Anzeige

Archiv Februar 2012

Buk-Swienty, Tom

Schlachtbank Düppel – Die Geschichte einer Schlacht

Dass man von einem Buch, in dem minutiös die Vorge‧schichte und der Verlauf einer Schlacht geschildert werden, so gefesselt ist, dass man es gar nicht mehr aus der Hand legen will, mag im ersten Moment erstaunen. Und doch erging es dem Rezensenten bei der „Schlachtbank Düppel“ des dänischen Journalisten Tom Buk-Swienty genau so. Der Sturm... mehr

Geschichte|Archäologie

Schatzkammern biologischer Vielfalt

Alte Parks sind oft herausragende Kulturdenkmäler und zugleich wichtige Lebensräume seltener Tier- und Pflanzenarten. Daher sind Denkmal- und Naturschützer gleichermaßen daran interessiert, diese Parks zu erhalten. Häufig gibt es jedoch Kommunikationsprobleme vor Ort, da oft Informationen über Ziele und Handlungsspielräume der jeweils... mehr

Geschichte|Archäologie

Koreanischer Pinselbecher

Zehn deutsche Museen mit koreanischen Sammlungsbeständen ermöglichen die Sonderausstellung „Entdeckung Korea! – Schätze aus deutschen Museen“, die vom 17. Februar bis zum 27. Mai 2012 im Grassi Museum für Völkerkunde in Leipzig zu sehen ist. Die Ausstellung, die auf die Initiative der Korea Foundation zurückgeht, war bereits in Köln... mehr

Erde|Umwelt

T. rex schlägt Weißen Hai

Sie waren eine der am weitesten verbreiteten Dinosaurier-Arten und sorgen heute immer wieder für Diskussionen unter Wissenschaftlern. Mal wurde Tyrannosaurus rex als nahezu blinder, harmloser Aasfresser, dann wieder als Räuber mit enormer Beißkraft dargestellt. Eine britisches Forscherduo ist sich nun sicher: Die bis zu... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die Leiden des Ötzi

Bereits vor 5.000 Jahren waren die Menschen offenbar nicht gefeit gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen – das zeigt jetzt die erste umfassendere Auswertung der Erbgutanalyse von Ötzi, dem Gletschermann. Er hatte demnach eine genetische Veranlagung für Arteriosklerose, landläufig auch Arterienverkalkung genannt.... mehr

Erde|Umwelt

Riesen-Flöhe aus der Zeit der Dinosaurier

Im Flohzirkus könnten sie problemlos die Rolle der Elefanten übernehmen: ? Wissenschaftler haben urtümliche Vertreter der Flöhe entdeckt, die einst über zwei Zentimeter groß waren ? und damit deutlich alle heutigen Arten übertrafen, die nur maximal 4,5 Millimeter erreichen. Dies und weitere spannende Details... mehr

Astronomie|Physik

Spiegelbild des Lebens

Die Erde ist ein belebter Planet! ? Diese Erkenntnis wäre denkbar unspektakulär, hätten internationale Forscher sie nicht mit einer faszinierenden Methode gewonnen: Sie konnten Beweise für das irdische Leben in dem Licht identifizieren, das die sonnenbeschienene Erdoberfläche auf den Mond reflektiert und das dann... mehr

Geschichte|Archäologie

Wollust im Buddenbrookhaus

Die Veröffentlichung der Novelle „Tod in Venedig“ von Thomas Mann jährt sich zum 100. Mal. Grund genug für das Buddenbrookhaus Lübeck, dem Buch eine Ausstellung zu widmen: „Wollust des Untergangs. 100 Jahre Thomas Manns ‚Der Tod in Venedig’“ wird noch bis zum 28. Mai 2012 in Lübeck zu sehen sein, im Herbst 2012 dann im... mehr

Schmiedt, Helmut

Karl May oder die Macht der Phantasie – Eine Biographie

Karl May hatte als Schöpfer literarischer Figuren wie Winnetou oder Hadschi Halef Omar nicht nur einen fast beispiellosen Erfolg, er besaß zugleich ein erstaunlich modern anmutendes Geschick, sich selbst als „Medienstar“ zu vermarkten. So behauptete der begnadete Kompilator, Sohn eines armen Webers aus dem sächsischen Ernstthal, seine... mehr

Astronomie|Physik

Altern im Weltraum

Im Weltraum ist es ungemütlich ? auch für Asteroiden. Ständig prallen Milliardstel Meter große Meteoriten auf die Oberfläche der Himmelskörper, berichtet jetzt ein japanisches Forscherteam. Fünf Mineralkörnchen vom Asteroiden Itokawa, die die Sonde Hayabusa 2010 zur Erde brachte, sind von dem Bombardement... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Weniger Eis, mehr Schnee

Das Klima wird wärmer? Kaum zu glauben bei den Schneemassen, die uns die vergangenen Winter gebracht haben. Doch ein chinesisch-amerikanisches Forscherteam geht davon aus, dass schneereiche Winter auf der Nordhalbkugel ebenfalls eine Folge des Klimawandels sind.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wie man die Anziehungskraft von Hefe verbessert

Die Bäckerhefe gilt als Spielwiese für Genetiker, besonders wenn es um die Erforschung von Erkrankungen des Nervensystems geht. Jetzt haben Forscher der Harvard-Universität ihrem duldsamen Forschungsobjekt sogar Magnetismus eingebaut: Nachdem die Biologen den Eisen-Stoffwechsel manipuliert hatten, wurden die Hefezellen... mehr

Geschichte|Archäologie

Schatz für die Ewigkeit

Die hochkarätige Ausstellung versammelt eine Auslese biblischer und liturgischer Handschriften aus dem ersten Viertel des 11. Jahrhunderts, die vormals im Bamberger Domschatz und in der Dombibliothek verwahrt wurden. Sie waren Teil der Schenkungen, die Heinrich II. (gest. 1024) dem von ihm gegründeten Bamberger Bistum zugewandt hatte. Seine... mehr

Geschichte|Archäologie

Urkunden online

Wer sich über die reiche Urkundenüberlieferung Westfalens einen Überblick verschaffen wollte, war bisher dazu gezwungen, wegen der einstigen Zersplitterung der Region in Klein-staaten eine Vielzahl von Archiven aufzusuchen. Jetzt schafft ein neues Modul innerhalb des Internet-Portals „Westfälische Geschichte“ Abhilfe: Im Rahmen... mehr

Geschichte|Archäologie

Multimedium der Frühen Neuzeit

Über 50 Flugblätter aus dem Zeitraum von etwa 1560 bis um 1700 präsentiert das Kulturhistorische Museum Magdeburg in der Sonderausstellung „Das illustrierte Flugblatt der Frühen Neuzeit“ vom 9. März bis zum 28. Mai 2012. Illustrierte Flugblätter ermöglichen einen Einblick in die Vorstellungswelten und den kulturgeschichtlichen... mehr

Erde|Umwelt

Als die Pferde schrumpften

Moderne Pferde haben eine Schulterhöhe von mindestens 1,50 Meter und wiegen mehrere Hundert Kilogramm. Vor 55 Millionen Jahren sah das ganz anders aus: Die ältesten versteinerten Überreste von Sifrhippus sandrae weisen darauf hin, dass die Ur-Ahnen der Pferde sehr viel kleiner waren. Ob sie eher die Größe einer Katze... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Eizellen ohne Limit

Eine aktuelle Studie widerlegt nun offenbar endgültig einen medizinischen Grundsatz: Bisher galt, dass Frauen mit einer bestimmten Menge von Eizellen auf die Welt kommen, die mit der Zeit schwindet, da keine neuen gebildet werden. Doch US-Forscher haben nun aus menschlichen Eierstöcken Stammzellen isoliert, die unter... mehr

Geschichte|Archäologie

Winken mit der Mao-Bibel

Das Völkerkundemuseum der Universität Zürich widmet sich einem spannenden und trotzdem bisher wenig beachteten Thema: Es zeigt noch bis zum 10. Juni die Ausstellung „Die Kultur der Kulturrevolution. Personenkult und politisches Design im China von Mao Zedong“. Während der „Großen Proletarischen Kulturrevolu‧tion“ (1966–1976) war... mehr

Beck, Rainer

Mäuselmacher oder die Imagination des Bösen – Ein Hexenprozess 1715 –1723

Im bayerischen Freising fand zwischen 1715 und 1723 einer der letzten Hexenprozesse im Reich statt. Angeklagt waren bettelnde, meist elternlose Kinder, die beschuldigt wurden, sich als „Mäuselmacher“, als Mäusezauberer, betätigt zu haben. Außerdem hätten sie auf Hexenfesten den Teufel angebetet. Die meisten der Beschuldigten, zumeist... mehr

Der Gründer von Jethro Tull ist nicht nur Wegbereiter für musikalische Vielfalt, sondern auch Vorbild in Sachen Ökologie

Ian Anderson erhält NatureLife-Umweltpreis 2012

Die undotierte Auszeichnung, welche im vergangenen Jahr der Schauspieler und Filmemacher Hannes Jaenicke erhielt, soll im Mai 2012 übergeben werden. Die Nachhaltigkeitsstiftung NatureLife-International engagiert sich für breite Umweltbildung und praktischen Naturschutz ebenso wie für den internationalen Umweltdialog. Ein Schwerpunkt sind... mehr

Die illegale Nachfrage nach Nashorn steigt: Diebe "enthornen" Präparat in Offenburger Museum.

Nashorn-Jäger in Deutschland unterwegs

Für die Zunahme der Wilderei und die Diebstähle in Museen macht der WWF die steigende, illegale Nachfrage auf dem asiatischen Markt verantwortlich. Nashorn gilt vor allem in der aufstrebenden vietnamesischen Elite als Glücksbringer und Wundermittel gegen Krebs. Dieser Aberglaube hält sich hartnäckig, obwohl Experten der Traditionellen... mehr

Geschichte|Archäologie

Jüdische Geschichte(n) in Amsterdam

In ihrer Reihe über die Kulturgeschichte der Weltreligionen zeigt die Nieuwe Kerk in Amsterdam noch bis zum 15. April eine große Ausstellung zum Judentum („Judaism: A World of Stories“). Etwa 500 Objekte erzählen die 3000-jährige Geschichte dieser ältesten monotheistischen Religion. Während das „Jüdische Museum“ in Amsterdam die... mehr

Erde|Umwelt

Schwangerschaftsabbruch bei neuem Männchen

Patchwork-Familien sind offenbar nichts für Blutbrustpaviane: Übernimmt ein neues Männchen die Herrschaft über eine Affengruppe, tötet er Jungtiere, die noch von seinem Vorgänger stammen. Biologen haben nun nachgewiesen, dass die Weibchen diesem grausamen Schauspiel auf bizarre Weise zuvorkommen: Sie brechen die... mehr

Geschichte|Archäologie

Handel und Wandel im Elsass

Einen wahrlich großen Bogen schlägt die neue Ausstellung im Musée archéologique im Palais Rohan in Straßburg: Nicht weniger als 100000 Jahre Handel und Wandel im Elsass möchte die Schau „Vestiges de Voyages“ noch bis zum 28. Mai vorstellen. Schon in der Steinzeit ist die Region des heutigen Elsass, in der sich wichtige Handelsstraßen... mehr

Geschichte|Archäologie

Leni Riefenstahl – Fotografie, Film, Dokumentation

Leni Riefenstahl (1902-2003), Schauspielerin, Regisseurin und Fotografin, ist als eine höchst ambivalente Person der Zeitgeschichte zu betrachten. War sie eine skrupellose Propagandistin des Dritten Reichs oder eine bedeutende Künstlerin, die dem Medium Film in den 1930er Jahren entscheidende Impulse gegeben hat und die ohne ihr Zutun von den... mehr

Geschichte|Archäologie

Mord auf Eiderstedt

1841, in der Nacht vom 24. auf den 25. Oktober, wurde im Kirchspiel Oldenswort auf Eiderstedt (Halbinsel im Kreis Nordfriesland, Schleswig-Holstein) ein Raubmord verübt: Carsten Hinz, selbst aus der Gegend gebürtig, war des Nachts in das Gehöft des Bauern Hamann eingebrochen, um nach verstecktem Geld zu suchen. Hinz wurde von Hamann, dessen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Schlechte Zeiten fürs Herz

Forscher haben eine Erklärung dafür gefunden, warum sich die meisten Fälle eines plötzlichen Herzstillstands am Morgen und auch am Abend ereignen. Untersuchungen an Mäusen legen nahe, dass es zwischen dem Biorhythmus und dem Risiko einen plötzlichen Herztod zu erleiden, einen molekularen Zusammenhang gibt.... mehr

Fried, Johannes/Rader, Olaf B. (Hrsg.)

Die Welt des Mittelalters – Erinnerungsorte eines Jahrtausends

Eine Entdeckungstour in die Welt des Mittelalters verspricht der von Johannes Fried und Olaf B. Rader herausgegebene gleichnamige Band. Das inzwischen etwas abgenutzt wirkende Konzept der „Erinnerungsorte“ liegt auch diesem Band zugrunde. Sieht man davon einmal ab, so werden dem Leser aufschlussreiche Artikel namhafter Mediävisten zu vielen... mehr

Bergdolt, Klaus

Deutsche in Venedig – Von den Kaisern des Mittelalters bis zu Thomas Mann

Venedig sei ein „deutscher Erinnerungsort“, so beginnt Klaus Bergdolt, der fünf Jahre lang Direktor des Deutschen Studienzentrums in der Lagunenstadt war, sein lesenswertes, flüssig geschriebenes Buch. Wie wichtig Venedig für die Deutschen war, mag überraschen, steht doch zumeist Rom im Mittelpunkt, wenn es um deutsche Italien-Begeisterung... mehr

Ilf, Ilja/Petrow, Jewgeni

Das eingeschossige Amerika – Eine Reise mit Fotos. 2 Bände

Die meistgelesenen Schriftsteller der Sowjetunion in den 1920ern und 30ern waren die beiden beliebten russischen Satiriker Ilja Ilf und Jewgeni Petrow, die fast immer gemeinsam schrieben. Während der Großen Depression, zu einer Zeit, als sich die USA und die Sowjetunion vorsichtig annäherten, reisten die beiden Autoren 1935/1936 als... mehr

Astronomie|Physik Videos

Video der Woche

Der NASA sind spektakuläre Aufnahmen der Sonne gelungen: Auf ihrer Oberfläche wirbeln Plasmafontänen, die so groß sind wie die Erde. Das Nasa-Sonnenobservatorium Solar Dynamics Observatory (SDO) konnte detailreich erfassen, wie sich das Plasma 30 Stunden lang in wirbelnden Strömen über die Sonnenoberfläche bewegte... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Messfehler Überlichtgeschwindigkeit?

Es war eine sensationelle Meldung, die letztes Jahr um die Welt ging: 15.000 Myon-Neutrinos, die im Lauf mehrerer Jahre vom Kernforschungszentrum CERN bei Genf 730 Kilometer durch die Erde zum OPERA-Detektor im Gran Sasso geschossen wurden, sollen ein wenig schneller gewesen sein, als es die Spezielle Relativitätstheorie... mehr

Erde|Umwelt

Fische riechen Gefahr

Wird ein Zebrafisch verletzt, entsteht ein mysteriöser Schreckstoff, der Schwarmmitglieder warnt, so dass sie Reißaus nehmen. Jetzt ist ein internationales Forscherteam den Geheimnissen dieser Alarmsubstanz auf die Spur gekommen.... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Maya-Rätsel gelöst

Was lange vermutet wurde haben Forscher nun belegt: Der Untergang der Maya-Zivilisation in Mittelamerika hatte klimatische Gründe. Die Niederschläge gingen im neunten und zehnten Jahrhundert deutlich zurück, wenn auch nicht so dramatisch wie bislang gedacht, berichten Martín Medina-Elizalde und Eelco Rohling jetzt in... mehr

Geschichte|Archäologie

Das Narrative in der Fotografie

Die Ausstellung im Kunsthaus Kaufbeuren untersucht die Kraft der Fotografie in ihrer Aussage und erzählenden Fähigkeit. Zum einen vermittelt die Ausstellung verschiedene Erzählweisen mit dem Medium Fotografie. Zum anderen stellt sich die Frage, was kann eine Fotografie tatsächlich an Informationen transportieren, vor dem Hintergrund des... mehr

Geschichte|Archäologie

„Frauen“ im künstlerischen Werk

Mit der größten Ausstellung ihrer Geschichte analysiert die Pinakothek der Moderne im Jahr ihres zehnjährigen Bestehens das Thema „Frauen“ im Werk dreier zentraler Künstler des 20. Jahrhunderts ein: Pablo Picasso, Max Beckmann und Willem de Kooning. Ausgehend von der künstlerischen Auseinandersetzung mit der Rolle der Frau in ihrem Werk... mehr

Geschichte|Archäologie

Tiermalerei zwischen Wissenschaft und Kunst

Als Museum mit einer der bedeutendsten Sammlungen britischer Malerei auf dem Kontinent wirft die Neue Pinakothek im kommenden Jahr mit einer Ausstellung zum Werk des Tiermalers George Stubbs ein Schlaglicht auf die englische Kunst. Es ist die erste diesem Künstler gewidmete Schau in einem europäischen Museum außerhalb Großbritanniens. Berühmt... mehr

Erde|Umwelt

Skurrile Lurche

Sie leben unterirdisch und sehen aus wie Regenwürmer: Bisher waren sechs Familien der sogenannten Blindwühlen bekannt, nun konnten Forscher eine siebte hinzufügen, deren unterschiedliche Arten in Nordindien leben. Unter Biologen ist das eine Sensation, denn seit Jahrzehnten ist keine neue Familie von Amphibien mehr... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Was Männer schön macht

Ein internationales Forscherteam hat einen Zusammenhang zwischen der Attraktivität eines Männergesichts, dem Immunsystem und dem Hormonhaushalt der betreffenden Person aufgedeckt: Hohe Werte des männlichen Hormons Testosteron in Kombination mit wenig Stresshormonen stärken die Abwehrkräfte und lassen ein Männergesicht... mehr

Taufliegenlarven konsumieren Alkohol als Medizin

Jeder nur einen winzigen Schlock!

„Diese kleinen Taufliegen treffen komplexe Entscheidungen darüber, wie viel Alkohol sie konsumieren, je nachdem ob sie von inneren Parasiten befallen sind oder nicht“, sagt einer der Wissenschaftler. Die Forscher boten den Taufliegenlarven zwei Nährlösungen an, von denen eine sechs Prozent Alkohol enthielt, die andere dagegen... mehr

Eine Untersuchung belegt: Haussanierung und Artenschutz passen unter ein Dach.

Warm halten und Tiere schützen

„Gerade Vogelarten wie Mauersegler und Hausrotschwanz oder seltene Fledermausarten wie Zwerg- und Breitflügelfledermaus sind im städtischen Raum auf vielfältige Gebäudestrukturen angewiesen. Diese werden als Schlaf- und Brutquartiere benötigt. Das jetzt abgeschlossene Projekt zeigt, dass sich Klima- und Artenschutz bei der... mehr

Allgemein

Geschrumpfte Technik für den orbit

Mit dem letzten Flug des Space Shuttles schickten US-Wissenschaftler Prototypen von miniaturisierten Satelliten ins All, die nach einem simplen Schema aufgebaut sind: Hocheffiziente Solarzellen fangen Energie aus dem Sonnenlicht ein und laden damit eine Batterie. Sie speist Sensoren und Messgeräte, die chemische Substanzen oder radioaktive... mehr

Allgemein

ÜBER 140 Mögliche Tode

Hätten alle Mozart-Forscher mit ihrer Diagnose recht, wäre der Komponist mindestens 140 Tode gestorben – unter anderem an einer Streptokokken-Infektion, an Masern, Typhus, Tuberkulose, Trichinose (Fadenwürmer), Vergiftung durch Mykotoxine (damals oft im Brot), Hirnblutung infolge einer Schädelfraktur, Herzmuskelentzündung, Vergiftung durch... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Menschen mit einer dependenten Persönlichkeitsstörung haben Angst, im Leben nicht alleine zurechtzukommen. · Häufig entwickeln sie geschickte Strategien, um andere Menschen an sich zu binden. · Eine Therapie kann ihnen helfen, die ungesunde Abhängigkeit durch flexiblere Beziehungsmuster zu ersetzen.... mehr

Allgemein

Wie eine dependente Persönlichkeitsstörung entsteht

Im Gegensatz zu anderen Störungen der Persönlichkeit wie dem Borderline-Syndrom sind die Ursachen einer dependenten Persönlichkeitsstörung noch wenig erforscht. Es gibt zwei Theorien über die Entstehung des krankhaft anhänglichen Verhaltens. Die erste lautet: „Übermächtige Eltern, die ihrem Kind wenig zutrauen und keine... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Andrea Bender Allgemeinwissen und Interessen Eine Studie zur Aufklärung von Geschlechtsunterschieden Dr. Müller, Saarbrücken 2009, € 59,–... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Die Wissensunterschiede von Männern und Frauen haben kaum etwas mit unterschied- lichen Interessensgebieten zu tun. · Eine größere Rolle spielt, wie Informationen im Gedächtnis gespeichert werden.... mehr

Allgemein

Stationen der LHC-Geschichte

· 16.12.1994: Der Bau des LHC wird nach rund zehnjähriger Planung vom CERN Council bewilligt · 10.9.2008: Offizieller Startschuss – die ersten Protonen rasen durch den Ring · 19.9.2008: Eine elektrische Verbindung brennt durch, Helium entweicht aus dem Kühlsystem; es entsteht ein schwerer Schaden von 25 Millionen Euro; ein Achtel des Rings... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

Lesen Die Physik und Technik hinter dem LHC: Don Lincoln DIE WELTMASCHINE Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2011, € 24,95 Prachtvoller Riesenbildband mit leicht verständlichen Texten: Peter Ginter, Franzobel, Rolf-Dieter Heuer LHC – Large Hadron Collider Edition Lammerhuber, Baden 2011, € 64,– Internet CERN, LHC und die Welt der... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Der Large Hadron Collider (LHC) ist der neue Stern am Himmel der Teilchen-physiker. Seit zwei Jahren liefert er Spitzenleistungen. · 2012 werden die Forscher damit Neuland in der Welt des Allerkleinsten betreten – viel früher als erwartet.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: DER Large Hadron Collider (LHC)

Der LHC liegt in einem Ringtunnel von 27 Kilometer Umfang und 1,4 Prozent Neigung 50 bis 175 Meter tief unter der französisch-schweizerischen Grenze bei Genf. Er ist kein perfekter Kreis, sondern besteht aus acht Kreisbögen und acht kurzen geraden Abschnitten. Geplant ist, darin Protonen mit einer Maximalenergie von jeweils 7 Teravolt (Billionen... mehr

Allgemein

„2012 finden wir das Higgs-Teilchen“

„… wenn es existiert“, sagt CERN-Chef Rolf-Dieter Heuer, denn der LHC und seine Detektoren arbeiten prächtig. Dann wird das Standardmodell der Elementarteilchen komplett sein – oder es steckt in Schwierigkeiten.... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Till Roenneberg Wie wir ticken Die Bedeutung der inneren Uhr für unser Leben DuMont, Köln 2010, € 19,95 Drei Bücher von Peter Spork mit Bezug zur Chronobiologie: Das Uhrwerk der Natur Chronobiologie – Leben mit der Zeit Rowohlt Digitalbuch 2011, € 8,49 Das Schlafbuch Warum wir schlafen und wie es uns am besten gelingt Rowohlt... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· „Vermutlich hat jede Zelle, die auf der Erde lebt, eine innere Uhr“, sagt der Chronobiologe Till Roenneberg. · Hintergrund: Alle Ökosysteme des Planeten ticken im 24-Stunden-Rhythmus des Sonnentages.... mehr

Allgemein

Die inneren Uhren im Körper des Menschen

Nicht nur Wachen, Schlafen und der Appetit werden von inneren Uhren gesteuert. Auch Verdauungsorgane wie Leber und Bauchspeicheldrüse sowie Muskeln und Fettgewebe verrichten nachts andere Aufgaben als am Tag. Die biochemischen Prozesse, die angekurbelt oder gebremst werden (blaue und rote Pfeile), dienen großenteils der Regulation des Zucker... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Rund ein Dutzend Gene und 20 Modulator-Substanzen halten die Billionen Uhren in Gang, die in unserem Körper ticken. · Sie steuern die zeitgerechte Ausschüttung von Verdauungsenzymen, Wachstums- hormonen und anderen Stoffen im Tagesverlauf. · Unsere inneren Uhren sind leicht störbar – durch Lichtmangel, Schichtarbeit und starre... mehr

Allgemein

Der grosse Zerfall

Physiker beschreiben den Vakuumzustand unseres Universums vereinfacht mit dem Potenzial eines Feldes und dessen variablen Größen. Wenn der Zustand metastabil ist, kann er gleichsam zerfallen. Falls das All einen solchen Phasenübergang zu einem Zustand niedrigerer Potenzialenergie durchläuft, ist nichts mehr wie vorher. Dies wäre das Ende der... mehr

Allgemein

KOMPAKT

· Das Schicksal des Universums hängt von den Werten einiger weniger kosmologischer Parameter ab, die immer genauer gemessen werden. · Je nach Materiedichte, Art der ominösen Dunklen Energie und Modifikation der Relativitätstheorie endet die Zeit langsam oder brachial: Sie klingt aus, kollabiert, wird zerrissen oder muss förmlich erstarren.... mehr

Allgemein

Wenn die Zeit zum Raum wird

Ein verrückt klingendes Finale der Zeit ist ihre Umwandlung in eine vierte Raumdimension. Tatsächlich unterscheidet sich in der Relativitätstheorie die Zeit von den drei Dimensionen Tiefe, Breite und Höhe formal nur durch ein umgekehrtes Vorzeichen. Und das könnte von Minus nach Plus springen. Das haben Marc Mars von der Universität... mehr

Allgemein

Sechs Arten des Weltuntergangs

Die Zukunft des Universums hängt davon ab, ob sich der Weltraum weiter ausdehnt wie bisher. Kontrahiert das All stattdessen in ferner Zukunft, so wird es in einem Endknall zusammenstürzen, der sogar die Zeit vernichtet (1). Er könnte allerdings auch in einen neuen Urknall münden, wenn der Kollaps gleichsam „zurückschwingt“ (2). Wenn... mehr

Allgemein

Leben im Zwielicht

„Wir waren völlig überrascht, wie viel Leben da unten im Dämmerlicht existierte“, sagt Tom Bridge, Meeresbiologe in der Arbeitsgruppe von Robin Beaman an der James Cook University. Bridge untersuchte mit selbstständig arbeitenden Tauchrobotern die Lebenswelt in den Gewässern hinter dem Great Barrier Reef, die Zonen im Dämmerlicht im... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

INTERNET Erleben Sie die Forschungsergebnisse von Robin Beaman und seinen Kollegen im neuen elektronischen Atlas des Great Barrier Reef: e-atlas.org.au Wie Meeresforscher heute arbeiten, steht im Schwerpunkt „ Meeresforschung“ in der Oktober-Ausgabe 2011 von bild der wissenschaft. Filme, Expeditionsberichte und mehr zum Thema finden Sie... mehr

Allgemein

Das ARTEN-REICH

Von der Küste Papua-Neuguineas bis hinunter nach Fraser Island zieht sich das größte Korallenriff der Welt. Es ist Lebensraum für über 1500 Fisch-Arten, 30 Wal-Arten, die seltenen Dugongs (Seekühe), 6 Meeresschildkröten-Arten und mehrere Hundert Algen- und Seegras-Arten.... mehr

Allgemein

Kompakt

· Das Great Barrier Reef hatte während der Eiszeit einen Vorfahren, von dem heute noch Reste zeugen. · Forscher haben diesen Lebensraum jetzt erstmalig vollständig kartografiert. · Flachwasser-Korallen leben in tieferen Regionen als bisher bekannt.... mehr

Allgemein

GUT ZU WISSEN: KOHLENHYDRATE

In seiner einfachsten Form ist Zucker ein kleines ringförmiges Molekül wie Traubenzucker oder Fruchtzucker. Diese kleinen Zuckerringe können Chemiker aneinanderhängen – wie der menschliche Körper auch. Ein Tandem aus Traubenzucker und Fruchtzucker etwa ergibt Rohr- beziehungsweise Rübenzucker (Saccharose), also das, was man im Supermarkt... mehr

Allgemein

KOHLENHYDRATE sind Kontaktfreudig

Auf der Zelloberfläche von Tieren und Pflanzen sitzen zahlreiche Kohlenhydrate, die Mikroben wie Bakterien und Viren, Krebszellen, aber auch wichtige Moleküle erkennen und festhalten können. Zu diesen Molekülen gehören Hormone, Enzyme, Antikörper und verschiedene Giftstoffe (Toxine), aber auch Substanzen, die selbst Kohlenhydrate enthalten:... mehr

Allgemein

Kompakt

· Zuckermoleküle spielen im Körper an vielen Stellen eine wichtige Rolle. · Weil die Moleküle sehr kompliziert aufgebaut sind, hinkt ihre Erforschung hinter der von Eiweißen und Genen zurück. · Neue Studien lassen auf wirksamere Impfstoffe und bessere Medikamente hoffen.... mehr

Allgemein

Peter Seeberger

Ein Diplom hat er nie gemacht. Der 1966 geborene Nürnberger bekam nach drei Jahren Chemie-Studium ein Fulbright-Stipendium. Ein Jahr in den USA studieren, dann zurück und Diplom machen, das war der Plan. Stattdessen wurden es 13 Auslandsjahre. Seeberger promovierte direkt an der University of Colorado in Boulder und wechselte dann von einem... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Uniklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten am Inselspital Bern: hno.insel.ch/de Deutscher Gehörlosen-Bund: www.gehoerlosen-bund.de Schweizerischer Verband Fachhilfe Gehörlosenorganisationen: www.sonos-info.ch Österreichischer Gehörlosenbund: www.oeglb.at... mehr

Allgemein

kompakt

· Ein künstliches Gehörknöchelchen überträgt Schallwellen ins Innenohr. · Das Implantat verstärkt Töne extrem gleichmäßig und ermöglicht so einen naturgetreuen Klang – viel besser als herkömmliche Hörhilfen.... mehr

Allgemein

Töne im Knochenlabyrinth

Das Ohr ist ein höchst komplexes Organ, das nicht nur fürs Hören, sondern auch fürs Gleichgewicht zuständig ist. Beim Hören leitet die knorpelige Ohrmuschel den Schall zunächst in den äußeren Gehörgang, der in einer leichten S-Krümmung zum Trommelfell führt. Dieses Häutchen wird durch Schall in Schwingung versetzt. Der sogenannte... mehr

Allgemein

Das Wasser steigt nicht überall

Satellitenmessungen belegen, dass sich der Meeresspiegel in den letzten 20 Jahren global sehr unterschiedlich verändert hat. Während er im westlichen Pazifik, rund um Australien und östlich von Madagaskar besonders stark gestiegen ist, sank der Pegel im Ostpazifik sowie in einigen Bereichen des Nordatlantiks sogar – zwischen 1992 und 2010 im... mehr

Allgemein

Die Ränder schwinden

Satellitendaten zeigen die Änderung der Eismasse auf Grönland zwischen 2000 und 2008: Violett und blau markieren Regionen mit schwindendem Eis, gelb, rot und weiß solche mit Eiszuwachs.... mehr

Allgemein

Die Macht der Schwerkraft

Ein weiteres Schmelzen des Grönlandeises mit der heutigen Rate von 200 Gigatonnen pro Jahr lässt den Meeresspiegel um die Insel stark steigen. Das zeigt eine Simulation für 2060 (links). Wird auch der Effekt des Eisschwunds auf das Geoid berücksichtigt, ändert sich das Resultat drastisch: Dann sinkt der Pegel vor Grönland in den nächsten 48... mehr

Allgemein

Geoid

Das Geoid beschreibt das Schwerefeld und damit die Verteilung der Schwerkraft auf der Erde. Im Bereich der Ozeane entspricht die Fläche des Geoids dem mittleren Meeresspiegel, wenn man den Einfluss von Gezeiten, Wind und Wellen abzieht. Auf den Kontinenten setzt sich die Geoidfläche als gedachter Meeresspiegel unter oder über dem Gelände... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung in Bremerhaven: www.awi.de Institut für Geodäsie und Geoinformation der Universität Bonn: www.igg.uni-bonn.de/apmg Informationen zur Satellitenmission Grace von der University of Texas in Austin: www.csr.utexas.edu/grace IPCC-Report von 2008 zum Klimawandel:... mehr

Allgemein

Kompakt

· Satelliten vermessen hochpräzise das irdische Gravitationsfeld. · Die Daten zeigen einen raschen Schwund des grönländischen Eispanzers. · Das lässt den Pegel der Meere im Norden schwächer steigen als im Süden.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Homepage der Kieler Firma Raytrix: www.raytrix.de Website des Fotografen Martin Häusler, der eine hochauflösende Lichtfeldkamera entwickelt hat: www.martinhaeusler.com Website des US-Herstellers Lytro: www.lytro.com Informationen zu Computergrafik und Frankenkamera (Arbeitsgruppe von H. Lensch): www.uni-ulm.de/in/mi/graphics.html... mehr

Allgemein

Kompakt

· Ein Unternehmen aus den USA bringt demnächst die erste Kamera auf den Markt, mit der sich Bilder nachträglich scharf stellen lassen. · Möglich machen das zahlreiche Mikrolinsen, die vor dem Sensor sitzen und die Richtung des einfallenden Lichts aufzeichnen. · Kamera-Software aus dem Internet bietet Fotografen ganz neue Möglichkeiten.... mehr

Allgemein

Nicht ohne meinen Computer

Dass Topmodels nicht so makellos sind, wie sie auf Fotos aussehen, liegt nicht nur an der Arbeit guter Visagisten, sondern auch an „Photoshop“, der Allzweckwaffe für digitale Bildbearbeitung. Doch das Bildbearbeitungsprogramm Photoshop ist nur der Anfang der Computerfotografie. Die „Computational Photography“ hat sich mittlerweile... mehr

Allgemein

Der Trick mit dem Fliegenauge

Vor dem Halbleiter-Sensor, der die Aufnahme speichert, befindet sich bei einer Lichtfeldkamera ein Array aus zahlreichen winzigen Mikrolinsen. Es ähnelt dem Facettenauge eines Insekts. Anders als herkömmliche Kameras erzeugen sie eine variable Bildebene. Dadurch lassen sich auf dem Chip Informationen über die Richtung der Lichtstrahlen... mehr

Allgemein

MEHR ZUM THEMA

LESEN Heinz-Peter Röhr Wege aus der Abhängigkeit Destruktive Beziehungen überwinden dtv, München 2008, € 8,90 Sven Barnow Persönlichkeitsstörungen Hans Huber, Bern 2007, € 39,95 Robert F. Bornstein an interactionist perspective on interpersonal dependency Current Directions in Psychological Science 20 (2), 2011, S. 124–128... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

SCHÖNHEIT IST NÜTZLICH

Warum hängen sich manche Menschen ein Hirschgeweih über ihre Wohnzimmercouch? Schlicht und einfach, weil sie es schön finden. Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, nicht aber darüber, dass es Menschen gibt, die offenbar den gleichen Schönheitssinn haben wie Hirschkühe – denn denen wollen die Hirsche mit ihrem prächtigen Geweih... mehr

Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

BIS HIERHIN UND NICHT WEITER!

Sigmund Freud und Konrad Lorenz waren große Männer. Aber in ihrer Sichtweise der menschlichen Aggression waren sie Kinder ihrer Zeit, des 20. Jahrhunderts mit seinen beiden Weltkriegen. Die moderne Neurobiologie weiß es besser: Einen „Todestrieb“ oder „Aggressionstrieb“ (Freud) gibt es nicht, und „das sogenannte Böse“... mehr

Erde|Umwelt

AUF BERG- UND TALFAHRT

Kneten, Schmelzen, Brechen – gigantische Kräfte sind am Werk, wenn ein Gebirge wächst. Der Mineraloge und Globetrotter Florian Neukirchen beschreibt die vielfältigen Prozesse, die unseren Planeten umgestalten. kja Florian Neukirchen BEWEGTE BERGWELT Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2011, 228 S., € 39,95 ISBN... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

SANFTE WOGEN, RAUE SEE

Alles, was das Meer bewegt – Sturmfluten, Monsterwellen, Tsunamis, Orkane, Eis und Klimawandel. Die Meeresexpertin Petra Demmler erklärt in dem kompakten Büchlein auch komplexe Zusammenhänge gut verständlich und prägnant. ua Petra Demmler DAS MEER Eugen Ulmer, Stuttgart 2011 190 bebild. S., € 14,90 ISBN... mehr

Geschichte|Archäologie

ARCHÄOLOGIE AUS ERSTER HAND

„Ich habe Glück gehabt“, schreibt Donald P. Ryan – und meint damit nicht nur seine spektakuläre Entdeckung der Mumie von Pharaonin Hatschepsut. Es ist die Bilanz eines aufregenden Forscherlebens. In seinem Buch berichtet der bekannte amerikanische Archäologe und Ägyptologe über sein anstrengendes Leben als Forscher und Ausgräber... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

DIKTATUR IM KOPF

Übergewicht, Diabetes, Herz-Kreislauf-Krankheiten – sie alle sind die Folgen eines gestörten Stoffwechsels im Gehirn. Denn unser Kopf sorgt nur für sich selbst, ist der Neurologe Achim Peters überzeugt.... mehr

Erde|Umwelt

Tierische Reisen

Manche Zeitgenossen können sich fürchterlich aufregen über die Faunenverfälschung ihrer Heimat. Möglicherweise schauen sie dabei auf den Flieder in ihrem Garten, streicheln das Meerschweinchen des Töchterchens oder beißen in eine Tomate aus eigenem Anbau. Dabei sind alle diese Arten genauso wenig heimisch wie das Indische Springkraut oder... mehr

Allgemein

1

Welche Folgen wird das Schmelzen des grönländischen Eispanzers voraussichtlich haben (hier ein Foto des Illulissat- Eisfjords)? a Der Meeresspiegel rund um Grönland wird sinken b Das Klima über Nordeuropa wird kälter, anders als im globalen Mittel c Der Golfstrom kehrt seine Fließrichtung um 2 In welchem Land gibt es die höchste Mordrate... mehr

Allgemein

Das TOLLE T

„Papa, mal mal ein T!“ Meine Tochter Maria äußert immer wieder merkwürdige Wünsche. Dieser schien harmlos zu sein. „Wie bitte? Einen Tee?“ „Nein! Ein T! Den Buchstaben T!“ Bevor ich etwas sagen oder tun konnte, hatte ihr Bruder Christoph wortlos ein T mit zwei Strichen auf ein Blatt Papier geschrieben. Maria war damit... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie Gesundheit|Medizin

HUNGER UND VÖLLEREI

Es ist in Mode, Kraftstoff aus Lebensmitteln zu gewinnen. Doch während Autos Biosprit tanken, haben weltweit rund eine Milliarde Menschen nicht genug zu essen. Das angestrebte Ziel des UN-Millenniumgipfels vor elf Jahren, den Anteil der hungernden Menschen bis 2015 um die Hälfte zu reduzieren, ist in unerreichbare Ferne gerückt. Explodierende... mehr

Allgemein

PunktSIEG für Die JUNGS

Jungen Mädchen Durchschnittswerte Popmusik 3,6 3,5 Entdeckungen 2,8 1,8 Sport 3,3 1,8 Politik 1,2 0,8 Geschichte 2,1 1,2 Klassische Musik 0,5 0,5 Kunst 0,7 0,9 Literatur 0,5 0,6 Chemie / Physik 2,2 1,5 Geographie 2,1 1,3 Ernährung 2,3 3,0 Gesundheit 3,8 4,1 Spiele 3,5 2,4 Biologie 2,1 1,6 Wirtschaft 4,0 3,1 Mode 3,1 3,1 Film 2,5 2,4 Gesamtpunkte... mehr

Allgemein

das vERSCHWINDEN der zeit

Tag oder Nacht? Dem modernen Menschen ist das egal. Zeitzonen überwindet er bedenkenlos. Doch wer glaubt, er könne sich vom Takt der Sonne befreien, nimmt Schaden an seiner Gesundheit und verliert Lebenszeit. Denn jede einzelne lebendige Zelle hat eine innere Uhr, die sie mit der kosmischen Zeit in Einklang bringt. Doch auch die ist nicht für... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Lösch|tas|te  〈f. 19; IT〉 Taste, mit der eingegebene Daten gelöscht werden

Re|gime  〈[–im] n.; – od. –s, – [–im]〉 1 〈Pol.; meist abwertend〉 Regierung, Regierungsform eines Staates (Terror~, DDR–~) 2 〈Tech.〉 Leitung, leitendes Schema … mehr

Te|nes|mus  〈m.; –; unz.; Med.〉 fortwährender, schmerzhafter Stuhl– od. Harndrang [<grch. teinein … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]