Juli 2014 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Juli 2014

Astronomie+Physik

Planeten-Wiegen mit Schieflage

Astronomen haben zwei protoplanetare Scheiben in einem jungen Doppelsternsystem entdeckt, die sich zueinander in Schieflage befinden. Daraus ergeben sich neue Informationen zur Entstehung von Planetensystemen.... mehr

Mieth, Dietmar

Meister Eckhart

„Die Verbindung von Geistigkeit und Vernünftigkeit, von Vollkommenheit und Gotteserkenntnis, von Demut und Glückseligkeit“ benennt Dietmar Mieth als „leitende Intuitionen“ des Meister Eckhart. Geboren als Eckhart von Hochheim im Jahr 1260, ist dieser einer der faszinierendsten Denker des... mehr

Fossiles Harz erlaubt Blick in die Vergangenheit

Grashüpfer in Bernstein

Eine dominikanische Bernsteinsammlung, über 20 Millionen Jahre alt, erlaubt einen neuen Blick in die Vergangenheit. Der bisher beeindruckendste Fund der Wissenschaftler: ein kleiner Grashüpfer mit rudimentären Flügeln, eingeschlossen in erstarrtes Harz.... mehr

"Deepwater Horizon" Unglück

Ölkatastrophe erreichte auch weit entfernte Korallen

Die Explosion der Deepwater Horizon 2010 im Golf von Mexiko führte zu einer der größten Umweltkatastrophen weltweit. Das Ausmaß der Schäden scheint allerdings weiter und vor allem tiefer zu reichen, als Forscher bislang vermuteten. Davon zeugen schwer beschädigte... mehr

Pestizidbelastung

Pestizide: Krank für Generationen

Dass Pestizide eine Vielzahl von gesundheitlichen Schäden verursachen und vor allem das Hormonsystem stören, ist schon länger bekannt. Doch neue Versuche mit Ratten belegen nun, dass das bis vor kurzem weit verbreitete Pestizid Methoxychlor noch bis in die dritte... mehr

Geschichte+Archäologie

Walker Evans – Foto-Chronist der US-Geschichte

Sie wurden zu Ikonen der Fotografie-Geschichte: die Bilder der Armut aus den Vereinigten Staaten der Depressionszeit, die der Fotograf Walker Evans (1903 – 1975) schuf. 1935 beauftragt von der „Farm Security Administration“, das Leben der Landarbeiter zu dokumentieren, hielt Evans die große... mehr

Gesundheit+Medizin Kommentare

Streit um die Eine-Milliarde-Euro-Torte

Das Human Brain Project will das menschliche Gehirn bis ins kleinste Detail in einer gigantischen Simulation abbilden. Ein Plan, den sich die EU eine ganze Milliarde Euro kosten lässt. Doch nicht alle Forscher, die möchten, bekommen von diesem Kuchen etwas ab – und die sind jetzt sauer. Ein... mehr

Geschichte+Archäologie

Ältester „Münchner“ gefunden

Wie groß und wie alt er war, kann zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden. Und auch die Frage ob hier vor mehr als 3000 Jahren ein Mann oder nicht doch eine Frau bestattet wurde, wird erst die anthropologische Analyse zuverlässig beantworten. Sicher ist jedoch, dass im Apothekenhof in der... mehr

Welche Nahrungsmittel die Umwelt am stärksten belasten

Der Preis des Steaks

Hoher Fleischkonsum schade der Umwelt, heißt es. Richtig, aber Fleisch ist nicht gleich Fleisch. Eine neue Studie berechnet die ökologischen Kosten für verschiedene tierische Produkte und kommt zu einem erstaunlich eindeutigen Ergebnis.... mehr

Geschichte+Archäologie

Aufstand der Bauern und Bürger

Sie zogen mit Sensen und Dreschflegeln auf die Marktplätze, die aufständischen Bauern, die von Mai bis September 1514 im Herzogtum Württemberg ihr Recht einfordern wollten. „Armer Konrad“ nannten sie sich, und ihnen schlossen sich auch weite Kreise der Bürgerschaft an. Anlass für die... mehr

Natürliche Felsformationen

Die Natur als Bildhauer

Die Natur ist einfach schön anzusehen. Zum Beispiel die imposanten Sandsteingebilde, die Bögen, Säulen oder Türmen ähneln. Wer sich fragt, wie sie eigentlich entstanden sind – ganz einfach durch Abrieb und Schwerkraft.... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Franziskaner im kolonialen Brasilien

Gleich nach der Entdeckung Brasiliens waren die Franziskaner in dem südamerikanischen Land als Missionare und Seelsorger tätig. In einem Forschungsprojekt verfolgen Historiker der Universität Würzburg in Zusammenarbeit mit der brasilianischen Universidade Estadual de Maringá (Bundesstaat... mehr

Geschichte+Archäologie

Jüdisches Leichenhaus wird zum Erinnerungsort

Ein einmaliger Ort des Erinnerns und Lernens ist im oberschwäbischen Laupheim eröffnet worden: „Das Haus am jüdischen Friedhof ist ein Zeichen der gemeinsamen Vergangenheitsbewältigung und ein humanitäres Projekt für die Zukunft“, sagte Bürgermeister Rainer Kapellen. Die Stadt hat das... mehr

September-Ausgabe 2014

Der Kampf im Kopf

UNSERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT TITEL_Links vor rechts Die linke und die rechte Gehirnhälfte agieren sehr unterschiedlich. Der britische Forscher Iain McGilchrist vermutet: Die linke Hälfte war einst nur die „Gesandte“ der rechten – und hat dann die Herrschaft übernommen. T. REX‘... mehr

August-Ausgabe 2014

Der grüne Job-Motor

Irgendwas mit Umwelt studieren? Kein Problem! In Branchen wie Erneuerbare Energien, Umweltschutz oder Nachhaltigskeitsmanagement entstehen viele attraktive Arbeitsplätze. Ist der aktuelle positive Trend wirklich nachhaltig?... mehr

Geyken, Frauke

Wir standen nicht abseits – Frauen im Widerstand gegen Hitler

Wir Frauen haben bei alldem nicht abseits gestanden“, betonte Marion Yorck zu Wartenburg die Rolle der Frauen im Widerstand gegen Hitler. Bislang dominiert noch das Bild, in erster Linie Männer hätten unter Einsatz ihres Lebens gegen die nationalsozialistische Herrschaft gekämpft. Doch Frauen... mehr

Kegel, Jens

Leben in Ost-Berlin – Alltag in Bildern 1945 –1990

Ein „Konsum“ mit einer „Gemüseverkaufsstelle“ an der Sektorengrenze 1951, ein Pionierappell 1971, Arbeiterinnen an den Nähmaschinen im „VEB Treffmodelle“ 1987 – Momentaufnahmen aus dem Alltagsleben in Ost-Berlin. Aufgeteilt in acht Kapitel, lässt Jens Kegel Konsum und Mode... mehr

Ritter , Jürgen/Lapp,  Peter Joachim

Deutschland grenzenlos – Bilder der deutsch-deutschen Grenze. Damals und heute

Auch wenn man etwas Ähnliches erwartet, wenn es um vergleichende Bilder von der deutsch-deutschen Grenze 1989 und heute geht: Frappierend sind sie doch, die Gegenüberstellungen in Fotopaaren, die der Fotograf Jürgen Ritter uns aus seinem riesigen Fundus präsentiert. Hier Sperranlagen, Wege ins... mehr

Hecht, Werner

Die Mühen der Ebene – Brecht und die DDR

Wer denkt, dass Bertolt Brecht nach dem Krieg mit fliegenden Fahnen in die DDR gegangen sei und sich als „Staatsdichter“ verstanden habe, den belehrt das Buch des exzellenten Kenners Werner Hecht eines Besseren. Eigentlich hatte Brecht immer für ganz Deutschland schreiben und sich deshalb... mehr

Fuhrmann, Bernd

Hinter festen Mauern – Europas Städte im Mittelalter

Der Aufstieg der europäischen Stadt ist das Thema des schön illustrierten Bandes von Bernd Fuhrmann. Der an der Universität Siegen lehrende Mediävist schlägt den großen Bogen vom Frühmittelalter bis ins 16. Jahrhundert. Zunächst geht der Autor auf den Markt als eine frühe Keimzelle der... mehr

Praxis Geschichte

Ägypten und frühe Hochkulturen – DVD

Dreiminütige Kurzfilme, Arbeitsblätter und Beiträge aus der Zeitschrift „Praxis Geschichte“ kombiniert diese DVD als Handreichung für den Unterricht der Klassenstufen fünf bis sieben. In einfacher Sprache und stark reduzierten Inhalten werden etwa die Hochkultur der Ägypter und ihre... mehr

Péretié, Jean-Baptiste

Deutschland: Eine Nation in der Kunst 1800 –1939 – DVD

Eine Kontroverse hatte sie 2013 ausgelöst, die Ausstellung im Pariser Louvre, die Deutschland im Spiegel seiner Kunst präsentieren wollte. Romantisch-fremd, abgründig-gefährlich, letztlich zur nationalsozialistischen Gewalt prädestiniert, so sei Deutschland hier dargestellt, hieß es. Aus der... mehr

Icard, Romain

Shoah durch Erschießen – Einsatzgruppen in der Ukraine

1941 griff die deutsche Wehrmacht im „Unternehmen Barbarossa“ die Sowjetunion an. In nur zwei Wochen wurde die Ukraine eingenommen. Es folgten die berüchtigten „Einsatzgruppen“ der SS, die mit Massenerschießungen von Juden Hitlers Völkermord-Politik umsetzten. Ihre Taten wurden zum... mehr

Eskalation in Nordirland

Der Beginn der „Troubles“

Ausgehend von schweren Ausschreitungen in einem Stadtteil des nordirischen Londonderry, die als „Schlacht in der Bogside“ bekannt wurden, begann im Sommer 1969 die bürgerkriegsähnliche Phase des Nordirland-Konflikts.... mehr

Der Weg zur Gründung der DDR

Staat von Stalins Gnaden

Die sowjetische Besatzungsmacht entsandte 1945 Moskau-treue deutsche Kommunisten in den Bereich der späteren DDR. Sie sollten dabei helfen, den Einfluss der Sowjetunion in einem wie auch immer gestalteten deutschen Staat zu sichern. Die Gründung der DDR, die 1949 erfolgte... mehr

Walter Ulbricht

Opportunist und gewiefter Taktiker

Sonderlich beliebt war Walter Ulbricht selbst unter Genossen nicht. Aber der Kopf der „Gruppe Ulbricht“ erwies sich als zäher Machtpolitiker – auch über die Gründungsjahre der DDR hinaus.... mehr

Sozialistische Erziehung

Der neue Mensch

Erklärtes Erziehungsziel im DDR-Sozialismus war der „neue Mensch“, später meist „allseitig gebildete sozialistische Persönlichkeit“ genannt. Dieser utopische Anspruch entfaltete eine verheerende Wirkung.... mehr

Wirtschaftspolitik der SBZ/DDR 1945 bis 1961

Ideologie prägt Ökonomie

„Das Sein bestimmt das Bewusstsein“: Getreu dieser Maxime von Karl Marx setzten die kommunistischen Machthaber in der Sowjetischen Besatzungszone und seit 1949 in der DDR die Planwirtschaft durch. Die Frage der Veränderung der Gesellschaft stand dabei im Vordergrund.... mehr

Alltag in Zeiten des Wiederaufbaus

Mangel als Wegbegleiter

In der Sowjetischen Besatzungszone und seit 1949 in der DDR litt die Bevölkerung noch viele Jahre nach Kriegsende unter Versorgungsproblemen. Die rasante Umgestaltung der Gesellschaft im Zeichen des Sozialismus stand im Widerspruch zum alltäglichen Kampf um ein... mehr

Aufbegehren und Unterdrückung

Die Mauer: Höhepunkt des Terrors

Der Aufstand des 17. Juni 1953 wurde für die SED-Führung zum Trauma. Ein umfassendes System der Überwachung und Unterdrückung sollte eine mögliche Wiederholung verhindern. Endpunkt dieser Strategie war 1961 der Mauerbau.... mehr

Interview

„Demokratie fällt nicht vom Himmel“

Die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur soll seit 1998 dafür sorgen, dass intensiv über das Erbe der DDR diskutiert wird. Erklärtes Ziel ist es, jeglicher Verklärung des „Arbeiter-und-Bauern-Staates“ entgegenzuwirken. Mit der Geschäftsführerin der Stiftung, Dr. Anna Kaminsky... mehr

Forschung

Was Knochenfunde verraten

An ihren Knochen und Zähnen kann man erkennen, an welchen Stoffwechselstörungen die Menschen früherer Zeiten litten.... mehr

Das nachantike Kolosseum

Eine falsch verstandene Ruine

Der Torso des Kolosseums durchlief in nachrömischer Zeit eine wechselvolle Karriere: Im Mittelalter diente er als Wohnsitz, während der Gegenreformation entdeckte ihn der Papst für sich, und im 19. Jahrhundert wollte das geeinte Italien seinen antiken Glanz... mehr

Leprakranke im Mittelalter

Die lebenden Toten

Wer im Mittelalter an Lepra erkrankte, wurde aus der Gesellschaft ausgestoßen. Wenn die Erkrankten Glück hatten, fanden sie Unterschlupf in speziellen Unterkünften, den sogenannten Leprosorien.... mehr

Gedenkstätte Point Alpha

Nahtstelle des Kalten Krieges

Die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte Point Alpha macht das Leben an der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze begreifbar – für Nachgeborene und Zeitzeugen.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 275

„Ich wollte, es wäre Nacht oder die Preußen kämen. “ Unsere Frage: Welcher Feldherr des frühen 19. Jahrhunderts bangt hier noch um den Erfolg in einer entscheidenden Schlacht? Lösung anzeigen... mehr

Die kluge Königin von Karien

Artemisia, Xerxes’ Admiralin

Bei seinem Versuch, Griechenland zu erobern, vertraute der persische König Xerxes auch auf die Hilfe einer Frau: Artemisia von Halikarnassos. Im entscheidenden Moment missachtete er jedoch einen Ratschlag seiner Flottenführerin – und verlor die Schlacht bei Salamis.... mehr

Faszinierende Figuren: Volker Schlöndorff über Dietrich von Choltitz

„Aus Schwäche groß geworden“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In Heft 8/2014: Regisseur Volker Schlöndorff über den Wehrmachtsgeneral Dietrich von Choltitz. DAMALS: Hitlers letzter Statthalter in Paris: Wann sind Sie das erste Mal auf... mehr

DAMALS 08/2014

Die DDR – Der andere Staat

Nach dem Zweiten Weltkrieg wollte Stalin seinen Einfluss auf den sowjetisch besetzten Teil Deutschlands langfristig sichern. Walter Ulbricht, von Moskau zusammen mit anderen Kommunisten dorthin entsandt, gab das Ziel für einen Neustart vor: „Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles... mehr

DAMALS 09/2014

Naturkatastrophen

Neben dem Unglück durch Menschenhand haben immer wieder schreckliche Naturkatastrophen Tod und Elend für die Zivilisationen gebracht – von Vulkanausbrüchen über Sturmfluten bis hin zu Erdbeben. Welche wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Folgen hatten diese Ausnahmeereignisse... mehr

Astronomie+Physik

Aldrin, Mond und Mars

Heute vor 45 Jahren begann das wohl größte Abenteuer der Menschheit: die bemannte Landung auf einem anderen Himmelskörper. Buzz Aldrin, zusammen mit Neil Armstrong der erste Mensch auf dem Mond, hat mit bild der wissenschaft gesprochen.... mehr

Technik+Digitales

Diamant unter Druck

Forscher haben einen Diamant einem bisher unerreicht hohen Druck ausgesetzt. Er wurde mit mehr als fünf Terapascal komprimiert – das ist 14 Mal mehr als im Kern unseres Planeten.... mehr

Ölsuche gefährdet Meerestiere in Schutzgebieten

Tödlicher Lärm

Ölfirmen wollen vor den Balearen mit Schallkanonen nach Öl suchen – eine lebensgefährliche Belastung für Fische und Meeressäuger. Tier- und Umweltschützer senden einen Hilferuf aus Ibiza in die Welt.... mehr

Geschichte+Archäologie

Wie Muslime sich die Hindu-Kultur aneigneten

Mehr als ein halbes Jahrtausend lang regierten muslimische Herrscher in Indien. Sie ließen zahlreiche Texte aus den indischen Sprachen ins Persische übersetzen. Es war einer der bedeutendsten Wissenstransfers der Weltgeschichte. Wissenschaftler erkunden jetzt, wie sich genau dieser Transfer... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Multitasking: Dran glauben hilft

Illusion des Gleichzeitig-Tuns kann die Leistung verbessern weiter

Saubere Energie aus Abwasser

Bakterien gewinnen Wasserstoff aus unserem Schmutzwasser weiter

"Geistergalaxie" nahe der Milchstraße entdeckt

Riesenhafte, aber extrem dünn besiedelte Sternenansammlung gibt Astronomen Rätsel auf weiter

Wissenschaftslexikon

Ber|ber|af|fe  〈m. 17; Zool.〉 schwanzloser Affe NW–Afrikas: Simia inuus; Sy Magot ... mehr

Par|ti|kel|fil|ter  〈a. [–ti–] m. 3; Kfz〉 Vorrichtung bei Dieselmotoren zur Verminderung der Rußanteile im Abgas (Diesel~, Ruß~)

Oh|ren|heil|kun|de  〈f. 19; unz.; Med.〉 Lehre von den Krankheiten der Ohren; Sy Otologie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige