März 2009 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv März 2009

Allgemein

WER – WO – WAS?

Die Stipendiaten Ralf Hendrix Universität Bielefeld Lehrstuhl für Verhaltensforschung E-Mail: ralfhendrix@aol.com Michael Matschiner Universität Basel Zoologisches Institut E-Mail: michaelmatschiner@mac.com Dr. Jochen B. W. Wolf Uppsala University Evolutionary Biology Centre E-Mail:... mehr

Allgemein

„Evolution heute“ sichert die Forschung von morgen

Was haben eine Kölner StrASSenbahn, das Kieler Planetarium und der Tierpark in Bielefeld gemein? Was ein Hannoveraner Einrichtungshaus, ein in Tübingen produziertes Musikvideo sowie ein Schiff in einem Stuttgarter Schloss? Wenn Sie dieses bild der wissenschaft-plus durchgeblättert haben, wissen... mehr

Allgemein

Inhalt

4 DIASPORA DEUTSCHLAND Warum die Evolutionsbiologie Verstärkung braucht. 8 „GRENZEN ÜBERSCHREITEN IST UNSER LEITMOTIV“ Dr. Wilhelm Krull und Dr. Henrike Hartmann zur Förderstrategie der VolkswagenStiftung. 12 KIEL: BLÜHENDES PLANETARIUM Statt des Sternenhimmels zeigt die Kuppel des... mehr

Bücher

QUANTENMECHANIK FÜR DIE WESTENTASCHE

„Quantenmechanik“ – allein schon der Begriff schüchtert den durchschnittlich gebildeten Laien ein. Eine echte Herausforderung also für Pädagogen, an der die meisten grandios scheitern, wie die Erinnerung…... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Teamarbeit gegen HIV

Der Körper von zehn bis zwanzig Prozent der HIV-Infizierten kann die Viren schlagfertig bekämpfen. In diesen Patienten entwickelt sich die Krankheit nur sehr langsam. Mit welchen Mitteln das Immunsystem dieser Menschen arbeitet, haben Forscher nun herausgefunden: Das Virus... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Jugendgangs bei den Dinos

Vor 90 Millionen Jahren zogen Herden halbwüchsiger Saurier über den asiatischen Kontinent. Die unterschiedlich alten Jungtiere der Art Sinornithomimus dongi schlossen sich zu Herden zusammen, da die erwachsenen Saurier mit Paarung, Nestbau und Brutpflege beschäftigt ... mehr

Umwelt+Natur

Störgeräusche im Dienst der Eifersucht

Weibliche Ameisenvögel versuchen, den Gesang ihres Partners zu übertönen, wenn ein einzelnes anderes Weibchen in der Nähe ist. Mit ihrem Gesang wollen sie die Flirtsignale ihres Partners übertönen oder zumindest stören und dem anderen Weibchen klarmachen: Der gehört... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Hirn-Topographie

Räumliche Erinnerungen werden im Gehirn als eindeutige Muster abgespeichert, haben britische Forscher herausgefunden. Diese Muster sind sogar so gut reproduzierbar, dass die Forscher in Tests mit Freiwilligen an ihnen erkennen konnten, wo in einem virtuellen Raum sich die... mehr

Technik+Digitales

Plastik mit Heilfleisch

Polyurethane sind Kunststoffe, aus denen von Kondomen bis Fußballplätzen allerlei praktische Dinge hergestellt werden. Sie sind hart und elastisch zugleich ? allerdings nicht immun gegen Kratzer. Darum haben Chemiker dem Material nun die Fähigkeit zur Selbstheilung... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Gute Aussicht für Europa

Der Himmel über Europa wird wieder klarer, über dem Rest der Welt ziehen sich hingegen düstere Wolken aus Ruß und anderen Schwebteilchen zusammen. Zu diesem Schluss kommen amerikanische Wissenschaftler, die Messdaten von weltweit über 3.250 Wetterstationen ausgewertet... mehr

Häfner, Heinz

Ein König wird beseitigt – Ludwig II. von Bayern

Der Märchenkönig Ludwig II. war „weder geisteskrank noch geistesschwach“. Zu diesem Urteil gelangt der Psychiater Heinz Häfner am Ende seiner interdisziplinären Biographie „Ein König wird beseitigt. Ludwig II. von Bayern“. Ludwig war im Gegenteil, so argumentiert zumindest der Autor... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Neues von der Epigenetik

Der genetische Code allein ist nicht alles: Gene in Zellen werden auch durch Umwelteinflüsse ein- und ausgeschaltet. Diese Aktivitätsmuster können auch von den Eltern auf die Kinder vererbt werden, haben Studien gezeigt – eine für viele Forscher faszinierende ... mehr

Technik+Digitales

Die Turbo-Batterie

US-Forscher haben eine Batterie gebaut, die sich innerhalb von Sekunden wieder aufladen lässt. Dazu modifizierten sie einen Lithium-Ionen-Akku so, dass er Energie sehr viel schneller abgeben und aufnehmen kann als herkömmliche Varianten. Auf diese Weise verkürzt sich die... mehr

Geschichte+Archäologie

Unterschätzter Ur-Chinese

Der sogenannte Peking-Mensch ist 750.000 Jahre alt ? und damit etwa 200.000 Jahre älter als bislang angenommen. Das haben chinesische Forscher herausgefunden, als sie erstmals die paläontologisch bedeutenden Höhlenfunde datieren konnten, zu denen auch die berühmten Homo... mehr

Wette, Wolfram

Militarismus in Deutschland – Geschichte einer kriegerischen Kultur

Der preußisch- deutsche Militarismus ist ein oftmals thematisiertes, aber immer noch umstrittenes Phänomen deutscher Geschichte. In „Militarismus in Deutschland. Geschichte einer kriegerischen Kultur“ greift der Militärhistoriker Wolfram Wette dieses Thema auf. Er geht im Gegensatz zu... mehr

Technik+Digitales

Rekord: 26 Tennisplätze pro Gramm

US-Chemiker haben das Material mit der größten Oberfläche der Welt hergestellt: Es ist so porös, dass ein Gramm eine Oberfläche von 5.200 Quadratmetern besitzt ? das entspricht 26,5 Tennisplätzen oder knapp 73 Prozent eines Fußballfeldes. Diese Rekordmaße kommen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Haarspalterei

Die Wahrnehmung von Haaren ist unabhängig von der Gesichtserkennung. Theoretisch könnte es also haarblinde Menschen geben, die zwar Gesichter unterscheiden können, aber keine Frisuren. Das hat der Kognitionsforscher Brad Duchaine vom University College in London in einem... mehr

Umwelt+Natur

Wie Pinguine ihren Partner behalten

Bei Kaiserpinguinen stimmen beide Partner eines Paares ihr Verhalten aufeinander ab, um sich im dichten Gedränge der Kolonie nicht zu verlieren. Das haben französische Forscher bei der Überwachung von vier balzenden Kaiserpinguinpaaren mit Temperatur- und... mehr

Astronomie+Physik

Gefräßiger Planet

Der Planet Jupiter war in seiner Frühzeit ein wahrer Mondfresser: Der Gasriese verschluckte bis zu fünf Generationen von Monden, glauben die beiden Wissenschaftler Robin Canup und William Ward vom Southwest Research Institute im amerikanischen Boulder. Mit dieser Theorie... mehr

Umwelt+Natur

Augenfarbe liegt in den Genen

Anhand der DNA eines Menschen können Forscher aus den Niederlanden die Augenfarbe mit bis zu 90-prozentiger Sicherheit bestimmen. Dazu reichen sechs kurze Ausschnitte des Genoms aus. Die Wissenschaftler haben ihr Vorhersagemodell an genetischen Daten von über 6.000... mehr

Umwelt+Natur

Affiges Munitionslager

Schimpansen planen die Zukunft: Tierpfleger haben beobachtet, wie ein Schimpanse in einem schwedischen Zoo Steine sammelte, um sie Stunden später auf Besucher zu werfen. Er unterhielt mehrere Munitionslager in seinem Freigehege, fischte dafür Steine aus dem Wasser und... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Retardierte Kinder

Die geistige Entwicklungsverzögerung ist eines der letzten großen Rätsel der Genetik. Gegenwärtig versucht ein Netzwerk deutscher Forscher, erstmals alle Ursachen systematisch aufzuklären. Einige wichtige Lücken konnten sie bereits schließen. Die Entdeckungen sollen... mehr

Karl, Michaela

Die Münchener Räterepublik – Porträts einer Revolution

Zahlreiche Arbeiten haben sich bereits mit der Münchener Räterepublik beschäftigt. Michaela Karl wählt in ihrem Buch „Die Münchener Räterepublik. Porträts einer Revolution“ einen biographischen Zugang. Sie legt das Hauptaugenmerk besonders auf die handelnden Personen, wie auf den... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Rot schlägt Weiß nicht immer

Rotwein und Weißwein steigern gleichermaßen das Brustkrebsrisiko von Frauen. Das haben Mediziner herausgefunden, indem sie mehrere tausend Frauen befragten. Alkohol gilt generell als krebsfördernd, jedoch wirkt sich Rotwein bei manchen Krankheiten positiv aus. Die neue... mehr

Technik+Digitales

Eisige Fünfecke

Eis kann anstatt der von Schneekristallen bekannten sechseckigen Strukturen auch Ketten aus Fünfecken bilden. Das haben Forscher in Laborexperimenten beobachtet, in denen sie auf Kupferoberfläche solche Fünfeck-Ketten legen konnten.... mehr

Technik+Digitales

Solarstrom aus der Sahara

Riesige Solaranlagen, die in der Sahara Strom erzeugen, der über Fernleitungen nach Europa transportiert wird: Diese Vision ist alt, doch in wenigen Jahrzehnten schon könnte sie Wirklichkeit werden. Deutsche Wissenschaftler arbeiten in Spanien daran, große Solarkraftwerke... mehr

Technik+Digitales

Solarstrom aus der Sahara

Riesige Solaranlagen, die in der Sahara Strom erzeugen, der über Fernleitungen nach Europa transportiert wird: Diese Vision ist alt, doch in wenigen Jahrzehnten schon könnte sie Wirklichkeit werden. Deutsche Wissenschaftler arbeiten in Spanien daran, große Solarkraftwerke... mehr

Umwelt+Natur

Aus Licht wird Gas

Amerikanische Forscher haben einen vielversprechenden Ansatz entwickelt, mit Sonnenenergie Wasserdampf und Kohlendioxid in den Brennstoff Methan umzuwandeln. Ihre einzige Zutat: Sie beschichten Nanoröhrchen aus Titandioxid mit chemisch aktiven Substanzen. An diesen ... mehr

Technik+Digitales

Solarstrom aus der Sahara

Riesige Solaranlagen, die in der Sahara Strom erzeugen, der über Fernleitungen nach Europa transportiert wird: Diese Vision ist alt, doch in wenigen Jahrzehnten schon könnte sie Wirklichkeit werden. Deutsche Wissenschaftler arbeiten in Spanien daran, große Solarkraftwerke... mehr

Umwelt+Natur

Mundraub auf acht Beinen

Die nur wenige Millimeter große Springspinne Menemerus bivittatus hat eine besonders effiziente Strategie entwickelt, um an Nahrung zu gelangen: Sie jagt räuberischen Ameisen ihre Beute ab. Das haben neuseeländische Forscher in Filmaufnahmen der Spinnen in Kenia... mehr

Geschichte+Archäologie

Älteste Hinweise auf Pferdezucht entdeckt

Bereits vor etwa 5.500 Jahren dienten Pferde dem Menschen als Nutztiere. Darauf deuten Ausgrabungen in Nordkasachstan hin. Vertreter der sogenannten Bontai-Kultur nutzten Zügel und tranken Pferdemilch, schließen britische Wissenschaftler aus den entdeckten Fußknochen und... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Klimafaktor Regenwald

Der Amazonas-Regenwald ist in Trockenzeiten überraschend empfindlich: In der extremen Trockenperiode des Jahres 2005 gab der Regenwald erstmals mehr Kohlendioxid an die Atmosphäre ab als er in Form von Biomasse binden konnte. Das hat ein internationales Forscherteam zum... mehr

Segev, Tom

Die ersten Israelis – Die Anfänge des jüdischen Staates

Dieses Buch erschien in hebräischer und in englischer Fassung vor über 20 Jahren. Es wurde eine Sensation und ein Bestseller in Israel. Es wurde aber auch der Gegenstand empörter Angriffe. Tom Segev, ehemaliger Redakteur der Zeitung „Haaretz“ und Historiker, hat die Methode verwendet, die... mehr

König, Hans-Joachim

Kleine Geschichte Kolumbiens

Hans-Joachim König ist der beste Kenner Kolumbiens in Deutschland. Es ist erstaunlich, dass es ihm bei all seinem Wissen gelungen ist, die komplizierte Geschichte des Landes zwischen 10000 v. Chr. und heute auf knapp 190 Seiten darzustellen. König schreibt sein Buch mit meisterlicher Hand. Die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Molekül mit zwei Seiten

Eine kleine Nitritdosis im Blut schützt das Herz-Kreislauf-System. Das Nitrit kurbelt eine Vielzahl von Stoffwechselmechanismen an, die sich positiv auf die Herzfunktion auswirken. Selbst wenn die Nitritkonzentration längst abgesunken ist, bleibt der Schutz einige Zeit... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Klingendes Sprachgefühl

Musiker hören selbst feinste Gefühlsnuancen aus der Stimme eines Gesprächspartners heraus: Ihr Gehirn ist durch die musikalische Ausbildung darauf trainiert, äußerst effizient komplexe akustische Signale zu erfassen und zu verarbeiten, hat ein amerikanisches ... mehr

Astronomie+Physik

Das große Schlucken

Forscher sind in einer weit entfernten Galaxie auf zwei Schwarze Löcher gestoßen, die bald miteinander verschmelzen könnten. Eine solche kosmische Verbindung wird in vielen Galaxien vermutet, ist bisher jedoch noch nie sicher beobachtet worden. Todd Boroson und Tod Lauer... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Nasse Unterwelt

Die Antarktis besteht nicht nur aus Gebirgen und riesigen Eisflächen, sondern auch aus Flüssen, Sümpfen und gewaltigen Seen: Unter dem Eis des Kontinents haben Wissenschaftler ein sich ständig wandelndes Netz von Gewässern entdeckt. Mit Bohrungen wollen sie nun in die... mehr

Astronomie+Physik

Klimawandel auf Pluto

Das Gas Methan führt auf dem Pluto zu einer Inversionswetterlage: Während die Oberfläche des Zwergplaneten frostige Minus 220 Grad Celsius kalt ist, steigen die Temperaturen mit der Höhe an. In den tieferen Atmosphärenschichten liegen die Temperaturen um 40 Grad höher... mehr

Umwelt+Natur

Mit Pinsel auf Termitenfang

Schimpansen in Zentralafrika basteln pinselartige Werkzeuge, um besser nach Termiten angeln zu können. Das haben britische Forscher herausgefunden, die drei Jahre lang mit Kameras den Jagdmethoden der Schimpansen auf der Spur waren. Dass Affen mit Stöcken Termiten fangen... mehr

Umwelt+Natur

Das eigene Gesicht als unbewusster Standard

Nicht die vertrauten Gesichter von Familienmitgliedern, sondern das eigene Aussehen ist der wichtigste Standard im Umgang mit anderen: Je mehr ein anderer der eigenen Erscheinung ähnelt, desto eher ist man bereit, ihm zu helfen, haben zwei italienische Forscher gezeigt... mehr

Schlicht, Alfred

Die Araber und Europa – 2000 Jahre gemeinsamer Geschichte

Erstaunlicherweise ist die Zahl der Gesamtdarstellungen über die Beziehungen Europas zu seinem südlichen Nachbarn nicht groß. Hier gibt es vor allem Untersuchungen zu den Kontakten während des Mittelalters, vor allem vom britischen Historiker Norman Daniels. Die Situation in der Neuzeit und in... mehr

Umwelt+Natur

Herrenduft mit Mehrwert

Die Weibchen des mottenähnlichen Maiszünslers können sich bei der Partnerwahl getrost auf ihre Nase verlassen: Der Duft, den ein Männchen ausströmt, verrät dessen Alter, die Herkunft und die allgemeine Fitness. Das hat ein schwedisches Forscherduo bei einer... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Die Instant-Impfung

US-Forscher arbeiten an einer Impfung, die auf der Stelle wirkt: Es muss nicht mehr auf die Bildung körpereigener Antikörper gewartet werden, sondern es werden vielmehr Moleküle eingesetzt, die wie ein Adapter an bestehende Antikörper andocken und diesen ermöglichen... mehr

337 v. Chr.

Korinthischer Bund geschlossen

Über 20 Jahre hinweg hatte der Makedonenkönig Philipp II. sein Land konsolidiert und immer weiter ausgedehnt. Der ganze Norden der griechischen Halbinsel bis an den Hellespont unterstand ihm schon. Nach der Niederlage des Griechenheers in der Schlacht von Chaironeia 338 v. Chr. war Philipp auch... mehr

13. März 1534

Fehde gegen Sachsen

Eigentlich hatte Hans Kohlhase, Kaufmann und unbescholtener Bürger zu Cölln bei Berlin, im Jahr 1532 nur in Geschäften die Herbstmesse in Leipzig besuchen wollen. Irrtümlich wurde er dort aber beschuldigt, zwei Pferde gestohlen zu haben, die ihm abgenommen wurden. Kohlhase versäumte nicht nur... mehr

2. März 1689

Zerstörung Heidelbergs

Er hatte die politischen Beziehungen zwischen der Pfalz und Frankreich festigen wollen, als Kurfürst Karl I. Ludwig 1671 seine Tochter Liselotte von der Pfalz mit Philipp I. von Orléans, dem Bruder Ludwigs XIV., verheiratete. Statt aber die politische Lage für die Pfalz zu entspannen, schuf... mehr

12. März 1689

Krieg in Irland

„Cogadh an Dá Rí“, „Krieg der zwei Könige“, nannten die Iren den bewaffneten Konflikt, in den sich Jakob II. von England und sein Schwiegersohn Wilhelm von Oranien von 1689 bis 1690 in Irland verstrickten. Im Zuge der „Glorreichen Revolution“ war Jakob im Jahr zuvor von Wilhelm für... mehr

1. März 1879

Berlin leuchtet

Anlässlich der Berliner Gewerbeausstellung im Jahr 1879 strahlte die Kaiserpassage an der Ecke Unter den Linden/Friedrichstraße in einem ganz neuen Glanz. Die Besucher blickten staunend in das grelle, blendende Licht, das sich durch seine Intensität von der sonst üblichen schwächeren... mehr

3. März 1924

Der letzte Kalif geht

Als Abdülmecid 1922 von der Großen Nationalversammlung in Istanbul zum 101. Kalifen gewählt wurde, besaß das Amt eine 600 Jahre alte Tradition. Anders als seine arabischen und osmanischen Vorgänger war er aber vor allem religiöses Oberhaupt, nicht mehr der „Befehlshaber“ der Muslime... mehr

Umwelt+Natur

Ein Duft liegt in der Klassenluft

Mehr als vierhundert deutsche Schüler atmen derzeit während des Unterrichts natürliche Düfte von Zitrone und Lavendel ein. Damit können sie besser lernen und sind weniger aggressiv, gaben sie in einer Befragung an. Der Lernduft macht Schule. Immer mehr Bildungsstätten... mehr

Umwelt+Natur

Wie sich falsche Bio-Milch verrät

Ein deutscher Wissenschaftler hat ein zuverlässiges Verfahren gefunden, um Etikettenschwindel bei Bio-Milch zu entlarven: Ökologisch erzeugte Milch lässt sich anhand des Gewichtsverhältnisses der enthaltenen Kohlenstoffatome von konventionell produzierter unterscheiden. Auch ... mehr

Fulbrook, Mary

Ein ganz normales Leben – Alltag und Gesellschaft in der DDR

Die DDR, so schreibt Mary Fulbrook, Professorin am University College in London, zu Recht, sei eine andere Art von Diktatur gewesen als das Hitler-Regime. Dieses habe auf einer Kombination von Zwang und Zustimmung, von Charisma und Terror beruht. Im deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staat sei die... mehr

Wehler, Hans-Ulrich

Deutsche Gesellschaftsgeschichte – Fünfter Band 1949-1990

Nun liegt der letzte Band von Wehlers deutscher Gesellschaftsgeschichte vor. Es ist ein staunenerregendes Projekt, das den großen Historiker 25 Jahre lang umgetrieben hat: fünf gewaltige Bände, die den Zeitrahmen vom Feudalismus um 1700 bis zur deutschen Wiedervereinigung 1990 umspannen. Wehler... mehr

Kershaw, Ian

Wendepunkte – Schlüsselentscheidungen im Zweiten Weltkrieg

Der englische Historiker Ian Kershaw, Verfasser der besten Hitler-Biographie, der bisher fast nur über deutsche Geschichte gearbeitet hatte, erweitert mit diesem Buch sein Forschungsfeld auf die Weltgeschichte. Er untersucht zehn Beschlüsse (englisch: Fateful Choices) in sechs Staaten am Beginn... mehr

Dams, Carsten/Stolle, Michael

Die Gestapo – Herrschaft und Terror im Dritten Reich

Das Buch von Carsten Dams und Michael Stolle über die Gestapo bietet eine gute Einführung in das komplexe Feld politisch-polizeilicher Verfolgung unter dem Nationalsozialismus. Die Autoren haben zuvor über Staatsschutz und politische Polizei gearbeitet und fassen hier den umfangreichen, aber... mehr

Büttner, Ursula

Weimar – Die überforderte Republik

Über 1918 bis 1933, die Schicksalsjahre der ersten deutschen Demokratie, ist schon viel geschrieben worden. Ursula Büttner, ausgewiesene Zeithistorikerin, nennt ihr Werk „Die überforderte Republik“. Dieses Buch überzeugt durch seine Informationsdichte; es hat einen hohen Gebrauchswert als... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Vi|deo|band  〈[vi–] n. 12u〉 Magnetband für die Videotechnik

♦ De|stil|lat  〈n. 11〉 1 〈Chem.〉 Produkt der Destillation 2 〈fig.; geh.〉 2.1 Auszug, Kern, Quintessenz, Wesentliches ... mehr

Op|tik  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 1 Lehre vom Licht; Sy Lichtlehre ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige