März 2013 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv März 2013

Allgemein

Kompakt

· Der Archäologe Jeffrey Rose meint: Wo heute der Persische Golf liegt, war einst eine fruchtbare grüne Oase. · Als dort Meerwasser eindrang, floh die Bevölkerung an die Ränder des Beckens. · Die Erinnerung an beides könnte die Mythen vom Garten Eden und der Sintflut hervorgebracht haben.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

„Die arabische Menschenpumpe“ LESEN Die Entdeckung des Schädels in der Höhle der Affen in Laos: Fabrice Demeter et al. ANATOMICALLY MODERN HUMAN IN SOUTHEAST ASIA (LAOS) BY 46 KA In: PNAS, 2012, doi: 10.1073/ pnas.1208104109 Die Funde am Dschebel Faya von Hans-Peter Uerpmanns Team: Simon... mehr

Allgemein

Zuflucht und Vertreibung – die Golf-Oasen-Hypothese

Vor 74 000 Jahren, in einer extrem trockenen („hyperariden“) Klimaphase, zog sich das Meer völlig aus dem Persischen Golf zurück. Der Urschatt-Fluss ließ eine Oase ergrünen, die zur Zuflucht für Tiere und Menschen wurde. In der feuchteren Phase vor 57 000 bis 24 000 Jahren füllten... mehr

Geschichte+Archäologie

Paradies unter Wasser

Ein idyllischer Zufluchtsort, ein sorgenfreies Leben. Und eine große Flut, die nur wenige entkommen ließ. Die uralten Mythen haben fassbare Wurzeln, vermutet ein Archäologe – im heutigen Persischen Golf.... mehr

Allgemein

Kompakt

· Seit zwei Millionen Jahren wechseln sich auf der Arabischen Halbinsel feuchte und trockene Klimaphasen ab. · In wasser- und wildreichen Zeiten lockte Arabien schon vor über 100 000 Jahren Einwanderer aus Afrika an. · Arabien könnte das Sprungbrett für die Expansion moderner Menschen nach... mehr

Allgemein

Arabische Achterbahn

Die Klimakapriolen des Eiszeitalters sorgten mehr als zwei Millionen Jahre lang auf der Arabischen Halbinsel für ein Hin und Her zwischen lebensfreundlichen und lebensfeindlichen Zeiten. Von Bohrkernen aus Meeressedimenten stammt die Einteilung dieser Klimaabschnitte in „Marine... mehr

Allgemein

Das Tor nach Eurasien

Für anatomisch moderne Menschen, die bereits vor mehr als 100 000 Jahren in klimatisch günstigen Phasen aus Afrika expandierten, war die Arabische Halbinsel das Sprungbrett zur Besiedlung des eurasischen Kontinents. Seit 2011 liegen erstmals gut datierte Funde vor, die die frühe Anwesenheit... mehr

Allgemein

Der Genie-Faktor

Seit geraumer Zeit bin ich Abonnent Ihrer Zeitschrift. Ich finde die Art, wie Sie Wissenschaft verständlich machen, sehr gut. Auch dass Sie sich fördernd einsetzen, dass die „ Elfenbeintürme“ sich öffnen, begrüße ich. Ich war aber entsetzt, als ich das Titelbild der Oktoberausgabe... mehr

Allgemein

China zieht davon

Die weltweiten Emissionen von Kohlendioxid (CO2) haben 2012 einen neuen Rekordwert erreicht. Insgesamt gelangten rund 36 Milliarden Tonnen des klimaschädlichen Gases in die Atmosphäre, das meiste davon durch die Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie Kohle, Erdöl und Gas. Wie Wissenschaftler... mehr

Gesundheit+Medizin

Hormon in der Sackgasse

DIE MEISTEN MENSCHEN verbinden mit dem Kürzel „Epo“ ein Dopingmittel, das bei Leichtathletik-Meisterschaften und Radrennen für spektakuläre Medienauftritte sorgte. In Wahrheit kommt kein Mensch ohne das – vor allem in den Nieren gebildete – Hormon Erythropoetin aus, denn es ist für... mehr

Allgemein

Auch wenn es länger dauert: Der Weg ist das Ziel

Die Welt Ende November 2012. Rund 20 000 Experten besteigen Flugzeuge und machen sich auf zur inzwischen 18. UN-Klimakonferenz. 8. Dezember: Die Klimakonferenz in Doha ist zu Ende. „Umweltschutz-Organisationen kritisieren die Beschlüsse der Klimakonferenz“, melden die Nachrichten. Und:... mehr

Allgemein

MEHR HIV-INFEKTIONEN

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Aids-Erreger HIV in Deutschland ist 2012 nach Schätzungen des Robert-Koch-Instituts (RKI) gegenüber dem Vorjahr um rund 100 auf 3400 gestiegen. Insgesamt sind jetzt etwa 78 000 Menschen infiziert. Jeweils 550 starben in den vergangenen beiden Jahren an Aids. 51... mehr

Allgemein

DENKEN IST GLÜCKSSACHE

Das Glückshormon Dopamin stärkt nach einer Studie von Forschern der Universität Magdeburg das Langzeitgedächtnis. Probanden im Alter zwischen 65 und 75 Jahren, denen die Substanz verabreicht wurde, schlossen in einem Gedächtnistest besser ab als eine Vergleichsgruppe, die ein Scheinpräparat... mehr

Gesundheit+Medizin Technik+Digitales

Knopf im Kopf

Bis zu 10 Prozent aller Demenzerkrankungen in Europa sind nach Schätzungen von Experten auf einen zu hohen Druck im Gehirn zurückzuführen. Wenn der Hirndruck steigt, wird die Durchblutung gestört, und Teile des Gehirns können absterben. Warum sich bei manchen Menschen der Hirndruck erhöht... mehr

Umwelt+Natur

Invasion aus Fernost

Die asiatische Buschmücke (Aedes japonicus japonicus) breitet sich in Deutschland immer mehr aus. Darauf haben Wissenschaftler um Doreen Werner vom Leibniz-Zentrum für Agrarlandforschung in Müncheberg hingewiesen. Die Insekten, die bislang nur in Japan, Korea und Südchina heimisch waren, sind... mehr

Astronomie+Physik

Weltraumschrott im Visier

Bei der Beobachtung von Weltraumschrott setzt die US-Militärforschungsbehörde DARPA jetzt auf Hilfe von außen. Ziel des Projekts „Spaceview“ ist es, gemeinsam mit amerikanischen Hobby- Astronomen ein Netzwerk aufzubauen, das den Schrott im Auge behält und vor möglichen Gefahren –... mehr

Umwelt+Natur

Namenlos ausgestorben

Bis neu entdeckte Tier- und Pflanzenarten wissenschaftlich genau beschrieben und benannt sind, kann es Jahrzehnte dauern. In der Zwischenzeit sind manche Arten schon wieder ausgestorben, moniert Benoît Fontaine vom Naturhistorischen Museum in Paris. Er hatte mit seinem Team die wissenschaftliche... mehr

Gesundheit+Medizin

Impfung gegen Malaria

Als einen Meilenstein bei der Bekämpfung der Malaria bezeichnet der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen die Ergebnisse einer Studie in Afrika mit dem Impfstoff RTS,S. Ähnlich äußerte sich Peter G. Kremsner, der Leiter des Instituts für Tropenmedizin am Universitätsklinikum Tübingen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Besser wirksame Medikamente

Der Chemiker Tobias Ritter wurde mit dem Klung-Wilhelmy-Weberbank-Preis ausgezeichnet. Er ist mit 75 000 Euro dotiert und gehört in Deutschland zu den angesehensten Auszeichnungen für Nachwuchswissenschaftler. Der 1975 geborene Ritter, der zurzeit in den USA an der Harvard University forscht... mehr

Technik+Digitales

Was soll ich anziehen?

So ein Smartphone ist schon eine praktische Sache. Es kann die kürzeste Route von A nach B berechnen, stundenlang Musik und Videos abspielen und vieles mehr. Jetzt kommt eine weitere Anwendung hinzu, die das Leben erleichtern soll: „Magic Closet“ – eine App, die dem Benutzer die Auswahl... mehr

Umwelt+Natur

Please enter password

Eine ausgeklügelte Methode, sich vor Kuckuckskindern zu schützen, hat ein internationales Forscherteam bei Prachtstaffelschwänzen (Malurus cyaneus) beobachtet: Die australischen Singvögel bringen ihren Jungen vor der Geburt eine Art Passwort bei. Wenn sie diesen Code später nicht trällern... mehr

Umwelt+Natur

Dem Krokodil aufs Maul geschaut

Über den Sinn und Zweck der vielen kleinen Erhebungen rund um das Maul von Krokodilen ist schon viel spekuliert worden. Die Theorien reichen von Sinnesorganen zur Wahrnehmung elektrischer und magnetischer Felder oder des Salzgehalts von Wasser bis hin zu einer Art von Sensoren, die Druck und... mehr

Umwelt+Natur

Figaros Holzscheit

Auch Kakadus können Werkzeug herstellen, um an Futter zu gelangen. Bisher kannte man das nur von manchen Affen und auch Krähen. Jetzt haben Forscher um Alice Auersperg und Birgit Szabo von der Universität Wien ein entsprechendes Verhalten bei einem Goffin-Kakadu beobachtet. Der Vogel, der auf... mehr

Umwelt+Natur

Gar nicht so einsam?

Die Umweltorganisation WWF hat skeptisch auf eine Studie reagiert, nach der die Art der Galapagos-Riesenschildkröte „ Lonesome George“ doch nicht ausgestorben ist. Volker Homes vom WWF Deutschland betont, dass Lonesome George leider wirklich der letzte Vertreter seiner Art gewesen sei. Der... mehr

Technik+Digitales

Tapete stützt Haus

Ein äußerst reißfestes Glasfasergewebe könnte künftig bei einem Erdbeben das Mauerwerk von Häusern stabilisieren. Entwickelt wurde das „Mape-Wrap EQ System“ von dem deutschen Unternehmen Bayer MaterialScience, unterstützt von Partnern aus Industrie und Wissenschaft, unter anderem dem... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Weltkarte der Restriktionen

In den meisten Teilen der Welt können Menschen mit einer HIV-Infektion als Touristen problemlos einreisen. Schwieriger wird es bei längeren Aufenthalten, etwa für Job oder Studium. Hier müssen sich die Betroffenen in manchen Ländern auf Einreise- und Aufenthaltsbeschränkungen oder gar... mehr

Umwelt+Natur

Riechen mit Transistor-Fühlern

Sie wimmeln in Biotonnen, stürzen sich in Weingläser oder landen zielsicher auf dem frisch zubereiteten Obstsalat: Drosophila melanogaster, die Schwarzbäuchige Taufliege, hat ein feines Näschen für Fruchtiges. Dank ihrer hochentwickelten Antennen können sich die... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Riskante Süßgetränke

Limonaden, Sportgetränke oder auch Fruchtsäfte schmecken lecker süß – doch wer seinen Durst gerne mit diesen stark zuckerhaltigen Produkten löscht, setzt sich einem gesundheitlichen Risiko aus, warnen nun Wissenschaftler. Durch die Auswertung der Daten einer umfangreichen ... mehr

Erinnerungen an Heinz Haber

Ein Besuch beim früheren Chefredakteur

Heinz Haber, der Gründungsherausgeber von bild der wissenschaft, wäre am 15. Mai 2013 100 Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass besuchte Chefredakteur Wolfgang Hess seinen Vorvorgänger im Amt, Wolfram Huncke. Beide haben Haber aus unterschiedlichen Blickwinkeln erlebt, Huncke von 1973 bis 1988... mehr

Allgemein

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen darf jeder außer Mitarbeiter der Konradin Mediengruppe und zugehöriger Tochterunternehmen sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Datenschutzerklärung Durch Angabe Ihrer personenbezogenen Daten erklären Sie sich... mehr

Allgemein

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen darf jeder außer Mitarbeiter der Konradin Mediengruppe und zugehöriger Tochterunternehmen sowie deren Angehörige. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich. Datenschutzerklärung Durch Angabe Ihrer personenbezogenen Daten erklären Sie sich... mehr

Franz Alt zur Wahl des neuen Papsts

Franziskus war ein Freund der Tiere

Welch ein Anspruch! Erstmals wagt ein Papst sich Franziskus zu nennen. Der Heilige Franz war konsequenter Ökologe, überzeugter Pazifist, echter Tierfreund und radikal arm. Dieser Anspruch ist heute revolutionär und steht in Widerspruch zu Prunk und Protz der Amtskirche... mehr

Allgemein

Kompakt

· Do-It-Yourself-Biologen stellen selbst Laborgeräte aus Alltagsgegenständen her oder führen auf eigene Faust DNA-Analysen durch. · Der kreative Umgang mit modernen Biotechniken begeistert immer mehr Menschen.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

LESEN Mike Brown Wie ich Pluto zur Strecke brachte Spektrum Akademischer Verlag Heidelberg 2012, € 24,95 (Rezension in diesem Heft auf S. 89) Barrie W. Jones Pluto Cambridge University Press Cambridge 2012, € 35,99 Neil Degrasse Tyson The Pluto Files Norton, New York 2009, €... mehr

Allgemein

Kompakt

· Pluto ist ein aktiver, dynamischer Zwergplanet. · Er könnte einen Ozean und Eisvulkane besitzen. · Unterschiedliche Jahreszeiten prägen seine Oberfläche.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: Pluto und seine Monde

Pluto besitzt mehr Trabanten als die Planeten des inneren Sonnensystems zusammen: den 1978 entdeckten, 1200 Kilometer großen Charon und vier 20 bis 150 Kilometer große Brocken – Nix, Hydra sowie die noch namenlosen Objekte P4 und P5. Sie wurden zwischen 2006 und 2012 aufgespürt. Alle Monde... mehr

Allgemein

Bilder und Töne im Visier

Der Informatiker Pavel Zezula forscht an der Universität Brno (Brünn) seit den 1990er-Jahren an Methoden, um Multimedia-Daten zu erkennen und aufzuspüren. Ziel ist die vereinfachte Suche in Bild- und Audiodatenbanken.... mehr

Allgemein

Affinitätserkennung im Test

Wer will, kann das Verfahren selbst ausprobieren. Im Internet gibt es mehrere Anwendungen: Mufin Suche von ähnlichen Bildern: mufin.fi.muni.cz/imgsearch/similar Suche in Zeitreihen: mufin.fi.muni.cz/subseq Automatisches Ergänzen von Bildern durch passende Textbeschreibungen, die an ähnliche... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Informations-Seite des finnischen Umweltinstituts zur Übung „ Balex 2012″ (mit Fotos): www.environment.fi/ default.asp?contentid=419325&lan=EN Homepage des Havariekommandos des Bundes und der deutschen Küstenländer: www.havariekommando.de/index.html Überblick über den... mehr

Allgemein

Kompakt

· Das Risiko von Umweltkatastrophen durch auslaufendes Öl ist deutlich geringer geworden. · Computerprogramme berechnen nach einem Unfall, welche Küstenzonen besonderen Schutz benötigen. · Spezialschiffe können mitten in das Desaster hineinfahren und das Öl mit stählernen Armen... mehr

Allgemein

Gezielter Schutz

Eine Software verrät, auf welchen bedrohten Inseln besonders sensible Tierarten leben. So lässt sich ein Ölteppich gezielt von dort fernhalten – etwa durch Barrikaden, wie in dieser Simulation.... mehr

Allgemein

Mehr Öl unterwegs, aber weniger Verschmutzung

Seit Anfang der 1980er-Jahre hat die Menge an Erdöl, das in Tankschiffen über die Meere transportiert wird, stetig zugenommen. Doch gleichzeitig sanken Zahl und Ausmaß von Ölunfällen deutlich – die Folge besserer Technik und Vorsorge.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

INTERNET Blog zur Zweisprachigkeit von François Grosjean (auf Englisch): www.francoisgrosjean.ch/blog_en.html Forschung von Nairán Ramírez-Esparza zu Persönlichkeitsfaktoren bei spanisch-englisch Zweisprachigen (auf Englisch): www.utpsyc.org/Nairan/research LESEN François Grosjean Bilingual:... mehr

Allgemein

Kompakt

· Zweisprachige wählen intuitiv die Sprache, die besser zu einer Situation passt – zum Beispiel, um Gefühle auszudrücken oder sachlich zu argumentieren. · Die Sprache, die ein Bilingualer gerade spricht, beeinflusst seine Persönlichkeit.... mehr

Allgemein

Gut zu wissen: Zweisprachigkeit

Untersuchungen zur Zweisprachigkeit zeigen, dass beide Sprachen ständig im Gehirn um Aufmerksamkeit konkurrieren. Dabei müssen Zweisprachige die Ausdrücke in der passenden Sprache wählen und sie gleichzeitig in der anderen Sprache unterdrücken. Hierbei spielen der Nucleus caudatus und das... mehr

Allgemein

Kompakt

· Wer in Facebook die richtigen Einstellungen wählt, wird nicht „gläsern“. · Kinder sollten nie ohne Schutzsoftware im Internet unterwegs sein. · Eltern sind gefordert, die reale Welt attraktiv zu machen.... mehr

Allgemein

Sicher in Facebook unterwegs

Zuerst ein Blick in die Privatsphäre-Einstellungen: Die eigenen Beiträge sollte keinesfalls jeder sehen können („ Öffentlich“), sondern nur Freunde oder enge Freunde („ Benutzerdefiniert“). Unter „Chronik und Markierungen“ lässt sich ankreuzen, wer Nachrichten auf die... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

LESEN Stephanie Pieschl, Torsten Porsch SCHLUSS MIT CYBERMOBBING! Das Trainings- und Präventionsprogramm „Surf-Fair“ (mit DVD), Beltz 2012, € 26,95 Bert te Wildt MEDIALISATION Von der Medienabhängigkeit des Menschen Vandenhoeck & Ruprecht 2012, € 29,99 INTERNET Gute... mehr

Allgemein

Die Personalsuche läuft

Das neue Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik wird in Frankfurt am Main auf dem Campus Westend errichtet, in Nachbarschaft zu den Geistes-, Kultur- und Gesellschaftswissenschaften der Universität. Vier Direktoren sollen die Forschungseinrichtung leiten. Zwei davon sind bereits berufen:... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

LESEN Conrad Schetter Kleine Geschichte Afghanistans C.H. Beck, München 2010, € 9,95 Susanne Koelbl, Olaf Ihlau Krieg am Hindukusch Menschen und Mächte in Afghanistan Pantheon, München 2009, € 14,99 Ahmed Raschid Taliban Afghanistans Gotteskämpfer und der neue Krieg am Hindukusch C.H. Beck... mehr

Allgemein

Kompakt

· Womöglich ist bei Mes Aynak eine ganze Stadt in der Erde verborgen. · Das Problem: Die archäologischen Schätze liegen über dem zweitgrößten Kupfervorkommen der Welt. · Die afghanische Regierung will das Kupfer mit chinesischer Hilfe zu Geld machen, das sie dringend braucht.... mehr

Allgemein

Die Buddhas von Bamiyan

Das islamische Afghanistan ist gebrandmarkt durch die Zerstörung seines buddhistischen Kulturguts. Vor elf Jahren erschütterte die Vernichtung eines der weltweit größten buddhistischen Monumente die Felswände des Bamiyan-Tals und die Weltöffentlichkeit. Nur wenige Autostunden von Mes Aynak... mehr

Allgemein

Kuschan – die vergessene Großmacht

Das Reich der Kuschan war eines der größten Herrschaftsgebiete der Spätantike. Es erstreckte sich vom Aralsee bis zum Golf von Bengalen. Weil es nur rund 200 Jahre existierte, ist es heute weitgehend unbekannt. Seine größte Ausdehnung erreichte der Machtblock um 128 n.Chr., zur Zeit des... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

internet Web-Seite zu Quasikristallen von Paul Steinhardt: www.phy.princeton.edu/~steinh/ naturalquasicrystals.html Beispiele für islamische Kacheln: www.physics.princeton.edu/~steinh/ peterlu_SOM7_sm.pdf... mehr

Allgemein

Paul Steinhardt

Der Direktor des Princeton Center for Theoretical Science gilt als einer der Väter des Szenarios der Kosmischen Inflation: Anfang der 1980er-Jahre, als junger Assistenz-Professor an der University of Pennsylvania, beschrieb er gemeinsam mit Kollegen, wie sich das Universum innerhalb von... mehr

Allgemein

Kompakt

· Quasikristalle entstanden schon bei der Geburt des Sonnensystems. Sie sind über Milliarden Jahre stabil. · Die ersten natürlichen Quasikristalle wurden in Tschukotka im Nordosten Sibiriens gefunden.... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Homepage des Forschungsprojekts „LiWa“: www.lima-water.de Informationen und Links zu Peru vom Auswärtigen Amt: www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Laender/ Laenderinfos/01-Nodes_Uebersichtsseiten/Peru_node.html... mehr

Allgemein

Christian León

Das Wandern zwischen den Welten liegt Christián Leon (Jahrgang 1967) im Blut. Der Sohn einer deutschen Mutter und eines peruanischen Vaters hat die ersten zwölf Lebensjahre in Lima verbracht, bevor er nach Stuttgart umzog. Christian León bewegt sich auch wissenschaftlich in verschiedenen Welten... mehr

Allgemein

Kompakt

· Die Einwohner von Lima verbrauchen pro Kopf doppelt so viel Wasser wie die Menschen in Deutschland. · Wegen des trockenen Klimas in der Region muss das Wasser aufwendig aus den Anden herangeführt werden.... mehr

Allgemein

Kairo und Los Angeles

Kairo ist mit rund 20 Millionen Einwohnern die weltweit größte Wüstenstadt. Im Gegensatz zu Lima, das nur einen Teil seines Wassers aus dem kleinen Fluss Rimac bezieht, liegt die ägyptische Hauptstadt an einem mächtigen Strom, dem Nil. Er ist die bei Weitem wichtigste Wasserquelle für Kairo... mehr

Allgemein

Kein Regen an der Küste

Während es in den peruanischen Anden und jenseits davon reichlich regnet, ist es an der Pazifikküste ständig trocken – ausgerechnet dort, wo viele Städte sind und die meisten Menschen leben.... mehr

Allgemein

Warnhinweis

Warnung vor: Gen-Tomate, Gen-Soja und Co Grund der Warnung: vollkommen unsinnige Begriffe Erläuterung: Auch völlig naturbelassende Tomaten-, Soja- und Mais-Pflanzen besitzen Gene – selbst die Bio-Varianten. Korrekte Bezeichnung: Formell korrekt ist „transgene Pflanzen“ , aber der Name... mehr

Allgemein

Wie kann ich meine eigene DNA sehen?

Ein Versuch, den jeder ohne Gefahr zu Hause nachmachen kann: Zuerst stellt man aus einem Gramm Haushaltssalz und 100 Milliliter Wasser Salzwasser her. Damit spült man sich den Mund aus und spuckt das Ganze zurück in ein Glas. Dann gibt man eine Messerspitze Seife dazu und schwenkt die... mehr

Allgemein

TITEL_ARABIEN VOR 100 000 JAHREN

Anthropologen sehen die Arabische Halbinsel als einstiges Fitness-Camp für Homo sapiens (Titelbild: Lebend-Rekonstruktion) – der Afrika viele Zehntausend Jahre früher verließ als bisher gedacht. DER GEFLECKTE ZWERG Die Raumsonde New Horizons ist zum Pluto unterwegs. Der Zwergplanet scheint... mehr

Erde+Klima

Goldbringende Erdbeben

Gold ist in der Erdkruste eigentlich dünn gesät: Nur zwei Partikel pro einer Milliarde anderer Teilchen macht das Edelmetall normalerweise aus. Doch es gibt Ausnahmen: Lagerstätten, in denen quarzhaltige Gesteinsadern tausendfach mehr Gold enthalten – und so einen ... mehr

Umwelt+Natur

Perfekt getimtes Kikeriki

„Kikeriki“ – wenn dieser Laut ertönt, haben die meisten von uns den Kopf noch tief im Kissen vergraben. Denn typischerweise krähen Hähne extrem früh am Morgen, meist etwa bei Sonnenaufgang. Woran aber erkennen sie, wann die richtige Zeit gekommen ist, ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

"Katrinas" werden normal

Starke Wirbelstürme gehören zu den extrem zerstörerischen Naturgewalten. Treffen sie auf eine dicht besiedelte Küste, sind die Folgen verheerend. Kein Wunder also, dass Klimaforscher schon seit Jahren versuchen herauszufinden, wie der Klimawandel sich auf die Häufigkeit... mehr

Ethisch-ökologische Fonds

„Bankkunden suchen Orientierung“

Mit Geld die Welt verbessern: Georg Schürmann, Geschäftsführer der Triodos Bank Deutschland, über sonderbare Schutzklauseln und die Notwendigkeit eines Qualtitätssiegels für nachhaltige Fonds.... mehr

Geschichte+Archäologie

Sachsen und das Heilige Land im Mittelalter

Ein gemeinsames historisches Forschungsprojekt der Universität Göttingen und der Hebrew University of Jerusalem beschäftigt sich mit den Beziehungen zwischen Sachsen und dem Heiligen Land im Mittelalter. Die Forscherinnen und Forscher aus der mediävistischen Geschichtswissenschaft und der... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Wimmelndes Leben im Challengertief

Knapp 11.000 Meter unter der Meeresoberfläche: Keine Stelle im Meer liegt weiter von Luft und Sonne entfernt als das Challengertief im pazifischen Marianengraben. Dunkelheit, Nährstoffarmut und extremer Druck machen es zudem zu einem der extremsten und lebensfeindlichsten ... mehr

Energiesparen mit Jessica Alba

Licht aus, Spot an!

Am 23. März um 20:30 Uhr ist wieder „Earth Hour“: Weltweit schalten Millionen Menschen für eine Stunde das Licht aus, um so ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Neue Botschafterin der Aktion, die seit 2007 einmal im Jahr stattfindet, ist die US-Schauspielerin ... mehr

Interview zum Berlinale-Film

„Unter Menschen“

Vom Umgang des Menschen mit seinen nächsten Verwandten: Ein bewegender Kinofilm, der am 21. März anläuft, dokumentiert das Leben traumatisierter Schimpansen. Ein Gespräch mit den Filmemachern Claus Strigel und Christian Rost, die für ihre Geschichte tief in den Sumpf... mehr

Fragebogen an einen Minimalisten

Bis zum Horizont und weiter

Zehn Fragen an den Reise-Blogger Christof Herrmann, der 18 Monate lang um die Welt geradelt ist und im vergangenen Sommer zu Fuß die Alpen überquerte. Über Minimalismus, Traumpfade und Champagner.... mehr

Umwelt+Natur

Hier riecht`s gefährlich!

Von Blüte zu Blüte im warmen Sonnenschein – doch so idyllisch das Nektarsammeln von Bienen auch scheinen mag, die fleißigen Insekten leben gefährlich: Gerade in einer schönen Blüte kann beispielsweise eine Spinne oder Gottesanbeterin auf Beute lauern. Doch soziale... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Fesselnde Lücken

„Ja, hallo Schatz! … Nein, ich bin im Zug. .. Ja, genau.“ Wer kennt das nicht: Egal ob im Bus, Zug oder auf der Straße – vor den Handygesprächen unserer Mitmenschen gibt es kaum ein Entkommen. Dummerweise scheinen sich solche Gesprächsfetzen besonders ... mehr

Geschichte+Archäologie

Maximilian von Mexiko: Der Traum vom Herrschen

Das Hofmobiliendepot/Möbel Museum Wien widmet sich in einer Ausstellung noch bis zum 18. August 2013 Maximilian von Mexiko (1832-1867) einem Herrscher, der vor allem durch sein politisches Scheitern Berühmtheit erlangte. Die kreative Seite des jüngeren Bruders von Kaiser Franz Joseph, seine... mehr

April-Ausgabe 2013

Sind unsere Klimaziele noch zu erreichen?

Die Weltklimapolitik kommt nicht voran, die Gas- und Ölindustrie wittert einen neuen Boom. Die vereinbarten Ziele zur Reduktion der Treibhausgas-Emissionen stehen mehr denn je infrage. Dennoch muss zumindest Europa weiter für die Ziele kämpfen. Sie im Forum: Sollten wir an unseren Klimazielen... mehr

Diskutieren Sie das Titelthema

FORUM: Sollten wir an unseren Klimazielen festhalten?

Vor Jahren hat die Weltgemeinschaft beschlossen, die Emissionen weltweit drastisch zu senken. Der Anstieg der globalen Durchschnittstemperaturen sollte dadurch auf zwei Grad Celsius begrenzt werden – zwei Grad mehr als vor Beginn der Industrialisierung. Ob sich dieses... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Stresslindernde Nadeln

Akupunktur gilt als schonende Behandlung gegen eine Vielzahl von Beschwerden. Dass diese aus der chinesischen Heilkunst stammende Methode besser hilft als ein Placebo, ist bisher allerdings nur für wenige Erkrankungen belegt. Auch die Frage, wie die in die Haut gestochenen... mehr

Umwelt+Natur Videos

Video der Woche: Ein schwarz-weißer Dieb

Sie will unbedingt das Feuerzeug haben! Unser Video der Woche ist ein britisches Privatvideo auf der Internetplatform Youtube. Es zeigt, wie eine Elster ein Feuerzeug vom Gartentisch stibitzt. Angeblich sollen die berüchtigten Vögel ja alles mögliche in ihr Nest verschleppen. ... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Lebensraum ozeanische Erdkruste

Wüsten, Eislandschaften oder die Tiefsee – das Leben hat sich die bizarrsten Nischen auf unserem Planeten erobert, seien die Bedingungen auch noch so hart. Nun berichten Forscher allerdings von einem Lebensraum, der fast unvorstellbar erscheint: Er liegt unter den... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Die beste Konferenz seit Jahren!

Nicht nur Manta-Rochen stehen fortan unter Schutz: 40 Jahre nach seiner Gründung zeigte sich das Washingtoner Artenschutzübereinkommen Cites auf seiner 16. Vertragsstaatenkonferenz in Thailand erstaunlich beschlussfreudig. Ein alles in allem erfreuliches Resümee aus... mehr

Umwelt+Natur

Handel im Federkleid

An der Universität Wien blüht der Nusshandel. Und zwar der im Kakadu-Labor: Dort jonglieren 14 junge Goffin-Kakadus mit sofortigen und späteren Gewinnen, wägen deren Werte gegeneinander ab und rechnen auch ein, wie lange sie auf eine Gewinnauszahlung warten müssen. Häufig ... mehr

Astronomie+Physik

Ja, er war lebensfreundlich!

Begeisterung bei der US-Raumfahrtbehörde NASA: „Eine grundlegende Frage der Curiosity-Mission ist, ob Mars einst lebensfreundlich war“, sagt der leitende Wissenschaftler Michael Meyer. „Nun wissen wir, die Antwort heißt ja“. Die Sensation steckt in einem Schäufelchen ... mehr

Astronomie+Physik

Ein neuer Blick auf den Baby-Boom im All

Die zusammengeschlossenen Antennen des ALMA-Observatoriums in Chile sind kaum richtig in Betrieb gegangen, schon liefern sie rekordverdächtige Daten: Sie zeigen unter anderem, dass der stellare Baby-Boom viel früher nach der Bildung des Universums stattfand als bisher... mehr

Geschichte+Archäologie

Penisförmige Ur-Wesen

Auch heute gibt es noch Meeres-Würmer, die aussehen wie ein männliches Geschlechtsteil. Doch diese Wesen haben offenbar mehr zu bieten als nur eine kuriose Gestalt: US-Forschern zufolge basiert die Evolution der Wirbeltiere auf urtümlichen Verwandten dieser sogenannten ... mehr

Zwischenruf von Peter Laufmann

Kopf aus dem Sand

Was hat das unterstellte Verhalten eines afrikanischen Laufvogels mit unserem Konsumverhalten zu tun?... mehr

Geschichte+Archäologie

250 Jahre Hubertusburger Frieden

Zum 250. Jahrestag des Hubertusburger Friedens präsentieren die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden in der Beletage der ehemaligen Jagdresidenz Schloss Hubertusburg vom 28. April bis 5. Oktober 2013 die Sonderausstellung „Die königliche Jagdresidenz Hubertusburg und der Frieden von 1763“... mehr

Interview über Treibhausgase und CO2-Zölle

Ohne Welthandel noch mehr Emissionen

Je stärker der globale Handel zunimmt, desto dringender stellt sich die Frage nach der Verantwortlichkeit für die CO2-Emissionen: Ist derjenige Staat verantwortlich, in dem bestimmte Waren hergestellt werden, oder eher der, in dem eben diese Waren verkauft werden? Ein... mehr

Bader, Elke

Napoleon – Kaiser von Frankreich (Hörbuch)

Das Hörbuch über Napoleon wählt einen dramatischen Einstieg: Es beginnt mit dem verzweifelten, in der Bastille inhaftierten Marquis de Sade und deren Erstürmung durch einen „Mob“ am 14. Juli 1789. In gut gegliederten Schritten werden dann die bekannten Geschehnisse präsentiert: die... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

He|xen|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Nachtkerzengewächse, ausdauerndes Kraut mit weißen od. rötlichen Blüten: Circaea

♦ Nu|cle|o|tid  〈n. 11; Biochem.〉 = Nukleotid

♦ Die Buchstabenfolge nu|cl… kann in Fremdwörtern auch nuc|l… getrennt werden.

schwin|gen  〈V. 233〉 I 〈V. t.; hat〉 1 in großem Bogen hin und her bewegen, schleudernd bewegen (Fahne) 2 〈Phys.〉 gleichmäßige Bewegungen um eine Gleichgewichtslage ausführen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige