Anzeige

Archiv März 2014

Geschichte|Archäologie

Weltausstellungen, Medien und Musik im 19. Jahrhundert

Im 19. Jahrhundert hat vieles seine Wurzeln, was für uns heute selbstverständlich ist. Drei Bereichen geht das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ab 27.03. in einer Ausstellung mit dem Titel „Wege in die Moderne“ nach: den Weltausstellungen, den Medien und der Musik. Weltausstellungen lockten als Großveranstaltungen seit 1851 ein... mehr

Erde|Umwelt

Elefanten hören genau hin

Für wildlebende Elefanten ist Mensch offenbar nicht gleich Mensch – sie können anhand von akustischen Eigenschaften der Sprache heraushören, ob Personen in ihrer Nähe eine Bedrohung darstellen, zeigt eine Studie. Nur wenn Elefanten Massai-Männer sprechen hören, reagieren sie mit Abwehrverhalten, handelt es sich hingegen um harmlose Frauen... mehr

Erde|Umwelt Gesundheit|Medizin

Ist weniger mehr?

Viele Menschen schwören auf das Fasten, weil sie meinen, dadurch ihre Fitness zu steigern und womöglich auch ihre Lebenserwartung zu erhöhen. Im Märzheft klärt bild der wissenschaft darüber auf, was an dieser Theorie dran ist.... mehr

Geschichte|Archäologie

Das Gift der verbotenen NS-Filme

Die Dokumentation „Verbotene Filme. Das verdrängte Erbe des Nazi-Kinos“ von Regisseur Felix Moeller ist seit dem 6. März in ausgewählten deutschen Kinos zu sehen. Wie schon in seinem 2009 veröffentlichten Familienportrait „Harlan – Im Schatten von Jud Süss“ befasst sich auch der aktuelle Film des promovierten Historikers mit dem... mehr

Technik|Digitales Videos

Bitte nicht mit Bananen füttern!

„Charlie” zeigt bei einem Balance-Akt auf einer Wippe, wie er elegant schaukelnde Bewegungen abfangen und ausgleichen kann. Dieses und viele andere Kunsttücke präsentiert der affenähnliche Roboter ab dem 10. März 2014 Besuchern der CeBIT in Hannover. Deutsche Tüftler haben Charlie im Rahmen des Projekts iStruct... mehr

Bilderrahmen-Projekt

Bildschöne Waldkulisse

Holz in einen Forst zu stellen, klingt wie Eulen nach Athen tragen. Doch die großen Bilderrahmen, die Forstleute seit einigen Monaten in den Wäldern Deutschlands montieren, sollen unseren Blick auf die Hotspots der Nachhaltigkeit lenken. Damit wir endlich den Wald vor lauter Bäumen sehen.... mehr

Geschichte|Archäologie

Xylothek: Hohenheimer Holzbibliothek online

Auf den ersten Blick scheint es sich bei den Bänden der Hohenheimer Xylothek um gewöhnliche Bücher mit allenfalls besonderem Einband zu handeln. Tatsächlich sind es kleine Schatzkästchen, die nun auch online eingesehen werden können. Um die 200 Jahre alt, enthält jeder der 189 jetzt frei zugänglichen Bände der Holzbibliothek die... mehr

Geschichte|Archäologie

Geheimnisvoller Mumien-Käse

Seltsame Brocken um den Hals einer 4.000 Jahre alten chinesischen Mumie haben sich als die ältesten bekannten Käsereste entpuppt, berichten deutsche Forscher. Sie konnten sogar das Rezept der kuriosen Grabbeigabe entschlüsseln.... mehr

Erde|Umwelt

1 : 0 für die Schimpansen

Unsere nächsten Verwandten übertrumpfen nicht nur Kinder, sondern sogar manche Erwachsene bei der räumlichen Orientierung: In einem komplexen Labyrinth kommen sie besser ans Ziel.... mehr

Invasiver Plattwurm in Europa

Schneckenfresser aus Neuguinea

Schneckengefahr ante portas: Der Neuguinea-Plattwurm gilt als eine der hundert schlimmsten invasiven Tierarten weltweit. Er frisst Schnecken und Regenwürmer aller Art und hat jetzt Europa erreicht. Das Problem dabei: Gegen den aggressiven Räuber ist noch kein Kraut gewachsen.... mehr

Geschichte|Archäologie

Verschwundene Alltagswelt

Vom „Addiator“, einem Rechengerät, über die Schildkrötensuppe bis zur Werbefigur „HB-Männchen“, vom Hüfthalter bis zur Windelhose – Vieles, was früher Teil des Alltags war, ist in den letzten Jahrzehnten nahezu unbemerkt verschwunden. Das Schwäbische Volkskundemuseum Oberschönenfeld widmet diesen Gegenständen ab 6. April die... mehr

Allgemein

Jubiläums-Gewinnspiel – Des Rätsels Lösung lautete: Neutrinos!

„Finden Sie die 9 Entdecker”, hatte bild der wissenschaft im Jubiläumsheft 2/2014 die Leser aufgefordert. 9 Teilrätsel galt es zu lösen, deren jedes einen Buchstaben lieferte. Diese Buchstaben mussten noch kräftig geschüttelt werden, um ein im Plural stehendes Lösungswort zu liefern – „Neutrinos” war... mehr

Erde|Umwelt

Invasion der Schneckenfresser

Er gilt als einer der 100 schlimmsten Bioinvasoren – und jetzt hat der räuberische Neuguinea-Plattwurm Europa erreicht. Für die Schnecken und Regenwürmer unseres Kontinents ist dies eine akute Bedrohung.... mehr

Technik|Digitales

Seide als Knochenflicker

Schrauben und Platten aus Seide könnten in Zukunft Knochenbrüche fixieren helfen. Das Naturmaterial zeigt in ersten Tests erstaunlich positive Eigenschaften: Es ist stabil, verträglich und zersetzt sich im Körper von selbst.... mehr

Geschichte|Archäologie

Römisches Stadttor in Frankfurt ausgegraben

Das Denkmalamt der Stadt Frankfurt hat Überreste eines Turms der Stadtbefestigung der römischen Stadt Nida aus dem 3. Jahrhundert freigelegt. Die Grabung erfolgte im Zuge aktueller Baumaßnahmen. Die römische Provinzhauptstadt Nida liegt in den heutigen Gemarkungen Heddernheim und Praunheim. Nida war ab 85 n. Chr. der Verwaltungssitz der... mehr

49

Claudius heiratet Nichte

Auch in Rom galten Regeln, die eine Heirat zwischen nahen Verwandten ausschlossen – gesellschaftliche und rechtliche. Doch das Jahr 49 zeigte deutlich, wie schnell sich solche Regeln ändern ließen. Nachdem Kaiserin Messalina wegen Hochverrats hingerichtet worden war, suchte Kaiser Claudius nach einer Nachfolgerin. Oder vielmehr, wenn wir den... mehr

12.03.744

Kloster Fulda gegründet

Über das frühe Leben des Sturmi sind nur wenige Details bekannt. Er wurde nach 700 in Bayern geboren und noch als Knabe Schüler des angelsächsischen Missionars Bonifatius. Dieser betraute ihn mit der Aufgabe, ein Kloster zu gründen, und zwar in Eihloha an der Fulda, einem Ort, den Bonifatius mit ausgedehntem Grundbesitz vom Hausmeier Karlmann... mehr

10.03.1629

Auflösung des Parlaments

Anhaltende Spannungen zwischen König Karl I. von England und dem Parlament gab es seit seiner Thronbesteigung 1625. Seine Ehe mit einer Katholikin, steigende Militärausgaben und die von Karl vertretene Auffassung, eine politische Mitwirkung des Parlaments stehe dem Gottesgnadentum des Herrschers entgegen, ließen Proteste gegen seinen... mehr

22.03.1784

Jade-Heiligtum

Sitzend, etwa 45 Zentimeter hoch und in goldene Gewänder gekleidet, wacht der sogenannte Smaragd-Buddha von einem Tempel in Bangkok aus über das thailändische Volk. Die Statue, anders, als ihr Name nahelegt, nicht mit Smaragden bestückt, sondern aus Jade bestehend, überragt alle anderen Buddha-Statuen des Landes an Bedeutung und wird als... mehr

14.03.1944

Irland wird isoliert

Den USA war die Neutralität Irlands im Zweiten Weltkrieg von Beginn an ein Dorn im Auge. Auch 1944, als an der Kanalküste Englands der größte militärische Aufmarsch für eine Inva‧sion gegen Hitler-Deutschland stattfand, weigerte sich das kleine Land, die Botschafter der Achsenmächte des Landes zu verweisen. Die USA fürchteten, dass der... mehr

08.03.1969

Atomschiff ahoi!

Es sah zunächst nach einer Erfolgsgeschichte aus: Die „Otto Hahn“ war das erste deutsche zivile Schiff, das mit Reaktorantrieb fuhr. Immerhin war die Bundesrepublik nach der UdSSR und den USA erst das dritte Land, das ein atomar angetriebenes Handelsschiff entwickelte. Die „Otto Hahn“ sollte den nuklearen Antrieb erproben, aber auch... mehr

Geschichte|Archäologie

Karneval: Spaß und Ironie, keine Revolution

Herrschende gesellschaftliche Ordnungen werden seit Jahrhunderten durch Fastnachtsrituale wie Umzüge, Maskeraden, Spottlieder und Parodien in Frage gestellt. Zu tatsächlichen Versuchen die bestehenden Verhältnisse zu ändern, führte derlei „kontrollierte Normüberschreitung“ jedoch selten. „Die karnevaleske Umkehrung des Alltags und der... mehr

Anzeige

bdw-Neujahrsrätsel 2023

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ge|richts|tag  〈m. 1; Rechtsw.〉 Tag mit Gerichtssitzungen ● ~ halten 〈poet.〉; ~ über sich selbst halten 〈fig.〉 mit sich selbst zu Gericht gehen … mehr

Te|le|spiel  〈n. 11〉 über den Bildschirm eines Computers abgewickeltes Unterhaltungsspiel, wobei die Spielsteuerung durch Befehle der Spieler über den Computer erfolgt

Zoo|lo|ge  〈[tso:o–] m. 17〉 Wissenschaftler, Student der Zoologie

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]