November 2009 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 2009

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Emotion vs. Reaktion

Männer sind bei drohender Gefahr schneller handlungsbereit als Frauen. Das haben Andrzej Urbanik von der Universität Krakau und sein Team herausgefunden. Die polnischen Wissenschaftler zeigten 40 Versuchspersonen negativ oder positiv besetzte Bilder und zeichneten währenddessen ... mehr

Geschichte+Archäologie

Himmlisches Jerusalem in Hildesheim

Vor 1000 Jahren, im Jahr 1010, legte Bischof Bernward in Hildesheim auf dem höchsten Hügel der Stadt den Grundstein für die Kirche St. Michael. Sie liegt oberhalb der Innerste, eines Nebenflusses der Leine, und überragt den Dom. Heute lässt sich das Baugeheimnis dieser Kirche lüften und die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Gehirn verdrahtet sich blitzschnell

Beim Erlernen einer muskelgesteuerten Fähigkeit beginnen die Nervenzellen im Gehirn fast augenblicklich damit, sich neu zu verbinden. Das haben US-Wissenschaftler herausgefunden als sie das Bewegungslernen von Mäusen untersuchten. Indem sie ihnen Futter als Belohnung ... mehr

Umwelt+Natur

Brandgefährlicher Torf

Durch gewaltige Torffeuer in Indonesien sind allein im Jahr 2006 900 Millionen Tonnen des Klimagases Kohlendioxid freigesetzt worden ? das entspricht den gesamten CO2-Emissionen Deutschlands in jenem Jahr. Zu diesem Schluss sind Forscher der Ludwig-Maximilians-Universität ... mehr

Umwelt+Natur

Mit Rundumblick durchs Meer

Hammerhaie haben dank ihrer besonderen Kopfform und Stellung der Augen ein Blickfeld von bis zu 360 Grad. Das haben US-Forscher bei Analysen der Sehfähigkeit der Meeresbewohner mit den hammerförmigen Köpfen herausgefunden. Lange Zeit hatten Meeresbiologen gerätselt, ob... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Den Feind kennen, um ihn zu besiegen

Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem Viruserkrankungen künftig vielleicht schneller beizukommen sein wird. Mit der Methode kann schnell und einfach festgestellt werden, auf welchem Gen die Informationen liegen, mit deren Hilfe Viren in die Wirtszellen gelangen... mehr

Technik+Digitales

Starke Materialien aus der Natur

Geweihe von Rothirschen halten Brunftkämpfen stand, weil sie ungewöhnlich steif und zäh sind. Das haben spanische und britische Wissenschaftler herausgefunden, als sie die mechanischen Eigenschaften der Geweihe untersuchten und mit den Werten von Oberschenkelknochen der... mehr

Geschichte+Archäologie

Schweizer Geschichte neu erleben

Das Schweizerische Landesmuseum in Zürich hat in seinem vollständig sanierten Bahnhofflügel zwei neue Dauerausstellungen eröffnet: Die „Galerie Sammlungen“ präsentiert eindrucksvoll schweizerisches Kunsthandwerk, etwa Möbel, Glasgemälde, spätmittelalterliche Bildteppiche oder... mehr

Frankreich. Gründung der Dritten Republik

Die Krippe(n) im Stall

Wo steht eine Krippe? Im Stall. Und so hat Bamberg in diesem Jahr eine ganz besondere Krippenausstellung zu bieten, die sich wahrscheinlich von vielen anderen dadurch unterscheidet, dass sie in einem echten Stall gezeigt wird. Es ist nicht irgendein Stall – es ist der historische Pferdestall, der... mehr

Umwelt+Natur

Wer hören will, muss fühlen

Menschen hören nicht nur mit den Ohren, sondern auch mit der Haut: Der Tastsinn registriert winzige Luftstöße, die beim Aussprechen bestimmter Buchstaben produziert werden, hat ein Forscherduo jetzt gezeigt. Das hilft dem Gehirn, das Gehörte genauer zu charakterisieren ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wenn einem die Luft weg bleibt

Panikreaktionen basieren auf einem Mechanismus, der ursprünglich entstand, um vor einem drohenden Erstickungstod zu warnen. Das haben amerikanische Wissenschaftler von der Universität von Iowa in Iowa City herausgefunden. Sie setzten Mäuse einer erhöhten... mehr

Geschichte+Archäologie

Welterbe Wassergericht

Seit 1000 Jahren der gleiche Vorgang: Vor den Toren der Kathedrale von Valencia treffen sich jeden Donnerstag um zwölf Uhr acht schwarz gekleidete Richter, das „Tribunal de las Aguas“. Sie entscheiden noch heute über Unstimmigkeiten, die sich zwischen Grundbesitzern bei der Bewässerung ihrer... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Manche mögen's kühl

Steigt die Temperatur um ein Grad, nimmt zwei bis drei Wochen später die Zahl der vom Rotavirus verursachten Durchfallerkrankungen um 13 Prozent ab. Das hat ein britisch-niederländisches Forscherteam berechnet, nachdem es die Zahlen zu Rotavirus-Infektionen in Großbritannien ... mehr

Umwelt+Natur

Kannibale mit Brutbeutel

Bei den seepferdchenähnlichen Grasnadeln brüten die Väter ihre Jungen in einem Brutbeutel aus, verspeisen jedoch auch einige Tiere aus diesem Nachwuchs. Das haben schwedische Wissenschaftler bei Untersuchungen der Meeresbewohner herausgefunden, die zur Familie der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Was Soja gegen Krebs tun kann

Soja könnte in Zukunft ein natürliches Medikament gegen Krebs liefern. Zu diesem Schluss sind US-Forscher über einen Umweg gekommen: Sie hatten entdeckt, dass es im Körper von Taufliegen eine Gruppe von Substanzen gibt, die offenbar Zellen in den Selbstmord treiben... mehr

Geschichte+Archäologie

Sächsischer Aufbruch

Er war der zweite Sohn des sächsischen Kurfürsten Friedrich August II., also ein Enkel Augusts des Starken: Prinz Xaver von Sachsen (1730–1806). Ihm, der als Administrator des unmündigen Thronfolgers zwischen 1763 und 1768 die Weichen für tiefgreifende Reformen in Sachsen stellte, ist noch... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Warum Tanken schlechte Laune macht

Tiefes Einatmen beim Tanken ist keine besonders gute Idee: Die vom Benzin aufsteigenden Dämpfe können aggressiv machen, hat eine ägyptische Forscherin jetzt bei Ratten gezeigt. Dahinter steckt vermutlich eine durcheinandergewirbelte Hirnchemie: Die Treibstoffausdünstungen ... mehr

Umwelt+Natur

Super-Frostschutz aus dem Käfer

US-Wissenschaftler haben ein außergewöhnliches Frostschutzmittel in einem Käfer entdeckt, der Temperaturen von bis zu minus 60 Grad Celsius überlebt: Upis ceramboides krabbelt durch Alaska und schützt sich durch ein großes Molekül aus dem Vielfachzucker Xylomannan vor... mehr

Astronomie+Physik

Futter für die Aliens

In den Seen auf dem Saturnmond Titan könnte es genügend Nahrung für hochspezialisierte Mikroorganismen geben. Das vermuten französische Forscher nach neuen Berechnungen der Zusammensetzung der Seen, die nicht aus Wasser, sondern überwiegend aus Methan und Ethan... mehr

Bertolt Brecht und die Judith von Shimoda

Stipendium zu vergeben

„Wie ,fundamentalistisch‘ ist die Moderne?“ lautet das Thema des Doktoranden-Stipendiums der Wissenschaftlichen Buchgesellschaft (WBG). Ausgelotet werden soll das komplexe Verhältnis zwischen Fundamentalismus und Moderne – bedingen sie sich gegenseitig, oder sind sie unvereinbare... mehr

Technik+Digitales

Der Natur abgekupfert

Die Amerikanische Scheidenmuschel stand Modell: US-amerikanische Wissenschaftler haben einen Roboter entwickelt, der sich wie die Muschel innerhalb weniger Sekunden in den Meeresschlick eingräbt. Mit Hilfe des besonders leichten und energiesparenden Geräts können kleine... mehr

Umwelt+Natur

Pralles Leben im Dunkel der Tiefsee

Über 17.500 Tierarten bevölkern die ewige Dunkelheit der Tiefsee zwischen 200 und 5.000 Metern unter dem Meeresspiegel. Die Palette der vom Wissenschaftsnetz Census of Marine Life in einer Studie erfassten Lebewesen reicht dabei von millimetergroßen Schlammwürmern bis zu... mehr

Diskussion um die Todesstrafe

Ausstellung im Bremer Focke-Museum

Hatte man noch im 18. Jahrhundert den Kaffee aus der Untertasse getrunken, in die er zum Abkühlen gegossen worden war, so galt dies später als ausgesprochen unfein. Unsere Umgangsformen ebenso wie die gesellschaftlichen Tabus sind dem historischen Wandel unterworfen. Diesen veranschaulicht die... mehr

Geschichte(n) ausgestellt (Serie, Teil 2)

Bibliotheksschätze

Über zwei kostbare Neuerwerbungen freut sich die Bayerische Staatsbibliothek in München. Unterstützt von Spenden zahlreicher Stiftungen, ist es gelungen, eine wertvolle Fugger-Handschrift und einen kolorierten Kupferstich aus Fugger ’schem Privatbesitz anzukaufen. Über den Kaufpreis wurde... mehr

Duftmuseum im Farina-Haus

Weltenglanz

Unter August dem Starken wurde im 18. Jahrhundert die Kunstkammer der sächsischen Kurfürsten und Könige in verschiedene, heute weltberühmte Fachsammlungen aufgeteilt: Grünes Gewölbe, Kupferstich-Kabinett und Mathematisch-Physikalischer Salon. Der im Dresdner Zwinger beheimatete Salon zählt... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Evolution im Eiltempo

Kannibalen auf Papua-Neuguinea haben innerhalb kürzester Zeit eine Immunität gegenüber der normalerweise tödlichen Prionenerkrankung Kuru entwickelt. Das hat ein britisch-australisches Forscherteam herausgefunden, indem es das Erbgut von Überlebenden einer Kuru-Epidemie ... mehr

Interview mit einem alten Haudegen

„Ich habe Filmgeschichte geschrieben!“

Der Tyrannosaurus Rex über strittige wissenschaftliche Erkenntnisse, seinen Konkurrenten Spinosaurus und Steven Spielbergs Regiekunst. T. Rex, altes Haus, wie geht’s? Sie müssen ja in letzter Zeit ganz schön was einstecken! Wovon sprechen Sie? Jahrzehntelang galten... mehr

Der Verlauf des Bauernkriegs

Kammern voller Kunst

Mit der Ausstellung „Kammern voller Kunst im Antwerpen des 17. Jahrhunderts’“ präsentiert das Rubenshaus im Herbst die wohl faszinierendsten Gemälde aus dieser Epoche: Kunstkabinette. Diese Kunstkammern zeigen mit Kunstwerken angefüllte Räume. Es sind wahre Museen im Kleinformat... mehr

Umwelt+Natur

Was Spucke zu erzählen hat

Im Lauf des Lebens einer Frau verändert sich die Zusammensetzung von Proteinen im Speichel auf eine charakteristische Weise. Das haben US-amerikanische Forscher bei Speichelanalysen von jeweils sieben Frauen im Alter von 20 bis 30 Jahren und zwischen 55 und 65 Jahren... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Monotonie dank Mammuts

Große Pflanzenfresser wie Mammuts und Mastodonten haben am Ende der Eiszeit die Pflanzenvielfalt in Nordamerika unterdrückt. Erst mit ihrem Verschwinden vor etwa 14.000 Jahren entstand dort eine große reichhaltigere Pflanzenwelt, schließen US-amerikanische Wissenschaftler ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Abwehrtruppen im Wahn

Schizophrenie könnte zumindest zum Teil auf eine Immunreaktion im Gehirn zurückgehen. Darauf deutet jetzt eine Studie schwedischer Forscher hin, die die Gehirn-Rückenmarks-Flüssigkeit von Patienten kurz nach dem Ausbruch der Krankheit untersuchten. Ergebnis: Im Vergleich ... mehr

Geschichte+Archäologie

Ex oriente lux?

Die Wege der Naturwissenschaften sind unergründbar – oder doch nicht? Noch bis zum 24. Januar 2010 findet im Oldenburger Augusteum die Sonderausstellung „Ex oriente lux?“ des Landesmuseums Natur und Mensch statt. Anhand wegweisender Meilensteine unterschiedlicher Disziplinen spannt diese... mehr

Schneede, Uwe M.

Max Beckmann – Der Maler seiner Zeit

Dem Maler Max Beckmann (1884–1950) wird eine neue Deutung seines Gesamt‧schaffens gewidmet: Uwe M. Schneede, der renommierte Beckmann-Kenner und verdienstvolle Herausgeber der Beckmann-Briefe, hat in souveräner Kenntnis des Materials und der Forschungslage eine sehr gut geschriebene und... mehr

Poeschke, Joachim

Mosaiken in Italien 300-1300

Zwar mangelt es nicht an wissenschaftlichen Spezial- und Einzelpublikationen über Mosaiken der Spätantike und des Mittelalters aus Rom, Ravenna, Sizilien oder Venedig, doch eine zusammenfassende kunstgeschichtliche Darstellung der in Italien erhaltenen Werke der monumentalen Mosaikkunst hat es... mehr

Oermann, Nils Ole

Albert Schweitzer – Eine Biographie

Der Name Albert Schweitzers (1875–1965) steht seit mehr als 80 Jahren für Humanität und Integrität eines Einzelnen, und Lambarene ist zum Synonym für den selbstlosen Einsatz zur Rettung von Menschenleben auch unter primitivsten Bedingungen geworden. Unter den Trägern des Friedensnobelpreises... mehr

Warneken, Bernd Jürgen

Schubart – Der unbürgerliche Bürger

Der 1739 geborene Christian Friedrich Daniel Schubart gehört zu den herausragenden Gestalten der deutschen Aufklärung. Als Gründer und Autor der „Teutschen Chronik“ überwand er den elitären Grundzug der aufklärerischen Publizistik und versuchte in seinen „volkstümlich“ gehaltenen, im... mehr

Schmidt, Georg

Wandel durch Vernunft – Deutsche Geschichte im 18. Jahrhundert

Das Buch von Georg Schmidt, bekannter Historiker an der Universität Jena, schließt eine empfindliche Lücke in der Reihe der „Neuen Deutschen Geschichte“. Durch die Verzögerung hatte deren Profil gelitten, weswegen der Autor in Einleitung und Fazit Thesen diskutiert. Er geht auf die... mehr

Meier, Mischa

Anastasios I. – Die Entstehung des Byzantinischen Reiches

Kaiser Anastasios I. (491–518) zählt zu den unbekannteren Kaisern des Oströmi-schen Reichs, wohl weil seine Regierung eher unspektakulär verlief und nicht von größeren kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt war. Trotz‧‧dem zählt er zu den wichtigen Herrschern, denn während seiner... mehr

Thommen, Lukas

Umweltgeschichte der Antike

„Umweltgeschichte der Antike“? Lukas Thommen widersteht im Gegensatz zu manch anderem Autor heute der Versuchung, die Antike für ökologische Probleme zu vereinnahmen, unter denen sie in Wirklichkeit niemals gelitten hat. Ein exzellenter Testfall für die richtige Einordnung dessen, was in der... mehr

Opper, Thorsten

Hadrian – Machtmensch und Mäzen

Anders als der deutsche Untertitel „Machtmensch und Mäzen“ suggeriert, bietet der opulent bebilderte Band von Thorsten Opper über Hadrian keine Biographie des römischen Kaisers. (Im englischen Original lautet der Untertitel „Emperor and Conflict“.) Die Publikation entstand als... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 169

„Nein! Länger darf ich fortan meinem Los nicht widerstehen. Ich bin erwählt, um ihm Halt zu gebieten – sonst sind wir verloren. “ Unsere Frage: Welcher Dichter legt welchem Komponisten diese Worte in den Mund? Lösung anzeigen... mehr

DAMALS 01/2010

Das Wirtschaftswunder

Im Mai 1945 lag Deutschland am Boden: die Städte zerstört, die Industrie zusammengebrochen, die Bevölkerung demoralisiert. Doch kaum zehn Jahre später machte dieses Deutschland mit rekordverdächtigen Wachstumsraten von sich reden. Rechts der vielfach als „Vater des Wirtschaftswunders“... mehr

Die Anfänge der Inka

Aus der Höhle an die Macht

Die Anfänge bedeutender Kulturen wie jener der Inka sind geprägt von Mythen, deren Wahrheitsgehalt wissenschaftlich kaum zu überprüfen ist. Gleichwohl geben sie Aufschluss über Entwicklungen und Traditionen und vermitteln Einblicke in die Vorstellungswelt ihrer... mehr

Die Blütezeit der Inka

Das Reich der vier Teile

Acht Millionen Einwohner hatte das Reich der Inka in seiner Blüte. Das meisterhaft ausgebaute Straßennetz verband ein Gebiet, das sich in Nord-Süd-Richtung über 4 000 Kilometer ausdehnte. Seine Völker sprachen Dutzende von Sprachen. Die Fäden der Herrschaft liefen in... mehr

Religion im Inka-Reich

Staatstragender Glaube

Religion und Politik bedingten einander im Inka-Reich. Der Inszenierung kollektiver Feierlichkeiten kam dabei maßgebliche Bedeutung zu. Die religiösen Vorstellungen unterworfener Völker unterdrückten die Inka nicht, sondern integrierten deren übernatürliche Wesen in... mehr

Handwerk und Wissen bei den Inka

Goldener Mais für den Herrscher

Goldschmiedekunst, Töpferei und Textilherstellung standen bei den Inka in voller Blüte. Unermüdlich fertigten die „auserwählten Mädchen“ neue Kleider für den Herrscher – kein Wunder, trug dieser doch kein Gewand mehr als einmal.... mehr

Der Untergang des Inka-Reichs

Die lachenden Dritten

Es erscheint bis heute unvorstellbar: Obwohl er nur über 168 Mann verfügte, fiel Francisco Pizarro im November 1532 das ganze Inka-Reich nahezu kampflos in die Hände. Was folgte, war eine lange Agonie, die mit der Hinrichtung des letzten Inka-Herrschers Tupac Amaru am 24... mehr

Hugenotten-Kolonie in Nordamerika

Zuflucht in der Neuen Welt

In der Neuzeit waren Hugenotten die ersten Europäer, die sich auf dem Gebiet der heutigen USA ansiedelten – fast sechs Jahrzehnte bevor die „Pilgerväter“ 1620 an der Küste des heutigen Massachusetts landeten. Ihr mutiges Unternehmen war jedoch nicht von Erfolg... mehr

Die Vatikan-Bibel

Das Buch der Bücher

Zu allen Zeiten haben Bilder zum besseren Verständnis der biblischen Texte beigetragen. An diese Tradition knüpft der Belser Verlag mit seiner Vatikan-Bibel an. Sie ist entstanden in Zusammenarbeit mit der Biblioteca Apostolica Vaticana.... mehr

60 Jahre Wohlfahrtsmarken

Porto mit Herz

Mit einem kleinen Zuschlag zum Porto Gutes tun – mit dieser Idee begann 1948/49 die Tradition von Postwertzeichen, von deren Erlös ein Teil an wohltätige Institutionen weitergeleitet wurde und wird.... mehr

DAMALS 12/2009

Die Welt der Inka

Machu Picchu ist die berühmteste Ruinenstätte der Inka – aufgrund ihrer spektakulären Lage hoch über dem Urubamba-Tal und aufgrund ihres außerordentlich guten Erhaltungszustands. Doch das kulturelle und politische Zentrum des Inka-Reichs war Cuzco in den peruanischen Anden. Hier liefen alle... mehr

Da macht es richtig Freude, die Zeit verstreichen zu sehen. Eine Auswahl pünklich zum Jahreswechsel.

Die schönsten Kalender 2010

Jedes Jahr erscheinen hunderte Kalender, viele praktisch, manche schön und wenige prachtvoll. Wir haben einige unserer Favouriten für Sie zusammen gestellt. Unberührte Welten Es gibt sie noch, die Wildnis. Und BBC-Wildlife-Preisträger Vincent Munier schafft es immer... mehr

Umwelt+Natur

Die Sprache des Windes

Mit großer Wucht schleudert der Herbstwind Regentropfen an meine Fensterscheiben. „Meine“ Linden, so hoch wie unser fünfstöckiges Haus, schwanken, und ich schaue zu, wie sich ihre zerzausten Äste mit den kläglichen Blätterresten biegen und sich wehren. ... mehr

Die Bilanz des Bauernkriegs

Achtung Ausgrabung!

„Achtung Ausgrabung!“ ist eine Mitmach-Ausstellung für die ganze Familie. Große und kleine Besucher greifen selbst zu Pinsel, Kelle, Messlatte und Zeichenstift. Als „Archäologen für einen Tag“ legen sie Strukturen frei, bergen und bestimmen eigenhändig Funde aus Knochen, Metall... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Rauchverbot für Eltern

Passivrauchen schädigt bei Kindern nicht nur Atemwege und Lunge, sondern erhöht auch die Anfälligkeit für Herz- und Gefäßkrankheiten. Starkes Übergewicht verstärkt dieses Risiko zusätzlich. Zu diesen Ergebnissen sind US-Forscher gekommen, als sie Kleinkinder, Kinder... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Kein Meer mehr – aber Land in Sicht

Die Ozeane spielen in Verbindung mit dem Klimawandel eine wichtige Rolle, denn sie nehmen 20 bis 35 Prozent des vom Menschen erzeugten Kohlendioxids auf. Damit könnte es jedoch bald vorbei sein, warnen US-Forscher: Obwohl die Meere jedes Jahr mehr Tonnen CO2 schlucken... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Heilende Hände

Mit einfachen Berührungen und Massagetechniken können Familienmitglieder oder Freunde das körperliche und emotionale Befinden von Krebspatienten verbessern. Zu diesem Schluss ist ein internationales Wissenschaftlerteam um William Collinge gekommen. Bekannt war bereits... mehr

Umwelt+Natur

Some like it hot

Honigbienen können lernen, bei ihrem Futter zwischen verschiedenen Temperaturen zu unterscheiden. Das haben US-Forscher in Fütterungsversuchen herausgefunden. Diese Eigenschaft könnte den Insekten helfen, den Weg zu ergiebigen Nektarquellen zu finden, vermuten James Nieh... mehr

Geschichte+Archäologie

Mumien mit Herzschmerz

Schon die Menschen im alten Ägypten litten unter gefährlichen Ablagerungen in den Schlagadern: Ein Forscherteam hat jetzt bei der Untersuchung von 20 Mumien im Ägyptischen Museum von Kairo bei sechs der bis zu 3.500 Jahre alten Patienten Arteriosklerose und Defekte im... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Unausgeschlafene Taktik

Schlafmangel beeinträchtigt die Fähigkeit, spontane Entscheidungen schnell und aus dem Bauch heraus zu treffen, haben US-Forscher gezeigt. Der Grund dafür ist ein Wechsel der Strategie, die das Gehirn für Entscheidungsprozesse verwendet: Es greift nicht mehr zur... mehr

Die Ursachen des Bauernkriegs

Mythos Bergkristall

„Zentnerweise Bergkristall“ fanden berufsmäßige Bergkristallsammler, die „Strehler“ im Fichtelgebirge. So berichten es 1692 und 1716 die Chronisten Christoph Pachelbel und Johann Will. Bergkristallvorkommen in Weißenstadt sind jedoch bereits um 1420 unter Markgraf Johannes III. von... mehr

Beig, Maria

Ein Lebensweg

„Der Vater hat seine Kinder, wenn sie noch klein waren, sehr gerne gemocht. … Das wusste die Mutter: Bevor ein Kind drei Jahre alt war, hat er es nie bestraft. Erst wenn es danach absichtlich Blödsinn machte, schlug er manchmal zu. Natürlich liebte er nicht alle seine Kinder gleichermaßen... mehr

Bücher

GESUND OHNE PILLEN

Ausgezeichnet als Wissenschaftsbuch des Jahres 2009 in der Kategorie ÜBERBLICK – das Buch, das den Hintergrund eines Themas am besten ausleuchtet... mehr

Bücher

GEHIRNWÄSCHE

Ausgezeichnet als Wissenschaftsbuch des Jahres 2009 in der Kategorie UNTERHALTUNG – das Buch, das ein Thema am spannendsten präsentiert... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Der Wandel der Ringe

Langlebige Kiefern (Pinus longaeva), die als die ältesten Bäume der Welt gelten, bergen nach Ergebnissen von US-Forschern Beweise für die zunehmende globale Erwärmung: Wie ihre Jahresringe verraten, wachsen sie seit 1950 schneller, als sie in den 3.700 Jahren zuvor je... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Was Empathie und Stress verbindet

Besonders empathische Menschen sind gleichzeitig auch unempfindlicher gegenüber Stress, haben US-Forscher entdeckt. Das verbindende Element scheint dabei ein bestimmtes Gen zu sein, das in zwei Varianten namens A und G vorkommt: In einem Test mit 200 Freiwilligen erwiesen... mehr

Gesundheit+Medizin

Besseres Gedächtnis durch Koffein

Gute Nachrichten für Kaffeetrinker: Koffein scheint Alzheimer nicht nur vorbeugen, sondern sogar Gedächtnisprobleme rückgängig machen zu können. Das legen Versuche bei gentechnisch veränderten Mäusen mit einer alzheimerähnlichen Krankheit nahe, wie Zellbiologen um Gary Arendash von der... mehr

Geschichte+Archäologie Technik+Digitales

FORSCHER Riechen Lunte

Im Frühjahr 1799 wollte Napoleon mit 13 000 Mann die Hafenstadt Akko im Norden des heutigen Israel erobern. Der Feldzug war Teil seines Plans, die Grenzen Ägyptens zu sichern. Doch die osmanischen Verteidiger Akkos hielten den Sturmangriffen des Kaisers 61 Tage lang stand, bis dieser entnervt am... mehr

Gesundheit+Medizin

KLEINE URSACHE – KURZE WIRKUNG

Wegen ihrer frechen Art und ihres drolligen Aussehens sind die stummelbeinigen Dackel in Deutschland eine der beliebtesten Hunderassen. Ursprünglich wurden Dackel zur Fuchs- und Dachsjagd gezüchtet, in deren Bauten sie wegen ihrer kurzen Beine gut eindringen können. Jetzt haben US-Forscher... mehr

Allgemein

INDONESISCHE VIELFALT

Eine neue Waran-Art haben Forscher um André Koch vom Bonner Zoologischen Forschungsmuseum Koenig auf den indonesischen Talaud-Inseln entdeckt. Varanus lirungensis wird etwa 80 Zentimeter lang und gehört zu den Pazifik-Waranen. Für Koch ist der Fund des Reptils ein Beleg für die unterschätzte... mehr

Gesellschaft+Psychologie

VERFLUCHT NOCHMAL!

Schimpfen und Fluchen helfen laut einer britischen Studie, Schmerzen besser auszuhalten. Psychologen der Keele University um Richard Stephens hatten 64 Freiwillige aufgefordert, eine Hand in eiskaltes Wasser zu halten. Dabei mussten die Probanden entweder ein Schimpfwort oder ein neutrales Wort... mehr

Allgemein

INDISCHE AUSTRALIER

Die australischen Ureinwohner sind wohl über Indien eingewandert. Das legt eine DNA-Analyse nahe, die von indischen Anthropologen durchgeführt wurde. Die Forscher fanden Veränderungen im mitochondrialen Erbgut bestimmter indischer Völker, die sonst nur bei den Aborigines vorkommen... mehr

Allgemein

URKNALL FÜR EINSTEIGER

Vor 13,7 Milliarden Jahren entstand unser Universum – mit dem Urknall. Was hat ihn ausgelöst? Sind Raum, Zeit, Materie und Energie damals erst entstanden, oder gibt es sie schon ewig? Ist es überhaupt sinnvoll zu fragen, was vor dem Urknall geschah und woher die Ur-Energie für die ersten... mehr

Allgemein

Die Binäruhr

letzten Samstag weckte uns die Sonne. Meine Frau schlug vor, in der Stadt in einem hübschen Café zu frühstücken und noch einen kleinen Bummel zu machen. Gesagt, getan. Im Café war es gemütlich. Aber der kleine Bummel entpuppte sich als ausgedehnte EinkaufsTortur durch sämtliche Boutiquen und... mehr

Allgemein

SIND SIE NOCH IM BILD DER WISSENSCHAFT?

1 Graphit – die Illustration zeigt den Molekül-Aufbau – besteht aus reinem Kohlenstoff. Welche der folgenden Verbindungen ebenfalls? a Graphen b Diamant c Fulleren 2 Bärtierchen sind extrem widerstandsfähig. Was halten sie aus? a Röntgenstrahlung b Radioaktive Strahlung c Den 500-fachen... mehr

Astronomie+Physik

EIN GÖTTLICHER GEDANKE

An einem trüben Tag im Jahr 1917 besuchte Godfrey Harold Hardy seinen kranken Freund und Kollegen Srinivasa Ramanujan im Krankenhaus in Putney, in der Nähe von London. Hardy war ein Star der internationalen Mathematik. Sein Hauptanliegen waren lückenlose exakte Beweise. Hardy war überzeugter... mehr

Umwelt+Natur

WASSER IM BRENNPUNKT

Wasser ist der wichtigste Rohstoff. Obwohl es weltweit eigentlich genug davon gibt, häufen sich die Engpässe. Vor allem Megastädte wie Mexico City, Peking oder Los Angeles leben über ihre Verhältnisse. Der Klimawandel verschärft das Problem durch Dürren und Überschwemmungen. Das Buch führt... mehr

Astronomie+Physik

Vom Leben und Sterben der Sterne

Themen wie Dunkle Materie, beschleunigtes Universum oder extrasolare Planeten machen den modernen Astronomen zu schaffen. Da geraten die Sterne, gleichsam der „Urstoff“ der Astronomie, schon mal in Vergessenheit. Nicht so bei Harald Lesch und Jörn Müller. Lesch ist Professor für... mehr

Allgemein

WAS STERNBILDER ERZÄHLEN

Der amerikanische Klassiker endlich auf deutsch und aktualisiert – einmal in der Originalfassung für Erwachsene („ Zwilling, Stier und Großer Bär“) und zum anderen verkürzt und vereinfacht für junge Sterngucker ab 8 Jahren („Der große Bär im Sternenmeer“). Das Buch, das in... mehr

Allgemein

PICKEL, PULS UND PIPI-FARBE

Grundlegendes Wissen über unseren Körper, witzig erzählt vom französischen Biologie-Professor und Kinderbuchautor Serge Montagnat. Das Buch enthält viele originelle Illustrationen und ist für Kinder ab 8 Jahren geeignet. ua Serge Montagnat DEIN KÖRPER Carl Hanser, München 2009 75 illustr... mehr

Astronomie+Physik

MUNITION FÜR LAIEN

Ein Buch, das Rüstzeug zum Mitdenken liefert. Physikprofessor Richard A. Muller erklärt in fünf Kapiteln, was jeder mündige Bürger über Terrorismus, Energie, Radioaktivität, Raumfahrt und den Klimawandel wissen sollte. Stark vereinfacht, aber nie falsch, nennt er Eckdaten und Kennzahlen und... mehr

Astronomie+Physik Umwelt+Natur

SCIENCE AND FICTION

Das Bärtierchen ist der perfekte Alien. Jahrelang kann es Temperaturen von minus 190 bis plus 150 Grad Celsius überleben. Das Vakuum übersteht es genauso wie den 300-fachen irdischen Luftdruck. Selbst Röntgenstrahlung und Radioaktivität machen ihm nichts aus. Die zwei Millimeter große Kreatur... mehr

Geschichte+Archäologie

HIMMLISCHE REVOLUZZER

Ein gutes Buch zur richtigen Zeit. In diesem „Jahr der Astronomie 2009″ feiern wir zwei ganz Große in der Geschichte der Wissenschaft: Johannes Kepler und Galileo Galilei, die vor 400 Jahren das Weltbild revolutionierten. Beide kämpften für das gleiche Ziel: zu beweisen, dass das... mehr

Allgemein

BLICK IN DEN heissen SCHLUND

Myonen lassen tief blicken: Die kurzlebigen Elementarteilchen bilden sich in der Erdatmosphäre durch den Aufprall der Kos- mischen Strahlung. Sie durchdringen kilometerdickes Gestein und verraten, wie es in seinem Inneren aussieht – ähnlich wie Röntgenstrahlen helfen, das Körperinnere zu... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Elektrisch "totes" Wasser entdeckt

In dünnen Schichten verlieren Wassermoleküle ihre Dipoleigenschaften komplett weiter

IQ steigt mit jedem Extra-Schuljahr

Längere Beschulung wirkt sich positiv auf IQ-Testergebnisse aus weiter

Landflächen: Drei Viertel sind degradiert

Weltatlas der Desertifikation enthüllt weitreichende Degradierung der Böden weiter

Pferde erkennen unseren Tonfall

Huftiere können neben der Mimik auch die Stimme des Menschen deuten weiter

Wissenschaftslexikon

Oro|gra|phie  〈f. 19; Geogr.〉 = Orografie

Apha|sie  〈f. 19〉 1 〈Philos.〉 Enthaltung des Urteils 2 〈Med.〉 Verlust des Sprechvermögens infolge Störung im Gehirn ... mehr

Schul|rän|zel  〈n. 13〉 = Schulranzen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige