Anzeige

Archiv Februar 2012

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Zwei Laster auf einen Streich

Der Wirkstoff Vareniclin, der das Verlangen nach Zigaretten verringert, hat offenbar einen willkommenen Nebeneffekt: Er reduziert den Alkoholkonsum. Das haben US-Forscher nun durch Versuche mit Freiwilligen belegt. Das Mittel, das in Europa unter dem Medikamentennamen Champix erhältlich ist, erzeugt den Ergebnissen zufolge... mehr

Zwei Drittel der Städte verweigern effektive Kontrollen

Umfrage zu deutschen Umweltzonen

Gute Bewertungen erhielten in diesem Jahr vier Städte – immerhin doppelt so viele wie bei der letztjährigen Umfrage. Berlin, Bremen, Hannover und Leipzig erhielten für ihre effektive Kontrolle des fließenden wie stehenden Verkehrs eine „Grüne Karte“. Als besonders erfreulich erachtet die DUH, dass auch Leipzig inzwischen... mehr

Geschichte|Archäologie

Eros, Traum und Tod

Um 1896 lernten sich die Studenten Karl Hofer (1878 – 1955), Wilhelm Laage (1868 – 1930) und Emil Rudolf Weiß (1875 – 1942) an der Karlsruher Kunstakademie kennen. Ihr Interesse an zeitgenössischer Kunst und Literatur, und das aufwühlende Gefühl, sich in einer Situation des gesellschaftlichen und geistigen Umbruchs zu befinden, brachte... mehr

Erde|Umwelt

Schöpfung im Geysir

Zink, Kalium und Mangan sind wichtige Spurenelemente, die Menschen und alle anderen Lebewesen zum Überleben brauchen. Also müssen die ersten Zellen in einer Umgebung entstanden sein, in der diese Elemente häufig vorkamen, folgert ein Team um den Physiker Armen Mulkidjanian von der Universität Osnabrück. Das sei in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ein Reparaturtrupp fürs Herz

Forschern ist es erstmals gelungen, den geschädigten Herzmuskel von Infarkt-Patienten mithilfe einer Infusion ihrer eigenen Herz-Stammzellen zu regenerieren: Ein Jahr nach der Behandlung war das Narbengewebe um die Hälfte zurückgegangenen, berichtet das Team. Ob sich dies allerdings auch in einer deutlichen... mehr

Geschichte|Archäologie

Apfel oder Birne?

Sie können weder sprechen noch auf Gegenstände zeigen oder laufen. Laut einer neuen Studie sind Kinder ab einem Alter von sechs Monaten aber trotzdem in der Lage, Äpfel von Birnen zu unterscheiden.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Antibiotika in diesem Fall überflüssig

Antibiotika, die Ärzte häufig zur Behandlung einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung verschreiben, lindern weder Symptome noch die Dauer der Entzündung. Zu diesem Ergebnis kommt eine vergleichende Studie von US-Forschern. Die Einnahme von Antibiotika sei bei den meisten Nasennebenhöhlenentzündungen folglich sinnlos... mehr

Geschichte|Archäologie

Hinter’m Rathaus versteckt

Für den preußischen König Friedrich II. (1712 – 1786) war 1758 ein katastrophales Jahr. Im dritten Schlesischen Krieg (1756 – 1763), bekannter als „Siebenjähriger Krieg“, kämpfte der Monarch um sein politisches Überleben. Am 14. Oktober 1758 erlitt die preußische Armee bei Hochkirch eine ihrer größten Niederlagen. Um... mehr

Geschichte|Archäologie

Glanz und Grauen

Was hatte Kleidung mit dem NS-Regime zu tun? Wie politisch war der Alltag? Wie politisch war Kleidung? Diesen und anderen Fragen geht die neue Ausstellung Glanz und Grauen – Mode im „Dritten Reich“ im LVR-Industriemuseum Ratingen nach. Über 200 originale Kleidungsstücke – vom eleganten Abendkleid über Dirndl bis hin zu... mehr

Geschichte|Archäologie

Orpheus an der Spree

Zum 350. Todestag von Johann Crüger erinnert das Stadtmuseum Berlin an einen Mann, dessen Wirken Berlin erstmals den Rang einer europäischen Musikstadt verlieh. Auf der Orgelempore der Berliner Nikolaikirche sind vom 22. Februar bis zum 25. März 2012 eine Reihe von selten präsentierten Kostbarkeiten aus dem Bestand der Musikabteilung der... mehr

Geschichte|Archäologie

Goldener Pavillon zur Goldenen Pracht

Ein goldener Pavillon wird ab Ende Februar auf dem Domplatz in Münster auf die Ausstellung „Goldene Pracht. Mittelalterliche Schatzkunst in Westfalen“ hinweisen und mit einer Goldschmiedewerkstatt Kinder und Erwachsene neugierig auf Kunst und Kultur des Mittelalters machen. „Die Idee, einen Pavillon auf dem Domplatz zu errichten, ist... mehr

Geschichte|Archäologie

Glauben-Wissen-Leben

Eintauchen in die faszinierende Geschichte der Klöster, das ermöglicht die Ausstellung im Landesarchiv Schleswig-Holstein. Ordensniederlassungen wie die der Franziskaner oder Dominikaner besaßen entscheidenden Anteil an der historischen Entwicklung unseres Landes. Sie waren Träger von Religiosität, Bildung und Kultur sowie grundlegend an der... mehr

Naser, Gerhard/Piper, Christine/Schmeitzner, Mike (Hrsg.)

Braune Karrieren – Dresden und seine Täter im Nationalsozialismus

Das Buch „Braune Karrieren“ präsentiert über 50 Einzelbiographien von Männern und Frauen, die in Dresden zwischen 1933 bis 1945 das System „maßgeblich stützten“, wie es im Vorwort des Bandes heißt. Damit reiht sich der Band ein in die inzwischen zahlreicheren Publikationen zu den „Tätern“ der NS-Zeit. Hauptsächlich sind es... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Kleine Brüche, großes Beben

Einem internationalen Forscherteam ist es mithilfe einer neuen Technik gelungen, ein Erdbebengebiet im Norden Mexikos genau zu kartieren ? und zwar vor und nach dem starken Erdbeben im Jahr 2010. Aus den Daten können die Wissenschaftler rekonstruieren, wie es zu dem Beben kam.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Der erste Schritt zur Alzheimer-Heilung?

Ein bereits zugelassenes Krebsmedikament hat sich in Tierversuchen als wirksam gegen die Symptome von Alzheimer erwiesen: US-Forscher konnten mit dem Wirkstoff die typischen krankhaften Veränderungen im Gehirn sowie Verhaltensstörungen bei Mäusen reduzieren, die an einer alzheimerähnlichen Krankheit leiden. Ob sich die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Wie die Savanne nach Afrika kam

Klima oder Mensch ? wer beeinflusst die Umwelt mehr? Französische Wissenschaftler haben nun Hinweise erhalten, die einen deutlichen Rückgang des tropischen Regenwaldes vor 3.000 Jahren durch intensive Landwirtschaft der Bantu nahelegen. Doch ihre These wird unter Forschern intensiv diskutiert.... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Klimawandel lässt Eiskappen kalt

Die Eismassen von Gletschern und Eiskappen auf hohen Gebirgen haben zwischen 2003 und 2010 deutlich weniger drastisch abgenommen, als viele Wissenschaftler befürchtet hatten. Auf der Grundlage umfangreicher Satelliten-Daten haben US-amerikanische Forscher das Ausmaß der Schmelze neu berechnet ? und überraschende Zahlen... mehr

Geschichte|Archäologie

Faszination des Augenblicks

Experimentierfreudig, selbstbewusst und frei von Zwängen widmete sich Kokoschka Zeit seines Schaffens immer wieder der Wahrnehmung des Augenblicks und ihrer ungezwungenen Wiedergabe. Blitzschnell brachte er beeindruckende Skizzen auf das Papier, etwa im Zirkus, beim Abendessen mit Freunden oder auf Reisen, wo zur Not auch die Motorhaube eines... mehr

Erde|Umwelt

Kurz vermeldet: Der Methusalem unter den Organismen

Organismus der Superlative: Eine Neptungraspflanze der Art Posidonia oceanica hat es geschafft, mindestens 80.000 Jahre zu überleben und sich in dieser Zeit auf über 3.500 Kilometern auf dem Boden des Mittelmeers auszubreiten. Damit würde ihr der Titel „ältester lebender Organismus der Welt“ zustehen.... mehr

Erde|Umwelt Videos

Video der Woche

Wie ein lebendiges Kunstwerk erscheinen das schlagende Herz und die komplizierten Muster der Blutgefäße dieses Hühnerembryos, wenn Biologin Anna Franz von der Universität von Oxford Tinte in den winzigen Organismus injiziert. Der Film zeigt dabei, wie Blutgefäße innerhalb und außerhalb des Embryos verbunden sind und... mehr

Erde|Umwelt

Raffiniertes Natur-Patent

Die sensationellen Strömungseigenschaften von Haien beruhen auf komplexeren Effekten als bisher gedacht. Forscher konnten jetzt zeigen, dass beim Konzept der Natur offenbar erst die Kombination zweier Faktoren zum Erfolg führt: speziell geformte Hautschuppen und ein flexibler Körper. Der volle Effekt dieses Systems... mehr

Geschichte|Archäologie

Primat im Hintertreffen

Sie sind nicht nur der beste Freund des Menschen, sondern sie verstehen auch dessen Handzeichen ? und zwar besser als Schimpansen. So haben Experimente von Wissenschaftlern des Max-Planck-Instituts für Evolutionäre Anthropologie ergeben, dass die treuen Vierbeiner begreifen, wenn wir auf einen Gegenstand deuten und ihn... mehr

Skarabäen erklettern ihre Dungkugel, wenn sie Orientierung suchen

Mist! Wo bin ich?

„Wir vermuten, dass die Käfer die erste Drehung am Kothaufen vollführen, um einen Himmelskompass in Bezug zu ihrer bevorzugten Rollrichtung abzulesen“, folgern die Biologinnen. Das Erklettern und Drehen auf der Kugel nach einer Störung diene wahrscheinlich dazu, diesen Kompass erneut abzulesen und den alten Kurs wiederzufinden... mehr

Geschichte|Archäologie

Martyrium – Vision – Caritas

Der Bestand an Darstellungen Brot spendender Heiliger des Museums der Brotkultur ist der Ausgangspunkt für eine weit gefasste Heiligenschau, die Werke aus fünf Jahrhunderten versammelt. Besonders hervorzuheben sind hier die Arbeiten zeitgenössischer Künstler, wie Wolfgang Finger oder Michael Triegel, die vor Augen führen, wie die Umsetzung... mehr

Erde|Umwelt

Walforschung im Kielwasser des Terrors

Biologen haben erstmals einen direkten Nachweis dafür erbracht, dass Wale durch Unterwasserlärm belastet werden: Die Konzentration von Stresshormonen im Kot der Tiere sank deutlich, als im Rahmen der Terror-Anschläge vom 11. September der Schiffsverkehr zeitweilig zurückging ? und damit die Hauptquelle für die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Auf nach Amerika!

Etwa alle 500 Millionen Jahre versammeln sich die Kontinente der Erde auf einem Haufen. Doch wo auf dem Planeten die nächste dieser Massenkollision stattfindet, war bislang unklar. Zwei konkurrierenden Theorien zufolge treffen die Landmassen entweder immer an der gleichen Stelle aufeinander, oder sie driften über die... mehr

Geschichte|Archäologie

Mythos Olympia – Kult und Spiele

Im ersten Teil der Ausstellung, der dem Heiligtum von Olympia, den antiken Olympischen Spielen (776 v. Chr. – 393 n. Chr.) und deren Ausgrabungsgeschichte gewidmet ist, werden über 600 antike Objekte aus dem Archäologischen Museum Olympia, dem Archäologischen Nationalmuseum und dem Numismatischen Museum in Athen zu sehen sein. Erstmals werden... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Liebeslied aus dem Jura

Schon im Erdmittelalter war der Wald nachts von vielfältigen Geräuschen erfüllt. Eins davon haben Wissenschaftler jetzt zum Leben erweckt: Das Liebeslied der Laubheuschrecke Archaboilus musicus. Das Insekt gab ein regelmäßiges, hohes Zirpen von sich, berichtet das Team um Jun-Jie Gu. In den lichten Wäldern des... mehr

Erde|Umwelt

Wie Clint Eastwood die Hirnforschung weiterbringt

In ?Zwei glorreiche Halunken? spielt Clint Eastwood einen raffinierten Kopfgeldjäger, der immer wieder ein und denselben Verbrecher ausliefert und ihn anschließend heimlich wieder befreit ? um mehrfach von der ausgesetzten Belohnung zu profitieren. Einem internationalen Forscherteam dienten Szenen aus dem Italo-Western... mehr

Astronomie|Physik Technik|Digitales

Turbo für Daten

Bislang galt Hitze als probates Mittel, um Daten auf Computer-Festplatten unwiederbringlich zu löschen. Ein internationales Forscherteam konnte nun zeigen, dass Wärme für magnetisch gespeicherte Informationen auch von Nutzen sein kann: Mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelang den Wissenschaftlern eine 1000-mal schnellere... mehr

Talkenberger, Heike

Gauner, Dirnen, Revolutionäre – Kriminalität im 19. Jahrhundert

In den Medien wird heute oft die vermeintliche Zunahme der Kriminalität beklagt. Doch diese Klage ist nicht neu. Auch in früheren Zeiten wurde Kriminalität als ein Hauptproblem der Gesellschaft angesehen. Der spannenden Frage, wie sich Strafverfolgung, Strafvollzug und Resozialisierung im 19. Jahrhundert gestaltet haben, geht Heike Talkenberger... mehr

Der Sieger des International Science & Engeneering Visualization challenge 2011 ist gekürt.

Augenschmaus!

Mit einem Instrument, das ihm erlaubte, Schnitte von mikroskopischer Feinheit in das biologische Material (Mausauge) zu setzen, schälte er 120-Nanometer-dünne Scheibchen ab – das ist dünner als die Wellenlänge von Licht – „als würde man einen Dauerlutscher ablutschen“, sagt Jones. Dann färbte er die Schichten, indem... mehr

Die ökologischen Folgen eines Mammut-Projektes

Fernsehtipp: Staudamm contra Regenwald

Besonders hart trifft es die Indios. Denn der Rio Xingu, der gestaut werden soll, ist die Lebensader für Dutzende von Indianervölkern im Regenwald. Dieser fast 2000 Kilometer lange Seitenarm des Amazonas ist eines der letzten intakten Flusssysteme Brasiliens. In seinem klaren Wasser leben 800 Fischarten, viele davon nur dort, sonst nirgends auf... mehr

Geschichte|Archäologie

Schlesien nach 1945

Die neue Ausstellung des Schlesischen Museums befasst sich mit dem polnischen Schlesien von heute. Sie richtet einen Blick von außen auf das Land und wendet sich dabei an ein Publikum in Deutschland, wo sich viele auch heute noch mit Schlesien eng verbunden fühlen. Es ist ein Versuch, sich das moderne Schlesien – das vertraute, fremd... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Eigennützig uneigennützig

Die einen versuchen es mit buntem Federschmuck, die anderen mit virtuosem Gezwitscher ? Männchen jeder Art haben eine besondere Strategie, das weibliche Geschlecht für sich zu gewinnen. Britischen Wissenschaftlern zufolge setzen menschliche Männer unter anderem auf wohltätiges Engagement.... mehr

Boehncke, Heiner/Sarkowicz, Hans

Grimmelshausen – Leben und Schreiben. Vom Musketier zum Weltautor

„Der abenteuerliche Simplicissimus Deutsch“ hat in seiner aktualisierenden Übersetzung durch Reinhard Kaiser eine begeisterte Aufnahme in der Lesergemeinde gefunden. Nicht zuletzt konnte sich das Buch im DAMALS-Wettbewerb „Das historische Buch des Jahres 2010“ plazieren. So ist es erfreulich, dass nun auch eine liebevoll gestaltete... mehr

20.02.1987

Brasilien hoch verschuldet

Brasiliens Präsident Jóse Sarney sah keinen anderen Ausweg mehr. Die Auslandsverschuldung des südamerikanischen Staates war in den 1980er Jahren auf rund 108 Milliarden US-Dollar angewachsen. Die jährlichen Zinszahlungen von zwölf Milliarden Dollar überstiegen die noch verbleibenden Devisenreserven. Eine Inflationsrate von über 100 Prozent... mehr

15.02.1902

Erste U-Bahn eingeweiht

„Heute endlich“, so berichtete der Berliner „Lokal-Anzeiger“, „hat die Eröffnung der Berliner elektrischen Hoch- und Untergrundbahn stattgefunden.“ Die erste Fahrt wurde von geladenen Gästen, darunter dem Minister für öffentliche Arbeiten Carl von Thielen, begleitet. Die sechs Kilometer lange Strecke führte vom unterirdischen... mehr

23.02.1767

Die erste Waschmaschine

Der aus Querfurt stammende Theologe Jacob Christian Schäffer war an vielerlei Dingen interessiert, unter anderem an der Botanik und der Insektenkunde. Beim Versuch aber, die Papierherstellung durch eine Maschine zu optimieren, kam ihm die Idee zu einer Waschmaschine, die er am 23. Februar 1767 vorstellte. In seiner Schrift „Die bequeme und... mehr

13.02.1692

Massaker von Glencoe

Nachdem Wilhelm von Oranien in der „Glorious Revolution“ 1688 den englischen Thron bestiegen hatte, war man in den schottischen Hochlanden nicht bereit, ihn zu unterstützen. An der Seite ihres katholischen Königs Jakob VII. (als Jakob II. von England Wilhelms Vorgänger) kämpften die Schotten gegen den protestantischen Wilhelm, unterlagen... mehr

13.02.962

Vertrag mit dem Papst

Am 2. Februar 962 wurde König Otto I. von Papst Johannes XII. in Rom zum Kaiser gekrönt. Ottos gesamter Rom-Aufenthalt stand ganz im Zeichen des Einvernehmens mit dem Apostolischen Stuhl. Der Pontifex erhob so auch am 12. Februar das Magdeburger Moritzkloster zum Erzbistum. Einen Tag später stellte Otto seinerseits eine Urkunde aus, das... mehr

295 v. Chr.

Lachares plündert die Akropolis

Nach dem Tod Alexanders des Großen 323 v. Chr. zerrissen Machtkämpfe sein gewaltiges Reich. Wie andere Städte auch bezahlte Athen damals Söldner, um sich zu schützen. In einem günstigen Moment, um 300 v. Chr., putschte sich deren Kommandant Lachares an die Macht. Obwohl Lachares als absoluter Herrscher regierte, bestanden die demokratischen... mehr

Auch Kinder von asthmakranken Müttern profitieren vom Stillen.

Muttermilch kräftigt die Lunge

Bei den 273 Kindern, deren Mütter an Asthma leiden, zeigt sich sogar, dass sich das Stillen nicht nur auf die Freiheit des Atmens, sondern auch auf die Größe der Lunge auswirken könnte: Die Kinder hatten im Schnitt ein umso größeres Atemzugvolumen, je länger sie gestillt wurden. Aufgrund ihrer statistischen Auswertungen scheint es den... mehr

Feinstaubwerte vielerorts höher als in den vergangenen Jahren

Umweltzonen bringen wenig

UBA-Präsident Flasbarth rief dazu auf, bei der Luftreinhaltung nicht nachzulassen: „In großen Teilen Deutschlands hat die Luft eine gute Qualität. Allerdings müssen wir dort mehr tun, wo die Atemluft der Menschen immer noch mit zu viel Feinstaub und Stickstoffdioxid belastet ist: In den Städten und Ballungsräumen. Umweltzonen sind... mehr

Geschichte|Archäologie

Zeitzeugen-Portale

Die Freie Universität Berlin bietet als erste Institution in Deutschland Zugang zum digitalen Zeitzeugen-Archiv „Refugee Voices“. Dieses Archiv wurde von der Wohlfahrtsorganisation „Association of Jewish Refugees“ (AJR) in Großbritannien angelegt. Es enthält 150 lebensgeschichtliche Video-Interviews von Menschen, die als Juden die... mehr

Geschichte|Archäologie

Im deutschen Wald

Raumhohe Baumstämme weisen dem Besucher den Weg: Die Ausstellung „Unter Bäumen. Die Deutschen und der Wald“ im Deutschen Historischen Museum in Berlin informiert, fasziniert und amüsiert. Sie greift unterschiedlichste Aspekte auf – von der Wald- wirtschaft über die Möbelschreinerei und Holzsärge bis zu Friedwäldern –, spielt mit... mehr

Astronomie|Physik

Ferne Welten im Visier

Astronomen haben einen Planeten aufgespürt, der Leben beherbergen könnte und sich in einer exotischen Konstellation befindet: Er umkreist einen sogenannten Roten Zwerg, der wiederum zu einem System aus drei Sternen gehört. Dieses Dreifach-System ist den Forschern zufolge arm an schweren Elementen, deshalb hielten... mehr

Geschichte|Archäologie

Wie man sich bettet…

Bis zu 77000 Jahre alte Überreste von „Pflanzenbetten“ sind im südafrikanischen Sibudu (Kwa-Zulu-Natal Provinz) entdeckt worden. Ein internationales Forscherteam der Universitäten Johannisburg, Tübingen und Boston (USA) fand in der Nähe von mehreren Feuerstellen und Aschegruben wenige Zentimeter dicke Lagen von Stengeln und Blättern, die... mehr

Görich, Knut

Friedrich Barbarossa – Eine Biographie

Kaiser Friedrich Barbarossa sei zu einem guten Teil eine Erfindung des 19. Jahrhunderts, so beginnt der an der Universität München lehrende Mediävist Knut Görich durchaus provokativ seine große Barbarossa-Biographie. Er möchte den mittelalterlichen Herrscher den Überformungen späterer Interpretationen, vor allem dem nationalen Blick... mehr

Geschichte|Archäologie

Helden – Ein neuer Blick auf die Kunst Afrikas

Zu allen Zeiten haben sich Künstler der Herausforderung gestellt, bedeutende Persönlichkeiten als Skulpturen nachzubilden. Die Ausstellung zeigt am Beispiel von acht Kunstregionen in West- und Zentralafrika die künstlerische Darstellung von Persönlichkeiten, die sich als Helden – seien dies Staatsgründer, Kriegshelden oder vom Volk verehrte... mehr

Leppin, Hartmut

Justinian – Das christliche Experiment

Wer war eigentlich Kaiser Justinian, der fast 40 Jahre lang, von 527 bis 565, das Römische Reich regierte und in besonderer Weise Antike und Christentum verband? Diese Frage hat sich der an der Universität Frankfurt am Main lehrende Althistoriker Hartmut Leppin gestellt. Er schildert anschaulich den Weg Justinians vom „Pfuhl zum Thron“... mehr

Astronomie|Physik Videos

Video der Woche

Zwei kanadische Jugendliche haben eine Legofigur samt Videokamera mit einem Wetterballon in eine Höhe von etwa 24 Kilometer steigen lassen. Das Video zeigt die spektakuläre Reise im Zeitraffer.... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Die Wachsleichen aus Messel

Adipocire nennen Mediziner die grauweiße, wasserunlösliche Substanz, in die sich das Fettgewebe von Leichen unter bestimmten Bedingungen verwandelt. Solches Leichenwachs könnte die außergewöhnlich gut erhaltenen Fossilien aus der weltberühmten Grube Messel bei Darmstadt zusammengehalten haben, lautet eine neue Theorie... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ab auf die Insel

Einem internationalen Forscherteam ist es erstmals gelungen, den sogenannten Gründereffekt unter natürlichen Bedingungen nachzuweisen: Sie setzten Anolis ? leguanartige Echsen ? auf unbewohnten Inseln aus und beobachteten, wie sich die Tiere entwickelten.... mehr

Geschichte|Archäologie

„Judenfreie“ Berge?

Bergromantik, Kameradschaft, sportliche Herausforderung – all dies kann mit dem Bergsteigen verbunden werden. Viele Bergbegeisterte waren und sind in den Alpenvereinen organisiert. Mit der keineswegs so harmlosen Geschichte der Vereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol zwischen 1918 und 1945 befasst sich noch bis zum 24. Juni die große... mehr

Testosteron soll die Kooperationsbereitschaft senken

Hormoneller Egotrip

Bei ihren Versuchen ließen Wright und seine Kollegen Frauen, die sich vorher nicht kannten, paarweise Tests vollführen. Dabei erhielten die Frauen einmal Testosterongaben, ein anderes Mal ein Placebo. Anschließend wurden die Versuchspersonen in einen Raum mit zwei Computerbildschirmen gesetzt, an denen sie Bilder mit schwer zu erkennenden... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Also doch: Testosteron macht egoistisch

Lange wurde es vermutet, jetzt ist es bewiesen: Ein Forscherteam hat durch Experimente belegt, dass das männliche Geschlechtshormon Testosteron Dominanzverhalten beim Menschen fördern kann. Weibliche Probanden, die eine Dosis des Hormons erhalten hatten, neigten nämlich dazu, ihre eigene Meinung zu überschätzen und... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

Geschlechtsspezifische Erinnerungen

Hauptsache positiv ? nach diesem Motto scheint das weibliche Erinnerungsvermögen zu arbeiten. Denn laut einer Studie eines kanadischen Forscherteams erinnern sich Frauen besser an Positives. Männer dagegen speichern vor allem intensive Erlebnisse ab ? und das besonders gut, wenn es sich um negative Erfahrungen handelt.... mehr

Astronomie|Physik

Dem interstellaren Wind auf der Spur

Es gibt Neuigkeiten aus den Weiten des Alls jenseits unseres Sonnensystems: Ein internationales Astronomenteam hat Daten des NASA-Forschungs-Satelliten IBEX ausgewertet, der Teilchen des sogenannten interstellaren Windes aufgefangen hat. Dieser Partikelstrom trifft aus den Tiefen des Alls auf unser Sonnensystem, an dessen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Handauflegen lohnt sich

Nach dem Sport eine wohltuende Massage ? wer würde da nein sagen? Kanadische Wissenschaftler haben nun nachgewiesen, dass die angenehme Behandlung tatsächlich sinnvoll ist: Massagen beugen Entzündungen vor und sorgen für eine schnellere Regeneration erschöpfter Muskelpartien.... mehr

Geschichte|Archäologie

Spurensuche in Braunschweig

120 Jahre besteht inzwischen das Braunschweigische Landesmuseum mit seinen reichen kulturhistorischen Beständen. Das Jubiläum nahm man dort zum Anlass, in einer Sonderausstellung auf die Schätze des Museums aufmerksam zu machen. 120 Objekte, die jeweils eine spannende Geschichte zu erzählen haben, werden in der Schau „Tatort Geschichte“... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Sturm  〈m. 1u〉 1 〈Meteor.〉 Wind mit einer Stärke von mindestens 9 2 〈allg.〉 starker Wind … mehr

Non|ne  〈f. 19〉 1 Angehörige eines weiblichen Ordens, die die Gelübde abgelegt hat; Sy Klosterfrau … mehr

Bul|la  〈f.; –, Bul|lae [–l:]; Med.〉 Blase (in den Hautschichten) [<lat. bulla … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]