Dezember 2008 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Dezember 2008

Technik+Digitales

WARNENDES BRUMMEN

Künstliche Motorengeräusche sollen Hybridfahrzeuge im Straßenverkehr sicherer machen. Dazu hat der britische Autohersteller Lotus die „Safe and Sound Hybrid Technology“ entwickelt. Der Hintergrund: Autos mit leisem Elektroantrieb können von Fußgängern erst dann gehört werden, wenn... mehr

Gesundheit+Medizin

GEN-BREMSE GEGEN HIV

Ein internationales Forscherteam hat die Ausbreitung des Aids-Erregers HIV im Blut von Mäusen stoppen können. Dazu benutzten die Wissenschaftler um Priti Kumar von der Harvard Medical School in Boston das Verfahren der RNA-Interferenz, mit dem sich einzelne Gene abschalten lassen. Zunächst waren... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

DIE BUNTE SPUR

Auffällig bunte Insekten können Hinweise auf Heilpflanzen geben. Das haben Forscher um Todd L. Capson vom Smithsonian Tropical Research Institute in Panama entdeckt. Die Entomologen hatten im tropischen Regenwald zehn Pflanzen beobachtet, von denen bekannt ist, dass sie medizinische Wirkstoffe... mehr

Gesellschaft+Psychologie

GUTE BENOTUNG

Die Studenten an deutschen Universitäten sind mit der Qualität ihrer Ausbildung überwiegend zufrieden. Das hat das zehnte Studierenden-Survey des Bundesbildungsministeriums für das Wintersemester 2006/2007 ergeben. Damit liegen die Hochschulen erstmals seit Beginn der Umfrage im Jahr 1982 im... mehr

Allgemein

Kann ich helfen? Verschmitzt schaut

Kann ich helfen? Verschmitzt schaut er drein, der Service-Roboter Toomas, der Kunden der Baumarktkette Toom behilflich sein soll. Entwickelt wurde er von der TU Ilmenau und der MetraLabs GmbH. Toomas fragt nach den Wünschen der Kunden und führt sie dann zu dem entsprechenden Regal. Dazu sind auf... mehr

Gesundheit+Medizin

ETWAS SCHLEPPEN SCHADET NICHT

Für fast alle Bereiche des Lebens gibt es in Deutschland Vorschriften und Normen – auch für den Ranzen eines Schulkindes. Das Deutsche Institut für Normierung in Berlin legt in der DIN-Norm 58 124 fest: „Der gefüllte Ranzen sollte am Ende […] nicht mehr als zehn Prozent des... mehr

Allgemein

Steins in Sicht

„Wie ein Diamant am Himmel“, kommentierte Horst Uwe Keller vom Max-Planck-Institut für Sonnenforschung in Katlenburg-Lindau die Fotos des Planetoiden „2867 Steins“. Am 5. September 2008 um 20.58 Uhr Mitteleuropäische Sommerzeit passierte die Raumsonde Rosetta den 4 mal 5,9... mehr

Erde+Klima

Alles Schiebung

Hot Spots, heiße vulkanische Flecken der Erde wie unter Hawaii oder den Kanarischen Inseln, galten bisher als feste Marken im Geschiebe der Erdplatten. Doch neue Erkenntnisse bringen Unruhe in die irdische Forschung.... mehr

Allgemein

James Bond STAND PATE

Agent 007 rettete im Film oft die Welt – wobei ihm stets technische Spielereien zu Hilfe kamen, die ihm der Tüftler Q in Uhren oder Autos einbaute. Der neue „DVR Camcorder Pen“ von Brickhouse Security könnte einer Idee von Q entsprungen sein. Der Kugelschreiber ist mit Mikrofon und... mehr

Allgemein

Poren zum Trocknen

Energiesparen ist auch im Haushalt ein wichtiges Thema geworden. Der Hersteller von Küchengeräten Neff nutzt dafür in neuen Modellen von Geschirrspülern „Zeolithe“. Dieses Material sorgt dafür, dass Teller, Töpfe und Tassen schneller trocknen und zudem weniger Energie zum Heizen... mehr

Allgemein

Die Uhr am Ohr

Wenn künftig jemand mit seiner Uhr spricht, könnte er eine „ GM500″ am Arm tragen. Denn in diesem neuen Chronometer von General Mobile ist ein Handy integriert. Die Mobilfunk-Uhr ist mit einem 1,5 Zoll großen, berührungsempfindlichen OLED-Bildschirm und einem 128 Megabyte großen... mehr

Allgemein

Elektrische Hiebe

Wer lästige Insekten erschlägt, hinterlässt oft blutige Flecken. Keine ekligen Spuren erzeugt ein neues Gerät: ein elektrischer Fliegenfänger, der die Tiere per Stromschlag zur Strecke bringt. Das Tötungsinstrument sieht aus wie ein kleiner Tennisschläger. An seinem Griff befindet sich ein... mehr

Allgemein

Surfen auf der Mattscheibe

Immer auf Draht ist man mit den neuen LCD-Fernsehern des Modells 750 von Samsung. Denn die Geräte mit Bilddiagonalen von 40 bis 52 Zoll besitzen sogenannte RSS Feeds, über die man bequem per Knopfdruck auf der Fernbedienung aktuelle Nachrichten, Börsenkurse oder den Wetterbericht aufrufen kann... mehr

Allgemein

Frische Farbe für die Graue Welt

Die Fantasiestadt Chroma ist trist und grau, Farben und Spaß sind verboten. Mit einem fiktiven Farbroller kann der Spieler dieser Ödnis ein Ende bereiten und Chroma bunt einfärben. Das geht mit dem Controller der Wii sehr leicht: Statt Knöpfe zu drücken, bewegt man sich mit dem Steuergerät... mehr

Allgemein

SPIELEN ALS Therapie

Etwa jeder zwanzigste Grundschüler leidet an der Aufmerksamkeitsstörung ADHS. Diese Kinder sind sehr impulsiv und nicht in der Lage, sich auf eine gestellte Aufgabe zu konzentrieren. TAIL (Training von Aufmerksamkeit und Impulskontrolle als Lernspiel) wurde konzipiert, um von ADHS betroffene... mehr

Allgemein

Kleines Kino

Video-Beamer sind ideal geeignet, um Präsentationen oder Filme vorzuführen. Bisher waren sie jedoch nicht unbedingt für den Hausgebrauch bestimmt. Denn die meisten herkömmlichen Beamer sind schwer, teuer und müssen entweder fest installiert oder für jede Vorführung neu verkabelt und justiert... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Eine künstliche Augenlinse, die sich an die Nähe anpassen kann, ist eine große Herausforderung für Medizin und Technik. · Dabei müssen auf kleinstem Raum Bauteile zusammengefügt und gewebeverträglich verkapselt werden. · Zieltermin für den Einbau im Menschenauge ist das Jahr 2014.... mehr

Allgemein

… in Zahlen

Gründung: 1959 Unternehmensleitung (Lapp Holding): Ursula Ida Lapp, Andreas Lapp, Siegbert Lapp Mitarbeiter: rund 3000 Umsatz (2007/ 2008): geplant 1,2 Mrd. Euro Internet: www.lappkabel.de E-Mail: info@lappkabel.de... mehr

Allgemein

Das Unternehmen …

Als in den Fünfzigerjahren in Deutschland das Wirtschaftswunder begann und die industrielle Produktion auf Hochtouren lief, wuchs der Bedarf an Kabeln und Leitungen für elektrisch gesteuerte Geräte und Maschinen rasch. Doch das Einziehen von einzelnen Adern und Schaltlitzen in die... mehr

Technik+Digitales

Die Strippenzieher

Ob bei Produktionsrobotern, Windrädern oder auf Konzerten – wo elektrische Anlagen zu steuern sind, braucht man Kabel. Die Stuttgarter Firma Lapp sorgt für die richtige Verbindung.... mehr

Allgemein

Nichts für Weichlinge

Bevor ein neu entwickeltes Kabel des Unternehmens auf den Markt gebracht wird, muss es ein strapaziöses Testprogramm über sich ergehen lassen. Die Räume der Test- und Entwicklungszentren in Stuttgart und im französischen Forbach verfügen dazu über diverse physikalische, analytische und... mehr

Allgemein

ABGEHÄNGT

Seit dem europäischen „Brain Drain“ nach dem Zweiten Weltkrieg haben überwiegend die USA die fähigsten Theoretischen Physiker beschäftigt, die größten Experimente gebaut und die spektakulärsten Entdeckungen vermeldet. Doch in den letzten Jahren hat das Alte Europa die Neue Welt in... mehr

Allgemein

JESUS UND DER „MACHER“ PAULUS

Wo liegen die Ursprünge des Christentums? Wissenschaftler setzen alles daran, seine Erfolgsgeschichte zu rekonstruieren und die Wahrheit über die Schlüsselfiguren zu erfahren. So unterstreicht der Leipziger Forscher Jens Schröter: Jesus Christus war Namensgeber der neuen Religion, aber... mehr

Allgemein

Die Lösung des August-Preisrätsels

Bestimmen wir zunächst die Turmhöhe h, von der Tischplatte aus gerechnet. Für die beiden Positionen der Flasche erhält man mit dem Strahlensatz die Gleichungen (x + 75)/h = 75/25 und (x + 99 + 76)/h = 76/25. Dabei ist x der Abstand des Kirchturms von der ursprünglichen Position der Flasche... mehr

Allgemein

Die Quadratur der Schachfiguren

Alice stieg durch den großen Spiegel, der an der Rückwand ihres Zimmers hing. Überrascht stellte sie fest, dass das Glas nicht hart war, sondern wie ein weicher Nebelschleier ihr Gesicht streifte. Hinter dem Spiegel sah die Welt ganz anders aus, als sie sie kannte. Der Boden war ein riesiges... mehr

Allgemein

1

Im September wurde der Large Hadron Collider nach vielen Jahren Bauzeit in Betrieb genommen (hier ein Detektorring für den inneren Kern des riesigen ATLAS-Experiments, in dem Protonen mit großer Energie kollidieren). Was beobachteten die Physiker? a Protonen, die in den Vakuum-Röhren kreisten b... mehr

Allgemein

DIE ERSATZLINSE – VIER PRINZIPIEN

Für eine künstliche Augenlinse, die sich auf Ferne und Nähe einstellen kann, kommen zurzeit vier Prinzipien in Frage: 1. Eine verschiebliche Tripel-Optik. Dabei werden drei Kunstlinsen hintereinander geschaltet. Ein künstlicher Muskel bewegt die mittlere auf der Längsachse des Auges vor und... mehr

Allgemein

DIE SUPERLINSE

Augen, die noch im Alter scharf sehen – wer wünscht sich das nicht? Zwei deutsche Professoren wollen mit einer künstlichen Linse den alten Traum verwirklichen.... mehr

Astronomie+Physik

DIE SUPER-ZAHL

„Du hast mir schon oft erzählt, dass Zahlen interessant sind. Gibt es eigentlich Zahlen, die absolut super sind?“ Manchmal stellt mein Sohn Christoph einfach so eine Frage, die es in sich hat. „Also“, überlegte ich, „die alten Griechen kannten Zahlen, die sie ‚vollkommen‘... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Markus A. Rothschild (Hrsg.) TODSICHER oder die erstaunlichsten Fälle der Rechtsmedizin Militzke, Leipzig 2008, € 19,90 Markus A. Rothschild (Hrsg.) AUF MESSERS SCHNEIDE Spektakuläre Fälle der Rechtsmedizin Militzke, Leipzig 2006, € 19,90 INTERNET Kriminalistische Methoden des... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Mörder werden immer besser darin, die Spuren ihrer Taten zu verwischen. · Doch die Forensiker sind ihnen häufig einen Schritt voraus. · Viele Täter bleiben dennoch auf freiem Fuß, weil ihre Verbrechen nicht erkannt werden – besonders in Deutschland.... mehr

Allgemein

WOMIT VERBRECHER IN ZUKUNFT RECHNEN MÜSSEN

Das genetische Phantombild Um den genetischen Fingerabdruck eines Menschen zu erhalten, werden derzeit nur die Bereiche des Erbguts analysiert, die nicht codierend sind. Das heißt, die Buchstabenfolge der DNA-Bausteine Adenin, Guanin, Cytosin und Thymin sind in diesen Abschnitten scheinbar sinnlos... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

„VOLLKOMMEN ÜBERFLÜSSIG“

Die Ethikerin Eve-Marie Engels sieht keinen Nutzen im Klonen, der das Leid der Tiere rechtfertigen würde. Eve-Marie Engels ist Professorin für Ethik in den Biowissenschaften an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Sie war von Juni 2001 bis Februar 2008 Mitglied im... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Ganz der Papa

Die Tendenz, eher Söhne oder eher Töchter zu zeugen, erben Männer von ihren Eltern. Das zeigt eine statistische Untersuchung von Bevölkerungsdaten und Familienstammbäumen aus Nordamerika und Europa. Die Forscher um Corry Gellatly von der Universität in Newcastle... mehr

Umwelt+Natur

Leseraktion: Ihre Fragen zur Evolution

Die Experten für unsere Leseraktion sind Ulrich Kutschera, Professor für Evolutionsbiologie an den Universitäten Kassel und Stanford, Friedemann Schrenk, Leiter der Sektion Paläoanthropologie am Senckenberg-Institut in Frankfurt am Main und Axel Meyer, Professor für Zoologie ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Fundstück mit Hirn

In einem über 2.000 Jahre alten Schädel haben britische Forscher Reste des Gehirns entdeckt. Normalerweise gehen durch Verwesungsprozesse alle weichen Gewebe verloren. Die Forscher um Rachel Cubitt von der Universität York waren daher sehr erstaunt, als sie bei... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

2 : 0 für die Bitterschokolade

Dunkle Schokolade hilft, den Appetit zu zügeln: Die schwärzere Schokoladenvariante hat eine deutlich stärkere sättigende Wirkung als Milchschokolade. Das Verlangen nach immer mehr Süßem sinkt ebenso wie die Lust auf salzige und fettreiche Snacks, haben dänische... mehr

Umwelt+Natur

Wo Elefanten alt werden

Elefanten in Zoos haben eine wesentlich geringere Lebenserwartung als in Freiheit lebende Tiere. Das haben britische Forscher bei der Analyse der Lebensdaten von 4.500 afrikanischen und asiatischen Elefanten nachgewiesen. Die eingesperrten Dickhäuter leiden unter vielen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Gentherapie mit Biss

Zahnärzte könnten Parodontitis in Zukunft mit Hilfe einer Gentherapie behandeln. Ein erster Schritt dorthin ist jetzt US-Forschern gelungen: Sie konnten bei Ratten die Zerstörung der Knochen durch die chronische Zahnfleischentzündung deutlich verringern, indem sie den... mehr

Umwelt+Natur

Krumme Dinger

Wir schauen in den brennenden Christbaum, und sinnieren, was es bedeutet, wenn in diesen nasskalten Wintertagen, an denen Banken, Firmen, ja ganze Staaten ob der Finanzkrise ins Schlingern geraten, wenn ebendann hoch bezahlte EU-Granden sich auf die Schulter klopfen, dass sie wegweisende... mehr

Interview mit einem Schöpfer

„Natürlich habe ich die Welt erschaffen – wer denn sonst?“

Das Fliegende Spaghetti-Monster über falsche Wahrheit und seine Konkurrenz zur Schöpfungslehre. Unsere Ehrerbietung, Euer Nudeligkeit. Ihr Prophet, der Physiker Bobby Henderson, behauptet, Sie hätten das Universum erschaffen. Natürlich war ich das – wer denn sonst? ... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Außerirdische Kleider

Bild: Ein im doppelten Sinne anziehendes Bild: Künstler haben aus Astrofotos Anzüge geschneidert. Das rot leuchtende ionisierte Wasserstoffgas des Carinanebels. Die Milchstraße vom Gamsberg in Namibia aus gesehen.... mehr

Das ganze Universum in einem Buch

Giles Sparrow: Der Kosmos

Gebundene Ausgabe – 224 Seiten Kosmos Verlag; 1. Auflage(September 2008) – 68,- € ISBN: 3440113523 Jetzt bestellen: AMAZON... mehr

Natur im Rausch

Volkhard Hofer: Wunder Welt

Gebundene Ausgabe – 238 Seiten C. Brandstätter Verlag; 1. Auflage(September 2008) – 58,- € ISBN: 3850332071 Jetzt bestellen: AMAZON... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Süße Sucht

Zucker kann tatsächlich süchtig machen. Diese Erfahrung mussten jetzt einige Ratten in einem amerikanischen Labor machen, als sie regelmäßig Zucker im Überschuss vertilgten: Mit der Zeit steigerten sie nicht nur ihren Konsum, sie litten auch unter typischen ... mehr

Umwelt+Natur

Was Delfinchen nicht lernt?

Auch bei Delfinen gibt es offenbar Arbeiten für Männer und Arbeiten für Frauen. So interessieren sich männliche Delfinjungen weniger für das Erlernen einer bestimmten Jagdtechnik als ihre Schwestern. Das haben Forscher um Janet Mann von der Georgetown-Universität in... mehr

Astronomie+Physik

Die Wellen-Heizung

Der Planet Jupiter kann in seinen Eismonden so starke Gezeitenkräfte hervorrufen, dass unter ihrer dicken Eisdecke ein flüssiger Ozean schwappt. Die Gezeitenkräfte verursachen in den Ozeanen Wellenbewegungen und -strömungen, die Wärme in die Umgebung abgegeben und das... mehr

Astronomie+Physik

Ein Monster im Visier

Ein internationales Forscherteam hat den bislang besten Nachweis für ein supermassives Schwarzes Loch im Zentrum unserer Milchstraße geliefert. Die Astronomen um Stefan Gillessen vom Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik in Garching bei München werteten... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Echte Hohlköpfe

Dass Dinosaurier ein Spatzenhirn hatten, wissen Paläontologen schon lange. Nun fanden Lawrence Witmer und Ryan Rydgeley heraus, dass die Schreckensechsen außerdem Hohlköpfe waren: Die riesigen Schädel von Tyrannosaurus rex und seinen Verwandten waren voll mit... mehr

Astronomie+Physik

Verspätung: 436 Jahre

Zum ersten Mal habe Astronomen das Licht einer Supernova aus unserer eigenen Galaxie aufgefangen und analysiert. Tychos Supernova, die im Herbst des Jahres 1572 aufleuchtete und bis 1574 sichtbar blieb, war die thermonukleare Explosion eines weißen Zwergsterns, berichten... mehr

Umwelt+Natur

Neid auf vier Pfoten

Hunde können Neid empfinden, wenn sie sich ungerecht behandelt fühlen. In Experimenten mit den Tieren fanden Wissenschaftler um Friederike Range von der Universität Wien nun heraus, dass die Tiere sensibel auf ungleiche Belohnung reagieren können. Bisher waren solche... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Wie Meteoriten das Leben brachten

Die ersten Bausteine des Lebens könnten sich bei Meteoriteneinschlägen in den Ur-Ozeanen der jungen Erde gebildet haben: Japanischen Forschern ist jetzt bei einer Simulation der Bedingungen bei solchen Einschlägen im Labor gelungen, eine Mischung organischer Verbindungen... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Sauber macht bunt

Mit dem Wandel der Schadstoffbelastungen in der Luft verfärben sich auch die Gebäude der großen Städte. So könnte das Grau-in-Grau der Wolkenkratzer und Kathedralen bald der Vergangenheit angehören, denn durch die Oxidation der angelagerten Rußpartikel beginnen sich... mehr

Allemeyer, Marie Luisa

Fewersnoth und Flammenschwert – Stadtbrände in der frühen Neuzeit

Als „Zornstraffen Gottes“ oder „Lands-verderbliche Zufälle“ wurden die häufigen Stadtbrände in der Frühen Neuzeit gesehen. Für die betroffenen Städte konnte der Verlust von wichtigen Gebäuden wie Kirchen und Waisenhäusern und der Wegzug der verarmten Bevölkerung den ökonomischen... mehr

Astronomie+Physik

Probleme auf der Sonne

Die Sonne galt bisher eigentlich als recht gut erforscht. Modelle und Messwerte ließen sich schlüssig in Einklang bringen. Doch jetzt deuten neue Ergebnisse darauf hin, dass die chemische Zusammensetzung der Sonne anders ist als bisher angenommen. Das hat nicht nur... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Den Tod im Auge sehen

Wie lange ein Mensch bereits tot ist, lässt sich mit Hilfe neuer Analysemethoden präziser bestimmen: Spanische Mediziner haben dazu ein Computerprogramm entwickelt, das anhand von Material aus dem Auge der Leiche eine genaue Einschätzung des Todeszeitpunkts ermöglicht... mehr

Astronomie+Physik

Der Komet aus irgendwo

Der Komet Machholz-1 ist einzigartig unter den Schweifsternen des Sonnensystems: Seine chemische Zusammensetzung unterscheidet sich drastisch von allen anderen Kometen. Es könnte sein, dass der Exot ein Einwanderer ist, der in einer fernen Gegend des Kosmos entstand... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Glück zieht Kreise

Glücksgefühle entfalten kollektive Wirkung: Sie breiten sich selbst unter Menschen aus, die nur über mehrere Ecken miteinander bekannt sind. Das haben die amerikanischen Forscher Nicholas Christakis von der Harvard-Universität und James Fowler von der Universität von... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Toleranz per Nabelschnur

Während der Schwangerschaft gelangen überraschend viele Zellen der Mutter in den Fötus. Diese mütterlichen Zellen regen die Produktion von speziellen Immunzellen an, berichten amerikanische Forscher der Universität von Kalifornien in San Francisco. Diese Zellen ... mehr

Umwelt+Natur

Schlechte Schleich-Bilanz

Der schleichende Gang einer Katze wirkt zwar elegant, ist aber sehr ineffizient: Die Tiere benötigen für ihr gleichmäßiges Gleiten relativ betrachtet viel mehr Energie als beispielsweise Hunde, die dank eines geschickten Wechsels aus Auf- und Ab-Bewegungen äußerst... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Angst fliegt in der Luft

Angst wirkt ansteckend und kann über den Geruch unbewusst von einer Person auf eine andere übertragen werden. Darauf deuten Experimente amerikanischer Forscher mit Angstschweiß hin, dessen Geruch bei den Probanden eine Angstreaktion im Gehirn auslöste. Damit reagieren... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Niederlage für die Krebsstammzellen

Der Anteil tumorbildender Zellen in Krebsgeschwüren ist vermutlich viel höher als bisher angenommen. Das haben amerikanische Forscher bei Untersuchungen an Hautkrebs bei Mäusen herausgefunden. Demnach können nicht nur die selten vorkommenden Krebsstammzellen einen neuen... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Ich werde Du

Wissenschaftler haben bei den Teilnehmern eines Experiments die Illusion erzeugt, sie befänden sich in einem anderen Körper. Dabei sahen die Testpersonen dank eines ausgeklügelten Systems aus Kameras und Displays eine Puppe oder einen anderen Menschen so vor ihren Augen... mehr

Geschichte+Archäologie

Stimmige Vorlieben

Frauen bevorzugen in der Stillperiode höhere Männerstimmen. Das haben amerikanische Anthropologen herausgefunden, als sie Frauen des Jäger- und Sammler-Volkes der Hadza in Tansania Tonbänder mit Stimmaufnahmen vorspielten. Laut den Ergebnissen verschiebt sich bei Frauen... mehr

Geschichte+Archäologie

Moos im Magen

Der Steinzeitjäger Ötzi, der vor 5.200 Jahren in den Ötztaler Alpen starb, hatte zum Zeitpunkt seines Todes sechs verschiedene Sorten Moos in seinen Verdauungsorganen. Wahrscheinlich benutzte Ötzi einige der Gewächse für unterschiedliche Zwecke, zum Beispiel als... mehr

Umwelt+Natur

Was Elefanten bewegt

Die Wanderrouten von Elefanten geben Hinweise auf ihr inneres Befinden: Die Zufälligkeit und die Ruhezyklen dieser Bewegungen spiegeln den sozialen Status und die Umweltbedingungen wider. Das haben amerikanische Wissenschaftler um George Wittemyer von der Staatsuniversität ... mehr

Astronomie+Physik

Ein ruhiges Plätzchen zum Leben

Das Sonnensystem ist ein vergleichsweise ruhiges Plätzchen im Universum: Die große Mehrheit aller sonnenähnlichen Sterne in der Umgebung ist einem deutlich stärkeren Kometen- und Asteroidenbombardement ausgesetzt als die Sonne und ihre Planeten, zeigt eine Studie von... mehr

Umwelt+Natur

Warum warme Ohren größer werden als kalte

US-Forscher haben entdeckt, warum Wüstenfüchse längere Beine und größere Ohren haben als ihre Verwandten aus den kalten Polargebieten: Die Umgebungstemperatur beeinflusst direkt das Knorpelwachstum, konnten sie im Labor nachweisen. Je wärmer es ist, desto schneller... mehr

Neu aus der natur+kosmos-Redaktion.

Die Bio-Macher

„Danke für die „Die Bio-Macher“. Ein sehr gelungenes Buch.“ Boris Preckwith, Sielmann Stiftung: „Die Bio-Macher“ – das ist ja eine richtige Schatztruhe. Genau so etwas habe ich gesucht!“ Mattias Kiefer, Umweltbeauftragter Erzbischöfliches Ordinariat... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Nikotin hält wach

Rauchen in der Schwangerschaft hat bei zu früh geborenen Säuglingen besonders negative Folgen. Das haben Forscher aus Frankreich in einer Studie an Neugeborenen herausgefunden. Demnach wirkt sich das Nikotin nicht nur negativ auf das Geburtsgewicht der Kleinkinder aus... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kraftwerksprobleme im Neandertal

Die Neandertaler konnten Nährstoffe möglicherweise nicht so effizient in Energie umwandeln wie ihre Konkurrenten, die anatomisch modernen Menschen: Ihre Mitochondrien, die winzigen Kraftwerke innerhalb der Körperzellen, scheinen eher auf die Produktion von Wärme als auf... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Keine Schneeball-Erde

Vor mehr als 600 Millionen Jahren herrschten zwar extrem frostige Zeiten auf der Erde, aber der Planet verwandelte sich wohl nicht komplett in einen weißen Schneeball. Am Rand der Kontinente schoben sich Gletscher wiederholt ins eisfreie Meer und zogen sich wieder zurück... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ky|mo|graf  〈m. 16; Med.〉 Gerät zur Aufzeichnung rhythmischer Bewegungen; oV Kymograph ... mehr

Pa|ra|pha|ge  〈m. 17; Biol.〉 Tier, das auf einem anderen lebt, ohne diesem zu nützen od. zu schaden [<grch. para ... mehr

Bucht  〈f. 20〉 1 ins Land eingreifender Teil von Meeren od. Binnengewässern 2 Flachlandvorsprung am Gebirgsrand (Tiefland~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige