Juni 2010 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Juni 2010

Umwelt+Natur

Wale mit positiver Klimabilanz

Die Pottwale des Südpolarmeeres entfernen pro Jahr rund 200.000 Tonnen des Treibhausgases Kohlendioxid aus der Atmosphäre ? zumindest indirekt, wie australische Forscher herausgefunden haben: Die eisenhaltigen Ausscheidungen der Tiere bilden nämlich die Nahrungsgrundlage ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Fieses Duo

Lange wurde es vermutet, nun ist es bewiesen: Erst die Zusammenarbeit bestimmter Krebsgene ermöglicht das Tumorwachstum. Forscher der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der amerikanischen Universität Stanford haben in Versuchen mit Mäusen eine Grundbedingung ... mehr

Museum

Die Staufer und Italien

Frankfurt – Die Kaiserpfalz Gelnhausen oder das Weltkulturdenkmal Kloster Lorsch sind nur zwei Beispiele für die stauferzeitlichen Schätze, die bis heute beeindruckende Schauplätze staufischer Geschichte sind. Insbesondere im Süden Hessens haben sich bis heute viele historische Orte der... mehr

Grenzland Masuren

LWL-Archäologen entdecken Hellweg in Paderborn

Etwa einen Meter unter dem Asphalt der Heiersstraße in der Innenstadt von Paderborn haben Archäologen einen Teil des mittelalterlichen Hellwegs entdeckt. Die Ausgräber vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) legten den wichtigsten Fernweg von Westfalen auf einer Länge von zwei Metern... mehr

Umwelt+Natur

Trickreiche Bakterien

Tuberkulosebakterien machen sich offensichtlich einen Schutzmechanismus des Immunsystems zunutze, um der Auslöschung zu entgehen. Ihr Trick: Sie regen die Produktion sogenannter Regulatorischer T-Zellen an. Deren Aufgabe ist es, einer gefährlichen Überreaktion des... mehr

Astronomie+Physik

Wasserspeicher statt lunarer Wüste

Auf dem Mond gibt es weitaus größere Wasservorkommen als bisher angenommen. Das hat ein US-Forscherteam nach der Analyse von Gesteinsbrocken berichtet, die von den Apollo-Missionen der NASA mitgebracht wurden, oder die als Meteoriten auf die Erde gestürzt sind. Mittels ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Vielseitige Helfer

Eine spezielle Gruppe von Antikörpern wehrt nicht nur Eindringlinge ab, sondern heilt auch Nervenverletzungen. Diese überraschende Entdeckung haben US-Forscher in Versuchen mit Mäusen gemacht. Sie fanden damit eine Erklärung für die vieldiskutierte Frage, warum... mehr

Forschung

Neue Forschungen zum Leben im Byzantinischen Reich

Kürzlich fand in Mainz eine internationale Tagung der Forschungskooperation Byzantinische Archäologie Mainz (BAM) unter dem Titel„Hinter den Mauern und auf dem offenen Land: Neue Forschungen zum Leben im Byzantinischen Reich“ statt. Wissenschaftler aus USA, Deutschland, Österreich und... mehr

Allgemein

Der Onkel aus Amerika

Meine GroSSmutter mütterlicherseits hat einen jüngeren Bruder namens Theodor, der in den Fünfzigerjahren nach Amerika ausgewandert ist und von dem seither niemand mehr etwas gehört hat. Er müsste, falls er noch lebt, inzwischen über achtzig Jahre alt sein. Über Onkel Theodor kursierte in der... mehr

Allgemein

1

Zwei Planeten, ein Wetterphänomen: Links ein Wirbelsturm am Südpol der Venus, rechts Hurrikan Frances auf der Erde (etwa auf das Fünffache vergrößert). Worin sind sich die beiden Planeten sonst noch ähnlich? a Größe b Vulkanismus c Stickstoff-Atmosphäre 2 Aus welchem Land stammen die... mehr

Allgemein

Pro und Contra

Pro und Contra: Einen „Sturm im Wasserglas“ sieht Daniel Dietrich (links) von der Universität Konstanz. Frederick vom Saal (rechts) von der University of Missouri gehört dagegen zu den Warnern, seit er festgestellt hat, dass Bisphenol A schon gering dosiert Mäuse beeinträchtigt.... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Wie Sie bild der wissenschaft mitprägen

Ich möchte mich bedanken – bei Ihnen, liebe Leserinnen und Leser von bild der wissenschaft. Einmal für die vielen konstruktiven Zuschriften auf unseren Titelbeitrag „Deudsch“ in der Februarausgabe. Wir haben jedes Ihrer Schreiben aufmerksam gelesen. Durch Ihre Reaktionen zeigen Sie uns... mehr

Allgemein

DER ERSTE WELTREISENDE

Marco Polos Bericht über seine Chinareise wurde oft als Lügengespinst abgetan. Philippe Ménard, Professor für Literatur des Mittelalters, zieht nun alle relevanten Quellen heran und kommt in seinem grandios bebilderten Werk zu dem Schluss, dass der Bericht weitgehend plausibel ist. zet Philippe... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

ausfaltbare ZEITREISE

Das ist mein neues Lieblingsbuch, wenn ich etwas zum Thema Evolution und zum Wandel der Erde nachschlagen will. Das Buch des Urgeschichtlers Douglas Palmer und des Illustrators Peter Barrett beginnt mit einer gut verständlichen Einleitung über die Prinzipien der Evolution und steigert sich über... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

KONKURRENZ BIS ZUM MORD

Sind Vögel wirklich die Nachkommen der Dinosaurier? Prof. Freeman glaubt nicht daran. Er ist vielmehr davon überzeugt, dass sich beide Tiergattungen parallel entwickelt haben. Aber damit steht er im Kollegenkreis ziemlich alleine da – und er gerät immer mehr ins wissenschaftliche Abseits. Dann... mehr

Umwelt+Natur

PILZE IM SOZIALSTAAT

Die Seidenpavillons der Weberameisen sind architektonische Meisterwerke. Sie bestehen aus Blättern, die mit klebrigen Seidenfäden „zusammengewebt“ sind. Arbeiterinnen ziehen beim Bau die Blattränder zusammen, während ihre Kolleginnen Larven heranschleppen, die aus Spinndrüsen einen... mehr

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

PROSTATA-HOTLINES

Die Diagnose „Prostatakrebs“ verunsichert Männer wie kaum eine andere Krebsdiagnose. Soll man sich operieren lassen, obwohl die Gefahr einer anschließenden Inkontinenz besteht? Ist eine Bestrahlung oder eher eine Hormontherapie angebracht? ist es besser abzuwarten und zu beobachten, wie... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

HANDY GEGEN ALZHEIMER?

Handystrahlung hat nicht den besten Ruf. Umso mehr überraschte die Meldung „Handystrahlen schützen vor Alzheimer!“, plakativ verbreitet von diversen Medien. Quelle war eine Studie an der University of South Florida, in der Gary Arendash und seine Kollegen gentechnisch veränderte Mäuse... mehr

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

WAS GESUNDHEIT KOSTET

Im Jahr 2006 verschlangen Krankheiten in Deutschland 236 Milliarden Euro – und damit fast ebenso viel, wie die Gesamtausgaben im Bundeshaushalt betrugen. Folgekosten wie Arbeitsausfälle waren dabei nicht mitgerechnet. Der Löwenanteil – über 51 Prozent – entfiel auf vier Gruppen von... mehr

Gesundheit+Medizin Technik+Digitales

Schuh oder nicht Schuh?

Eine Messapparatur, ein Laufband und 68 Freizeitläufer, die barfuß oder mit Laufschuhen ausgestattet darauf trainieren – mehr brauchten Casey Kerrigan und seine Kollegen von den Universitäten von Virginia und Colorado nicht für die Beobachtung: Wer barfuß läuft, belastet seine Knie- und... mehr

Gesellschaft+Psychologie Gesundheit+Medizin

Aktive Passivraucher

Arme Raucher: Zigaretten schlagen bei ihnen offenbar gleich doppelt auf die Gesundheit – einmal während des Rauchens und noch einmal anschließend, wenn der Raucher seinen Qualm ein zweites Mal einatmet, sich also selbst zum Passivraucher macht. Diese Erkenntnis verdanken italienische Forscher... mehr

Allgemein

DEUDSCH – WAS WIRD AUS UNSERER SPRACHE?

Ich halte die Diskussion um einen Verfall der deutschen Sprache für unangebracht. Die Entwicklung einer Sprache ist eine fortlaufende und besitzt Eigenschaften einer Evolution. Sie passt sich ihrer Umwelt an, um die bestmögliche Effektivität zu erreichen, zum Beispiel in Form einer Fachsprache... mehr

Allgemein

Wie die Sonne Flecken bekommt

Astronomen ist es gelungen, die Entstehung eines Sonnenflecks im Detail zu beobachten. Sonnenflecken sind die auffälligsten und am längsten bekannten Phänomene kosmischer Magnetfelder. Chinesische Himmelskundler haben sie schon vor über 1000 Jahren beschrieben, und seit der Erfindung des... mehr

Allgemein

Schwarzes Loch unterdrückt Sternbildung

Alle großen Galaxien besitzen vermutlich ein finsteres Herz: ein supermassereiches Schwarzes Loch. Nun haben amerikanische Astronomen erstmals im Detail studiert, wie ein solches dunkles Zentrum auf seine Umgebung wirkt. Seit Langem ist bekannt, dass die zentralen Schwarzen Löcher mit ihren... mehr

Allgemein

ARKTISCHE Gas-QUELLEN

Aus dem Boden des Nordpolarmeers strömt viel mehr schädliches Treibhausgas Methan als erwartet. Dies könnte deutliche Auswirkungen auf die Erderwärmung haben, meinen Forscher um Natalia Shakhova von der University of Alaska in Fairbanks. Sie hatten zwischen 2003 und 2008 das Ostsibirische... mehr

Allgemein

Gute Antennen für Gerüche

Die in Tunesien heimische Wüstenameise Cataglyphis fortis ist ein wahrer Meister der Navigation. Schon länger bekannt ist, dass sie sich an Landmarken orientiert und einen Sonnenkompass benutzt, um nach der Futtersuche ihr Nest wieder zu finden. Außerdem zählen die Tiere bei der Entfernung vom... mehr

Allgemein

UNTER AUFSICHT gestellt

Der Weltklimarat (IPCC), Friedensnobelpreisträger 2007, bekommt ein Kontrollgremium an die Seite gestellt. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat angeordnet: Künftig sollen Forscher des InterAcademy Council (IAC) die Arbeit des IPCC überprüfen. Den im Jahr 2000 gegründeten IAC mit Sitz in... mehr

Allgemein

ZAHL ODER ADLER

Vor dem Abendessen saßen wir gemütlich am Küchentisch, ich las Zeitung, die Kinder machten Hausaufgaben. Maria bemerkte beiläufig: „Unser Lehrer hat gesagt, dass wir nächste Woche Wahrscheinlichkeit haben. Was ist denn das?“ Christoph war oberschlau: „Wenn du nicht weißt, was... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Peter Spork DER ZWEITE CODE Epigenetik – oder wie wir unser Erbgut steuern können Rowohlt, Reinbek 2009, € 19,90 Hans-Ulrich Grimm DIE KALORIENLÜGE Über die unheimlichen Dickmacher aus dem Supermarkt Dr. Watson Books, Stuttgart 2008, € 19,80... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Das gesamte Wasser auf der Venus würde am Boden des Planeten einen „Ozean“ von bloß drei Zentimetern Tiefe bilden – auf der Erde wären es fast 3000 Meter. · Vor mindestens 500 Millionen Jahren wurden bei einer globalen vulkanischen Katastrophe alle Oberflächenstrukturen zerstört.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Lesen Kosmologische Hintergrundinformationen: bild der wissenschaft 12/2001, 5/2002, 2/2009, 11/2009, 4/2010 Internet Homepage von Alexander Kashlinsky: www.kashlinsky.info... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Mit bis zu 1000 Kilometern pro Sekunde rasen ferne Galaxienhaufen auf etwas zu, das jenseits unseres kosmischen Beobachtungshorizonts liegt. · Auch die Milchstraße und ihre Umgebung scheinen in diese Richtung zu streben. · Kosmologen spekulieren über Urknall-Relikte und den Einfluss anderer... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Frank Rainer Scheck DIE WEIHRAUCHSTRASSE Von Arabien nach Rom – Auf den Spuren antiker Weltkulturen Komet, Köln 2007, € 9,95 Julius Euting TAGEBUCH EINER REISE IN INNER-ARABIEN Olms, Hildesheim 2004, 2 Bände, € 78,– Guido Steinberg SAUDI-ARABIEN Politik, Geschichte, Religion C.H... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Die Wüstenoase Tayma im Norden Saudi-Arabiens ist seit mehr als 4000 Jahren besiedelt. · Sie war ein wichtiger Knotenpunkt an der Weihrauchstraße. · Archäologen fanden Hinterlassenschaften aus Babylonien und vom Volk der Nabatäer.... mehr

Allgemein

LEUCHTENDE VERGANGENHEIT

Um Steingebäude zu datieren, ist die „Optisch Stimulierte Lumineszenz“ die Methode der Wahl. Dabei macht man sich die natürlichen radioaktiven Elemente in Mineralien zunutze. Bei deren Zerfall wird Energie frei, die dafür sorgt, dass von umgebenden Atomen Elektronen abgelöst werden... mehr

Allgemein

GUT ZU WISSEN: DIE WEIHRAUCHSTRASSE

Neben der Seidenstraße war die Weihrauchstraße einer der großen Handelswege zwischen Orient und Okzident. Die Hauptroute des weit verzweigten Netzwerks führte vom Jemen in Südarabien bis nach Gaza am östlichen Mittelmeer. Auf den über 3000 Kilometern waren die Karawanen rund drei Monate... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Lesen bdw-Redakteur Rüdiger Vaas beschreibt die Science und Fiction von Zeitreisen, Überlichtgeschwindigkeit und anderen Dimensionen ausführlich in seinem aktuellen Buch: TUNNEL DURCH RAUM UND ZEIT Kosmos-Verlag, Neuausgabe 2010, €19,95 Internet Homepage von Heinrich Päs:... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Wenn es zusätzliche Raum-Dimensionen und sterile Neutrinos gibt, können diese Partikel rückwärts durch die Zeit fliegen. · Das würde merkwürdige Anomalien bei Neutrino-Messungen und sogar die Gleichförmigkeit der Kosmischen Hintergrundstrahlung erklären.... mehr

Allgemein

Strings und Branen

Verwegene Hypothese: Offene „Strings“ sollen mit ihren Enden an „Branen“ (hier eine zweidimensionale Bran) haften bleiben. Geschlossene Strings (wie sterile Neutrinos und Gravitonen) können sich dagegen lösen und in den höherdimensionalen „Bulk“ in der Umgebung entweichen.... mehr

Allgemein

Zeitsprünge über Extradimensionen

Die vertraute Raumzeit könnte der Stringtheorie zufolge eine vierdimensionale Bran sein, die in einen höherdimensionalen Raum eingebettet ist. In diesen Bulk könnten sterile Neutrinos (falls es sie gibt) entweichen. Ist der Bulk innerlich gestaucht und sechsdimensional, also mit zwei... mehr

Allgemein

Irdisches Trainingslager für himmelsfahrer

Das 1992 gegründete Europäische Astronautenzentrum (EAC) befindet sich in Köln-Porz auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Neben allen ESA-Astronauten trainieren dort auch Astronauten aus den Partnerländern der ISS für den Bordbetrieb der europäischen Komponenten... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Internet Alexander Gerst: www.planet3.de Das Europäische Astronautenzentrum: www.esa.int/esaHS/ESAJIE0VMOC_ astronauts_0.html Johnson Space Center: www.nasa.gov/centers/johnson/home/ index.html... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Erstmals seit 1992 hat die Europäischen Weltraumorganisation ESA ein Team von Astronauten-Anwärtern ausgewählt. · Der einzige Deutsche ist Alexander Gerst. Der promovierte Geophysiker hat das Überleben unter Extrembedingungen in der Antarktis geübt. · Die weiteren neuen Astronauten sind:... mehr

Allgemein

Deutsche Astronauten im Weltall

1. Sigmund Jähn, Sojus 31/Sojus 29 (1978) 2. Ulf Merbold, STS-9 (1983), STS-42 (1992), Euromir94 (Sojus TM-20/Sojus TM-19) 3. Reinhard Furrer, STS-61A (1985, Spacelab D1) 4. Ernst Messerschmid, STS-61A (1985, Spacelab D1) 5. Hans Schlegel, STS-55 (1993, Spacelab D2), STS-122 (2008) 6. Ulrich... mehr

Allgemein

GUT ZU WISSEN: Wie man Astronaut wird

Wer sich bei einer Ausschreibung der ESA bewirbt, sollte zwischen 27 und 37 Jahre alt sein, gute Englischkenntnisse mitbringen und einen Universitäts- oder vergleichbaren Abschluss vorweisen. Bevorzugt sind naturwissenschaftliche und technische Disziplinen, aber auch ein Abschluss als Mathematiker... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Lesen Ernst Peter Fischer Laser Eine deutsche Erfolgsgeschichte von Einstein bis heute Siedler, München, 2010, € 22,95 Vera Herbst Richtig Sehen Laser, Linse, Brille Stiftung Warentest, Berlin, 2010, € 16,90 Till Roenneberg Wie wir ticken Die Bedeutung der Chronobiologie für unser Leben... mehr

Allgemein

Farbige Spitzen

Jedes Licht setzt sich aus einer Palette von unterschiedlichen Farben zusammen, seinem Spektrum. Nur im natürlichen Tageslicht mischen sich die Farben in weitgehend gleichen Anteilen. Glühlampen haben ein starkes Übergewicht an rötlichen Farbtönen, wodurch ihr Licht warm erscheint... mehr

Allgemein

Kompakt

· Zellen im Auge regulieren die Produktion des Müdigkeitshormons Melatonin. · Blaues Licht drosselt das Hormon und stärkt so die geistige Aufmerksamkeit. · Neuartige Lampen gaukeln dem Gehirn einen natürlichen Lichtrhythmus vor.... mehr

Allgemein

Erst Pumpen, dann Pulsen, dann Leuchten

Um Laserlicht zu erzeugen, nutzt man die quantenmechanischen Eigenschaften von Atomen und Molekülen: Können diese zwei unterschiedliche Quantenzustände einnehmen, überwiegen die Teilchen, die sich im Zustand mit der niedrigeren Energie befinden. Durch „Pumpen“ wird ihnen Energie... mehr

Allgemein

Erst hämmern, dann schneiden

Bei einer Femto-Lasik-Operation kommen zwei unterschiedliche Laser zum Einsatz: Zunächst erzeugen die kurzen Lichtblitze eines Femtosekundenlasers Mikrobläschen unter der Hornhaut. Danach lässt sich eine dünne Hornhaut-Lamelle (Flap) abheben. Mit einem Excimer-Laser, der UV-Licht aussendet... mehr

Allgemein

Kompakt

· Rund 100 000 Menschen in Deutschland lassen sich pro Jahr die Augen per Laser richten. · Die Anwendung extrem kurzer Laserblitze macht den Eingriff präzise und sicher. · In der industriellen Fertigung setzen sich Femtosekundenlaser nur zögernd durch.... mehr

Allgemein

Megasprint nach lahmem Start – 50 Jahre Laser

Am 16. Mai 1960 zündete der US-Physiker Theodore Maiman den ersten Laserblitz. Es war ihm gelungen, das einige Jahre zuvor von seinem Landsmann und Fachkollegen Charles Townes entwickelte Verfahren für Mikrowellen – „Maser“ – auf sichtbares Licht zu übertragen. Das Wort... mehr

Allgemein

Plomben aus Photonen

Es geht um viel Geld. Nach Schätzungen des FBI werden allein Unternehmen in den USA pro Jahr durch Computerkriminelle um rund 70 Milliarden Dollar erleichtert. Deshalb ringen Forscher um Methoden, die etwa Banktransaktionen zuverlässig sichern können. „ Die einzige Möglichkeit dazu bietet die... mehr

Allgemein

Die Scharfe Lupe an der Elbe

Von „Licht“ sprechen Physiker meist nur bei elektromagnetischen Wellen, die eine Wellenlänge zwischen 380 und 780 Nanometern haben. Das ist der kleine Ausschnitt des elektromagnetischen Spektrums, den die menschlichen Augen wahrnehmen können. Die Macht der Photonen, der Lichtteilchen... mehr

Allgemein

Kompakt

· Das Kilogramm soll neu definiert werden. Ein wichtiger Helfer dabei ist Laserlicht. · Leuchtdioden revolutionieren die Beleuchtung von Autos, Straßen, Wohn- und Geschäftsgebäuden. · Mit Laserstrahlen wollen deutsche Forscher Minen gefahrlos entschärfen.... mehr

Allgemein

DIE RKI-FINANZEN

Das Robert Koch-Institut mit seinen derzeit 951 Mitarbeitern verfügt über ein jährliches Budget von rund 60 Millionen Euro. Die Grundfinanzierung garantiert das Bundesministerium für Gesundheit. Durch Mittel der Deutschen Forschungsgemeinschaft und der EU werden einzelne Projekte finanziert.... mehr

Allgemein

RKI 2010: fünf Herausforderungen

Mit seinem Programm „RKI 2010″ will sich das Institut den fünf größten Herausforderungen der Zukunft stellen: 1. Wiedererstarkte Erreger zurückdrängen 2007 starben in Trier mehrere Menschen an schweren Darmentzündungen. Als Verursacher wurde „Clostridium difficile 027″... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Antibiotikaresistente Erreger und neu auftretende, schnell reisende Viren fordern die Forscher des Robert Koch-Instituts heraus. · Künftig müssen sie sich aber auch vermehrt um die Krankheiten älterer Menschen und die Folgen des Klimawandels kümmern. · Mit guten Argumenten soll die... mehr

Allgemein

Vom Schlüssel bis zum Scheibenwischer

Licht ist das Lebenselixier des Autos. Das beginnt bei der Fertigung der Einzelteile wie Getriebe, Bremsen, Kraftstofffilter und Ventile, die per Laser geschweißt, gebohrt oder beschichtet werden. Während der Fahrt sorgen in immer mehr Fahrzeugen LEDs für eine sparsame und flexible Beleuchtung... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· In den Meereslandschaften rund um die Sokotra-Inselgruppe fanden Zoologen 300 Korallen- und 800 Fisch-Arten. Viele davon waren zuvor unbekannt. · Doch wenn erst der teils erwünschte, teils befürchtete Ansturm der Touristen kommt, könnte es mit der paradiesischen Ruhe zu Wasser und zu Lande... mehr

Allgemein

Robert Koch

Die Zeit, in die Robert Koch am 11. Dezember 1843 hineingeboren wurde, war bestimmt von Industrialisierung, Verstädterung, Massenarmut, hoher Säuglingssterblichkeit und „ Volksseuchen“ wie Tuberkulose und Cholera. Wie ohnmächtig die Medizin ansteckenden Krankheiten gegenüberstand... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Die Broschüren „Gesundheit schützen, Risiken erforschen“ und „ RKI 2010 – eine Zwischenbilanz“ stellen die gegenwärtigen und künftigen Schwerpunkte der Arbeit des Robert Koch-Instituts vor. Internet Unter der Adresse www.rki.de finden Sie ausführliche Informationen zu... mehr

Allgemein

TIPPS FÜR DIE KÜCHE

• Beim Erwärmen oder unter Einwirkung saurer Mischungen können sich BPA-Moleküle besonders leicht aus Kunststoffen herauslösen. Lebensmittel sollte man daher nie in Plastikbehältern erwärmen, Fertiggerichte nicht in der Verpackung erhitzen. • Bisphenol A ist fettlöslich, daher steckt es... mehr

Allgemein

Worin Überall Bisphenol A steckt

• Bisphenol A findet man in Verbundstoff-Verpackungen, mikrowellenfestem Geschirr, Milchtüten, Flaschen und Behältern für Lebensmittel und Getränke sowie in Dosenbeschichtungen. • Plastik aus BPA ist manchmal mit PC oder Code 7 (siehe „Der Kunststoff-Code, S. 43) gekennzeichnet. In... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Aufgrund aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse hat das kanadische Gesundheits- ministerium Bisphenol-A (BPA) als gefährlich für Kinder eingestuft. · In Deutschland befehden sich zwei Behörden: Das Umweltbundesamt will BPA verbieten, das Bundesinstitut für Risikoforschung hält den Stoff... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Umfassende Darstellung der Planeten und ihrer Erforschung: Imke de Pater, Jack J. Lissauer Planetary Science Cambridge University Press Cambridge 2010, € 60,99 INTERNET ESA-Website zur Venus-Express-Mission: www.esa.int/esaMI/Venus_Express/ index.html DLR-Website zur Venus-Express-Mission:... mehr

Allgemein

Alexander Kashlinsky

„In meiner Jugend habe ich viel Science-Fiction gelesen. Sie ist nicht länger mein Lieblingsgenre, aber ihr Keim hat Früchte getragen“, sagt Alexander („Sasha“) Kashlinsky. Die Lektüre hatte ihn zum Studium der Astrophysik motiviert – erst in Riga, wo er 1957 geboren wurde, ab... mehr

Allgemein

Spuren im ersten Licht

Der Dark Flow ist nicht direkt sichtbar, sondern macht sich in Form schwacher Temperaturerhöhungen in der Kosmischen Hintergrundstrahlung bemerkbar. Dieses heute minus 270 Grad Celsius kalte Restleuchten vom Feuerballstadium des frühen Universums entstand 380 000 Jahre nach dem Urknall. Die... mehr

Allgemein

Drei dunkle Geheimnisse

Die Geschichte wiederholt sich nicht, aber es gibt Ähnlichkeiten. Und so reiht sich der Dunkle Fluss zu zwei anderen düsteren Mysterien. Alle haben mit seltsamen Galaxienbewegungen zu tun. Das erste Rätsel ist die Dunkle Materie. Bereits 1937 stellte der in Kalifornien forschende Schweizer... mehr

Allgemein

licht

Es war der Beginn einer Revolution des Alltags, als Theodore Maiman in einem Labor in Kalifornien vor 50 Jahren eine völlig neue Lichtquelle zündete: den Laser. Heute gibt es kaum noch eine Technologie, die ohne das gebündelte kraftvolle Licht auskommt. Ohne Laser wäre der weltweite Austausch... mehr

Allgemein

WO DIE GLÜCKSINSEL LIEGT

Die Sokotra-Inselgruppe besteht aus der Hauptinsel Sokotra mit der Hauptstadt Hadibu und drei kleineren Eilanden. Die Meeresregion am Horn von Afrika gilt wegen der Piraten dort als gefährlich.... mehr

Allgemein

VERMÜLLTER ATLANTIK

Im Nordatlantik haben US-Forscher einen riesigen Müllstrudel aus Plastikabfällen beobachtet. Er ist von der Größe mit dem schon länger bekannten „Great Pacific Garbage Patch“ vergleichbar. Am dichtesten ist er nördlich der karibischen Inseln zwischen dem 22. und 38. Grad nördlicher... mehr

Allgemein

GENAUE UHRZEIT

Die präziseste Uhr der Welt geht in 3,7 Milliarden Jahren eine Sekunde falsch. Entwickelt wurde sie von Forschern am amerikanischen National Institute of Standards and Technology in Boulder. Die optische Uhr basiert auf einem einzelnen Aluminium-Atom, das extrem schnell im Frequenzbereich des... mehr

Gesellschaft+Psychologie

DIE liebe konkurrenz

In der Schweiz lebende Deutsche werden bei den Eidgenossen immer unbeliebter. Die Gründe für diese „Germanophobie“ hat Marc Helbling vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung jetzt erstmals in einer Studie untersucht. Er konzentrierte sich auf Zürich, wo mehr als 26 000 der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

DER GEHEIMNISVOLLE DRITTE

„Als wir darangingen, den Fingerknochen aus der Denisova-Höhle zu untersuchen, dachten wir, er würde entweder von einem Neandertaler oder von einem modernen Menschen stammen“, sagt Johannes Krause, „beide lebten etwa gleichzeitig in dieser Region. Aber unsere Analyse der mitochondrialen... mehr

Geschichte+Archäologie Umwelt+Natur

MUSCHEL WRACKT WRACKS AB

Rund 100 000 gut erhaltene Trümmerschiffe liegen auf dem Grund der Ostsee – eine Fundgrube für Archäologen. Doch schwedische Wissenschaftler der Universität Göteborg um Christin Appelqvist schlagen jetzt Alarm: Den Wracks, die bis zu 800 Jahre alt sind, droht Gefahr durch einen gefräßigen... mehr

Gesellschaft+Psychologie

ZWERGE VOR, NOCH EIN TOR!

In wenigen Wochen beginnt die Fußball-WM in Südafrika, und die Diskussion über die Aufstellung und Taktik der deutschen Elf ist in vollem Gange. Jeder Fußballbegeisterte hat Tipps für den Bundestrainer, wie es am besten gelingt, den Titel zu gewinnen. Da will auch bild der wissenschaft nicht... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

MIT 66 IST NOCH LANGE NICHT SCHLUSS

Ingrid Grummt vom Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) in Heidelberg ist Frau der Wissenschaft 2010. Der „Woman in Science Award“ wurde der Biologin von der Europäischen Organisation für Molekularbiologie und der Vereinigung der Europäischen Biochemischen Gesellschaften verliehen. Die... mehr

Umwelt+Natur

SÜSSE LÖSUNG

Kinder in heißen Entwicklungsländern durch Impfungen gegen Infektionskrankheiten wie Polio, Diphtherie oder Masern zu schützen, ist schwierig. Denn die empfindlichen Vakzine müssen bislang gekühlt werden, um nicht zu verderben. Und dazu braucht man Kühlvorrichtungen, die von elektrischer... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ve|ne|ro|lo|gie  〈[ve–] f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von den Geschlechtskrankheiten [<venerisch ... mehr

Ka|se|in  〈n. 11; unz.〉 phosphorhaltiger Eiweißstoff in der Milch, wird zur Herstellung von Käse, Kunst– u. Klebstoffen u. als Bindemittel in Kaseinfarben verwendet; oV 〈fachsprachl.〉 Casein; ... mehr

♦ Spek|tral|typ  〈m. 23; Astron.〉 = Spektralklasse

♦ Die Buchstabenfolge spek|tr… kann in Fremdwörtern auch spekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige