Anzeige

Archiv Januar 2009

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mit eigenen Stammzellen gegen MS

Körpereigene Stammzellen scheinen Multiple Sklerose bremsen zu können ? vorausgesetzt, die Behandlung erfolgt in einem frühen Stadium. Darauf deuten zumindest die Ergebnisse einer kleinen Studie mit 21 MS-Patienten hin, deren hyperaktives Immunsystem zerstört und anschließend mit ihren eigenen blutbildenden Stammzellen... mehr

Erde|Umwelt

Serotonin macht Heuschrecken gesellig

Der Botenstoff Serotonin macht aus harmlosen, einzeln lebenden Wüstenheuschrecken gesellige Tiere. Diese rotten sich dann in riesigen Schwärmen zusammen und verwüsten ganze Landstriche. Das haben Zoologen in Versuchen mit den Insekten herausgefunden. In scheuen Heuschrecken fanden sie dabei etwa dreimal weniger... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Rhythmus der Gemeinsamkeit

Synchrones Verhalten wie Singen, Tanzen oder Marschieren fördert das Gemeinschaftsgefühl. Die Menschen sind dann eher dazu geneigt, miteinander zu kooperieren. Außerdem verhindern synchrone Aktivitäten wie der Gesang in Kirchen, das Tanzen auf Partys oder das Marschieren beim Militär, dass Einzelne aus der Reihe tanzen... mehr

Erde|Umwelt

Fingerabdruck mit Funktion

Wenn Finger über eine Oberfläche streichen, erzeugt die Riffelung der Fingerspitze Vibrationen auf der Haut, wodurch winzige Unebenheiten spürbar werden. Das haben französische Forscher anhand eines künstlichen Tastsensors gezeigt. Ein künstlicher Fingerabdruck aus Gummi verstärkte Vibrationen in einer Frequenz, die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Neuronaler Zeitstempel

Neu entstehende Nervenzellen in der Hirnregion Gyrus Dentatus verknüpfen Erinnerungen, die aus demselben Zeitraum stammen, aber ansonsten nichts miteinander zu tun haben. Dadurch wissen wir beispielsweise, was wir gerade frühstückten, als wir von Barack Obamas Wahlsieg in der Zeitung lasen. Das schließen Forscher aus... mehr

Astronomie|Physik

Wetterbericht für HD80606b

Auf einem 200 Lichtjahre von der Erde entfernten Gasplaneten herrschen extreme Temperaturschwankungen: Innerhalb von sechs Stunden heizt sich der Planet um 700 Grad auf, wenn seine Umlaufbahn ihn nah an seine Sonne bringt, haben Astronomen beobachtet. Kurz davor bewegte sich der Planet genau hinter dem Stern vorbei, was den... mehr

Erde|Umwelt

Dankbares Großvieh

Kühe, denen der Bauer einen Namen gegeben hat, geben mehr Milch. Sie sind glücklicher und entspannter, wenn der Landwirt zu ihnen eine persönliche Beziehung aufbaut, sagen britische Forscher. Das danken die Tiere ihm mit rund 250 Liter mehr Milch im Jahr, schließen die Agrarforscher um Peter Rowlinson von der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Endlager der Erinnerung

Im Gehirn gespeicherte Erinnerungen verlagern sich mit den Jahren vom zentral gelegenen Hippocampus zum Parietallappen unter der Schädeldecke. Das haben US-Forscher festgestellt, als sie die Gehirnaktivität von Freiwilligen beobachteten, während diese sich an Ereignisse in der Vergangenheit erinnerten.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gesund sprinten

Ein kurzes, aber intensives Intervalltraining bringt den Stoffwechsel so richtig in Schwung und kann damit Herzkreislauferkrankungen und Diabetes vom Typ 2 vorbeugen. Zehn- bis fünfzehn Minuten einer sportlichen Intensivbelastung alle paar Tage könnten schon ausreichen, um das Risiko für Diabetes zu senken, schließen... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Duell mit drei Hörnern

Der Triceratops benutzte seine drei Hörner und seinen Nackenschild nicht nur zum Angeben, sondern auch zum Kämpfen. Das schließen Paläontologen aus einer Analyse alter Kampfspuren an fossilen Knochen der Dinosaurier. Vermutlich gingen die Tiere vor allem mit ihren beiden ausgeprägten Stirnhörnern aufeinander los und... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Wie man Gold hart macht

Eine Mischung zwischen Festkörper und Plasma ? in diesen exotischen Zustand haben Physiker von der Universität von Toronto dünne Goldfilme versetzt. Die Forscher erhitzten das Edelmetall extrem schnell mit einem Laser und wandelten es dadurch in sogenannte warme dichte Materie („warm dense matter“) um. Die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Voller Bauch lernt nicht gern

Wenn Menschen weniger Kalorien essen, verbessert sich ihre Gedächtnisleistung. Das haben Wissenschaftler von der Universität Münster in einer Studie mit älteren Freiwilligen herausgefunden. Zurückzuführen ist der Effekt wahrscheinlich auf eine Abnahme des Insulinspiegels während des Fastens und eine Dämpfung von... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Was Stress in der Kindheit anrichtet

Die Folgen von extremem psychischen Stress und Missbrauch in der frühen Kindheit lassen sich im Immunsystem noch nach Jahren nachweisen. Das haben US-Forscher bei der Untersuchung von Kindern zwischen 9 und 14 Jahren gezeigt, die als kleine Kinder missbraucht worden waren oder ihre ersten drei Lebensjahre in Waisenhäusern... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

In den Mittelpunkt geboren

Wie viele und welche Arten von sozialen Kontakte Menschen im Leben knüpfen, ist zum Teil genetisch bestimmt. Das schließen US-Forscher aus einer Studie mit 1.100 Zwillingen. Auf Basis dieser Ergebnisse haben sie ein neues Simulations-Modell für soziale Netze entwickelt, das dem Einfluss individueller Eigenschaften besser... mehr

Erde|Umwelt

Fleißige Hummeln aus der Fremde

Immer mehr Obst- und Gemüsebauern kaufen Hummeln als Bestäuber. Mehr als eine Million Völker sind in den vergangenen Jahren an Landwirte verkauft worden. Doch meist stammen die Insekten aus dem Mittelmeerraum. Die artfremden Tiere gefährden hierzulande die Wildhummel, befürchten Experten. Ein hessisches Unternehmen... mehr

Technik|Digitales

Stradivaris Chemiebaukasten

Der herausragende Klang einer Stradivari hängt wohl auch mit der Vorbehandlung des Holzes mit aggressiven Chemikalien zusammen: In Holzproben von Geigen des Baumeisters Antonio Stradivari und seines Kollegen Giuseppe Guarneri fanden der US-Biochemiker Joseph Nagyvary und seine Kollegen Hinweise auf Borax und andere... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Nachtragende Zellen

Wissenschaftler haben einen Mechanismus entdeckt, der Zellen im Gehirn ein Kurzzeitgedächtnis von bis zu einer Minute verleiht. Mit diesem Gedächtnis können Informationen kurzzeitig zwischengespeichert werden, was beispielsweise bei der Verarbeitung von Sinneseindrücken im Gehirn eine Rolle spielt. Entdeckt haben der... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Darwinjahr 2009

Der Vater der Evolutionstheorie hat dieses Jahr Doppeljubiläum: Charles Darwins Geburtstag jährt sich zum 200., das Erscheinen seines Buches zur Entstehung der Arten zum 150. Mal. Jede Menge neuer Darwin-Bücher kommen deshalb auf den Markt. Hier eine Auswahl der besten. „Und nun, lieber Leser, der Du mit... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Ein Blick für Süßes

Frauen haben ein besonders feines Auge dafür, wie niedlich ein Baby ist ? allerdings nur, bis sie in die Wechseljahre kommen. Danach schneiden sie bei der Beurteilung des Niedlichkeitsfaktors ebenso schlecht ab wie Männer aller Altersgruppen, hat jetzt ein britisch-deutsches Psychologenteam gezeigt. Verantwortlich für... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Von Anfang an den richtigen Biss

Auch wenn Milchzähne nach wenigen Jahren wieder ausfallen, haben sie großen Einfluss auf die Gesundheit der bleibenden Zähne. Eltern können mit der richtigen Pflege die Weichen für gesunde Zähne bei ihrem Nachwuchs stellen – und das bevor der erste Milchzahn überhaupt durchgebrochen ist.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Kindheit in Indien

Einblicke in die faszinierende Welt der Kindheit im kolonialen Indien, wie sie Rudyard Kipling beschrieben hat. Oben: eine englische Familie mit einem Diener und der für die Kinderbetreuung zuständigen „Ayah“.... mehr

Geschichte|Archäologie

Wie Helicobacter um den Pazifik reiste

Aus dem Sprachgebrauch und den Magenbakterien heutiger Bewohner Südostasiens haben zwei Forschergruppen rekonstruiert, wie die Menschen vor Jahrtausenden diese Inselwelt besiedelt haben. Demnach überwanden vor rund 5.200 Jahren Bewohner des heutigen Taiwan das Meer zu den Philippinen. In weiteren Expansionsschüben... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Schlüsselkompetenz Körpersprache

Schizophrene sind schlechter als gesunde Menschen in der Lage, nicht-verbal zu kommunizieren, also über Mimik und Körpersprache. Sie können sich auch schlechter ausmalen, was andere Leute gerade fühlen und denken ? und sind damit weniger zu sozialem Umgang fähig. Deutsche Forscher haben diese Mängel nachgewiesen und... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Das Gasproblem der Erde

Aus Gaslagern in der Erdkruste entströmt mehr Ethan und Propan als gedacht. Die Gase entstehen zusammen mit Methan in unterirdischen Lagern und vulkanisch aktiven Regionen. Das haben italienische Geologen herausgefunden, als sie die Konzentration der Gase in der Luft an 238 Stellen auf der Welt untersuchten. Diese... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Das Jahr der Astronomie

Die UNESCO und die Internationale Astronomische Union haben 2009 zum Internationalen Jahr der Astronomie erklärt. Hintergrund ist die erstmalige Verwendung eines Fernrohrs für astronomische Beobachtungen durch Galileo Galilei, die sich 2009 zum 400. Mal jährt. Die Geschichte der Astronomie reicht jedoch sehr viel weiter... mehr

Erde|Umwelt

Was Elefantentrauer anrichtet

Der Verlust von Familienmitgliedern beeinträchtigt das Leben afrikanischer Elefanten auch noch knapp zwanzig Jahre später. Vor allem erwachsene Weibchen, die ihre weiblichen Verwandten verlieren, haben ein deutlich verändertes Sozialleben, zeigte jetzt eine Untersuchung im Mikume-Nationalpark in Tansania. Dort wurden in... mehr

Technik|Digitales

Schaltkreis aus Plastik

Aus einem billigen und stabilen Kunststoff haben amerikanische und deutsche Forscher einen besonders gut funktionierenden Plastiktransistor gebaut. Die Beweglichkeit der Elektronen in dem Bauteil ist deutlich höher als in anderen Kunststoffmaterialien, haben die Materialforscher um Antonio Facchetti vom Unternehmen Polyera... mehr

Astronomie|Physik

Wie uns der Mond den Rücken kehrte

Der Mond hat der Erde vor etwa vier Milliarden Jahren die Seite zugewandt, die heute von ihr wegweist. Das haben Mark Wieczorek und Matthieu Le Feuvre vom Institut für Geophysik in Paris bei einer Untersuchung von Einschlagkratern herausgefunden. Diese Rückseite des Mondes kennen Nicht-Astronauten heute höchstens von... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Im Süden was Neues

Die globale Erwärmung macht auch vor der Antarktis nicht halt. Vor allem die Westantarktis, der Südamerika und dem Pazifik zugewandte Teil des Kontinents, hat sich in den vergangenen 50 Jahren um 0,5 Grad Celsius erwärmt, berichten Eric Steig und Kollegen. Die Forscher bezogen erstmals Satellitendaten in eine... mehr

Vom Selbstverständnis führender Offiziere

Die Generalität im NS-Staat

Zahlenmäßig bestimmte seit 1935 eine forcierte Aufrüstung die Entwicklung von Generalität und Admiralität. Ihre Probleme spiegeln die bloßen Zahlen allerdings nur unzureichend. Mit Ausnahme der sowjetischen Streitkräfte sah sich nach dem Ersten Weltkrieg keine andere Armee der europäischen Großmächte einem... mehr

Ludwig Beck und Franz Halder

Konträre Haltungen

Beck und Halder: zwei hohe Generäle der Wehrmacht, die im „Dritten Reich“ Karriere machten – der eine bis 1938, der andere als sein Nachfolger vor allem danach. Schaut man auf ihre Karrieren, überwiegen zunächst mancherlei Gemeinsamkeiten. Der zweite Blick korrigiert diesen Eindruck: Geradezu paradigmatisch... mehr

Erhard Milch

Der Architekt der Luftwaffe

Generalfeldmarschall, Staatssekretär der Luftfahrt, Generalinspekteur der Luftwaffe, Generalluftzeugmeister und Präsident der Deutschen Lufthansa – Erhard Milch (1892–1972), war mit dem Aufstieg und Untergang des „Dritten Reiches“ an herausragender Stelle eng verbunden.... mehr

Karl Dönitz

Eine deutsche Karriere?

Karl Dönitz war Seeoffizier im Ersten und Oberbefehlshaber der Kriegsmarine imZweiten Weltkrieg. Er war ein überzeugter Anhänger des nationalsozialistischen Systems. Vor dem Vorwurf, den Seekrieg mit verbrecherischen Mitteln geführt zu haben, nahmen ihn in Nürnberg jedoch auch die einstigen Kriegsgegner in Schutz.... mehr

Erwin Rommel

Der unpolitische Troupier?

Der „Mythos Rommel“ wirkt bis heute fort, kein anderer deutscher Oberbefehlshaber des Zweiten Weltkriegs hat jemals seine Popularität erreicht. Doch erst vor dem Hintergrund der drohenden Niederlage erkannte der Feldmarschall, dass Hitler Deutschland in den Untergang führte. Umstritten ist, welche Konsequenzen Rommel... mehr

Erich von Manstein

Der Feldmarschall, der nicht meutern wollte

Ein Mann wird zum Symbol. In Mansteins Person verdichtete sich das für die bundesdeutsche Geschichtspolitik so wichtige und sinnstiftende Konstrukt, dass die Wehrmacht mit ihren 18 Millionen Angehörigen nicht an den ideologisch motivierten Kriegsverbrechen einiger tausend fanatischer Nazis beteiligt gewesen sei.... mehr

Der Einsturz der Brücke am Tay

Inferno in der Hexenküche

Am 28. Dezember 1879 stürzte die Brücke über den Firth of Tay im Norden Schottlands ein und riss einen Personenzug mit 75 Fahrgästen mit sich. Die Untersuchung der Unglücksursache förderte haarsträubende Fehler bei Bau und Unterhaltung der damals weltweit größten Brücke zutage. Der Glaube der Menschen an die... mehr

Erde|Umwelt

Die Nebenwirkungen der Gemütlichkeit

Die Abgase aus Dieselfahrzeugen galten bislang als besonders schädlich. Doch der Rauch aus Kachel- und Holzöfen kann nicht weniger Gefahren bergen, wiesen Züricher Forscher in Vergleichsexperimenten nach. Obendrein können Kaminbesitzer beim Heizen viel falsch machen und dadurch die Giftfracht aus dem Schornstein noch um... mehr

DAMALS 02/2009

Generäle unterm Hakenkreuz

Das Bild der deutschen Generalität im Nationalsozialismus ist vielschichtig: Fanatische Nationalsozialisten gab es ebenso wie unpolitische Militärs, opportunistische Karrieristen und – wenngleich selten – überzeugte Hitler-Gegner wie General Ludwig Beck, der bereit war, für seine moralischen Überzeugungen das eigene Leben einzusetzen... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 149

„Ich halte mich für einen besseren Deutschen als all jene, die hinter Hitler herlaufen. Mein Plan und meine Pflicht ist es, Deutschland und die Welt von dieser Pest zu befreien. “ Unsere Frage: Dieser General war ein Lichtblick in dunkler Zeit. Lösung anzeigen... mehr

Astronomie|Physik

Wie aus einem Staubring vier Planeten wurden

Würde man die vier inneren Planeten des Sonnensystems nebeneinanderlegen, ergäbe sich eine fast symmetrische Anordnung: Die zwei großen Planeten Venus und Erde werden von den kleineren Geschwistern Merkur und Mars eingerahmt. Die Reihenfolge ist kein Zufall, berichtete der Astronom Bradley Hansen kürzlich auf einer... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Angst ohne Gesicht

Angst äußert sich schon in der Körperhaltung: Auch ohne das Gesicht eines Gegenübers zu sehen, können Menschen blitzschnell erkennen, ob ein anderer Angst hat. Innerhalb von nur 20 Millisekunden hat das Auge die Situation erkannt und den Angsthasen identifiziert, haben schottische Psychologen jetzt herausgefunden... mehr

Erde|Umwelt

Lärmschutz, hausgemacht

Das Ohr kann die Hörempfindlichkeit herabsetzen und sich dadurch vor Lärm schützen. Das schließen Wissenschaftler aus Versuchen mit Mäusen, bei denen der Mechanismus erfolgreich gegen dauerhafte Hörschäden schützte. Bisher war nicht genau bekannt, warum das Ohr seine Empfindlichkeit herabsetzen kann. Möglicherweise... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Darmflora durch dick und dünn

Im Verdauungstrakt von zu dicken Menschen leben andere Bakterienarten als in dem von Normalgewichtigen. Die Bakterien entscheiden demnach möglicherweise mit, wie schnell Menschen Fett ansetzen. Das hat der Mediziner John DiBaise von der Mayo-Klinik in Phoenix herausgefunden, als er mit Hilfe von zwei Umweltingenieuren... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mimik mit Nebenwirkung

Die Mundstellung von Menschen beeinflusst, wie sie Gesprochenes wahrnehmen. Das haben US-amerikanische Forscher entdeckt. Die Teilnehmer einer Studie hörten unterschiedliche Dinge, als ein Roboter ihre Gesichtshaut in verschiedene Richtungen verzog. Zwischen der Stellung der Gesichtsmuskeln und dem Verständnis von... mehr

Erde|Umwelt

Rauchen ist Geschmacksache

Nikotin wirkt nicht erst im Gehirn, sondern bereits auf der Zunge: Deren Geschmacksknospen enthalten spezielle Andockstellen für das Suchtmittel, die ein einzigartiges Geschmacksempfinden auslösen und damit wohl eine wichtige Rolle beim Entstehen der Nikotinabhängigkeit spielen. Die Erkennungsmoleküle arbeiten dabei... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Lernen unter Strom

Eine Stimulation des Gehirns mit leichten elektrischen Impulsen steigert die Fähigkeit, neue Bewegungen zu lernen. Das haben Forscher aus den USA und Deutschland bei motorischen Tests mit Freiwilligen gezeigt. Stimulierten die Wissenschaftler während des fünftägigen Trainings regelmäßig die für feine Bewegungen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wenn das Fingerspitzengefühl fehlt

Das Karpaltunnelsyndrom ist schon so etwas wie eine Volkskrankheit. Ein eingeklemmter Nerv in der Mittelhand verursacht kribbelnde Finger und Taubheitsgefühle. Schmerzen schränken Betroffene bei alltäglichen Tätigkeiten wie Autofahren oder Telefonieren erheblich ein. Eine Operation bringt jedoch meist schnelle Abhilfe:... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Internet Homepage des Tübinger Max-Planck-Instituts für biologische Kybernetik: www.kyb.mpg.de Homepage des Cyberneums mit Erklärung zahlreicher Experimente: www.cyberneum.de „Virtual Tübingen“ mit zahlreichen Erklärungen und Animationsfilmen: virtual.tuebingen.mpg.de... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Das Stuttgarter Windauto kann flott fahren – selbst frontal gegen den Wind. · Es wiegt nur rund 100 Kilogramm. · Autos mit Druckluftantrieb könnten überschüssig erzeugte Windenergie zwischenspeichern.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET Informationen zum Norovirus, Verhaltens- und Hygienemaßnahmen: www.rki.de (klicken: Infektionskrankheiten von A–Z) Wissenschaftliche Links (nicht nur zu Noroviren): www.virology.net LESEN Walter Doerfler VIREN: Krankheitserreger und Trojanisches Pferd (Taschenbuch) Springer, Berlin 2007, € 19,95 KONTAKT Prof. Dr. Axel Kramer... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Jens Schröter JESUS VON NAZARET Jude aus Galiläa – Retter der Welt Evangelische Verlagsanstalt Leipzig 2006, € 18,80 Gerd Lüdemann DER ERFUNDENE JESUS Unechte Jesusworte im Neuen Testament zu Klampen, Springe 2008, € 12,80 Jürgen Roloff JESUS C.H. Beck München 2000, € 7,50 Stephen Tomkins PAULUS UND SEINE WELT Herder Freiburg... mehr

Allgemein

PETER PILHOFER

Seit 30 Jahren wandert Peter Pilhofer auf den Spuren des Paulus durch Griechenland und Kleinasien. Auch wenn er noch keinen archäologischen Beleg für die Wanderschaft des Apostels gefunden hat, zieht er einen wissenschaftlichen Gewinn aus seinen Exkursionen. Das Credo des Theologieprofessors von der Universität Erlangen-Nürnberg lautet: Wer... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Durch Paulus‘ Missionierung wurde der Grundstein für eine neue Religion gelegt. Beabsichtigt war das nicht. · Neu an Paulus‘ Botschaft waren die Nächstenliebe und die Solidarisierung mit den Armen und Schwachen. · Die ersten Gottesdienste glichen Vereinsversammlungen, bei denen es reichlich zu essen gab.... mehr

Allgemein

GUT ZU WISSEN: DAS NEUE TESTAMENT

Das Neue Testament umfasst 27 Schriften in griechischer Sprache: 4 Evangelien, 21 Briefe, die Apostelgeschichte und die Johannesapokalypse. Zusammen mit der jüdischen Bibel – dem Alten Testament – bilden sie die christliche Bibel. Die erste Generation der christlichen Gemeinschaft kam mit den Erzählungen der „Jesus-Tatzeugen“ aus... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Das Christentum ist eine geschichtlich begründete Religion. · Jesus sah sich unter den vielen Predigern seiner Zeit als alleiniger Repräsentant Gottes. · Doch außerhalb Galiläas und Judäas kannte ihn niemand.... mehr

Allgemein

ERNST PETER FISCHER

lehrt und forscht als Professor für Wissenschaftsgeschichte an der Universität Konstanz. Vor seiner Habilitation in Wissenschaftsgeschichte studierte Fischer (Jahrgang 1947) Mathematik und Physik an der Universität Köln und promovierte in Biologie am California Institute of Technology in Pasadena (USA). Er ist Autor zahlreicher populär... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Die Überlebenskraft des Christentums rührt von seiner Streitkultur her. · Der Buddhismus stellt das Gegenstück dar: Statt zu streiten, werden Spannungen geduldig hingenommen. · Das Judentum wirkt zu wenig missionarisch, um eine Weltreligion zu werden.... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Biophysik an lebenden Zellen: ein neues Forschungsfeld mit aufregenden Perspektiven. · Schon jetzt lassen sich mit einem „optischen Strecker“ Stammzellen berührungsfrei von ausgereiften Zellen unterscheiden – wichtig für Forschung und Medizin. · Hochgestecktes Ziel: Querschnittslähmungen verhindern und sogar heilen.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET Jochen Gucks Arbeitsgruppe in Cambridge ist zu finden unter: www.bss.phy.cam.ac.uk/~jg473/ (samt einer hübschen Animation des „ optischen Streckers“)... mehr

Allgemein

gut zu wissen: Leben

Laut dem Internet-Lexikon Wikipedia ist Leben „die charakteristische, aber schwierig zu definierende Eigenschaft, die Lebewesen von toter Materie unterscheidet“. Tatsächlich gibt es bis heute keine allgemeingültige naturwissenschaftliche Definition von Leben. Meist wird ein Katalog von Kriterien benutzt, die zutreffen müssen, um ein... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Französische Forscher haben in Amöben ein Virus gefunden, das andere Viren infiziert und krank macht. · Verwandte des Winzlings könnten eine entscheidende Rolle in der Ökologie der Ozeane spielen.... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Ethiker und Kulturwissenschaftler wehren sich gegen eine Sichtweise, die den Menschen auf seine Gene und sein Gehirn reduziert. · Wie sehr der Körper den Menschen bestimmt, machen die Erfahrungen von Transplantierten deutlich. · Die Realisierung einer Ganzkörper-Transplantation rückt Stück für Stück näher. Sie könnte psychisch... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Charlotte Kerner KOPFLOS Roman um ein wissenschaftliches Experiment Piper, München 2008, € 12,– Simone Ehm, Silke Schicktanz (Hrsg.) KÖRPER ALS MASS? Biomedizinische Eingriffe und ihre Auswirkungen auf Körper- und Identitätsvorstellungen Hirzel, Stuttgart 2006, € 12,50 Vera Kalitzkus LEBEN DURCH DEN TOD Die zwei Seiten der... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Um das Zusammenspiel der Sinne zu studieren, ersinnen Forscher Experimente, in denen nur einer davon, beispielsweise der Gleichgewichtssinn, gefordert ist. · Oder sie bringen durch kleine Manipulationen zwei Sinne zueinander in Widerspruch. · Die Experimente in virtueller Umgebung haben erstaunliche Erkenntnisse gebracht, etwa über die... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Homepage des InVentus-Projekts an der Uni Stuttgart: www.inventus.uni-stuttgart.de Homepage des Aeolus Race mit Links zu allen Teams: wee.ato-nh.nl Informationen zum Druckluftauto von MDI: www.mdi.lu Website der Firma Venturi Eclectic: www.venturi.fr... mehr

Technik|Digitales

Rotor statt Motor

Autofahren mit dem Wind – Stuttgarter Studenten haben die skurrile Idee in die Tat umgesetzt. Schon serienreif ist ein Fahrzeug, das aus Druckluft seine Energie bezieht. Der Wirkungsgrad ist allerdings lausig.... mehr

Allgemein

PERSPEKTIVE

DAS BESTE SACHBUCH FÜR JUNGE LESER Claire Didier DIE WELT IST VOLLER LÖCHER Oetinger 80 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen und Lochstanzungen (ab 8 Jahren), € 16,90 ISBN 978-3-7891-8414-7... mehr

Allgemein

BUCHstäblich gut!

Hier sind sie – die 6 besten Bücher des letzten Jahres über Themen aus der Wissenschaft, gesucht und gefunden von der bdw-Jury.... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

FORSCHUNG IST HEILSAM

Eventuell schneiden Medikamente in Studien oft etwas zu gut ab. Denn die Versuchspersonen fühlen sich häufig allein durch die gesteigerte Zuwendung besser. Dieser sogenannte Hawthorne-Effekt wurde erstmals in den 1920er-Jahren beschrieben. Damals hatte man in Hawthorne bei Chicago die Leistung von Arbeitern bei unterschiedlichen Lichtbedingungen... mehr

Gesundheit|Medizin

LIEBER TAGSÜBER!

Wenn Nieren am Tag verpflanzt werden, ist die Operation deutlich erfolgreicher als bei nächtlichen Eingriffen. Das ergab eine Nachanalyse von 260 Transplantationen an der Universitätsklinik Bonn. Etwa 40 Prozent waren nachts vorgenommen worden: Dann lag die Komplikationsrate bei über 16 Prozent. Dagegen mussten Patienten mit... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

WASSERGYMNASTIK AUF KASSENKOSTEN

Für Patienten mit Rückenschmerzen, Rheuma oder Osteoporose bieten Sportvereine und Behindertenverbände ein spezielles „ Funktionstraining“ an. Beliebt ist beispielsweise die Aquagymnastik der Deutschen Rheumaliga. Bislang bekamen Patienten solche Kurse maximal zwei Jahre lang von den Krankenkassen erstattet. Danach mussten sie die... mehr

Gesundheit|Medizin

KNIEOPERATION OFT UNNÖTIG

Patienten mit einem Meniskusschaden kommen häufig vorschnell unters Messer. Wenn ein Patient beim Arzt über Schmerzen in den Knien klagt und dann noch bei der Computertomographie ein Meniskusschaden entdeckt wird, ist die Empfehlung schnell ausgesprochen: „Da hilft nur eine Operation!“ Doch es ist fraglich, ob damit wirklich die Ursache... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

MISSBRAUCHTE HEILMITTEL

Medikamente sind mittlerweile das Suchtmittel Nummer 1 in Deutschland. Betroffen sind zu 70 Prozent Frauen, die meist von Schlafmitteln (Benzodiazepinen) abhängig sind. Besonderes Problem: Eine Medikamentenabhängigkeit lässt sich im Gegensatz zu anderen Suchtformen im Alltag leicht verbergen. Hilfsangebote werden daher wenig genutzt. Der Konsum... mehr

Gesundheit|Medizin

NEUE Virus-VARIANTE AUF DEM DURCHMARSCH

Winterzeit ist Durchfallzeit. Dann hat das Norovirus Hochsaison. Das für Virusüberwachung zuständige Robert-Koch- Institut in Berlin geht pro Winter bundesweit von einer Million Fällen aus. Keine andere meldepflichtige Erkrankung ist häufiger. Dabei war das Virus noch vor zehn Jahren ein echter Exot, den die meisten Mediziner nur aus dem... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

HUND HILFT MANN

Wieder einmal hat sich gezeigt, dass der Hund des Menschen bester Freund ist. Den Beweis erbrachte der Deutsche Schäferhund Buddy, der für sein bewusstloses Herrchen in Scottsdale/Arizona den Notarzt alarmierte – per Telefon. Seit der Hundebesitzer vor zehn Jahren bei einer Militärübung am Kopf verletzt wurde, bekam er epileptische Anfälle... mehr

Allgemein

ZÜNDSTOFF

DAS BUCH, DAS EIN BRISANTES THEMA AM KOMPETENTESTEN DARSTELLT Richard Dawkins DER GOTTESWAHN Ullstein 574 Seiten, € 22,90 ISBN 978-3-550-08688-5... mehr

Allgemein

DIE PREISVERLEIHUNG 2008

DIE PREISVERLEIHUNG 2008 DER WETTBEWERB Zum 16. Mal zeichnet bild der wissenschaft 6 aktuelle Bücher aus, die über Themen aus Forschung und Wissenschaft kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten. DIE 6 KATEGORIEN ÄSTHETIK – das schönste Buch UNTERHALTUNG – das spannendste Buch ZÜNDSTOFF – das brisanteste Buch ÜBERRASCHUNG –... mehr

Allgemein

Hawley Harvey Crippen ist einer

UNTERHALTUNG DAS BUCH, DAS EIN THEMA AM SPANNENDSTEN PRÄSENTIERT Erik Larson MARCONIS MAGISCHE MASCHINE Ein Genie, ein Mörder und die Erfindung der drahtlosen Kommunikation Scherz, 447 Seiten mit Abbildungen, € 19,90 ISBN 978-3-502-15008-4... mehr

Allgemein

ÜBERRASCHUNG

DAS BUCH, DAS EIN THEMA AM ORIGINELLSTEN ANPACKT Neil Shubin DER FISCH IN UNS Eine Reise durch die 3,5 Milliarden Jahre alte Geschichte unseres Körpers S. Fischer, 281 Seiten mit Abbildungen, € 19,90 ISBN 978-3-10-072004-7... mehr

Allgemein

ÜBERBLICK

Günther Hasinger DAS SCHICKSAL DES UNIVERSUMS Eine Reise vom Anfang zum Ende C.H. Beck 288 Seiten, € 22,90 ISBN 978-3-406-56203-7... mehr

Allgemein

SOLVIN ZANKL

lieh sich als Zwölfjähriger die Kamera, die sein Bruder gerade zu Weihnachten bekommen hatte. Seitdem hat er sie nicht mehr hergegeben. Während seines Zivildienstes am Wattenmeer landete er seinen ersten Coup: Für das Foto einer Stockente bei Sonnenuntergang wurde er 1995 beim BBC Wildlife Photographer of the Year ausgezeichnet. Bevor er... mehr

Allgemein

KLEINE WELT – GANZ GROSS

Wie schön eine „halboffene Weidelandschaft“ in Thüringen sein kann, beweist Solvin Zankl mit seinen einzigartigen Bildern, die er im Auftrag vom Magazin „Geo“ zum Tag der Artenvielfalt schoss. „Zunächst habe ich geschluckt, denn das Gebiet sah auf den ersten Blick ziemlich trostlos aus“, erzählt Zankl. Dann tauchte er... mehr

Allgemein

WÖLLERT & miedza

„Ich habe ein Auge für Motive. Das kann man nicht lernen, das hat man“, sagt Jan Leonardo Wöllert (links im Bild) von sich. Der 38-Jährige fotografiert seit vier Jahren professionell. Zuvor hatte der Bremer in verschiedenen Berufen gearbeitet, unter anderem als Lichttechniker und Spotfahrer bei Konzerten. Dabei entstand die Faszination... mehr

Allgemein

1. preis einzelfoto INS RECHTE LICHT GERÜCKT

sieht das Labor mit der langweiligen Maschine an der Universität Bremen gleich ganz anders aus. Normalerweise findet hier – nicht sichtbar – Elektronen-Energieverlust-Spektroskopie (EELS) statt, bei der Materialien wie Metalle und Keramik mikrochemisch untersucht werden. Den Vorgang haben Jan Leonardo Wöllert und Jörg Miedza mit ihrer... mehr

Allgemein

REINER RIEDLER

erinnert sich an seine ersten Erfolge: „Während ich in der Schule nicht so gut abschnitt, konnte ich in der Fotografie auftrumpfen.“ Schon während der Schulzeit bekam er Fotoaufträge von Zeitungen. Später studierte er Völkerkunde in Wien, brach dann das Studium ab und besuchte zwei Jahre ein Kolleg für Fotografie. Danach arbeitete... mehr

Allgemein

GEDANKEN LENKEN

die Prothese des jungen Österreichers Christian Kandlbauer, der beide Arme bei einem Starkstromunfall verloren hat. Entwickelt hat den Kunstarm Hubert Egger vom Prothesenhersteller Otto Bock. Hier justiert Egger gerade die Elektrodenverstärker. Damit die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine funktioniert, mussten zunächst die Nervenbündel der... mehr

Allgemein

OLIVER MECKES UND NICOLE OTTAWA

Wehe wenn der Hund im Haus bellt – dann war die Arbeit umsonst. „Jede noch so geringe Schwingung verwackelt Bilder, die wir mit der höchsten Vergrößerung machen“, erklärt Oliver Meckes, der sich zusammen mit Nicole Ottawa auf das Fotografieren mit dem Raster-Elektronen-Mikroskop spezialisiert hat. Im Keller des Paares in Reutlingen... mehr

Allgemein

PILZ TRIFFT SOJA

Ein Rostpilz infiziert ein Sojablatt. Davon erzählt die Makroreportage von Nicole Ottawa und Oliver Meckes. Die grünen Puzzleteile sind die Blattzellen, die braunen Igel die Pilzsporen, der Schlauch im ersten Bild ist eine längliche Pilzzelle. Die Aufnahmen entstanden mit rund 800-facher Vergrößerung im Raster-Elektronen-Mikroskop für einen... mehr

Allgemein

Kay Herschelmann

ist seit zwölf Jahren Profifotograf. Zuvor hatte der Berliner zielstrebig einen klassischen Berufsweg eingeschlagen: Schule, Ausbildung zum Elektriker, Elektro-Ingenieur. „Mein Herzblut gehörte aber schon immer der Fotografie“, sagt der 42-Jährige heute. Gleich sein erster Versuch, nach dem Diplom-Ingenieur-Abschluss ins... mehr

Allgemein

Der Mathematiker — ein Mensch wie du und ich

Matheon heißt das Berliner Forschungszentrum, in dem sich Mathematiker mit Problemlösungen moderner Technologien auseinandersetzen. Unmittelbar vor Weihnachten 2007 entschlossen sich die Wissenschaftler, im fast abgelaufenen Jahr noch eine Broschüre für das Jahr der Mathematik 2008 auf den Weg zu bringen. Matheon-Pressesprecher Rudolf... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kurz|mel|dung  〈f. 20〉 1 kurzgefasste Meldung, kurze Mitteilung 2 〈Radio; TV; Zeitungsw.; nur Pl.〉 ~en = Kurznachrichten … mehr

♦ an|thro|po|morph  〈Adj.〉 1 von menschlicher Gestalt, menschenähnlich 2 vermenschlicht … mehr

ad|ap|tiv  〈Adj.〉 auf Adaptation beruhend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]