Anzeige

Archiv November 2010

Geschichte|Archäologie

Die Nabelschnur im Dienste der Medizin

Stammzellen aus dem Nabelschnurblut könnten in Zukunft Rheumatikern helfen, glauben chinesische Wissenschaftler: Zumindest im Labor und bei Mäusen dämpfen die unspezialisierten Zellen aus der Nabelschnur nämlich die Gelenkentzündungen, die für rheumatoide Arthritis – im Volksmund schlicht Rheuma genannt –... mehr

Geschichte|Archäologie

Frühreife Neandertaler

Neandertaler hatten eine kürzere Kindheit als der moderne Mensch, hat ein internationales Forscherteam herausgefunden. Entdeckt haben das die Forscher mit Hilfe der bislang genauesten Untersuchung von Wachstumsspuren in den Zähnen von Neandertaler-Kindern. Ergebnis: Die Neandertaler-Zähne wuchsen deutlich schneller als die moderner Menschen... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Monster der Urzeit

Zwei US-amerikanische Forscher haben einen beeindruckenden Überrest des wohl größten Lungenfischs gefunden, der jemals lebte: einen gigantischen Zahn. Das gut handtellergroße Kauwerkzeug gehörte einem Fisch der Gattung Ceratodus, einer längst ausgestorbenen Gruppe von Lungenfischen, die als enge Verwandte der ersten... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Gegoogelte Firmennamen

Wie viele Aktien eines Unternehmens gerade an der Börse gehandelt werden, spiegelt sich in Suchanfragen an die Internet-Suchmaschine Google wider: Je mehr Anfragen nach einem bestimmten Unternehmensnamen es gibt, desto mehr Kauf- und Verkaufsaktionen sind auch bei der entsprechenden Aktie zu verzeichnen. Diesen... mehr

Leprakranke im Mittelalter

Jan Gossaert und die Renaissance

Jan Gossaert (tätig ab 1503; gest. 1532) war einer der ungewöhnlichsten und vielfältigsten Künstler der nordischen Renaissance und eine Schlüsselfigur unter den Alten Meistern. Er änderte den Lauf der flämischen Kunst, indem er die Tradition des Jan van Eyck hinter sich ließ und neue Wege beschritt, die schließlich zum grandiosen... mehr

Mysteriöser Skelettfund in Pompeji geklärt.

Aus Pferd wird Esel

Auch wenn die Wissenschaftler den Fund einer neuen Pferderasse nicht bestätigen könnten, sei das Ergebnis dennoch spannend, sagen sie. Wenn die Esel-DNA tatsächlich von dem antiken Skelett stammt, dann belege dies erstmals, dass bereits im antiken Pompeji die Stammform des heute typischerweise in Italien vorkommenden Hausesels gehalten wurde... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schwere Herzen schlagen schnell

Der Tod eines nahen Angehörigen – etwa eines Kindes oder Ehepartners – schlägt den Hinterbliebenen buchstäblich aufs Herz: Noch eine geraume Zeit nach dem Verlust ist ihr Herzschlag messbar erhöht. Das haben australische Wissenschaftler herausgefunden. Die Mediziner untersuchten 78 Personen sowohl zwei... mehr

Forschung

Von wegen Heilige Nacht!

Einen Weihnachtsbaum geschmückt wie zu Großmutters Zeiten – diesen Wunsch wollten Rita Breuer und ihre Tochter Dr. Judith Breuer ihrer Familie gerne erfüllen. Bei der Suche nach altem Christbaumschmuck wuchs die Neugier auf alles, was Weihnachten in früheren Zeiten dokumentierte: Weihnachtskarten, Christbaumständer, Dekorationen und vieles... mehr

Das nachantike Kolosseum

Mittelalterliches Adventsspektakel in Herne

Zum Abschluss der Sonderausstellung „Aufruhr 1225!“ übernehmen am Wochenende 27. und 28. November noch einmal Spielleute und Händler, Gaukler und Ritter das Regiment rund um das LWL-Museum für Archäologie in Herne. Inmitten hunderter Kerzen, Fackeln und Laternen unter der eigens für die Sonderausstellung errichteten Turmhügelburg... mehr

Pflanzaktion als Protest gegen CO2-Endlager

22.000 Bäume gepflanzt

Von Apfelbaum im Garten bis hin zu ganzen Aufforstungsprojekten: Über 22.000 Bäume sind am Wochenende in ganz Deutschland gepflanzt worden, um gegen CO2-Endlager zu protestieren. Zu den Pflanzaktionen hatten mehrere Umweltverbände in der Aktion „Bäume statt CO2-Endlager“ aufgerufen. In Co2-Endlagern soll das... mehr

Körperliche Arbeit vertreibt trübe Gedanken.

Schuften fürs Feeling

Unter Symptomen einer Depression litten 10,1 Prozent, unter Angstsymptomen 15,2 Prozent und unter Angst und Depressionen 5,6 Prozent der Teilnehmer. Es zeigte sich eine klare Assoziation zwischen der Frequenz körperlicher Aktivität in der Freizeit und dem Auftreten von Symptomen einer Depression. Bereits regelmäßige Aktivität geringer... mehr

Forschung

Struktur und Architektur

Zechen, Kokereien, Hütten und Kraftwerke – genau wie das Ruhrgebiet war Oberschlesien über viele Jahrzehnte durch die Bauten der Montanindustrie geprägt. Bis 1989 haben die Industriekomplexe im heutigen Polen die Zeiten nahezu unbeschadet überdauert. Seither ist die Region tief greifenden Veränderungen unterworfen. Viele Beispiele... mehr

Erde|Umwelt

Schritt für Schritt

Je größer der Mensch, desto weniger Kalorien verbrennt er beim Laufen. Den Grund dafür hat jetzt ein US-Forscherteam entdeckt: Egal wie groß, klein, dick oder dünn ein Mensch ist, die Energiekosten für einen Schritt sind immer gleich. Großwüchsige sind also deswegen energiesparende Läufer, weil sie weniger Schritte... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Gemeinsam sind wir stark

Ein deutsch-schweizerisches Forscherteam hat entdeckt, wie Gemeinschaftsgüter nachhaltig und erfolgreich genutzt werden können: Die Schlüsselfaktoren dafür sind freiwillige Kooperationsbereitschaft und die effektive Kontrolle von Trittbrettfahrern. Ressourcen wie Wälder können so der Allgemeinheit dienen und werden... mehr

Aufbegehren und Unterdrückung

100 Jahre Rosenkavalier

Am 26. Januar 2011 jährt sich zum 100. Mal die Uraufführung des Rosenkavaliers. Anlässlich dieses Jubiläums widmet die Österreichische Nationalbibliothek in Wien dieser wohl populärsten Oper Richard Strauss’ eine eigene Ausstellung. Im Mittelpunkt der Schau steht die Originalpartitur, die sich seit 1924 in der Musiksammlung der... mehr

Alltag in Zeiten des Wiederaufbaus

Das einzige Museum für Volkskunst in Deutschland wird wiedereröffnet

Zum Ende ihres Jubiläumsjahres 2010 warten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden mit einer weiteren Wiedereröffnung auf: Im Jägerhof öffnet das Museum für Sächsische Volkskunst mit Puppentheatersammlung am 27. November 2010 wieder seine Pforten. Dank einer Summe von rund 1,5 Mio. Euro aus dem Konjunkturpaket der Bundesregierung konnte der... mehr

Interview

Herzogin Anna Amalia Bibliothek erwirbt Weimarer Prachtband der Spätrenaissance

Die Herzogin Anna Amalia Bibliothek der Klassik Stiftung Weimar hat auf einer Berliner Auktion ein kostbares Buch aus der Renaissancezeit erworben, das im 16. Jahrhundert schon einmal zur Weimarer Fürstenbibliothek gehörte, später jedoch infolge von Erbteilungen in andere Sammlungen gelangte. Es handelt sich um den zehnten Band der Wittenberger... mehr

Erde|Umwelt

Auge in Auge

Mensch und Fliege nutzen beim Sehen ein ähnliches System der Bildverarbeitung: Nervenzellen in den Augen der Insekten spalten ebenso wie bei Wirbeltieren das Gesehene auf und erzeugen daraus parallele Bildsequenzen, die an das Gehirn gesendet werden. Dieses damit offenbar sehr alte Funktionsprinzip haben jetzt... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Schweifende Sumpf-Gedanken

Das Leben im Hier und Jetzt macht glücklicher als ständiges Tagträumen, haben zwei US-Forscher nachgewiesen. Trotzdem verbringt der Mensch nur etwa die Hälfte seiner wachen Stunden damit, sich auf seine aktuelle Aufgabe zu konzentrieren – die andere Hälfte lässt er seine Gedanken schweifen und grübelt über... mehr

Astronomie|Physik

Zerbeulter Erdtrabant

Ein internationales Forscherteam hat geklärt, woher der Mond die Beule auf seiner Rückseite hat: Die Erhebung, an der die Mondkruste deutlich dicker ist als etwa an den Polen, entstand vor etwa 4,4 Milliarden Jahren durch die Gezeitenkräfte, die die Erde auf ihren Trabanten ausübte. Damals war der Mond kurz nach seiner... mehr

Erde|Umwelt

Veranlagungssache Schmerz

Wissenschaftler haben ein Schlüsselgen für die Schmerzwahrnehmung identifiziert: Menschen mit einer bestimmten Variante dieser Erbinformation nehmen akute Schmerzen weniger stark wahr und leiden auch seltener unter chronischen Schmerzzuständen nach Operationen. Dem Gen kamen die Forscher durch Untersuchungen am... mehr

Walter Ulbricht

Zwischen Hoffen und Bangen

Wie vollzog sich seit 1933 die Entrechtung der jüdischen Bevölkerung in einer ganz normalen deutschen Stadt? Wie erlebten die Betroffenen den Prozess der Ausgrenzung und Verfolgung? Und wie verhielten sich nichtjüdische Nachbarn und Freunde? Eine neue DVD des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) liefert Antworten auf diese Fragen: In drei... mehr

Zur Weltpremiere des neuen Harry Potter zeigen wir die grüne Seite des Filmstars Emma Watson - die Britin fairzaubert nicht nur im Kino.

Die kleine Hexe

Hier können Sie das Heft bestellen .) Jetzt wird es solche Verwechslungen kaum noch geben. Emma Watson hat sich nach Drehschluss sofort die wilde Haarmähne abschneiden lassen und für einen neuen radikalen Kurzhaarschnitt entschieden. „Es fühlt sich unglaublich an. Ich liebe es! Ich wollte das schon seit vielen Jahren machen – es... mehr

Wirtschaftspolitik der SBZ/DDR 1945 bis 1961

Warum am 11.11. der Karneval beginnt und nicht die Fasnet

Die meisten schwäbisch-alemannischen Narren befinden sich noch in der Winterpause, denn für sie beginnt die Fasnet erst am Dreikönigstag. Und dennoch regt sich bei der einen oder anderen Zunft schon ein erster närrischer Keim. Schließlich waren Karneval und schwäbisch-alemannische Traditionsfasnet Ende des 19. Jahrhunderts und Anfang des 20... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Männliches Erfolgskonzept

Wenn es um die Besetzung von Führungspositionen geht, stellen Männer ihre Fähigkeiten deutlich übertriebener dar als Frauen. Diesen Zusammenhang konnte jetzt eine experimentelle Studie belegen, die das Bonner Forschungsinstitut zur Zukunft der Arbeit (IZA) in Zusammenarbeit mit internationalen Forschern durchgeführt... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Risikotherapie

Eine Standardtherapie bei Prostatakrebs im fortgeschrittenen Stadium besteht in der Unterdrückung männlicher Sexualhormone. Zu den teils heftigen bereits bekannten Nebenwirkungen dieser Behandlungsform kommt nun allerdings eine weitere hinzu: Das Darmkrebsrisiko steigt durch die Hormontherapie um 30 bis 40 Prozent. Das... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Uralte Meeresfrucht

Rund 360 Millionen Jahre alt ist die Versteinerung einer Garnele, die US-Forscher in Oklahoma entdeckt haben. Das Fossil ist erstaunlich gut erhalten, sodass sogar noch die Muskeln zu erkennen sind. Die etwa acht Zentimeter lange Ur-Garnele lebte in den Tiefen eines Ozeans, der einst das heutige Oklahoma (USA) bedeckte. Die... mehr

Erde|Umwelt

Nachhaltige Muskelkraft

US-Forscher haben einen Jungbrunnen für Muskeln gefunden, mit dem sich möglicherweise der typische Muskelschwund im Alter bekämpfen lässt: eine Transplantation von Muskelstammzellen. Zumindest bei Mäusen mit Muskelverletzungen hält ein solcher Eingriff den behandelten Muskel ein Leben lang jung und fit, konnten die... mehr

Umweltstörungen sind für Pflanzen schlimmer als Konkurrenz.

Schwindende Vielfalt

Bei Pflanzen wirken sich Umweltstörungen weitaus stärker auf die Artenvielfalt aus als starke Konkurrenz: Sie reduzieren nicht nur die genetische Vielfalt innerhalb der Population, sondern bringen auch zahlreiche Genotypen ganz zum Verschwinden. Diese jetzt in den „Proceedings of the National Academy of... mehr

Sozialistische Erziehung

Pfauen für die Pfaueninsel

Seit 2007 erhält die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten (SPSG) einmal im Jahr vom Verein „Wald-Jagd-Naturerlebnuis e.V.“ in Potsdam Jungpfauen für die Ansiedlung auf der Pfaueninsel als Geschenk. In diesem Jahr ist es heute um 11 Uhr so weit, wenn vier Pfauenhähne und vier Pfauenhennen auf der Insel in der Nähe des... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bösartiger Gerüstumbau

Das winzige innere Skelett der Körperzellen könnte ein neuer vielversprechender Angriffspunkt beim Kampf gegen Krebs sein: Entartet eine Zelle, verändert sich dabei nämlich auch ihr inneres Gerüst aus Struktureiweißen, haben Leipziger Forscher jetzt gezeigt. Einige dieser Veränderungen erlauben der Tumorzelle, in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Bakterielle Verbündete

Bei akutem Durchfall ist es ratsam, probiotische Bakterien zu sich zu nehmen: Sie verkürzen messbar die Zeit, die Betroffene an der Magen-Darm-Erkrankung leiden. Das ist das Fazit britischer und philippinischer Forscher nach einer Auswertung von insgesamt 63 verschiedenen Studien, die sich mit der Wirkung von Probiotika... mehr

Erde|Umwelt

Sonnensensible Giganten

Auch Wale profitieren beim Sonnenbaden von einer dunkleren Haut, hat ein mexikanisch-britisches Forscherteam entdeckt: Ähnlich wie hellhäutige Menschen tragen auch hellere Wale sehr viel mehr Hautschäden durch die UV-Strahlung der Sonne davon als dunklere Tiere. Der Grund ist – ebenfalls wie beim Menschen –... mehr

Die Stadt Bottrop ist Innovation Ruhr.

Der Sieger im Pott

Der große Städtewettbewerb des Initiativkreises Ruhr ist entschieden. 16 Städte hatten sich beworben, fünf waren im Finale: Bochum, Bottrop, Essen, Mülheim an der Ruhr und das Städte-Tandem Gelsenkirchen-Herten. Eine Fachjury hatte die Konzepte der Finalisten eingehend gesichtet, analysiert und bewertet. Die Bottroper... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Umbau im Hirn

Cannabis hat möglicherweise einen bislang unbekannten Einfluss auf geschlechtstypische Eigenheiten. Das lässt zumindest das Ergebnis einer Studie US-amerikanischer Wissenschaftler an jungen Ratten vermuten: Bekamen die Tiere kurz nach ihrer Geburt einen cannabisartigen Wirkstoff verabreicht, glich sich die Hirnentwicklung... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Entzündungsfördernde Mitbewohner

Rheuma-Patienten beherbergen andere bakterielle Untermieter in ihrem Körper als gesunde Menschen: Sowohl ihre Mund- als auch ihre Darmflora ist ungewöhnlich zusammengesetzt, haben US-Mediziner jetzt entdeckt. In beiden mikrobiellen Gemeinschaften dominieren dabei Spezies, die im Körper Entzündungsreaktionen auslösen... mehr

Geschichte|Archäologie

Köpfchen bewiesen

Cambridge. Die Gehirnentwicklung von modernem Mensch und Neandertaler weist in den ersten Lebensmonaten deutliche Unterschiede auf. Zu diesem Schluss ist ein deutsch-französisches Forscherteam gekommen, nachdem es per Computer erzeugte Gehirnabdrücke der beiden Spezies miteinander verglichen hatte. Demnach ähneln sich... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schluss mit Schönreden

Offensichtlich gibt es eine spezielle Lungenkrebsart, an der tatsächlich nur Raucher erkranken. Sie unterscheidet sich deutlich von der – deutlich selteneren – Krebsvariante, die auch bei Nichtrauchern auftritt. Zu diesem Schluss ist ein internationales Forscherteam gekommen, nachdem es die Erbinformation von... mehr

Der Weg zur Gründung der DDR

Theodor Körners letzte große Liebe

Die Österreichische Nationalbibliothek konnte vor Kurzem eine Sammlung an Briefen und Fotografien erwerben, die aufschlussreiche Einblicke in das Liebesleben Theodor Körners gibt. Theodor Körner, Bürgermeister Wiens von 1945 bis 1951 und Bundespräsident von 1951 bis 1957 war unverheiratet, galt in der Geschichte lange Zeit als homosexuell... mehr

Schmerzforscher fanden heraus, wo der Placebo-Effekt im Gehirn zu Hause ist.

Wie der Glaube Berge versetzt

Für ihre Arbeit wurden sie beim Deutschen Schmerzkongress in Mannheim mit dem Förderpreis für Schmerzforschung 2010 der Kategorie Grundlagenforschung ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich vergeben von der Deutschen Gesellschaft zum Studium des Schmerzes e.V. Stifterin ist die Grünenthal GmbH (Aachen).... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Blut aus Haut

Schon in näherer Zukunft könnte jeder Mensch sein eigener Blutspender sein: Aus den Hautzellen eines Menschen lassen sich nun auch ohne Umwege über Stammzellen Blutzellen herstellen. Kanadische Forscher haben ein Verfahren entwickelt, das deutlich effizienter und kostengünstiger ist als bisherige Methoden. Es könnte... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mit Schattenboxen kämpfen

Tai Chi hat sich als eine wirksame Therapiemethode bei Patienten mit Gelenkentzündungen und Fibromyalgie erwiesen: Das Schattenboxen lindert Gelenkschmerzen, verbessert die Beweglichkeit, Balance und das gesamte Wohlbefinden. Das ergab jetzt die bislang umfangreichste Studie über die Wirkung der meditativen Kampfkunst aus... mehr

Faszinierende Figuren: Gerhart Baum über Immanuel Kant

Kloster Dalheim eröffnet neue Dauerausstellung über 1.700 Jahre Klosterkultur

Die Stiftung Kloster Dalheim, LWL-Landesmuseum für Klosterkultur hat jetzt ihre neue Dauerausstellung unter dem Titel „Eingetreten! 1.700 Jahre Klosterkultur“ eröffnet Auf mehr als 3.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche spürt die Schau in der historischen Klausur und den neuen Obergeschossen des ehemaligen... mehr

Entscheidungshilfe für Ihren Beitrag zum Meeresschutz

Einkaufsratgeber Fische & Meeresfrüchte

Meeresfrüchte sind beliebte und gesunde Bestandteile unseres Speiseplans. Dementsprechend groß sind der Konsum und die wirtschaftliche Bedeutung des Wirtschaftszweigs Fischerei. Doch die langjährige Übernutzung der einst so fischreichen Meere hat dazu geführt, dass mittlerweile achtzig Prozent der Fischbestände... mehr

Die versprochene Leistungsfähigkeit von Stuttgart 21 ist nach wie vor fraglich.

Zwischenbilanz zu den Stuttgart 21-Schlichtungsgesprächen

Nach den ersten drei Schlichtungsgesprächen zum Projekt Stuttgart 21 sieht sich der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) in seiner Kritik bestätigt. Die Befürworter hätten weder die Leistungsfähigkeit des unterirdischen Bahnhofs noch die Wirtschaftlichkeit der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm belegen können... mehr

Glasmuseum Frauenau

Das unbekannte Russland

Am Sonntag, 19. Dezember 2010, wird das Groninger Museum mit der Ausstellung „Das unbekannte Russland. Orientalistische Malerei 1850-1920“ wiedereröffnet. Die Ausstellung zeigt über 100 Werke aus Russland, Usbekistan und Armenien aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert. Die zahlreichen Gemälde von u.a. Wassili Werestschagin... mehr

Die "Buffalo Soldiers"

Galen, Kant und Bibelexegese

Die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz hat am Montag beschlossen, neun Projekte neu in das Akademienprogramm aufzunehmen, wobei drei der Projekte Neuvorhaben der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften sind. „Dies ist ein wichtiger Erfolg für unsere wissenschaftliche Arbeit und stärkt entschieden die strategische Ausrichtung eines... mehr

Eskalation in Nordirland

Auf Tuchfühlung mit kriegerischen Amazonen

Am Samstag und Sonntag, 13./14. November bewegen sich die Besucher des Historischen Museums der Pfalz in Speyer auf den Spuren der sagenumwobenen Kriegerinnen der Antike: Im Rahmen der Sonderausstellung „Amazonen – Geheimnisvolle Kriegerinnen“ findet dort ein Amazonen-Wochenende statt. Dabei lernen die Besucher nicht nur die faszinierende... mehr

Forschung

Warum es Streit um Kreuz und Kopftuch gibt

Religiöse Konflikte um Minarette, Kreuze und Kopftücher sind aus Historikersicht kein neues Phänomen. Auch in früheren Epochen und Kulturen habe sich Streit an der „symbolischen Markierung des öffentlichen Raumes“ durch Kirchbauten, Glockengeläut oder Prozessionen entzündet, sagte Historikerin Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger am... mehr

Forschung

Krippen aus vier Jahrhunderten

In der Advents- und Weihnachtszeit präsentiert das Museum der Alltagskultur in Waldenbuch mit einer Doppelausstellung zu Weihnachtsbaum und Krippe die variantenreichen Erscheinungsformen von Schmuck und Gestaltung der beiden wichtigsten Symbole dieses Festes. Neben teilweise sehr figurenreichen Krippen aus dem 18. bis ins 21. Jahrhundert ist auch... mehr

Erde|Umwelt

Dem Jucken auf der Spur

Wen es juckt, der kratzt sich, denn der entstehende Schmerz überlagert vorübergehend den unangenehmen Juckreiz. Schwedische Wissenschaftler sind der Frage nachgegangen, warum das so ist – und stießen bei ihren Versuchen auf eine erstaunlich einfache Begründung: Beide Signalarten werden im selben Bereich bestimmter... mehr

Ungewöhnliche Austellung in München.

„Affen als Kunstrichter“

So hat Gabriel von Max (1840-1915) sein heute wohl bekanntestes Werk betitelt. Dem brillanten Maler mit der ausgefeilten Technik und den ungewöhnlichen Sujets ist noch bis zum 30. Januar 2011 eine große Ausstellung in München gewidmet. Von Max war als Künstler, Spiritist und Darwinist eine außerordentliche Gestalt... mehr

Militärtechnik

Ausstellungen über die Königin Luise schließen mit Besucherrekord

Kürzlich endeten die letzten beiden Ausstellungen zum Luisen-Jubiläumsjahr der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG). Insgesamt zählte die SPSG rund 270.000 Besucher in den drei Ausstellungen, die unter dem Motto „Miss Preußen 2010“ im Schloss Charlottenburg, auf der Pfaueninsel und im Schloss Paretz zu... mehr

Architektur

Stiftung ehrt sächsischen Archäologen für sein Lebenswerk

Der Archäologe Wolfgang Schwabenicky wird von der Stiftung Pro Archaeologia Saxoniae mit dem mit 5000 Euro dotierten Werner-Coblenz-Preis ausgezeichnet. Der Preisträger wird für sein lebenslanges Engagement und wissenschaftliche Forschungen im Bereich der mittelalterlichen Archäologie gewürdigt. Mit seinem Forschungsschwerpunkt, dem... mehr

Astronomie|Physik

Blick in die Wiege der Galaxien

Das Alter von Sternenhaufen kann erfolgreich anhand ihrer Farbe und Helligkeit bestimmt werden. Die Ergebnisse lassen dann wiederum Rückschlüsse auf die Entwicklung ganzer Galaxien zu. Das haben deutsche und britische Astronomen in einer gemeinsamen Studie festgestellt. Die getestete Methode wurde ursprünglich zur... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Probleme bei Knochenschwund-Therapie

Ein Team aus chinesischen und US-amerikanischen Forschern hat herausgefunden, warum bei der Behandlung von Osteoporose weniger mehr ist: Werden zwei verschiedene, für sich genommen erfolgreiche Wirkstoffgruppen kombiniert, verhindert die eine die Wirkung der anderen – und zwar indem sie einen bestimmten Stammzelltyp... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Geistesblitz

Leichte Stromstöße können beim Rechnen helfen: Durch die elektrische Stimulation einer bestimmten Hirnregion lässt sich das mathematische Können eines Menschen verbessern. Das haben britische Forscher in Versuchen mit Freiwilligen herausgefunden. Der Effekt hält bis zu sechs Monate lang an. Andere kognitive... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schritte im Kampf gegen AIDS

Ein internationales Forscherteam hat herausgefunden, warum manche Menschen trotz HIV-Infektion nicht an der Immunschwächekrankheit Aids erkranken: Bestimmte Erbinformationen aktivieren bei ihnen ein Markierungseiweiß, das dem Immunsystem HIV-infizierte Zellen zur Bekämpfung anzeigt. Die Wissenschaftler hatten die... mehr

Mittelalterliche Geographie

Ein Holocaust-Überlebender lässt Geschichte lebendig werden

Als die Nazis in Polen einmarschieren, ist Michael Stolowitzkys Vater gerade geschäftlich in Paris. Ihm gelingt es nicht mehr, seine Familie aus dem besetzten Warschau heraus zu holen. Ob er noch vom krankheitsbedingten Tod seiner Frau erfahren hat, weiß man nicht. Michael Stolowitzkys Vater sieht seine Familie nicht wieder, er wird in Auschwitz... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Rüstig veranlagt

Ob jemand im Alter noch gesund und fit ist, hängt möglicherweise auch von seinen Genen ab. Darauf deutet eine Untersuchung US-amerikanischer Forscher in einer Gruppe von Amischen, Angehörigen einer relativ isoliert lebenden Glaubensgemeinschaft, im Osten der USA hin. In dieser Gesellschaft kommen bestimmte Genvarianten... mehr

Technik|Digitales

Dreidimensionale Zukunft

Dreidimensionale Hologramm-Filme gehörten bisher in den Bereich der Science Fiction, doch dank eines neuartigen Aufnahme- und Wiedergabe-Systems könnten sie bald Realität werden: US-Forscher haben ein Display entwickelt, das bewegte dreidimensionale Bilder zeigen kann, ohne dass der Zuschauer eine 3-D-Brille oder andere... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Typisch deutsch

Nüchterner Ingenieur oder freiheitsliebender Cowboy – Figuren und Botschaften in der Autowerbung dokumentieren kulturelle Unterschiede zwischen Deutschland und den USA: Hierzulande richtet sich die Botschaft der Werbung eher an den Kopf des Kunden, in den USA eher an das Herz. Zu diesem Ergebnis kommt eine... mehr

Erde|Umwelt

Uraltes Erfolgsteam

Das Erfolgsgeheimnis der ersten Landpflanzen war ihre enge Zusammenarbeit mit Bodenpilzen: Sie ließ die Erde vor fast einer halben Milliarde Jahren ergrünen. Diesen bisher nur theoretisch formulierten Zusammenhang haben britische Forscher jetzt durch Versuche mit heute lebenden, urtümlichen Pflanzen untermauert. Sie... mehr

Wasserleitungen und Aquädukte

Prof. Dr. Friederike Fless wird neue Präsidentin des Deutschen Archäologischen Insituts

Prof. Dr. Friederike Fless wird am 1. April 2011 als erste Frau an der Spitze des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) in ihr Amt eingeführt und damit Nachfolgerin von Prof. Dr. Hans-Joachim Gehrke, der das Institut seit März 2008 leitet und nun in den Ruhestand geht. Friederike Fless studierte Klassische Archäologie, Kunstgeschichte und... mehr

Innovation in der Antike

Große Kelten-Ausstellung in der Völklinger Hütte

Vom 20. November 2010 bis zum 22. Mai 2011 entführt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte seine Besucher in die Welt der Kelten. „Die Kelten. Druiden. Fürsten. Krieger.“ zeigt auf über 6.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche Leben und Kultur der ersten großen Hochkultur Europas. Mit über 1.500 Exponaten ist es die weltweit größte... mehr

Daimler, VW und BMW hinken in puncto Klimaschutz deutlich hinter der europäischen Konkurrenz her

Schlusslichter bei Spritverbrauch und Klimaschutz

Wirtschaftskrise, Klimawandel und Abwrackprämien haben die Europäer offensichtlich dazu gebracht, im vergangenen Jahr effizientere und vor allem kleinere Autos zu kaufen. Die gesamte im Jahr 2009 zugelassene Neuwagenflotte in Europa stößt daher 5,1 Prozent weniger CO2 aus, als die Neuwagen des Vorjahres, hat die 5... mehr

Artemidor von Daldis

Krippen dieser Welt

Von der kleinsten Krippe im Kirschkern bis zur beeindruckenden Kirchenkrippe, von der naiven, liebevoll in Heimarbeit erstellten Hauskrippe über kunstvolle Miniaturen bis hin zur künstlerisch aufwendig gestalteten theatralischen Krippeninszenierung: Schloss Bruchsal beherbergt noch bis zum 13. Februar 2011 etwa 180 Figurenensembles aus der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mit cleverer Technik zurück zum Augenlicht

Ein neuartiges Netzhautimplantat kann bei Blinden grundlegende Sehleistungen wiederherstellen. Dabei vermittelt ein lichtempfindlicher Chip dem Gehirn Informationen, die bis zum Erkennen von Buchstaben und Wörtern reichen können. Den Erfolg des Implantats, das in Zusammenarbeit mit einem Partner aus der Wirtschaft... mehr

Geschichte|Archäologie

Vielsagende Fingerlängenanalyse

Die Neandertaler tendierten eher zur Promiskuität als zur monogamen Lebensweise. Das verrät laut einem britisch-kanadischen Forscherteam die Fingerlänge der Frühmenschen: Sie besaßen einen relativ kurzen Zeige- und einen vergleichsweise langen Ringfinger. Das ist heute noch typisch für Primaten, bei denen die... mehr

Erde|Umwelt

Mäusedelikatessen

Für Mäuse ist Anstrengung der beste Koch: Wenn sie nur unter großen Mühen an ein Nahrungsmittel herankommen, avanciert es für sie zur Delikatesse. Diese Beobachtung haben jetzt US-amerikanische Wissenschaftler gemacht. Die Versuchstiere zogen Futter, für das sie eine Leistung erbringen mussten, anderer Nahrung vor, an... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Mit Bäumen gegen Einbrecher

Im Schatten hoher Bäume werden in Wohngebieten weniger Straftaten begangen. Diesen kurios klingenden Zusammenhang haben US-amerikanische Wissenschaftler entdeckt, als sie die Kriminalitätsrate in Portland im US-Bundestaat Oregon untersuchten. Demnach verringern Bäume am Straßenrand generell die Häufigkeit von... mehr

Gründung der ETA

20 Jahre Forschungsstelle für Islamische Numismatik der Universität Tübingen

Ihr 20-jähriges Bestehen feiert in diesem Herbst die Forschungsstelle für Islamische Numismatik der Universität Tübingen (FINT). Die Münzen der islamischen Welt haben unter den historischen Primärquellen einen besonderen Rang, weil sie als Schriftträger seit dem 9. Jahrhundert systematisch zur Dokumentation von Herrschaft unter Angabe von... mehr

Die Echoortung überstimmt die anderen Sinne.

Wenn Fledermäuse ihren Ohren trauen

Glatte Flächen reflektieren die Ultraschalllaute der Fledermäuse und wirken wie ein Spiegel. Da es in der Natur keine anderen ausgedehnten, glatten Flächen gibt, stellt diese Eigenschaft für Fledermäuse ein gutes Erkennungsmerkmal für Wasser dar. Wissenschaftler vom Max-Planck-Institut für Ornithologie in Seewiesen... mehr

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst München

Fürsten, Feste, Rituale

Fremd und faszinierend ist die Welt, die uns auf 2500 Jahre alten Bildwerken Oberitaliens und des Ostalpenraums entgegentritt. Es ist die Welt der Fürsten, der Feste und der Rituale, die Welt der alteuropäischen Aristokratie, wie sie uns bei Etruskern und Kelten begegnet. Trinkgelage und Totenkult, Wagenrennen und Wettkämpfe, Priester und... mehr

Religiöse Konflikte in Bosnien-Herzegowina

Inseln der Winde

Die Ausstellung schildert das maritime Leben der ägäischen Inselwelt in der Bronzezeit. Sie ist in drei Themenbereiche gegliedert. Am Anfang steht der Lebensraum der Bewohner mit seinen Inseln und dem sie umgebenden Meer. Daran schließt sich die Entwicklung des Schiffbaus mit seinen Materialien und Werkzeugen sowie die Nutzung der Schiffe an... mehr

01.11.1955

Hammer, Zirkel, Ährenkranz

Rot oder doch eher Schwarz-Rot-Gold? Das war die Frage, die sich die führenden Köpfe auf dem Dritten Deutschen Volkskongress Ende Mai 1949 stellten. Wie sollte die zuküntige Flagge der entstehenden Deutschen Demokratischen Republik aussehen? Sollte man sich als sozialistischer Staat für die rote Farbe der Arbeiterklasse entscheiden oder aber... mehr

15.11.1920

Danzig wird freie Stadt

„Mögen Danzig und Polen… glücklich und zufrieden nebeneinander leben!“, so wünschte es sich der Vertreter des Völkerbundes Edward Lisle Strutt am 15. November 1920, zwei Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs. Mit diesen Worten erfüllte sich, was der Versailler Vertrag am 28. Januar 1919 festgelegt hatte: Danzig mitsamt seinem fast 2000... mehr

06.11.1730

Gerechtigkeit um jeden Preis

Leutnant Hans Hermann von Katte und der acht Jahre jüngere preußische Thronfolger Friedrich II. waren enge Freunde, die das Interesse an Musik und Literatur teilten. Dagegen litt Friedrich unter seinem autoritären Vater König Friedrich Wilhelm I. von Preußen, der in seiner Erziehung ganz auf militärische Strenge setzte. Im jungen Thronfolger... mehr

11.1480

Großes Gegenüberstehen

Zweieinhalb Jahrhunderte lang herrschte über Russland die „Goldene Horde“, ein turko-mongolisches Teilreich, das um 1238 von einem Enkel Dschingis Khans gegründet worden war. Es finanzierte sich einerseits durch florierenden Handel, andererseits durch Steuern und Tribute, die man aus Russland einforderte. Russland war in viele kleine... mehr

25.11.1120

Alkohol am Steuer

Die „Blanche Nef “, das „Weiße Schiff  “, war den Quellen zufolge gleichsam die „Titanic“ des 12. Jahrhunderts: das Beste, was die Seefahrt der Zeit zu bieten hatte. Deshalb wurde sie König Heinrich I. angeboten, als er im November 1120 nach einem Kriegszug in Frankreich wieder nach England übersetzen wollte. Heinrich indes... mehr

111 v. Chr.

Käufliches Rom?

Ein drittklassiger Konflikt erschütterte Rom. Das eher kleine Königreich Numidien fiel nach dem Tod des Königs Massinissa in Thronwirren. Um die Herrschaft kämpften seine beiden Söhne und deren ehrgeiziger Halbbruder Jugurtha. Da das Reich von Roms Gnaden abhängig war, wandte man sich an dessen Senat als Schiedsrichter. Es kam zu einer... mehr

Erde|Umwelt

Betörende Mikroben

Welchen Partner eine Taufliege wählt, hängt auch von den bakteriellen Untermietern in ihrem Verdauungstrakt ab. Das haben israelische und US-amerikanische Wissenschaftler entdeckt. Nachdem sie die Fliegen in zwei Gruppen unterteilt und mit zwei unterschiedlichen Futterquellen versorgt hatten, stellte sich schon nach einer... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Mit Sport gegen Schnupfen

Eine neue US-amerikanische Studie liefert nun den wissenschaftlichen Beweis für etwas, das viele Menschen bereits vermuten: Wer regelmäßig Sport treibt und sich fit hält, bekommt im Herbst und Winter seltener eine Erkältung. Auch die Symptome sind nicht so stark ausgeprägt, wenn es einen gut trainierten Menschen dann... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die Spur des Alterns

Der Milchsäurespiegel im Gehirn könnte einem Arzt in Zukunft verraten, ob dort bereits Alterungsprozesse eingesetzt haben oder nicht. Das legt zumindest eine Studie eines schwedisch-deutschen Forscherteams an Mäusen nahe. Ihr Ergebnis: Je weiter der Alterungsprozess in den Gehirnen der Tiere fortschritt, desto stärker... mehr

Erde|Umwelt

Mütterliches Erfolgsrezept: Freunde und Gene

Für Delfinmütter zahlt es sich besonders aus, neben guten Genen auch viele Freundinnen zu haben: Zwar steigert auch jeder Faktor für sich den Fortpflanzungserfolg, in Kombination ergibt sich jedoch ein Effekt, der größer ist als die Summe der Teile. Das schließt ein internationales Forscherteam aus Daten über eine... mehr

Koloniales Erbe in Namibia

Kindheit und Jugend im Wandel

Noch bis zum 27. Februar 2011 zeigt das Erlanger Stadtmuseum die in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Pädagogik II der Universität Erlangen-Nürnberg entstandene Ausstellung „Kindheit und Jugend im Wandel“, in deren Mittelpunkt die tiefgreifenden Veränderungen stehen, die sich in den letzten drei Jahrhunderten im Bereich Familie bzw... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ersatz-Organe aus dem Labor

Amerikanische Forscher haben funktionstüchtiges Lebergewebe aus menschlichen Zellen erzeugt. So entstanden Miniaturlebern, die prinzipiell wie menschliche Lebern funktionieren – zumindest unter Laborbedingungen. Im nächsten Schritt wollen die Forscher nun im Tiermodell überprüfen, ob die Lebern auch nach einer... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Schnell weg mit bösen Erinnerungen

Aktuelle Forschungsergebnisse machen neue Hoffnung für die Behandlung von Traumata und Ängsten: Innerhalb der ersten Woche nach den negativen Erlebnissen können die traumatischen oder angstauslösenden Erinnerungen dauerhaft aus dem Gedächtnis gelöscht werden – und zwar durch gezieltes Verhaltenstraining. Das... mehr

Erde|Umwelt

Bequemer Artenschutz

Bei der Einrichtung der großen Naturschutzgebiete der Erde blieben viele der artenreichsten Gebiete außen vor. Zu dieser Einschätzung sind britische Forscher gelangt, nachdem sie Datenmaterial zu den 63 größten Naturreservaten der Welt ausgewertet hatten. Demnach sind durch die Reservate zwar häufig riesige... mehr

Forschung

Grab eines skythischen Kriegers entdeckt

In der Region Karaganda östlich der kasachischen Hauptstadt Astana sind Forscher in einer Anlage mit insgesamt sieben Grabhügeln auf das Grab eines Skythenkriegers gestoßen. Sein Oberkörper ist vollständig in Gold gehüllt. Die reiche Grabausstattung spricht nach Meinung des Grabungsleiters Arman Bejsenow dafür, dass es sich um einen... mehr

Eine Protestaktion von Campact

Atom-Deal stoppen

Vergangene Woche hat der Bundestag mit den Stimmen von Union und FDP der Änderung des Atomgesetzes zugestimmt. Weitere drei Jahrzehnte sollen wir dem tödlichen Risiko durch die alternden Reaktoren ausgesetzt werden. Laut Grundgesetz müsste jetzt der Bundesrat über diese Gesetzesänderung entscheiden. Doch weil... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Gän|se|fin|ger|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 auf nassen Äckern wachsendes Fingerkraut: Potentilla anserina; Sy Gänserich ( … mehr

♦ Ma|gne|tit  〈m. 1; unz.; Min.〉 schwarzes Mineral, bedeutendstes Eisenerz; Sy Magneteisenstein … mehr

asper|ma|tisch  〈Adj.; Med.〉 ohne Samenzellen, Spermien ● ~es Ejakulat [<a…1 mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]