März 2013 - Seite 3 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv März 2013

Rösch, Roswitha

Mexiko hören – Länder hören (Hörbuch)

In der mehrfach preisgekrönten Reihe „Länder hören“ aus dem Silberfuchs-Verlag ist ein sehr empfehlenswertes Hörbuch über Mexiko erschienen. Stimmungsvoll von Musik untermalt, erhalten die Hörer eine Fülle von spannenden Informationen über Geschichte und Kultur des Landes. Ausführlich... mehr

Michalkow, Nikita

Die Zitadelle – Die Sonne, die uns täuscht (DVD)

Auch der dritte Teil des russischen Kriegsepos „Die Sonne, die uns täuscht“ von Nikita Michalkow (siehe DAMALS 11-2012, Seite 49) erzählt vom Schicksal des Sträflings und ehemaligen Divisionskommandeurs Kotow im Zweiten Weltkrieg. Geschildert wird der Kampf um eine von Deutschen besetzten... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Kampf gegen die Holzmafia

Tropenholz gehört zu den wertvollsten Handelsgütern. Kein Wunder, dass Handelsbeschränkungen bislang großen Widerstand hervorriefen. In diesen Tagen diskutierten die Staaten auf der Cites-Konferenz gleich sechs Anträge für tropische Bäume – mit erstaunlichem Ergebnis, ... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Sieg für Haie und Manta-Rochen

Heute war Showdown im Haischutz. Im Vorfeld war es schwierig, die Chancen für die kommerziell begehrten Fische einzuschätzen. Und dann entwickelten die Ereignisse eine interessante Eigendynamik – mit dem Ergebnis, dass dies einer der besten Tage seit langem im... mehr

Geschichte+Archäologie

Verkalkte Vorfahren

Arteriosklerose gilt eigentlich als typische Zivilisationskrankheit: Erst der moderne Lebensstil und unsere ungesunde Ernährung bescheren uns verkalkte Gefäße und verstopfte Arterien – so dachte man wenigstens bisher. Aber ist das wirklich so? Ein internationales ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Aspirin gegen Hautkrebs

Zu viel Sonne oder Solarium bleiben bei vielen Menschen nicht ohne Folgen: Hautkrebs gehört heute zu den häufigsten Krebsarten. Solange er sich nicht ausgebreitet hat, stehen die Heilungschancen zwar gut, leider streuen viele Melanome aber frühzeitig und dann ist der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Teuflische Tumore

Bisher ist es ein Todesurteil: Erkrankt ein Tasmanischer Teufel ( Sarcophilus harrisii) am ansteckenden Gesichtskrebs, gibt es für ihn keine Rettung, denn der Tumor ist nicht heilbar und schreitet unaufhaltsam fort. Jetzt aber gibt es neue Hoffnung für die letzten großen... mehr

Technik+Digitales

Verräterische "Likes"

Haben Sie heute schon ein „Like“ vergeben? Oder nachgeschaut, wer ein solches „Gefällt mir“-Signal auf ihrer Facebook-Seite hinterlassen hat? Längst gehört diese Form des Feedbacks in sozialen Netzwerken ganz selbstverständlich dazu. Jetzt aber zeigt... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Fortan verboten: Handel mit Grüngeckos

Was hat eine Reptilienbörse in der deutschen Provinz mit der Artenschutzkonferenz in Thailand zu tun? Und welche Rolle spielt der deutsche Zoofachhandel beim Ausverkauf bedrohter Schildkröten? Aus Bangkok gibt es Antworten und gute Nachrichten, berichtet für uns Sandra... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Rostiges Schmelzwasser

Das Abtauen der grönländischen Gletscher spült gewaltige Mengen Schmelzwasser in den Nordatlantik. Damit bekommt der Ozean nicht nur jede Menge zusätzliches Süßwasser, der Zustrom liefert auch überraschend viel Eisen – und damit einen essenziellen Nährstoff ... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Eisbären weiter zum Abschuss freigegeben

Der Klimawandel bedroht die Eisbären. Bis 2050 sind die Populationen nur noch ein Drittel so groß wie heute. Doch auf der Cites-Konferenz können sich die Staaten nicht auf einen besseren Schutz der Tiere vor Jägern verständigen. Schuld ist auch Europa, das nur einen... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Kaugummi als Lernhilfe

Kaugummikauen gilt nicht gerade als höflich, schon gar nicht im Büro oder in der Schule. Das ständige Herumkauen lenke außerdem ab, heißt es, und störe beim Konzentrieren. Doch genau das Gegenteil ist der Fall, wie britische Forscher in einem Experiment belegen: Wer... mehr

Interview mit dem Botschafter Ecuadors

„Unser Land geht einen anderen Weg“

Ecuadors Botschafter Jorge Jurado über das Konzept des „Buen Vivir“, Alexander von Humboldt und Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel – und wie sein Land dauerhaft verhindern will, dass jemals im Nationalpark Yasuni nach Erdöl gebohrt wird.... mehr

Geschichte+Archäologie

Deutsche Juden im Dienst der Alliierten

Am 14. März eröffnet das AlliiertenMuseum (Clayallee 135, 14195 Berlin, Tel.: (0)30 818199-0) in Berlin-Zehlendorf die Ausstellung „Sieger, Befreier, Besatzer: Deutsche Juden im Dienst der Alliierten“ im Foyer des Outpost Theater. Die Ausstellung ist ein Beitrag zum Themenjahr 2013... mehr

Umwelt+Natur Videos

Video der Woche: Monströse Essmanieren

Mit bis zu 60 Kilogramm und einer Länge von 1,8 Metern hält der Chinesische Riesensalamander ( Andrias davidianus) den Größenrekord unter allen Amphibien. Nun haben Forscher um Egon Heiss von der Universität Antwerpen eine weitere monströse Eigenschaft der gigantischen ... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Zu viel Wurst!

Rechtzeitig vor Beginn der Grillsaison erheben Forscher den warnenden Zeigefinger: Wer zu viel verarbeitete Fleischprodukte isst, riskiert Krankheit und frühen Tod. Schon ab 40 Gramm pro Tag wird’s demnach ungesund. Bei 50 Gramm Salami und Co zusätzlich erhöht sich das... mehr

Umwelt+Natur

Einstein-Mäuse

Es klingt wie der Phantasie von Hollywood-Autoren entsprungen: US-Forscher haben Mäuse erschaffen, deren Gehirne zu einem Teil aus menschlichen Hirnzellen bestehen und die dadurch zu überlegenen geistigen Leistungen fähig sind. Sie lernen schneller und finden ihren Weg... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Die Gier nach Elfenbein

In China wächst die Nachfrage nach Elfenbein. Ein kontrollierter Handel ist längst nicht mehr möglich. Doch die Staaten streiten über ein strenges Verbot. Eindrücke aus Thailand von der 16. Cites-Konferenz. Ein Vor-Ort-Bericht von Sandra Altherr von Pro Wildlife.... mehr

Australiens Ureinwohner

Anerkennung der Aborigines

225 Jahre nach der Ankunft der ersten weißen Siedler hat Australien nun endlich offiziell anerkannt, dass auf dem Kontinent bereits Ureinwohner lebten. Was folgt jetzt aus der Anerkennung? Gastbeitrag: Sarah Gilbertz von Survival International... mehr

Umwelt+Natur

Pinguine, gut gekühlt

Kaiserpinguine haben sich ein äußerst ungemütliches Zuhause ausgesucht – Lufttemperaturen von bis zu minus 40 Grad sind auf dem antarktischen Inlandeis keine Seltenheit. Forscher haben jetzt erstmals größere Gruppen der Tiere direkt vor Ort mit Wärmekameras fotografiert ... mehr

Umwelt+Natur

Die Stimme des Volkes

Viele aktuelle Themen in der Wissenschaft sind extrem komplex – so sehr, dass sie für den „normalen Bürger“ kaum mehr fassbar sind. Dabei wäre ein Input aus der Bevölkerung in manchen Fällen Gold wert. Doch es geht auch anders: Beim Thema Artenvielfalt gehen ... mehr

Astronomie+Physik

Astronomisch messgenau

Wie lassen sich scheinbar unendliche Weiten am effektivsten erfassen? – offenbar mit Hilfe von kosmischen Zwillingen, wie internationale Forscher nun berichten: Durch ein raffiniertes Verfahren der Entfernungsbestimmung mit Hilfe von Doppelsternen konnten die... mehr

Umwelt+Natur

Ein alter Hund

In einer Höhle in Südsibirien starb vor 33.000 Jahren ein Tier, das sowohl Hund als auch Wolf ähnelte. Sein Schädel blieb bis heute erhalten und war bereits Gegenstand einer ausführlichen Untersuchung. Ergebnis: leider nicht ganz eindeutig, vermutlich aber eher früher... mehr

Umwelt+Natur

Übeltäter: Salz

Der Körper braucht es, und es verbessert den Geschmack vieler Speisen. Auf der anderen Seite ist nach wie vor unklar, ob zu viel davon nicht vielleicht doch den Blutdruck und damit das Risiko für Herz-Kreislaufkrankheiten erhöht. Und damit nicht genug – gleich zwei neue... mehr

Geschichte+Archäologie

Große Honoré Daumier Ausstellung in Berlin

Die Stiftung Brandenburger Tor widmet sich noch bis zum 2. Juni 2013 in einer umfangreichen Ausstellung dem Lebenswerk des französischen Künstlers Honoré Daumier (1808–1879). Im Fokus der Schau im Max Liebermann Haus Berlin (Pariser Platz 7, 10117 Berlin‐Mitte, Tel.: (030) 22 63 30 30) steht... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

50.000 Euro für einen toten Eisbären

Die EU hat einen Kompromiss zum Schutz der Eisbären ausgehandelt, der jedoch nicht viel taugt. Japan und China kaufen die Zustimmung von Entwicklungsländern derweil mit Hilfsgeldern. Eindrücke aus Thailand von der 16. Cites-Konferenz. Ein Bericht von Sandra Altherr von... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Gottesteilchen in der Moschee

Es war eine der wichtigsten wissenschaftlichen Meldungen letztes Jahr: Die Entdeckung eines neuen Teilchens am Large Hadron Collider (LHC) des Forschungszentrums CERN bei Genf. Nicht irgendeines Teilchens, sondern möglicherweise des lange gesuchten Higgs-Teilchens. Und... mehr

Geschichte+Archäologie

Das Kamel, das aus der Kälte kam

Heute leben Kamele vor allem in heißen und trockenen Gebieten – daher ihr Beiname „Wüstenschiffe“. Vor etwa 3,5 Millionen Jahren war das jedoch anders, zeigt jetzt ein Fossilienfund aus Kanada: Damals bevölkerten riesenhafte Vorfahren der heutigen Dromedare... mehr

Astronomie

Gottesteilchen in der Moschee

Es war eine der wichtigsten wissenschaftlichen Meldungen letztes Jahr: Die Entdeckung eines neuen Teilchens am Large Hadron Collider (LHC) des Forschungszentrums CERN bei Genf. Nicht irgendeines Teilchens, sondern möglicherweise des lange gesuchten Higgs-Teilchens. Und... mehr

Campact, Avaaz und Co.

Politik per Klick

Atomkraft beenden, die europaweite Privatisierung des Wassers stoppen, Ozeane retten, den Klimawandel aufhalten – alles in nur fünf Minuten? Das Internet macht’s möglich. Doch wie wirkungsvoll sind Online-Initiativen wie Campact, Avaaz und andere tatsächlich? ... mehr

Medienpartner von natur

Frauen für den Umweltschutz

Zum 10. Mal verlieh die Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“ den nationalen Umweltpreis „Trophée de femmes“ in Deutschland. Ausgezeichnet wurden eine türkischsprachige Ökobewegung, ein länderübergreifendes Projekt zum Schutz der Braunbären und ein regionales Projekt... mehr

Geschichte+Archäologie

Als die Pfalz bayerisch war

Mit der Ausstellung „Königreich Pfalz“ präsentiert das Historische Museum der Pfalz (Domplatz 4, Tel. +49 (0)6232 1325-0) noch bis zum 27. Oktober 2013 die bayerische Zeit der Pfalz. Nach dem Wiener Kongress kam der „Rheinkreis“, wie Napoleon die Region benannt hatte, unter bayerische... mehr

Astronomie+Physik Technik+Digitales

Verknotete Ringe

Ob Rauchringe, Wasserwirbel oder die Windböe an der Straßenecke: Turbulenzen und Wirbel begegnen uns in unserem Alltag häufig. Viele dieser Phänomene haben eine charakteristische Form: Der Rauch bildet einen wabernden Ring und die Strömung formt spiralige Muster. Diese... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

ADHS mit Langzeitfolgen

Rund sieben Prozent aller Kinder leiden an der Aufmerksamkeitsstörung ADHS: Sie haben Probleme, sich zu konzentrieren, sind hyperaktiv und verhaltensauffällig. Vor allem in schweren Fällen erhalten die Kinder zusätzlich zur Verhaltenstherapie häufig das Medikament... mehr

Technik+Digitales

Schiffbarer Nordpol

Mehr als 5.000 Kilometer Seeweg weniger: Wäre die Nordostpassage an Russlands Nordküste im Sommer häufiger eisfrei, könnten Reedereien enorm viel Zeit und Geld sparen. Denn statt durch den Suezkanal und Indischen Ozean könnten Güter dann auf kürzerem Weg von Europa... mehr

Blog von der Artenschutzkonferenz

Umstritten: die Eisbären

Was wird aus dem Tropenholz Palisander? Und wie lassen sich die Frösche vor den Gourmets retten? Erste Eindrücke aus Thailand von der 16. Cites-Konferenz. Ein Bericht von Sandra Altherr von der Tierschutz-Organisation Pro Wildlife.... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

THOMAS WILLKE

Das Leben, vom winzigsten Molekül bis zu ganzen Ökosystemen, hat Thomas Willke (*1960) schon immer fasziniert. Darum studierte er Biologie (in Bielefeld und Philadelphia) und stieß nach einem kurzen Ausflug in die biomedizinische Forschung 1994 zu bild der wissenschaft. Der begeisterte vormalige... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

DÉSIRÉE KARGE

Es war wohl mehr als ein glücklicher Zufall, dass Désirée Karge (*1969) aus familiären Gründen nach Kalifornien zog, eine journalistische Arbeit suchte und bild der wissenschaft eine US-Korresponden­tin brauchte. Gut 15 Jahre ist das schon her, gleich nach ihrem Studium der... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

ULRIKE MATZKE

Ulrike Matzke (*1959) blickt auf eine langjährige Verlagserfahrung zurück: Tageszeitung, Fachzeitschriften – und seit 2006 in der bdw-Redaktion. Nach einer Ausbildung zur Verlagskauffrau bei einer Tageszeitung in Düsseldorf arbeitete sie längere Zeit im Anzeigen­verkauf und ist heute als... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

MAREN HÖVELMANN

Nach einem Freiwilligen Sozialen Jahr begann Maren Hövelmann (*1988) eine Ausbildung zur Medienkauffrau Digital und Print bei der Konradin Mediengruppe, dem Verlagshaus, in dem bild der wissenschaft erscheint. Das letzte halbe Jahr ihrer Ausbildung verbrachte sie in der Redaktionsassistenz von... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

MARTIN VIEWEG

Martin Vieweg (*1974) hat am Lehrstuhl für Genetik in Bielefeld geforscht und promoviert. Doch dann sollte ein Journalistik-Aufbaustudium an der Universität Hohenheim seine Sterne neu ordnen: Es brachte ihn zum Wissenschafts-Radiosender „Wilantis“, bei dem er drei Jahre lang als... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

NADJA PODBREGAR

Nadja Podbregar (*1968) wollte eigentlich Molekularbiologin werden, merkte aber schnell, dass es viel spannender ist, auch mal über den Tellerrand einer Fachdisziplin zu schauen. Nach dem Biologie-Diplom und einer Ausbildung zur Fachzeitschriftenredakteurin kam ihr das Schicksal zu Hilfe: Ein... mehr

Allgemein

ILKA LEHNEN-BEYEL

Ilka Lehnen-Beyel (*1972) hat  zwei große Leidenschaften: Worte und Wissenschaft. Bei der Studienplatzwahl punktete letztere in Gestalt der Chemie, aber es war ein knappes Rennen. Nach der Promotion schwächelten Forschung und Formeln dann etwas – DIE Gelegenheit für die Sprache, Boden gut... mehr

Allgemein

HEINO POLLMANN

Heino Pollmann (*1968) entdeckte während seines Studiums der Visuellen Kommunikation seine Leidenschaft für die Gestaltung von Magazinen. Nach fast zehnjähriger Tätigkeit bei verschiedenen Redaktionen in Hamburg und Köln, wo er an der Entwicklung und Realisierung von mehr als 30 Magazintiteln... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

KARL MARX

Karl Marx (*1967) hat an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und am IED Istituto Europeo di Design in Mailand Industrial Design studiert. Er ist als freier Designer tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen Print und User Interface Design. Seit 2004 sorgt er in enger... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

SUSANNE SÖHLING-LOHNERT

Susanne Söhling-Lohnert (*1965) arbeitete lange im Fotobereich für die Presseagentur Zeitenspiegel mit den renommiertesten Printmedien im In- und Ausland zusammen. 2003 stieß sie zu bild der wissenschaft. Seitdem ist sie hier für den Bereich Bild zuständig. Sie liebt die tägliche... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

RUTH REHBOCK

Während ihres Biologie-Studiums hatte Ruth Rehbock (*1953) bild der wissenschaft abonniert. Es war ihre erste Begegnung mit verständlich präsentierter Wissenschaft – und das hatte Konsequenzen: Nach dem Diplom studierte sie Journalistik. Es folgten Jahre der freien Redakteurstätigkeit, bis... mehr

Allgemein

HANS GROTH HANS GROTH

Hans Groth (*1959) ist einer der wenigen Geisteswissenschaftler bei bild der wissenschaft. Der gebürtige Stuttgarter studierte Germanistik, Politik und Philosophie und arbeitete danach viele Jahre für die Nachrichtenredaktionen verschiedener Rundfunksender – darunter RTL und SWR. Seit 2000 ist... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

RALF BUTSCHER

Ralf Butscher (*1965) hat die neuesten Trends bei Windrädern und Solarzellen, Motoren, Mikrochips und exotischen Materialien stets im Blick. Besonders spannend ist für ihn der Bogen zwischen Technik und Mensch: Welche Ideen, die Forscher im Labor ersinnen, bringen wirklich einen Fortschritt? Das... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

KARIN SCHLOTT

Karin Schlott (*1977) hatte es schon früh die römische Vergangenheit ihrer Heimatstadt Regensburg angetan. Sie studierte Klassische Archäologie, Ägyptologie sowie Vor- und Frühgeschichte. Ihren Hang zu erzählen, was die alten Griechen und Römer so trieben, lebte sie da bereits als... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

RÜDIGER VAAS

Rüdiger Vaas erblickte die Photonen seiner seltsamen Welt drei Jahre vor der ersten Mondlandung und behauptet zuweilen, die verschwommenen Filmaufzeichnungen von dem bislang wohl bedeutendsten Ereignis der Menschheitsgeschichte seien seine ältesten Erinnerungen. Über Astronomie, Raumfahrt und... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Gedankenübertragung per Internet

Auch wenn es uns manchmal so scheint, als gebe es die Gedankenübertragung – bisher gibt es keine eindeutigen Belege dafür, dass wir diese Form der Kommunikation beherrschen. Und auch ein kollektives Gehirn wie bei den Borg in der Science-Fiction-Serie Raumschiff ... mehr

Umwelt+Natur

Biokost mit Weichmachern

Der Weichmacher Bisphenol A stört den Hormonhaushalt und fördert wahrscheinlich auch Übergewicht und Diabetes. Jetzt zeigt sich, dass diese in Kunststoffen enthaltene Chemikalie auch dort lauern kann, wo man sie nicht erwartet, nämlich in Bio-Milchprodukten, frischem... mehr

Allgemein

Video: Neues zum Russland-Meteoriten

Selbst die NASA-Experten schüttelten über diesen Zufall den Kopf: Am 15. Februar, ausgerechnet an dem Tag, als der Asteroid 2012 DA14 die Erde haarscharf verfehlte, explodierte ein Meteorit über Russland und löste dort Chaos und Zerstörung aus. Seither haben die... mehr

Wissenschaftliche Fachverlage

Freier Zugang zu öffentlich finanzierten Forschungsergebnissen?

Die Frage, ob die Ergebnisse von Forschungsprojekten, die vom Staat, also letztlich mit Steuergeldern, finanziert wurden, kostenlos zugänglich sein sollten, sorgt für Wirbel in der Verlagslandschaft. Das geplante Zweitveröffentlichungsrecht würde es Wissenschaftlern ermöglichen, ihre... mehr

338 v. Chr.

Rom unterwirft Latium

Obwohl Roms Aufstieg in der Rückschau unaufhaltsam oder gar gesetzmäßig scheint, so war dies natürlich keineswegs der Fall. Rom war zunächst nur eines von vielen Gemeinwesen in Italien. Wie alle anderen Orte führte auch Rom Kriege – in der Frühzeit eher organisierte Raubzüge – gegen... mehr

21.03.1098

Neubeginn in Cîteaux

Es war der 21. März, der Festtag des heiligen Benedikt, an dem Abt Robert von Molesme und rund 20 Brüder in der burgundischen Einöde bei Cîteaux (lateinisch Cistercium) den monastischen Neuanfang wagten. An diesem Tag gründeten sie ein Kloster, das im Zeichen eines erneuerten, geichwohl an der... mehr

15.03.1493

Kolumbus kehrt zurück

Als die Karavelle „Niña“ am 15. März 1493 den Hafen im portugiesischen Palos erreichte, war der Jubel unbeschreiblich. Die Menschen feierten den genuesischen Seefahrer Christoph Kolumbus, der im August 1492 mit drei Schiffen und im Auftrag der spanischen Krone aufgebrochen war, um einen... mehr

21.03.1788

New Orleans in Flammen

Es war Karfreitag, der 21. März 1788, am frühen Nachmittag. In seinem Haus in der Chartres Street im French Quarter von New Orleans entzündete der Armeeschatzmeister Don Vicente José Nuñez Kerze um Kerze und versank in stillem Gebet. Zu spät bemerkte er, dass die hölzerne Decke seiner... mehr

30.03.1863

Neuer griechischer König

König Otto I. von Griechenland aus der Dynastie der Wittelsbacher hatte es nicht leicht. Nach dem Unabhängigkeitskrieg gegen das Osmanische Reich in den 1820er Jahren waren die Hellenen in ziemlichen Schwierigkeiten. Die Auslandsschulden waren horrend, das Steueraufkommen gering, und ein... mehr

15.03.1923

Tempo 30 eingeführt

Schon in den Kinderjahren des Automobils entbrannte ein heftiger Meinungsstreit über die Höchstgeschwindigkeit von Kraftfahrzeugen. Der ADAC forderte eine Tempoerhöhung, schließlich, so der Interessenverband, wisse jeder, dass zwischen der gesetzlich vorgeschriebenen Höchstgeschwindigkeit und... mehr

Geschichte+Archäologie

Archäologie unterm Hakenkreuz

Existenz und Überlegenheit der „germanischen Rasse“ waren Kernbestand der völkischen Ideologie der Nationalsozialisten und dienten der Legitimation der unvorstellbaren NS-Verbrechen. Auch Archäologen ließen sich vom Regime in den Dienst nehmen, fahndeten nach Funden, die die These... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bio|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 die physikal. Grundsätze in Bau u. Funktion organ. Körper, die für die Technik vorbildlich wurden [<grch. bios ... mehr

Naph|tha  〈f. 10; unz. od. (österr. nur) n. 15; unz.〉 zykloalkanreiches Erdöl, wichtiger Rohstoff der petrochemischen Industrie [<grch. naphtha ... mehr

Ur|teils|be|grün|dung  〈f. 20; Rechtsw.〉 Begründung eines Urteils durch das Gericht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige