Oktober 2013 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Oktober 2013

Umwelt+Natur Videos

Video der Woche: Wenn Hunde asymmetrisch wedeln

Ein wildes Hin und Her – Schwanzwedeln ist gleich Schwanzwedeln, könnte man meinen. Doch offenbar lässt sich das Geschwänzel nach Seiten-Tendenz differenzieren: Experimenten italienischer Forschern zufolge wedeln besonders freudig gestimmte Hunde rechtslastig, sind sie... mehr

Geschichte+Archäologie

Literaten im Schützengraben

Anlässlich des 100. Jahrestags des Ausbruch des Ersten Weltkriegs präsentiert das Literaturmuseum der Moderne in Marbach in trilateraler Zusammenarbeit mit dem Bodleian Libraries der Universität Oxford und der Bibliothèque nationale et universitaire de Strasbourg eine Ausstellung zum Thema... mehr

Erde+Klima

Digitaler Spaziergang des Mega-Dinos

So lang wie drei Reisebusse und so schwer wie eine Elefantenherde – Argentinosaurus war der Dino der Superlative. Bisher war unklar, wie die Giganten einst durch die Landschaften der Kreidezeit stapften und ihr Bewegungsapparat den enormen Belastungen standhalten konnte... mehr

Umwelt+Natur

Zecken: Fieser Mechanismus entschlüsselt

Videos und mikroskopische Aufnahmen zeigen erstmals detailliert, wie Zecken ihre bizarre Blutsauge-Apparatur einsetzen: Mit einer Reihe raffinierter Manöver zapfen die Mini-Vampire ihre Opfer an und verankern sich für eine ausgiebige Mahlzeit.... mehr

Flugweise von Bienen

Sanfte Landung

Bienen bremsen ab, bevor sie landen. Das klingt zwar banal, aber dahinter steckt ein raffiniertes System, von dem wir lernen können.... mehr

Astronomie+Physik

Unserem Sonnensystem ähnlich!

Astronomen haben das bisher umfangreichste Planetensystem um einen fernen Stern entdeckt: Um KOI-351 kreisen sieben Planeten. Kein anderes bekanntes Planetensystem zeigt bisher größere Ähnlichkeit zu unserer kosmischen Heimat.... mehr

Nachhaltige Küche in Deutschland

„Resi, die Knödel sind fertig!“

Slow Food hat den ersten Genussführer für Deutschland herausgebracht. Er soll hungrigen Lesern helfen, ein gutes regionales Gasthaus zu finden – und zur Vielfalt der deutschen Küche beitragen. Ein Interview mit Buchredakteur Manfred Kriener... mehr

Geschichte+Archäologie

Emil Heckel und Richard Wagner

Anlässlich des 200. Geburtstags Richard Wagners zeigen die Reiss-Engelhorn-Museen gemeinsam mit dem Stadtarchiv Mannheim – Institut für Stadtgeschichte noch bis zum 16. Februar 2014 die Ausstellung „Von Feuerzauber und Gralsgesang“. Die Präsentation widmet sich der einzigartigen Verbindung... mehr

Geschichte+Archäologie

Forscher testen römische Geschütze

Den Geheimnissen der überlegenen römischen Militärmaschinerie wollen Wissenschaftler auf dem Flugplatz Föhren bei Trier auf die Spur kommen. In den vergangenen Jahren haben sie an drei Standorten römische Feldgeschütze detailgetreu nachgebaut. In diesen Tagen testen Forscher und Techniker die... mehr

Stauseen produzieren zu viel Methan

Gewässerweise Klimasünder

An jedem zweiten Fluss der Welt zerstückeln Staumauern den Wasserlauf. Das geht nicht nur auf Kosten der Flora und Fauna, sondern belastet auch das Klima.... mehr

Geschichte+Archäologie

Gerda Henkel Preis 2014 ausgeschrieben

Die Gerda Henkel Stiftung lädt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dazu ein, herausragende Kollegen für den Gerda Henkel Preis 2014 vorzuschlagen. Bis zum 31. Januar 2014 nimmt die Geschäftsstelle der Stiftung Nominierungen für Forscher auf dem Gebiet der Archäologie... mehr

Umwelt+Natur Videos

Maus frisst Skorpion

Der Kleine Texas-Sandskorpion gehört zu den giftigsten seiner Art. Sein Stich ist extrem schmerzhaft – und das über viele Stunden hinweg. Dennoch gibt es ein Tier, das diesen Skorpion nicht scheut, ganz im Gegenteil. Eine im gleichen Lebensraum heimische Mäuseart... mehr

Umwelt+Natur

Klimawandel fördert Giftalgen

Giftige Algenblüten in Seen nehmen immer weiter zu. Wie sich jetzt zeigt, profitieren die toxischen Cyanobakterien besonders von Klimawandel und Überdüngung: Ihr Gift schützt sie vor aggressiven Verbindungen im Wasser.... mehr

Zwischenruf von Peter Laufmann

Erntedank

Im Herbst können Kleingärtner die Früchte ihrer Arbeit einheimsen. Für Lobbyisten zeigt sich nach der Wahl, ob ihre Saat aufgegangen ist.... mehr

Geschichte+Archäologie

„1913 – Herrlich moderne Zeiten?“

Noch bis zum 9. März 2014 widmet sich das Braunschweigische Landesmuseum in der Ausstellung „1913 – Herrlich moderne Zeiten?“ dem ereignisreichen Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Schau befasst sich mit der gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Situation im... mehr

Technik+Digitales

Thermische Tarnkappe

Forscher haben ein Material gefunden, dass die Wärmestrahlung eines Objekts komplett verändern kann. Schon eine dünne Schicht reicht, um es für einen Infrarotsensor quasi unsichtbar zu machen - eine perfekte thermische Tarnung.... mehr

Das Buch "Die Entdeckung der Natur"

Hoch hinaus und ganz weit fort!

Seit jeher treibt es Menschen auf Entdeckerfahrt. Und oft stürzten sich die Pioniere in waghalsige Unternehmungen, um die Natur zu entdecken. In einem fesselnden Buch erzählt Jürgen Goldstein ihre Geschichten, die vom Scheitern und Gelingen handeln.... mehr

Bücher

Denken wie ein Neandertaler

Autor: Thomas Wynn, Frederick L. CoolidgeVerlag: Zabern, Damstadt 2013Seiten: 288 S.Preis: € 29,99ISBN 978–3–8053–4604–7 Im Neandertaler-Kopf... mehr

Blauwale führen Logbuch im Ohrenschmalz

Erkenntnis aus dem Ohr

Der Pfropfen im Gehörgang eines toten Blauwals gibt Forschern Aufschluss über die Lebensgeschichte des Tieres.... mehr

Geschichte+Archäologie

Kindheitsbilder aus der Nachkriegszeit

Das Deutschordensmuseum Bad Mergentheim zeigt noch bis 9. März 2014 die Ausstellung „Kindheit in der Nachkriegszeit. Fotografien amerikanischer Beobachter 1945 – 1955“. Die Fotografien aus der Sammlung von John Provan und Michael Wahle zeigen Kinder und Jugendliche aus der amerikanischen... mehr

Erde+Klima

Schüler entdeckt Babydino

Der Westen der USA ist eine reichhaltige Fundgrube für Dinosaurierfossilien. Vor allem die pflanzenfressenden Entenschnabel-Dinosaurier waren hier einst häufig. Ein besonders skurriler Saurier aber machte sich bisher rar: der Parasaurolophus. Von ihm sind bisher nur... mehr

Allee des Jahres 2013

Die schönsten Bäume in Reih und Glied

Einmal im Jahr kürt der BUND die schönste Allee in Deutschland. Diesmal ziehen sich die Gewinnerstraßen durch den Teutoburger Wald, Thüringen und Chemnitz. Die Ehrung soll vor allem in Erinnerung rufen, dass hierzulande viele der jahrhundertealten Baumreihen bedroht sind.... mehr

Geschichte+Archäologie

Hochkonjunktur der Frömmigkeit

Die Reformation ist nicht aus einer Krise der Kirche und der Frömmigkeit hervorgegangen, sondern aus dem Bedürfnis der Bevölkerung nach einer intensivierten Glaubenspraxis. Das ist die Kernthese eines Forschungsprojekts verschiedener mitteldeutscher Institutionen. Von der Vielgestaltigkeit der... mehr

Technik+Digitales

Geizen beim Heizen

Energie wird immer teurer und damit auch das Heizen. Welche Möglichkeiten es bei Häusern inzwischen gibt, Heizkosten einzusparen – darüber informiert bild der wissenschaft in seiner aktuellen Ausgabe.... mehr

November-Ausgabe 2013

Mysterium Wolke

Forscher beginnen endlich zu verstehen, unter welchen Bedingungen die faszinierend flüchtigen Gebilde entstehen, wie sie auf die zunehmende Erderwärmung reagieren und wie sie ihrerseits den Klimawandel beeinflussen. Es gibt sogar schon Überlegungen, Wolken so zu manipulieren, dass sie unserem... mehr

Umwelt+Natur Videos

Video der Woche: Äffisches Gähnen

Gähnen ist ansteckend: Beobachten wir dieses Müdigkeitszeichen an jemand anderem, verspüren wir typischerweise kurz darauf das Bedürfnis, ebenfalls herzhaft zu gähnen. Dieser Ansteckungseffekt funktioniert auch innerhalb einiger Tierarten, darunter Hunden, Schimpansen... mehr

Astronomie+Physik

Rätsel um kosmische Linse

Astronomen haben die bisher am weitesten entfernte Gravitationslinse im Weltall entdeckt- und rätseln über diesen Glücksfall. Denn diese spezielle Art der kosmischen Linse müsste eigentlich viel seltener sein.... mehr

Umwelt+Natur

Froschige Rekorde

Ochsenfrösche galten bisher als eher mäßige Sprungkünstler. Doch der Rekord einer Froschdame machte Biologen stutzig. Sie gingen der Sache nach - bei einem skurrilen Sprungwettbewerb in Kalifornien.... mehr

Brasiliens indigene Völker in Not

Die Guarani holen sich ihr Land zurück

Die Großbauern Brasiliens haben den Guarani fast ihr gesamtes Land geraubt. Die Volksgruppe flüchtete in überfüllte Reservate, leidet dort Hunger und Not. Viele begehen in ihrer Verzweiflung Selbstmord. Doch einige Guarani holen sich jetzt zurück, was ihnen einst ... mehr

Geschichte+Archäologie

Goldfund aus der Bronzezeit

Manchmal können Bauarbeiten ein Glück für die historische Forschung sein. Der Bau der Trasse der Nordeuropäischen Erdgas-Leitung (NEL) hat Niedersachsen jedenfalls sein bisher größtes Archäologie-Projekt beschert. Auf rund 200 Kilometern wurden mehr als 150 weitgehend unbekannte Siedlungen... mehr

Religion im Römischen Reich

Götter für alle Fälle

Es gab im römischen Pantheon zwar viele Bezüge zur griechischen Götterwelt, doch in Rom bildete sich eine ganz eigene Religion heraus, die stets offen war für neue Einflüsse.... mehr

Die "orientalischen" Kulte

Die Geburt eines schwierigen Begriffs

Franz Cumont, einer der bedeutendsten Altertumswissenschaftler, entwickelte die Theorie, dass die sogenannten orientalischen Kulte direkt aus dem „Orient“ stammten – daher auch die Bezeichnung. Diesen Ansatz teilt die heutige Wissenschaft nicht mehr.... mehr

Kulte im Porträt

Die religiösen Exoten

Die sogenannten orientalischen Kulte waren, was ihre religiösen Praktiken anging, sehr vielfältig. Bei allen Unterschieden verband sie dies miteinander. Und ihr fremdartiges Erscheinungsbild faszinierte die Menschen. Im Folgenden werden vier dieser Kulte näher betrachtet.... mehr

Religion in Politik und Gesellschaft

Nur der Kaiserkult ist Pflicht

Besonders dynamisch gestaltete sich das religiöse Leben an den Grenzen des Römischen Reichs. Eine von Rom vorgegebene Religionspolitik gab es nicht, mit Ausnahme der Verehrung des Kaisers.... mehr

Das junge Christentum

Absage an die Vielfalt

Der Anspruch auf Ausschließlichkeit unterschied das junge Christentum von allen anderen Kulten im Römischen Reich. Doch es gab auch Ähnlichkeiten, beispielsweise mit dem Mithras-Kult. Wer dabei wen beeinflusst hat, ist noch immer umstritten.... mehr

Interview

„Hochkultur fängt erst an, wenn der Alltag geregelt ist“

Das Badische Landesmuseum stellt in seiner Ausstellung „Imperium der Götter“ eine Reihe von Kulten vor, die im Römischen Reich eine beachtliche Anhängerschaft hatten. Was verbindet diese Kulte miteinander – und warum konnten sie neben der Verehrung der römischen Staatsgötter solchen... mehr

DAMALS-Kooperation

Badisches Landesmuseum präsentiert die Welt der Götter

„Imperium der Götter. Isis, Mithras, Christus – Kulte und Religionen im Römischen Reich“. Unter diesem Titel widmet das Badische Landesmuseum in Karlsruhe vom 16. November 2013 bis zum 18. Mai 2014 der reichhaltigen Götterwelt des Römischen Reiches eine umfassende Ausstellung... mehr

Attentat auf John F. Kennedy

Die Schüsse von Dallas

22. November 1963: Durch die Ermordung des US-Präsidenten John F. Kennedy wurde eine selbstbewusste Nation, die noch alles für möglich hielt, jäh aus ihren Träumen gerissen. Das Fernsehen berichtete – erstmals in Echtzeit – über die unfassbaren Ereignisse.... mehr

Archäologisches Landesmuseum Baden-Württemberg (Hrsg.)

Caracalla – Kaiser – Tyrann – Feldherr

Fast 90 Kaiser regierten in rund 500 Jahren die römische Welt: von Augustus bis Romulus Augustulus. Eine Handvoll davon sind als Tyrannen oder regelrechte Irre in die Geschichte eingegangen: Caligula, Nero, Domitian, Commodus, Elagabal. In die Galerie der „schlechten“ Kaiser, über die die... mehr

Ausstellung Extra

Langzeit und Endlager

Im Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen kann man erfahren, was die Entsorgung radioaktiver Abfälle mit einer mittelalterlichen Klostergründung zu tun hat: Hier sollen die Zeitdimensionen fassbar gemacht werden, die bei den nuklearen Sicherheitskonzepten in Rede stehen.... mehr

Forschung

Am Galgen

Im Mittelalter und bis in die frühe Neuzeit hinein wurden zahlreiche Vergehen mit dem Tod geahndet. Die Richtstättenarchäologie erhellt Details dieser Rechtspraxis.... mehr

Die "Fugger-Zeitungen"

Als Drachen noch Schlagzeilen machten

Bevor Anfang des 17. Jahrhunderts die ersten gedruckten Zeitungen erschienen, zirkulierten bereits handschriftlich verfasste Nachrichten. Auch die Fugger-Brüder Octavian Secundus und Philipp Eduard informierten sich auf diese Weise über aktuelle Ereignisse in Europa.... mehr

Porträt eines Stalin-Opfers

Hubert und das Gewicht der Welt

Hubert L’Hoste stammte aus einer kommunistisch geprägten Familie im Saarland. 1933 holte ein russischer Journalist den Zehnjährigen nach Moskau – der Beginn einer unglaublichen Karriere als Vorzeige-Pionier. Aber bald geriet Hubert in das Räderwerk der stalinistischen ... mehr

Schöllgen, Gregor

Deutsche Außenpolitik – Band 1: Von 1815 bis 1945

Deutschland hatte nach der Reichsgründung acht, später zehn, nach dem Zweiten Weltkrieg immer noch neun Nachbarn. Kein Wunder, dass sich bei einer solchen Lage immer die Frage nach der Rolle Deutschlands im Konzert der europäischen Mächte stellte, umso dringlicher, seit deutsche Groß- bzw... mehr

Serie "Vergessene Alltagswelten": Kindheit am Hof

Früh ruft die Pflicht

Die Söhne und Töchter der neuzeitlichen Habsburgerherrscher genossen viele Privilegien, aber geschont wurden sie nicht: Lernen bestimmte den Tagesablauf, Gehorsam war Pflicht. Besonderes Augenmerk galt den Thronfolgern, denn von ihnen hing die Zukunft der Dynastie ab.... mehr

Römer, Felix

Kameraden – Die Wehrmacht von innen

Vor einigen Jahren erregte ein Archivfund Aufsehen: Die geheimen Abhörprotokolle Tausender deutscher Kriegsgefangener aus den alliierten Vernehmungslagern waren aufgetaucht. Sich unbeobachtet glaubend, äußerten sich hier einfache Soldaten und Offiziere offener als in anderen Quellen. Die... mehr

Stadtmuseum Tübingen

Geschichten aus Licht und Schatten

Phantasievolle Scherenschnittkünstlerin und Wegbereiterin des Animationsfilms – der heute weitgehend unbekannten Künstlerin Lotte Reiniger widmet das Tübinger Stadtmuseum eine Dauerausstellung. Die Besucher tauchen dort in eine Welt ein, die geprägt ist von... mehr

Syrien - zwischen Ilkhan und Sultan

Mongolensturm auf Damaskus

Als die Mongolen im Jahr 1300 vor den Mauern von Damaskus standen, war die Erinnerung an den Überfall mongolischer Truppen 40 Jahre zuvor noch wach. Doch diesmal sollte für die Stadt und ihre Bewohner alles noch schlimmer kommen.... mehr

DAMALS 11/2013

Roms geheime Kulte

Bezüge zur griechischen Götterwelt gibt es im römischen Pantheon zur Genüge. Doch das DAMALS-Titelthema zeigt, dass sich im Römischen Reich eine völlig eigenständige religiöse Praxis herausbildete, die von großer Offenheit gegenüber neuen Einflüssen geprägt war. Etwas Exotisches haftete... mehr

DAMALS 12/2013

Jüdisches Leben in Deutschland

Seit dem späten 18. Jahrhundert gelang vielen Juden in Deutschland der Aufstieg von einer oft in elenden Umständen lebenden gesellschaftlichen Randgruppe ins Bürgertum. Voraussetzungen dafür waren aufklärerisches Gedankengut und die Einsicht vieler Fürsten, dass diese bislang allenfalls... mehr

Schutzmechanismen in der Natur

Die Panzerfische vom Amazonas

Mit Piranhas legt sich kein anderer Flussbewohner ohne Grund an. Die Raubfische sind blitzschnell, hungrig und obendrein extrem aggressiv. Im Flusssystem des Amazonas tummeln sich aber auch die Arapaima-Fische. Und an denen beißen sich die Piranhas buchstäblich die Zähne... mehr

Geschichte+Archäologie

Auf Zeitreise mit Playmobil

Anlässlich des 40. Geburtstags der beliebten Plastikfiguren zeigt das Historische Museum der Pfalz vom 1. Dezember 2013 bis zum 22. Juni 2014 die Jubiläumsausstellung „40 Jahre PLAYMOBIL“. Anfang der 70er Jahre erfand Hans Beck vom Spielwarenhersteller geobra Brandstätter die sympathischen... mehr

Umwelt+Natur

Raffinierter Piranha-Schutz

Er braucht die scharfen Zähne der Piranhas nicht zu fürchten: Der Amazonasfisch Arapaima gigas ist durch seine stabilen Schuppen geschützt. Was diesen Panzer so effektiv macht, haben US-Forscher jetzt herausgefunden.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Geburt weckt Gehirn

Nach der Geburt beginnt unser Gehirn mit einer Periode besonders schneller Reifung. Was dies auslöst - ob Umweltreize, das Alter oder die Geburt selbst, war bisher unklar. Jetzt zeigt sich: Hormonumstellungen bei der Geburt sind der Trigger.... mehr

Liehr, Günter

Marseille – Porträt einer widerspenstigen Stadt

Marseille – eine Stadt mit vielen Gesichtern und großen sozialen Gegensätzen. Dem durchschnittlichen Frankreich-Touristen der vergangenen Jahrzehnte war die älteste Stadt Frankreichs eher keinen Besuch wert: Für einen miserablen Ruf sorgten Meldungen über kriminelle Banden, die in den... mehr

Geschichte+Archäologie

Völkerschlacht live im Fernsehen

Die Live-Sendung „200 Jahre Völkerschlacht – Das historische Gefecht vor den Toren Leipzigs“ am Sonntag, den 20.10.2013 um 15.30 Uhr im MDR Fernsehen bildet den Höhepunkt und gleichzeitig auch den Abschluss der Berichterstattungen zum Thema „Die Völkerschlacht erleben – Geschichte live... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Elektrisch "totes" Wasser entdeckt

In dünnen Schichten verlieren Wassermoleküle ihre Dipoleigenschaften komplett weiter

Pferde erkennen unseren Tonfall

Huftiere können neben der Mimik auch die Stimme des Menschen deuten weiter

Einstein gilt auch auf großen Skalen

Bisher präzisester Test der Allgemeinen Relativitätstheorie im extragalaktischen Maßstab weiter

Ältestes Syphilis-Genom entdeckt

Forscher bergen erstmals Erbgut von Treponema-Bakterien aus der Kolonialzeit weiter

Wissenschaftslexikon

Ar|che|go|ni|um  〈[–ç–] n.; –s, –ni|en; Bot.〉 weibl. Fortpflanzungsorgan bei Moosen u. Farnen [<grch. archegonos ... mehr

Trak|trix  auch:  Trakt|rix  〈f.; –, –tri|zes; Math.〉 Kurve, die der Bewegung eines an einem Faden aufgehängten Massepunktes entspricht, wenn der Anfang des Fadens horizontal auf einer Geraden bewegt wird ... mehr

Wit|wen|blu|me  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Kardengewächse: Knautia; Sy Knautie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige