Dezember 2014 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Dezember 2014

Geschichte+Archäologie

Frauen „auf Schicht“ während des Kriegs

Das Haus der Essener Geschichte/Stadtarchiv präsentiert in seiner aktuellen Kabinettausstellung „Frauenarbeit im Ersten Weltkrieg in Essen“ Fotografien, die den Arbeitsalltag von Frauen und Mädchen in den Essener Zechen und Betrieben zeigen. Vor Ausbruch des Krieges war es undenkbar, dass... mehr

Astronomie+Physik Nachgefragt

Warum lassen sich Kerzen auspusten?

Sie haben uns wieder einmal die Weihnachtszeit vergoldet… Am Ende reichte ein kurzes Pusten, damit sich die Kerzenflammen in dünne Rauchfahnen verwandelten. Sie lassen sich bekanntlich problemlos auspusten, während das beim Kamin- oder Lagerfeuer schon ganz anders... mehr

Geschichte+Archäologie

Karthago: Auf der Spur von Prinzessin Dido

Bei Grabungen in den Ruinen der antiken Stadt Karthago (im heutigen Tunis) wurden Funde der ältesten Siedlungsschichten untersucht. Im Grabungsareal an der Rue Ibn Chabaat, einem einstigen Wohnviertel mit hochaufragender, archaischer Bebauung in der Küstenebene der phönizischen Stadt, fanden... mehr

Geschichte+Archäologie

Historische Krippen in Oberammergau

Das Museum der Gemeinde Oberammergau zeigt eine etwas andere Krippenausstellung: Neben historischen Krippen aus dem eigenen Bestand werden auch Objekte aus den Sammlungen Oberammergauer Bürger aus dem gesamten 20. Jahrhunderts ausgestellt. Dabei erhält der Besucher Auskunft, warum welche Objekte... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Was macht Kinder großzügig?

Weihnachten ist die Zeit des Schenkens, wir machen unseren Mitmenschen eine Freude, indem wir ihnen Gutes tun und ihnen schöne und nützliche Dinge schenken. Vor allem für Kinder ist die weihnachtliche Bescherung einer der Höhepunkte im Jahr. Aber nicht immer geht das Ganze konfliktfrei ab:... mehr

Geschichte+Archäologie

Weihnachten im Ersten Weltkrieg

Das Haus der Geschichte Baden-Württemberg in Stuttgart zeigt anlässlich der Weihnachtszeit eine Ausstellung zum Weihnachtsfest im Ersten Weltkrieg. Die Präsentation geht auf die Feierlichkeiten an der Front, in der Heimat und in den Medien ein. Die ähnlich einem Adventskalender gestaffelte... mehr

Umwelt+Natur

Rückkehr der großen Räuber

Luchs, Wolf und Bär erobern sich Europa zurück - trotz dichter Besiedlung und intensiver Landwirtschaft. Auf immerhin einem Drittel der europäischen Fläche lebt mindestens eine dieser großen Raubtierarten.... mehr

Geschichte+Archäologie

Der Untergang der Titanic

Echte Funde, wahre Schicksale“ stehen im Mittelpunkt der am Sonntag, den 21. Dezember, beginnenden Titanic-Ausstellung des Historischen Museums der Pfalz in Speyer. Highlight der Präsentation sind mehr als 250 Original-Exponate – persönliche Gegenstände der Passagiere, Teile der Ausstattung... mehr

Januar-Ausgabe 2015

Die Macht des Himmels

Sonne, Mond und Sterne haben verblüffende Einflüsse auf das irdische Leben. Sie steuern wichtige Rhythmen der Biologie. Vor allem viele Tierarten nutzen das Firmament im Überlebenskampf.... mehr

Geschichte+Archäologie

Altes Ägypten – Alltag und Kult

Ägypten – Land der Unsterblichkeit“, so lautet der Titel einer großen Ausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen (rem) in Mannheim (Museum Weltkulturen D5). Noch bis zum 17. Mai 2015 wird dort ein kulturhistorischer Überblick geboten, der sowohl das Alltagsleben als auch Götterwelt und... mehr

Sonnabend, Holger

Götterwelten – Die Religionen der Antike

Das religiöse Leben im Altertum gehört zu den vielfältigsten und spannendsten Phänomenen in der Kulturgeschichte dieser Epoche. Von Kultformen, die noch stark von der Einbeziehung natürlicher Phänomene geprägt waren, über polytheistische Weltbilder mit einer vielfältigen Mythologie bis hin... mehr

Heather, Peter

Die Wiedergeburt Roms – Päpste, Herrscher und die Welt des Mittelalters

Roms Faszination endete noch lange nicht, als Odoaker, ein römischer Offizier mit germanischer Herkunft, 476 den letzten weströmischen Kaiser Romulus absetzte. Vielmehr begannen bald ganz neue Karrieren. Fortan diente die Ewige Stadt als imperiale Referenzgröße und historischer Sehnsuchtsort... mehr

Reichert, Folker

Asien und Europa im Mittelalter – Studien zur Geschichte des Reisens

Gestützt auf ein breites Fundament von Schriftquellen, Abbildungen und Karten, untersucht Folker Reichert in 22 zumeist schon früher erschienenen Studien Fernreisen von Europäern: Organisation und Durchführung, die Wirkung auf Reisende und Fremde, die Glaubwürdigkeit bekannter und weniger... mehr

Biller, Thomas

Templerburgen

Thomas Biller, Diplomingenieur und Architekturhistoriker, räumt in seinem Buch nicht nur mit populären Mythen der Templergeschichte, sondern auch mit romantischen Burgenphantasien der Tourismusbranche auf. Er unterzieht Burgen und andere Bauformen des Templerordens einer kritischen Würdigung und... mehr

Reinhardt, Volker

De Sade oder Die Vermessung des Bösen – Eine Biographie

Die Vermessung von Gut und Böse, genau dies unternahm der Marquis de Sade, wenn er in seinen Romanen unvorstellbare Grausamkeiten, sexuelle Perversionen und nicht enden wollende Spiralen der Gewalt ohne Erlösung durchspielte. Welcher Mensch steckt hinter diesen ungeheuerlichen Texten, und wie... mehr

Lentz, Thierry

1815 – Der Wiener Kongress und die Neugründung Europas

Thierry Lentz, Direktor der Forschungsstiftung „Fondation Napoléon“ in Paris, hat 2013 seiner imponierend langen Reihe von Werken zur Geschichte Frankreichs und Europas eine Darstellung des Wiener Kongresses hinzugefügt. Sie liegt nun auch in deutscher Übersetzung vor.Im Vorwort bezieht... mehr

Kielinger, Thomas

Winston Churchill – Der späte Held

Für den Ausnahmepolitiker Winston Churchill, einen der „Großen Drei“ im Zweiten Weltkrieg, interessieren sich in Deutschland merkwürdigerweise selten die professionellen Historiker. Die Biographie des handelnden, redenden, schreibenden und malenden Multitalents faszinierte hingegen die... mehr

Blom, Philipp

Die zerrissenen Jahre 1918-1938

Auf dieses Buch wartete bereits eine Fangemeinde. Mit „Der taumelnde Kontinent“ über die Kultur Europas vor dem Ersten Weltkrieg wurde Philipp Blom 2009 weltweit bekannt. Nun folgt die Fortsetzung: „Die zerrissenen Jahre 1918 –1938“. Viele der Blom-Tugenden kommen auch hier... mehr

Magenau, Jörg

Schmidt – Lenz – Geschichte einer Freundschaft

Seit mehr als 50 Jahren waren sie befreundet, doch sind sie nie zum vertraulichen „Du“ vorgedrungen, redeten sich (nach Hamburger Gewohnheit) mit Vornamen und dem respektvollen „Sie“ an: Der 1926 geborene und jüngst verstorbene Schriftsteller Siegfried Lenz und der Politiker Helmut... mehr

Schönherr, Hans-Jörg/Kuhn, Christoph

Sprüche aus Asche – 1986/1996

Frappierender könnte die Gegenüberstellung nicht sein: Auf der einen Seite stehen Schwarz-Weiß-Fotos von Schildern mit DDR-Parolen, die Hans-Jörg Schönherr 1986 festgehalten hat, auf der anderen Seite sind, oft am selben Ort entstanden, bunte Aufnahmen von Werbeplakaten von 1996 zu sehen, die... mehr

Pantsov, Alexander V./Levine, Steven I.

Mao – Die Biographie

Das öffentliche Interesse an Mao Zedong (1893 –1976) ist sowohl in China als auch im Westen ungebrochen. Mao erscheint im Gegensatz zu Hitler oder Stalin als vielschichtige Persönlichkeit. Die Bewertung des Verhältnisses seiner Errungenschaften und Verbrechen fällt selbst den Experten nicht... mehr

Teilrehabilitierung der Russlanddeutschen

Sehnsucht nach der Wolgarepublik

Nach dem Überfall Hitlers auf die Sowjetunion 1941 ließ Stalin Hunderttausende Russlanddeutsche deportieren. Im Januar 1965 wurde ein Erlass veröffentlicht, der die Minderheit vom Vorwurf der NS-Kollaboration freisprach, doch in ihre Heimat durften die Menschen dennoch... mehr

Aufstieg der Städte

Neue Freiheit hinter Mauern

Die Stadt war keine Erfindung des mittelalterlichen Europa. Städte gab es in allen Hochkulturen. Die Entwicklung von Stadt und Bürgertum war in Europa eher eine Aufholjagd. Die sozialen, politischen und ökonomischen Strukturen, die sich dabei herausbildeten, prägen... mehr

Köln 1074

Erzbischof Annos Flucht

Im Jahr 1074 hatten die Kölner Bürger genug: Als sich der Erzbischof der Stadt wieder einmal mehr herausnahm, als ihm zustand, kam es zum Aufstand.... mehr

Städtische Selbstverwaltung im Spätmittelalter

Die komplexe Macht des Rates

Ein entscheidender Schritt bei der Emanzipation des städtischen Bürgertums war die Einrichtung eines Rats. Hinsichtlich der Zusammensetzung und der Befugnisse dieses Gremiums gab es zwischen den Städten allerdings große Unterschiede.... mehr

Der Schwäbische Städtebund

Gemeinsam gegen den Kaiser

Aus Geldnot wollte Kaiser Karl IV. (1355 –1378) reihenweise die Privilegien freier Reichsstädte verpfänden. Das ließ man sich in Süddeutschland nicht bieten. Die Städte vereinten ihre Kräfte und führten gegen Kaiser und Fürsten Krieg.... mehr

Lübeck 1384

Verschwörung gegen die Knochenhauer?

Ende des 14. Jahrhunderts gerieten in der Hansestadt Lübeck Handwerker und Rat mehrmals aneinander. Anlass war die Steuerpolitik des Rats. 1384/85 wurden 19 Bürger – darunter viele Fleischer – wegen Verrats hingerichtet. Doch die Anschuldigungen sind zweifelhaft.... mehr

Forschung

Helmut Schmidt in Güstrow

Der Besuch des damaligen Bundeskanzlers im Dezember 1981 sollte ein Zeichen der Solidarität mit der evangelischen Kirche der DDR setzen.... mehr

Abhöraffäre in der frühen BRD

Verfassungsbruch durch den Verfassungsschutz

Im Herbst 1963 brachten Medienberichte ans Tageslicht, dass das Bundesamt für Verfassungsschutz seit Jahren als Juniorpartner der Westalliierten an der Überwachung von Telefonen und Postverkehr beteiligt war. Die Affäre entfachte eine Debatte über die Legitimität ... mehr

Museum

Die keltische Drehscheibe

Am Ort des heutigen Manching bei Ingolstadt befand sich einst eine keltische Metropole. Das dortige Museum führt erfrischend schlicht und packend in die Geschichte der eisenzeitlichen Handelsstadt ein.... mehr

Der athenische Staatsmann Alkibiades

Stratege des eigenen Ruhms

Der Aristokrat Alkibiades (um 450 – 404 v. Chr.) war die zentrale Führungsfigur der athenischen Demokratie während des langjährigen Peloponnesischen Kriegs. Im Überlebenskampf Athens gegen Sparta ging es Alkibiades aber vor allem um eines: den eigenen Platz in... mehr

DAMALS 02/2015

Bürgerkrieg in England

Wegen „Hochverrats“ enthauptet: Am 30. Januar 1649 endete auf diese unrühmliche Art und Weise die Herrschaft Karls I., seit 1625 König von England, Schottland und Irland. Der ständige Machtkampf zwischen ihm und dem auf sein Mitspracherecht pochenden Parlament – meist ging es um die... mehr

DAMALS 01/2015

Bürger in Aufruhr

Im Hochmittelalter nahmen die Bewohner der rasch wachsenden Städte ihr Schicksal selbst in die Hand: Sie emanzipierten sich von den bisherigen Stadtherren. Die Kölner zählten 1074 zu den Ersten, die dabei auch vor Gewalt nicht zurückschreckten. Erzbischof Anno entging nur knapp ihrem Zorn. Und... mehr

Faszinierende Figuren: Julian Nida-Rümelin über Ludwig Wittgenstein

„Ein autoritärer Knochen“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In Heft 1/2015: der Philosophie-Professor Julian Nida-Rümelin über den Philosophen Ludwig Wittgenstein. DAMALS: Erinnern Sie sich noch, wann Sie zum ersten Mal von Wittgenstein... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 285

„Sire, Sie können mit einem Bajonett alles machen, aber Sie können nicht darauf sitzen. “ Unsere Frage: Welcher französische Staatsmann des 18. und 19. Jahrhunderts bringt hier seine politischen Erfahrungen auf den Punkt? Lösung anzeigen... mehr

Geschichte+Archäologie

Menschen des Jahres 2014

Das Fachmagazin "Nature" hat die Menschen des Jahres 2014 gekürt. Mit dabei: der Erfinder der Ice-Bucket-Challenge, ein Ebolaforscher, der Flugleiter der Rosetta-Mission und die erste Frau, die eine Fields-Medaille erhalten hat.... mehr

Videoportal

Gammablitze – Signale vom Anfang der Welt

Es sind Signale vom Rand des Universums und sie entstehen bei den gewaltigsten Explosionen seit dem Urknall: Gammablitze. Astronomen beobachten sie heute intensiv mit Satelliten und erdgebundenen Teleskopen. Trotzdem gibt dieses Phänomen immer noch so manches Rätsel auf.... mehr

Geschichte+Archäologie

Engel in der Kunst

Die Österreichische Nationalbibliothek (ÖNB) in Wien beschäftigt sich passend zur Weihnachtszeit mit Engeln: Die Ausstellung „Himmlische Boten in alten Handschriften“ geht auf die Darstellung der Himmelswesen im Mittelalter und der frühen Neuzeit ein und ist noch bis zum 2. Februar 2015 im... mehr

Bücher

Der bewohnte Mensch

Zehn Mal so viele Mikroben wie wir körpereigene Zellen haben tummeln sich in und auf uns. Über die Winzlinge schrieb der Biologe und Journalist Sebastian Jutzi ein originelles Buch.... mehr

Geschichte+Archäologie

Mammuts nur Nahrungsergänzung für Neandertaler

Mammuts standen wohl seltener auf dem Speiseplan von Neandertalern, als bisher angenommen. Darauf deuten Untersuchungen von Geoff Smith vom archäologischen Forschungszentrum „Monrepos“ hin. „Monrepos“ ist dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum angegliedert. Der Wissenschaftler analysierte... mehr

Januar-Ausgabe 2015

Die Zukunft von uns Menschen

Leben + Umwelt Nachrichten Automatik im Herz Teure Bakterien Impfen ohne Pieks   TITEL Der Mensch der Zukunft Wohin die Evolution uns treibt Neuer Selektionsdruck wird Homo sapiens grundlegend verändern Magnet im Ohr Die Cyborgs kommen: Mensch und Maschine verschmelzen „Wir müssen das... mehr

bild der wissenschaft PLUS 1/2015

SPRÜHENDE IDEEN

Clevere Tricks und Erfindergeist Es gibt Themen, die die breite Öffentlichkeit wenig faszinieren. Werkstoffforscher haben mit einem solchen Aufmerksamkeitsdefizit ihre Probleme. Manche unter ihnen geben das unumwunden zu. Beleg für das Manko ist schon der Blick auf die Themen der... mehr

Geschichte+Archäologie

Enzyklopädie zum Ersten Weltkrieg online

Das Internet hat eine umfassende und frei zugängliche Enzyklopädie zum Ersten Weltkrieg hinzugewonnen: Unter Leitung der Freien Universität (FU) Berlin und der Bayerischen Staatsbibliothek (BSB) ist ein internationales Projekt entstanden, das die Kompetenzen von über 1000 Experten aus 54... mehr

Geschichte+Archäologie

Neue App: „Orte jüdischen Lebens“ in Berlin

Orte jüdischen Lebens in Berlin während der Zeit des Nationalsozialismus können ab sofort mobil per App erkundet werden. Initiatoren des Projekts sind Medieninformatiker und Historiker an der Beuth Hochschule für Technik Berlin. Die Wissenschaftler haben Film-, Bild-, Ton- und Schriftdokumente... mehr

Bildergalerien

Der Snowflake-Man und seine Schönheiten

Schneeflocken sind kurzlebige Schönheiten: Ihre filigrane Struktur schmilzt schnell dahin oder sublimiert sogar. Dann wechselt der Eiskristall direkt von fest zu gasförmig und ist verschwunden. Dem Farmer und Hobbyfotografen Wilson Bentley gelang es schon vor mehr als 100 Jahren, Schneeflocken zu... mehr

Rathkolb, Oliver

Bruno Kreisky – Erinnerungen. Das Vermächtnis des Jahrhundertpolitikers

Bruno Kreisky (1911-1990), österreichischer Bundeskanzler von 1970 bis 1983, ist ohne Frage eine historische Persönlichkeit, deren Erinnerungen einen besonderen Wert haben. In seine Wiener Kindheit fiel der Erste Weltkrieg, nach der Niederlage und dem Scheitern der jungen Ersten Republik fand... mehr

Gesellschaft+Psychologie Kommentare

Dahoam – besser Muttersprache

Wenn die CSU nur wüsste, wieviel von ihrer Deutschpflicht für Migranten sogar in Supermärkten schon Realität ist: Eine junge Frau ungarischer Abstammung hält ihren kleinen Sohn an der Hand. Mit der anderen schiebt sie den Einkaufswagen durch den Discounter in München. Eine Kundin mit einem... mehr

Umwelt+Natur

Vermüllte Ozeane

Forscher ziehen eine erschreckende Bilanz des schwimmenden Plastikmülls in unseren Meeren: Rund 5,25 Billionen Kunststoffpartikel verschiedenster Größen treiben demnach in den Ozeanen umher.... mehr

Umwelt+Natur

Der Bio-Anbau bringt’s

Mit biologischen Anbaumethoden kann weltweit genügend Nahrung für alle erzeugt werden, zeigt eine Studie. Denn die Erträge hinken denen des konventionellen Anbaus weniger stark hinterher als bisher angenommen.... mehr

Umwelt+Natur

Chemische Tarnkappe im Korallenriff

Ein Korallenfisch nutzt eine raffinierte Strategie zur Tarnung: Er riecht genauso wie die Korallen, die er frisst. Die Kombination von Tarnfärbung und Korallengeruch macht ihn für Raubfische doppelt unsichtbar.... mehr

Geschichte+Archäologie

Deutsche Theologen im Heiligen Land

Das Gustaf-Dalman-Institut der Universität Greifswald zeigt ab dem 9. Januar 2015 die Ausstellung „Auf der Suche nach dem Heiligen Land“. Das der Theologischen Fakultät in Greifswald angeschlossene Institut stellt Exponate aus, die von Theologen unter Leitung Gustaf Dalmans (1855-1941) in den... mehr

Erde+Klima

Mini-Dino liefert große Einblicke

Der mächtige Triceratops mit seinen furchteinflößenden Stirnhörnern gehört zu den bekanntesten Dinosaurierarten überhaupt. Er lebte während der Kreidezeit in Nordamerika, seine Vorfahren stammen jedoch gängiger Theorie nach aus Asien. Wann sie aber nach Nordamerika... mehr

Technik+Digitales

Smartphone als chemische Nase

´Ein ganz normales Smartphone könnte künftig dabei helfen, Chemikalien in der Umwelt nachzuweisen. Schlüssel dazu sind RFID-Chips, die Forscher auf simple Weise zu Chemosensoren umfunktioniert haben.... mehr

Frühwarnzeichen vor abruptem Klimawandel

Neue Strömung, neues Klima

Verändert sich die Wasserzirkulation in unseren Weltmeeren, kann das das Klima deutlich schneller und drastischer verändern, als es Treibhausgase tun. Wissenschaftler haben einen solchen Fall simuliert und entdeckt, dass sich der gefährliche Strömungskollaps schon 250... mehr

Geschichte+Archäologie

Weltchronik und Bibliothek des Hartmann Schedel

Die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) in München beschäftigt sich in der Ausstellung „Welten des Wissens“ mit der Weltchronik und der Bibliothek des Hartmann Schedel (1440-1514). Anlässlich des 500. Todesjahres des Chronisten werden neben den fünf im 15. Jahrhundert erschienenen Ausgaben... mehr

Astronomie+Physik

Dem Geheimnis der Titan-Dünen auf der Spur

Der Saturnmond Titan ähnelt in bizarrer Weise der Erde: Flüssige Kohlenwasserstoffe regnen aus Wolken und bilden Seenlandschaften – allerdings bei minus 179 Grad Celsius. Teil dieser frostigen Welt sind auch Dünengebiete, zeigten Aufnahmen der Raumsonde Cassini. Wie sie entstehen, bereitete... mehr

Pestizide mit Nebenwirkungen

Tote Käfer, viele Schnecken, weniger Ernte

Wenn Landwirte Pestizide einsetzen, dann normalerweise, um damit ihren Ertrag zu sichern oder sogar zu vergrößern. Doch im Gegenteil können Pestizide die Ernte auch verringern, wenn sie über die Nahrungskette an nützliche Lebewesen weitergegeben werden. Eine ... mehr

Geschichte+Archäologie

Neue Website zu Grabungen in Naga

Seit Mai 2013 führt das Staatliche Museum Ägyptischer Kunst München Grabungen im sudanesischen Naga durch. Die Fortschritte dieses Projekts können nun auch online verfolgt werden: Auf einer eigens zu diesem Zweck eingerichteten Website werden Neuigkeiten, Funde und Wissenswertes rund um die... mehr

Fernsehtipp

Bewegendes Gas, brennendes Eis

Ein Kohlenstoffatom und vier Wasserstoffatome: Methan ist nach CO2 das zweithäufigste Klimagas auf der Erde. Es beschleunigt den Treibhauseffekt, aber es ist durch seine Struktur gleichzeitig eine vielversprechende Energiequelle. Um die Frage „Methan – Hoffnung oder... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ma|rim|ba|phon  〈n. 11; Mus.〉 = Marimbafon

Kunst|wis|sen|schaft  〈f. 20; unz.〉 Wissenschaft von der Art u. Entwicklung der bildenden Kunst aller Völker

Hy|po|xan|thin  〈n. 11; unz.; Biochem.〉 Spaltprodukt des Nucleinsäurestoffwechsels, oxidiert im Organismus zu Xanthin u. Harnsäure [<grch. hypo ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige