Anzeige

Archiv Februar 2012

Erde|Umwelt

PÜNKTLICHE IGEL

Nur Menschen kennen Zeitdruck? Von wegen! Auch das Leben von Igeln, Bienen, Vögeln und sogar von Cyanobakterien ist inneren Uhren unterworfen.... mehr

Allgemein

LASST SIE MENSCHEN SEIN!

Ich bin zwar kein Biologe, aber ich habe auch nicht den Eindruck, dass es Herrn Sommer bei seinem Aufruf, die Gattung Pan mit der Gattung Homo zu vereinen, wirklich um Biologie geht. Vor Kurzem sind hier im Dorf die Schwalben fortgezogen: Rauch- und Mehlschwalben. Die beiden Arten sind sich, was Körperbau, Lebensweise und Ernährung betrifft... mehr

Allgemein

WIRBEL AM SCHIFFSKIEL Rund 7500

WIRBEL AM SCHIFFSKIEL Rund 7500 Lichtjahre entfernt ist der Carina-Nebel im Sternbild Schiffskiel, in dem sich viele junge massereiche Sterne verbergen. Das Bild stammt vom Curtis-Schmidt-Teleskop des Cerro Tololo Interamerican Observatory (sichtbarer Bereich, blau) und vom neuen APEX-Teleskop (Atacama Pathfinder Experiment) auf dem... mehr

Allgemein

Urgas vom Urknall entdeckt

Die Vielzahl der „schweren“ Elemente, die uns umgeben und auch unseren Körper bilden – unter anderem Kohlenstoff, Sauerstoff, Stickstoff, Schwefel, Phosphor und Eisen – sind physikalisch gesehen nuklearer Abfall: Asche der Kernreaktionen längst explodierter Sterne. Nur Wasserstoff, Helium und Spuren von Lithium und Beryllium sind... mehr

Allgemein

WALE im Schleppnetz

Die Bedrohung der Zahnwale hat nach einer Studie des Meeresbiologen Boris Culik von der Universität Kiel in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Zu ihnen gehören Delfine sowie Pott- und Schweinswale (Bild). Der Grund ist laut Culik vor allem, dass sich die Meeressäuger häufig in Stell- oder Grundschleppnetzen verheddern. SCHWÄBISCHER... mehr

Allgemein

GIGANT DER VIREN

Das größte Virus der Welt haben französische Forscher im Ozean vor Chiles Westküste entdeckt. Megavirus chilensis ist mit 7 Mikrometern (Tausendstel Millimeter) 10 bis 20 Mal größer als gewöhnliche Viren und übertrifft auch einige Bakterien. Der Viren-Gigant vermehrt sich, indem er Amöben befällt, die im Meer leben. ELFTER URVOGEL Im... mehr

Gesundheit|Medizin

PFLASTER GEGEN BORRELIOSE

In Westeuropa sind nach Schätzungen 30 bis 50 Prozent der Zecken Überträger von Borreliose. Die Infektionskrankheit wird durch den Stich der Tiere ausgelöst und äußert sich zunächst durch Fieber, Abgeschlagenheit sowie Kopf- und Gliederschmerzen. Oft werden diese Symptome fehlgedeutet und falsch behandelt. Dann kann Borreliose zu schweren... mehr

Erde|Umwelt

HEISSE AUSSICHTEN

Im Jahr 2010 litten die Menschen im westlichen Russland unter einer enormen Hitzewelle. In Moskau beispielsweise stieg das Thermometer auf über 40 Grad Celsius, zahlreiche Wälder wurden durch verheerende Brände vernichtet. Die Rekordhitze beherrschte wochenlang die Nachrichten. Viele Experten führten das extreme Wetter auf natürliche... mehr

Erde|Umwelt

WIE DIE NATUR FÜR GLEICHheit SORGT

Die Entwicklungsbiologen fragen sich schon lange, welcher Mechanismus dahinter steckt, dass Lebewesen normalerweise stets die gleichen Körperproportionen entwickeln. Denn äußere Faktoren wie Temperatur, Lebensraum oder Ernährung haben in der Regel zwar Einfluss auf die Körpergröße der Organismen, aber nicht darauf, in welchem... mehr

Gesellschaft|Psychologie

die meisten Morde geschehen in AFRIKA

Eine Studie der Vereinten Nationen hat die Zahl der Morde weltweit ermittelt und nach Kontinenten sowie Ländern aufgelistet. Nicht eingerechnet wurden Tote durch Kriege und Terroranschläge. Danach kam es 2010 zu insgesamt rund 468 000 Morden. Davon entfielen 36 Prozent auf Afrika, 31 Prozent auf Amerika, 27 Prozent auf Asien, 5 Prozent auf... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

LIVE VOM DACH DER WELT

Einen neuen Rekord hat das italienische Wissenschaftlerteam Ev-K2-CNR aufgestellt. Die Klimaforscher installierten im Himalaja die am höchsten gelegene Webcam der Welt. Die Kamera steht gegenüber der westlichen Seite des Mount Everest auf dem 5675 Meter hohen Gipfel des Kala Patthar. Während der Tagesstunden in Nepal (etwa von 2.15 Uhr bis... mehr

Geschichte|Archäologie

Antikes Ephesos war viel GRÖSSER ALS GEDACHT

Österreichische Archäologen haben in der westtürkischen antiken Stadt Ephesos weitere gewaltige Bauwerke entdeckt. Sie gehören zu einem bisher unbekannten öffentlichen Zentrum auf einer großen Terrasse in der Nähe der oberen Agora. „Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet“, erklärt Grabungsleiterin Sabine Ladstätter vom... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

LOCKSTOFF AUS DER DRÜSE

Bei stillenden Müttern steigt rund um die Brustwarzen die Zahl der kleinen Erhebungen auf der Haut. Diese sogenannten Montgomery-Drüsen (Glandulae areolares) sondern immer wieder kleine Mengen eines Sekrets ab. Bisher hatten Mediziner angenommen, dass die Flüssigkeit die Brustwarzen während der Stillzeit schützen und geschmeidig halten soll... mehr

Geschichte|Archäologie

STEINZEITLICHER FARBENMIX

Eine Art Malwerkstatt aus der Steinzeit, die rund 100 000 Jahre alt ist, haben Forscher in der südafrikanischen Blombos-Höhle bei Kapstadt entdeckt. Das Team um Christopher S. Henshilwood von der University of the Witwatersrand in Johannesburg fand in der Höhle eindeutige Beweise dafür, dass die Menschen schon damals Farben aus Ocker... mehr

Technik|Digitales

BILDSCHIRM HÖRT MIT

Die berührungsempfindlichen Bildschirme von Smartphones und Tablet PCs, die Touchscreens, sollen nach dem Willen von US-Forschern bald noch flexibler werden. Das Team um Chris Harrison von der Carnegie Mellon University in Pittsburgh hat dazu „TapSense“ entwickelt. Das Programm erkennt über ein Mikrofon die verschiedenen Geräusche, die... mehr

Gesundheit|Medizin

SPINAT Schützt die GeNE

Dass Spinat die Körperabwehr stärkt, be- zeugt eine Studie von österreichischen Forschern. Das Team um Siegfried Knasmüller von der Universität Wien hatte acht Freiwilligen einen speziellen Speiseplan verordnet. Sie mussten über einen Zeitraum von gut zwei Wochen täglich 225 Gramm des grünen Gemüses essen. Dabei wurde gemessen, wie die... mehr

Gesundheit|Medizin

DIE RICHTIGE HILFE BEI SCHLAGANFALL

Ein Verfahren, um den genauen Zeitpunkt eines Schlaganfalls im Nachhinein besser bestimmen zu können, haben Forscher am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf vorgestellt. Das Team um Götz Thomalla und Christian Gerloff wies in einer Studie nach, dass dies mit der Magnetresonanztomographie (MRT) möglich ist. Bei einem bestimmten MRT-Muster... mehr

Erde|Umwelt

LEBENSECHTES MONSTER

Als vor vier Jahren in einem Steinbruch im niedersächsischen Obernkirchen die Fußspuren eines unbekannten zweizehigen vogelartigen Raubsauriers ans Licht kamen, war das eine Sensation. Jetzt präsentiert das Niedersächsische Landesmuseum in Hannover ein lebensechtes Modell des 1,30 Meter großen Tieres, das vor rund 140 Millionen Jahren lebte... mehr

Gesellschaft|Psychologie

GLÜCK IST NICHT IMMER GLAUBENSSACHE

Wirkt sich Religiosität positiv auf die Gefühlslage und das körperliche Wohlbefinden aus? Die gängige Lehrmeinung sagt: Ja. Allein die Tatsache, dass jemand glaubt, macht ihn angeblich glücklicher. Aber ganz so einfach ist die Sache nicht, wie ein deutsch-englisches Forscherteam jetzt herausgefunden hat. Entscheidend für das Glück ist... mehr

Erde|Umwelt

NOBELPREIS FÜR UMWELTFORSCHUNG

Hans Joachim Schellnhuber, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, hat den renommierten Volvo-Preis erhalten. Er ist mit umgerechnet rund 160 000 Euro dotiert und gilt als eine Art Nobelpreis in der Umweltforschung. Schellnhuber ist der erste Deutsche, der mit dieser Auszeichnung geehrt wird. Die Jury würdigte damit die... mehr

Technik|Digitales

VERZOCKTE WÄSCHE

Es gibt Erfindungen, die sind einfach skurril. Zum Beispiel die Entwicklung von Lee Wei Chen, Student für Design an der Londoner Kingston University: Der 27-jährige Taiwanese hat eine herkömmliche Waschmaschine mit einem Videospiel-Automaten kombiniert. Gedacht ist die „Amusement Washing Machine“ vor allem für den Einsatz in... mehr

Erde|Umwelt

WEHRHAFTER WINZLING

Hornmilben leben zu Hunderttausenden auf jedem Quadratmeter Waldboden. Die nur 0,2 bis 1 Millimeter großen Spinnentiere sind im Herbst maßgeblich am Abbau des heruntergefallenen Laubs beteiligt. Was den Wissenschaftlern bisher ein Rätsel war: Die Winzlinge müssten allein schon wegen ihres zahlreichen Vorkommens eine ideale Beute für Räuber... mehr

Technik|Digitales

MOTOR IN DER FELGE

Das Rad neu erfunden haben sie wohl nicht – obwohl Forscher des Darmstädter Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF dies in einer Mitteilung stolz behaupten. Aber die Entwicklung der Ingenieure ist zukunftsweisend: eine Felge für Autos aus CFK, kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff. Dieses Material hat... mehr

Gesundheit|Medizin

HERZFLATTERN IN DER LOIPE

Sport ist manchmal ganz schön ungesund. Eine schwedische Studie an professionellen Ski-Langläufern zeigt: Ihr Risiko für Herzrhythmus-Störungen erhöht sich mit den Jahren stark. Kasper Andersen von der Universität Uppsala kam zu diesem Ergebnis, als er mit seinem Team rund 47 500 Athleten untersuchte, die zwischen 1989 und 1998 am... mehr

Technik|Digitales

SELBST ARMY-VETERANEN BAUEN AUF WASSERKRAFT

Wasserkraftwerke sind etablierte Technik – und haben dennoch ein riesiges Potenzial. Die Perspektiven auf Kontinenten und Ozeanen umreißt Roland Münch, Chef von Voith Hydro. Das Gespräch führten Ralf Butscher und Wolfgang Hess Roland Münch ist seit April 2008 Sprecher der Geschäftsführung von Voith Hydro, einem... mehr

Allgemein

Gut zu wissen!

1000 Watt (W) sind 1 Kilowatt (kW) 1000 kW sind 1 Megawatt (MW) 1000 MW sind 1 Gigawatt (GW) Diese Einheiten charakterisieren die Leistung einer Anlage. Wer wissen will, wie viel Strom übers Jahr oder während einer anderen Zeiteinheit verbraucht wird, schaut auf die geleistete Arbeit. Und die wird im privaten Bereich in Kilowattstunden (kWh)... mehr

Allgemein

ABGESANG AUF DEN UNTERGANG

2012 fällt der Schlussvorhang für die Menschheit – angeblich. Nostradamus, die Bibel und sogar die alten Ägypter sollen das vorausgesehen haben. Die weltweite Finanzkrise gilt manchen als Vorbote. Die größte Beweislast für das nahende Ende wird der wehrlosen, weil längst selbst untergegangenen Maya-Hochkultur untergeschoben. Nur: In den... mehr

Allgemein

Heinrich Hemmes Cogito – Die Lösung des Oktober-Preisrätsels

Das Haus, das unserem Haus gegenüberliegt, hat die ungerade Nummer H, und die ungeraden Hausnummern von 1 bis H enthalten E1 mal die Ziffer 1 und Z1 mal die Ziffer 2. Für die Hausnummern H von 1 bis 49 zeigt die Tabelle die Werte von E1, Z1 und dem Produkt P1 = E1 · Z1. Die Zahl der Einsen und der Zweien in den Nummern der Häuser, an denen wir... mehr

Allgemein

Die Aufgabe des Sultans

„Mein Herren“, sagte Baron von Münchhausen und blickte in die Runde seiner Gäste, „Ihr wisst sicherlich, dass Alexander der Große den Gordischen Knoten löste, indem er ihn einfach mit dem Schwert zerschlug. Wie das Orakel prophezeit hatte, gewann er dadurch die Herrschaft über Asien. Vor einigen Jahren bin ich in die Fußstapfen... mehr

Allgemein

INHALT

bdw NACHRICHTEN 6 Wie die Natur für Gleichheit sorgt Lebewesen haben stets dieselben Proportionen – warum? 7 Pflaster gegen Borreliose Die Krankheit wird im Keim erstickt 9 Steinzeitlicher Farbenmix Malwerkstatt in der Blombos-Höhle 10 Die meisten Morde geschehen in Afrika Elfenbeinküste auf dem Spitzenplatz 11 Spinat schützt Gene …... mehr

Astronomie|Physik

Wachsame Wolke

Schwärme von Mini-Satelliten sollen vor Sonnenstürmen warnen, Verschmutzungen in der Erdatmosphäre aufspüren und das Verhalten von Trümmerwolken simulieren.... mehr

Geschichte|Archäologie

bild der wissenschaft im März 2012

Meteoriteneinschläge gehören zu den größten Naturkatastrophen ? doch die Menschheit muss nicht hilflos zusehen: Astronomen, Raumfahrtsagenturen und Politiker schmieden Pläne, um Erdbahnkreuzer von ihrem Kurs abzubringen. Außerdem in unserer Märzausgabe: Frühwarnsignale vor Lawinen, Riesenhamsterratten retten Leben... mehr

Erde|Umwelt

Aus Dornröschenschlaf erweckt

Einfrieren und in einem neuen Zeitalter wieder zum Leben erwecken ? diese Science Fiction-Vision ist russischen Biophysikern zumindest mit einer fossilen Pflanze gelungen: Aus gefrorenen Überresten, die über 31.000 Jahre im Permafrostboden Sibiriens lagerten, regenerierten sie im Labor vollständige Pflanzen. Die... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Gezielte Baby-Blicke

Die Augenbewegungen sechs Monate alter Säuglinge haben Forschern Einsicht in die frühkindliche Entwicklung erlaubt: Der Verstand der Kleinen kann ihren Blick bereits in diesem Alter logisch steuern, so dass sie an einem Bildschirm virtuelle Knöpfe betätigen können. Das Gehirn von Babys sei damit früher weiter... mehr

Erde|Umwelt

Pompeji-Wald in China

Momentaufnahme der Urzeit: Vor etwa 300 Millionen Jahren hatte ein Ascheregen den tropischen Wald unter sich begraben. Auf diese Weise konserviert, konnten Wissenschaftler nun nachvollziehen, wie er damals aussah ? Ast für Ast, Blatt für Blatt.... mehr

Geschichte|Archäologie

Deutsches und Dänisches vereint

Am 23. März ist es soweit: In Anwesenheit von Ministerpräsident Peter Harry Carstensen wird das Museum für Kulturgeschichte auf dem Museumsberg Flensburg feierlich wiedereröffnet. Das Haus eröffnet mit einer kompletten inhaltlichen Neukonzeption. Der Museumsberg Flensburg erfüllt als Städtisches Museum und Sammlung für den Landesteil... mehr

Geschichte|Archäologie

Bewundert und gefürchtet

Skythen, Hunnen, Awaren, Mongolen, sie alle haben die europäische Geschichte maßgeblich beeinflusst. Doch was wissen wir über diese Steppennomaden des 7. bis 14. Jahrhunderts aus der Mongolei? Einen vielfältigen Einblick in die kulturelle Welt der Reiternomaden bietet noch bis zum 29. April eine Ausstellung im LVR-LandesMuseum Bonn. Wegen des... mehr

Geschichte|Archäologie

Vor dem GAU

Die Erinnerung an die Katastrophe von Tschernobyl ist bis heute präsent, verlorengegangen ist aber die Erinnerung an Tschernobyl: an die Menschen, die vor 1986 in der Stadt und ihrer Umgebung lebten, und ihre vielfältigen Kulturen. Die Erinnerung leidet darunter, dass die Region Sperrgebiet ist – in Tschernobyl ist selbst der Besuch der... mehr

Klinkott, Hilmar/Kubisch, Sabine

Kleopatra – Pharaonin, Göttin, Visionärin

Als schöne, skupellose und damit gefährliche Frau ist Kleopatra in die Geschichte eingegangen. Sie, die Caesar und Mark Anton bestrickte und sich schließlich selbst tötete, steht im Mittelpunkt zahlloser Publikationen, Gemälde und Filme. Ihr Bild wurde dabei maßgeblich durch die Sichtweise der antiken westlichen Autoren und die Propaganda... mehr

Geschichte|Archäologie

Oberschwäbische Synagogengesänge auf CD erhältlich

Ursprünglich wurden die Gesänge 1922 in Berlin mit Hilfe eines Edison-Phonographs auf Wachsmatrizen aufgenommen. Ermöglicht hatte dies Carl Laemmle, der auch nach seiner Auswanderung in die USA und Gründung der Universal Filmgesellschaft in Los Angeles seine Heimatgemeinde Laupheim weiterhin unterstützte. In einigen Passagen der Gesänge ist... mehr

Fabbrica di San Pietro (Hrsg.)

Der Petersdom – Mosaike – Ikonografie – Raum

„St. Peter in Rom und das Prinzip der produktiven Zerstörung“, so lautet der Titel (und die These) einer Studie, die Horst Bredekamp 2008 dem wohl skandalträchtigsten Abrissunternehmen der abendländischen Baugeschichte gewidmet hat: der Zerstörung der alten, auf die spätantike Zeit des ersten christlichen Kaisers Konstantin... mehr

Astronomie|Physik

Rätselhafte Furchen

Der Mond ist nicht so tot wie es Planetenforscher bislang annahmen. Frisch aussehende Dehnungsstreifen zeugen davon, dass sich Teile der Oberfläche innerhalb der letzten 50 Millionen Jahre ausgedehnt haben müssen. Und tief im Mantel des Trabanten steckt noch zähflüssiges Magma, das womöglich in ferner Zukunft noch... mehr

Geschichte|Archäologie

Weihrauch und Pulverdampf

Von November 2007 bis September 2008 fanden aufwändige Ausgrabungen auf dem Gelände der ehemaligen kommunalen Landesbank im Freiburger Stadtquartier Unterlinden statt. Die Ausstellung präsentiert die Ergebnisse dieser Grabungen, mit welcher die Entwicklung eines Quartiers über 850 Jahre nachgezeichnet werden kann. Die ältesten Funde reichen... mehr

Geschichte|Archäologie

Auf den „Straßen der Römer“

Ob Erlebnisführung mit einem Zenturio, Weinprobe auf einem Römerschiff oder Schlemmen wie die alten Römer – zahlreiche attraktive Angebote, um gemeinsam römische Geschichte und Kultur zu erleben, hat die Kooperation „Straßen der Römer“ für Gruppen zusammengestellt. In der neuen Broschüre, die das touristische Netzwerk der über... mehr

Die Hemmung von den Nachbarnervenzellen bestimmt die Reaktionsgeschwindigkeit.

Warum der Mittelfinger so eine lange Leitung hat

Die Forscher stellten Versuchspersonen eine einfache Aufgabe, um die Entscheidungsgeschwindigkeit zu messen: Sie zeigten ihnen auf einem Monitor eine Grafik, die alle zehn Finger darstellte. Wurde einer der Finger markiert, sollte der Proband so schnell wie möglich mit ebendiesem Finger eine entsprechende Taste drücken. Daumen und kleiner Finger... mehr

Geschichte|Archäologie

Bach, Luther und die Musik

Die Sonderausstellung „Bach, Luther und die Musik“ vom 25. Februar bis zum 11. November 2012 im Bachhaus Eisenach verschränkt die Lebensgeschichten Luthers und Bachs: Luther, der Musiker, und Bach, der Lutheraner, stehen im Vordergrund der Ausstellung. Luther, der an der Erfurter Universität auch Musik und Kontrapunkt studiert hatte und... mehr

Geschichte|Archäologie

Wem gehört Nofretete?

Am 6. Dezember 1912 entdeckte der deutsche Archäo-loge Ludwig Borchardt bei Ausgrabungsarbeiten im mittelägyptischen Tell el-Amarna die Büste der Nofretete, zusammen mit einem großen Ensemble ungewöhnlicher altägyptischer Köpfe. Die Büste kam 1913 nach Berlin. Seit 1925 wird in schöner Regelmäßigkeit ihre Rückgabe gefordert, in den... mehr

Astronomie|Physik

Die Wüste lebt

Etwa zwei Meter unter der Oberfläche der Atacama-Wüste in Chile haben Biologen Mikroorganismen entdeckt, die ihrem salzigen Lebensraum Energie und Wasser entlocken können. Die Entdeckung gelang den Forschern um Victor Parro vom spanischen Zentrum für Astrobiologie in Madrid durch ein futuristisch anmutendes Instrument:... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Hochprozentige Parasitenkur

Selbstmedikation ist keine Erfindung des Menschen: Auch viele Tiere fressen bestimmte ? nicht selten giftige ? Substanzen, wenn es ihnen schlecht geht. Taufliegen wenden bei Bedarf ebenfalls eine extreme Ernährungsstrategie an, haben US-Forscher jetzt beobachtet: Um Parasiten im Blut zu bekämpfen, unterziehen sie sich... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Thermometer der Vergangenheit

Ob als Schmuck, Verzierung auf kleinen Kistchen und Kästchen oder edlen Furnieren ? Perlmutt findet vielerlei Verwendung und ist wegen seiner besonderen optischen Eigenschaften auch bereits in den Fokus der Wissenschaft gerückt. Jetzt haben Forscher auch seine inneren Werte für sich entdeckt: als Klima-Archiv.... mehr

Interview mit einem Nichts

„Das Publikum erwartet Drama“

Hallo Higgs, Sie sind jetzt so lange auf der Flucht, wollen Sie Ihr Versteckspiel nicht endlich aufgeben? Das geht noch nicht. Dürfen wir wissen warum? Das muss aber unter uns bleiben.... mehr

Reisen nach Farben

Willy Puchner: Welt der Farben

Gebunden – 40 Seiten Residenz; 1. Auflage (September 2011) – 19,90 € ISBN: 978-3701720811 Jetzt bestellen: AMAZON   © natur.de – Susanne Friedmann... mehr

Der Fluch der Mikrokredite

Gerhard Klas: Die Mikrofinanz-Industrie

Gebunden – 320 Seiten Assoziation A; 1. Auflage (Oktober 2011) – 19,80 € ISBN: 978-3862414017 Jetzt bestellen: AMAZON   © natur.de – Jan Berndorff... mehr

Aus dem Chitin von Krabbenschalen produzieren Pilze wichtige Substanzen für die Arzneimittelherstellung.

Medikamente aus Krabbenschalen

Entscheidend dafür war das umfangreiche Wissen über die Genetik der Trichoderma-Pilze, das man am Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und Technische Biowissenschaften der TU Wien schon seit Jahren gesammelt hatte. Neben einem Team dieses Instituts (R. Gorsche, A. Mach-Aigner, R. Mach, M. Steiger) war auch das Institut für Angewandte... mehr

Geschichte|Archäologie

Göttliche Komödie in Schweinfurt

Vom 11. März bis zum 6. Mai 2012 werden Werke des Tiroler Malers Joseph Anton Koch (1768-1839), einem der bedeutendsten Landschaftsmaler und -zeichner des Klassizismus und der Romantik, im Museum Georg Schäfer ausgestellt. Von Zeitgenossen als außergewöhnliche Persönlichkeit beschrieben, war der Künstler auch politisch aktiv. Er... mehr

Haarmann, Harald

Das Rätsel der Donauzivilisation – Die Entdeckung der ältesten Hochkultur Europas

Zweifellos gehört die Zeit von den ersten Bauern bis zum Beginn fast städtisch anmutender Siedlungen um 4 000 v. Chr. zu den faszinierendsten Epochen des vorgeschichtlichen Europa. Obgleich seit über 100 Jahren intensiv erforscht, ist in der breiteren Öffentlichkeit nur wenig über die zentrale Umbruchperiode der sogenannten Jungstein- und... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 219

„Mann der Arbeit, aufgewacht! Und erkenne deine Macht! Alle Räder stehen still, wenn dein starker Arm es will. “ Unsere Frage: So dichtete ein deutscher Revolutionär – aber welcher? Lösung anzeigen... mehr

Die Anfänge der Ägyptologie

Ägyptens Schätze entdecken

Es gibt kaum einen besseren Ausgangspunkt für eine intensive Zeitreise in das Land am Nil als die Sammlung des Ägyptischen Museums in Turin. Dessen Schätze bieten zugleich einen Einblick in die Geschichte des Sammelns. Meisterwerke aus Turin sind zurzeit bei einer großen Ausstellung im Historischen Museum der Pfalz in... mehr

Alltag im alten Ägypten

Leben mit dem Wasser des Nils

Der griechische Geschichtsschreiber und Geograph Herodot, der Ägypten im 5. Jahrhundert v. Chr. bereiste, beschrieb das Land als Geschenk des Nils. Der einzige ägyptische Fluss, der mit über 6500 Kilometern zu den längsten der Erde gehört, prägte nicht nur eine unverwechselbare Landschaft, sondern auch die... mehr

Textquellen des alten Ägypten

Meister der Schrift und der Sprache

Es fällt leicht, die Schönheit ägyptischer Tempel und Sarkophage, Skulpturen und Malereien zu bewundern. Um wirklich verstehen zu können, muss man jedoch die Schriftquellen zu Hilfe nehmen.... mehr

Eindrücke von einer Grabung in Mittelägypten

Ein Tag in Assiut

Der Roman „Götter, Gräber und Gelehrte“ von C. W. Ceram verkauft sich auch über 60 Jahre nach seinem Erscheinen noch bestens. Doch wie muss man sich den Alltag von Archäologen auf einer Grabung heute vorstellen? Eindrücke aus dem mittelägyptischen Assiut, dessen Felsnekropole seit 2003 von einem internationalen... mehr

Weiterleben aus altägyptischer Sicht

„Wandeln unter den Lebenden“

Die Idee, dass der Tod das Leben eines Menschen nicht beendet, ist vielen Religionen gemeinsam. Im alten Ägypten gab es neben der Konservierung des Leichnams verschiedene Konzepte, die die jenseitige Existenz sichern sollten. Eines der zentralen Themen war dabei der Wunsch des Verstorbenen, die Unbeweglichkeit als Mumie zu... mehr

Mekka und Medina

Das religiöse Zentrum des Islam

Die Arabische Halbinsel nördlich des Jemen erhielt ihre Bedeutung über Jahrhunderte hinweg primär als religiöses Zentrum der islamischen Welt; das änderte sich erst, als in moderner Zeit in Saudi-Arabien Erdöl entdeckt wurde. Von der Spätantike bis in die Moderne ragten folglich Mekka und Medina als urbane Zentren... mehr

Mittelalterlicher Schatzkunst

Irdische Pracht und himmlischer Lohn

Die Angst um das eigene Seelenheil beschäftigte die Menschen des Mittelalters zutiefst. Hilfe versprachen Messen und Gebete für die Verstorbenen. Wer es sich leisten konnte, stiftete kostbare Gemälde und liturgische Geräte in der Hoffnung, Gott gnädig zu stimmen. Eine Ausstellung in Münster versammelt solche... mehr

Museum für Musikatuomaten Seewen (CH)

Kleine und große Wunderwerke

Das Museum für Musikautomaten in Seewen (Kanton Solothurn) verfügt über eine der größten Sammlungen mechanischer Musikinstrumente weltweit. Dazu gehört auch die lange für verloren gehaltene Orgel des „Titanic“-Schwesterschiffs „Britannic“.... mehr

Erde|Umwelt

Meckern im Dialekt

Meckern ist nicht gleich Meckern: Welche Laute junge Ziegen produzieren, hängt zwar auch von ihren Genen ab, aber vor allem von ihrem sozialen Umfeld. Bereits ab der ersten Woche ihres Lebens passen sie ihr Meckern an das ihrer Geschwister an, konnte nun ein britisches Forscherduo zeigen.... mehr

Technik|Digitales Videos

Video der Woche

Die Natur hat es bereits perfektioniert: Vögel, Insekten oder Fische können ihre Bewegungen so aufeinander abstimmen, dass sich ein Schwarm bildet, der sich in komplexen Formationen fortbewegen kann. Dies technisch zu kopieren, ist äußerst anspruchsvoll: Wie ihre natürlichen Vorbilder müssen Maschinen dazu ihre eigene... mehr

Technik|Digitales Videos

Video der Woche

Die Natur hat es bereits perfektioniert: Vögel, Insekten oder Fische können ihre Bewegungen so aufeinander abstimmen, dass sich ein Schwarm bildet, der sich in komplexen Formationen fortbewegen kann. Dies technisch zu kopieren, ist äußerst anspruchsvoll: Wie ihre natürlichen Vorbilder müssen Maschinen dazu ihre eigene... mehr

Astronomie|Physik

Einsames schwarzes Herz

All seiner Sterne beraubt, aber trotzdem sichtbar ist das mittelschwere Schwarze Loch HLX-1: Der Astronom Sean Farrell und Kollegen konnten nachweisen, dass sich das 2009 entdeckte Objekt früher höchstwahrscheinlich im Zentrum einer Zwerggalaxie befand, die beim Zusammenstoß mit einer größeren Galaxie entzwei gerissen... mehr

Geschichte|Archäologie

Ein nasses Grab und seine Folgen

Seit über hundert Jahren diskutieren Wissenschaftler, wieso viele Dinosaurierskelette so seltsam verkrümmt sind. Ein deutsch-schweizerisches Forscherduo hat jetzt eine neue These entwickelt: Möglicherweise verwesten die Kadaver im Wasser. Dabei zog sich dann eine Sehne, die vom Schwanz bis in die Halswirbel reicht... mehr

DAMALS 04/2012

Bayern und Österreich

„Verbündet, verfeindet, verschwägert“ ist der Titel einer grenzübergreifenden Landesausstellung in Bayern und Oberösterreich. Dabei wird in Burghausen auf die gemeinsame mittelalterliche Geschichte gelenkt. Von dem Bayernherzog Tassilo bis zum österreichischen „Privilegium maius“ von 1358/59. Im Kloster Ranshofen bei Braunau und in... mehr

DAMALS 03/2012

Ägyptens Schätze

Die Ägyptomanie erhielt an der Wende vom 18. zum 19. Jahr-hundert entscheidende Impulse ausgerechnet durch einen Feldzug. Als Napoléon Bonaparte die Vormachtstellung der Briten in dem Land am Nil brechen wollte, ließ er sich auch von vielen Wissenschaftlern begleiten. In der Folge erfasste die Begeisterung für die Kultur der Pharaonen ganz... mehr

Der WWF hat das Verhalten von EU-Staaten im Kampf gegen Raubbau untersucht.

Lichtblick: Deutschland im Kampf gegen illegales Holz vorne

Der WWF führt das Regierungsbarometer Holz seit 2004 durch. Der Langzeitvergleich zeigt, dass sich Belgien, Frankreich und Slowenien am meisten verbessert haben. Am schwächsten schneiden mit zwei oder weniger Punkten Estland, Griechenland, Italien, die Slowakei und Spanien ab. Absolutes Schlusslicht ist Finnland mit null Punkten. Insbesondere... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ex|zer|pie|ren  〈V. t.; hat〉 Textstellen herausschreiben (aus); Sy 〈veraltet〉 extrahieren ( … mehr

phos|pho|ry|lie|ren  〈V. t.; hat; Biochem.〉 beim Stoffwechsel einen Phosphatrest übertragen

Haupt|ton  〈m. 1u〉 1 〈Mus.〉 der Ton bei Verzierungen, dem diese gelten 2 〈Metrik〉 stärkste Betonung (im Wort, im Satz); … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]