Anzeige

Archiv Januar 2013

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Heldenhaft hilfsbereit

Hirnloses Rumballern fördert Gewaltbereitschaft und Aggression – diese Aussage entspricht dem vorherrschenden Image von Videospielen. Einige Studien haben tatsächlich auch entsprechend negative Effekte von Gewaltspielen aufgezeigt. Doch auch der gegenteilige Effekt durch „positive“ Videospiele wurde schon belegt: Heben... mehr

Erde|Umwelt Videos

Video der Woche: Eine Fleischfresserin legt Fallen aus

Eine Pflanze, wie nicht von dieser Welt: Statt friedlich ihre Blätter in die Sonne zu recken, legt die Venusfliegenfalle ( Dionaea muscipula) bizarre Klappfallen aus, die blitzartig nach Insekten schnappen. Diese spektakuläre Technik macht sie zur prominentesten Vertreterin der fleischfressenden Pflanzen. „Zahllose... mehr

Erde|Umwelt

Eulen-Mysterium aufgeklärt

Die Schneeeule „Hedwig“ hat ihrem Meister Harry Potter gerade noch ins Gesicht geblickt, nun dreht sie ihren Kopf – immer weiter, bis in die entgegengesetzte Richtung und sogar noch darüber hinaus: Eulen können ihren Kopf in beide Richtungen um mehr als 270 Grad verdrehen. „Eigentlich müssten sie dabei... mehr

Leih-Kleiderei

„Teilen statt kaufen!“

Den Hamburger Studentinnen Pola Fendel und Thekla Wilkening ist der Konsum über, aber ihre Liebe für Mode noch lange nicht. Deswegen haben sie in St.Pauli die „Kleiderei“ eröffnet... mehr

Geschichte|Archäologie Gesellschaft|Psychologie

Heldenhaft hilfsbereit

Hirnloses Rumballern fördert Gewaltbereitschaft und Aggression – diese Aussage entspricht dem vorherrschenden Image von Videospielen. Einige Studien haben tatsächlich auch entsprechend negative Effekte von Gewaltspielen aufgezeigt. Doch auch der gegenteilige Effekt durch „positive“ Videospiele wurde schon belegt: Heben... mehr

Erde|Umwelt Videos

Video der Woche: Eine Fleischfresserin legt Fallen aus

Eine Pflanze, wie nicht von dieser Welt: Statt friedlich ihre Blätter in die Sonne zu recken, legt die Venusfliegenfalle ( Dionaea muscipula) bizarre Klappfallen aus, die blitzartig nach Insekten schnappen. Diese spektakuläre Technik macht sie zur prominentesten Vertreterin der fleischfressenden Pflanzen. „Zahllose... mehr

Erde|Umwelt

Eulen-Mysterium aufgeklärt

Die Schneeeule „Hedwig“ hat ihrem Meister Harry Potter gerade noch ins Gesicht geblickt, nun dreht sie ihren Kopf – immer weiter, bis in die entgegengesetzte Richtung und sogar noch darüber hinaus: Eulen können ihren Kopf in beide Richtungen um mehr als 270 Grad verdrehen. „Eigentlich müssten sie dabei... mehr

Fruchtfarbstoffe

Endstation: Mundhöhle

Dem Altern entgegenwirken, die Blutgefäße fit halten, Diabetes verhindern und vor Krebs schützen – den roten und blauen Farbstoffen aus Beeren und anderen Früchten wird so einiges an gesundheitsfördernden Effekten zugeschrieben. Eine neue Studie zeigt jetzt jedoch: Ein Großteil dieser sogenannten Anthocyane zersetzt... mehr

Infektionsbekämpfung

Mit Blaulicht gegen Bakterien

Es erscheint fast zu einfach, um wahr zu sein: US-Forscher haben entdeckt, dass simples blaues Licht Bakterien in infizierten Brandwunden vollständig abtöten kann – ganz ohne die verletzte Haut zusätzlich zu schädigen. Auch sonst konnten die Wissenschaftler im Versuch mit Mäusen keine Nebenwirkung der Behandlung... mehr

Schwarmintelligenz

Verkehrsfunk für die Ameisenstraße

Ameisen mögen keinen Stau – er bringt ihr ausgeklügeltes Versorgungssystem ins Stocken. Britische Forscher haben daher jetzt beobachtet, was die Insekten tun, wenn ihre Nachschubwege verstopft sind. Ergebnis: Sie lassen den betroffenen Weg für ihre Artgenossen weniger attraktiv erscheinen – und zwar ohne direkt mit... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Uraltes Erfolgsteam: Bienchen und Blümchen

Rosen, Tulpen, Nelken… – gemessen an ihrer Artenvielfalt sind die Blütenpflanzen die erfolgreichste Gruppe im Reich der Botanik. Fossilienfunde belegen, dass dieser Siegeszug in der frühen Kreidezeit einsetzte: Im evolutionären Maßstab brachten die Blütenpflanzen in sehr kurzer Zeit einen enormen... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

So geht’s besser!

Das Rad muss nicht mehr neu erfunden werden: Die hochentwickelten Technologien und Kulturformen des Menschen basieren auf einer langen Kette von Innovationen, die von Generation zu Generation weitergegeben und verbessert wurden. Seit einigen Jahren ist allerdings bekannt, dass auch freilebende Schimpansen Kulturen... mehr

Zwischenruf von Peter Laufmann

Neuer Rat gegen die Ahnungslosigkeit

Die Artenvielfalt der Erde ist bedroht. Doch Rettung naht. Oder doch nicht? Der Weltbiodiversitätsrat hat seine Arbeit aufgenommen. Unser Redakteur Peter Laufmann... mehr

Geschichte|Archäologie

Anton Graff – Meisterporträts der Aufklärung

Vor zweihundert Jahren ist der Maler Anton Graff gestorben. Unter allen Porträtisten des Zeitalters der Aufklärung war Graff in Deutschland der größte. In der Ausstellung „Anton Graff (1736-1813), Meisterporträts der Aufklärung – Original, Kopie, Druck“ (bis 7. April 2013) im Gleimhaus in Halberstadt werden die Porträts des Malers in... mehr

Erde|Umwelt

Verkehrsfunk für die Ameisenstraße

Ameisen mögen keinen Stau – er bringt ihr ausgeklügeltes Versorgungssystem ins Stocken. Britische Forscher haben daher jetzt beobachtet, was die Insekten tun, wenn ihre Nachschubwege verstopft sind. Ergebnis: Sie lassen den betroffenen Weg für ihre Artgenossen weniger attraktiv erscheinen – und zwar ohne direkt mit... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Uraltes Erfolgsteam: Bienchen und Blümchen

Rosen, Tulpen, Nelken… – gemessen an ihrer Artenvielfalt sind die Blütenpflanzen die erfolgreichste Gruppe im Reich der Botanik. Fossilienfunde belegen, dass dieser Siegeszug in der frühen Kreidezeit einsetzte: Im evolutionären Maßstab brachten die Blütenpflanzen in sehr kurzer Zeit einen enormen... mehr

Erde|Umwelt Gesellschaft|Psychologie

So geht’s besser!

Das Rad muss nicht mehr neu erfunden werden: Die hochentwickelten Technologien und Kulturformen des Menschen basieren auf einer langen Kette von Innovationen, die von Generation zu Generation weitergegeben und verbessert wurden. Seit einigen Jahren ist allerdings bekannt, dass auch freilebende Schimpansen Kulturen... mehr

Evolution der Haut

Siegeszug der Schrumpelfinger

Jeder kennt den Effekt: Dümpelt man lange in der Badewanne, quillt die Haut an Fingern und Füßen zu dicken Runzeln. Und das könnte tatsächlich seinen Sinn haben, wie Forscher glauben... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Endstation Speichel

Dem Altern entgegenwirken, die Blutgefäße fit halten, Diabetes verhindern und vor Krebs schützen – den roten und blauen Farbstoffen aus Beeren und anderen Früchten wird so einiges an gesundheitsfördernden Effekten zugeschrieben. Eine neue Studie zeigt jetzt jedoch: Ein Großteil dieser sogenannten Anthocyane zersetzt... mehr

Erde|Umwelt

Mit Blaulicht gegen Bakterien

Es erscheint fast zu einfach, um wahr zu sein: US-Forscher haben entdeckt, dass simples blaues Licht Bakterien in infizierten Brandwunden vollständig abtöten kann – ganz ohne die verletzte Haut zusätzlich zu schädigen. Auch sonst konnten die Wissenschaftler im Versuch mit Mäusen keine Nebenwirkung der Behandlung... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Urbaner Heizeffekt

Gerade jetzt im Winter sind Städte und Ballungsräume echte Wärmeinseln: Unsere Heizungen, der Verkehr und die auf Hochtouren laufenden Kraftwerke strahlen Hitze ab und machen die Luft in der Stadt messbar wärmer als auf dem Land. Dass die Abwärme der Ballungszentren aber auch tausende von Kilometern entfernt noch das... mehr

Erde|Umwelt

Taktvolle Primaten

Wenn wir unbewusst unsere Bewegungen mit denen eines anderen synchronisieren, ist dies meist ein Zeichen dafür, dass wir denjenigen mögen oder zumindest kennen. Dass auch Affen diese Form des unwillkürlichen Gleichtakts zeigen, haben jetzt japanische Forscher an Schneeaffen festgestellt.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Verhinderter Transfer

Immer mehr krankmachende Keime entwickeln Abwehrmechanismen gegen gängige Antibiotika – und geben sie dann per Genaustausch an andere Erreger weiter. Einer der gefährlichsten multiresistenten Keime ist Staphylococcus aureus. Bei ihm haben US-Forscher jetzt herausgefunden, wie der Erreger den fatalen Genaustausch... mehr

Fernbus-Netz

Bahn frei für Busse

Ab diesem Jahr dürfen Busunternehmen auf den Fernverkehrsstrecken der Bahn Konkurrenz machen. Das Überraschende: In Sachen Ökologie sind die Straßenkreuzer sogar besser als die Bahn… Von Horst Hamm... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Urbaner Heizeffekt

Gerade jetzt im Winter sind Städte und Ballungsräume echte Wärmeinseln: Unsere Heizungen, der Verkehr und die auf Hochtouren laufenden Kraftwerke strahlen Hitze ab und machen die Luft in der Stadt messbar wärmer als auf dem Land. Dass die Abwärme der Ballungszentren aber auch tausende von Kilometern entfernt noch das... mehr

Erde|Umwelt

Taktvolle Primaten

Wenn wir unbewusst unsere Bewegungen mit denen eines anderen synchronisieren, ist dies meist ein Zeichen dafür, dass wir denjenigen mögen oder zumindest kennen. Dass auch Affen diese Form des unwillkürlichen Gleichtakts zeigen, haben jetzt japanische Forscher an Schneeaffen festgestellt.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Verhinderter Transfer

Immer mehr krankmachende Keime entwickeln Abwehrmechanismen gegen gängige Antibiotika – und geben sie dann per Genaustausch an andere Erreger weiter. Einer der gefährlichsten multiresistenten Keime ist Staphylococcus aureus. Bei ihm haben US-Forscher jetzt herausgefunden, wie der Erreger den fatalen Genaustausch... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Blockierte Pubertät

Wenn Kinder in die Pubertät kommen, beginnt der Ausnahmezustand: Plötzlich sprießen Haare, wo vorher keine waren, entwickeln sich Brüste und die Hormone spielen verrückt. Was aber bestimmt, wann ein Junge oder Mädchen in diese Phase der Veränderungen kommt? Bisher hielt man Gene für die entscheidenden Zeitgeber der... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Pflaster statt Spritze

Impfungen erfreuen sich nicht gerade großer Beliebtheit – auch wenn sie Leben retten können. Viele Menschen und vor allem Kinder haben Angst vor der Spritze und den damit verbundenen Schmerzen. Eine neue Methode könnte hier Abhilfe schaffen: US-amerikanische Forscher haben eine Art Impf-Pflaster entwickelt, das... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Blockierte Pubertät

Wenn Kinder in die Pubertät kommen, beginnt der Ausnahmezustand: Plötzlich sprießen Haare, wo vorher keine waren, entwickeln sich Brüste und die Hormone spielen verrückt. Was aber bestimmt, wann ein Junge oder Mädchen in diese Phase der Veränderungen kommt? Bisher hielt man Gene für die entscheidenden Zeitgeber der... mehr

Astronomie|Physik

Stellares Strahlen-Roulette

Pulsare sind die Leuchtfeuer des Kosmos: Die extrem kompakten, von einem starken Magnetfeld umgebenen Neutronensterne senden wie eine Art Leuchtturm rotierende Bündel von Röntgenstrahlen und Radiowellen weit ins All hinaus. Einige von ihnen erweisen sich dabei als echte Chamäleons: Scheinbar unvermittelt ändern sie... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Bewohnte Sturmwolken

Eine Sturmwolke ist eine turbulente Welt für sich: Wie ein Staubsauger reißt das hoch aufgetürmte Wolkengebilde Luft in die Höhe, in ihrem Inneren transportiert sie tausende, manchmal sogar Millionen Tonnen Wasser und Eis, die als Regen, Schnee oder Hagel niedergehen. Erstaunlicherweise ist diese extrem dynamische und... mehr

Erde|Umwelt

Pestizide als Froschkiller

Bevor ein neues Pestizid auf den Markt kommt, wird seine Giftigkeit für Bienen und Säugetiere getestet – nicht aber für Amphibien. Ein fataler Fehler, wie ein deutsch-schweizerisches Forscherteam jetzt aufgedeckt hat. Denn in ihren Versuchen erwiesen sich sieben gängige Pflanzenschutzmittel als echte Froschkiller:... mehr

Erde|Umwelt

Galaktischer Wegweiser

Der Nachthimmel war schon für unsere Vorfahren eine wichtige Orientierungshilfe: Mond und Sterne wiesen ihnen die Richtung und halfen ihnen, wieder zu ihrer Lagerstelle zurück zu finden. Auch von Vögeln und Seehunden weiß man, dass sie den Himmel als Navigationshilfe nutzen. Jetzt hat ein internationales Forscherteam... mehr

Andreae, Bernard

Römische Kunst – Von Augustus bis Konradin

Mit seiner 2011 gestarteten Reihe „Römische Kunst“ hat der jetzt zur Wissenschaftlichen Buchgesellschaft gehörende Verlag Philipp von Zabern eines der ambitioniertesten Projekte seiner langen Firmengeschichte in Angriff genommen. Der erste Band der Reihe, eine Geschichte der frühen römischen Kunst aus der Feder Filippo Coarellis, hat die... mehr

Marx, Christoph

Südafrika – Geschichte und Gegenwart

Unter allen Staaten Afrikas ist Südafrika wohl einer der in Deutschland populärsten. Tausende Touristen besuchen das Land am Kap alljährlich. Der Tafelberg und der Krüger-Nationalpark gehören zu den – zumindest in Deutschland – bekanntesten Sehenswürdigkeiten des ganzen Kontinents. Die Fußballweltmeisterschaft 2010 hat das Ihre dazu... mehr

Geschichte|Archäologie

Historische Einordnung der Befreiungskriege

Zum 200. Mal jährt sich in diesem Jahr der Beginn der Befreiungskriege. Nach der Konvention von Tauroggen und dem Bündnisschluss mit dem russischen Zaren, markieren die Kriegserklärung Preußens an Frankreich und der Aufruf „An mein Volk“ im März 1813 in Breslau den Anfang der deutschen Erhebung gegen die Fremdherrschaft Napoleons. Die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Bewohnte Sturmwolken

Eine Sturmwolke ist eine turbulente Welt für sich: Wie ein Staubsauger reißt das hoch aufgetürmte Wolkengebilde Luft in die Höhe, in ihrem Inneren transportiert sie tausende, manchmal sogar Millionen Tonnen Wasser und Eis, die als Regen, Schnee oder Hagel niedergehen. Erstaunlicherweise ist diese extrem dynamische und... mehr

Erde|Umwelt

Pestizide als Froschkiller

Bevor ein neues Pestizid auf den Markt kommt, wird seine Giftigkeit für Bienen und Säugetiere getestet – nicht aber für Amphibien. Ein fataler Fehler, wie ein deutsch-schweizerisches Forscherteam jetzt aufgedeckt hat. Denn in ihren Versuchen erwiesen sich sieben gängige Pflanzenschutzmittel als echte Froschkiller:... mehr

Erde|Umwelt

Galaktischer Wegweiser

Der Nachthimmel war schon für unsere Vorfahren eine wichtige Orientierungshilfe: Mond und Sterne wiesen ihnen die Richtung und halfen ihnen, wieder zu ihrer Lagerstelle zurück zu finden. Auch von Vögeln und Seehunden weiß man, dass sie den Himmel als Navigationshilfe nutzen. Jetzt hat ein internationales Forscherteam... mehr

bild der wissenschaft plus 5/2012

STROMZUKUNFT 2020

Energiewende: der Weg und die Ziele Das verheerende Erdbeben, das Japan am 11. März 2011 heimsuchte, der anschließende Tsunami und die dadurch ausgelöste Reaktorkatastrophe von Fukushima haben der modernen technischen Zivilisation dramatisch und drastisch die Grenzen gezeigt: Auch Kernkraftwerke, die nach bestem Wissen gebaut wurden,  sind... mehr

Urvogel

Es ist ein Mädchen!

Mädchen oder Junge? Bei vielen Tierfossilien ist diese scheinbar simple Frage nicht ganz leicht zu beantworten, bei einigen sogar überhaupt nicht. Denn die meisten Geschlechtsmerkmale überdauern die Jahrmillionen nicht. Jetzt hat ein internationales Forscherteam jedoch eine Möglichkeit gefunden, das Geschlecht eines 125... mehr

Erdöl

Geölte Geschichte

Seit 150 Jahren fungiert Erdöl als Schmierstoff unserer Zivilisation – mit extremen Auswirkungen auf die Natur und das Weltklima. Wer den Werdegang unserer Gesellschaft verstehen will, muss einen Blick in die Geschichte dieses Stoffes werfen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Die ganz persönliche Duftnote

Manche Menschen mögen schwere, süße Parfüms, andere stehen mehr auf herb-frische Düfte. Das ist kein Zufall, sondern biologische Absicht, legt jetzt eine neue Studie nahe: Anscheinend verstärken bestimmte Duftstoffe den eigenen, ganz persönlichen Körpergeruch – und der wiederum informiert potenzielle Partner über... mehr

Geschichte|Archäologie

Was den Hund zum Hund machte

Sie gelten als genetisch fast identisch: der wilde Wolf und der handzahme Haushund. Schwedische Forscher haben sich jetzt noch einmal intensiv mit den Genen der beiden Varianten von Canis lupus auseinandergesetzt und nach dem gesucht, was den Hund eigentlich zum Hund gemacht hat. Ergebnis: Der Mensch verdankt seinen besten... mehr

Technik|Digitales

Die Mär vom guten Multitasker

Selbstbild und Realität klaffen gerne einmal auseinander. Das gilt offenbar besonders fürs Multitasking, haben US-Forscher jetzt entdeckt: Ausgerechnet diejenigen, die gerne und häufig mehrere Dinge gleichzeitig tun, sind darin nicht sonderlich gut. Sie lassen sich vielmehr sehr leicht ablenken und neigen deswegen dazu... mehr

Geschichte|Archäologie

Smartphone-App soll Orte jüdischen Lebens sichtbar machen

Im interdisziplinären Projekt „Orte jüdischen Lebens“ arbeiten Historiker mit IT-Spezialisten der Beuth Hochschule für Technik Berlin zusammen. Als gemeinsame Produkte entstehen die Smartphone-App und das Web-Portal „Orte jüdischen Lebens in Berlin –Verfolgung und Selbstbehauptung (1933-1945)“, die sich an Touristen und historisch... mehr

Zwischenruf von Peter Laufmann

Unter die Erde!

Nicht nur Bankräuber wühlen sich durch das Erdreich. Eine ganze Reihe von Tieren hat ebenfalls ein Leben im Untergrund gewählt. Unser Redakteur Peter Laufmann über Leben im Dunkeln.... mehr

Fehlverhalten

Männer betrügen häufiger als Frauen

Betrug in der Wissenschaft – oder zumindest in den Biowissenschaften – ist vor allem Männersache. Und: Fälschungen und absichtlich falsch interpretierte Daten gibt es in allen Hierarchiestufen der Forschungsinstitute. Zu diesem Urteil kommen drei US-amerikanische Forscher nach einer Analyse von Berichten des Büros... mehr

Genforschung

Was den Hund zum Hund machte

Sie gelten als genetisch fast identisch: der wilde Wolf und der handzahme Haushund. Schwedische Forscher haben sich jetzt noch einmal intensiv mit den Genen der beiden Varianten von Canis lupus auseinandergesetzt und nach dem gesucht, was den Hund eigentlich zum Hund gemacht hat. Ergebnis: Der Mensch verdankt seinen besten... mehr

Psychologie

Die Mär vom guten Multitasker

Selbstbild und Realität klaffen gerne einmal auseinander. Das gilt offenbar besonders fürs Multitasking, haben US-Forscher jetzt entdeckt: Ausgerechnet diejenigen, die gerne und häufig mehrere Dinge gleichzeitig tun, sind darin nicht sonderlich gut. Sie lassen sich vielmehr sehr leicht ablenken und neigen deswegen dazu... mehr

Erde|Umwelt

Es ist ein Mädchen!

Mädchen oder Junge? Bei vielen Tierfossilien ist diese scheinbar simple Frage nicht ganz leicht zu beantworten, bei einigen sogar überhaupt nicht. Denn die meisten Geschlechtsmerkmale überdauern die Jahrmillionen nicht. Jetzt hat ein internationales Forscherteam jedoch eine Möglichkeit gefunden, das Geschlecht eines 125... mehr

Out of Africa

Arabien als Menschenpumpe

Neue archäologische Funde auf der Arabischen Halbinsel weisen in dieselbe Richtung wie genetische Analysen: Die heute meist wüstenhafte Region zwischen Rotem Meer und Persischem Golf gehörte schon vor mindestens 125.000 Jahren zum Lebensraum des modernen Homo sapiens. Damals ließ ein günstiges Klima Arabien ergrünen... mehr

Verhaltensforschung

Papa Maus tut, was Mama Maus sagt

Mäuseväter sind nicht gerade treusorgend – von allein kommen sie kaum auf die Idee, sich um ihren Nachwuchs zu kümmern. Gut, dass es da die resoluten Mäusemütter gibt: Sind sie von ihren Kindern getrennt, geben sie ihren Partnern klare Anweisungen, sich gefälligst der Kleinen anzunehmen. Dazu benutzen sie sowohl... mehr

Anatomie

Runzeln gegen Aquaplaning

Eine halbe Stunde in der Badewanne – und schon sind Finger und Zehen von Runzeln übersät. Verantwortlich dafür ist jedoch nicht ein Aufquellen der Haut, wie lange angenommen, der Körper lässt die Fingerkuppen vielmehr absichtlich schrumpeln. Bereits vor anderthalb Jahren spekulierten Wissenschaftler über den Sinn... mehr

bild der wissenschaft plus 1/2013

Gesundheit 2030

Ermutigende Perspektiven Selten habe ich die Entwicklung einer bild der wissenschaft-Sonderausgabe mit so großer Spannung und persönlicher Erbauung verfolgt wie bei diesem Heft zum 20-Jährigen des Max Delbrück-Centrums. Was dort erforscht wird – und vor allem, wie an große Herausforderungen herangerückt wird, meinte ich zwar durch viele... mehr

bild der wissenschaft research 9/2012

KLIMAWANDEL

ZWISCHEN KATASTROPHE UND SKEPSIS WER DIE WELT in die Kategorien Schwarz und Weiß aufteilt, liegt zwangsläufig falsch. Denn zwischen diesen beiden Extremen gibt es nicht nur einige, sondern beliebig viele Graustufen. Diese uralte Erkenntnis trifft auch auf die Klimaforschung zu: Da gibt es auf der einen Seite die sogenannten Klimaskeptiker, nach... mehr

Bundestagswahl 2013

Wie grün ist Peer Steinbrück?

In Niedersachsen haben Sozialdemokraten und Grüne eine Mehrheit errungen. Im Bund strebt auch SPD-Kanzlerkandidat eine rot-grüne Mehrheit an. Das hat jedoch wenig mit inniger Verbundenheit, sondern vor allem mit taktischem Kalkül zu tun. Ein Kommentar von Dirk Liesemer... mehr

Astronomie|Physik

Kosmische Strahlendusche

Vor rund 1.200 Jahren könnte die Erde knapp einer kosmischen Katastrophe entgangen sein. Denn damals traf ein Schub energiereicher Strahlung unseren Planeten. Seine Spuren finden sich bis heute als Isotopensignatur in den Jahresringen von Bäumen aus dieser Zeit. Glück für die Erde: Die Quelle dieses Ausbruchs lag mehr... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Goldene Hungerkur

Normalerweise braucht es aggressive Zellgifte, um Lymphdrüsenkrebs zu bekämpfen. Jetzt haben US-Forscher eine ungewöhnliche Methode entwickelt, dem Krebs weitaus schonender den Garaus zu machen: Sie stopfen ihm den „Mund“ mit einem Imitat seiner Lieblingsnahrung, dem HDL-Cholesterin. In Zellkulturen und bei... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Pausensignal aus dem Gehirn

„Puuh, ich brauche eine Pause“ – bei fast allen Tätigkeiten kommt irgendwann der Moment, in dem wir spüren: Jetzt sind wir erschöpft und sollten unserem Körper oder unserer Konzentration eine Pause gönnen. Aber woher kommt dieses instinktive Gefühl? Und warum gibt es Situationen, in denen wir das... mehr

Vegane Küche

Mett, mal ohne Schweinefett

Mal wieder wurden antibiotikaresistente Keime, diesmal in Mett, gefunden. Leider haben wir uns an derartige Meldungen quasi gewöhnt. Man empört sich kurz und macht dann doch weiter wie bisher. Eine (kl)eine Anregung in Sachen Ernährung. Von Doro Bitz-Volkmer... mehr

Umweltgifte in Italien

Schwermetalle im Paradies

Sardiniens Inselwelt gilt als eine der schönsten und saubersten des Mittelmeeres. Jetzt wurden in den Sedimenten um die Insel San Pietro jedoch hochgiftige Stoffe entdeckt. Einer Studie zufolge sind sie eine Gefahr für die Menschen. Von Ulf Lüdeke... mehr

Astronomie|Physik

Kosmische Strahlendusche

Vor rund 1.200 Jahren könnte die Erde knapp einer kosmischen Katastrophe entgangen sein. Denn damals traf ein Schub energiereicher Strahlung unseren Planeten. Seine Spuren finden sich bis heute als Isotopensignatur in den Jahresringen von Bäumen aus dieser Zeit. Glück für die Erde: Die Quelle dieses Ausbruchs lag mehr... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Goldene Hungerkur

Normalerweise braucht es aggressive Zellgifte, um Lymphdrüsenkrebs zu bekämpfen. Jetzt haben US-Forscher eine ungewöhnliche Methode entwickelt, dem Krebs weitaus schonender den Garaus zu machen: Sie stopfen ihm den „Mund“ mit einem Imitat seiner Lieblingsnahrung, dem HDL-Cholesterin. In Zellkulturen und bei... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Pausensignal aus dem Gehirn

„Puuh, ich brauche eine Pause“ – bei fast allen Tätigkeiten kommt irgendwann der Moment, in dem wir spüren: Jetzt sind wir erschöpft und sollten unserem Körper oder unserer Konzentration eine Pause gönnen. Aber woher kommt dieses instinktive Gefühl? Und warum gibt es Situationen, in denen wir das... mehr

Geschichte|Archäologie

Mädchenhandel im 19. Jahrhundert

Für sie war es oft ein Weg in die Prostitution: Millionen Mädchen und junge Frauen wanderten im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert in die Neue Welt aus. Sie kamen aus dem Reich, aus Russland oder Galizien. Ihrem Schicksal spürt die Ausstellung „Der Gelbe Schein. Mädchenhandel 1860 bis 1930“ im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven... mehr

Umweltbewusstsein in Deutschland

Umwelt ist das vergessene Thema

Was beschäftigt die Deutschen, wenn sie über die große Politik nachdenken? Die Finanzkrise? Die Rente oder die Zukunft Europas? Eine repräsentative Umfrage kommt zu einer überraschenden Antwort: der Umweltschutz. In der Politik und der Öffentlichkeit spielt der jedoch kaum noch eine Rolle. Ein Kommentar von Dirk... mehr

Erde|Umwelt

Deo – auch wenn es gar nicht muffeln kann

Schweißtreibende Hitze oder intensiver Sport: Wer sich da nicht mit einem Deodorant gewappnet hat, fängt schnell an zu miefen. Doch offenbar nicht jeder: Es gibt Menschen mit einer genetischen Veranlagung, die Schweißgeruch unter den Achseln verhindert. Britischen Forschern zufolge scheinen sich darüber einige bewusst... mehr

Astronomie|Physik

Mond mit Make-up

Pockennarbig, von Kratern übersät, so sehen seine Brüder aus, doch Titan nicht. Der größte der insgesamt 62 Saturnmonde hat ein vergleichsweise glattes Gesicht, zeigen Aufnahmen der Raumsonde Cassini. Untersuchungen von Astronomen um Catherine Neish vom Goddard Space Flight Center der NASA in Maryland offenbaren nun... mehr

Erde|Umwelt

Mit der Nase auf Patrouille

Sie durchstreifen ein unübersichtliches Revier: Auf der Suche nach Krankheitserregern verlassen die Immunzellen den Blutkreislauf und patrouillieren durch Gewebe und Organe. Anschließend kehren sie über die Lymphgefäße wieder in den Blutstrom zurück, um andernorts auf Verbrecherjagd zu gehen. Doch wie finden sie den... mehr

Erde|Umwelt

Deo – auch wenn es gar nicht muffeln kann

Schweißtreibende Hitze oder intensiver Sport: Wer sich da nicht mit einem Deodorant gewappnet hat, fängt schnell an zu miefen. Doch offenbar nicht jeder: Es gibt Menschen mit einer genetischen Veranlagung, die Schweißgeruch unter den Achseln verhindert. Britischen Forschern zufolge scheinen sich darüber einige bewusst... mehr

Astronomie|Physik

Mond mit Make-up

Pockennarbig, von Kratern übersät, so sehen seine Brüder aus, doch Titan nicht. Der größte der insgesamt 62 Saturnmonde hat ein vergleichsweise glattes Gesicht, zeigen Aufnahmen der Raumsonde Cassini. Untersuchungen von Astronomen um Catherine Neish vom Goddard Space Flight Center der NASA in Maryland offenbaren nun... mehr

Erde|Umwelt

Mit der Nase auf Patrouille

Sie durchstreifen ein unübersichtliches Revier: Auf der Suche nach Krankheitserregern verlassen die Immunzellen den Blutkreislauf und patrouillieren durch Gewebe und Organe. Anschließend kehren sie über die Lymphgefäße wieder in den Blutstrom zurück, um andernorts auf Verbrecherjagd zu gehen. Doch wie finden sie den... mehr

Geschichte|Archäologie

Geschichte der Amtseinführungen der US-Präsidenten

Wenn Barack Obama am Sonntag, 20. Januar, den Amtseid schwört und tags darauf noch einmal, ist das nur ein Kuriosum von vielen in der Geschichte der Präsidenteneinführungen der USA: „Kennedys Nachfolger Johnson legte den Amtseid eilig im Flugzeug ab, Eisenhower ließ sich auf der feierlichen Parade mit dem Lasso fangen und William H. Harris... mehr

Diskutieren Sie das aktuelle Titelthema!

FORUM: Sind Mitmachreisen sinnvoll?

Unterwegs sein und dabei die Welt ein klein wenig besser machen: Das ist unser aktuelles Titelthema im Magazin. Reisen zum Mitforschen, Mitschützen und Mithelfen sind voll im Trend. Sei es Riff kartieren vor Malaysia, Wölfe zählen in Tschechien oder Löwen füttern in Südafrika – überall opfern Menschen ihren Urlaub... mehr

Februar-Ausgabe 2013

Reisen mit Sinn

Titelthema: Unterwegs sein und dabei die Welt ein klein wenig besser machen. Reisen zum Mitforschen, Mitschützen und Mithelfen sind voll im Trend. Doch nicht alles, was gut gemeint ist, ist auch wirklich sinnvoll. Unsere Ausgabe finden Sie bis zum 14. Februar 2013 im Bahnhofsbuchhandel sowie am besten und einfachsten auf unserem Bestellportal im... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Im Spitzenfeld

Neunter Platz unter den Spitzenreitern der vergangenen 132 Jahre: Zu diesem Ergebnis kommt die US-Raumfahrtbehörde NASA nach Auswertung globaler Wetterdaten für das Jahr 2012. Es reiht sich damit in den bedenklich warmen Trend der letzten Jahrzehnte ein. Doch nicht nur in der Klimastatistik spiegelt sich die globale... mehr

Erde|Umwelt

Kurios: Wissende Wachteln

Von großen braunen Flecken bis zu kleinen oder fast gar keinen Tupfern: der Grad der Musterung von Wachteleiern variiert von Vogel zu Vogel – die Eierschalen tragen also gleichsam den Stempel der Mutter. Doch nicht nur das hat ein britisches Forscherteam herausgefunden: Offenbar sind sich die Tiere über das Aussehen... mehr

Geschichte|Archäologie

Lübecker Museumsquartier St. Annen neu gestaltet

Das Lübecker St. Annen-Museum und die Kunsthalle St. Annen verschmelzen nach mehrjährigen Umbauarbeiten und einer fünfmonatigen Schließung ab dem 20. Januar 2013 zum neuen Museumsquartier St. Annen. Dieses neue Quartier im St. Aegidien-Viertel Lübecks liegt auf der Altstadtinsel, einer beliebten Wohn- und Arbeitsgegend mit vielen... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Im Spitzenfeld

Neunter Platz unter den Spitzenreitern der vergangenen 132 Jahre: Zu diesem Ergebnis kommt die US-Raumfahrtbehörde NASA nach Auswertung globaler Wetterdaten für das Jahr 2012. Es reiht sich damit in den bedenklich warmen Trend der letzten Jahrzehnte ein. Doch nicht nur in der Klimastatistik spiegelt sich die globale... mehr

Erde|Umwelt

Das Leiden der Krabben

Könnten Hummer schreien, würden sie es sicher tun, wenn sie ins heiße Wasser geworfen werden. Davon ist zumindest der nordirische Forscher Bob Elwood überzeugt. Er untersucht seit Jahren, ob Wirbellose, vor allem Krebse und Garnelen, Schmerzen spüren können. Sein neuestes Experiment mit Strandkrabben, denen er kleine... mehr

Erde|Umwelt

Kurios: Wissende Wachteln

Von großen braunen Flecken bis zu kleinen oder fast gar keinen Tupfern: der Grad der Musterung von Wachteleiern variiert von Vogel zu Vogel – die Eierschalen tragen also gleichsam den Stempel der Mutter. Doch nicht nur das hat ein britisches Forscherteam herausgefunden: Offenbar sind sich die Tiere über das Aussehen... mehr

Grebing, Helga/Heimann, Siegfried

Arbeiterbewegung in Berlin – Der historische Reiseführer

Die Metropole Berlin war im Kaiserreich nicht nur Hauptstadt des Deutschen Reichs, sie war als bedeutender Industriestandort auch ein Zentrum der deutschen Arbeiterbewegung. Berlin war Sitz der Vorstände von Arbeiterorganisationen und Schauplatz von Massenveranstaltungen, aber auch der Unterdrückung der Linken in der NS-Zeit. So ist es kein... mehr

Milert, Werner/Tschirbs, Rudolf

Die andere Demokratie – Betriebliche Interessenvertretung in Deutschland, 1848 bis 2008

Das Ausland beneidet Deutschland nicht wenig um die betriebliche Mitbestimmung, ist sie doch ein Weg des Interessenausgleichs zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern, der wilde Streiks verhindern kann. Werner Milert und Rudolf Tschirbs verfolgen in ihrem voluminösen, aber gut lesbaren Band die Geschichte der betrieblichen Interessenvertretung von... mehr

Walter, Franz/Marg, Stine

Von der Emanzipation zur Meritokratie – Betrachtungen zur 150-jährigen Geschichte von Arbeiterbewegung, Linksintellektuellen und sozialer Demokratie

Die 150-jährige Geschichte der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands ist gekennzeichnet von Emanzipationserfolgen und einem Zugewinn an politischem und gesellschaftlichem Einfluss. Doch was wird angesichts der Teilhabe an der Macht aus den früheren Werten und Normen, dem Kampf für die Entrechteten? Und wie ist die Zukunft der Partei... mehr

Die Situation der Arbeiter

Siechtum der alten Wirtschaftsordnung

Überbevölkerung, Verarmung, Kampf um Arbeit und Brot: Der Übergang von der alten, vom Handwerk geprägten Wirtschaftsordnung zur modernen Industrieproduktion war langwierig und schmerzvoll. Unter dem massiven ökonomischen Druck politisierten sich die Arbeiter.... mehr

Industrielle Revolution

Im Zeitalter der Maschinen

Die Industrielle Revolution verlief in England und auf dem Kontinent nicht gleich. In den deutschen Territorien breiteten sich die neuen zentralisierten, von Maschinen geprägten Produktionsweisen inselartig aus.... mehr

Die Akteure

Lassalle trifft den richtigen Ton

Ferdinand Lassalle sorgte 1863 für die Gründung des „Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins“, August Bebel und Wilhelm Liebknecht riefen 1869 die konkurrierende „Sozialdemokratische Arbeiterpartei“ ins Leben. 1875 fusionierten beide zur „Sozialistischen Arbeiterpartei Deutschlands“. Trotz des zunehmenden... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schul|ge|brauch  〈m.; –(e)s; unz.〉 für den ~ zur Benutzung in der Schule

Rönt|gen|di|a|gnos|tik  auch:  Rönt|gen|di|ag|nos|tik  〈f. 20; unz.; Med.〉 Diagnostik mithilfe von Röntgendurchleuchtung u./od. Röntgenaufnahme … mehr

Schlan|ge  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer Unterordnung der Schuppenkriechtiere, mit langem Körper, Gliedmaßen fehlen: Serpentes, Ophidia 2 〈fig.〉 falsche, hinterhältige Frau … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]