November 2013 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv November 2013

Die Tücken beim Artenschutz

„Wir brauchen mehr Regeln“

Arten, deren Lebensraum wir zerstören, sterben nicht von heute auf morgen aus. Eine neue Studie zeigt: Es dauert häufig viele Jahrzehnte. Welche Gefahren diese Erkenntnis birgt, erklärt der Biologe Ingolf Kühn.... mehr

Whitaker, Jan

Wunderwelt Warenhaus – Eine internationale Geschichte

Warenhäuser sind mehr als nur Orte des Handels. Einkaufen ist heute ein Freizeitvergnügen, früher sei jedoch, so die Autorin, der Einzelhandel eine anstrengende und umständliche Transaktion zwischen misstrauischen Akteuren gewesen. Mit der Entwicklung von Kleinwarengeschäften zu... mehr

Gesellschaft+Psychologie Umwelt+Natur

Auf’s Bauchgefühl hören!

Was Menschen über Ehe und Partner sagen, entspricht oft nicht ihrem Bauchgefühl, haben Forscher durch raffinierte Tests herausgefunden. Die verborgene Einstellung ist allerdings wiederum diejenige, die Prognosen über die positive oder negative Entwicklung der Beziehung... mehr

Geschichte+Archäologie

Erfolgreiche Zähmung: Vom Wolf zum Hund

Hunde scheinen schon von jeher zum Menschen zu gehören. Doch wann entwickelte sich eigentlich dieses innige Verhältnis, wann wurde der Wolf gezähmt, wann kann man vom Haustier sprechen, und welche Rolle spielte der Hund für den Menschen? Diesen Fragen geht eine Ausstellung im Keltenmuseum in... mehr

Astronomie+Physik Videos

Video der Woche: Ein Komet wird geröstet

Wird Komet ISON sein höllisches Rendezvous mit der Sonne überstehen? Diese Frage stellten sich am 28. November viele Astronomie-Fans. Denn sollte ISON auf seiner kosmischen Reise den sonnennächsten Punkt erreichen: In rund einer Million Kilometer Abstand schrammte er an... mehr

Umwelt+Natur

Sauer macht ängstlich

Forscher haben eine weitere negative Folge der Ozeanversauerung aufgedeckt. Sie macht Fische ängstlicher. Denn das saurere Meerwasser blockiert Andockstellen für einen angsthemmenden Hirnbotenstoff.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Salzige Arznei

Ein Zuviel an Kochsalz - Natriumchlorid - gilt als gesundheitsschädlich. Jetzt aber zeigt sich: Besonders Brausetabletten und andere lösliche Medikamente können so natriumreich sein, dass allein durch ihre Einnahme die maximale Tagesdosis überschritten wird.... mehr

Umwelt+Natur

Verhängnisvolle Anziehung

Eine nach Neuseeland eingewanderte Gottesanbeterin droht die heimische Art komplett zu verdrängen. Ihre perfide Strategie: Sie spannt den heimischen Weibchen ihre Partner aus und frisst diese dann auch noch.... mehr

Gewiefte Seepferdchen

Der richtige Riecher

Seepferdchen zählen nicht gerade zu den schnellsten Meeresbewohnern, aber zu den gewieftesten. Mithilfe ihres feinen Näschens erwischen sie sogar die flinken Ruderfußkrebse.... mehr

Geschichte+Archäologie

Kulturschätze in 3D

Mit der neuen App „bavarikon3D“ lassen sich Objekte aus bayerischen Museen und anderen Kulturinstitutionen, die aufwendig digitalisiert wurden, detailgetreu auf dem Handy betrachten. Unter den ersten ausgewählten 3D-Objekten befinden sich Skulpturen, Plastiken, historische Globen und... mehr

Umwelt+Natur

Jagdtrick der Seepferdchen enthüllt

Seepferdchen sind zwar langsam, aber erwischen problemlos selbst die schnellsten Kleinkrebse. Ihr Trick: Sie schleichen sich an. Wie sich jetzt zeigt, verhindert ihre besondere Kopfform dabei, dass ihre Bugwelle sie verrät.... mehr

Resümee zur Klimakonferenz in Warschau

Viel Lärm und am Ende nichts

Die Erwartungen an den 19. UN-Klimagipfel in Warschau waren von Beginn an niedrig. Doch sie wurden sogar noch unterboten. Viele Staaten spielten auf Zeit, die Nichtregierungsorganisationen verließen aus Protest die Verhandlungen und am Ende rangen sich die Teilnehmer einen ... mehr

Geschichte+Archäologie

Jüdisches Leben in Preußen

Anlässlich der „November-Pogrome“ vor 75 Jahren vergleicht die Ausstellung „Alles brannte!“ im Ostpreußischen Landesmuseum Lüneburg die Situation der jüdischen Bevölkerung in den preußischen Provinzen Hannover und Ostpreußen. Die Schau ist noch bis zum 24. April 2014 zu... mehr

Geschichte+Archäologie

Fund am Geburtsort Buddhas

Archäologen haben am ältesten buddhistischen Heiligtum der Welt die Überreste eines hölzernen Schreins aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. entdeckt. Es handelt sich um den nun ältesten archäologischen Nachweis des Buddhismus.... mehr

Nachhaltig leben

Der Einfachheit halber

Der Job wirft genügend Geld ab, um auf großen Fuß zu leben und teuren Hobbys zu frönen. Ein Leben, das keinen Anlass für Veränderungen gibt. Johann Struck und seine Frau haben es trotzdem gemacht – alles hinter sich gelassen und sich ein Jahr auf große ... mehr

Geschichte+Archäologie

Ein kritischer Spiegel der Gesellschaft

Einen satirischen Blick auf das Kaiserreich, seine Politik und Gesellschaft wirft das „Wilhelm Busch – Deutsches Museum für Karikatur & Zeichenkunst“ in Hannover (Georgengarten, Tel. +49 (0)511 169999-11 oder-16) noch bis zum 19. Januar 2014. Die Ausstellung „Zwischen Kaiserwetter und... mehr

Schmetterling des Jahres 2014

Wolfsmilchschwärmer in Gefahr

Schwarz, weiß, rot und braun geflügelt – der Wolfsmilchschwärmer ist ein Augenschmaus. Doch der Nachtfalter droht aus der heimischen Landschaft zu verschwinden. Der BUND hat das Tier deshalb zum Schmetterling des Jahres 2014 gewählt.... mehr

Geschichte+Archäologie

Kulturprägend: Das evangelische Pfarrhaus

In einer Zeit, in der auffallend viele deutsche Spitzenpolitiker aus einem evangelischen Pfarrhaus stammen, ist es naheliegend, sich einmal mit der kulturellen Prägekraft dieser ganz speziellen Lebensform und ihrer historischen Entwicklung zu befassen. In der Ausstellung „Leben nach Luther. Eine... mehr

Astronomie+Physik

Ein Monster unter den Gammablitzen

Im April 2013 ereignete sich einer der stärksten je registrierten Gammastrahlen-Ausbrüche. Weil er ungewöhnlich lange anhielt und quasi von nebenan kam, hat er Astronomen wichtige Einblicke in diese komischen Ausnahme-Ereignisse verschafft.... mehr

Sperber, Jonathan

Karl Marx – Sein Leben und sein Jahrhundert

Buch des Jahres und Platz 1 in der Rubrik „Biographien“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Sie alle beriefen sich auf Karl Marx: die organisierten Arbeiter des 19. Jahrhunderts, die russischen Revolutionäre, die Befreiungsbewegungen in den einstigen Kolonien, die Regime im Ostblock, die... mehr

Safranski, Rüdiger

Goethe. – Kunstwerk des Lebens. Biographie

Platz 2 in der Rubrik „Biographien“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Goethe – ein Klassiker, der uns nichts angeht? Dass dies nicht zutrifft, macht Rüdiger Safranski in seiner glänzend geschriebenen Biographie deutlich. Denn: Was ein gelungenes Leben ausmacht, das kann man von Goethe... mehr

Baltrusch, Herodes

Herodes – König im Heiligen Land. Eine Biographie

Platz 3 in der Rubrik „Biographien“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Herodes, König der Juden von Roms Gnaden (73 – 4 v. Chr.), gilt vor allem als Initiator des bethlehemitischen Kindermords, als paranoide Persönlichkeit und grausamer Tyrann, der sogar Familienmitglieder... mehr

Muchina, Lena

Lenas Tagebuch

Platz 1 in der Rubrik „Autobiographisches“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 „Werde ich wohl am Leben bleiben?“ Diese bange Frage notiert Lena Muchina, eine 16-jährige Schülerin aus Leningrad, im November 1941 in ihrem Tagebuch. Am 8. September 1941 hatte die Blockade ihrer... mehr

Bohrer, Karl Heinz

Granatsplitter – Erzählung einer Jugend

Platz 2 in der Rubrik „Autobiographisches“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Karl Heinz Bohrer, Literaturprofessor und ehemaliger Literaturchef der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, war zu Beginn des Zweiten Weltkriegs sieben Jahre alt. Konsequent aus der Perspektive dieses langsam... mehr

Kanuik, Yoram

1948 – Roman

Platz 3 in der Rubrik „Autobiographisches“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 „In großer Liebe für all jene, die mit dabei waren in diesem mörderischen Inferno und, ja, auch einen Staat gegründet haben.“ So lautet die Widmung, die der israelische Schriftsteller Yoram Kaniuk seinem... mehr

Diamond, Jared

Vermächtnis – Was wir von traditionellen Gesellschaften lernen können

Platz 2 in der Rubrik „Denkanstöße“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Der Geograph und Anthropologe Jared Diamond kann als einer der besten Kenner traditioneller Gesellschaften gelten. Der Autor des Bestsellers „Kollaps“ (2005) erkundet in diesem Buch, was die westliche Welt von den... mehr

Ritter, Henning

Die Schrei der Verwundeten – Versuch über die Grausamkeit

Platz 3 in der Rubrik „Denkanstöße“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Warum wurde der Terror zum Begleiter der Moderne, die sich sonst ihrer Aufgeklärtheit rühmt? Und welche Rolle kann das Mitleid dann noch spielen? Diesen Fragen geht das Buch des jüngst verstorbenen Autors Henning... mehr

Blom, Philipp / Buckley, Veronica

Das russische Zarenreich – Eine fotografische Reise 1955-1918.

Platz 2 in der Rubrik „Ästhetik“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Bilder aus einer untergegangenen Welt sieht der Betrachter dieses Bandes. Die Reise führt durch das gesamte Russische Reich und dokumentiert die Vielfalt der Völker und Kulturen ebenso wie die krasse soziale... mehr

Wallace-Hadrill, Andrew

Herculaneum – Biografie einer Stadt

Platz 3 in der Rubrik „Ästhetik“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Herculanuem steht oft im Schatten von Pompeji, zu Unrecht, wie man aus dem schönen Band von Andrew Wallace-Hadrill lernen kann. Öffentliche Anlagen und Privatbauten, Luxus und Alltag dieser Stadt, die ebenfalls durch... mehr

Ilf, Ilja / Petrow, Jewgeni

Das Goldene Kalb – oder Die Jagd nach der Million

Platz 1 in der Rubrik „Unterhaltung“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Dies ist die Geschichte von Ostap Bender und seiner Bande, die in der stalinistischen Sowjetunion versuchen, das große Geld zu machen: für eine Reise nach Rio de Janeiro. Die Gauner geben sich als vermeintliche... mehr

Illies, Florian

1913 – Der Sommer des Jahrhunderts

Platz 2 in der Rubrik „Unterhaltung“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Eine unterhaltsame Nahsicht auf das Jahr 1913 bietet das Buch von Florian Illies, der aus zahlreichen Briefen und Tagebüchern berühmter Persönlichkeiten zitiert. Mit bekannter Eleganz schildert der Autor das... mehr

Strohmeyr, Armin

Verkannte Pioniere – Abenteuerer. Erfinder. Visionäre

Platz 3 in der Rubrik „Unterhaltung“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Sie hatte bereits die Doppelhelix-Struktur der DNA entdeckt, doch ihre Kollegen heimsten den Nobelpreis dafür ein: Die englische Wissenschaftlerin Rosalind Franklin wurde um die Früchte ihrer jahrelangen Forschungen... mehr

Davies, Norman

Verschwundene Reich – Die Geschichte des vergessenen Europa

Platz 2 in der Rubrik „Überblick“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Ob Burgund, Aragón oder Savoyen, ob Byzanz oder die UdSSR, all diese „Reiche“ haben eines gemeinsam: Sie existieren nicht mehr. Der englische Historiker Norman Davies hat sich reisend auf die Spuren von 15... mehr

MacGregor, Neil

Shakespeares ruhelose Welt

Platz 1 in der Rubrik „Einzelstudie“ beim DAMALS-Buchwettbewerb 2013 Die Welt des William Shakespeare, wie sie sich in 20 klug ausgewählten Objekten spiegelt, ist das Thema von Neil MacGregor, dem Direktor des British Museum. Manche Objekte wirken unscheinbar, wie die Mütze eines... mehr

Die mühsame Emanzipation

Gleichberechtigung in Trippelschritten

Seit Ende des 18. Jahrhunderts plädierten Aufklärer dafür, Juden rechtlich und wirtschaftlich gleichzustellen. Bis dahin war die jüdische Bevölkerungsminderheit in den deutschen Territorien nur geduldet worden – viele lebten im Elend. Der Prozess der Eingliederung zog... mehr

Das Selbstverständnis jüdischer Integration

Deutscher werden, Jude bleiben

Aufklärer wie Moses Mendelssohn oder David Friedländer loteten aus, wie sich Juden in die deutsche Mehrheitsgesellschaft einfügen konnten. Dazu gehörte die Suche nach den eigenen Wurzeln. Die Praxis der Integration erwies sich als schwieriger Balanceakt.... mehr

Wirtschaftliche Erfolge und Akkulturation

Rasanter Aufstieg ins Bürgertum

Parallel zur allmählichen rechtlichen Gleichstellung kamen viele Juden in Deutschland bis Ende des 19. Jahrhunderts zu Wohlstand. Motiviert und geschickt nutzten sie ihre Möglichkeiten – gründeten Banken und Kaufhäuser oder investierten in Industriebetriebe und den... mehr

Die jüdischen Salons

Annäherung im Plauderton

Eine besondere Form der Geselligkeit und der Begegnung zwischen Juden und Nicht-Juden waren Ende des 18. Jahrhunderts die jüdischen Salons in Berlin. Von jungen jüdischen Frauen gegründet, trafen sich dort Adlige, aufstrebendes Bürgertum und Vertreter der entstehenden... mehr

Der neue Antisemitismus

Bürger mit Geburtsmakel

Die deutschen Juden schafften einen beachtlichen Aufstieg. Dennoch – oder gerade deshalb – verfestigte sich Mitte des 19. Jahrhunderts der traditionelle Antisemitismus in Verbindung mit den neuen Rassentheorien zu einem Faktor, der eine vollständige Integration ... mehr

Lockerbie-Attentat

Das ungelöste Rätsel von Pan-Am-Flug 103

Das Attentat von Lockerbie, bei dem am 21. Dezember 1988 insgesamt 270 Menschen starben, wird Libyens damaligem Diktator Muammar al-Gaddafi angelastet. Aber bis heute ist nicht eindeutig bewiesen, wer die Täter und wer die Hintermänner waren.... mehr

Forschung

Mit Pauken und Trompeten

Die Musik spielte eine bedeutende Rolle im kulturellen Leben der spätmittelalterlichen Habsburger, wie neue Forschungen des Autors zum Hof Kaiser Friedrichs III. zeigen. Im Mittelpunkt der Musikpflege stand die Hofkapelle.... mehr

Forschung

Nachwirkendes Trauma

Der „Feuersturm“ von 1943 hat sich tief ins kollektive Gedächtnis der Hamburger eingegraben. Wie aber gab die Kriegsgeneration ihre aufwühlenden Erfahrungen an ihre Kinder und Enkel weiter?... mehr

Serie "Vergessene Alltagswelten": Studenten im 16. Jahrhundert

Auf ins „frembde landtt“

Zum Studium oder für die Lehre zogen im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit viele junge Männer für einige Jahre in die Fremde. Regelmäßiger Briefaustausch mit den Eltern oder ein mitreisender Hauslehrer sollten dafür sorgen, dass die Jugendlichen die Zeit... mehr

Museum: Reichspräsident Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Der rote Reformer

In einer schmalen Heidelberger Altstadtgasse befindet sich die Geburtswohnung Friedrich Eberts. Die Dauerausstellung „Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten“ zeigt Werdegang und Wirken des Sozialdemokraten. Die Exponate erzählen eine Geschichte großer Erfolge, aber... mehr

John Maynard Keynes

Der Erfinder der Beschäftigungspolitik

Wenn Regierungen heute um die richtige Reaktion auf Wirtschaftskrisen ringen, spielen die Ideen des britischen Ökonomen John Maynard Keynes eine große Rolle. Er entwickelte die Theorie, wonach die Wirtschaft notfalls durch den Konsum befördernde Geld- und Fiskalpolitik zu... mehr

DAMALS 01/2014

Das Reich der Mogule

Die Mogule zählten Dschingis Khan zu ihren Vorfahren, und ihr Reich entwickelte sich zu einem der größten Imperien der Neuzeit. Ausgehend von Nordindien, beherrschten sie vom 16. bis ins 18. Jahrhundert hinein große Teile des Subkontinents – danach begann der Abstieg. Zu den... mehr

DAMALS 12/2013

Juden in Deutschland

Im Zuge der Aufklärung wurden Ende des 18. Jahrhunderts auch Forderungen nach einer stärkeren rechtlichen Gleichstellung der Juden in Deutschland laut. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde für diesen Prozess der Begriff „ jüdische Emanzipation“ geprägt. Doch diese verlief nicht ohne... mehr

Uruk - erste Metropole der Menschheit

Erfindung der Großstadt

In der sumerischen Metropole Uruk, deren Hochphase vor über 5000 Jahren begann, bildeten sich erstmals großstädtische Siedlungsstrukturen heraus. Eine neue Gesellschaftsordnung und Innovationen wie die Schrift – und damit die Bürokratie – machten das Zusammenleben ... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 259

„Seid ihr nicht meine Römer? Euretwegen habe ich mein Vaterland und meine Verwandten verlassen … “ Unsere Frage: Welcher deutsche Monarch des Mittelalters sieht sich hier von Italien verraten? Lösung anzeigen... mehr

Technik+Digitales

Wie grün ist Strom von hoher See?

Deutsche Ingenieure haben erstmals eine Ökobilanz für einen Offshore-Windpark erstellt. Fazit: Die Energie, die in Aufbau und Wartung von „alpha ventus" in der Nordsee geht, holt der Windpark schon nach knapp einem Jahr wieder rein.... mehr

Geschichte+Archäologie

Nok: Die frühen Künstler Afrikas

Die Tonskulpturen der westafrikanischen Nok-Kultur sind über 2000 Jahre alt. Archäologen der Universität Frankfurt haben die Kunstwerke in den letzten Jahren in Nigeria aus der Erde geholt. Nun sind sie erstmals ausgestellt. bild der wissenschaft sprach mit dem... mehr

Ein rumänisches Dorf kämpft gegen einen Fracking-Konzern

Nicht mit Frau Preda!

Die US-Firma Chevron sucht im Nordosten Rumäniens nach Erdgas. Dafür bohrt der Konzern Löcher in den Boden und verlegt Kabel – im Auftrag der Regierung, aber ohne Erlaubnis der Eigentümer und Bewohner der Grundstücke. Doch die lassen sich das nicht gefallen. Ein... mehr

Geschichte+Archäologie

Mehr als 600 antike Siegel und Amulette entdeckt

Altertumswissenschaftler der Universität Münster haben bei Grabungen in der Südosttürkei einen ungewöhnlich großen Siegel-Fund gemacht. Im antiken Heiligtum des Iuppiter Dolichenus auf dem Berg Dülük Baba Tepesi entdeckten sie mehr als 600 Stempel- und Rollsiegel, davon 100 allein in diesem... mehr

Vulkane unter der Antarktis

Brodelnde Eismassen

Die Antarktis besteht längst nicht nur aus Wasser und Eis. Unter dem westantarktischen Eisschild rumpeln Vulkane, die Forscher bislang für inaktiv hielten. Sollte einer hochgehen, würde viel Eis ins Rutschen kommen – und die ohnehin schon rasche Schmelze ... mehr

Geschichte+Archäologie

DAMALS jetzt auch im „App Store“ verfügbar

Die spannenden und hintergründigen Texte des Geschichtsmagazins DAMALS können Sie ab sofort auch auf dem iPad und dem iPhone lesen. Die DAMALS-App steht im „App Store“ oder im „Zeitungskiosk“ zum kostenlosen Download bereit. Einen ersten Blick ins Magazin ermöglicht die Vorschau. Die... mehr

Ottersbach, Christian / Starzmann, Holger

Stuttgart und der mittlere Neckarraum – Burgen, Schlösser, Herrensitze

Der Mittlere Neckarraum rund um Stuttgart ist das Kerngebiet Alt-Württtembergs und hat viele touristische Highlights zu bieten. Es finden sich zahlreiche alte Befestigungsanlagen und Herrensitze, die im neuen Burgen- und Schlösserführer von Christian Ottersbach und Holger Starzman ansprechend... mehr

Wissensbücher des Jahres

Die Sieger des Jahres 2013

Die Sieger stehen fest! Eine Jury aus 11 unabhängigen Wissenschaftsjournalisten und die bdw-Leser haben in 6 Kategorien die Bücher gewählt, die über Themen aus Wissenschaft und Forschung besonders kompetent, verständlich und unterhaltsam berichten. Der Preis wird 2013 zum 21. Mal von bild der... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Internet Website von Marcia Nißen mit Blog und Möglichkeit zum Download von Bachelor- und Seminararbeiten über „Quantified Self“: vermessen-leben.de Homepage des Psychologen Michael Thiel: www.psychologethiel.de... mehr

Allgemein

Die Spur der Wanderung

Geophysikalische Messungen helfen, die Bewegung des geografischen Nordpols grob nachzuvollziehen. Eine Modellrechnung ergab einen verschobenen, aber prinzipiell ähnlichen Verlauf.... mehr

Allgemein

Die Erde – wohlbekanntes Terrain?

Die Erde – wohlbekanntes Terrain? Jeder Winkel des Planeten ausgekundschaftet, jedes Phänomen erforscht? Von wegen! Der Globus steckt voller Geheimnisse, denen Wissenschaftler jetzt allmählich auf die Spur kommen. So ist der Aufbau des Erdkörpers weit komplexer als bislang vermutet, und auch... mehr

Allgemein

Kompakt

· Die Grenze von Mantel und Kern ist genauso vielgestaltig wie die Erdoberfläche. · Der Klimawandel könnte Vulkane zum Speien bringen. · Manche tektonischen Platten werden beim Abtauchen regelrecht zerrissen. · Nicht nur die magnetischen, auch die geografischen Pole wandern. · Ein bislang... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Lesen Reich bebildertes Buch über die Urkräfte unseres Planeten: Ian Stewart, John Lynch EXPEDITION ERDE Bucher München, 2008, € 19,95 Internet „Wie die Erde aufgebaut ist“ – YouTube-Video von Planet Schule des SWR: www.youtube.com/watch?v=8Z7FO8PMJEQ „Vulkanismus &... mehr

Allgemein

Wo kam es zum großen Schlag?

Noch ist unklar, welcher Vulkan 1258 mit solcher Wucht ausbrach, dass er Leid und Tod über die Welt brachte. Manche Forscher halten die hier markierten Vulkane für verdächtig, ein französischer Vulkanologe vermutet den Killer in Indonesien.... mehr

Allgemein

Kompakt

· Weder arm noch finanziell sorgenfrei – so steht es um die Mittelschicht in Deutschland. · Diese unsichere Situation schürt Ängste bei den Menschen. Doch gute Bildung schützt vor dem sozialen Abstieg. Viel mehr noch: Sie stellt die Weichen für den Aufstieg.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wo liegt der Heimatstern von 'Oumuamua?

Astronomen verfolgen Flugbahn von interstellarem "Besucher" bis zu vier Kandidaten zurück weiter

Im "Keller" der Erde wimmelt es

Quadrilliarden Mikroben leben im kontinentalen Untergrund weiter

Galileo Galilei "zensierte" sich selbst

Entdeckung eines verschollenen Briefes zeigt kirchenfreundlichere Korrekturen weiter

Staubstürme auf dem Titan entdeckt

Saturnmond ist nach Mars und Erde der dritte bekannte Himmelskörper mit Sandstürmen weiter

Wissenschaftslexikon

ma|ri|tim  〈Adj.〉 das Meer, die Schifffahrt, das Seewesen betreffend, mit ihnen verbunden ● ~es Klima = Seeklima ... mehr

Korb|blüt|ler  〈m. 3; Bot.〉 Angehöriger einer artenreichen Familie der Ordnung Synandrae, ausgezeichnet durch einzelblütenähnliche Blütenstände u. Blütenkörbchen: Compositae; Sy Komposite ... mehr

Zwerg|pal|me  〈f. 19; Bot.〉 Fächerpalme im westlichen Mittelmeergebiet: Chamaerops humilis

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige