Anzeige

Archiv November 2010

Geschichte|Archäologie

Verwirrte Flora

Warme Winter lassen möglicherweise nicht alle Pflanzen besser wachsen und gedeihen: Sie könnten bei einigen die Wachstumsperiode sogar verkürzen. Betroffen wären dabei speziell solche Gewächse, die für ihre Entwicklung ein Kältesignal benötigen, schließt ein internationales Forscherteam aus der Analyse von... mehr

Erde|Umwelt

Kuriose Hormonwirkung

Das als „Kuschelhormon“ bekannte Oxytocin verstärkt bei Männern gefühlsbetonte Erinnerungen an die mütterliche Zuwendung in der Kindheit. Das hat ein US-amerikanisches Forscherteam herausgefunden. Männer, die die Fürsorglichkeit ihrer Mutter in ihrer Kindheit positiv in Erinnerung haben, schätzen diese... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bedenklich dicker Bauch

Frauen mit viel Fett in der Bauchhöhle neigen verstärkt zu Osteoporose, einem Rückgang der Knochendichte. Das haben US-amerikanische Forscher herausgefunden. Oberflächliche Fettpölsterchen und Rundungen an anderen Körperstellen beeinflussen die Knochendichte dagegen nicht. Dieses Ergebnis überrascht, denn bisher... mehr

Technik|Digitales

Auch der Härteste Stoff gibt nach

Ein deutsches Forscherteam hat entdeckt, warum sich Diamanten – immerhin das härteste Material der Welt – überhaupt schleifen lassen: Beim Polieren wird die Oberfläche sozusagen weich, es bildet sich zwischen dem Stein und den Diamantsplittern der Schleifscheibe eine Schicht, in der die einzelnen... mehr

Bagan - die erste Metropole Myanmars

Bier in Bayern

Am 23. April 1516, regelte der bayerische Herzog Wilhelm IV. in einem Erlass die Inhaltsstoffe für das heimische Bier in Bayern. Dieses Reinheitsgebot gilt heute als das älteste noch geltende Lebensmittelrecht. Die ausschließliche Verwendung von „Gerste, Hopfen und Wasser“ für die Herstellung von Bier wurde zu einem weltbekannten... mehr

Der römische Denar

Seit 100 Jahren: Studierende bauen Flugzeuge

Im November 2010 feiert die studentische Gruppe Akaflieg ihr 100-jähriges Bestehen. Seit den ersten Treffen 1910 fanden die Studenten mit Mut, Organisationsgeschick und Präzisionswillen immer wieder Wege, Segel- und Motorflugzeuge zu bauen und mit ihnen abzuheben. Auch poltische Einflüsse prägten zeitweise das Vereinsleben. Die Akaflieg zählt... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Neue Behandlungsmöglichkeit für Epileptiker

Deutsche Ärzte haben zum ersten Mal in Europa einem Epilepsiepatienten einen Hirnschrittmacher eingesetzt. Das Gerät stimuliert eine bestimmte Hirnregion und schützt dadurch vor den Krampfanfällen. „Jetzt haben wir eine neue Behandlungsmöglichkeit für Patienten, denen medikamentöse und andere Therapien nicht... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gut zu Fuß, klar im Kopf

Regelmäßige Spaziergänge beugen Alzheimer vor und können auch das Fortschreiten einer bereits vorhandenen Erkrankung verlangsamen. Diese positive Auswirkung leichter körperlicher Aktivität haben US-Wissenschaftler jetzt mit Hilfe einer Studie belegt. Demnach führen bereits acht Kilometer langsames Gehen pro Woche... mehr

Forschung

Zugpferd des Industriezeitalters

Vor 175 Jahren, am 7. Dezember 1835, weihte die legendäre Dampflokomotive „Adler“ die Schienenstrecke zwischen Nürnberg und Fürth ein. Zum ersten Mal fuhr eine Eisenbahn in Deutschland, nur fünf Jahre später rollten die Dampfrösser schon zwischen Mannheim und Heidelberg – der Beginn einer bisher beispiellosen Verkehrsrevolution, in der... mehr

Der Hochgeschwindigkeitszug "Shinkansen"

Hut ab

Vom 4. Dezember 2010 bis zum 6. Februar 2011 widmet sich das Kulturelle Forum Langenfeld in einer Ausstellung dem Thema Hut und dem traditionsreichen Handwerk der Hut- oder Putzmacherkunst. Präsentiert werden Hüte und Objekte der unterschiedlichsten Epochen als Leihgaben des Hutmuseums Bad Homburg und des LVR-Industriemuseums Oberhausen... mehr

WWF-Studie zeigt große Lücken im Emissionshandelssystem der EU auf

Schmutzige deutsche Klimadeals

Die Studie zeigt darüber hinaus, dass Unternehmen im großen Stil von der Möglichkeit Gebrauch machen, über Clean Development Mechanism (CDM) und Joint Implementation (JI) die Minderungsverpflichtungen im Ausland statt in Deutschland zu erbringen. Dadurch werde der dringend notwendige Umbau zu einer kohlenstoffarmen Wirtschaft in Deutschland... mehr

Bildung und Kunst

275 Jahre Landgestüt Celle

Das Landgestüt gehört mit zu den ältesten in Celle ansässigen, bis heute überregional bedeutenden Institutionen. Aus Anlass des 275jährigen Jubiläums im Jahr 2010 zeigt das Bomann-Museum noch bis zum 17. April 2011 eine umfassende Sonderausstellung zur Geschichte des Landgestüts. Georg II., Kurfürst von Hannover und König von... mehr

Zenit der Macht und tiefer Fall

Marlene Dietrich. Photographien von Milton H. Greene

Marlene Dietrich umgibt bis heute das Geheimnis der Verweigerung: um der Welt ihr Bild zu bewahren, hat sie es ihr entzogen. Milton H. Greene macht sichtbar, was sie dennoch von sich preiszugeben bereit war. Bekannt vor allem für seine Modefotografien, fotografiert Greene die Dietrich während vier Sitzungen in den Jahren 1952 bis 1972. Seine... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Traurige Tröster

Fast die Hälfte aller Psychiater und Psychotherapeuten hat nach eigener Einschätzung depressive Neigungen. Ein Fünftel leidet sogar unter akuten Depressionen, wie jetzt eine Studie deutscher Forscher zeigt. Daher ist es auch nicht selten, dass die Betroffenen sich von Kollegen behandeln lassen müssen: Vier Prozent der... mehr

Geschichte|Archäologie

Älteste Salzmine der Welt liegt in Aserbaidschan

Die Duzdagi-Salzmine im aserbaidschanischen Araxes-Tal ist die älteste Steinsalzproduktionsstätte der Welt: Dort wurde bereits 4.500 Jahre vor Christi Geburt intensiver Salzabbau betrieben. Zu diesem Ergebnis kommen französische und aserbaidschanische Wissenschaftler nach der Datierung zahlreicher Werkzeuge und... mehr

Der "Jesuitenstaat" in Südamerika

Aktuell restauriert

Im Prunkstall des Unteren Belvedere in Wien sind noch bis zum 20. Februar 2011 drei jüngst restaurierte Werke der Mittelaltersammlung zu sehen. Exemplarisch werden ein Tafelgemälde, eine Steinskulptur und ein Schnitzrelief des frühen 16. Jahrhunderts näher vorgestellt. Die unterschiedlichen Objekte geben Einblick in das weite Feld der... mehr

Konfrontation mit den Protestanten

Große Welt ganz klein. Spielzeug aus Esslingen

Spielzeug in allen Formen und Farben und aus aller Welt ist heute aus den Kinderzimmern nicht mehr wegzudenken. Aber viele Kinderträume kamen einst nicht nur aus den bekannten deutschen Spielwarenregionen oder gar Fernost, sondern waren ?Made in Esslingen?. Dieses fast vergessene Kapitel Esslinger Industriegeschichte präsentiert die neue... mehr

Bis 2022 sollen die Bestände der Tiger in freier Wildbahn verdoppelt werden.

Mehr Schutz für Tiger

Der WWF bezeichnet das Ergebnis des Gipfel als „historischen Moment für den Artenschutz“, dem allerdings nun auch „schnelle und konkrete Taten“ folgen müssten.   Bild: Joseph Vattakavan/WWF © natur.de – natur Redaktion... mehr

Astronomie|Physik

Promineter Stoff in ferner Gashülle

Der eisige Saturnmond Rhea besitzt eine eigene, dünne Atmosphäre aus Sauerstoff und Kohlendioxid. Das zeigen Daten, die die Raumsonde Cassini im März dieses Jahres bei einem Vorbeiflug am zweitgrößten Mond des Saturns gesammelt und die ein internationales Forscherteam jetzt ausgewertet hat. Der Sauerstoff der Gashülle... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Den Giganten folgten Riesen

Das Aussterben der Dinosaurier vor 65 Millionen Jahren gab den Startschuss für eine rasante Größenzunahme bei den Säugetieren: Waren sie in den ersten 140 Millionen Jahren ihrer Evolutionsgeschichte nicht über ein Gewicht von etwa 15 Kilogramm hinausgekommen, eroberten nach dem Verschwinden der Echsen in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hoffnung für Nierenkranke

Medikamente gegen zu hohe Blutfettwerte verringern entgegen bisherigen Annahmen auch bei Nierenkranken das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das hat eine internationale Studie an fast 10.000 Patienten ergeben, die auch 1.800 Nierenkranke aus Deutschland umfasste. Bislang habe die Meinung vorgeherrscht, dass die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wenn die Kleinen mitrauchen

Passivrauchen schadet vor allem Kindern, hat ein internationales Forscherteam in einer umfangreichen Studie belegt: Weltweit sterben jährlich über 600.000 Menschen an den Folgen des Mitrauchens, 165.000 und damit mehr als ein Viertel davon sind Kinder. Hauptursache dieses Problems: Während es in vielen Ländern bereits... mehr

Forschung

Islam, Religion und Staat

An diesem Wochenende findet an der Universität Tübingen ein internationales Symposion zum Thema „Islam, Religion und Staat“ statt. Es wird von der Evangelisch-Theologischen Fakultät Tübingen und der Islamisch-Theologischen Fakultät Sarajevo (Bosnien) sowie der Elisabeth und Jürgen Moltmann-Stiftung für Ökumenische Theologie im... mehr

Ignatius von Loyola

„Die Kunst der Aufklärung” in Peking

In Zusammenarbeit mit dem National Museum of China präsentieren die Staatlichen Museen zu Berlin, die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden und die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München vom Frühjahr 2011 bis zum Frühjahr 2012 eine umfassende Ausstellung zur Kunst der Aufklärung in Peking. Mit knapp 600 Objekten – darunter Meisterwerke... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schlaue Kombination

Wer Koffein und Zucker gleichzeitig zu sich nimmt, macht sein Gehirn effizienter. Das legt eine Studie spanischer Forscher nahe, die die Hirnaktivität von 40 Freiwilligen beim Konsum verschiedener Getränkevarianten überwachten. Ergebnis: Diejenigen, die einen Drink mit Koffein und Glukose – Traubenzucker – zu... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Kurioses Wahrnehmungsphänomen

Ein und dasselbe Gesicht kann männlich oder weiblich erscheinen – je nachdem, aus welchem Blickwinkel es betrachtet wird. Das haben amerikanische Wissenschaftler entdeckt, als sie mehreren Freiwilligen computergenerierte Gesichter zeigten, die weder eindeutig männlich noch weiblich waren. Je nachdem, an welcher... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Kampf den Pfunden

Die bisher umfangreichste Diätstudie überhaupt zeigt: Wer nach einer Abspeck-Kur nicht immer wieder zunehmen oder sein Übergewicht verlieren will, sollte viel eiweißreiche Nahrung essen und stärkehaltige Produkte meiden. Eine optimale Ernährung, um sein Gewicht zu halten beziehungsweise Übergewicht abzubauen, besteht... mehr

DAMALS-Kooperation

Eine Fotogeschichte des Schaufensters

Das Schaufenster entwickelte sich seit dem 19. Jahrhundert zu einem zentralen und vielschichtigen Ort moderner Konsumkultur und trug wesentlich zum Antlitz der modernen Stadt bei. Es präsentierte die unglaubliche Fülle einer neuen Warenwelt ähnlich wie in Ausstellungen und etablierte eine bis dahin unbekannte Form des Flanierens und Schauens:... mehr

Faszinierende Figuren: Rita Süssmuth über Nelson Mandela

Grundstein des alten Berliner Rathauses entdeckt

Die aktuelle Ausstellung Berlins vergessene Mitte | Stadtkern 1840–2010 im Ephraim-Palais ist um eine Attraktion reicher: Der mutmaßliche Grundstein vom Barockflügel des alten Berliner Rathauses wird im Entrée des Ephraim-Palais erstmals gezeigt; er ist eine Schenkung des Landesdenkmalamts an das Stadtmuseum Berlin. Der mächtige... mehr

Warum die Orang-Utans auf Borneo besonders vom Klimawandel bedroht sind.

In der genetischen Isolation

An der Universität Zürich wurden die genetischen Daten praktisch aller auf Borneo aktiven Forschungsstationen ausgewertet. Es handelt sich dabei um die ausführlichste und umfangreichste je durchgeführte genetische Analyse an wildlebenden Orang-Utans. Die so gewonnen genetischen Daten stellen die bisher gültige Taxonomie, die zur Hauptsache... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Doppelte Wirksamkeit

Das Diabetes-Medikament Metformin könnte auch bei der Demenzerkrankung Alzheimer wirken. Das lassen Laboruntersuchungen deutscher Forscher vermuten. Der Wirkstoff, der seit Jahren zur Behandlung von Typ-II-Diabetes eingesetzt wird, beeinflusst demnach einen der wichtigsten molekularen Mechanismen bei der Entstehung von... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Nicht nur Essen und mangelnde Bewegung

Fettleibigkeit könnte nicht nur das Resultat von falscher Ernährung und wenig Bewegung sein, sondern eine Folge der Lebensumstände in der modernen Welt. Das schließen amerikanische Wissenschaftler aus der Analyse mehrerer Studien, die davon berichten, dass nicht nur der Mensch, sondern auch Labor- und Haustiere immer... mehr

Erde|Umwelt

Raffiniertes Natur-Patent

Forscher sind dem Geheimnis der Wendigkeit eines der schnellsten Fische der Welt auf die Spur gekommen: Der Makohai kann mit Hilfe spezieller Schuppen auf seinen Körperseiten besonders effektvoll die Richtung ändern. Mit den winzigen, zahnartigen Strukturen beeinflussen die Raubfische die so genannte Strömungsablösung... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Medikamentöse Aids-Prävention erfolgreich

Ein Anti-HIV-Wirkstoff kann die Rate an Infektionen mit dem Aids-Erreger bei homosexuellen Männern um etwa 44 Prozent senken. Das ist das Ergebnis einer international durchgeführten Studie zur Wirksamkeit einer sogenannten Prä-Expositions-Prophylaxe (PrEP), die in Form einer Tablette täglich eingenommen werden muss. Der... mehr

Das "goldene Zeitalter" des Alpinismus

Auf den Spuren der Hussiten

Neukirchen beim Heiligen Blut hat zu dieser Thematik eine besondere Beziehung: 1422 wurde der Ort durch Hussiten zerstört, 1434 das Pflegschloss, in dem heute das Wallfahrtsmuseum untergebracht ist. Das Gnadenbild der berühmten Neukirchener Wallfahrt, die geschnitzte Marienfigur, wurde der Legende nach durch den Säbelhieb eines Hussiten... mehr

Schloss Konopischt

Zeugen römischer Kultur

Jahrzehnte haben die Ausgrabungen und Forschungen zum römerzeitlichen Gräberfeld in Heidelberg gedauert – jetzt wurden die Ergebnisse publiziert. In Heidelberg wurde in den 1950er und 60er Jahren eines der besterhaltenen Gräberfelder der römischen Kaiserzeit ausgegraben. Inzwischen konnten fast 1400 Bestattungen und etwa 100000... mehr

Erde|Umwelt

Aufschlussreiche Schalen

In Muschelschalen schlummern Informationen über Erzvorkommen der Tiefsee: Forscher um die Geochemiker Michael Bau und Andrea Koschinsky von der Jacobs University Bremen haben Exemplare der Art Bathymodiolus untersucht und festgestellt, dass die Schalen der Weichtiere mit seltenen Elementen angereichert sind, wenn... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Verräterische Blutspuren

Eine Blutprobe könnte Gerichtsmedizinern schon in naher Zukunft genügen, um das Alter von Menschen zu ermitteln: Niederländische Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, die auf der Untersuchung im Blut enthaltener Abwehrzellen beruht. In ersten Tests sei es mit Hilfe des neuen Verfahrens erfolgreich gelungen, die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schwieriges Ziel: Dem Krebs den Saft abdrehen

Hirntumoren bilden ihre eigenen Blutgefäße, um sich mit Nährstoffen aus dem umliegenden Gewebe zu versorgen: In zwei voneinander unabhängigen Studien konnten US-amerikanische und italienische Forscher Blutgefäße nachweisen, die direkt aus dem Krebsgewebe selbst entstanden sind. Den Forschern zufolge ist diese... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mehr Stabilität mit Musik

Rhythmische Bewegungen verhindern Knochenbrüche: Ältere Menschen können der Gefahr eines Sturzes vorbeugen, indem sie lernen, sich im Takt von Musik zu bewegen. Das zeigt die Studie eines Forscherteams aus der Schweiz. Mit Hilfe eines musikgestützten Trainingsprogramms sollten Rentner lernen, den Rhythmus beim Laufen zu... mehr

Schottisches Streben nach Unabhängigkeit

Von Marktfrauen und Weindieben

Ein ländliches Paar strebt der Stadt zu. Der Mann trägt in der Rechten einen mit Eiern wohlgefüllten Weidenkorb, und aus dem Umhang der Frau im braunen Gewand lugt der Kopf einer Gans hervor. Der Bauer ist mit einem bräunlichen Übergewand, ledernen Stulpenstiefeln und einer Mütze angetan, er hat einen Spieß geschultert und ist mit einem... mehr

Neue Variante eines lebenswichtigen Proteins bei Schweinen entdeckt.

Auch Ferkel wollen Schwein haben

Das Projekt wurde zwischen 2007 und 2010 am Leibniz-Institut für Nutztierbiologie in Dummerstorf durchgeführt. Finanziell unterstützt wurde es von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Bei den komplexen Untersuchungen kamen veterinärmedizinischen Methoden (zum Beispiel Endoskopie, künstliche Besamung,) sowie biochemische und... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Frühe oder späte Pubertät

Der Zeitpunkt der ersten Regelblutung bei Mädchen wird zumindest zum Teil von den gleichen Genen bestimmt, die auch für die Kontrolle des Körpergewichts zuständig sind. Das zeigt eine großangelegte Studie, in der ein internationales Forscherteam aus 175 Wissenschaftlern die Daten von über 87.000 Frauen ausgewertet... mehr

Forschung

Keltisches Gold in Völklingen

In der Gebläsehalle des Weltkulturerbes „Völklinger Hütte“ ist bis zum 22. Mai 2011 die Ausstellung „Die Kelten – Druiden. Fürsten. Krieger. Das Leben der Kelten in der Eisenzeit“ zu sehen. Auch wenn, wie behauptet wird, die Kelten keineswegs zu den „vergessenen Kapiteln unserer Kultur“ gehören – man denke nur an die... mehr

Forschung

Ein Museum für Kinder in Stuttgart

In Stuttgart lockt jetzt das Landesmuseum Württemberg mit einem neuen Kindermuseum. Hier sollen Kinder entdecken, dass Geschichte Spaß machen kann, denn: Die Kinder von heute sind die Museumsbesucher von morgen. Das „Junge Schloss“ bietet dauerhaft Ausstellungen für Kinder von vier bis zehn Jahren und ihre erwachsenen Begleiter. Im Beirat... mehr

Die Hand des Elefanten dient als Vorbild.

Roboter mit Kunststoffrüssel

Am Fraunhofer-Labor für generative Fertigungsverfahren in Stuttgart werden Teile dieses Arms in extremem Leichtbau hergestellt – mit hoher Elastizität und gleichzeitiger Steifigkeit des Materials. Möglich macht das ein neues Herstellungsverfahren, das sogenannte Laser-Sintern. Ein feines Polyacryl-Pulver wird durch einen Laserstrahl... mehr

Der Ausbruch des Vulkans Tambora

Etruskische Schätze erstmals wieder zu sehen

Erstmals seit 1939 sind die etruskischen Schätze der Berliner Antikensammlung wieder zu sehen. Eine gut aufbereitete und architektonisch gelungene Präsentation stellt die herausragenden Exponate im Alten Museum in ihrem historischen Kontext vor. Nach langer Restaurierung wird nun das Kriegergrab aus Tarquinia mit seinen reichen Beigaben an... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gefährliches Duo

US-Wissenschaftler sind einem Grundmechanismus bei der Abstoßung von Spenderorganen nach Organtransplantationen auf die Spur gekommen: Durch das Zusammenspiel zweier Schlüsseleiweiße wird dem transplantierten Organ die Blutversorgung abgeschnürt. Die Forscher sehen in ihrer Entdeckung das Potenzial für neue... mehr

Erde|Umwelt

Bakterien bringen rote Blattläuse zum Ergrünen

Blattläuse können ihre Farbe ändern, indem sie eine Lebensgemeinschaft mit bestimmten Bakterien eingehen. Das hat ein japanisches Forscherteam herausgefunden, als es die Insekten genauer unter die Lupe nahm. Rote Erbsenläuse werden demnach grün, wenn sie einen bestimmten Mikroorganismus in ihrem Körper beherbergen... mehr

Die Handwerkersiedlung Deir el-Medine in Ägypten

Ländliche Idyllen?

Fotografische Schätze, die das „Landleben gestern“ eindrucksvoll vor Augen führen, gibt es im Deutschordensmuseum in Bad Mergentheim noch bis zum 13. März zu sehen. Erika Groth-Schmachtenberger (1906 –1992) ist als passionierte Fotografin mit der Kamera in Bayern, Österreich, in Spanien oder in Bosnien unterwegs gewesen und hat... mehr

Das Erdbeben von Lissabon

Zeugen aus dem Eis

Die Folgen des globalen Klimawandels sind in manchen Regionen schon offensichtlich: In der Arktis etwa führt er zu einem beschleunigten Abschmelzen der Eismassen und zum Auftauen der Böden. Für die Archäologie hat dieser höchst problematische Prozess einen willkommenen Nebeneffekt: Es können nun Objekte ans Tageslicht kommen, die... mehr

Erde|Umwelt

Äffische Männerfreundschaften

Männerfreundschaften zahlen sich für Makaken aus: Je geselliger ein Männchen ist, desto besser stehen seine Chancen, sich zu vermehren, hat ein deutsches Forscherteam entdeckt. Das Prinzip dahinter: Die Beziehungen – und zwar sowohl mit verwandten als auch mit nicht verwandten Artgenossen – verhelfen den... mehr

Erde|Umwelt

Tigerschutz mittles Geschäftchen

Ausgerechnet ihre Hinterlassenschaften könnten dazu beitragen, die letzten Tiger vor dem Aussterben zu bewahren: Mit Hilfe ihrer Kotspuren lässt sich nämlich einfach und kostengünstig herausfinden, wie viele Tiger in einem bestimmten Gebiet leben, haben indische Forscher gezeigt. Diese Information ist entscheidend, um... mehr

Astronomie|Physik

Extragalaktisch

Immigration gibt es auch im Weltall: Ein internationales Team von Astronomen hat in der Milchstraße erstmals einen Exoplaneten mit extragalaktischem Ursprung entdeckt. Der jupiterähnliche Einwanderer gehörte ursprünglich zu einer Zwerggalaxie, die von der Milchstraße durch Gezeitenkräfte zerrissen wurde, und umkreist... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

China im 18. Jahrhundert

Über 60 Jahre lang – von 1735 bis 1796 – regierte Kaiser Qianlong (hier auf einer zeitgenössischen Hinterglasmalerei) das „Reich der Mitte“. Seine lange Herrschaft war geprägt von politischer Stabilität und kultureller Blüte. Doch gegen Ende seiner Regierungszeit breiteten sich zunehmend Korruption und Unruhen... mehr

Warten auf die Sintflut

Später Lohn für Ötzi-Entdecker

Am 19. September 1991 hatte Helmut Simon aus Nürnberg bei einer Wanderung am Hauslabjoch (unterhalb des Similaungletschers in den Ötztaler Alpen) eine folgenreiche Entdeckung gemacht: Er fand in 3210 Metern Höhe eine Gletschermumie, der man den Namen „Ötzi“ gab und die sich nicht nur zu einer wissenschaftlichen Sensation, sondern auch zu... mehr

Mittelalterliche Sturmfluten an der Nordsee

Zugfahrt in den Tod

Zum 175. Eisenbahnjubiläum bietet das Jüdische Museum Franken in Fürth noch bis zum 27. März 2011 „Eisenbahngeschichten – Railroad Stories“. Die Geschichte der Eisenbahn ist gerade in ihren Anfängen stark durch jüdische Impulse geprägt worden: Zu den ersten Aktienkäufern der „Königlich privilegirten... mehr

Undercover-Report bekräftigt Forderung nach globalem Rettungsplan.

Gipfel zur Tiger-Rettung

Dass sich Regierungschefs zu einer internationalen Konferenz treffen, um über das Schicksal einer einzigen Tierart zu sprechen, ist laut WWF das erste Mal. Homes bewertete die Konferenz daher auch als einen „historischen Moment“ für die weltweiten Naturschutzbemühungen. Um seine Forderungen zu unterstützen, hat der WWF eine... mehr

Interview mit einem Einsiedler

„Es wird schon alles gut werden, oder?“

Tag, Herr Käfer, heute schon demonstriert? Nein, wir selber demonstrieren nicht. Das machen die Menschen für uns. Wir sitzen lieber gemütlich in unseren feuchten Baumhöhlen und mümmeln verfaultes Holz. Aha, daher Ihr Beiname „Eremit“.... mehr

Bücher

DIE WELT IN 100 JAHREN

Der Bestseller aus dem Jahre 1910 – ausgezeichnet von der bdw-Jury als Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 in der Kategorie Überraschung: das originellste Buch –... mehr

Bücher

SEIT WANN IST DIE ERDE RUND?

Wie sich die Völker unseren Planeten vorstellten – ausgezeichnet von der bdw-Jury als Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 in der Kategorie Perspektive: das sachkundigste Jugendbuch –... mehr

Bücher

VOM URKNALL ZUM DURCHKNALL

Die absurde Jagd nach der Weltformel – ausgezeichnet von der bdw-Jury als Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 in der Kategorie Zündstoff: das brisanteste Buch –... mehr

Bücher

DIE ELEMENTE

Bausteine unserer Welt – ausgezeichnet von der bdw-Jury als Wissenschaftsbuch des Jahres 2010 in der Kategorie Ästhetik: das schönste Buch –... mehr

Erdbeben in der Antike

Die Grimm’schen Bücher müssen in die Werkstatt

Die Privatbibliothek von Jacob und Wilhelm Grimm – der weltberühmten Märchensammler und Wörterbuchautoren – ist einer der größten Schätze der Humboldt-Universität zu Berlin. Die Grimms wirkten in den beiden letzten Jahrzehnten ihres Lebens in Berlin als Sprachwissenschaftler, Professoren und Volkskundler und haben eine der bedeutendsten... mehr

Gauck, Joachim

Winter im Sommer, Frühling im Herbst – Erinnerungen

Joachim Gauck lässt seine Lebensstationen Revue passieren: Er war Kind einer regimekritischen Familie in der DDR, später unangepasster Jugendlicher, engagierter Pfarrer, Protagonist der „Friedlichen Revolution“, erster Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen und schließlich Kandidat für das Amt des Bundespräsidenten. Lesenswert ist... mehr

Schiffrin, André

Paris, New York und zurück – Politische Lehrjahre eines Verlegers

Mit sechs Jahren kam der in Paris geborene André Schiffrin nach New York, als Sohn des russischen Juden Jacques Schiffrin, des Gründers der legendären „Éditions de la Pléiade“. André wurde Herausgeber der „Pantheon Books“ und Gründer der „New Press“. Sein Buch reflektiert sein Engagement als unabhängiger Verleger ebenso wie... mehr

Sand, Shlomo

Die Erfindung des jüdischen Volkes – Israels Gründungsmythos auf dem Prüfstand

Viel Aufsehen hat das Buch des israelischen Historikers Shlomo Sand erregt, stellt es doch den Gründungsmythos des Staates Israel in Frage: das Vorhandensein eines einheitlichen jüdischen Volks. Sand kennzeichnet den Mythos als Konstruktion eines zionistischen Nationalbewusstseins, den es im Zeichen heutiger Entwicklungen durch einen... mehr

Kittsteiner, Heinz

Die Stabilisierungsmoderne – Deutschland und Europa 1618-1715

Die an Umbrüchen reiche Epoche zwischen 1618 und 1715 steht im Mittelpunkt der erhellenden Publikation. Kittsteiner gelingt es bravourös, die wichtigen Tendenzen der Zeit – die Friedenssicherung nach dem langen Krieg oder die Überwindung des Hexenglaubens – in ihrer Bedeutung zu analysieren und zu gewichten, so dass im Wildwuchs... mehr

Ebert-Schifferer, Sibylle

Caravaggio – Sehen – Staunen – Glauben. Der Maler und sein Werk

Der Maler Caravaggio (1571–1610) hat in seiner Zeit Aufsehen erregt, durch die Originalität seiner Bilder ebenso wie durch seinen Lebenswandel. Die Autorin zeigt in ihrer differenzierten und dazu schön bebilderten Biographie, wie viel an unserem heutigen Bild vom skandalumwitterten, ja kriminellen Caravaggio auf Mythenbildung beruht – und... mehr

Schild, Wolfgang

Folter, Pranger, Scheiterhaufen – Rechtsprechung im Mittelalter

Unbarmherzige Urteile, harte Strafen, erbärmliche Gefängnisse – die Rechtsprechung und -praxis hat nicht unmaßgeblich das Bild vom „grausamen Mittelalter“ geprägt. Wolfgang Schild, der Bielefelder Doyen der Rechtsgeschichte, stellt in diesem gut strukturierten und anschaulich geschriebenen Band dar, wie das irdische Recht im Mittelalter... mehr

Grimmelshausen, Hans Jacob Christoffel von

Der abenteuerliche Simplicissimus

Eine herausragende Leistung muss dem Übersetzer Reinhard Kaiser bescheinigt werden, der den „Abenteuerlichen Simplicissimus“ von Grimmelshausen in ein gut verständliches Deutsch übertragen hat. Nun kann auch jeder, den das zuweilen sperrige Barockdeutsch bisher abgeschreckt hatte, zu diesem großartigen Roman greifen und sich von dessen... mehr

Kaufmann, Thomas

Geschichte der Reformation

Umfassend, differenziert, konfessionell ausgewogen und stets auf dem neuesten Stand der Forschung präsentiert sich die Reformationsgeschichte von Thomas Kaufmann. Der Autor würdigt Luthers exponierte Rolle im Fortgang der Reformation, ohne jedoch den politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Kontext des historischen Prozesses zu... mehr

Krumeich, Gerd/Becker, Jean Jacques

Der Große Krieg – Deutschland und Frankreich im Ersten Weltkrieg

Schon wieder ein Buch zum Ersten Weltkrieg? Diese zweifelnde Frage ist bei der Publikation von Becker und Krum-eich gewiss nicht angebracht. Systematisch beleuchtet nämlich das Autorenpaar die Thematik aus deutsch-französischer Perspektive – bis hin zur grausigen „Bilanz des Krieges“. Und noch mehr: In ihrer kritischen Auseinandersetzung... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Geheimnisvolle Physik

Forschern ist es erstmals gelungen, Atome aus Antimaterie einzufangen und sie zu untersuchen: Insgesamt konnte das internationale Team am Genfer CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, 38 Antiwasserstoff-Atome für jeweils gut anderthalb Zehntelsekunden in einem aufwendigen System aus Magnetfeldern... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Licht aus!

Wer bei Dämmerlicht schläft, erhöht möglicherweise sein Risiko für Depressionen. Darauf deuten zumindest die Ergebnisse einer Studie hin, in der US-amerikanische Forscher den Einfluss von schwacher nächtlicher Beleuchtung auf Hamster untersucht haben. Resultat: Wurden die Tiere nachts nicht wie üblich in völliger... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Nano-Fähren

Deutschen Forschern ist es gelungen, Krebsmedikamente direkt zu Hirntumoren zu schleusen: Sie haben winzige Kapseln erzeugt, die durch die Barrieren des Gehirns schlüpfen können, um dann den Anti-Krebs-Wirkstoff Mitoxantron direkt in unmittelbarer Nähe der Krebszellen freizusetzen. Untersuchungen an Mäusen dokumentieren... mehr

Faszinierende Figuren: Volker Schlöndorff über Dietrich von Choltitz

Preußens Eros, Preußens Musen

Frauen-Bilder aus Brandenburg-Preußen. Sie eröffnen einen ungewöhnlichen Blick auf ein Land, dessen Name zum Synonym männlich-militärischer Tugenden geworden ist. In der vor allem von Männern ge- und beschriebenen preußischen Geschichte spielen Frauen – mit wenigen Ausnahmen – eine untergeordnete Rolle. Jene Frauen aber, die in der... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 191

„… dass der kleine Bourgeois Adolf Hitler aus der Nationalsozialistischen Partei ausgeschlossen wird … “ Unsere Frage: Welcher 28-jähriger Nachwuchspolitiker forderte dies im November 1925. Lösung anzeigen... mehr

Zur Frühgeschichte der Dreikönigsreliquien

Das große Schweigen

Erst durch die Überführung nach Köln rückten die Reliquien der Heiligen Drei Könige in den Blickpunkt des religiösen und politischen Interesses. Doch weshalb hatte in Mailand zuvor kein Hahn nach ihnen gekräht? Gab es Zweifel an ihrer Authentizität? Oder war sogar die ganze Geschichte nur eine geschickte... mehr

Köln und die Heiligen Drei Könige

Das Symbol der Stadt

Rainald von Dassel brachte die Gebeine der Heiligen Drei Könige in seine Bischofsstadt Köln und begründete dort ihre religiöse Verehrung. Diese wiederum machte die Stadt zu einem attraktiven Pilgerziel. Auch der Neubau des gotischen Doms ist in diesem Zusammenhang zu sehen.... mehr

Die Magier und der Stern von Bethlehem

Eingebettet in antike Tradition

Magier, die einem Stern folgen, der die Geburt eines neuen Königs anzeigt? Was aus heutiger Sicht phantastisch erscheinen mag, dürfte von den Zeitgenossen des Evangelisten Matthäus keineswegs so empfunden worden sein.... mehr

Heiligenverehrung und große Politik

Heilige, streitende und huldigende Könige

Weil sie die ersten Könige waren, die die Gottheit Christi erkannten, wurden die Heiligen Drei Könige zu Vorbildern der realen Könige des Mittelalters. Vor allem die römisch-deutschen Könige versicherten sich in Köln ihres Schutzes – und versicherten im Gegenzug, die Rechte der Kölner Kirche zu verteidigen.... mehr

Jungsteinzeit im Umbruch

Mit Innovation zur Zivilisation

In der Jungsteinzeit kam es zu zahlreichen tiefgreifenden Veränderungen: Die landwirtschaftliche Produktion wurde durch den Einsatz tierischer Arbeitskraft und die Verwendung des Pflugs gesteigert, Kupfer und Gold wurden zu Waffen und Schmuck verarbeitet, und es etablierte sich eine hierarchisch gegliederte... mehr

Künstler in mittelalterlichen Werkstätten

Ein hartes Brot

Der Künstler als Individualist, der sich vor allem selbst verwirklicht, ist eine Erfindung der Neuzeit. Mittelalterliche Künstler schufen ihre Werke nicht aus eigenem Antrieb, sondern für einen kirchlichen oder adligen Auftraggeber. Ihre Arbeit war hart und manchmal sogar gesundheitsschädigend.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Das Buch des Jahres 2010

Neu- und Wiederentdeckung, Lesevergnügen und viel Stoff zum Nachdenken, all das bietet unser „Buch des Jahres 2010“: Das vergessene 20. Jahrhundert. Die Rückkehr des politischen Intellektuellen von Tony Judt. Es widmet sich intensiv den politischen Intellektuellen des 20. Jahrhunderts.... mehr

DAMALS 12/2010

Die Heiligen Drei Könige

Die Heiligen Drei Könige gehören heute wie selbstverständlich zur Weihnachtsgeschichte. Doch im Matthäus-Evangelium ist lediglich von „Magiern aus dem Osten“ die Rede, aber nicht von Königen, und die Zahl Drei kommt auch nicht vor. Und offiziell heiliggesprochen wurden die „Heiligen Drei Könige“ genauso wenig. Das tat ihrer aus der... mehr

DAMALS 01/2011

China im 18. Jahrhundert

Über 60 Jahre lang – von 1735 bis 1796 – regierte Kaiser Qianlong (rechts auf einer zeitgenössischen Hinterglasmalerei) das „Reich der Mitte“. Seine lange Herrschaft war geprägt von politischer Stabilität und kultureller Blüte. Doch gegen Ende seiner Regierungszeit breiteten sich zunehmend Korruption und Unruhen aus. Dabei stellt sich... mehr

Bilder von "Buschi" fast ausverkauft.

Orang-Utan-Mäzen

Seine Liebe für das Malen hat der 38-jährige Buschi schon als Kind entdeckt. Weil er nach seiner Geburt im Zoo von seiner Mutter nicht angenommen wurde, musste er im Kinderhospital und von Tierpflegern aufgezogen werden. Zum Erziehungsprogramm gehörten auch kreativen Malstunden mit seinen Pflegerinnen. Ein Hobby, das ihm bis heute geblieben... mehr

Am 17. November 2010 wurde in Hamburg der mit 250.000 Euro dotierte neue Umweltpreis der Alexander S. Onassis Stiftung verliehen.

Aristotle Onassis-Umweltpreis erstmals vergeben

Die Auszeichnung und nicht zuletzt die Viertelmillion Euro Preisgeld wird ihre Arbeit sicher beflügeln. Entgegen nahmen sie die drei Direktoren der Organisation: Mungeth Mehyar aus Jordanien, Nader Khateeb aus Palästina und Gidon Bromberg aus Israel. „Sie verbinden in herausragender Weise Umweltschutz mit dem Engagement für ein... mehr

Meilenstein in der Kriminalistik

Von Lüge und Wahrheit: Ingmar Bergman

Das Mu­se­um für Film und Fern­se­hen ehrt mit die­ser Aus­stel­lung ei­ne der be­kann­tes­ten und ein­fluss­reichs­ten Per­sön­lich­kei­ten des in­ter­na­tio­na­len Films. Wie kein zwei­ter Re­gis­seur präg­te Ing­mar Berg­man über Jahr­zehn­te das eu­ro­päi­sche Au­to­ren­ki­no. Die Aus­stel­lung... mehr

Erde|Umwelt

Empfindsame Pferdehälften

Neugeborene Fohlen sollten – wenn überhaupt – auf ihrer linken Seite gestreichelt werden: Welche Körperseite Menschen zu Beginn eines Pferdelebens berühren, hat nämlich Auswirkungen auf das spätere Verhalten der Tiere. Zu diesem skurril klingenden Ergebnis kommen französische und tunesische... mehr

Erde|Umwelt

Ahnenforschung mit Haifischflosse

Der berüchtigtste Raubfisch des Mittelmeers hat einen Migrationshintergrund: Die Vorfahren der dort ansässigen Weißen Haie stammen aus australischen Gewässern. Zu diesem Ergebnis kommt ein internationales Forscherteam nach Erbgutanalysen der prominenten Räuber. Es widerlegt die Annahme, dass es sich bei diesen Haien um... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schnee|am|mer  〈f. 21; Zool.〉 nordischer Finkenvogel: Plectrophenax nivalis

Ei|sen  〈n. 14; chem. Zeichen: Fe〉 1 ziemlich weiches, graues Metall, das bei Feuchtigkeit leicht rostet; →a. Stahl … mehr

Wind|hund  〈m. 1〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer kurzhaarigen, hochbeinigen Hunderasse mit schmalem Kopf u. Körper 2 〈fig.; umg.〉 leichtsinniger, bedenkenloser Mensch … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]