Februar 2011 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Februar 2011

Allgemein

„BERÜHRUNGSÄNGSTE SPÜRE ICH NICHT“

Wie sieht der Vorsitzende des Aufsichtsrats „seine“ Baden-Württemberg Stiftung? Was kann die Stiftung wirklich bewegen? Stefan Mappus antwortet auf zehn provokante Thesen der bild-der-wissenschaft-Redaktion. Stefan Mappus ist seit Februar 2010 Ministerpräsident von... mehr

Allgemein

JEDES INSTRUMENT BRAUCHT DIE ZULASSUNG

Dass ein Mittelständler in der Medizintechnik über mehr als ein Jahrhundert weltweit erfolgreich sein kann, beweist die Firma Aesculap. Harald Stallforth, der stellvertretende Vorstands-Chef, lässt keinen Zweifel daran, dass das so bleibt. HARALD STALLFORTH kam bereits im... mehr

Allgemein

Meilensteine der Lebenswissenschaften

1854–66 Gregor Johann Mendel: Züchtungsexperimente mit Erbsen (Foto) 1869 Friedrich Miescher isoliert DNA aus weißen Blutkörperchen. 1880er Emil Fischer klärt erstmals die grundlegenden Strukturen von Zuckermolekülen. 1901 Hugo de Vries entdeckt die scheinbar sprunghafte Veränderung eines... mehr

Allgemein

AM ENDE DES REGENBOGENS

Eine Tübinger Arbeitsgruppe versucht einen neuen Ansatz zur Züchtung mitwachsender Herzklappen: Der Körper des Patienten soll sie im Wesentlichen selbst produzieren.... mehr

Allgemein

GESUNDHEIT IM FOKUS

Neben Bund, Ländern, Europäischer Gemeinschaft und Industrie sind für die Finanzierung der Gesundheitsforschung zunehmend Stiftungen bedeutsam. Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt im medizinischen Umfeld vor allem Projekte der Grundlagenforschung. Diese haben jedoch praktische Bedeutung... mehr

Allgemein

DER BLICK AUFS GANZE

Systembiologen wollen die Vielfalt und Leistungsfähigkeit des Lebens umfassend verstehen. Die Baden- Württemberg Stiftung hat ihnen ein Haus gegeben: das Bioquant-Gebäude in Heidelberg.... mehr

Allgemein

DIE STAMMZELLJÄGER

In Heidelberg und Tübingen erforschen Wissenschaftler die Geheimnisse der Stammzellen. Sind die Grundlagen erkannt, könnten vielfältige medizinische Anwendungen folgen.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Lesen Die Studie STRATEGISCHE FORSCHUNG 2010 von Rainer Frietsch, Knut Koschatzky und Niels Weertman steht auf www.bwstiftung.de zum Download bereit.... mehr

Allgemein

Inhalt

4 „ICH BAUE AUF DIE FORSCHUNG“ Christian Jung hat Parkinson. Aus Patientensicht recherchiert er die neuen Therapie-Optionen. 10 DIE STAMMZELLJÄGER Spitzenforscher untersuchen die teilungsfreudigen Zellen in Knochenmark, Gehirn und Haut. 14 DIE PARKINSON-PROFILER Kann künftig mit... mehr

Allgemein

IMPRESSUM

LEBENSWERT Eine Sonderpublikation von bild der wissenschaft in Zusammenarbeit mit der Baden-Württemberg Stiftung Herausgeberin: Katja Kohlhammer Verlag: Konradin Medien GmbH Ernst-Mey-Straße 8 70771 Leinfelden-Echterdingen Chefredakteur: Wolfgang Hess ProjektLeitung: Judith Rauch rEDAKTION... mehr

Allgemein

TRAINING BEI DEMENZ

Womöglich wird es den Grundlagenforschern gelingen, in absehbarer Zeit Medikamente zu entwickeln, mit denen man Demenzen verhüten oder im Frühstadium aufhalten kann. Den Patienten, deren Gehirne bereits so weit geschädigt sind, dass sie Anzeichen einer Demenz zeigen, helfen sie nicht. Im Rahmen... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET Webseite der Arbeitsgruppe Hauer mit Fitnesstest und Heimtrainingsprogramm: www.bewegung-bei-demenz.de LESEN Die Kongress-Dokumentation TRAINING BEI DEMENZ herausgegeben von der Landesstiftung Baden-Württemberg im November 2009, kann dort noch kostenlos bezogen werden:... mehr

Allgemein

GELD FÜR PROGRAMME UND MENSCHEN

Die Baden-Württemberg Stiftung hat dem Land in den zurückliegenden Jahren aus Privatisierungserlösen Mittel für mehrere Zukunftsoffensiven zur Verfügung gestellt: Aus den Erlösen für den Verkauf der Landesanteile an der Energie Baden-Württemberg AG (EnBW) wurden 2001 rund 563 Millionen Euro... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Des Trippers Tauschgeschäft

Ein US-amerikanisches Forscherteam hat das Erfolgsgeheimnis des Trippers aufgedeckt: Die Bakterien, die die Geschlechtskrankheit auslösen, tauschen Erbgut-Stücke mit ihrem menschlichen Wirt aus und sichern so offenbar ihr Überleben. Das fanden die Forscher heraus, als sie... mehr

Geschichte+Archäologie

Warum Mumien auf Pappmaché stehen

Schon die alten Ägypter benutzten offenbar Prothesen. Das schließt eine britische Ägyptologin aus einem ungewöhnlichen Versuch: Sie baute zwei künstliche große Zehen, die in ägyptischen Mumiengräbern gefunden wurden, nach und testete sie an Freiwilligen, denen ein... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Duftes Anti-Pilz-Mittel

Portugiesische Forscher haben eine unerwartet durchschlagsstarke Waffe für den Kampf gegen notorisch schwer zu behandelnde Pilzerkrankungen identifiziert: Lavendelöl. Bereits in geringen Konzentrationen tötet das duftende Öl verschiedene Hefe- und Fadenpilze ab, die beim... mehr

Klemens Wenzel Fürst von Metternich

Amazonen gehen, Salier kommen

Archäologische Fundstücke, hochkarätige Kunstschätze und antike Meisterwerke waren von September 2010 bis zum vergangenen Sonntag in der Ausstellung „Amazonen – Geheimnisvolle Kriegerinnen“ im Historischen Museum der Pfalz in Speyer zu sehen. Zu den Exponaten zählten Grabbeigaben aus dem... mehr

Die Revolte von Canudos

Ewige Steine

Wer im Mittelalter von Hegne oder Allenbach auf Konstanz zuritt, konnte schon von weitem die Silhouette der Stadt erblicken, mit ihren vielen Kirchen, den zahlreichen Türmen und Toren der Stadtbefestigung und herrlich geschmückten Patrizierbauten. Aus Stein erbaut, für die Ewigkeit. Scheinbar... mehr

Bücher

ANTIMATERIE

Ein kleines, aber feines Buch – kleinformatig, 220 Seiten mit gut lesbarem Schriftbild, dazu ein eleganter Umschlagentwurf. Schon das Äußere überzeugt. Und das Innere auch: Frank Close, Physikprofessor…... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Die Spuck-Impfung

Spritzen könnten bei Impfungen bald Konkurrenz bekommen – und zwar von den Speicheldrüsen: Ein US-amerikanisches Forscherteam hat in Versuchen mit Mäusen entdeckt, dass das Immunsystem ähnlich wie bei einer herkömmlichen Impfung reagiert, wenn Viren über die... mehr

Forschung

Medizin trifft Geschichte

Die Zisterzienser verfügen über eine nur wenig bekannte elaborierte Tradition der Heilkunde und Krankenpflege. Im brandenburgischen Kloster Chorin betrieben sie neben dem eigentlichen Klosterhospital, dem infirmarium, auch noch zwei städtische Hospitäler vor den Klostermauern. Die... mehr

Forschung

Königsstadt Naga – Grabungen in der Wüste des Sudan

Fünfzehn Jahre lang hat ein Team des Ägyptischen Museums Berlin in der sudanesischen Wüste gegraben, restauriert und dokumentiert. Zum vorläufigen Abschluß dieses Projektes werden die Ergebnisse dieser Arbeit umfassend in einer Ausstellung vorgestellt und in einem Katalog erstmals einer... mehr

Ende März findet in Berlin die zweitägige Konferenz "Ecosummit" statt. Gründer Jan Michael Hess über die "Smart Green Economy" und was uns heute noch dazu fehlt, sie zu verwirklichen.

„Deutschland ist auf einem guten Weg, eine intelligente grüne Volkswirtschaft zu werden“

Das heißt, das Besondere an der Konferenz ist sozusagen die Mittlerfunktion zwischen jungen Unternehmen und Leuten, die es ihnen ermöglichen, ihre grünen Ideen umzusetzen? Genau, dafür nehmen wir aber keine Provision, sondern wir bieten nur die Plattform für die Begegnung. Das machen wir... mehr

Forscher finden heraus, was tanzende Männer sexy macht

Rock me Baby

Für die Studie haben die Wissenschaftler 19 Männer gefilmt, die zu einem Basisrhythmus tanzten. Danach wurden deren Bewegungen in einer Computersimulation auf gesichtslose Figuren, sogenannte Avatare, übertragen. So konnte das Aussehen der Männer nicht in die Bewertung der Frauen mit... mehr

Augusta und Victoria

Deutsches Ledermuseum wird wiedereröffnet

Das Deutsche Ledermuseum in Offenbach wird nach einem Jahr des Umbaus am 13. März 2011 seine Sammlungen mit der neugeschaffenen Wilhelm-Düncher-Galerie wiedereröffnet, in der die prachtvollsten Stücke der angewandten Kunst in Leder vom Mittelalter bis zum Barock präsentiert werden: Reich... mehr

Sophie Charlotte von Hannover

Gold und Silber für das Museum

615 Objekte der europäischen Goldschmiedekunst des 16. bis 20. Jahrhunderts sind im Museum für Angewandte Kunst Frankfurt angekommen. Der Mäzen István Heller hat in den vergangenen 50 Jahren eine äußerst bedeutende und umfassende Sammlung geschaffen. Nun verfügte der Radiologe und... mehr

Anna von Preussen

Ordnung und Vernichtung ‑ Die Polizei im NS‑Staat

Die Polizei war ein zentrales Herrschaftsinstrument des NS-Regimes. Von seinen Anfängen bis zu seinem Untergang konnte es sich auf die Polizei stützen. Nicht nur die Gestapo, sondern alle Sparten der deutschen Polizei waren am Terror gegen die politischen und weltanschaulichen Gegner des... mehr

Aufstieg und Fall der Hohenzollern

Eine Bibliothek macht Geschichte

Im Jahr 2011 begeht die Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz feierlich den 350. Jahrestag ihrer Gründung. Anlass genug, einige ihrer besonderen Schätze im Deutschen Historischen Museum einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Die größte wissenschaftliche Universalbibliothek... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

3 – 2 – 1 – Attacke!

Ein Migräne-Anfall kündigt sich nicht nur durch typische Symptome wie Konzentrationsschwäche und Heißhunger an, sondern auch durch Veränderungen in der Gehirnaktivität. Das hat ein deutsches Forscherteam herausgefunden. Die Wissenschaftler konnten dabei eine Art Motor... mehr

Geschichte+Archäologie

Lucys neue Füße

Die Vorfahren des Menschen gingen schon vor 3,2 Millionen Jahren überwiegend aufrecht durchs Leben: Ihr Fuß war dem des modernen Menschen bereits sehr ähnlich und damit eindeutig besser für das Gehen auf festem Boden als für das Klettern auf Bäumen geeignet. Das... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Geschmacksache: Moral

Der Geschmackssinn hat in moralischen Fragen offenbar ein Wörtchen mitzureden: Wie die Beurteilung eines anderen Menschen oder seines Verhaltens ausfällt, hängt nämlich auch davon ab, welchen Geschmack man gerade auf der Zunge hat. Das hat ein Forscherteam um Kendall... mehr

Umwelt+Natur

Wie man aus Tintenfischen Kampfhähne macht

Friedliche Tintenfischmännchen werden ganz plötzlich zu aggressiven Kämpfern, sobald sie mit den Eiern eines Weibchens in Kontakt kommen. Verantwortlich dafür ist ein Botenstoff – ein sogenanntes Pheromon -, das die Weibchen in die äußere Hülle der Eier... mehr

Weibliche Rollen am Hof

Herta Müller. Der kalte Schmuck des Lebens

Am 10. Dezember 2009 wurde Herta Müller der Nobelpreis für Literatur überreicht – 80 Jahre nach Thomas Mann. Nun wird der rumänischdeutschen Schriftstellerin zum ersten Mal eine umfassende werkbiografische Ausstellung gewidmet, die zuerst im Literaturhaus München gezeigt und dann für das... mehr

Das DDR-Kombinat "Schwarze Pumpe"

Barlach in Lübeck

Ernst Barlach (1870-1938) war ein Mann des Nordens. Er hat fast sein ganzes Leben in Norddeutschland verbracht. Zwei Museen in Lübeck würdigen den großen Bildhauer, Schriftsteller und Zeichner jetzt mit einer großen Doppelausstellung. Das Museum Behnhaus Drägerhaus bietet mit... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Was den Tumor zum Tumor macht

Einem US-Forscherteam ist es erstmals gelungen, das komplette Erbgut von insgesamt sieben Prostatatumoren zu entziffern. Dabei fanden sie heraus, dass das Genom der Tumoren eher seltener Mutationen, also den Austausch einzelner Buchstaben, enthält. Dafür kommen aber sehr... mehr

Umwelt+Natur

Sprunghafte Zehen

Flöhe stoßen sich bei ihren imposanten Sprüngen vor allem mit den Zehen ab, den auch Tarsen genannten vordersten Teilen ihrer Beine. Das haben zwei britische Forscher jetzt mit Hilfe von Filmaufnahmen und einem mathematischen Modell zeigen können. Der Rest des... mehr

Faszinierende Figuren: Johannes Willms über Napoleon III.

„via regia – 800 Jahre Bewegung und Begegnung“

In genau 100 Tagen wird in Görlitz die 3. Sächsische Landesausstellung eröffnet. „So langsam wird die Sache rund“, sagt Projektleiterin Bettina Probst. Auch wenn der Zeitplan eng und jeder der kommenden 100 Tage gut gefüllt seien, werde die Ausstellung pünktlich zum 21. Mai ihre Tore... mehr

Dänemarks König Christian IV.

Der Romantiker auf dem Thron

Das Haus Hohenzollern feiert 2011 sein 950-jähriges Bestehen mit einer Reihe von veranstaltungen. Dazu gehört auch eine Sonderausstellung über König Friedrich Wilhelm IV. von Preußen im Torturm der Burg Hohenzollern vom 22. Mai bis zum 10. September 2011. König Friedrich Wilhelm IV. von... mehr

Das arktische Meereis wird nicht ganz verschwinden

Es bleibt kalt

Beinahe jeden Spätsommer ist das Meereis in der Arktis kleiner als in dem Jahr zuvor. Der starke Rückgang ließ in den letzten Jahren die Sorge aufkommen, dass die Eisbedeckung sich einem so genannten Kipp-Punkt nähern könnte. Bei Überschreiten des Kipp-Punktes wäre... mehr

Forscher gewinnen Benzin aus Wasser, Co2 und Sonnenlicht

Die Kraft der Sonne

Einem Forschungsteam um Aldo Steinfeld, Professor für Erneuerbare Energieträger an der ETH Zürich und Leiter des Labors für Solartechnik am Paul Scherrer Institut (PSI), ist es nun gelungen, ein solches Rezept inklusive „Kochtopf“ – sprich Solar-Reaktor – zu entwickeln... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Erfreulicher Abwärtstrend

Im Jahr 2011 werden voraussichtlich knapp 1,3 Millionen Menschen in Europa an Krebs sterben. Das ist zwar absolut gesehen mehr als im Jahr 2007, bezogen auf jeweils 100.000 Standard-Europäer sinkt der Anteil der Krebstoten jedoch, hat ein italienisch-schweizerisches ... mehr

Umwelt+Natur

Social Networking à la Fledermaus

Fledermäuse sind treue Freunde: Sie halten über Jahre hinweg Kontakt zu vertrauten Artgenossen. Das haben deutsche und Schweizer Forscher bei der Untersuchung der Sozialstruktur wildlebender Bechsteinfledermäuse gezeigt. Obwohl sich die Tiere regelmäßig trennen und in... mehr

Umwelt+Natur

Pumpe im Leerlauf

Während des Winterschlafs schlägt das Herz von Grizzlybären anders als sonst, um Schäden am Herzmuskel zu vermeiden. Das hat jetzt ein US-amerikanisches Forscherteam herausgefunden. Wenn die pelzigen Tiere im Winter mehrere Monate lang schlummern, ist ihre Herzfrequenz ... mehr

Museum

Kleist: Krise und Experiment

Heinrich von Kleist (1777-1811) ist eine der größten Dichterpersönlichkeiten Deutschlands. Zu seinem 200. Todestag im Kleist-Jahr 2011 würdigen das Kleist-Museum Frankfurt (Oder), die Heinrich-von-Kleist-Gesellschaft und das Stadtmuseum Berlin den Dichter mit einer großen... mehr

Das römische Ostia

Ägyptomanie en miniature

Retour d’Égypte – Zurück nach Ägypten, so wird die Stilepoche bezeichnet, die nach dem Ägyptenfeldzug Napoleons (1798-1801) und der diesem gescheiterten militärischen Unternehmen als wissenschaftlicher Ertrag verdankten Publikation der Description de l’Égypte (1809-1829) in... mehr

Erstmals erhält Finanzprodukt diese Auszeichnung

BaumInvest ausgezeichnet als „Ausgewählter Ort im Land der Ideen“

Dieses Konzept hat bisher über 1000 Anlegerinnen und Anleger überzeugt, so dass mittlerweile schon der zweite BaumInvest-Fonds fast ganz gefüllt ist. Ein gutes Konzept mit großem Erfolg – das schien auch der Jury von „Deutschland – Land der Ideen“ zu gefallen. Die... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Bein im Stein

Bevor die Urahnen der Schlangen vor Jahrmillionen ihre Beine verloren, lebten sie vermutlich auf dem Land und nicht in den Ozeanen. Das schließt ein französisch-deutsches Forscherteam aus einem ungewöhnlichen Fund: Durch ein modernes Röntgenverfahren ist es den... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Sprachlos und zahllos

Das Verständnis von Mengen ist an die Sprache gekoppelt: Menschen, die keine herkömmliche Sprache beherrschen, können auch das Konzept von größeren Zahlen und Mengen nicht erfassen. Das haben US-Forscher bei der Arbeit mit taubstummen Menschen entdeckt, die keine... mehr

Umwelt+Natur

Am Anfang war der Schlamm

Das Leben begann möglicherweise damit, dass Luftbläschen durch tonhaltigen Schlamm blubberten. Dabei können nämlich stabile, kugelförmige Hüllen aus Tonmineralien entstehen, die alle Voraussetzungen für die Bildung primitiver Zellen erfüllen: Sie sind stabil, ... mehr

Umwelt+Natur

Gibbons singen Dialekt

Schopfgibbons haben genau wie Menschen Dialekte, haben Göttinger Forscher herausgefunden: Ihre Gesänge unterscheiden sich umso mehr voneinander, je weiter entfernt voneinander sie leben. Mit Hilfe dieser Unterschiede lässt sich sogar bestimmen, woher die Affen kommen... mehr

Forschung

Gefährliches Pflaster – Kriminalität im Römischen Reich

Auf ein gefährliches Pflaster können sich die Besucher des LVR-RömerMuseums im Archäologischen Park Xanten ab Juli begeben. Überfälle und Einbrüche, Mord und Totschlag, Diebstähle und Betrügereien aller Art stehen im Mittelpunkt einer Sonderausstellung zur Kriminalität im Römischen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Blind für Wut und Trauer

Wer Drogen nimmt, kann die Emotionen im Gesicht seines Gegenübers schlechter deuten. Das trifft vor allem dann zu, wenn es sich um negative Gefühle wie Zorn, Trauer oder Angst handelt, hat ein spanisches Forscherteam herausgefunden. Je intensiver der Drogenkonsum der... mehr

Umwelt+Natur

Kaminabend mit Risiken und Nebenwirkungen

Kaminöfen und Holzheizungen produzieren ähnlich wie moderne Dieselmotoren Feinstaub mit extrem kleinen Partikeln, die tief in die Lunge eindringen können. Das haben dänische Forscher jetzt gezeigt. Zudem konnten sie nachweisen, dass die Rußteilchen das Erbgut schädigen... mehr

Geschichte+Archäologie

Achillesferse Achillessehne

Der moderne Mensch hat im Überlebenswettkampf mit dem Neandertaler möglicherweise im wahrsten Sinne des Wortes das Rennen gemacht: Der Urmensch war offenbar ein schlechterer Läufer und könnte dadurch beim Überlebenskampf ins Hintertreffen geraten und schließlich ... mehr

16.02.1971

Fräulein ade

Es sei ja auch nicht üblich, einen unverheirateten Mann als „Herrlein“ anzusprechen, so begründete die Schriftstellerin Franziska Essenther bereits 1871 ihre Forderung, die Verniedlichungsform „Fräulein“ nicht mehr zu gebrauchen und zu der einheitlichen Anrede „Frau“ überzugehen... mehr

09.02.1921

Bubikopf kommt in Mode

„Schneid dir ab den alten Zopf, schneid dir einen Bubikopf “. Dieser Slogan blieb in den 1920er Jahren nicht ungehört. Ob Künstlerinnen, Büroangestellte oder Verkäuferinnen, sie alle schnitten sich die langen Haare ab. In Frankreich durch Coco Chanel bereits bekannt, kam der Bubikopf in... mehr

28.02.1616

Hinrichtung eines Aufständischen

Die Wahl von Matthias, dem vierten Sohn Maximilians II. und Marias von Spanien, zum römisch-deutschen Kaiser 1612 in Frankfurt nahmen die dortigen Zünfte zum Anlass, ein stärkeres Mitspracherecht im von Patriziern dominierten Rat der Stadt einzufordern. Wortgewaltiger Anführer der Unzufriedenen... mehr

02.1406

„Purpurne Verbotene Stadt“

Als Yongle, der dritte Kaiser der Ming-Dynastie, den chinesischen Drachenthron bestieg, fasste er den Entschluss, den Mittelpunkt des Kaiserreichs von Nanjing nach Beijing (Peking) zu verlegen. 1406 begann der Bau der neuen kaiserlichen Hauptstadt, deren imposantes Zentrum die für die Bevölkerung... mehr

26.02.1376

Die „böse Fasnacht“

Die älteste erhaltene urkundliche Bezeugung der Basler Fasnacht stammt aus dem Jahr 1376. Während des bunten Fasnachtstreibens am Dienstag vor Aschermittwoch dieses Jahres zog Herzog Leopold III. von Österreich mit bewaffneten Rittern in (Groß-)Basel ein, um auf dem Münsterplatz das zu diesem... mehr

260 v. Chr.

Rom beherrscht die Meere

Uneingeschränkte Herren des westlichen Mittelmeeres waren die Karthager. Als die Römer mit ihnen in Sizilien Krieg führten, standen sie bei allem Geschick zu Land den Angriffen der Feinde von See aus ohnmächtig gegenüber. Der Historiker Polybios berichtet, sie hätten sich, um auf die Insel... mehr

"Soziale Frage" im 19. Jahrhundert

Der Mendelssohn-Lessing-Mythos

Die Freundschaft zwischen Moses Mendelssohn und Gotthold Ephraim Lessing muss nach Ansicht der Judaistin Prof. Dr. Regina Grundmann noch zu oft dazu herhalten, das deutsch-jüdische Verhältnis in der Zeit vor 1933 zu verklären. „Die freundschaftliche Beziehung zwischen dem jüdischen... mehr

Ein einheitliches Ladegerät entlastet die Umwelt

Einer für Alle

Bereits jetzt sind die Vorteile für die Umwelt absehbar: Die verringerte Zahl von unnötig verkauften Ladegeräten reduziert elektronischen Müll. Zudem ist das neue Ladegerät energieeffizienter als seine veralteten Vorgänger – der Energiestandard entspricht den neuesten Vorgaben der... mehr

Wird ein bestimmter Botenstoff gehemmt, lässt nicht nur der chronische Schmerz sondern auch die Müdigkeit nach.

Warum Entzündung müde macht

Für ihre Studie untersuchten die Erlanger Forscher Patienten mit rheumatoider Arthritis, einer der schwerwiegendsten Autoimmunkrankhei¬ten, sowie Mäuse, die aufgrund eines Gendefektes eine ganz ähnliche Erkrankung zeigen. Sowohl Menschen als auch Mäuse leiden unter entzündeten Gelenken und... mehr

Ausstellung in Paderborn

Voglio vedere le mie montagne…

Giovanni Segantini (1858–1899) ist als grosser Maler der Berge und des naturnahen Lebens von Bauern mit ihren Tieren bekannt. In seinem Werk strebte der in Arco am Gardasee geborene und zeitlebens staatenlos gebliebene Künstler immer weiter hinauf in die Höhen. Ein aussergewöhnliches Leben... mehr

Karitative Modelle der beiden Konfessionen

Zwischen Kommen und Gehen… und doch Bleiben“

Das Barockschloss Mannheim bildet den Rahmen für eine Ausstellung über einen wichtigen Aspekt der bundesrepublikanischen Geschichte – und verweist dabei auch auf seine eigene Vergangenheit, die mit vielen Nationen verknüpft ist. Bis zum 6. März ist hier die Ausstellung des Südwestrundfunks... mehr

Der Anschlag auf die "Rainbow Warrior"

„Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens“

Wein ist nicht nur in Deutschland, sondern war auch in der Antike eines der beliebtesten alkoholischen Getränke. Deshalb widmet das Museum der Universität Tübingen (MUT), Schloss Hohentübingen, dem Getränk eine eigene Ausstellung: „Wo aber der Wein fehlt, stirbt der Reiz des Lebens“... mehr

Neue Sicht auf die Armut

Der Kult des Schönen

„Durch Kunst und nur durch Kunst erreichen wir Vollkommenheit; durch Kunst und nur durch Kunst entgehen wir den grauenhaften Gefahren des Alltags.“ Ähnlich wie Oscar Wilde in diesem Zitat sahen andere Künstler des Ästhetizismus das Viktorianische Zeitalter, in dem sie lebten. Die... mehr

Walser Smith, Helmut

Fluchtpunkt 1941 – Kontinuitäten der deutschen Geschichte

Helmut Walser Smith versucht in seinem Buch „Fluchtpunkt 1941“ eine historische Kontinuität aufzuzeigen, die letztlich im Holocaust mündete. Anders als viele andere Historiker setzt er den Schwerpunkt nicht auf die Machtergreifung Hitlers, sondern auf den Beginn der massenhaften Ermordung von... mehr

Friedl, Kathrin

Schulzeit – Wie’s früher war

Die Schulzeit in den Volksschulen in der Steiermark zu Beginn und Mitte des 20. Jahrhunderts war für die Schülerinnen und Schüler alles andere als einfach. Mit vielen Berichten von Zeitzeugen lässt Kathrin Friedl in ihrem Buch „Schulzeit – Wie’s früher war“ das Leben der Schüler und... mehr

Ursprünge der christlichen Nächstenliebe

Hier steht der Himmel offen

Nach der Überlieferung der Zisterzienserinnenabtei Oberschönenfeld entstand das Kloster im Tal der Schwarzach im Jahr 1211. Es ist damit die älteste noch bestehende Abtei dieses Ordens in Deutschland. Erstmals wurde „Schonenwelt“ in einer Papsturkunde 1248 erwähnt, die dem Konvent... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Aggressionen auf Diät

Eine spezielle hypoallergene Ernährung könnte die Symptome der Aufmerksamkeits-Hyperaktivitäts-Störung (ADHS) zumindest bei einigen betroffenen Kindern verringern. Zu diesem Ergebnis kommt ein niederländisches Forscherteam nach einer Studie mit 100 Freiwilligen. Darin hatten ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Kampf an zwei Fronten

Forscher aus Erlangen haben entdeckt, warum Rheumatiker so häufig unter starker Müdigkeit und Erschöpfung leiden: Einer der Botenstoffe, die die Entzündungsreaktion in den Gelenken steuern, wirkt auch auf das Gehirn ein und verändert dort die Reaktionen der Schmerz- und... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Amerikaner sind am dicksten

Die Zahl fettleibiger Menschen auf der Welt hat sich seit 1980 verdoppelt. Das zeigt eine globale Analyse der Entwicklung gesundheitlicher Risikofaktoren. Die Datenauswertung eines internationalen Forscherteams offenbart aber auch positive Trends: Trotz der Gewichtszunahme... mehr

Der Schweizer Einsiedler Niklaus von Flüe

Späte Werke von Marc Chagall

Marc Chagall (1887-1985), einem der faszinierendsten Künstler des 20. Jahrhunderts, widmet das KULTURELLE FORUM Langenfeld eine Ausstellung mit einem Einblick in seine zauberhaften Bildwelten. Wichtige Lebensstationen des großen Lithographen waren die Orte Witebsk und Moskau in Rußland, Paris... mehr

Filmspot aus größtem Slum Asiens gewinnt Europäischen Bürger-Filmpreis zur Förderung der UN-Millenniumsziele

Sukuma Millennium Award verliehen

Wie dringend nötig nachhaltige Produktionsbedingungen und fairer Konsum für die globale Armutsbekämpfung sind, illustrieren die Schilderungen von Anannya Bhattacharjee, Gewerkschafterin der Asia Floor Wage Campaign: „Auch für Sieben-Tage-Arbeitswochen und bis zu 14 Arbeitsstunden pro Tag... mehr

Der erste Nordische Krieg

Silbermarkt in Antwerpen

Am Sonntag, 1. Mai 2011, veranstaltet das Silbermuseum Sterckshof in Antwerpen-Deurne zum siebenten Mal in Folge einen Silbermarkt. Auch dieses Jahr können die Besucher entlang zahlreicher Stände bummeln, Bekanntschaft mit belgischen und ausländischen Antiquitätenhändlern und Silberschmieden... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Kunst ohne Tiefgang

Beim räumlichen Sehen schneiden Künstler und Kunststudenten ungewöhnlich schlecht ab. Zu diesem überraschenden Ergebnis kommt eine Forschergruppe um Margaret Livingstone von der Harvard Medical School in Boston. Das Team glaubt, auch eine Erklärung für diesen... mehr

Astronomie+Physik

Sechslinge!

Astronomen haben einen sonnenähnlichen Stern namens Kepler-11 entdeckt, der von mindestens sechs Planeten umkreist wird. Die fünf inneren gehören dabei zu den kleinsten Exoplaneten, die Astronomen jemals aufgespürt haben – sie besitzen zwischen 2,3- und 13,5-mal so ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Eine Bibliothek menschlicher Genome

Ein internationales Forscherteam ist bei der Bestandsaufnahme der Vielfalt menschlicher Gene ein gutes Stück weitergekommen: In einer großangelegten Studie, an der auch deutsche Wissenschaftler maßgeblich beteiligt waren, analysierten die Forscher das Erbgut von insgesamt... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Prionen auf der Spur

Blutspenden könnten in Zukunft routinemäßig auf Prionen – die Erreger der BSE-ähnlichen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) – untersucht werden. Ein wichtiger Schritt dorthin ist jetzt britischen Forscher gelungen: Sie haben einen Test entwickelt, der mit einer ... mehr

Museum: Musée de la Compagnie des Indes

Freiheit, Fortschritt und Verheißung

Die Jahresausstellung der Franckeschen Stiftungen wird den nordamerikanischen Halbkontinent nicht nur als geografischen Raum, der von den Europäern nach und nach erschlossen wurde, sondern vor allem als Projektionsfläche für europäische Ängste und Sehnsüchte vorstellen. Nach der Entdeckung... mehr

Faszinierende Figuren: Franziska Augstein über Elisabeth I.

Radikaler Erneuerer

Konrad Witz zählt zu den radikalsten Erneuerern der Malerei in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts. 1434 kommt er nach Basel, wohl angezogen von der internationalen Atmosphäre des hier tagenden grossen Kirchenkonzils. 1447 ist er bereits verstorben. In dem knappen Zeitraum von kaum mehr als... mehr

Unterschriften-Aktion gegen die Übernahme von Hess-Natur durch den Rüstungskonzern Carlyle

Kein Ökomäntelchen für Bombenbauer

Doch es gehe um mehr: Die Attac-AG „Solidarische Ökonomie“ arbeite schon seit geraumer Zeit an Konzepten, wie Beschäftigte, Kunden und Lieferanten ein Unternehmen in eigener Regie führen können. Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten und langfristig interessierte Investoren sollten sich... mehr

Umwelt+Natur

Herrchens falsche Fährte

Spürhunde werden von ihren Führern stärker beeinflusst als bisher angenommen. So schlagen Drogenhunde beispielsweise häufiger falschen Alarm, wenn ihr Herrchen davon überzeugt ist, dass sich an einem bestimmten Ort Rauschmittel befindet. Zeigen konnten das jetzt ... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schü|ler|müt|ze  〈f. 19〉 besondere Mütze für Schüler einer Schule

Wald|rapp  〈m. 1; Zool.〉 schwarzschillernder Sichler, der an Steilküsten des Mittelmeergebietes brütet: Comatibis eremita

Time|sha|ring  〈[tm:–] n. 15〉 1 Methode der Zeitzuteilung für mehrere Benutzer einer großen EDV–Anlage, die eine optimale Ausnutzung der Anlage gewährleistet 2 Miteigentum an einer Ferienwohnung, die für eine bestimmte Zeit des Jahres genutzt werden kann ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige