Anzeige

Archiv Dezember 2012

Bodypainting von Guido Daniele

Wilde Tiere handzahm

Guido Daniele ist Maler, Werbegrafiker und Fotograf. In unserer Februar-Ausgabe 2013 präsentieren wir ein neues Foto des Künstlers; hier im Netz wollen wir an Bilder erinnern, die wir im Febuar 2009 im Magazin gezeigt haben. Damals berichteten wir über seine wohl größten Erfolge, die er mit der Kunst des Bodypainting... mehr

Visionär Jeremy Rifkin: Die ökologische Revolution

„Jeder wird ein Warenproduzent“

Eine konkrete Utopie: Der US-amerikanische Soziologe, Ökonom und intellektuelle Tausendsassa Jeremy Rifkin prophezeit eine dritte industrielle Revolution, die in ein ökologisches Zeitalter mündet – dank Internet, 3D-Druckern und grüner Energie.... mehr

Geschichte|Archäologie

Historische Fotoreise durch Deutschland

Die in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts erfundene Fotografie trat schon bald einen wahren Siegeszug an, und eine neue Ära der Visualisierung der Welt begann. Der Münchner Sammler Dietmar Siegert hat in vier Jahrzehnten eine vielschichtige Fotosammlung aus der Frühzeit des Mediums zusammengetragen, wovon man sich im Münchner Stadtmuseum... mehr

Setzen Sie die Natur in Szene!

EuroNatur-Fotowettbewerb 2013

Die Stiftung EuroNatur, das Magazin natur und das Filmfestival NaturVision veranstalten in diesem Jahr zum 20. Mal den Fotowettbewerb „Naturschätze Europas“.... mehr

Kinofilm über alternative Energien in der Kunst

Vom Winde verweht

Am 27. Dezember startet in den Kinos ein Dokumentarfilm, einfühlsam wie eine sanfte Brise: „Breathing Earth“. Der deutsche Regisseur Thomas Riedelsheimer hat den Künstler Susumu Shingu, dessen filigrane Windskulpturen weltweit begehrt sind, über mehrere Jahre begleitet. Der Japaner verfolgt einen großen... mehr

Geschichte|Archäologie

Weihnachtsbräuche aus aller Welt

Welche Weihnachtsbräuche gibt es in Russland und Schweden? Wie feiern christliche indigene Völker im ecuadorianischen Regenwald? Gibt es überhaupt feste Riten zu Weihnachten, die bei den Christen auf der ganzen Welt identisch sind? Forscherinnen und Forscher der Universität Freiburg untersuchen das Weihnachtsfest aus der Perspektive... mehr

Nachhaltiger Wintersport

„Materialschlacht am Skihang“

Der Wintersportler Sten Smola von der Initiative „Ride Greener“ über Snowboards aus Hanfleinen, die Ökobilanzen von Skihallen und den manchmal absurden Einsatz von Solarzellen in den Alpen. ... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wirkstofffrei einschläfernd

Mit dem Schließen der Augen ist es leider oft nicht getan: Millionen Menschen leiden unter Einschlafstörungen, wälzen sich in ihren Betten, bis sie der Leidensdruck schließlich zum Arzt treibt ? ein Schlafmittel soll den ruhelosen Nächten ein Ende bereiten. Was Ärzte in diesem Fall häufig verschreiben, hilft auch... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Wirkstofffrei einschläfernd

Mit dem Schließen der Augen ist es leider oft nicht getan: Millionen Menschen leiden unter Einschlafstörungen, wälzen sich in ihren Betten, bis sie der Leidensdruck schließlich zum Arzt treibt ? ein Schlafmittel soll den ruhelosen Nächten ein Ende bereiten. Was Ärzte in diesem Fall häufig verschreiben, hilft auch... mehr

Geschichte|Archäologie

Christbaum-Geschichte: vom essbaren Schmuck zum Lametta

Jedes Jahr aufs Neue stellen Millionen Deutsche in der Weihnachtszeit einen Tannenbaum in ihr Wohnzimmer. Prof. Dr. Georg Seiderer vom Lehrstuhl für Neue Bayerische und Fränkische Landesgeschichte und Volkskunde der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erklärt, woher dieser Brauch kommt – und woher nicht. Ein... mehr

Görlich, Christopher

Urlaub vom Staat – Tourismus in der DDR

Das Forschungsinteresse an der Tourismusgeschichte der DDR ist in den letzten Jahren in verschiedenen Fächern stark gewachsen. Das ist nicht verwunderlich, denn hier werden vielfältige Aushandlungsprozesse zwischen Staat und einzelnem Bürger in der Diktatur erkennbar. 1947 rief der „Freie Deutsche Gewerkschaftsbund“ (FDGB) den... mehr

Gentile, Carlo

Wehrmacht und Waffen-SS im Partisanenkrieg: Italien 1943-1945

Die Verbrechen, die deutsche Einheiten während des Zweiten Weltkriegs in Italien verübt haben, sind weniger bekannt als jene in der Sowjetunion. Der in Köln lehrende Historiker Carlo Gentile zeichnet diese Gewaltaktionen minutiös für alle Regionen Italiens nach, gestützt auf die breite italienische Forschung, vor allem aber auf eine enorme... mehr

Erbe, Michael

Versailles – Glanz und Elend am Hof des Sonnenkönigs

Der ziemlich abgegriffene Untertitel des Buchs „Glanz und Elend am Hof des Sonnenkönigs“ soll offensichtlich auch und besonders die Sonnenflecken des Sonnenkönigs Ludwig XIV. aus nächster Nähe sichtbar werden lassen, die dessen Herrschaft in Versailles wesentlich mit bestimmten. In der Tat legt der Mannheimer Historiker Michael Erbe nur... mehr

Schilling, Heinz

Martin Luther – Rebell in einer Zeit des Umbruchs – eine Biographie

Das Reformationsjubiläum 2017 wirft seine Schatten voraus – unter anderem mit einer voluminösen Biographie über Martin Luther aus der Feder des Historikers Heinz Schilling. Der Autor beginnt mit einem Problemaufriss. Als Boden, auf dem sich die Reformation entfalten konnte, nennt Schilling das neue, individuellere Frömmigkeitsideal der... mehr

Erde|Umwelt

Rekord mit Biss

Mäuler wie Schraubstöcke: Was zwischen die Zähne von Raubkatzen, Krokodilen und Haien gerät, wird gnadenlos zermalmt. Doch die Kieferkraft dieser Tiere reicht offenbar nur für das Äquivalent von Knabbern, vergleicht man mit der des Schwarzen Piranhas ( Serrasalmus rhombeus): In Relation zu seinem Körpergewicht ist... mehr

Erde|Umwelt

Rekord mit Biss

Mäuler wie Schraubstöcke: Was zwischen die Zähne von Raubkatzen, Krokodilen und Haien gerät, wird gnadenlos zermalmt. Doch die Kieferkraft dieser Tiere reicht offenbar nur für das Äquivalent von Knabbern, vergleicht man mit der des Schwarzen Piranhas ( Serrasalmus rhombeus): In Relation zu seinem Körpergewicht ist... mehr

Geschichte|Archäologie

Einschlägige Form

Überall auf der Welt verstehen Menschen das Symbol der geballten Faust: Sie signalisiert Kampfbereitschaft, denn sie ist die natürliche Waffe des Menschen. Das spiegelt sich auch in der Form der Hand wider, meinen nun zwei US-Forscher. Zur Faust geballt bilden die breite Handfläche, die relativ kurzen Finger und der... mehr

Erde|Umwelt Videos

Video der Woche: Was Bienen im Winter so treiben

Ein kalter Wintertag mit Sturm und Schnee ? wie schön ist es da zu Hause bei einer heißen Tasse Tee, gesüßt mit einem Löffel Honig. Und auch dessen Produzenten mögen es im Winter schön warm. Allerdings setzen die Bienen dafür nicht auf Tee, sondern auf Gruppenkuscheln ? wie unser Video der Woche eindrucksvoll zeigt.... mehr

Geschichte|Archäologie

Einschlägige Form

Überall auf der Welt verstehen Menschen das Symbol der geballten Faust: Sie signalisiert Kampfbereitschaft, denn sie ist die natürliche Waffe des Menschen. Das spiegelt sich auch in der Form der Hand wider, meinen nun zwei US-Forscher. Zur Faust geballt bilden die breite Handfläche, die relativ kurzen Finger und der... mehr

Astronomie|Physik

Der Weiße Zwerg, der ein Schwarzes Loch sein wollte

Weiße Zwerge – die ausgebrannten Leichen von Sternen wie der Sonne – können unter bestimmten Bedingungen ebenso energiereiche Strahlung aussenden wie Schwarze Löcher. ?Unter den richtigen Umständen sind weiße Zwerge in der Lage, Schwarze Löcher nachzuahmen, die leuchtstärksten Objekte, die wir kennen... mehr

Erde|Umwelt Videos

Video der Woche: Was Bienen im Winter so treiben

Ein kalter Wintertag mit Sturm und Schnee ? wie schön ist es da zu Hause bei einer heißen Tasse Tee, gesüßt mit einem Löffel Honig. Und auch dessen Produzenten mögen es im Winter schön warm. Allerdings setzen die Bienen dafür nicht auf Tee, sondern auf Gruppenkuscheln ? wie unser Video der Woche eindrucksvoll zeigt.... mehr

Geschichte|Archäologie

Das Geheimnis des „Maya-Codes“

Der 21. Dezember 2012 ist ein besonderes Datum: Viele sehen an diesem Tag das Ende der Welt und berufen sich dabei auf den genauen Maya-Kalender. Tatsächlich verzeichnet der Maya-Kalender an diesem Datum das Ende des dreizehnten 400-Jahre-Zyklus seit Erschaffung der Welt. Doch bedeutet dies gleich den Weltuntergang? Antworten bietet das... mehr

Klimawandel in der Arktis

»Meereis macht Gin Tonic salzig«

Die Kälte verlässt die Arktis. Im Jahr 2012 war ihr Eispanzer so klein und dünn wie seit 1500 Jahren nicht mehr. Ein Interview mit Klimaforscher Dirk Notz, der unsere Leserreise im kommenden September begleitet... mehr

Goez, Elke

Mathilde von Canossa

Obwohl Mathilde von Canossa die wohl bekannteste Fürstin der Salierzeit ist, gibt es bisher nur eine sehr begrenzte Anzahl von Biographien in deutscher Sprache. Die Mediävistin Elke Goez ist für die Darstellung von Mathildes wechselvollem Leben bestens ausgewiesen, denn sie ist nicht nur als Miteditorin der Urkunden und Briefe der Mathilde... mehr

Joseph II. von Habsburg

Ein Monarch, der von Effizienz träumte

Nüchtern und sachlich, immer der Vernunft folgend, so betrieb Joseph II. sein Regierungsgeschäft. Für den prunkgewohnten Hof der Habsburger, aber auch für die meisten seiner Untertanen blieb dieser Modernisierer zeit seines Lebens ein Fremdkörper.... mehr

Die Reformen

Starker Staat ist das oberste Ziel

In den Jahren seiner Alleinherrschaft (1780 –1790) legte Joseph II. ein bis dato nicht gekanntes Tempo beim Umgestalten des Reiches vor. Er verfolgte das Ideal eines auf höchste Leistung getrimmten Staates. Seine Reformen im Geist des aufgeklärten Absolutismus wurden später nach ihm selbst benannt: Josephinismus.... mehr

Der reisende Kaiser

Der Wissensdurst des „Grafen Falkenstein“

Zehntausende von Kilometern hat Joseph II. auf zahlreichen Reisen durch sein Reich zurückgelegt. Inkognito wollte er sich selbst ein Bild von den Umständen vor Ort machen und seine Erkenntnisse für Reformprojekte nutzen.... mehr

Josephs schwieriges Vermächtnis

Die Revolution von oben scheitert

Joseph II. musste einen Teil seiner vielen Reformen wieder zurücknehmen – zu stark war der Widerstand dagegen. Die Idee, ein aufgeklärter Herrscher könne Freiheiten dosiert zuteilen und ungestört weiterregieren, erwies sich als Illusion.... mehr

Melville, Gert

Die Welt der mittelalterlichen Klöster – Geschichte und Lebensformen

„Im Haus meines Herrn gibt es viele Wohnungen“ (Johannes 14, 2), zitiert der Autor gleich zu Beginn dieses schönen Bandes den Evangelisten. In der Tat haben die Menschen, die seit der Spätantike der irdischen Welt entsagten, um in einer klösterlichen Gemeinschaft „die Vollkommenheit ihrer Seele zu suchen“, über die Jahrhunderte eine... mehr

Preußen als Vorbild

Beseelt vom Geist des Militärs

Das Vorbild Preußens ermunterte Joseph II., in verschiedenen Bereichen ebenfalls die Maßstäbe militärischer Organisation anzulegen. Aber an sein Vorbild Friedrich II. kam er nicht heran.... mehr

Gandhi stirbt nach Attentat

Der Preis der Unabhängigkeit

Mahatma Gandhi hat mit seinen Aktionen des gewaltlosen Widerstands die Kolonialmacht Großbritannien in die Knie gezwungen. Doch als es daran- ging, die neue Unabhängigkeit Indiens zu gestalten, geriet er zwischen die Fronten von Hindus und Muslimen. Am 30. Januar 1948 fiel er einem Attentat zum Opfer.... mehr

Geschichte des Kurfürstendamms

Vom Feldweg zum Boulevard

Der Kurfürstendamm verkörpert wie wohl keine andere Straße den Mythos der „Goldenen 20er Jahre“, aber auch den Wiederaufstieg Westdeutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Er wandelte mehrfach sein Gesicht, war Prachtstraße des Großbürgertums, Treffpunkt von Intellektuellen und Künstlern, Einkaufs- und... mehr

Augustinermuseum Freiburg

Aus dem Tiefschlaf zu neuem Leben

Das Augustinermuseum in Freiburg im Breisgau verbindet die Präsentation von Kunstschätzen aus dem südbadischen Raum mit einer raffinierten Museumsarchitektur. So wird effektvoll eine Verbindung zwischen der Moderne und den Meisterwerken der Gotik und des Barock hergestellt.... mehr

Kampf um die europäische Zuckerproduktion

Wettstreit zwischen Rohr und Rübe

Die Lust auf Süßes ist so alt wie die Menschheit selbst, doch konnte sie lange Zeit nur unter Mühen und zu hohen Preisen befriedigt werden. Über Jahrhunderte war das Zuckerrohr die wichtigste und dabei knappe Quelle des „süßen weißen Goldes“ gewesen. Als sich der Chemiker Franz Carl Achard am 11. Januar 1799 an... mehr

Garland, Robert

Hannibal – Das gescheiterte Genie

Robert Garland möchte in seinem Buch einen summarischen Überblick über das Leben des legendären Karthagers Hannibal vermitteln. Nach drei Einführungskapiteln werden in sechs Kapiteln die Stationen des römisch-karthagischen Konflikts referiert. Schließlich runden drei Kapitel, die sich mit den Kriegsfolgen, mit Hannibals Nachleben und mit... mehr

Forschung

„Du Mörder meiner Jugend“

In der Landeserziehungsanstalt Struveshof in der Nähe Berlins wurden männliche Jugendliche eingesperrt, die obdachlos aufgegriffen worden waren oder sich strafbar gemacht hatten. Aus der Zeit der Weimarer Republik sind Lebensberichte dieser Fürsorgezöglinge erhalten geblieben, die Einblicke in ihr Schicksal gewähren.... mehr

Neils, Jenifer

Die Frau in der Antike

Das Buch „Frauen in der Antike“ der amerikanischen Kunst- und Althistorikerin Jenifer Neils besticht durch seine zahlreichen Abbildungen von antiken Kunstschätzen und Gebrauchsgegenständen. Die meisten der gezeigten Objekte befinden sich im British Museum in London. Im vorliegenden Buch kann man sie gründlich und in Ruhe betrachten, diese... mehr

DAMALS 02/2013

150 Jahre Arbeiterbewegung in Deutschland

Am 23. Mai 1863 wurde in Leipzig der Allgemeine Deutsche Arbeiterverein (ADAV) gegründet. Dies gilt als die Geburtsstunde der deutschen Arbeiterbewegung, obwohl es vorher schon nennenswerte regionale Zusammenschlüsse von Arbeitern gegeben hatte. Trotz der Versuche Bismarcks, durch die Sozialistengesetze die Sozialdemokratie zu unterdrücken... mehr

DAMALS 01/2013

Kaiser Joseph II.

Das Motto Josephs II. lautete: „Alles für das Volk, nichts durch das Volk“. Damit bekannte er sich einerseits zum Grundgedanken der Aufklärung, wonach sich der Herrscher dem Allgemeinwohl verpflichtet sieht. Zugleich machte Joseph deutlich, dass allein er darüber entschied, was gut und richtig ist. Allerdings konnte ihm niemand nachsagen... mehr

Forschung

Ein besseres Leben?

Tausende Pfälzer wanderten im 18. und 19. Jahrhundert nach Amerika aus, vor allem aus ökonomischen Gründen. Die Briefe, die sie nach Hause schrieben, sind eine wertvolle Quelle für die Migrationsgeschichte.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 239

„Ich bedaure diese Person, denn damit wird eine unglückliche Prinzessin mehr in der Welt sein. “ Unsere Frage: Welcher deutsche Herrscher des 18. Jahrhunderts sprach so über seine künftige Ehefrau, mit der er über 50 Jahre verheiratet sein würde? Lösung anzeigen... mehr

Schulz, Raimund

Feldherren, Krieger und Strategen – Krieg in der Antike von Achill bis Attila

Der Stuttgarter Verlag Klett- Cotta hat in den letzten Jahren eine Reihe bedeutender Standardwerke zum Altertum veröffentlicht. Sie sind ausdrücklich an einen großen Leserkreis gerichtet, der sich für unterschiedliche Aspekte antiker Kulturen interessiert. Auch das Buch von Raimund Schulz über die antiken Kriege gehört in diese Reihe... mehr

Erde|Umwelt

Das Geheimnis eisiger Schönheit

Glitzernde Anmut in filigraner Formenvielfalt: Ihre Schönheit macht Schneesterne zu beliebten Schmuckelementen in der Winter- und Weihnachtszeit. Hinter der Entstehung dieser Gebilde stecken spannende Prinzipien der Physik und Chemie. Das veranschaulicht nun ein Video der American Chemical Society.... mehr

Zwischenruf von Peter Laufmann

Mark Twain hatte doch recht

Dummheit ist nicht nur ein Mangel an Intelligenz. Nein, es ist die eingeschränkte Fähigkeit, etwas wahrzunehmen. Oder schlimmer: Es nicht wahrnehmen zu wollen. Zum Beispiel, was eine gute Investition in die Zukunft ist: etwa in den Yasuni-Urwald in Ecuador. Der Präsident bot an, auf die Förderung von Erdöl zu... mehr

Erde|Umwelt

Das Geheimnis eisiger Schönheit

Glitzernde Anmut in filigraner Formenvielfalt: Ihre Schönheit macht Schneesterne zu beliebten Schmuckelementen in der Winter- und Weihnachtszeit. Hinter der Entstehung dieser Gebilde stecken spannende Prinzipien der Physik und Chemie. Das veranschaulicht nun ein Video der American Chemical Society.... mehr

Holland, Tom

Im Schatten des Schwertes – Mohammed und die Entstehung des arabischen Weltreichs

Wenn fachferne Laien historische Abhandlungen verfassen, dann sollte man diese Publikationen besonders gründlich unter die Lupe nehmen. Dies gilt auch für das Buch „Im Schatten des Schwertes“ des britischen Schriftstellers Tom Holland. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Entstehung des Islams und des ersten Großreichs der Araber im... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Wenn sich Kontinente anniesen

Der Pazifik ist die größte Lücke in der Landmasse der Erde ? Tausende Kilometer trennen Asien vom Großteil des nordamerikanischen Kontinents. Doch für Myriaden von Lebewesen ist diese Entfernung offenbar ein Katzensprung: Als Passagiere von Staubwolken reisen manche Mikroorganismen in gewaltigen Mengen binnen weniger... mehr

Einmalige Umsiedlungsaktion in Vietnam

Münsteraner Zoologen retten seltene Affen

Die Halong-Bucht im Norden Vietnams zählt zu den Unesco-Welterbestätten. Sie ist Lebensraum für eine extrem bedrohte Primatenart: den Cat Ba- oder Goldkopflanguren. Sie zählen zu den seltensten Affenarten weltweit. Unter Leitung des Zoos Münster ist es nun gelungen, zwei Weibchen umzusiedeln und damit die... mehr

Erde|Umwelt Nachgefragt

Lebt der Weihnachtsbaum noch?

Goldene Lichter und bunter Schmuck auf dunkelgrünen Zweigen – der Weihnachtsbaum ist eines der stärksten Symbole für die Weihnachtszeit. Wie jedes Jahr sorgen jetzt Unmengen an Tannen und Fichten für besinnliche Stimmung in den Wohnzimmern. Möglichst frisch gefällt, stehen sie dort mit abgesägtem Stumpf in... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Wenn sich Kontinente anniesen

Der Pazifik ist die größte Lücke in der Landmasse der Erde ? Tausende Kilometer trennen Asien vom Großteil des nordamerikanischen Kontinents. Doch für Myriaden von Lebewesen ist diese Entfernung offenbar ein Katzensprung: Als Passagiere von Staubwolken reisen manche Mikroorganismen in gewaltigen Mengen binnen weniger... mehr

Interview zum Naturjournalismus in Deutschland

„Die Leitmedien sind mit Blindheit geschlagen“

In der Berichterstattung über Natur und Umwelt wird zu viel personalisiert, sagt Martin Meister, Chefredakteur von GEO International. Zudem würden Journalisten komplexe Sachzusammenhänge nicht ausreichend darstellen. Deutschsprachige Autoren sollten sich von der angelsächsischen Tradition des „nature writing“... mehr

Geschichte|Archäologie

Ägyptische Schätze gehen an Reiss-Engelhorn-Museen

Ein aufwändig illustrierter, 3500 Jahre alter Papyrus, der königliche Ring von Nofretete, ein mit Blattgold überzogener Mumienkopf, mannshohe Sarkophage – diese und weitere altägyptische Kunstschätze finden eine neue Heimat in Mannheim. Sie gehören zur hochkarätigen Kira Prinzessin von Preußen Sammlung, die der Sammler Thomas Liepsner... mehr

Allgemein

Kompakt

· Am Forschungszentrum CERN bei Genf wurde ein neues Teilchen entdeckt, das eine Masse von rund 125 Gigaelektronenvolt hat – so viel wie ein Iod-Atom. · Es ist wahrscheinlich das Higgs-Boson, dessen Existenz 1964 vorausgesagt wurde. · Die Wechselwirkung mit dem Higgs-Feld gibt Elementarteilchen ihre Ruhemasse.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: Standardabweichung und Sigma

Sigma ist das Symbol für die Standardabweichung in Statistik und Wahrscheinlichkeitsrechnung. Dieses Maß für die Streuung der Werte einer Zufallsvariablen wurde 1860 von dem Briten Francis Galton eingeführt. Es hat sich in der Physik bewährt, die Schwelle einer Entdeckung sehr hoch anzusetzen, um zufällige Datenausreißer möglichst... mehr

Allgemein

Konsistente Kopplung

Wenn das neu entdeckte Teilchen ein Higgs-Boson mit einer Masse von etwa 125 Gigaelektronenvolt ist, dann wird seine Wechselwirkung mit anderen Partikeln proportional zu deren Masse stärker. Das ist eine klare Voraussage des Standardmodells der Elementarteilchen (rote Linie). Die ersten Messungen dieser Kopplungsstärken stimmen damit überein... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Infos vom Car2Car Communication Consortium: www.car-to-car.org Das Forschungsprojekt sim-TD: www.simtd.de... mehr

Allgemein

Das Standardmodell der Elementarteilchen

Die bekannte Materie besteht aus Quarks und Leptonen. Quarks bilden zum Beispiel Protonen und Neutronen, die Bausteine der Atomkerne. Von den Leptonen ist das Elektron am wichtigsten. Es hat noch zwei massereichere Geschwister, Myon und Tauon, sowie drei Neffen, die Neutrinos. Jedes Quark und Lepton besitzt außerdem ein Gegenstück aus... mehr

Gesellschaft|Psychologie Technik|Digitales

Die Millionenstädte Hamburg und

Die Millionenstädte Hamburg und München weisen die höchste Zahl (33 und 30) an industriellen Weltmarktführern in Deutschland auf. 26 Prozent der Bevölkerung wohnen in peripheren Räumen – und auch 21 Prozent aller deutschen Weltmarktführer haben dort ihren Sitz. Mehr noch: Die Orte mit der größten Weltmarktführer-Dichte im Verhältnis... mehr

Technik|Digitales

Warnsignal

Autos sollen künftig selbstständig miteinander kommunizieren, um vor Gefahr zu warnen oder Hinweise auf den Verkehr zu geben.... mehr

Allgemein

„Das Gehirn ist tabu!“

Werden Organe aus vermenschlichten Tieren einst so selbstverständlich sein wie eine Herztransplantation von Mensch zu Mensch? Kritische Fragen an den Gen-Forscher Rudi Balling. Das Interview führte Sascha Karberg Rudi Balling Er ist seit den 1980er-Jahren einer der umtriebigsten Genforscher Deutschlands. Nachdem Rudi... mehr

Allgemein

Teleportation über 143 Kilometer

Einen neuen quantenphysikalischen Rekord hat ein internationales Physiker-Team um Anton Zeilinger von der Universität Wien aufgestellt. Die Wissenschaftler übertrugen einen Quantenzustand von La Palma nach Teneriffa über eine Entfernung von 143 Kilometer trotz der turbulenten Atmosphäre dazwischen. Der frühere Rekord chinesischer Forscher... mehr

Erde|Umwelt

Entwarnung kam zu früh

EIN OZONLOCH über der Antarktis! Bei dieser Entdeckung im Frühjahr 1984 schlugen die Wellen hoch. Die routinemäßig überprüfte Ozonkonzentration in der Stratosphäre fiel damals so stark ab, dass die Wissenschaftler der britischen Antarktis-Forschungsstation zunächst an einen Messfehler glaubten. Aber bereits in den 1970er-Jahren hatten die... mehr

Allgemein

Thomas Bührke

Es gibt interessante Parallelen: bdw- Autor Bührke (*1956) und bdw-Chefredakteur Hess (*1952) bauten im Alter von 16 Jahren ein kleines Spiegelteleskop für ihre ersten eigenständigen astronomischen Beobachtungen. Und beide hatten in ihrer Jugend Interesse, Astronomie zu studieren. Nicht zuletzt sind beide seit Jahrzehnten gut im... mehr

Allgemein

Heinrich Hemmes Cogito – Die Lösung des August-Preisrätsels

Die halben Zentriwinkel eines regelmäßigen n-Ecks und eines regelmäßigen 2n-Ecks betragen a = 360°/(2n) und b = 360°/(4n). Haben die Polygonseiten die Länge s = 38 Zentimeter, ergeben sich für ihre Abstände von Mittelpunkten der Figuren a = ½ s cot a und b = ½ s cot b, wobei „cot“ für Cotangens steht. Die Skizze zeigt dies für... mehr

Allgemein

Russische Weihnachten

Der Informatiker Fjodor Iwanowitsch Sokolow kam vor zwölf Jahren mit seiner Familie aus Russland nach Deutschland. Wir arbeiten in derselben Firma und gehen gelegentlich zusammen ein Bier trinken. Ein paar Tage nach Neujahr sagte er zu mir: „Am Samstag feiern wir Weihnachten. Komm doch mit deiner Familie am Nachmittag zu uns.“ Ich hatte... mehr

Astronomie|Physik

Auf beiden Seiten der Himmelstür

Der amerikanische Titel ist schöner: „Knocking On Heavens Door“ heißt das neue Buch von Lisa Randall im Original, nach einem Song von Bob Dylan, den die Harvard-Professorin und derzeit wohl berühmteste Physikerin der Welt besonders gern hört. Beide Titel, der deutsche und der amerikanische, sind auf ihre Art treffend, denn das Buch... mehr

Erde|Umwelt

DAS BLAUE WUNDER

Auf Tauchgängen in aller Welt hat der Unterwasserfotograf David Hettich ein großartiges Kaleidoskop des Lebens im Meer eingefangen. Dazu gibt es spannende Informationen, die ein Biologe recherchiert hat. kja David Hettich ABENTEUER OZEAN National Geographic Gruner und Jahr, Hamburg 2012, 191 bebild. S., € 39,95 ISBN... mehr

Technik|Digitales

Auf Leben und Tod

Innsbruck im Jahr 1690: Ein Arzt wagt es, eine Leiche öffentlich zu sezieren, um die menschlichen Organe zu erkunden. Unerhört – der Bischof tobt. Der packende Roman von Bettina Gartner führt den Leser hautnah in diese Zeit, als sich die Medizin aus den Fesseln der Kirche zu befreien begann. Die Ärzte wussten bis dahin kaum etwas vom... mehr

Erde|Umwelt

Horror in der Mikrowelt

Schon in seinem Klassiker „Jurassic Park“ ließ Michael Crichton den Leser eindrucksvoll fühlen, wie es ist, wenn ein Mensch nur noch ein Stück jagdbare Beute ist. Im Thriller „Micro“ nimmt er das Motiv auf. Er lässt eine Gruppe Jungwissenschaftler auf 15 Millimeter Größe schrumpfen und in den Wäldern von Hawaii um ihr... mehr

Allgemein

8 Brandzeichen von Pferden sind

bdw NACHRICHTEN 8 Brandzeichen von Pferden sind kaum zu entziffern Schmerzhafte Prozedur überflüssig 10 Botox macht kleiner Nervengift hilft gegen Riesenwuchs 11 Teleportation über 143 Kilometer Rekord in der Quantenphysik LEBEN & UMWELT 18 Aufmarsch der Chimären Klon-Kühe & Co für die Medizin 28 „Das Gehirn ist tabu!“... mehr

Allgemein

TITEL_DAS HIGGS-TEILCHEN

Es war eine Sensation, als Physiker am CERN verkündeten, sie hätten höchstwahrscheinlich das lang gesuchte Higgs-Teilchen entdeckt (oben: Messung der Zerfallsspuren). Aber wie geht es in der Teilchenphysik weiter? AUFMARSCH DER CHIMÄREN Vermenschlichte Mäuse für Medikamententests, Schweine als Organspender, Klon-Kühe als... mehr

Allgemein

Kultivierte Wildnis

In Amazonien haben Forscher große Gebiete mit Spuren historischer Bauaktivität ausgemacht. Vermutlich verbergen sich im Regenwald noch erheblich mehr Siedlungsreste.... mehr

Astronomie|Physik Gesellschaft|Psychologie

„Wir kaufen das Mathematikum“

Am 19. November feiert das von Albrecht Beutelspacher ins Leben gerufene Mathematik-Museum in Gießen 10-jähriges Bestehen. Was der Professor damit erreicht hat und wie es um die Mathematik in unserer Gesellschaft steht, erläutert er im bdw-Interview. Albrecht Beutelspacher ist seit 1988 Professor für Mathematik an der... mehr

Allgemein

bdw-Leserreise 2013 nach Hawaii

Hawaii – das Ziel für einen Traumurlaub schlechthin. bild der wissenschaft wird das exotische Reiseerlebnis noch toppen. Wir haben einen wissenschaftlichen Reisebegleiter gewonnen, den kein anderer Hawaii-Reiseanbieter bekommt: Professor Günther Hasinger. Der deutsche Astrophysiker ist seit 2011 Chef des weltführenden Institute for Astronomy... mehr

Allgemein

Physiker haben mit dem Large Hadron

Physiker haben mit dem Large Hadron Collider (LHC) am Forschungszentrum CERN bei Genf sehr wahrscheinlich das Higgs-Boson entdeckt, dessen Existenz bereits 1964 vom britischen Physiker Peter Higgs vorausgesagt wurde. Es ist eine kurzlebige Anregungsform des Higgs-Felds. Dieses Feld durchzieht gleichmäßig den gesamten Weltraum und erzeugt die... mehr

Allgemein

„Grundlagenphysik birgt immer ein Risiko“

Was bedeuten die neuen Erkenntnisse am CERN für die Zukunft der Teilchenphysik? Und wie stehen die Chancen für die Stringtheorie, den besten Kandidaten für eine „Weltformel“? Antworten von Physik-Nobelpreisträger David Gross.... mehr

Allgemein

SUSY, Strings und Saurier

Das Higgs-Teilchen ist nur der erste Schritt auf dem langen Weg zu einer „Weltformel“. Als Nächstes wird es zu einem Massaker unter den Modellen der Forscher kommen.... mehr

Allgemein

Quantenphysik

Der Überblick über die Entwicklung der Quantenphysik von Herrn Vaas hat mir sehr gut gefallen! Zum Abschluss fehlte mir aber ein Hinweis darauf, dass der Welle-Teilchen-Dualismus heute zumindest für Photonen (und damit natürlich auch für Gammastrahlen) für Physiker kein Problem mehr ist. Jedes Photon ist ein Wellenpaket endlicher Länge. Die... mehr

Allgemein

!Beutelspacher, eine grüne Wiese und der Preisfuchs

„Ich lese gerade in der bdw-Ausgabe 9/2012, dass die Kolumne von Prof. Beutelspacher die letzte sein soll. Das gibt’s ja gar nicht! Er ist doch noch nicht so alt! … Bitte, bitten Sie ihn herzlich, er soll bitte nicht aufhören“, schrieb uns ein Leser aus Wien. Mails wie diese erreichten uns häufig in den letzten Wochen. Das... mehr

Allgemein

MACH MAL PAUSE

Wer beim Lernen ab und zu eine Pause von etwa einer Stunde einlegt, prägt sich den Stoff besser ein. Grund ist nach einer Studie der University of New South Wales im australischen Sydney, dass es bei der Wissensaufnahme im Gehirn zu einer Art Neuverdrahtung kommt. Die muss gefestigt werden, was durch den Transfer vom Kurz- ins Langzeitgedächtnis... mehr

Allgemein

URZEITLICHES TRIO

Parallel zu Homo erectus lebten vor rund zwei Millionen Jahren noch zwei weitere Homo-Arten. Das ergab die Untersuchung zweier fossiler Schädelfragmente, gefunden von der Paläoanthropologin Meave Leakey in Ostafrika. Während die beiden anderen Arten ausstarben, entwickelte sich aus dem Homo erectus der Homo sapiens. Leakey vermutet, dass dies... mehr

Gesundheit|Medizin

Endlich ruhig schlafen

Die Berliner Charité geht bei der Behandlung von Schnarchen und damit verbundenen möglichen Atemstillständen jetzt neue Wege. Mediziner um Alexander Blau haben erstmals in Europa einem Patienten einen sogenannten Zungenschrittmacher implantiert. Der Mann litt am obstruktiven Schlafapnoe-Syndrom. Dabei kann es zu Atemaussetzern kommen, wenn... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

einbin|den  〈V. t. 111; hat〉 1 in etwas hineinbinden 2 mit Deckel u. Rücken (Einband) versehen (Buch) … mehr

Or|tho|pä|de  〈m. 17; Med.〉 Facharzt für Orthopädie

De|jekt  〈n. 11; Med.〉 Auswurf, Kot [<lat. deiectus … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]