August 2014 - Seite 2 von 3 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv August 2014

Umwelt+Natur

Kompakt

· Neue Verfahren der Gen-Analyse beleben derzeit die Forschung an der DNA ausgestorbener Lebewesen. · Dinosaurier werden niemals mehr über die Erde stapfen – auch nicht geklont. · Die neuen Verfahren liefern wichtige Einblicke in die Evolution der Tiere.... mehr

Umwelt+Natur

Auferstehung ausgeschlossen

Es könnte tatsächlich gelingen, einzelne Exemplare ausgestorbener Tiere zu klonen – mithilfe molekulargenetischer Techniken. Doch die Wiederauferstehung von Tierarten, die vor Millionen Jahren lebten, wird Science-Fiction bleiben.... mehr

Astronomie+Physik Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Goldene Hirnhälften

„Wer bereut es, hier zu sein?“, neckt Moderator Tobias Glufke das Publikum des SuperScience-Slams in Heilbronn. Keiner der rund 400 gut gelaunten Zuschauer hebt die Hand. Die drei Slammer der ersten Runde haben überzeugt – die größtenteils erstmaligen Besucher eines ScienceSlams wissen... mehr

Allgemein

Rallye in New York

Die Route 66, die Mutter aller Straßen, läuft von Chicago am Michigansee 4000 Kilometer weit quer durch die USA nach Santa Monica am Pazifik in Kalifornien. Schon als Schuljungen hatten Günter, Karl und ich davon geträumt, eines Tages mit Motorrädern auf dieser Straße Amerika von Nordosten... mehr

Allgemein

ist Gründungspräsident des internationalen

ist Gründungspräsident des internationalen „Faktor 10-Clubs“. Mitglieder dieser 1994 gegründeten Gemeinschaft sind ehemalige Minister, Industrielle und Wissenschaftler. Ihr Ziel ist, den Ressourcenverbrauch so zu vermindern, dass für die gleiche Dienstleistung nur noch zehn Prozent der... mehr

Allgemein

Bulliger Zwerg: das ideale Elektroauto

Das ideale Elektroauto wird etwa so aussehen: Die Karosserie ist kurz und relativ hoch. Der Motorraum entfällt, stattdessen hat der Wagen vorne einen kleinen zweiten Kofferraum. Für den Antrieb sorgen Radnabenmotoren, die direkt an den großen, schmalen Rädern sitzen. Die Batterie steckt im... mehr

Gesellschaft+Psychologie

studierte Volkswirtschaftslehre

studierte Volkswirtschaftslehre und Soziologie in Mainz und Frankfurt am Main. Nach seinem Abschluss als Diplom-Soziologe wechselte er 1984 in das Projekt Sozio-oekonomisches Panel am DIW Berlin. Seit seiner Promotion an der Ruhr-Universität Bochum lehrt Schupp (*1956) am Institut für Soziologie... mehr

Allgemein

UNTER UNSEREN FÜSSEN

Erosion, Versalzung, Wüstenbildung – der Boden, die Grundlage unseres Lebens, geht mehr und mehr verloren. Das ästhetisch gestaltete Buch von renommierten Autoren beleuchtet neben naturwissenschaftlichen Fakten auch ästhetische und ethische Aspekte. kja BODENLEBEN Beatrice Voigt Kunst- und... mehr

Erde+Klima

Abschied mit Grandezza

Das Buch ist ein Abgesang, denn die Abgebildeten werden in wenigen Jahrzehnten verschwunden sein. Nicht unbedingt die Stammesgemeinschaften und Ethnien – aber ihre Traditionen bei Körperbemalung, Kleidung, Masken, Waffen. Hier sind sie in einem Prachtband vereint: namibische Himba mit ihren... mehr

Umwelt+Natur

Die größte Lotterie

Bei einem evolutionären Rundumschlag lässt Nick Lane die zehn wichtigsten „Erfindungen“ der Natur Revue passieren. Sie haben das Leben zu dem gemacht, wie wir es heute kennen. Enthusiastisch berichtet der preisgekrönte Wissenschaftsautor und Biochemiker über „kosmische... mehr

Geschichte+Archäologie

Unterm Partykeller

„Das ist ja unfassbar!“ Otto Doppelfeld, Nestor der rheinischen Archäologie, stand 1967 kopfschüttelnd vor dem frisch ausgegrabenen Poblicius-Grabmal. Das Grabmonument einer gut situierten römischen Familie aus der ersten Hälfte des 1. Jahrhunderts n.Chr. – rekonstruiert ist es 14,70... mehr

Allgemein

Das „Es“ taucht auf

Freuds Strukturmodell der Psyche wird häufig als Eisberg dargestellt mit dem Es in der Tiefe und dem Ich an der Oberfläche. Laut Mark Solms‘ neuem Modell sind uns Teile des Es bewusst, etwa die Triebe. Das Ich ist uns dagegen nicht bewusst, außer es wird vom Es aktiviert.... mehr

Allgemein

ist ein Wandler zwischen den Welten.

ist ein Wandler zwischen den Welten. Er arbeitet als Professor für Neuropsychologie an der Universität Kapstadt, ist Professor für Psychiatrie am Mount Sinai Hospital in New York und lehrt Neurochirurgie an der Royal London School of Medicine. Solms, 1961 in Südafrika geboren, studierte... mehr

Allgemein

Zum Leben erweckt

Deutsche Wissenschaftler haben Fährtenleser aus Namibia engagiert und sie in Pyrenäen-Höhlen geführt. Die Afrikaner sollten dort bis zu 17 000 Jahre alte Fußspuren von Steinzeitmenschen entziffern. Ein Experiment mit überraschenden Ergebnissen: Die Männer konnten aus den Spuren deuten, wer... mehr

Allgemein

Exklusives Astro- Seminar für bdw-Leser

Wir leben im Goldenen Zeitalter der Kosmologie und Teilchenphysik. Mit der Entdeckung des Higgs-Bosons ist das Standardmodell der Materie jetzt komplett. Doch wie geht es weiter? Was bedeuten die neuen Erkenntnisse für die Suche nach einer „Weltformel“ und die Erklärung des Urknalls? Was... mehr

Allgemein

Ihre Meinung ist gefragt

… zum Thema: Energiewende und Ressourcen „Die Energiewende alleine durchzupowern, ist unsinnig“, wettert Friedrich Schmidt-Bleek, ehemaliger Vizepräsident des Wuppertal Instituts, ab Seite 100. Denn: „Sie wird vorangetrieben ohne Rücksicht auf die dringend erforderliche... mehr

Allgemein

Eisige Molekülschmiede

Meine Kritik bezieht sich auf den letzten Absatz auf der Seite 53. Die Verdampfung von Grafit mittels Laser ist ein rein thermischer Prozess. Auch wenn dabei eine Temperatur von 4500 Kelvin erreicht wird, führt dies nicht dazu, dass merkliche Mengen von atomarem Kohlenstoff erzeugt werden. Die... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Offensiv klingt unweiblich

Einen wichtigen und bisher wenig beachteten Grund, warum nach wie vor wenige Frauen in Führungsposi-tionen arbeiten, hat eine Studie von Forscherinnen der Technischen Universität München aufgedeckt: Qualifizierte Frauen bewerben sich kaum, wenn in der Stellenanzeige vorwiegend als männlich... mehr

Technik+Digitales

49,5

… Apps benutzt nach einer Studie der Universität Bremen jeder Besitzer eines Smartphones durchschnittlich im Quartal. Die am häufigsten verwendete App ist WhatsApp, gefolgt von Kontakte, Internet, Facebook, SMS Service und Google Play. 46 Prozent der Zeit am Smartphone verbringen die Nutzer mit... mehr

Technik+Digitales

Der Pool ist cool

Ein einzigartiges Testgelände für Tauchroboter ist am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz in Bremen eröffnet worden. Kernstück der sogenannten Maritimen Explorationshalle ist ein riesiges Salzwasserbecken, 23 mal 19 Meter groß und 8 Meter tief. Hier können die Einsätze... mehr

Allgemein

spruchreif

spruchreif „Die Zecke ist das gefährlichste Tier Deutschlands.“ Ute Mackenstedt, Parasitologin... mehr

Geschichte+Archäologie

Geschichte: Mangelhaft!

Im Geschichtsunterricht an europäischen Schulen geht es kaum um kulturelle und sprachliche Vielfalt oder um Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Forschern der Universität Wien um Alois Ecker, bei der die Lehrpläne im Fach Geschichte in 33 europäischen... mehr

Allgemein

Am Fuß der Geschichte

Vom Australopithecus bis zum Homo sapiens – weltweit haben Vor- und Frühmenschen ihre Fußspuren hinterlassen. Manche spazierten durch Vulkanasche, andere stapften im Küstenschlamm oder durch Höhlen. Orte, an denen wir in die Fußstapfen unserer Ahnen treten.... mehr

Umwelt+Natur

Der Beweis fehlt!

Die meisten Stadttauben sind dunkelgrau – denn diese Färbung erhöht ihre Überlebenschance. Das fürs Grau verantwortliche Pigment Melanin bindet Blei und Zink im Federkleid. Und dadurch wird verhindert, dass die in Städten häufig vorkommenden giftigen Metalle in den Blutkreislauf der Tiere... mehr

Astronomie+Physik Umwelt+Natur

Kernige Sache

Ein blühender Kirschbaum lässt Wissenschaftler in Japan rätseln. Der Baum ist aus einem Kern gewachsen, der sich rund acht Monate an Bord der Raumstation ISS befand. Er wurde vor fünf Jahren in den Boden gesteckt. Inzwischen hat er sich zu einem stattlichen, vier Meter hohen Baum entwickelt... mehr

Umwelt+Natur

Farbenprächtige Tiefe

Eines der größten Kaltwasser-Korallenriffe weltweit haben Forscher der Universität Bremen im Golf von Mexiko entdeckt. Mit einem unbemannten Tauchroboter stießen sie in 500 bis 600 Meter Tiefe auf etliche 20 bis 50 Meter hohe Korallenhügel. Sie erstrecken sich über eine Fläche von mehr als... mehr

Erde+Klima Technik+Digitales

Here comes the sun

Das neue deutsche Forschungsschiff „Sonne“ hat die Papenburger Meyer-Werft verlassen. Es löst seinen gleichnamigen Vorgänger ab, der 35 Jahre im Einsatz war. Die Sonne wird ab 2015 die Tiefsee im Indischen und Pazifischen Ozean und den Einfluss dieser Meere auf das Klima erforschen. Das... mehr

Astronomie+Physik

Kosmisches Schmuckstück

Die Aufnahme dieses 2500 Lichtjahre entfernten Kleinods gelang mit dem Very Large Telescope in Chile. Bei dem blauen Kreis handelt es sich um den Planetarischen Nebel Abell 33 im Sternbild Wasserschlange. Er entstand, als ein ausgebrannter Stern seine äußeren Hüllen abwarf, bevor er zu einem... mehr

Geschichte+Archäologie

Liebevolle Steinzeit-Eltern

Die Neandertaler kümmerten sich fürsorglich um ihre Kinder, trotz ihrer harten Lebensbedingungen (im Bild eine plastische Rekonstruktion). Das belegt eine Studie von britischen Forschern der University of York, die mithilfe archäologischer Funde – vor allem Grabbeigaben – das Sozialverhalten... mehr

Gesundheit+Medizin

Schokolade hemmt Adrenalin

Dass dunkle Schokolade vor Herzerkrankungen schützen soll, ist schon länger bekannt. Einen Grund dafür haben jetzt Forscher der Universitäten Bern und Zürich gefunden. In einer Studie wiesen sie nach, dass die im Kakao enthaltenen Flavonoide in Stress-Situationen die Ausschüttung der... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

Tödliche Ostsee

Die sogenannten Todeszonen in der Ostsee sind nach einer Studie von Forschern um Jacob Carstensen von der dänischen Universität Aarhus in den vergangenen 115 Jahren von 5000 auf über 60 000 Quadratkilometer angewachsen. In diesen Zonen gibt es so wenig Sauerstoff, dass dort keine Fische leben... mehr

Astronomie+Physik

Meer im Mond

Unter dem Südpol des Saturnmonds Enceladus befindet sich in 30 bis 40 Kilometer Tiefe ein gewaltiger Ozean. Bisherige Vermutungen über dessen Existenz hat jetzt ein internationales Forscherteam um Luciano Iess von der Universität La Sapienza in Rom nach Auswertung von Daten der Raumsonde Cassini... mehr

Technik+Digitales

Musik für Audiofreaks

Der kanadische Musiker Neil Young hat einen Hightech-iPod entwickelt. Der transportable „Pono“ spielt Musik in höchster Qualität ab. Dazu werden die Stücke auf dem Gerät im verlustfreien flac-Format abgelegt, statt als komprimierte mp3- Dateien. Auf den Pono passen je nach... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Flucht nach Europa

In der EU haben im vergangenen Jahr laut einer Untersuchung des Statistischen Amts der Europäischen Union (Eurostat) 435 000 Menschen Asyl beantragt. Das sind 30 Prozent mehr als 2012. Die meisten Asylbewerber kamen aus Syrien, gefolgt von der Russischen Föderation und Afghanistan. Das wichtigste... mehr

Umwelt+Natur

Weg da!

Wenn männliche Fledermäuse einem Insekt hinterherjagen, stoßen sie spezielle Ultraschall-Rufe aus. Damit signa- lisieren sie ihren Artgenossen, dass die Beute quasi reserviert ist. Nach einer Studie von US-Forschern der University of Maryland in College Park um Genevieve Spanjer Wright fangen... mehr

Allgemein

Kompakt

· Die Immuntherapie nutzt die Strategien des körpereigenen Abwehrsystems. · Im Labor hergestellte Antikörper können Tumorzellen zerstören. · Auch im Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg arbeiten Forscher an einer vielversprechenden Therapie.... mehr

Allgemein

Bremsblockade gegen Krebs

T-Zellen sind der Zelltyp des Immunsystems, der Tumorzellen am gefährlichsten werden kann. Sobald eine T-Zelle zwei Signale einer Tumorzelle empfangen hat, wird sie aktiv und startet eine Attacke (A). Das Problem ist das Protein CTLA-4, das wie eine Antenne auf der T-Zelle sitzt (B). Empfängt es... mehr

Gesundheit+Medizin

Mehr zum Thema

INTERNET Fotostrecke und Interview mit Fotografin Zorana Musikic auf der bdw-Homepage: www.wissenschaft.de Homepage der Initiative „Global Polio Eradication“: www.polioeradication.org... mehr

Allgemein

Kompakt

· Kinderlähmung galt vor 25 Jahren fast als ausgerottet. Doch in manchen Ländern hat das Virus überlebt. · Inzwischen ist Polio zu einer Bedrohung weltweit geworden. · Große Impfkampagnen sollen helfen, die Infektion zu besiegen.... mehr

Gesundheit+Medizin

Für eine Welt ohne Kinderlähmung

„Ich bin viel in der Welt unterwegs und habe mich nie gegen Polio impfen lassen!“ Ausgerechnet von einem Mediziner bekam Hans Pfarr diesen Satz nach einem seiner Vorträge zu hören. „Ein typisches Beispiel, dass Polio selbst in Fachkreisen vielfach in Vergessenheit geraten ist“... mehr

Allgemein

Gefährliche Polio-Nester

In den Endemieländern Nigeria, Pakistan und Afghanistan hat das Polio-Virus überlebt. Wegen neuer Ausbrüche in Asien, Afrika und im Nahen Osten hat die Weltgesundheitsorganisation WHO jetzt eine internationale Polio-Notlage ausgerufen.... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Im Dschungel der Regionalsiegel

Lebensmittel aus der Umgebung liegen im Trend. Doch was dem Verbraucher an Siegeln, Labeln und Gütezeichen aufgetischt wird, ist verwirrend. Für mehr Durchblick soll jetzt das „Regionalfenster“ sorgen. Unser Partnermagazin „natur“ hat daher Siegel ... mehr

Panzer, Marita A.

Lola Montez – Ein Leben als Bühne

In der Vita der Lola Montez liegen Fakt und Fiktion nah beisammen. Marita A. Panzer zeigt in ihrem Buch „Lola Montez – Ein Leben als Bühne“ dieses Spannungsgefüge als Möglichkeit der Annäherung an die berühmt-berüchtigte Tänzerin. Für die Biografie wählt die Autorin das Theater als... mehr

Geschichte+Archäologie

Die US Air Force in Berlin-Tempelhof

Das AlliiertenMuseum geht mit der Ausstellung „Flughafen Berlin-Tempelhof. Die amerikanische Geschichte“ erstmals der amerikanischen Epoche des ehemaligen Zentralflughafens eingehender nach. Ein historischer Bogen von der Übernahme des von sowjetischen Truppen eroberten Geländes durch... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Das große Umschalten

Je nach Alter lösen Grundschüler Matheaufgaben auf typische Weise: Anfangs wird noch mit den Fingern gezählt, später fällt ihnen das Ergebnis automatisch ein. Der Grund ist ein Umbau im Gehirn, wie sich jetzt zeigt.... mehr

Fernwanderung über die Alpen

Von Salzburg nach Triest

Zu Fuß sind es satte 544 Kilometer. Blogger Christof Herrmann hat sich auf den Weg von Salzburg nach Triest gemacht. Sein Credo für die vierwöchige Fernwanderung: möglichst nachhaltig über die Alpen kommen – und sich ausschließlich vegan ernähren. Ein Bericht ... mehr

Astronomie+Physik

Interstellarer Fang

Sieben winzige Körnchen interstellaren Staubs haben Forscher aus den Fangpaddeln der NASA-Sonde Stardust gefischt. Sie bieten erstmals die Chance, diese von weither kommenden "Gäste" zu untersuchen.... mehr

Geschichte+Archäologie

Gnadengesuche an den „milden Monarchen“

Obwohl der Kaiser mit hochwichtigen Geschäften – das Reich und die ganze Christenheit betreffend – beladen, zwingt Not dennoch dazu, ihn um Erteilung von Recht und Gerechtigkeit anzurufen“, heißt es in einem Bittbrief an Kaiser Rudolf II. (1576– 1612) aus dem aus dem Jahr 1602. Der... mehr

September-Ausgabe 2014

Nachhaltiger Fisch

Lachs, Scholle, Miesmuscheln – fast die Hälfte der Fische und Meeresfrüchte auf Deutschlands Tellern stammt heute aus Aquakulturen. Ist das gut?... mehr

Richter, Dieter

Das Meer – Geschichte der ältesten Landschaft

Schöpfungsmythos, Meeresgötter und die Lust der wilden Wogen: Dieter Richters neues Buch „Das Meer: Geschichte der ältesten Landschaft“ geht in 13 Kapiteln der Beziehung zwischen Mensch und Meer in der Kulturgeschichte nach. Der Bogen wird von der Antike bis heute gespannt. „Wer das Meer... mehr

Geschichte+Archäologie

Geschichte der Ortsnamen online erkunden

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig hat den „Kleinen Atlas der Siedlungsnamen Deutschlands“ mit 62.000 deutschen Stadt- und Ortsnamen online zugänglich gemacht. Die Anwendung visualisiert 2000 Jahre Siedlungsgeschichte in Deutschland, ergänzt durch historische und... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Thy|mi|an  〈m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer ätherische Öle enthaltenden Gattung halbsträuchiger Lippenblütler, Würzpflanze: Thymus

Him|mels|me|cha|nik  〈f. 20; unz.; Astron.〉 Lehre von der Bewegung der Himmelskörper im freien Raum

hy|per|kor|rekt  〈Adj.〉 in übertriebener Weise korrekt ● ein ~es Verhalten

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige