Januar 2010 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Januar 2010

Allgemein

KOMPAKT

· Verglichen mit konventioneller Hochleistungslandwirtschaft bietet Biolandwirtschaft geringere Erträge. In armen Regionen sehen Experten aber ein großes Ertragspotenzial. · Biolandwirtschaft kann energieeffizienter sein als konventionelle Landwirtschaft, weil der Verbrauch an Treibstoff... mehr

Allgemein

SCHÜLER AUF RECHERCHE

Wer weiß am besten, was Schüler interessiert? Na klar, Schüler. Was liegt also näher, als diese selbst über die Entstehung der experimenta berichten zu lassen?... mehr

Allgemein

Im Reich DER HYKSOS

Die ersten Hyksos-Pharaonen herrschten in Nordägypten mit Hauptsitz in Auaris. Später zogen sich die vorderasiatischen Könige nach Scharuhen in Palästina zurück. Das südliche Gebiet entlang des Nils war unabhängig und wurde von Theben aus gelenkt.... mehr

Allgemein

EXPERIMENTA-MENSCHEN

1. Christian Sichau „Leiter Ausstellungsentwicklung“ steht bei Christian Sichau auf der experimenta-Visitenkarte. Der 1967 in Worms geborene promovierte Physiker liebt das „Moment der Verblüffung“. Einem Phänomen nachspüren bis zu seinen Ursprüngen, das ist sein Ding. In Wien... mehr

Allgemein

Das GRÖSSTE ÄGYPTISCHE MUSEUM DER WELT

1835 gründete die ägyptische Regierung den „Service des Antiquités de l’Egypte“, um gegen die Plünderei von Grabungsfunden vorzugehen – das war die Geburtsstunde des Ägyptischen Museums in Kairo. Zunächst waren die Schätze in unterschiedlichen Gebäuden untergebracht, bevor... mehr

Allgemein

IMPRESSUM

Entdecke dein Talent Eine Sonderpublikation von bild der wissenschaft in Zusammenarbeit mit der experimenta – Science Center der Region Heilbronn-Franken gGmbH Herausgeberin: Katja Kohlhammer Verlag: Konradin Medien GmbH Ernst-Mey-Straße 8 70771 Leinfelden-Echterdingen Chefredakteur: Wolfgang... mehr

Allgemein

ägypten

Kurz bevor das Neue Reich anbrach – mit großen Namen wie Echnaton, Tutanchamun und Ramses II. –, regierte in Ägypten eine ethnische Minderheit. Die Hyksos, dem Namen nach die „Herrscher der Fremdländer“, kamen aus dem vorderasiatischen Raum und gelangten im 17. Jahrhundert v.Chr. an... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Öffnungszeiten DER EXPERIMENTA Mo-Fr 9–18, Sa/So/Feiertag 10–19 Uhr ab 14. November 2009 Preise Kinder (ab 6 Jahren): 5 Euro, Erwachsene: 9 Euro (ermäßigt 5 Euro), Familien: 25 Euro. Gruppen (ab 12 Personen): 8 Euro/Person, Schulklassen 4 Euro/Person. Jahrestickets: Kinder 15, Erwachsene 27... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Hermann A. Schlögl DAS ALTE ÄGYPTEN Geschichte und Kultur von der Frühzeit bis zu Kleopatra C.H.Beck, München 2006, € 34,90 Brian Fagan, Kenneth Garrett DAS REICH DER PHARAONEN National Geographic, Hamburg 2005, € 19,95 Michael Schaper DAS ALTE ÄGYPTEN Geo-Epoche Nr. 32, 2008, (mit... mehr

Allgemein

Experiment 1: LINSEN MIT SPRENGKRAFT

Material: 10 g Hülsenfrüchte (zum Beispiel: Bohnen, Linsen oder Erbsen), 150 g Gipspulver, Wasser, durchsichtiger Plastikbecher. Das Experiment: Rühren Sie den Gips mit Wasser an, so dass eine zähflüssige Masse entsteht. Dann die Hülsenfrüchte hinzufügen und einrühren. Nach zwei Stunden... mehr

Allgemein

Manfred Bietak

Bei seinen Ausgrabungen begegnen ihm neben Mumien und Skeletten auch hin und wieder Schlangen. Das komme eben vor in Ägypten, meint Manfred Bietak, der einen Großteil seines Lebens mit dem Schürfen nach historischen Schätzen verbracht hat. Die erste große Ausgrabung des heute 70-jährigen... mehr

Allgemein

ERFOLGSKONZEPT SCIENCE CENTER

Was im Englischen kurz und knapp klingt, etwa der Fachbegriff „ Science Center“, füllt im Deutschen leicht zwei Zeilen. Eine „ Lern- und Erlebniswelt für Naturwissenschaften und Technik“ sei das neue Science Center experimenta in Heilbronn, so definiert es Mitgründer und... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Im Nildelta wurde um 1600 v.Chr. ein Palast für den Hyksos-Pharao Chajan errichtet. · In Ägypten war damals ein Machtvakuum entstanden, das den Weg für die fremden Herrscher freimachte. · Eine asiatische Bevölkerung gab es davor schon längere Zeit in Ägypten. Einige ihrer Mitglieder... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: Pharaonen

Heute werden die altägyptischen Könige als Pharaonen bezeichnet. Das war nicht immer so: „Pharao“ war zunächst kein Wort für König, sondern bedeutete „großes Haus“. Es meinte den königlichen Hof oder Palast. Erst ab der 18. Dynastie, etwa dem 15. Jahrhundert v.Chr., war... mehr

Allgemein

INHALT

3 Zur Sache 4 Per Fahrrad, Segelboot und fliegenden Teppich Ein Tag in der experimenta vergeht im Nu und macht Lust auf mehr 9 Impressum 10 Idealisten am Werk Europas Science Center und Wissenschafts – museen sind gut vernetzt 14 Das Wunder von Heilbronn Wie in der Neckarstadt um ein Science... mehr

Allgemein

THOMAS PFLAUM

will „Erlebtes fotografieren und nicht Erzeugtes“. So beschreibt der 53-Jährige seine Philosophie. Schon mit 14 Jahren trampte er mit dem Seesack auf dem Rücken als „Trainspotter“ durch die Bundesrepublik. Der Eisenbahn-Fan reiste durch die Lande und fotografierte Züge. Pflaum... mehr

Allgemein

JAN MEIER

liebt alles, was mit Wasser und Schiffen zu tun hat. Kein Wunder, schließlich war sein Vater Kapitän. Meiers bevorzugte Motive sind Häfen. „Ich mag die Atmosphäre und die sich wandelnde Industrielandschaft“, erklärt der 38-jährige Bremer. Bereits 1995 gewann Meier als Geselle im... mehr

Allgemein

Die experimenta – Zahlen und Fakten

· Eröffnung: 14. November 2009 · geplante Besucherzahl pro Jahr: 100 000 · Nutzfläche gesamt: 7500 m2 · 4 Themenwelten mit 150 Exponaten · 7 Talentschmieden · 3 Labore, 2 Ateliers · Extra: Talentgarten im Freien mit 8 Großexponaten · Bauträger: Stadt Heilbronn (gefördert durch EnBW... mehr

Allgemein

MARTIN OEGGERLI

ist promovierter Molekularbiologe. Der 35-jährige Schweizer wohnt in Allschwil bei Basel. Hier findet er die Ruhe, sich seiner Passion hinzugeben: der Raster-Elektronen-Mikroskopie (REM), die er zum Fotografieren extrem kleiner Objekte einsetzt. „ Ich bin mit dieser Technologie unmittelbar nach... mehr

Allgemein

Experiment 2: SCHRAUBENFLIEGER AUS PAPIER

Material: 1 Blatt Papier, 1 Schere, einige Büroklammern Halbieren Sie das Blatt Papier und schneiden Sie die unten skizzierte Form aus. Mit den Büroklammern halten sie die unteren Enden des Modells zusammen. Sie sorgen zusätzlich für den richtigen Schwerpunkt. Es entsteht so ein Flugkörper mit... mehr

Allgemein

PAUL LANGROCK

hat Psychologie studiert. Doch als der heute 55-jährige Berliner 1980 sein Diplom in der Tasche hatte, verspürte er keine Lust, diesen Beruf auszuüben. Langrock zog es zunächst vor, zwei Jahre lang als Taxifahrer seine Brötchen zu verdienen. Das stellte ihn jedoch nicht lange zufrieden – und... mehr

Allgemein

MIGRANTEN IM LABOR

Manfred Prenzel, Mitglied im deutschen PISA-Konsortium, hat es klar erkannt: „Wir haben in Deutschland die große Herausforderung, Schülerinnen und Schüler für die Naturwissenschaften zu begeistern.“ Dass das umso mehr für Kinder mit Migrationshintergrund gilt, das hat die TIMSS-Studie... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Hörfunk Der Südwestrundfunk sendet in seiner Reihe „SWR2 Wissen“ am 24. Februar 2010 einen Beitrag über Erdrutsche, Erdfälle und die Möglichkeiten, solche Naturereignisse vorherzusagen. Die Sendung beginnt um 8.30 Uhr. Informationen und weitere Themen unter:... mehr

Allgemein

DAS WUNDER VON HEILBRONN

In der Neckarstadt ist mit der experimenta das größte Science Center Süddeutschlands entstanden. Jung und Alt werden dort hinpilgern – und Talente entdecken.... mehr

Allgemein

Kompakt

· Manche Erdlöcher sind mehrere Hundert Meter tief und größer als ein Fußballstadion. · Rund um das Tote Meer ließen Tausende Erdfälle eine Kraterlandschaft entstehen. · Auch in Deutschland bricht immer wieder der Boden auf.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET Europäisches Science-Center-Netzwerk Ecsite: www.ecsite.eu Nächste Ecsite-Jahrestagung (Dortmund, 3.–5. Juni 2010): www.ecsite-conference.net Exploratorium San Francisco: www.exploratorium.edu... mehr

Allgemein

Fataler Absacker

Riesige Löcher, die sich plötzlich im Boden öffnen, gibt es in vielen Gegenden der Erde. Menschliche Eingriffe in unterirdische Wasserströme haben die Gefahr in den vergangenen Jahrzehnten drastisch verschärft.... mehr

Allgemein

Staubgürtel für den Herrn der Ringe

Mit dem Spitzer-Infrarotteleskop haben Astronomen einen neuen Saturnring entdeckt. Er befindet sich weit außerhalb des bekannten Ringsystems und ist um 27 Grad zu diesem geneigt. Er besteht aus winzigen Eis- und Staubteilchen und umgürtet den Gasplaneten im Abstand zwischen etwa sechs bis zwölf... mehr

Allgemein

Viel Müll im Netz

Eine Branche hat unter der globalen Wirtschaftskrise nicht gelitten: Die Versender von Spam-Nachrichten füllten die Postfächer der E-Mail-Empfänger im ersten Halbjahr 2009 unverändert eifrig mit elektronischem Müll. Der Anteil von Spam an den weltweit versendeten E-Mails zwischen Januar und... mehr

Allgemein

Lageplan AUS STEIN

Eine wahrhaft steinalte Landkarte haben spanische Forscher der Universität Zaragoza in der baskischen Abauntz-Höhle gefunden. Sie besteht aus einem faustgroßen Felsbrocken und ist knapp 14 000 Jahre alt. Damit stammt sie aus dem Magdalénien (19 000 bis 12 000 v.Chr.) und ist die älteste... mehr

Allgemein

Raus aus dem Turm und rein ins Land

Die Redaktion von bild der wissenschaft umfasst rund ein Dutzend Mitarbeiter. Sie haben im auslaufenden 46. Jahrgang unseres Magazins gut 1300 redaktionelle Seiten recherchiert, redigiert, illustriert und komponiert. Die meisten Beiträge informieren über wissenschaftliche Entwicklungen und... mehr

Allgemein

Alleskönner aus der Nabelschnur

Nabelschnurblut gilt als wahre Schatztruhe für Stammzellen. Wie wertvoll dieser Schatz ist, haben jetzt ein spanisches und ein deutsches Forscherteam unabhängig voneinander gezeigt: Es gelang ihnen, Zellen aus dem Nabelschnurblut so umzuprogrammieren, dass diese praktisch nicht mehr von... mehr

Umwelt+Natur

BIENENTOD DURCH Viren

Handystrahlen, Pestizide oder Überzüchtung durch die Imker? Die Frage nach der Ursache für das weltweite Massensterben von Bienen gab den Wissenschaftlern in den letzten Jahren Rätsel auf. Die Entomologen May Berenbaum und Reed Johnson von der University of Illinois in Urbana-Champaign haben... mehr

Allgemein

Weniger Bier durch Klimawandel

Schlechte Nachrichten für Bierliebhaber: Der Klimawandel verschlechtert die Hopfenqualität. Wissenschaftler vom Tschechischen Hydrometeorologischen Institut in Prag stellten fest, dass die für die Biergewinnung notwendigen Alphasäuren im Hopfen seit 1954 jährlich um 0,06 Prozent abgenommen... mehr

Allgemein

POLYMER HÄLT BIER FRISCH

Eines der größten Probleme der Getränkeindustrie ist es, ihre Produkte lange genug haltbar zu machen. Sie verderben oft schnell, werden trüb oder verlieren ihren Geschmack. Nicht nur Biertrinker kennen das Problem. Schuld an dem lästigen Phänomen ist vor allem das Vitamin B2. Denn die auch... mehr

Allgemein

Die CHRONOLOGIE ÄGYPTENS

Die ägyptische Hochkultur währte drei Jahrtausende über 30. Dynastien hinweg. Dann folgten die Perser, die Griechen und die Ptolemäische Dynastie mit dem berühmten Gespann Caesar und Kleopatra. 30 v.Chr. läutete Augustus die römische Kaiserzeit ein. Die Hyksos hatten ihr Intermezzo in der... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

BERGE ALS WIEGE DER EVOLUTION

Die Entstehung von Gebirgen sorgt für die Bildung neuer Tier- und Pflanzenarten. Diese überraschende These der „Gebirge als Wiege der Evolution“ vertreten US-Forscher um Catherine Badgley von der University of Michigan in Ann Arbor. Bekannt ist, dass Gebirgsregionen stets eine größere... mehr

Astronomie+Physik Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

DIE NOBELPREISE 2009

Selten genug erhalten Frauen einen naturwissenschaftlichen Nobelpreis. Umso erfreulicher ist es, dass dieses Jahr gleich drei Forscherinnen ausgezeichnet wurden. Den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin bekamen die US-Wissenschaftlerinnen Elizabeth H. Blackburn und Carol W. Greider zusammen mit... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

KLIMASCHÄDLICHE SEEN

Die Sonne ist der Motor des Lebens auf der Erde. Pflanzen nutzen ihre Energie, um Biomasse zu bilden, und binden dabei den Kohlenstoff des Klimagases CO2 aus der Luft. Als „Abfallprodukt“ bleibt Sauerstoff übrig. Der österreichische Limnologe (Seenkundler) Tom Battin von der Universität... mehr

Geschichte+Archäologie

BUNTE Steinzeit

Die Vorfahren der modernen Menschen waren farbenfroher gekleidet, als es ihnen die Forscher zubilligen. Das lässt ein Fund von Eliso Kvavadze vom Georgischen Nationalmuseum in Tiflis vermuten. Der Wissenschaftler entdeckte Flachsfasern, die über 30 000 Jahre alt sind. Eigentlich war Kvavadze an... mehr

Umwelt+Natur

Affige Musik

Im Gegensatz zu ihrem berühmten Namenspaten können Lisztaffen (Saguinus oedipus) nicht viel mit Musik anfangen. Das musste der Zoologe Charles Snowdon von der University of Wisconsin feststellen. Zusammen mit dem Musiker David Tele von der University of Maryland versuchte er vergeblich, die... mehr

Allgemein

Tetris macht schlau

Der Spiele-Klassiker Tetris ist immer noch aktuell. Und das ist gut so, sagen Wissenschaftler des Mind Research Network in Albuquere (USA): Die herunterfallenden Klötze, die man in dem Spiel auffangen und zusammensetzen muss, erhöhen die Menge der grauen Hirnmasse, fanden sie heraus. Streng... mehr

Allgemein

Eine Spur Bewusstsein

Ist ein Mensch im Wachkoma bei Bewusstsein? Wahrscheinlich, sagt ein internationales Forscherteam nach einer Untersuchung von 22 Wachkoma-Patienten. Denn sie entdeckten, dass einige der Betroffenen in der Lage waren zu lernen – und das ist nur möglich, wenn wenigstens ein Teil ihres Bewusstseins... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Wasserkraftwerk Rheinfelden: www.energiedienst.de „Kann Wasserkraft nachhaltig sein?“ (Beitrag aus dem Water Power Magazine, auf Englisch): www.waterpowermagazine.com/ story.asp?storyCode=2047075 BINE Informationsdienst zur Wasserkraft: www.bine.info/fileadmin/content/... mehr

Allgemein

Kompakt

· Ein Viertel der gesamten nutzbaren Wasserkraft-Ressourcen Chinas lassen sich am Jinsha erschließen. · Um ökologische Probleme zu lösen, suchen die Kraftwerksbauer aus Fernost Rat bei westlichen Experten.... mehr

Allgemein

Mühlen am rauschenden Bach

Wer an Wasserkraft in China denkt, hat den riesigen Dreischluchten-Damm vor Augen. Doch das Bild täuscht. Das Land ist geradezu übersät mit kleineren Wasserkraftwerken: rund 40 000 Anlagen mit Leistungen unter 50 Megawatt. Zusammen bringen sie 40 Gigawatt – mehr als das Doppelte des... mehr

Allgemein

Lange Leitung

Gut zwei Drittel der Wasserkraftressourcen Chinas konzentrieren sich auf die unterentwickelten Provinzen Sichuan, Yunnan und Tibet. Doch die meiste Energie wird an den Küsten im Osten und Süden gebraucht. Mit dem Ausbau der Wasserkraft müssen die Energieversorger deshalb auch die Netze... mehr

Allgemein

Energie im Über-Fluss

China will seinen wachsenden Energiehunger durch einen massiven Ausbau der Wasserkraft stillen. Doch die schont das Klima, aber nicht die Flüsse.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: jangtse

In zahlreichen mächtigen Schleifen und Kehren schlängelt sich der Jangtse in West-Ost-Richtung quer durch China. Von seiner Quelle auf 5405 Meter Meereshöhe in den Bergen von Tibet bis zur Mündung ins Ostchinesische Meer vor den Toren der Millionenmetropole Shanghai ist er 6380 Kilometer lang... mehr

Allgemein

1

Was ist das Besondere am Saturnmond Iapetus? (Die Aufnahme der Raumsonde Cassini aus knapp 3900 Kilometer Entfernung zeigt ein bis zu 10 000 Meter hohes Kratergebirge.) a Er hat eine sehr helle und eine sehr dunkle Seite b Unter seinem Eispanzer gibt es einen Ozean aus flüssigem Methan c Er... mehr

Gesellschaft+Psychologie Technik+Digitales

VIER RUNDEN BIS ZUM SIEG

Üblicherweise vier Mal tagt die Jury des Deutschen Zukunftspreises, bis der Gewinner feststeht. Jury-Mitglied Günter Stock lässt bdw hinter die Kulissen blicken. Günter Stock ist seit 2006 Präsident der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit Sitz in... mehr

Astronomie+Physik

Was ist ein Googol?

Grosse Zahlen haben etwas Verführerisches. Die Billion geht uns genau so leicht von den Lippen wie die Million, und den Unterschied zwischen Billiarde und Trilliarde nehmen wir kaum wahr. Das hat seinen guten Grund. Denn unser Dezimalsystem hat den enormen Vorteil, dass wir beliebig große Zahlen... mehr

Allgemein

Warum Menschen religiös sind

Forscher sind dem Geheimnis des Glaubens auf der Spur: Neurowissenschaftler und Psychiater haben herausgefunden, was in den Köpfen gläubiger und nichtgläubiger Menschen vor sich geht, ob Glaubenssätze mehr das Gefühl oder den Verstand ansprechen, warum Wahn sich oft religiös ausdrückt und... mehr

Allgemein

INHALT

bdw Nachrichten 6 Berge als Wiege der Evolution Isolation sorgt für neue Arten 7 Polymer hält Bier frisch Fort mit dem schädlichen Riboflavin 8 Eine Spur Bewusstsein Lernen mitten im Wachkoma 9 Mehr Gefühl mit geschlossenen Augen Starkes Musikerlebnis 11 Staubgürtel für den Herrn der... mehr

Allgemein

SPENDE MIT RESTRISIKO

Mit Interesse habe ich Ihren Artikel gelesen. Bezüglich Knochen ist ergänzend hinzuzufügen, dass im letzten Jahr in den USA vier Männer verurteilt wurden, die über 1000 Leichen ohne Einwilligung der Angehörigen die Knochen entnommen und illegal in den Handel gebracht hatten. Zum Teil sollen... mehr

Allgemein

Der Junggeselle

Blumfeld ist ein Junggeselle aus unserem Ort, der alle paar Jahre plötzlich bei Nacht und Nebel verschwindet und erst nach vielen Monaten wieder auftaucht. Seit anderthalb Jahren war er wieder einmal verschollen. Aber als ich am letzten Samstag in unsere Dorfkneipe kam, saß Blumfeld an der Theke... mehr

Geschichte+Archäologie

DIE VERGESSENEN PHARAONEN

Ein Jahrhundert lang saßen Herrscher aus Vorderasien auf dem altägyptischen Thron. Diese „Hyksos“ geben den Forschern viele Rätsel auf. Jetzt wird im Nildelta der erste Palast der asiatischen Pharaonen ausgegraben.... mehr

Unbemannte Flugobjekte helfen bei der Bodenanalyse.

Spione für die Landwirtschaft

Sie sind unbemannt, haben vier Rotoren und machen präzise, fotografische Aufnahmen von dem Land, das sie überfliegen. Normalerweise kommen die so genannten Quadrokopter bei Militär und Geheimdienst zum Einsatz. Das Institut für Pflanzenbauwissenschaften der... mehr

Bergen. Ein Gang durch die Geschichte

Druiden, Fürsten, Krieger

Die Kelten waren die ersten Europäer am Anfang der Eisenzeit. Ihr Kerngebiet lag im Saar-Lor-Lux Raum und reichte in das Rheinland, die Pfalz bis weit ins Pariser Becken. Ihre Spuren sind noch allgegenwärtig. Diese bedeutende Kultur hat bis heute bei weitem noch nicht die Beachtung gefunden, die... mehr

Fettsäuren sind wichtig für die Entwicklung von Babys.

Stillende Frauen brauchen fette Fische

Eine Studie in Norwegen fand bei vierjährigen Kindern, deren Mütter in Schwangerschaft und Stillzeit ein DHA-reiches Öl zu sich nahmen, im Vergleich zur Kontrollgruppe einen im Mittel um vier Punkte höheren Intelligenzquotienten.... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Mensch trickst sich selbst aus

Dringende Bedürfnisse verändern, wie man die Welt sieht, haben zwei US-Psychologen gezeigt: Wer sich etwas sehr wünscht, dem erscheint dieses Objekt buchstäblich eher in Reichweite zu sein als ein weniger begehrtes. So ist etwa für einen Durstigen eine Flasche Wasser... mehr

Umwelt+Natur

Geistige Landkarte

In fremden Umgebungen huschen Mäuse scheinbar planlos und hektisch umher, doch die Drehungen und verschlungenen Bewegungsmuster haben einen tieferen Sinn: Ein israelisch-kanadisches Forscherteam hat anhand von Bewegungsanalysen herausgefunden, dass die kleinen Nager immer... mehr

Umwelt+Natur

Klimagas Kohlendioxid gefährdet Plankton

Wenn die Versauerung der Meere auch in Zukunft anhält, könnte es in einigen Gebieten zu einem deutlichen Rückgang von pflanzlichem Plankton kommen, der Nahrungsgrundlage vieler Meerestiere. Das haben US-Forscher in Laborversuchen herausgefunden. Ihre Befürchtungen ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Alligator-Ahnen betrieben Tiefenatmung

Alligatoren verfügen über eine sehr spezielle Atmungsmethode, dank derer ihre Vorfahren, die Archosaurier, sogar ein Massensterben vor 251 Millionen Jahren überlebt haben könnten. Zu diesem Schluss sind US-Forscher gekommen als sie den Lungenapparat der Tiere genauer... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Wirkstoffe sind Gewichtssache

Antibiotika und andere Wirkstoffe gegen Infektionen sollten nicht nach einem festen Schema, sondern zugeschnitten auf das Körpergewicht und die Körperbeschaffenheit des Patienten verabreicht werden. Nur so könne gewährleistet werden, dass jeder Betroffene die für ihn... mehr

Mittelalterliche Bildwerke zu Franziskus

Van Gogh und seine Schriften – eine neue Seite des Künstlers entdecken

In der Ausstellung der Royal Academy of Arts stehen nicht wie sonst so häufig die Gemälde des Künstlers im Mittelpunkt, sondern seine außergewöhnlichen Briefe. Seit über 40 Jahren ist die Ausstellung „The Real Van Gogh: The Artist and his Letters“ im Burlington House die erste in England... mehr

Umwelt+Natur

Viermal Opa rückwärts

Von meinem Schüler-Schreibtisch aus konnte ich zusehen, wie mein Großvater auf dem gegenüberliegenden Bauernhof Holz hackte. Vor über 40 Jahren. Und es war nicht schwer zu bemerken, dass die aufblitzende Axt, die meine Augen sahen, eine andere Geschwindigkeit hatte als... mehr

Ein EPO-Molekül über seinen Dienst an der Menschheit, ausgetauschte Aminosäuren und den Fall Pechstein.

„Wir werden uns rächen!“

Hallo Epo, die Olympischen Winterspiele stehen an! Da werden Sie wieder in aller Munde sein – Stichwort Blutdoping. Ahrrg! Es nervt! Doping, Doping, alle wollen immer nur über Doping reden! Was ist denn daran so schlimm? Es beleidigt uns. Wir sind unbescholtene ... mehr

Astronomie+Physik

Entstehung von Zwerggalaxien geklärt

Das seit über 20 Jahren akzeptierte Modell zur Entstehung der Galaxien besitzt einen peinlichen Schönheitsfehler: Es passt nur für mächtige Sternensysteme, versagt aber für die Mehrheit der Zwerggalaxien, denen in der Mitte die kugelförmige Sternenhäufung fehlt. Die... mehr

24 Millionen Euro in nur einem Monat

Andasol Fonds zur Hälfte platziert

Nach nur einem Monat sind bereits 24 Millionen Euro des Andasol Fonds und somit über 50 Prozent des Fondsvolumens von 47,9 Millionen Euro platziert. Der Andasol-Fonds bietet Privatanlegern weltweit zum ersten Mal die Gelegenheit, in ein solarthermisches Kraftwerk zu... mehr

Überdurchschnittlich viele Arten entstehen an Riffen.

Artenschmiede Korallenriff

Die Artenvielfalt an Korallenriffen ist das ozeanische Pendant zu den tropischen Regenwäldern. Sie sind hotspots der Evolution. Ein internationales Wissenschaftlerteam konnte zeigen, dass neue Tiergattungen besonders in Riffen entstehen und dann in andere Ökosysteme ... mehr

Eigentlich sollte es schon beim Klimagipfel in Kopenhagen vorgestellt werden, doch der Bau der Solarwave verzögert sich.

Ein Boot für Wind und Sonne

Eigentlich sollte es schon beim Klimagipfel in Kopenhagen vorgestellt werden, doch der Bau der Solarwave in der BlueKat-Werft in Mondorf verzögert sich. Nun soll das Boot für Wind und Sonne Ende Januar zur Weltumrundung starten. Mit einem motorbetriebenen Katamaran einmal... mehr

In der kalten Jahreszeit sollten Tiere in Ruhe gelassen werden.

Wild im Winter

Einige Bundesländer wie Schleswig-Holstein, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und das Saarland lassen männliche Jährlinge und Kälber sogar bis Ende Februar bejagen. Nur Mecklenburg-Vorpommern hat die Jagdzeit auf Rot-, Reh- und Damwild verkürzt. Sie endete am 10. Januar. Auf dem... mehr

Chronologie

mächtig. verlockend – Frauen der Welfen

Unter diesem Motto stellt das Residenzmuseum in Celle vom 16. Februar bis zum 15. August 2010 das Leben zweier Frauen vom Celler Welfenhof vor: Eléonore Desmier d’Olbreuse (1639–1722), Herzogin zu Braunschweig und Lüneburg, und ihre Tochter Sophie Dorothea (1666–1726), Kurprinzessin von... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Schutz vor dem Vergessen

Wissenschaftler haben ein Gen entdeckt, das das Risiko von Demenz- und Alzheimer-Erkrankungen reduziert und damit den altersbedingten Rückgang der Gehirnfunktion verlangsamen kann. Das Gen namens CETP hat einen Einfluss auf Cholesterinpartikel, wirkt sich jedoch auch auf... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Borke bremst Blutungen

Der Rindenextrakt der Seekiefer hilft schnell bei akuten Hämorrhiden-Beschwerden. Ein Forscherteam hat in einer Vergleichsstudie nachgewiesen, dass sich Blutungen, Schmerzen im Dammbereich, Druckempfindlichkeit und Blutgerinnsel durch den Wirkstoff Pycnogenol der Pinius... mehr

Umwelt+Natur

Wohnungsvermittlung auf Zuruf

Amerikanische Haftscheibenfledermäuse benutzen ein Frage-und-Antwort-System, um ihre Bekannten darauf aufmerksam zu machen, dass sie einen hübschen Ruheplatz gefunden haben. Das hat eine Gruppe US-Biologen entdeckt, als sie in Costa Rica einige der kleinen Flugsäuger... mehr

Astronomen ist es erstmals gelungen, das Spektrum eines Exoplaneten direkt aufzunehmen.

Elemente aus einer anderen Welt

Das Lichtspektrum eines Planeten ist wie ein Fingerabdruck. Viele Linien in den aufgespalteten Farben des Regenbogens verraten, welche Elemente in der Atmosphäre des Himmelskörpers stecken. „Damit können wir besser verstehen, wie der Planet entstanden ist und in ... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|tal|lo|gie  〈f.; –; unz.〉 Lehre von den Eigenschaften, der Struktur u. Verarbeitung der Metalle; Sy Metallkunde ... mehr

Ge|bär|mut|ter  〈f. 8u; Biol.; Med.〉 Hohlorgan der Säugetiere u. des Menschen, in dem sich das befruchtete Ei entwickelt; Sy Uterus ... mehr

Ha|cker  〈[hæk(r)] m. 3〉 jmd., der sich über das Telefonnetz od. ein anderes Datenfernübertragungsnetz unerlaubt in ein fremdes Rechnersystem einschaltet [zu engl. hack ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige