April 2009 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv April 2009

Allgemein

Komapkt

· Anders als frühere Ideen fußt das neue Konzept auf ausgereiften Technologien. · Die Grundpfeiler: zahlreiche Turm- oder Parabolrinnen-Kraftwerke in Nordafrika und verlustarme Übertragungsleitungen.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Homepage der Plataforma Solar de Almeria: www.psa.es Solarforschung beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt: www.dlr.de/tt/desktopdefault.aspx/ tabid-2881/4337_read-6391 Sonderheft „Energie“ der DLR-Nachrichten: www.dlr.de/desktopdefault.aspx/... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Internet Deutscher Allergie- und Asthmabund: www.daab.de Ärzteverband Deutscher Allergologen: www.aeda.de Lesen Alexander Kapp, Bettina Wedi: ALLERGIEN KAUSAL BEHANDELN Urban und Vogel, München 2007, € 17,95 Kontakt Prof. Dr. med. Ludger Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie... mehr

Allgemein

WIE STEHT ES UM DIE ETHIK?

„Wir wollen eine breite Diskussion anschieben – jetzt, sofort, bevor das Kind in den Brunnen gefallen ist“, sagt Markus Schmidt, Leiter des SynBiosafe-Projekts, das sich mit den gesellschaftlichen Folgen der synthetischen Biologie beschäftigt. Seit Anfang des Jahrtausends schon werkeln... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Ed Regis WHAT IS LIFE? Investigating the Nature of Life in the Age of Synthetic Biology Farar, Straus and Giroux New York 2008, ca. 19 Euro... mehr

Allgemein

GUT ZU WISSEN: SCHWÄRME IM TIERREICH

· Schwärme sind in der Tierwelt weit verbreitet. Es gibt sie nicht nur bei Vögeln, sondern auch bei Insekten und Fischen. Ein Schwarm ist keine willentliche Gruppenbildung, sondern ein Phänomen der Selbstorganisation. · Neben reingeselligen Schwärmen, die ausschließlich aus Tieren einer Art... mehr

Allgemein

SCHWÄRME IM RECHNER – DAS RÖMISCHE MODELL

Ein Vogelschwarm-Modell wurde erstmals 1986 in den USA im Rechner erstellt. Computertechnisch war die Simulation von Craig Reynolds ein Meilenstein, doch der Schwarmforschung half sie nicht weiter. Sie diente lediglich dazu, in Filmen Schwärme darzustellen. Das 3D-Modell, das der römische... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Forscher in Rom haben zum ersten Mal genaue Daten von Vogelschwärmen mit mehreren Tausend Tieren gesammelt. · Die Stare im Schwarm orientieren sich an ihren sieben nächsten Nachbarn, egal wie weit entfernt diese voneinander sind. · Ein Vogelschwarm fliegt keine Kurve, sondern richtet sich... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Peter Berthold VOGELZUG Eine aktuelle Gesamtübersicht Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 2008, € 29,– INTERNET Informationen zum EU-Projekt „Starflag“: angel.elte.hu/starling/... mehr

Allgemein

DREI AUSGEWÄHLTE PROJEKTE

· LS9, eine Firma aus dem kalifornischen San Carlos, hat Escherichia- coli-Bakterien mit synthetischer DNA reprogrammiert, um einen Treibstoff aus Mais-Sirup und Zuckerrohr herzustellen. Die Produktion ist so effizient, dass der Sprit in den USA für 1,25 Dollar pro Gallone verkauft werden... mehr

Allgemein

Das heikle Thema SICHERHEIT

Wenn es um Bio-Waffen geht, wird es Ralf Wagner ganz mulmig. „ Nicht auszumalen, wenn Gene für gefährliche Substanzen in falsche Hände gerieten“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Regensburger Firma Geneart, die – den Wünschen ihrer Kunden entsprechend – künstliche Gene... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Die Erschaffung künstlichen Lebens steht auf der Agenda mehrerer Forschergruppen weltweit. · Angestrebt werden neue Medikamente, aber auch Roh- und Treibstoffe aus biologischer Produktion. · Mit neuen Lebewesen aus dem Labor kommen neue Sicherheitsrisiken und ethische Herausforderungen auf... mehr

Allgemein

CRAIG VENTER

Er gilt als ein Mann, der das Unmögliche möglich macht. In den 1990er-Jahren verkündete Craig Venter großspurig, mit seiner Firma „Celera“ das menschliche Genom entschlüsseln zu wollen – um im Jahr 2000 Vollzug zu melden. Es war ein Hightech-Parforceritt, der in der Automatisierung... mehr

Allgemein

… in Zahlen

Gründung: 1923 Geschäftsführer: Eckhard Herwanger Mitarbeiter: 580 Umsatz 2008: 90 Millionen Euro Internet: www.franz-kessler.de INFO: info@franz-kessler.de... mehr

Allgemein

Das Unternehmen …

Auch die Franz Kessler GmbH hat mit der Wirtschaftskrise zu kämpfen. „Wir bemerken einen deutlichen Auftragsrückgang“, sagt Geschäftsführer Eckhard Herwanger. Trotzdem ist er zuversichtlich, denn in den vergangenen acht Jahren hat sich die Mitarbeiterzahl verdoppelt und der Umsatz... mehr

Allgemein

Alles in einem

Ein Elektromotor erzeugt die Drehbewegung in Werkzeugmaschinen. Sie wird von einem Getriebe, Riemen oder einem anderen Bauteil zur Antriebsspindel übertragen. Die Antriebsspindel wiederum ist mit dem Werkzeug oder Werkstück verbunden – je nachdem, welches Teil fest und welches beweglich ist... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Angelika Becker, Wolfgang Klein RECHT VERSTEHEN Wie Laien, Juristen und Versicherungs- agenten die „Riester-Rente“ interpretieren Akademie Verlag, Berlin 2008, € 49,80... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Verbrauchernahe Rechtstexte müssen verständlich sein, schreibt das Gesetz vor. · Doch viele können die Paragrafen der Riesterrente nicht richtig deuten, wie eine Studie belegt. · Nicht Schachtelsätze und Fachbegriffe erschweren das Verständnis, sondern ein undurchschaubarer... mehr

Allgemein

Fakten zur Riesterrente

Die Riesterrente ist eine privat finanzierte Rente, die vom Staat mit Zulagen und Steuerersparnissen gefördert wird. Sie ist eine Ergänzung zur gesetzlichen Altersvorsorge häufig in Form einer fondgebundenen oder klassischen Rentenversicherung. Die Bezeichnung Riester-Rente geht auf den... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Andreas Thiel DIE RÖMER IN DEUTSCHLAND Theiss, Stuttgart 2008, € 34,90 Reinhard Wolters DIE SCHLACHT IM TEUTOBURGER WALD Arminius, Varus und das römische Germanien C.H. Beck, München 2008, € 19,90 Ralf-Peter Märtin DIE VARUSSCHLACHT S. Fischer, Frankfurt/M., 2008 € 22,90 Michel... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Über den genauen Ort und die Zeit der Varusschlacht diskutieren Wissenschaftler bis heute. · Die bei Alesia besiegten gallischen Nachbarn erlebten durch die römische Eroberung einen kulturellen Aufschwung. · Bei den rechtsrheinischen Germanen kam der erst Jahrhunderte später.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Infoseite der Medizinischen Hochschule Hannover: www.schuetteln-ist-lebensgefaehrlich.de Schweizer Infoseite mit Elternratgeber zum Herunterladen: www.kinderundgewalt.ch... mehr

Allgemein

Wie lange wollen wir eigentlich noch warten?

ENERGIE WIRD KNAPP. Für uns Mitteleuropäer ist dieses Faktum noch nicht im Alltag angekommen. Zwar haben auch wir unter dem hohen Ölpreis gestöhnt, der bis Mitte letzten Jahres von einem Spitzenwert zum nächsten stieg. Doch Auto gefahren wurde so rasch und viel wie ehedem. Inzwischen ist der... mehr

Erde+Klima Geschichte+Archäologie

GEHIRN AUS DER EISENZEIT

In Großbritannien haben Archäologen die 2000 Jahre alten Überreste eines menschlichen Gehirns entdeckt. Es handelt sich um einen der weltweit ältesten Funde dieser Art. Die Forscher um Rachel Cubitt von der University of York hatten in der Nähe der Stadt York einen Schädel ausgegraben, in dem... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

SICHTBARE Gedanken

„Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten?“, heißt es in einem alten deutschen Freiheitslied. Die moderne Antwort auf die Frage des unbekannten Autors lautet: Yukiyasu Kamitani. Der japanische Forscher von den ATR Computational Neuroscience Laboratories in Kyoto hat sich mit seinem... mehr

Erde+Klima

nasse Unterwelt

Der Eispanzer der Antarktis hat eine nasse Unterseite. Dort fließt Wasser in einem sich ständig wandelnden Netz aus Seen, Flüssen und Sümpfen. Forscher ergründen die Geheimnisse der subglazialen Feuchtgebiete.... mehr

Technik+Digitales

Die Sonne macht Dampf

Das Herz eines künftigen europäisch-afrikanischen Stromverbunds sollen solarthermische Kraftwerke bilden. Deutsche Forscher in Andalusien wollen sie durch trickreiche neue Technologien konkurrenzfähig machen.... mehr

Allgemein

Sterne kreisen um Schwarzes Loch

Mit hochpräzisen Messungen der Bewegungen von 28 Sternen um das Galaktische Zentrum haben Astronomen die Distanz und Masse des Schwarzen Lochs dort genauer bestimmen können als jemals zuvor: Es ist rund 27 000 Lichtjahre von uns entfernt und hat die Masse von vier Millionen Sonnen. Reinhard... mehr

Allgemein

Fremde Welt mit Kohlendioxid

Erstmals haben Astronomen Kohlendioxid in der Atmosphäre eines Planeten außerhalb des Sonnensystems nachgewiesen. Das Kunststück gelang Mark Swain vom Jet Propulsion Laboratory der NASA und seinem Team mit dem Hubble-Weltraumteleskop, das ein Infrarotspektrum von HD 189733b erstellte. Der Planet... mehr

Allgemein

INHALT

bdw NACHRICHTEN 6 Showdown im Barbaricum Schlachtfeld am Harzrand entdeckt 7 Vielgucker haben Angst Fans von TV-Krankenhaus-Serien sind Problempatienten 9 Belohnung muss sein Hunde fordern Gerechtigkeit 9 Dünner geht’s nimmer Auszeichnung für Graphen, die neue Form des Kohlenstoffs 10... mehr

Allgemein

44 SEITEN EXTRA EVOLUTION!

Sollte das „bild der wissenschaft plus“ Ihrem Heft nicht beiliegen, können Sie es kostenfrei anfordern: bild der wissenschaft Redaktionsassistenz 70765 Leinfelden-Echterdingen wissenschaft@konradin.de... mehr

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

DIE FÜNF TODSÜNDEN

In einer Studie der Harvard University (USA) haben sich fünf Faktoren herausgeschält, die das Leben entscheidend verkürzen können: Bewegungsmangel, Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und Rauchen. Beispielsweise haben von 100 heute 70-jährigen Rauchern nur 25 die Chance, 90 Jahre alt zu... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wenn sich Schnee heiss anfühlt

Australische Wissenschaftler haben das erste Medikament gegen eine Fischvergiftung entwickelt, die in den Tropen immer häufiger wird und in jedem 100. Fall tödlich endet. Ursache ist ein Gift, das von einzelligen Dinoflagellaten abgegeben wird, die auf Meeresalgen leben. In Fischen, die sich von... mehr

Erde+Klima Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

SCHMELZTABLETTE STATT PIKSEREI

Schlechte Zeiten für Allergiker: Durch den Klimawandel schwirren die ersten Gräserpollen schon ab April durch die Lüfte, und vor November ist an Entwarnung kaum zu denken. Doch immerhin hat sich die Therapie bei einer Allergie gegen Gräserpollen jetzt deutlich vereinfacht. Bisher müssen die... mehr

Gesundheit+Medizin

ANTIBABYPILLE ist unSCHULDig

Viele Frauen glauben, dass die Antibabypille schlecht für die schlanke Linie sei. Auch manche Mediziner sind davon überzeugt. Ihre Vermutung: Die in der Pille enthaltenen Östrogene fördern die Einlagerung von Gewebswasser und die Zunahme von Körperfett. Außerdem sollen die Hormone den Appetit... mehr

Allgemein

NEUMAYER I, II, III

Die Eintrittskarte: Mit der Georg-von-Neumayer-Station war die Bundesrepublik Deutschland ab 1981 nicht nur wissenschaftlich, sondern auch politisch in der Antarktis vertreten. Sie wurde Konsultativstaat des Antarktisvertrags und hat seitdem Stimmrecht bei den Konsultativtagungen, dem wichtigsten... mehr

Allgemein

DIE TOP-THEMEN DER NEUEN STATION

Walgesänge: Die deutsche Antarktis-Station liegt nahe am Meer und ist deshalb ein idealer Ort, um akustisch zu verfolgen, was sich im Südozean abspielt. Dieses Meer ist vom Menschen wenig beeinflusst. Die Forscher des Alfred-Wegener-Instituts interessieren sich vor allem für das Leben von Robben... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET: Das Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) in Bremerhaven: www.awi.de Filme mit aktuellen Bildern zum Bau der neuen Station finden Sie auf: neumayer.realnature-expedition.de Wie sieht es jetzt gerade rund um die Neumayer-Station in der Antarktis aus... mehr

Erde+Klima

EIN STÜCK DEUTSCHLAND IM EWIGEN EIS

Seit 28 Jahren betreibt das Alfred-Wegener-Institut eine Dauerstation in der Antarktis. In diesen Tagen wird dort Neumayer III eingeweiht. Ein Bericht über die erste abenteuerliche Überwinterung 1982.... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· 11 Jahre nach der ersten und 17 Jahre nach der zweiten geht mit Neumayer III jetzt die dritte ständige deutsche Antarktis-Station in Betrieb. · Die Überwinterer haben inzwischen deutlich weniger Strapazen auszuhalten.... mehr

Gesundheit+Medizin

AMPUTATION PER SMS

Mit einer ungewöhnlichen Aktion hat der britische Gefäßchirurg David Nott einem 16-Jährigen im Kongo das Leben gerettet. Ihm war der linke Arm fast vollständig abgerissen worden, und der verbliebene Stumpf musste amputiert werden. Dabei war es nötig, auch das Schlüsselbein und das... mehr

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

VIELGUCKER haben Angst

Arzt- und Krankenhausserien im Fernsehen führen dazu, dass die Zuschauer eine falsche Vorstellung vom Krankenhausbetrieb bekommen, große Angst vor Operationen haben und mit ihrer Behandlung unzufrieden sind. Das beweist eine Untersuchung des Mediziners Kai Witzel von der Deutschen Gesellschaft... mehr

Geschichte+Archäologie

SHOWDOWN IM BARBARICUM

Der Angriff kam für die römischen Truppen völlig überraschend. Die rund 1000 Legionäre waren mehrere Hundert Kilometer ins Land der Germanen, das sogenannte Barbaricum, vorgestoßen und befanden sich jetzt auf dem Rückmarsch. Doch als sie einen Pass überqueren wollten, griffen die Barbaren... mehr

Gesellschaft+Psychologie

GUTE CHANCEN FÜR PHYSIKER

In Deutschland gibt es nach Einschätzung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) rund 5000 offene Stellen für Physiker. Dies entspricht zwei Jahrgängen an Diplomabsolventen. Vor dem Hintergrund dieses Fachkräftemangels hat DPG-Präsident Gerd Litfin eine Verbesserung des... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Distanziertes Verhalten

Spiegelneuronen gehören wohl zu den spannendsten und geheimnisvollsten Hirnzellen. Sie feuern sowohl bei eigenen Bewegungsabläufen als auch dann, wenn man die gleiche Bewegung bei anderen beobachtet ? und helfen so, sich in das Gegenüber hineinzuversetzen. Doch die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Mit Wandfarbe gegen Mikroben

Mit der richtigen Wandfarbe wird die Wohnung zukünftig nicht nur hübscher, sondern auch zur bakterienarmen Zone: Amerikanische Forscher haben eine neue Art von Stickstoffverbindungen entwickelt, die eine Reihe von Viren, Pilzen und sogar resistente Bakterien unschädlich ... mehr

Kompisch, Kathrin

Täterinnen – Frauen im Nationalsozialismus

Nur Opfer, Zuschauerinnen, Mitläuferinnen: Wo sind die NS-Täterinnen? Mit dieser Frage beginnt die Publikation von Kathrin Kompisch. Zwar gibt es bereits etliche Studien zu einzelnen Aspekten des Themas wie etwa von Dagmar Reese über die BDM-Generation (Berlin-Brandenburg 2007) oder von Sybille... mehr

Ulrich, Bernd/Ziemann, Benjamin (Hrsg.)

Frontalltag im Ersten Weltkrieg

In den letzten Jahren sind vor allem Kriegserfahrungen und Kriegsalltag in den Mittelpunkt des historischen Interesses gerückt. Einen spannenden und anschaulichen Beitrag zu diesem Thema bietet das von Bernd Ulrich und Benjamin Ziemann herausgegebene historische Lesebuch „Frontalltag im Ersten... mehr

Neitzel, Sönke

Weltkrieg und Revolution – 1914-1918/19

Im Jahr 2008 jährte sich das Ende des Ersten Weltkriegs zum 90. Mal, Grund genug, mit einer Reihe von Publikationen zurückzublicken auf diese europäische „Urkatastrophe“, sie zu analysieren, zu bewerten. Eine vor allem politikgeschichtliche Einführung zum Kaiserreich im Ersten Weltkrieg... mehr

Umwelt+Natur

Weitgereiste Frühlingsblüher

Die ersten Tulpen gelangten bereits fünfhundert Jahre früher nach Europa als bisher angenommen, haben spanische Forscher herausgefunden. Demnach wurde die Zwiebelblume erstmals in der sogenannten „Umda“ erwähnt, berichten die Wissenschaftler um Esteban ... mehr

Umwelt+Natur

Leben in den blutigen Fällen

Kein Licht, kein Sauerstoff, keine Nahrung, nur klirrende Kälte ? die Bedingungen könnten kaum schlechter sein. Dennoch gibt es selbst unter dem meterdicken Eis der Antarktis Leben: Amerikanische Forscher haben unter dem Taylor-Gletscher in der östlichen Antarktis ein... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Keine Einigkeit beim Zeitgefühl

Wer unter einem Jetlag leidet, schläft nicht selten wie betäubt viele Stunden lang, ohne sich jedoch wirklich zu erholen. US-Forscher haben jetzt herausgefunden, warum das so ist: Durch die Zeitverschiebung geraten zwei Schlafkontrollzentren so aus dem Takt, dass sie nicht... mehr

Umwelt+Natur

Was japsende Krokodile über Dinosaurier verraten

Je geringer der Sauerstoffgehalt der Luft, desto kleiner der Dino ? zu diesen Erkenntnissen sind amerikanische Forscher durch Experimente mit Alligatoren gelangt. Hintergrund der Untersuchung: Während die Dinosaurier die Erde besiedelten, schwankte der Sauerstoffgehalt der... mehr

Umwelt+Natur

Madame Pompadour und das Psychotop

Ich musste nun leider über Funktionswäsche+Gesundheitswahn, Verbissenheit+ Unglück und vor allem über gelb-türkise Neonfarben nachdenken, die Rehe blenden, Feen verscheuchen und stillen Waldspaziergängern die eben erst efundene innere Ruhe rauben. Mir fiel wieder ein, dass ich unlängst von... mehr

Interview mit einem Paten

„Famos – es gibt Sie immer noch!“

Alexander von Humboldt über Bildung für die Massen, Enzensberger und Kehlmann und Schwächen seines „Kosmos“. Herr von Humboldt, hier spricht natur+kosmos! Famos, famos – gibt es Sie also immer noch! Aber was bedeutet der Doppelname? Die Zeitschrift kosmos ... mehr

Nach dem Öl

Rob Hobkins: Energiewende

Broschiert – 236 Seiten Verlag Zweitausendeins; 1. Auflage(September 2008) – 33,- € ISBN: 3861508826 Jetzt bestellen: AMAZON... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Berühren erwünscht

Ein sanftes Streicheln beruhigt, kann sogar Schmerzen lindern und fühlt sich einfach gut an. Jetzt haben schwedische Forscher entdeckt, warum das so ist: Die Haut ist von speziellen Streichelnerven durchzogen ? Nervenfasern, die gezielt auf langsame, gleitende Berührungen... mehr

Umwelt+Natur

Alle Macht den Frauen

Eine südamerikanische Ameisenart setzt kompromisslos auf Frauenpower: Sie hat die Männchen komplett abgeschafft. In den Kolonien von Mycocepurus smithii existieren ausschließlich genetisch identische Weibchen, wie amerikanische Forscher jetzt herausgefunden haben. Damit... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Placebos für Abenteurer

Je risikofreudiger ein Mensch ist, desto eher spricht er auf eine Behandlung mit Placebos an. Das haben kanadische Forscher festgestellt, als sie untersuchten, wie Freiwillige auf ein wirkstofffreies Placebo reagierten, das sie als schmerzlindernde Creme ausgaben. ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Hals und Beinbruch

In Zukunft ist das unbequeme Gipsbein nach einem Beinbruch möglicherweise nur noch halb so lange nötig wie bisher: US-Forscher haben entdeckt, dass ein eigentlich gegen Osteoporose eingesetztes Medikament Knochenbrüche ungewöhnlich schnell heilen lässt. Offenbar kurbelt... mehr

Geschichte+Archäologie

Auf dem Boden geblieben

Die Vorfahren des Menschen waren schlechte Baumkletterer und dürften daher bereits weitgehend am Boden gelebt haben. Das vermutet der US-Wissenschaftler Jeremy DeSilva von der Universität von Michigan in Ann Arbor nach einer Analyse fossiler Schienbeinknochen und... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Spucken statt schlucken

Kaum im Mund und schon in den Beinen: Energydrinks verbessern die Leistung, selbst dann, wenn sie gar nicht geschluckt werden, haben britische Forscher in Versuchen mit Leistungssportlern herausgefunden. Im Mund könnten bislang unbekannte Rezeptoren für Zucker existieren... mehr

Umwelt+Natur

Kalk versus Kohlendioxid

Muscheln können sich langfristig an das Leben in saurem Wasser anpassen. Sie überleben aber nur, weil ihre Hauptfeinde, die Krebse, an der Anpassung scheitern, haben kanadische Forscher herausgefunden. In saurem Wasser wachsen die Muschelschalen nur langsam und bleiben... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wie Spermien zeugungsfähig werden

Spermien sind nach der Ejakulation nicht sofort in der Lage, Eizellen zu befruchten. Sie müssen sich erst eine Zeit lang in Scheide, Gebärmutter oder im Eileiter aufhalten, bevor sie in Eizellen eindringen können. Während dieser Zeit laufen biochemische Prozesse ab, die... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Zweifache Sinnestäuschung

Wer lange auf die stürzenden Wassermassen eines Wasserfalls schaut und danach den Blick auf einen benachbarten Felsen lenkt, bekommt den irritierenden Eindruck, der Fels bewege sich aufwärts. „Wasserfalleffekt“ nennen Wahrnehmungsforscher dieses Phänomen. ... mehr

Umwelt+Natur

Vögel und Insekten haben den Dreh raus

Ob Insekt oder Vogel: Um beim Fliegen die Richtung zu ändern, nutzen Flugkünstler mit ähnlichem Körperbau auch dieselbe Technik. Die Körpergröße spielt dabei keine Rolle. Das haben amerikanische Forscher herausgefunden, indem sie die Manövertechnik verschiedener... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Entstehung des Lebens

Vor 2,4 Milliarden Jahren, als die Ursuppe noch am Köcheln war, stieg der Sauerstoffgehalt in der Erdatmosphäre schlagartig an und ermöglichte dadurch die Entstehung höherer Lebensformen. Der ausschlaggebende Faktor dafür könnte das für methanbildende Bakterien ... mehr

Umwelt+Natur

Bedrohte Schokohasen

Den Liebhabern von Schokohasen stehen möglicherweise schwere Zeiten bevor: Kakao könnte in den kommenden Jahren deutlich teurer werden ? in Westafrika grassiert ein Virus, das den Kakaobaum befällt und bereits große Schäden angerichtet hat. Wissenschaftler suchen nun... mehr

Umwelt+Natur

Uhus im Zwielicht

Uhus rufen in der Dämmerung besonders häufig, weil ihr weißes Brustgefieder im Zwielicht besonders gut sichtbar ist, haben finnische Wissenschaftler herausgefunden. Im Gegensatz zu tagaktiven Vögeln können die nachtaktiven Uhus nicht durch ein buntes Gefieder auf sich... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Gespräch mit Gott

Gebete ähneln aus Sicht der Hirnforschung einer Unterhaltung mit einem guten Freund. Das haben dänische Wissenschaftler herausgefunden, als sie die Hirnaktivität strenggläubiger Christen während des Betens untersuchten. Beim Beten waren dieselben Hirnregionen aktiv wie... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Mut zum Risiko

Das männliche Geschlechtshormon Testosteron allein macht Frauen nicht risikobereiter. Das haben schwedische Forscher in Tests mit Frauen herausgefunden, denen sie vier Wochen lang künstliches Testosteron verabreichten. Bei anschließenden Tests hatten die Probandinnen mit... mehr

Umwelt+Natur

Sonar kann Delfine vorübergehend taub machen

Von Sonargeräten ausgesandte Schallwellen können bei Delfinen eine vorübergehende Taubheit und leichte Verhaltensstörungen hervorrufen, haben amerikanische Forscher herausgefunden. Damit gibt es erstmals Belege für die Vermutung, dass von Menschen verursachter Lärm... mehr

Umwelt+Natur

Betagte Plagegeister

Ein Mückenvernichtungsmittel, das nur alte Mücken tötet, könnte die Übertragung von Malaria um bis zu 95 Prozent verringern. Zudem würde es die Wahrscheinlichkeit deutlich senken, dass die Mücken gegen das Gift resistent werden. Zu diesem Ergebnis kommen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Stressfaktor Gene

Wie ein Mensch auf Stress reagiert, hängt stark von der genetischen Ausstattung ab. Das haben Forscher aus Israel bei Tests mit knapp hundert Freiwilligen gezeigt. Bei Männern mit einer von zwei bestimmten Genkombinationen stieg unter Stress der Wert des Stresshormons... mehr

Umwelt+Natur

Echt dufte

Frauennasen reagieren sehr sensibel auf Männerschweiß. Beim Schnuppern lassen sie sich auch von Deo und Parfüm nicht irreleiten, fanden amerikanische Forscher heraus. Charles Wysocki vom Monell Chemical Senses Center in Philadelphia und sein Team vermuten, dass Frauen aus... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Brokkoli als Magen-Ausputzer

Der regelmäßige Genuss von Brokkolisprossen kann dabei helfen, das Risiko für Magenkrebs zu senken. Das fand ein internationales Team von Wissenschaftlern unter der Leitung des Biochemikers Jed Fahey heraus. Der Forscher von der amerikanischen John Hopkins Universität in... mehr

Zedinger, Renate

Franz Stephan von Lothringen (1708-1765) – Monarch, Manager, Mäzen

Als Gatte Kaiserin Maria Theresias galt er oft als so macht- wie energielos und hat bislang nur wenig historisches Profil gewonnen: Franz Stephan von Lothringen (1708–1765). Die Historikerin Renate Zedinger möchte dies nun mit ihrer ausführlichen Biographie des Monarchen ändern. 1708 im... mehr

Zemon Davies, Natalie

Leo Africanus – Ein Reisender zwischen Orient und Okzident

Sein Buch hatte großen Einfluss auf die Ansichten, die die Europäer in der frühen Neuzeit von Afrika gewannen, doch der Autor selbst und sein Leben zwischen Orient und Okzident blieben lange im Dunkeln. Die Rede ist von al-Hasan ibn Mohammed al-Wassan, bekannt als Leo Africanus. Die... mehr

Kampers, Gerd

Geschichte der Westgoten

Woher die Goten ursprünglich stammten, ist bis heute nicht zweifelsfrei geklärt; erst um die Mitte des 2. Jahrhunderts lokalisiert sie der alexandrinische Gelehrte Ptolemaios eindeutig am rechten Ufer der Weichsel. Unbestritten aber ist, dass diese ostgermanischen Stämme etwa um diese Zeit... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Tuberkulose schneller heilen

Das Antibiotikum Moxifloxacin könnte Tuberkulose in Kombination mit anderen Medikamenten mehrere Monate schneller heilen. Dies hat eine Studie an 170 Patienten in Rio de Janeiro (Brasilien) ergeben, die Forscher um Richard Chaisson von der John Hopkins University in... mehr

Umwelt+Natur

Dohlen haben ein Gespür für menschliche Gesten

Dohlen ändern ihr Verhalten, wenn Menschen oder andere Vögel sie anschauen. Während die meisten Tierarten nur auf deutliche Gesten, bestenfalls noch auf Kopfbewegungen reagieren, können die Rabenvögel schon aus einer Augenbewegung oder der Blickrichtung eines... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|ta|bo|lie  〈f. 19; Biol.〉 Wechsel, Veränderung, Umwandlung [<grch. metabole ... mehr

Ver|kehrs|la|ge  〈f. 19; unz.〉 Situation im Straßenverkehr; Sy Verkehrsverhältnisse ... mehr

Hy|po|ma|ni|ker|in  〈f. 22; Med.; Psych.〉 Frau, die an Hypomanie leidet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige