Anzeige

Archiv Oktober 2013

Allgemein

Defizite im Gehirn

Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung haben in einer Region des Gehirns, die für das Empfinden von Mitgefühl wichtig ist, weniger graue Substanz. Das besagt eine Studie von Forschern um Stefan Röpke von der Berliner Universitätsklinik Charité. Narzisstische Persönlichkeitsstörungen äußern sich in starken... mehr

Allgemein

Riskante Pubertät

Wer erstmals in der Pubertät Alkohol trinkt, hat ein erhöhtes Risiko, als Erwachsener ein problematisches Trinkverhalten zu entwickeln. Das ist die zentrale Aussage einer Studie des Mannheimer Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördert wurde. Für ihre Untersuchung hatten die... mehr

Allgemein

Hör mal, wer da sägt

Für Topher White soll der Himmel nicht voller Geigen, sondern voller Handys hängen – und zwar über dem indonesischen Regenwald. Der amerikanische Umweltschützer und Gründer der Non-Profit-Organisation „Rainforest Connection”, die für den Erhalt des Regenwalds kämpft, will illegalen Holzfällern das Handwerk legen. Denn Experten... mehr

Allgemein

NOCH MEHR MENSCHEN

Die Weltbevölkerung wird nach neuen Berechnungen der UNO stärker wachsen als bisher angenommen: von jetzt 7,2 Milliarden auf 9,6 Milliarden im Jahr 2050. Damit korrigiert die Organisation ihre Hochrechnung von 2011 um 250 Millionen nach oben. Bis zum Ende des Jahrhunderts werden demnach voraussichtlich 10,9 Milliarden Menschen auf der Erde... mehr

Allgemein

Pflanzen gegen Krebs

Bestimmte afrikanische Heilpflanzen könnten gegen Krebs helfen – darunter der Kap-Pfeffer (Piper capense) und die Riesenkugeldistel (Echinops giganteus). Nach einer Studie von Victor Kuete und Thomas Efferth von der Universität Mainz enthalten sie chemische Substanzen, die das Wachstum von Krebszellen stoppen. Bei den Wirkstoffen handelt es... mehr

Allgemein

GROSSE WORTE

„Für den Soziologen ist Burn-Out insofern interessant, weil er eine sozialverträgliche Art darstellt, Menschen ihr Scheitern zu attestieren.” Alexander Bogner, Soziologe... mehr

Allgemein

Es wird eng beim Klimaschutz

Die Internationale Energieagentur (IEA) bezweifelt, dass das Ziel, die globale Klimaerwärmung in den kommenden Jahren auf zwei Grad Celsius zu begrenzen, eingehalten werden kann. Die IEA geht sogar davon aus, dass die Temperatur bis 2100 um bis zu fünf Grad Celsius steigen könnte. Hintergrund ist eine Studie der Organisation, nach der der... mehr

Allgemein

Clevere Kick-Tipps

Seit gut einer Woche rollt in der höchsten deutschen Spielklasse, der Fußball-Bundesliga, wieder der Ball. Dazu passt eine Metastudie der Deutschen Sporthochschule Köln, die besonders für Elfmeterschützen und Torhüter interessant sein dürfte. Daniel Memmert, Norbert Hagemann und Bernd Strauß haben mit ihren Mitarbeitern über 80... mehr

Allgemein

Kleben auf Knopfdruck

Ein Klebeverfahren zum Bau von Fertighäusern aus Holz haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung in Braunschweig gemeinsam mit Kollegen der TU Braunschweig entwickelt: ein Klebeband, das sehr schnell aushärtet und die Elemente zuverlässig miteinander verbindet. Es besteht aus einem Metallstreifen, der beidseitig mit Klebstoff... mehr

Allgemein

Armband misst Blutdruck

Die regelmäßige Blutdruckmessung wird bald erheblich einfacher sein als bisher. Das Schweizer Unternehmen STBL Medical Research AG hat ein Messgerät vorgestellt, das am Handgelenk getragen wird und die Blutdruckwerte automatisch ermittelt. Herzstück sind spezielle Sensoren, die von der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt... mehr

Allgemein

Was der Bauer nicht kennt …

Die Jäger und Sammler entwickelten sich vor rund 10 000 Jahren zu Ackerbauern und wurden sesshaft. Doch wie waren die frühen Gruppen organisiert, und in welchen sozialen Strukturen lebten sie? Erste direkte Hinweise darauf hat nun ein Forscherteam um Kurt W. Alt von der Universität Mainz und Marion Benz von der Universität Freiburg entdeckt... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Schutz vor Sonar

Einen durchschlagenden Erfolg hat das seit 2004 geltende Verbot von Sonargeräten bei Marinemanövern vor den Kanarischen Inseln gebracht: Es gibt dort keine Massenstrandungen von Walen mehr. Das teilte Antonio Fernandez von der Universität Las Palmas de Gran Canaria mit. Kurz vor dem Verbot waren bei Massenstrandungen auf der Inselgruppe... mehr

Allgemein

Der tragbare Computertomograf

Der tragbare Computertomograf (CT) ermöglicht es den Paläontologen in Paris, hochaufgelöste dreidimensionale Aufnahmen der Exponate anzufertigen – zum Beispiel vom Schädel eines Triceratops. Dieser bis zu neun Meter lange Koloss, der einen markanten Nackenschild und zwei gewaltige Hörner auf dem Kopf trug, lebte während der Oberen... mehr

Erde|Umwelt

Trüffel auf Erfolgskurs

FEINSCHMECKER LIEBEN ihren besonderen Geruch, Auktionatoren ihre Preise. 2008 erzielte ein Kilogramm weiße Trüffel den Rekordpreis von 200 000 Euro. Um nicht mehr allein auf die Spürnasen von abgerichteten Hunden und Schweinen angewiesen zu sein, entwickelten clevere Franzosen in den 1970er-Jahren Methoden zur Trüffelzucht. Heute kommen allein... mehr

Allgemein

Fluch und Segen von IT

Seit Wochen erschüttern die bekannt gewordenen Überwachungsangriffe von Geheimdiensten meinen Glauben an unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung. Was der ehemalige US-Geheimdienstmitarbeiter Edward Snowden seit Juni öffentlich macht, ist für mich ein letzter Anlass, sämlichen Versicherungen in punkto Datensicherheit mit Argwohn zu... mehr

bdw-Leserreise Karlsruhe und Elsass

MÄRZ 2014: WASSERSTOFF UND WEIN

KARL III. WILHELM, Markgraf von Baden-Durlach, ritt an einem sonnigen Tag vor über 300 Jahren durch seine Grafschaft und rastete in einem Wäldchen. Dabei nickte er ein. Als er ausgeruht erwachte, beschloss er, genau an dieser Stelle sein Schloss zu bauen. Um Bauarbeiter und Bürger aus ganz Europa für seinen neuen Sitz zu gewinnen, lockte er... mehr

bild der wissenschaft plus 11/2013

KLAUS TSCHIRA PREIS für verständliche Wissenschaft – Die Preisträger 2013

Wie der Preis eine Laufbahn formt Seine Welt ist das Meereis und der hohe Norden. Bereits einen Teil des Meteorologie-Studiums absolvierte er am University Centre in Svalbard (dem norwegischen Namen von Spitzbergen) in Longyearbyen. Einen Artikel über seine Doktorarbeit über die Dynamik des Salzgehaltes bei Meereis reichte er 2007 beim Klaus... mehr

Geschichte|Archäologie

Online ins 17. Jahrhundert

Ein Großteil der rund 300 000 im deutschen Sprachraum erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts ist digitalisiert worden und steht jetzt allen Interessierten im Netz unter www.vd17.de frei zur Verfügung. Darauf weist die Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel hin, die dieses Großprojekt mitorganisiert. Mit der Digitalisierung wurden... mehr

Redaktion - bild der wissenschaft

Jahrmarkt der Bücher

Zurück von der Buchmesse. In all dem Trubel ist es immer wieder spannend, die Menschen hinter den Büchern kennen zu lernen, die bdw jeden Monat vorstellt. Strahlende Gesichter bei den Verlagen, die vorab erfahren, dass eines ihrer Bücher die Auszeichnung „Wissensbuch des Jahres” bekommt. Mit dem bdw-Dezemberheft, das am 19. November... mehr

Inhalt

bdw 11/13

bdwNACHRICHTEN Die Mär vom bösen Boss Unternehmer-Persönlichkeiten sind nicht automatisch antisozial Plus Ausgezeichnetes 3D-TV Räumliches Bild aus jedem Winkel Lieber Papier als digital Kettenhemd in Niedersachsen Spektakuläres Relief entdeckt Goldene Zwerge Nur positiv geladene Nanopartikel durchdringen Zellwände Schwarze Tief... mehr

Inhalt

bdw 12/13

bdw NACHRICHTEN Aus der Bahn! Tierversuche überflüssig Arthrose durch Sport Zellen, ein Gottesteilchen und Computerprogramme Computer? Noch nicht! Darmkrebs rasch erkannt Echse mit Haischwanz Fadenwürmer bei Bello Spulwürmer bei einem König Elektroschocks bei langem Facebook-Besuch LEBEN & UMWELT Das gläserne Baby Immer mehr Gen-Defekte... mehr

Inhalt

bild der wissenschaft SPEZIAL 01/14

Zeitleiste und Übersichtskarte Mesopotamien: Wiege der Landwirtschaft und der ersten Städte Der große Wandel: von Wildbeutern zu Bauern Uruk: die Königin der Städte Tell Brak: die älteste Stadt der Welt? Indus-Kultur: Rätsel um das verschwundene Riesenreich Städte aus dem Nichts Ägypten: Mumien, Kriminalfälle und neue Funde Mehr Licht... mehr

Echter und künstlicher Vogelflug

Die Kunst zu fliegen

Beim Vogelflug hat die Evolution ganze Arbeit geleistet. Davon hat sich der Mensch einiges abgeschaut. Und obwohl wird schon seit mehr als 100 Jahren fliegen können, so elegant wie Vögel liegen unsere Flugzeuge nicht in der Luft – aber wir sind nah dran.... mehr

Geschichte|Archäologie

Im Reich der Inka

Das Stuttgarter Linden-Museum zeigt vom 12. Oktober 2013 bis zum 16. März 2014 die Große Landesausstellung „Inka – Könige der Anden“. Die Ausstellung präsentiert sich europaweit als erste Schau zur Kultur der Inka: „Andere europäische Ausstellungen haben vor allem Vorläuferkulturen gezeigt und nur wenige Einzelstücke präsentieren... mehr

Technik|Digitales Videos

Video der Woche: Umstrittene Cyborg-Schabe

Auf der TEDx-Konferenz im US-amerikanischen Detroit war sie in der letzten Woche einer der Stars: Eine etwa fünf Zentimeter kleine Argentinische Schabe mit einem seltsam aussehenden Mini-Rucksack auf dem Rücken. Das Insekt schien sich auf den ersten Blick normal zu verhalten, es krabbelte durch die Gegend, bog mal nach... mehr

Erde|Umwelt

Zeichenkundige Elefanten

Elefanten können unsere Gesten besser interpretieren als viele Menschenaffen: Selbst wenn sie frisch aus der Wildnis kommen, verstehen sie es, wenn wir auf etwas zeigen. Und das auf Anhieb, ohne das erst lernen zu müssen.... mehr

Allgemein

In die Pilze

Warum Namen bei Pilzen mehr als Schall und Rauch sind und was die Soko Schwammerl so treibt. Ein herbstlicher Ausflug unseres Redakteurs Peter Laufmann.... mehr

Geschichte|Archäologie

Afrika in Vergangenheit und Gegenwart

Mit der Ausstellung “Afrika” wirft das Übersee-Museum ab dem 12. Oktober 2013 Schlaglichter auf das Afrika des 21. Jahrhunderts und seine Vergangenheit. Die Schau ermöglicht Begegnungen mit Bewohnern Kenias, die von ihrem Alltag auf dem Land und in der Großstadt berichten. Sie zeigt aktuelle und historische Gesellschaftsformen, wie... mehr

Geschichte|Archäologie

Archäologen entdecken 20 Grablegen

Auf knapp zwei Dutzend Gräber sind Archäologen bei Grabungen im Großen Klosterhof des Germanischen Nationalmuseums in Nürnberg gestoßen. Die ersten Skelette sind bereits freigelegt und sollen nun geborgen und wissenschaftlich untersucht werden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit, so die Experten des Museums, handele es sich um ehemalige Mönche... mehr

Allgemein

Chemie-Nobelpreis für Computermodellierer

Chemische Reaktionen laufen innerhalb von Sekundenbruchteilen ab: Blitzschnell lagern sich Atome um, bilden sich Bindungen oder zerfallen ganze Molekülketten in ihre Einzelteile. Das Ganze passiert viel zu schnell, um es direkt beobachten zu können. Deshalb arbeiten Forscher hier mit Modellen und Simulationen. Sie zeigen... mehr

Erde|Umwelt

Sieben Monate nonstop in der Luft

Ein absolutes Novum im Vogelreich: Alpensegler bleiben nicht nur während ihres gesamten Fluges nach Afrika in der Luft, sie lassen sich auch im Winterquartier nicht am Boden nieder - insgesamt 200 Tage lang.... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Tödlicher Aufschwung

Immer, wenn es der Wirtschaft in einem Land besser geht, sterben mehr Menschen. In einer Rezession dagegen sinkt die Mortalität. Diesen paradoxen Effekt haben Forscher jetzt nachgewiesen. Warum das so ist, bleibt aber rätselhaft.... mehr

Geschichte|Archäologie

Götterbilder zum Schutz vor Christianisierung bestattet

Die Ausgrabung eines antiken Felsheiligtums unter dem Theaterkastell von Milet hat menschliche Gliedmaße aus Terrakotta und Götterbilder aus Marmor zutage gefördert. Der Fundzusammenhang wirft ein Schlaglicht auf die Christianisierung der antiken Stadt an der Westküste Kleinasiens (heutige Türkei), wie das Deutsche Archäologische Institut... mehr

Erde|Umwelt

Sparsame Schwimmer

Quallen schwimmen zwar langsam, dafür aber so energiesparend wie kaum ein anderes Tier. Ihr genialer Rückstoßantrieb benötigt kaum Muskelkraft und gewinnt zudem noch einen Großteil der eingesetzten Energie zurück.... mehr

Geschichte|Archäologie

Politische Fotografie im Fokus

Sozialkritische Fotografie war das Markenzeichen der österreichischen Fotografin Edith Tudor-Hart, geb. Suschitzky (1908 –1973). Sie stammte aus einem jüdischen Elternhaus und wurde von ihrem Vater früh mit den Ideen des Kommunismus vertraut gemacht. Nach einer Ausbildung am Bauhaus in Dessau arbeitete die engagierte junge Frau zunächst in... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Medizin-Nobelpreis für Vesikel-Jäger

Der Nobelpreis für Medizin geht an James Rothman, Randy Schekman und Thomas Südhof – drei Forscher, die einen der wichtigsten Transport-Mechanismen der Zelle entschlüsselt haben: die Maschinerie, die den Vesikel-Verkehr der Zelle steuert. Diese kleinen Verpackungs-Bläschen sorgen dafür, dass Botenstoffe... mehr

Erde|Umwelt

Abgase: Biene findet Blume nicht mehr

Honigbienen spüren Blüten auch anhand ihres Duftcocktails auf. Doch jetzt zeigt sich: Dieselabgase und vor allem Stickoxide zersetzen wichtige Duftbausteine. Als Folge erkennen die Bienen den Blütenduft nicht mehr.... mehr

Erde|Umwelt

Jagd in gemischter Gesellschaft

Kleine Schwertwale und Große Tümmler sind gesellige Tiere. Jetzt zeigt sich: Diese Meeressäuger jagen nicht nur gemeinsam mit ihren Artgenossen, sie bilden auch artübergreifende Jagdgemeinschaften.... mehr

Urbane Energiegewinnung durch Biomasse

Bioreaktor aus Algen

Das BIQ Algenhaus in Hamburg beheizt sich selbst. Genauer gesagt sorgen dafür grüne Einzeller in der Fassade des Gebäudes. Wie das funktioniert, erklärt Projektleiter Dr. Stefan Hindersin von der SSC Strategic Science Consult GmbH im Interview.... mehr

Geschichte|Archäologie

Zarenglanz in Stuttgart

400 Jahre nachdem Michail Romanow zum russischen Zar gekrönt wurde, widmet sich das Landesmuseum Württemberg in Stuttgart den dynastischen Verbindungen zwischen der russischen Zarenfamilie und dem Haus Württemberg. „Im Glanz der Zaren. Die Romanows, Württemberg und Europa“ heißt die große Landesausstellung, die vom 5. Oktober 2013 bis... mehr

8

Verbannung Ovids

Mit seiner erotischen Dichtung war Ovid zum gefeiertsten Dichter von ganz Rom avanciert, wenngleich Kaiser Augustus die allgemeine Begeisterung nicht teilte. Dazu kontrastierten die gedichteten Anleitungen zu zügellosen Ausschweifungen zu stark mit der kaiserlichen Gesetzgebung, die ein sittenstrengeres Leben propagierte. Trotzdem war Ovid ebenso... mehr

05.10.1338

Angriff auf Southampton

In der Frühphase des Hundertjährigen Krieges, in den Jahren 1338 und 1339, versuchte die französische Marine, unterstützt durch angeheuerte Piraten, den Engländern durch Angriffe auf Hafenstädte im Ärmelkanal wirtschaftlichen Schaden zuzufügen. Ein erster Angriff im Frühjahr 1338 traf die Stadt Portsmouth nahezu unvorbereitet. Niemand... mehr

21.10.1638

Vom Kugelblitz getroffen

Es war der 21. Oktober des Jahres 1638, ein Sonntag. In der St.-Pancras-Kirche im südwestenglischen Widecombe-in-the-Moor waren etwa 300 Gläubige zum Nachmittagsgottesdienst versammelt. Draußen wütete ein schweres Gewitter. Plötzlich, so berichteten Augenzeugen später, habe ein „Feuerball“, begleitet von gewaltigem Donnern, das Dach der... mehr

16.10.1793

Königin auf dem Schafott

Verzeihen Sie, Monsieur, das war keine Absicht“, soll sich Marie Antoinette entschuldigend an den Henker Henri Sanson gewandt haben, dem sie auf den Stufen zum Schafott versehentlich auf den Fuß getreten war. Es hatte sich eine große Menschenmenge auf der Place de la Révolution (heute de la Concorde) versammelt. Alle wollten sehen, wie die... mehr

01.10.0

“Die Frau” erscheint

Der Frauenbewegung fehlte ein Publikationsorgan, das deren kulturelle Bedeutung in ihrer ganzen Breite und Tiefe vertreten konnte, resümierte die Frauenrechtlerin und Pädagogin Helene Lange in ihren Lebenserinnerungen. Diesem Mangel wollte sie abhelfen. Am 1. Oktober 1893 erschien die erste Ausgabe der Zeitschrift „Die Frau. Monatsschrift für... mehr

07.10.1928

Vierte Klasse abgeschafft

Fahrplanwechsel im Schienenverkehr sind immer für eine Überraschung gut; so auch der Wechsel am 7. Oktober 1928: Die Deutsche Reichsbahn kündigte an, die vierte Klasse aufzuheben. Die in einigen deutschen Bundesstaaten schon vor 1900 eingeführte Wagenklasse war unwirtschaftlich geworden. Die Trennung zwischen dritter und vierter Klasse, also... mehr

Anzeige

Gewinner des bdw-Neujahrsrätsels 2023 stehen fest

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Schmon|zet|te  〈f. 19; umg.〉 geistloses, albernes Theater– od. Fernsehstück od. ebensolche Geschichte [→ Schmonzes … mehr

Schnell|gang  〈m. 1u; unz.〉 1 〈Kfz〉 meist serienmäßig eingebaute, zusätzliche Übersetzungsstufe zu einem Zahnradwechselgetriebe, setzt die Drehzahl des Motors bei hohen Fahrgeschwindigkeiten herab 2 〈fig.; meist in der Wendung〉 im ~ sehr rasch … mehr

Re|de|kunst  〈f. 7u〉 Kunst der gewandten, überzeugenden, anschaulichen Rede, Rhetorik

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige