April 2011 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv April 2011

Gesundheit+Medizin Technik+Digitales

UNTER DIE RÄDER GEKOMMEN

Eine wohltuende Massage nach einem harten Arbeitstag verspricht eine bizarr anmutende Entwicklung des amerikanisch-israelischen Unternehmens DreamBots: der Miniroboter „WheeMe“. Das rund 13 Zentimeter lange Gerät ähnelt einem Spielzeugauto und fährt auf dem Rücken oder Bauch herum, um... mehr

Umwelt+Natur

KUBANISCHER GIFTZWERG

Er ist mit einem Zentimeter Länge laut Guinness-Buch der Rekorde der kleinste Frosch der Welt: der auf Kuba heimische Zwergfrosch Eleutherodactylus iberia. Doch trotz der Winzigkeit sollte man das Tier nicht unterschätzen: Der Lurch ist giftig. Ein deutsch-kubanisches Forscherteam um Miguel... mehr

Allgemein

INHALT

bdw NACHRICHTEN 6 Die Allesversteherin Hündin „Chaser“ unterscheidet 1022 Namen von Spielsachen 8 Länger leben heißt länger krank sein Der Gesundheitszustand alter Menschen wird schlechter 9 Weinen turnt Männer ab Chemisches Signal in den Tränen 9 Manipulation in Echtzeit Nicht einmal... mehr

Allgemein

DIE INTELLIGENZ DES KÖRPERS

Über „begnadete Körper“ verfügen nicht nur Spitzensportler. Auch der Durchschnittsbürger verdankt seinem Körper viel: Er ist die Schnittstelle zur Welt – und er führt durchs Tun zum Denken. „ Ein großer Teil unserer Intelligenz sitzt nicht in unserem Gehirn, sondern in unseren... mehr

Allgemein

Die Wolga

„Nastrovje!“, sagte mein Schwiegervater und erhob sein Glas. Meine Schwiegereltern hatten vor einiger Zeit eine dreiwöchige Flusskreuzfahrt durch Russland gemacht und zeigten uns nun zu Krimsekt und Wodka die Dias ihrer Reise. „Wir sind zuerst nach Moskau geflogen und haben uns zwei Tage... mehr

Allgemein

1

Wie verteidigt sich die Raupe der Walnuss-Sphinx gegen Fressfeinde? a Sie sondert ein ätzendes Sekret ab b Sie rollt sich zusammen c Sie pfeift 2 Wie viel ließ es sich der Amerikaner Dennis Tito kosten, im April 2001 als erster Weltraumtourist mit einem russischen Raumtransporter zur... mehr

Technik+Digitales Umwelt+Natur

Gift auf dem Dach

Strom aus Solarzellen gilt als ökologisch korrekt. Doch das Saubermann-Image ist bedroht, weil der Marktanteil von Modulen explodiert, die giftiges Kadmium enthalten. Befürworter und Gegner kämpfen mit harten Bandagen. von Bernd Müller... mehr

Gesundheit+Medizin

Besser GEL ALS CREME

Wer seine verspannten Muskeln oder die schmerzenden Gelenke nicht mit Tabletten, sondern lieber mit einer Ibuprofen-haltigen Salbe behandeln möchte, sollte zu einem Gel und nicht zu einer Creme greifen. Denn das sorgt neben dem angenehmen Kühleffekt auch dafür, dass der Wirkstoff schneller durch... mehr

Gesundheit+Medizin Technik+Digitales

Die Infektion trägt Lila

Stellen Sie sich vor, man könnte nach einer Operation mit einem Blick erkennen, ob die Wunde richtig verheilt – ohne den Verband abzunehmen. Was nach Zukunftsmusik klingt, nimmt in Regensburg in einer Arbeitsgruppe der Münchner Fraunhofer-Einrichtung für Modulare Festkörper-Technologien... mehr

Gesundheit+Medizin

Nieren verlieren die Nerven

Bei zu hohem Blutdruck könnten Ärzte den Patienten künftig kräftig auf die Nerven gehen – genauer: auf die sympathischen Nierennerven. Diese liegen in den Wänden der zu den Nieren führenden Blutgefäße und spielen eine Schlüsselrolle bei der Regulation des Blutdrucks. Das macht sie auch... mehr

Allgemein

WARUM BLÄTTER so DURCHEINANDER SIND

„Heute hatten wir keine Mathe!“ Mit diesem apodiktischen Satz begrüßte mich meine Tochter Maria. Die Botschaft war klar: Sie wollte sichergehen, dass ich ihr jetzt keine Mathe-Frage stellte. Ich sagte gar nichts. Nach einer Weile fing sie aber von selbst an: „Heute ging’s in Bio... mehr

Allgemein

DAS NEUE BILD DER WELT

Da bin ich aber froh, von Prof. Stephen Hawking so kurz und prägnant gesagt zu bekommen, wie die Feinabstimmung der Naturkonstanten unserer Welt auch ohne die Annahme eines intelligenten, planenden Schöpfers funktioniert haben könnte. Die Aussage „… um die Feinabstimmung der... mehr

Allgemein

Schimpanse SCHLÄGT DELFIN

„Welches ist für Sie das schlaueste Tier?“ , hatten wir in der Dezember-Ausgabe gefragt. Sie haben uns mit Zuschriften überhäuft: 1401 Stimmabgaben erreichten uns bis zum Stichtag. Sieger ist – wenn auch knapp – der Schimpanse.... mehr

Allgemein

SALZ-SPÄHER IN DER UMLAUFBAHN

„Der Satellit funktioniert besser als gedacht“, freut sich Yann Kerr, Direktor des Forschungszentrums Cesbio in Toulouse. „ Wir hatten angenommen, erst in einem Jahr über solche Karten zu verfügen.“ Doch SMOS – der Name steht für „Soil Moisture and Ocean Salinity“ –... mehr

Allgemein

Ultradichter Exot

Er könnte aussehen wie eine glühende, zerklüftete Eisenkugel: der Planet Kepler-10b, der kleinste bislang entdeckte Trabant eines anderen Sterns. Aufgespürt hat ihn das Kepler-Weltraumobservatorium bei dem etwa 560 Lichtjahre fernen Stern Kepler-10, den er periodisch verfinstert. Aus den... mehr

Technik+Digitales

Ausgerutscht

Für Fraunhofer-Entwickler ein Flop, für den Magdeburger Unternehmer Jochen Thumm (links) ein Erfolg: Laserpulse machen glatte Stein- und Glasflächen rutschfester.... mehr

Allgemein

Was tun gegen peinliche Fehler?

Klaus statt Heinz: Wie kann es passieren, dass man den Vornamen verwechselt? Im täglichen Umgang mit einem Kollegen wird das nicht geschehen, es sei denn, man hat Schwierigkeiten mit seinem Denkapparat. Bei einer flüchtigen Bekanntschaft kommt es schon mal vor, dass man den Namen nicht richtig... mehr

Allgemein

Kompakt

· Paläontologen kommen mit ihren Funden dem gemeinsamen Vorfahren von Mensch und Affe immer näher. · Die bisher ältesten entdeckten Reste von Hominiden sind 6 bis 7 Millionen Jahre alt. Alle stammen aus Afrika.... mehr

Allgemein

Sie sind zwar völlig unsichtbar,

Sie sind zwar völlig unsichtbar, aber sie umgeben sich mit einem hochenergetischen Feuerwerk, wie es keine andere Quelle im Universum erzeugt: die Schwarzen Löcher. Bislang galten die Schlünde in der Raumzeit als vernichtende Mahlströme. Doch neue erstaunliche Erkenntnisse besagen: Obwohl... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

INTERNET Eine Fülle an zusätzlichen Informationen über das gestoppte Geothermie Projekt in Basel: www.geopower-basel.ch Daten und Fakten, Jobangebote und die Zeitschrift Geothermische Energie als PDF beim Bundesverband Geothermie: www.geothermie.de... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Ein vernichtendes Gutachten stoppte die Geothermie-Bohrungen in der Stadt Basel. · Auch anderswo in Mitteleuropa scheint der tiefen Geothermie der Dampf auszugehen – wegen der hohen Kosten.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: Was ist Geothermie?

Fachleute unterscheiden zwischen oberflächennaher und tiefer Geothermie. Energie aus geringer Tiefe zu gewinnen, ist vieltausendfach bewährte Technik. Wer allerdings Strom gewinnen will, braucht Temperaturen über 100 Grad Celsius. In Vulkanregionen ist das kein Problem – seit Jahrzehnten wird... mehr

Allgemein

DER ANFANG VOM ENDE

Die Punktwolke dokumentiert kleinere und größere Erdbeben entlang der geothermische Tiefenbohrung in Basel. Klar wird: Das Wasser, das mit hohem Druck in das Bohrloch gepumpt wurde, löste viele Erschütterungen aus. Der stärkste Erdstoß (Pfeil) wurde am Abend des 8. Dezember 2006 registriert... mehr

Astronomie+Physik

ALL-INCLUSIVE

Weltraum-Tourismus gibt es inzwischen seit 10 Jahren. Im April 2001 flog der amerikanische Millionär Dennis Tito mit dem russischen Raumtransporter Sojus als erster Tourist zur Internationalen Raumstation ISS. Tito zahlte für seine Weltraum-Reise nach sechsmonatiger Vorbereitung 20 Millionen... mehr

Allgemein

MASSENHAFT

Herden, Schwärme, Kolonien – der bekannte Tierfotograf Ingo Arndt hat sie immer wieder überraschend eindrucksvoll in Szene gesetzt und der Wissenschaftsjour-nalist Claus-Peter Lieckfeld informative Erklärungen dazu geschrieben. ua Ingo Arndt, Claus-Peter Lieckfeld TIERREICH Knesebeck, München... mehr

Geschichte+Archäologie Umwelt+Natur

GRÜNE PIONIERE

Um an exotische Blütenpflanzen für den Balkon zu gelangen, genügt der Weg ins nächste Garten-Center. Das war vor rund 300 Jahren noch ganz anders, als mutige Frauen und Männer Gefahren für Leib und Leben auf sich nahmen, um Pflanzen, Samen oder Stecklinge in fernen Ländern zu sammeln und... mehr

Astronomie+Physik

Ein ganz besonderer Stoff

Ein kleines, aber feines Buch – kleinformatig, 220 Seiten mit gut lesbarem Schriftbild, dazu ein eleganter Umschlagentwurf. Schon das Äußere überzeugt. Und das Innere auch: Frank Close, Physikprofessor in Oxford, berichtet gut verständlich wohl über alles, was Forscher derzeit über... mehr

Dem echten Hasen macht unsere Kultur zu schaffen.

Obdachloser Osterhase

Viele Junghasen überleben die ersten Wochen nicht. „Sie fallen der Bearbeitung der Äcker im Frühjahr zum Opfer“, sagt Andreas Kinser. Die kleinen Feldhasen werden von den landwirtschaftlichen Maschinen oft einfach untergepflügt oder beim Walzen der Wiesen erdrückt. Im Sommer ist... mehr

DAMALS-Kooperation

Tischlein deck dich..

Von Terra Sigillata, dem Tafelgeschirr der Römer über karge Gedecke aus dem Mittelalter aus dem Fricktal, bis hin zu prunkvollen Speiseservicen im Stil des Barock und Rokoko ist ein Teil unserer Kulturgeschichte dargestellt, dem wir täglich ganz unbewusst begegnen. Objekte aus der Sammlung des... mehr

Allgemein

?Jurassic Park? ist Bonobos Lieblingsprogramm

Ein Besuch im Zoo kann so viel mehr sein als ein Familienvergnügen am Sonntagnachmittag ? wenn man kompetent geführt wird von einer echten Tierkennerin. bild der wissenschaft-Leser, die bei unserer Abstimmung ?Welches ist für Sie das schlaueste Tier??(bdw 12/2010) einen... mehr

Allgemein

Auf Schneiders Spuren

Mit zwei künstlichen Schwingen wollte der Ulmer Schneider Albrecht Ludwig Berblinger im Mai 1811 fliegend die Donau überqueren. Der Versuch misslang, doch der ?Schneider von Ulm? setzte damit ein Zeichen für Mut und Forschergeist. 200 Jahre danach veranstaltete die Stadt... mehr

Staatliche Regulierung des Brauwesens

Die großen Künstler Indiens

800 Jahre indische Malerei, rund 240 Meisterwerke von über 40 Künstlern – und alles auf einen Blick. Das erste Mal setzt sich eine Ausstellung so umfassend mit der gesamten Malereigeschichte Indiens auseinander. Aufsehenerregend ist dabei, dass sie die Maler durchgehend als Individuen in den... mehr

Bier im Mittelalter

André Kertész – Fotografien

Kertész, der in Ungarn geboren wurde und später in Budapest, Paris und New York lebte, hat mit Aufnahmen wie Schwimmer unter Wasser (1917), Chez Mondrian (1926) oder Gabel (1929) einen festen Platz in der Fotogeschichte des 20. Jahrhunderts eingenommen. Es sind nicht nur seine formal... mehr

Geschichte+Archäologie

Afrika ? Heimat aller Sprachen

Die rasche Abnahme der Vielfalt an ?Phonemen? ? der kleinsten bedeutungsunterscheidenden Einheiten einer Sprache ? außerhalb Afrikas stützt die Annahme, dass der anatomisch moderne Mensch ausschließlich in Afrika entstanden ist. Die lautliche Vielfalt ist in den Sprachen... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Das Nachtleben der Jurazeit

Die ersten Säugetiere waren auch nachts nicht vor Angriffen durch Dinosaurier sicher. Einige Raubsaurier, wie zum Beispiel der aus dem Film Jurassic Park bekannte Velociraptor, gingen bevorzugt nach Sonnenuntergang auf Beutezug. Das berichten Lars Schmitz und Ryosuke Motani... mehr

Umwelt+Natur

Schlaflose Fruchtfliegen

Einer US-amerikanischen Studie zufolge wird der Tag-Nacht-Rhythmus von sogenannten Sternzellen im Gehirn gesteuert. Darauf weisen Untersuchungen an genetisch veränderten Fruchtfliegen hin. Die Forscher haben bei den winzigen Insekten die Funktion dieser speziellen... mehr

Spionageprozess gegen Julius und Ethel Rosenberg

Aufbruch in die Moderne. Architektur in Brandenburg 1919 bis 1933

Die Ausstellung gibt erstmals einen repräsentativen Überblick über den umfangreichen Bestand der Architektur der Moderne im Land Brandenburg. Die Bauten aus der Epoche der Weimarer Republik stehen für den Aufbruch in eine neue Zeit. Das Experimentieren und Gestalten mit neuen Formen und... mehr

Interview mit einem unruhigen Geist: dem Magnetpol

„Ich bin Spielball der elektrischen Ströme“

Moin Moin, Magnetpol! Heute schon gewandert? Ständig. Aber fragen Sie mich nicht, wie weit oder wohin. Ich führe nicht Buch. Warum bewegen Sie sich gerade so schnell? Jahrelang haben Sie sich im Norden von Kanada rumgetrieben, neuerdings wandern Sie stramm Richtung... mehr

Im Kampf gegen den Untergang

Sven Böttcher: Prophezeiung

Gebunden – 448 Seiten Kiepenheuer&Witsch; 1. Auflage(Februar 2011) – 19,95 € ISBN: 978-3462042788 Jetzt bestellen: AMAZON   © natur.de – Tania Greiner... mehr

Meisterhafte Fotokunst

Luca Campigotto: My Wild Places

Gebunden – 144 Seiten Hatje Cantz; 1. Auflage(Januar 2011) – 58 € ISBN: 978-3775727198 Jetzt bestellen: AMAZON   © natur.de – natur Redaktion... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Einflussreiches Menschenbild

Beurteilen Personen ihre Mitmenschen als negativ, schalten sie auf Egoismus um. Diesen Zusammenhang konnten deutsche Forscher jetzt durch das Verhalten von Probanden in experimentellen Spielen belegen. Hat sich eine negative Meinung über die Mitmenschen einmal gebildet, sei... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Flotte Flips

In magnetisierbaren Datenspeichern wie den Festplatten in PCs werden Bits deponiert, indem die magnetischen Momente von Atomen speziell ausgerichtet werden: So steht eine parallele Orientierung für eine digitale ?1?, eine antiparallel Ausrichtung für eine ?0?. Für die... mehr

Umwelt+Natur

Urzeitliches Landleben

Winzige, einzellige Algen waren wahrscheinlich die ersten Bewohner der Kontinente. Vor einer Milliarde Jahre bewohnten rundliche, bis zu einem Millimeter große Organismen den Grund und den Uferschlamm eines urzeitlichen Sees im heutigen Schottland. Das berichten Paul... mehr

Herfried Münkler über Carl von Clausewitz

Schöner. Wohnen. Damals

„Zuhause“ – gab es das schon immer? Neben den vielen technischen Erfindungen und künstlerischen Innovationen zählt auch der bürgerliche Privathaushalt zu den Neuerungen des 19. Jahrhunderts, die uns bis heute prägen. Anhand konkreter historischer Alltagsgeräte sowie künstlerischer... mehr

Auch Tintenfische leiden unter Lärm

Ruhe jetzt!

Bild: Fotolia © natur.de – natur Redaktion... mehr

Umwelt+Natur

Mensch und Tier als Futterschnüffler

Das Appetit-Hormon Ghrelin schärft den Riechsinn. Diese Wirkung konnten US-Forscher sowohl bei Ratten als auch bei menschlichen Probanden nachweisen. Nach der Gabe des Hormons schnupperten Tier und Mensch bei Experimenten stärker an Duftquellen und konnten Gerüche auch... mehr

Fugger-und-Welser-Erlebnismuseum (Augsburg)

Monumente im Garten

In Schloss Schwetzingen fand kürzlich die dreitägige internationale Fachtagung „Monumente im Garten – der Garten als Monument“ zu Ende gegangen. 190 Teilnehmer aus den Bereichen Gartendenkmalpflege, Kunstgeschichte und Architektur nahmen an der hochkarätigen Veranstaltung teil. Die... mehr

Schon jetzt sind Raupenhaare im Anflug

Achtung – Giftpfeile!

Bereits nach der dritten Häutung wachsen den Raupen lange, feine hochgiftige Brennhaare. Da diese mikroskopisch feinen Haare leicht brechen, kann der Wind sie über weite Strecken tragen. Sie bleiben in Kleidern, Schuhen und Haaren hängen, können sich mit ihren Widerhaken in der Haut verankern... mehr

Europäer befürworten eine Reform der Fischereipolitik

Appetit auf nachhaltigen Fisch

81 Prozent der Deutschen unterstützen eine Reform der Europäischen Fischereipolitik, die in Zukunft die Nachhaltigkeit von Fischprodukten garantieren soll. 72 Prozent aller Befragten und fast drei Viertel der Deutschen (74 Prozent) gaben außerdem an, als Konsumenten keine ausreichende... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Schlafendes Monster

Der Yellowstone-Vulkan im US-Staat Wyoming hat tiefere Wurzeln als bisher gedacht: Neue Messungen enthüllen, dass sich unter dem Supervulkan ein ausgedehnter Rüssel aus teilweise geschmolzenem Gestein befindet, der einige hundert Kilometer tief in den Erdmantel reicht. Das... mehr

Umwelt+Natur

Sozial veranlagt

Eine genetische Studie hat Erbanlagen aufgespürt, die staatenbildende von ungebunden lebenden Arten aus der großen Familie der Bienen unterscheiden. Über 200 Gene sind demnach typisch für die sozialen Vertreter, zu denen beispielsweise die Honigbienen aber auch die... mehr

Astronomie+Physik

Das ganze Universum in einer Kirche

Mit einer völlig neuen Wissenschaftsreihe präsentiert sich das Heidelberger Zentrum für Astronomie der Öffentlichkeit. Bis zum 22. Juli spricht an jedem Wochentag ein Astronom zur Mittagszeit in der Universitätskirche. Gibt es eine zweite Erde? So lautete das Thema der... mehr

Beatrix Ehefrau Friedrich Barbarossas

Älteste Häuser Sachsens entdeckt

Reste der ältesten Häuser Sachsens sind bei Salbitz, Kreis Nordsachsen, entdeckt worden. Eine Geländebegehung gab erste Hinweise auf eine frühe Besiedlung. Mit Hilfe einer geomagnetischen Prospektion konnte ein 7500 Jahre altes Dorf nachgewiesen werden. Die älteste bäuerliche Besiedlung... mehr

Besatzungskinder in Deutschland nach 1945

Mit fremden Federn

Mit der so genannten „Pfauenfederkommode“ hat sich in Schloss Wilhelmsthal in Calden bei Kassel, einer Liegenschaft der Museumslandschaft Hessen Kassel (MHK), ein außergewöhnliches Zeugnis des Rokoko erhalten. Das repräsentative Prunkmöbel aus der Zeit um 1755 befand sich im Besitz der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Erlerntes Teamwork

Auch Sehen will gelernt sein: Die Fähigkeit, eine erfühlte Form auf einen Blick zu erkennen, ist nicht angeboren, sondern muss erworben werden. Das hat ein internationales Forscherteam jetzt erstmals direkt nachweisen können. Die Gruppe arbeitete dazu mit einer Stiftung... mehr

Umwelt+Natur

Für und wider Atomenergie

Fukushima hat einmal mehr bewiesen, dass von Großtechnik eine Bedrohung ausgeht. Die Diskussion darüber wurde in bild der wissenschaft bereits Anfang der 1980er-Jahre vehement geführt, wie dieses Gespräch mit dem damaligen Chefredakteur Wolfram Huncke belegt.... mehr

Hormon der Schilddrüse reguliert lebenslang die Farbsehpigmente im Auge

Dank Schilddrüse bunt sehen

Aus Studien an Mäusen ist bekannt, dass das Schilddrüsenhormon auch bei der Entwicklung des Auges, insbesondere der Sehzellen, und zwar der für das Farbensehen verantwortlichen Zapfen, eine wichtige Rolle spielt. Die meisten Säugetiere besitzen zwei Zapfentypen mit unterschiedlichen... mehr

Die Pilgerreise des Konrad Grünemberg

Brot und Salz

Bereits seit Jahrtausenden hat der Mensch Brot und Gebäck zu unterschiedlichen Anlässen mit mannigfachen Bedeutungen belegt, aus denen sich verschiedene, heute oftmals in Vergessenheit geratene Bräuche entwickelt haben. Allein im christlichen Glauben ist die Vielzahl an Brotbräuchen nahezu... mehr

Christina Wilhelmina von Grävenitz

Hast du meine Alpen gesehen?

Die Ausstellung widmet sich der wechselvollen Beziehung der europäischen Juden zu den alpinen Gebieten in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Im Mittelpunkt stehen bewegende Biografien, Objekte und Landschaften mit überraschenden, teils irritierenden Bezügen. Beleuchtet wird, wie jüdische... mehr

Umwelt+Natur

Das Kaffeedurst-Gen

Die Lust auf viel Kaffee ist im Erbgut verankert. Darauf deuten zumindest die Ergebnisse einer Studie US-amerikanischer Forscher hin: Sie haben Variationen zweier Erbanlagen identifiziert, die typischerweise bei Menschen mit hohem Koffeinkonsum vorkommen. Die Gene... mehr

Forschung

Droste-Portal im neuen Gewand

Seit Mitte März präsentiert sich das Internet-Droste-Portal der LWL-Literaturkommission im neugestalteten Design. Dabei kann man neben den bewährten Inhalten auch Neues entdecken. Die letzte Überarbeitung des „alten“ Droste-Portals ging auf das Jahr 2006 zurück. In den vergangenen... mehr

Umwelt+Natur

Aufrüstung mit Nebenwirkungen

Der Klimawandel könnte die Qualität der Böden in der Nähe von Laubbäumen beeinträchtigen. Das legt zumindest eine Laborstudie US-amerikanischer Biologen nahe, in der die Forscher testeten, wie Rot-Ahorn auf verschiedene Klimabedingungen reagiert. Das Ergebnis: Bei... mehr

Astronomie+Physik

Flüssige Vergangenheit

Schmutzige Schneebälle ? das war das Bild, das Planetenforscher bislang von Kometen hatten. Die eisigen Schweifsterne galten als urtümliche Zeitkapseln aus den ersten Tagen des Sonnensystems. Da sie vor allem aus gefrorenen flüchtigen Stoffen wie Wasser und Kohlendioxid... mehr

Astronomie+Physik

Heimlicher Gefährte der Erde

Armagh Observatory, Nordirland. Seit mindestens 250000 Jahren wird die Erde auf ihrer Bahn um die Sonne von einem Kleinplaneten begleitet. Das schließen Apostolos Christou und David Asher aus Computersimulationen. Die beiden Astronomen am nordirischen Armagh Observatory... mehr

Technik+Digitales

Kein Markt für Katastrophen-Roboter

Japan gilt als Hochburg der Roboterentwicklung. Daher schein es für viele klar zu sein: Nach dem Erdbeben und Tsunami sowie speziell nach der Havarie mehrerer Reaktorblöcke im Kernkraftwerk Fukushima würden Roboter eine große Rolle spielen. Doch sie kamen nur ganz... mehr

Herodes in der Rezeption von Juden und Christen

Tor zum Paradies

Für das Seelenheil der verstorbenen Habsburger errichteten zwei Königinnen in Campus Regius ein Klarissen- und Franziskanerkloster. Mit dem Bau dieses habsburgischen Memorialorts vor 700 Jahren wurde ein neues und wegweisendes Kapitel in der Geschichte des Aargaus und der Schweiz... mehr

Das Seebier der Hanse

Treffen ist die Kunst

„Treffen ist die Kunst“, resümierte Prinz August von Sachsen-Gotha-Altenburg, als er 1806 das Büchsenschießen von der Altschützengesellschaft zu Gotha bewunderte und verewigte seinen Ausspruch in einem Medaillon für die Gothaer Schießsportler. Das Schützenwesen erfreute sich im... mehr

Einblick in die Kinderstube von Seeadlern

Doku-Soap mit Vögeln

Die Entwicklung bis dahin sollte man sich nicht entgehen lassen: www.ustream.tv/decoraheagles © natur.de – natur Redaktion... mehr

"100-gute-Gründe gegen Atomkraft" jetzt auch als Gratis-App

Jede Menge Argumente

Auf der Webseite www.100-gute-gruende.de finden sich zu jedem Grund Quellenangaben, sowie Verweise auf Hintergrundinformationen. Die 100 guten Gründe gibt es auch für nur 1 Euro als Fibel im Hosentaschenformat, so dass ein Einstieg in die Energiediskussion auch im Offlinemodus möglich ist... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Lausige Dinos

Schon die Dinosaurier scheinen Läuse gehabt und diese Plagegeister auch ihren Nachkommen – den Vögeln – vererbt zu haben. Das schließt ein Team internationaler Forscher aus einer Analyse des Erbguts von 69 Varianten der lästigen Schmarotzer. Der Stammbaum, ... mehr

Geschichte+Archäologie

Krumm, aber warum?

Dass der Schaft des Oberschenkelknochens beim Neandertaler viel stärker nach außen gekrümmt war als beim anatomisch modernen Menschen, kann nicht nur das Ergebnis einer Lebensweise sein, die ?auf die Knochen ging?. Die Krummbeinigkeit dürfte auch ein spezifisches... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Food|watch  〈[fudwt] ohne Artikel〉 gemeinnützige Organisation für Verbraucherschutz ● ~ fordert den Rückruf von Olivenöl, das mit Schadstoffen belastet ist [<engl. food ... mehr

abklop|fen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 durch Klopfen entfernen (Schmutz) 2 durch Klopfen reinigen (Kleidungsstück) ... mehr

Kan|ti|le|ne  〈f. 19; Mus.〉 getragene, liedartige Melodie [<lat. cantilena ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige