April 2014 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv April 2014

Kommentar

Delfinarien in Deutschland schließen

Ist die Delfinhaltung in Zoos artgerecht? Dazu tagt zurzeit ein Naturschutzausschuss im nordrhein-westfälischen Landtag. In einer Anhörung kamen jetzt Wissenschaftler zu dem Schluss: ja, alles artgerecht. Einhellig waren die Meinungen der Experten allerdings nicht. Einer... mehr

Umwelt+Natur

Müllhalde Meer

Europas Meeresböden sind voller Müll: Egal ob in der Tiefsee oder im Watt, überall finden sich Plastikteile, Reste von Fischernetzen und andere Relikte unserer Zivilisation, zeigt die bisher größte Erhebung.... mehr

Rückkehrer nach Deutschland

Zu wenige Bundesländer auf Wolf vorbereitet

Schon seit Längerem ist der Wolf zurück. Doch obwohl die Deutschen die Wildnis und ihre Tierwelt lieben, ist ihnen das Raubtier noch nicht geheuer. Nur in den Bundesländern Brandenburg und Sachsen läuft das Management in Sachen Wolf vorbildlich. Der NABU berichtet.... mehr

Geschichte+Archäologie

Mittelalterlicher Handel mit Granatschmuck

Frühmittelalterlicher Edelsteinschmuck steht im Mittelpunkt eines neuen Forschungsvorhabens am Südasien-Institut (SAI) der Universität Heidelberg. Unter der Leitung des Indologen Jörg Gengnagel beschäftigt sich ein Team von Wissenschaftlern in archäologischen und quellenorientierten Studien... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Vom Bilderbuch in die Welt

„Da ist der Ball. Schau, eine Katze…“ Die meisten Eltern beginnen schon früh, mit ihren Kindern Bilderbücher anzuschauen. Schon Kleinkinder sind fasziniert von den bunten Farben und mustern die abgebildeten Objekte scheinbar genau. Aber ab wann begreifen sie... mehr

Geschichte+Archäologie

Leserreise zu den Schauplätzen der Westfront

Die sechstägige DAMALS-Leserreise auf den Spuren des Ersten Weltkriegs vom 5. bis zum 10. September 2014 führt über Freiburg durch Ostfrankreich. Begleitet vom renommierten Historiker Dr. Bernd Ulrich, Autor zahlreicher Bücher, Artikel und Rundfunkbeiträge zum Ersten Weltkrieg, erkunden wir... mehr

Umwelt+Natur Videos

Kurioses aus der Natur: die Flickflack-Spinne

Von den Füßen auf die Hände und so weiter: Mit einer Folge von Flickflacks wirbeln Kunstturner über den Boden. Genau das macht auch eine neu entdeckte Spinnenart aus Marokko, berichtet Peter Jäger vom Senckenberg Forschungsinstituts in Frankfurt. Der Spinnen-Experte... mehr

Ausstellung im Alpinen Museum in München

Alpen unter Druck

Urlaub soll Erholung sein. Doch umgekehrt machen Urlauber so manchem beliebten Ferienziel arg zu schaffen. Hierzulande stark betroffen sind die Alpen. Eine Ausstellung im Alpinen Museum in München zeigt, wie wir Sommer wie Winter der Bergnatur zusetzen – und wie ... mehr

Geschichte+Archäologie

Funde aus mittelalterlicher Müllhalde

Seit dieser Woche ergänzen neue Funde die Ausstellung „Archäologie. Schätze aus dem Schweizerischen Nationalmuseum“. Die Funde stammen aus Zürich selbst, wo seit Januar 2013 im Fraumünsterquartier eine Notgrabung der Stadtarchäologie läuft. Dabei stieß man unter anderem auf eine der... mehr

Geschichte+Archäologie

Bauen, wohnen und essen wie die Römer

Mit der Expansion des römischen Imperiums wurde auch städtische Kultur in die Provinzen gebracht. Die Stadt Rom war dabei für alle Stadtgründungen der römischen Provinzen Vorbild. Ob Wirtschaft oder Verwaltung, Privatleben oder öffentliche Bauvorhaben, in allem suchte man das große Beispiel... mehr

Umwelt+Natur Videos

Video der Woche: Schwerthieb im Sardinenschwarm

Für Sportfischer ist er die ultimative Jagdtrophäe: Bizarre Körperformen und eine Länge von über drei Metern machen den Fächerfisch zu einem der beeindruckendsten Meeresbewohner der Erde. Neben ihrer riesigen Rückenflosse zeichnet diese Raubfische eine schwertartige ... mehr

Geschichte+Archäologie

Gigantische Schau des Fortschritts

Experiment Metropole“, das ist der Titel einer großen Ausstellung, die das Wien Museum (Karlsplatz 8, Tel. +43 (0)1 5058747-0) vom 15. Mai bis zum 28. September 2014 zeigt. Sie widmet sich der Weltausstellung, die 1873 in Wien stattfand. Der Besucher wird zunächst mit den wichtigsten... mehr

232 v. Chr.

Land an Bedürftige

Anfang des 3. Jahrhunderts v. Chr. begann Rom, sich an der Adriaküste nach Norden auszudehnen. Die Gegend um das heutige Rimini war ein strategisch wichtiger Punkt, der Flaschenhals zwischen Bergen und Meer. Das Gebiet der dort lebenden Kelten verleibte Rom dem Gemeinwesen ein. Im Jahr 232... mehr

29.04.1429

Die Jungfrau von Orléans

Seit der Niederlage von Agincourt 1415 im Hundertjährigen Krieg gegen die Engländer befanden sich die Franzosen in der Defensive. Die Truppen Heinrichs V. von England hatten große Teile von Nordfrankreich bis zur Loire erobern können und belagerten seit Oktober 1428 das strategisch wichtige... mehr

25.04.1719

Defoes Welterfolg

Als Kaufmann war Daniel Defoe wenig erfolgreich. Der Handel mit Wein und Tabak führte ihn zwar auf viele Reisen, brachte ihm 1692 jedoch den finanziellen Ruin. Fortan geißelte er mit der spitzen Feder des Essayisten die politische und wirtschaftliche Lage Englands und warb für religiöse... mehr

22.04.1769

La belle dame

Marie Jeanne Bécu hatte außer ihrer außergewöhnlichen Schönheit wenig vorzuweisen. Sie war die illegitime Tochter einer Näherin und vermutlich eines Franziskanerpaters. Ihrer Schönheit hatte es die junge Frau, die in Paris vornehmlich hochadligen Herren ihre Liebesdienste anbot, zu... mehr

04.04.1884

Binnenstaat Bolivien

Es war ein ungleicher Krieg; gegen die Übermacht des chilenischen Militärs blieben die Bündnispartner Bolivien und Peru chancenlos. Insbesondere für Bolivien war die Niederlage hausgemacht. Schließlich war der Anlass des Pazifischen Kriegs, der von 1879 bis 1884 dauerte, die bolivianische... mehr

01.04.1899

„Die Fackel“ erscheint

Das riesige Druckwerk umfasst 37 Jahrgänge mit 22 578 Seiten: „Die Fackel“ von Karl Kraus. Gerichtet gegen den tolerierten Machtmissbrauch und eine grassierende Korruption in der österreichisch-ungarischen Monarchie, traf der Autor mit seinen satirischen Angriffen und Kommentaren den Nerv... mehr

Buchtipp

Wettlauf gegen die Sanduhr

Schoina liegt im arktischen Norden Russlands. Zu Deutsch bedeutet der Name „Verfluchter Ort“. Das hat seinen Grund: Der Weiler versinkt im Treibsand. Der Fotograf Dmitri Leltschuk hat den Kampf gegen den Sand dokumentiert.... mehr

Geschichte+Archäologie

Wirtschaftliche Verflechtungen im Neolithikum

Erste Ergebnisse laufender Ausgrabungen des Römisch-Germanischen Zentralmuseums Mainz in Kooperation mit der hessenARCHÄOLOGIE zum Thema „Dynamik neolithischer Gesellschaften“ werden ab sofort im Museum Herxheim in der Ausstellung „Jade & Salz. Netzwerke der Kupferzeit im Südwesten“... mehr

Kongress Internationaler Umweltpreisträger in Freiburg

Solarkocher statt Kohleöfen

Wärme gewinnen aus Tonerde, Reisspelzen und Asche? Das geht. Regula Ochsner entwickelt Solarkocher und arbeitet mit Biologen auf Madagaskar an nachhaltigen Brennstoffen – vor allem um den madagassischen Regenwald zu retten, der unnachgiebig für Feuerholz gerodet... mehr

Mai-Ausgabe 2014

Wie Tourismus die Alpen bewahrt

Etwa 100 Millionen Besucher strömen jährlich in das Gebirge im Herzen Europas. Natur und Kultur der Region leiden gewaltig. Das muss sich ändern.... mehr

DAMALS 06/2014

Die Landung in der Normandie

Vor 70 Jahren, am 6. Juni 1944, landeten alliierte Truppen, unterstützt von der größten jemals zusammengezogenen See- und Luftstreitmacht, in der Normandie. Das Unternehmen „Overlord“ markiert eine wichtige Wendung des Zweiten Weltkriegs: Mit dem Aufbau dieser zweiten Front geriet das... mehr

DAMALS 05/2014

Welfen auf Englands Thron

Eigentlich sollte Sophie von Hannover den englischen Thron besteigen, lange Jahre hatte sie auf dieses Ziel hingearbeitet. Doch die Kurfürstin starb im Juni 1714, zwei Monate bevor die Krone durch den Tod Königin Annas vakant wurde. So wurde Sophies Sohn Georg Ludwig zum britischen König... mehr

Ungarn baut den Grenzzaun ab

Weltpolitik mit dem Bolzenschneider

Völlig marode Grenzanlagen, hohe Verschuldung im Westen und aufkeimender Reformwille: Diese Gemengelage führte 1989 dazu, dass die bis dahin sozialistische Volksrepublik Ungarn die Öffnung des „Eisernen Vorhangs“ zwischen Ost und West herbeiführte. Im Mai begannen... mehr

Der lange Weg zum Thron

Großbritannien sucht einen König

Den Sprung auf den englischen Thron 1714 verdankte der Hannoveraner Georg Ludwig einem pragmatisch agierenden britischen Parlament. Nach einem turbulenten Jahrhundert mit Bürgerkrieg und Revolution lautete die Devise: Hauptsache, es sitzt ein Protestant auf dem Thron.... mehr

Sophie von Hannover

Mutter des Erfolgs

Standesstolz, klug und pragmatisch war sie – Sophie von Hannover, die Stammmutter der Welfen auf dem englischen Thron. In ihren Memoiren schreibt sie selbstbewusst: „Es gab keine von höherer Geburt zu wählen als mich“. Doch Anspruch und Wirklichkeit klafften weit auseinander. Sophie war... mehr

Gilles Sauron

Römische Kunst – Von der mittleren Republik bis Augustus

Die Kunst der römischen Welt ist eine monumentale Hinterlassenschaft der Antike, normgebend nahezu für die gesamte materielle Kultur des Abendlands. Monumental ist auch das Projekt einer Geschichte der römischen Kunst, mit dem der Verlag Philipp von Zabern, im Verbund mit anderen europäischen... mehr

DAMALS-Kooperation

Fünf Ausstellungen in Hannover und Celle

Anlässlich des 300. Jubiläums der Personalunion zwischen dem Kurfürstentum Hannover und Großbritannien widmet sich die Niedersächsische Landesausstellung „Als die Royals aus Hannover kamen – Hannovers Herrscher auf Englands Thron 1714  –1837“ vom 17. Mai bis zum 5. Oktober 2014 an... mehr

König Georg III.

Brillanter Kopf im Sturm der Geschichte

Georg III. war der erste Hannoveraner König, der von Geburt an in England gelebt hatte. Seine Regierungszeit verlief turbulent: Großbritannien verlor seine amerikanischen Kolonien und musste gegen Napoleon kämpfen.... mehr

Hannover in der Zeit der Personalunion

Der abwesende Monarch

Georg I. und Georg II. kamen noch regelmäßig zu Besuch, doch seit Georg III. musste man in Hannover auf die Präsenz des Königs und Landesfürsten verzichten: Die Administration stellte das vor erhebliche Probleme.... mehr

Icks, Martijn

Elagabal – Leben und Vermächtnis von Roms Priesterkaiser

Marcus Aurelius Antoninus ist unter dem Namen Elagabal als einer der „schlechten“ römischen Kaiser in die Geschichte eingegangen. Die Liste der ihm zugeschriebenen Grausamkeiten, Wahnsinnsexzesse und sexuellen Ausschweifungen ist lang. Fakten und Fiktionen verschmelzen. Wer war dieser... mehr

Karsten, Arne / Rader, Olaf B.

Große Seeschlachten – Wendepunkte der Weltgeschichte

Zwölf exemplarische Seeschlachten von der Antike bis zum 20. Jahrhundert stehen im Mittelpunkt dieses anschaulichen, flüssig geschriebenen und schön gestalteten Buchs, so etwa die Schlachten von Salamis, Actium oder Lepanto, von Trafalgar oder im Skagerrak. Die beiden Historiker Arne Karsten und... mehr

Geistiger Austausch

Kulturbrücke über den Kanal

Die enge Verbindung zwischen Hannover und Großbritannien führte zu einem intellektuellen Austausch, der kulturelles Leben und Wissensproduktion auf beiden Seiten stärker prägte, als man es lange hat wahrnehmen wollen.... mehr

Forschung

Hitlers jüngste Sklaven

Obgleich die Zwangsarbeit im nationalsozialistischen Deutschland zu den am intensivsten erforschten Themengebieten der Zeitgeschichte gehört, wurde die Kinderzwangsarbeit bisher nur wenig beachtet.... mehr

Marshall, Peter

Die Reformation in Europa

In zahlreichen Veröffentlichungen wirft das Reformationsjubiläumsjahr 2017 seine Schatten voraus. Ein zupackend geschriebener, knapp gehaltener Band stammt aus der Feder des schottischen Historikers Peter Marshall. Der Autor geht gleich zu Beginn auf die vielfältigen Deutungen der Reformation... mehr

Bähr, Johannes / Erker, Paul

Bosch – Geschichte eines Weltunternehmens

Über Robert Bosch (1861–1942), einen der bedeutendsten Industriellen Deutschlands, ist eine lesenswerte Biographie erschienen. Wie kaum ein zweites steht das Unternehmen Bosch für den Aufstieg eines nicht börsen‧notierten Familienunternehmens zum multinationalen Konzern, steht der... mehr

Ärztliche Reisejournale vom 17. bis zum 19. Jahrhundert

Der Puls ist „hart, klein, schnell“

Das Wissen über Krankheiten hat sich vom 17. bis zum 19. Jahrhundert stark gewandelt, auch wurden neue Instrumente für die Diagnose entwickelt. Praxisjournale geben Einblicke in längst vergangene Begegnungen von Ärzten und Patienten.... mehr

Greiner, Bettina / Kramer, Alan (Hrsg.)

Welt der Lager – Zur „Erfolgsgeschichte“ einer Institution

Von den Konzentrationslagern in Deutsch-Südwestafrika bis Guantánamo – überall auf der Welt werden Menschen in Lagern gefangen gehalten, ob in Demokratien oder Diktaturen. Die Funktionen dieser Lager und ihre Entstehung sind das Thema eines Sammelbandes. Mehrere Beiträge befassen sich mit dem... mehr

Athletenkult im antiken Griechenland

Mit Schweiß zum Ruhm

Materiell gab es für die Athleten im antiken Griechenland meist wenig zu gewinnen. Ein Sieg bei den Olympischen Spielen brachte ihnen allerdings höchste Ehre ein. Dafür nahmen sie die Strapazen eines jahrelangen Trainings und die Gefahren des Wettkampfs auf sich.... mehr

Zelko, Frank

Greenpeace – Von der Hippiebewegung zum Ökokonzern

Sie sind bekannt für drastische Aktionen zum Schutz der Umwelt – die Aktivisten von „Greenpeace“. Ende 2013 machten sie mit dem Versuch von sich reden, eine Bohrinsel des russischen Gaskonzerns „Gazprom“ zu entern, um auf die Risiken der Ölbohrungen in der Arktis aufmerksam zu machen... mehr

Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Zurück in eine zweigeteilte Welt

Von 1962 bis 1972 errichtete die Bundesregierung im Ahrtal bei Bonn eine kilometerlange unterirdische Bunkeranlage, die im Krisenfall die Regierung aufnehmen und vor Atomwaffen schützen sollte. Ein kleiner Teil des Komplexes ist als „Dokumentationsstätte Regierungsbunker“ ... mehr

Fieback, Jens & Joerg

Spartacus – Vom Gladiator zum Rebellenführer

Die Geschichte des Spartacus, der es im Römischen Reich vom Gladiator zum Anführer aufständischer Sklaven brachte, inszeniert das Hörbuch aus dem Zeitbrücke Verlag. Von der Unzufriedenheit der Sklaven in Capua über die anfänglichen Siege der Aufständischen bis hin zum Scheitern des... mehr

Das Ende des Bergbaus im Saarland

Schicht im „schwarzen Kalifornien“

Der Kohlenreichtum war die Grundlage dafür, dass sich das Saarland zur ertragreichen Montanregion mausern konnte. 2012 wurde nach Jahrhunderten der Bergbau an der Saar endgültig beendet. Eine Geschichte von beachtlichem Aufstieg und langem Siechtum.... mehr

Faszinierende Figuren: Antje Vollmer über Friedrich Karl Klausing

„Unter den Verschwörern sicher der Einsamste“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen in der DAMALS-Rubrik „Faszinierende Figuren“ über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In Heft 5/2014: Antje Vollmer über Friedrich Karl Klausing. DAMALS: Friedrich Karl Klausing, ein Mann des 20. Juli: Wie... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 269

„Wenn es Streit gibt zwischen einem Armen und einem Reichen, unterstütze vorzugsweise den Armen gegen den Reichen … “ Unsere Frage: Welcher französische König des Mittelalters scheint seinen Beinamen zu Recht getragen zu haben? Lösung anzeigen... mehr

Bahr, Egon

„Das musst du erzählen“ (Hörbuch) – Erinnerungen an Willy Brandt

Egon Bahrs Erinnerungen an Willy Brandt – anekdotenreich und voller Witz – sind mehr als eine politische Tour d’Horizon. Lange waren die beiden Weggefährten: Brandt machte den RIAS-Journalisten Bahr in seiner Zeit als Regierender Bürgermeister Berlins zum Senatssprecher. Später folgte Bahr... mehr

Astronomie+Physik

Der Erde ähnlich!

Ist die Erde ein ungewöhnlicher Plantet im Universum? Schon lange suchen Planetenjäger nach der „zweiten Erde“. Es wurden zwar schon einige Planeten in der sogenannten habitablen Zone um ferne Sterne entdeckt, aber keiner war bisher ähnlich groß wie die Erde. Doch ... mehr

Geschichte+Archäologie

„Carmina Burana“ digitalisiert

Die Bayerische Staatsbibliothek hat ein weiteres Highlight ihres Bestandes digitalisiert: die „Carmina Burana“. Sie gilt als die bedeutendste Sammlung sogenannter Vagantenlyrik, also weltlicher mittellateinischer Dichtung und enthält herausragende Zeugnisse mittelhochdeutscher Lyrik... mehr

Umwelt+Natur Videos

„Killerschwämme“ als Krebsfänger

Mit einem harmlosen Badeschwamm haben sie wenig Ähnlichkeit: Im Pazifik haben Meeresbiologen vier neue Arten von „Killerschwämmen“ entdeckt – Schwämmen, die räuberisch leben und kleine Tiere fressen. Die fädigen Gebilde sind dafür über und über mit Bündeln... mehr

Bücher

Spillover

Ebola, Aids, Lassa-Fieber, die Vogelgrippe – jede dieser schrecklichen Infektionen war ursprünglich eine Tierkrankheit. Eines Tages veränderte sich das Virus so, dass es Menschen befallen konnte.... mehr

Abschluss der Internationalen Umweltpreisträger-Konferenz

Weltweite Umweltallianzen

Zum dritten internationalen Umweltkonvent sind über hundert Umweltpreisträger nach Freiburg gekommen. Kongressleiter Bernd Dallmann zieht nach vier intensiven Tagen eine erste Bilanz: Es herrscht Aufbruchstimmung unter den Aktivisten.... mehr

Geschichte+Archäologie

Schätze aus Japan in St. Gallen

Am 9. April 1863 traf die erste schweizerische Handelsdelegation in Japan ein. Im Jahr darauf schlossen beide Länder einen Handels- und Freundschaftsvertrag, der die diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Japan begründete. Anlässlich des 150. Jubiläums der Aufnahme diplomatischer... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

INTERNET Das Unternehmen Auticon beschäftigt ausschließlich Menschen mit Autismus: www.auticon.de Bundesverband Autismus Deutschland e.V.: www.autismus.de Der Verein „Autismus verstehen“ bietet Informationen über Selbsthilfegruppen und Fortbildungen:... mehr

Allgemein

Kompakt

· Autisten haben besondere Fähigkeiten, dennoch finden viele keinen Arbeitsplatz. · Der Software-Konzern SAP hat angekündigt, viele Autisten einzustellen. · Blinde sind sehr feinfühlig und deshalb gut geeignet für Tastuntersuchungen.... mehr

Allgemein

Rund die Hälfte aller Behinderten

Rund die Hälfte aller Behinderten in Deutschland arbeitet. Während 69 Prozent der Menschen mit relativ geringen Beeinträchtigungen erwerbstätig sind, ist es bei den Schwerbehinderten weniger als die Hälfte. Immerhin jeder Vierte (26 Prozent) mit einem sehr schweren Handicap und einem GdB-Wert... mehr

Allgemein

Mehr zum Thema

Lesen Rüdiger Vaas VOM GOTTESTEILCHEN ZUR WELTFORMEL Urknall, Higgs, Antimaterie und die rätselhafte Schattenwelt Kosmos, Stuttgart 2013, € 24,99... mehr

Allgemein

Kompakt

· 1964 wurden die Grundlagen für das bis heute gültige Standardmodell der Elementarteilchenphysik gelegt. · Das war zum einen die Formulierung des Quark-Modells, das beispielsweise die Zusammensetzung von Proton und Neutron erklärt. · Zum anderen war es die Beschreibung des Higgs-Mechanismus... mehr

Allgemein

Der Achtfache Pfad – und eine Prophezeiung

Mit diesem Schema brachte Murray Gell-Mann Ordnung in den verwirrenden Teilchenzoo: Er klassifizierte zahlreiche Partikel (rot) mithilfe einer abstrakten mathematischen Symmetriegruppe namens SU(3). Mesonen mit Spin 0 und 1 (oben) sowie Baryonen mit Spin 1/2 (links unten) werden als Oktette... mehr

Allgemein

Das Teilchenpanorama der Welt

Das Standardmodell der Elementarteilchen beschreibt die Eigenschaften aller bekannten „fundamentalen“ Partikel und ihrer Wechselwirkungen. Materie (äußerer Ring) besteht aus sechs Quarks (obere Hälfte, die Buchstaben stehen für up, down, strange, charm, bottom, truth) und sechs Leptonen... mehr

Allgemein

Einsicht ins Proton

Werden sehr energiereiche, fast lichtschnelle Elektronen auf Protonen geschossen, rasen die meisten glatt hindurch. Einige Elektronen werden jedoch gestreut, das heißt abgelenkt. Dies lässt auf Unterstrukturen (Partonen) schließen, aus denen Protonen zusammengesetzt sind – konkret: ein down... mehr

Allgemein

Sombrero und Symmetriebrechung

Das Higgs-Potenzial, die Aktivierung des Higgs-Mechanismus und die Grundlage des Higgs-Teilchens: Das Higgs-Feld wird durch ein Potenzial mathematisch beschrieben, das an einem Sombrero erinnert. Unmittelbar nach dem Urknall hatte das Feld einen symmetrischen Zustand und den Wert „0″, war... mehr

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

log  〈Math.; Abk. für〉 Logarithmus, (wenn die Basis nicht explizit angegeben ist) Logarithmus auf der Basis 10

Zins|leu|te  〈Pl.; MA〉 zinspflichtige Hörige, Zinsbauern

Zel|le  〈f. 19〉 1 kleiner, schmuckloser Raum, dessen Einrichtung auf das Notwendigste beschränkt ist (Dusch~, Gefängnis~, Mönchs~, Telefon~) 2 Teil der Bienenwabe, in dem der Honig gesammelt wird ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige