Dezember 2014 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Dezember 2014

Parasiten im Detail

Leben undercover

Der Kopf eines Katzenbandwurms, die Beinbehaarung einer Mücke – unsere Bildstrecke zeigt Großaufnahmen von Tieren, die sonst eher wenig Beachtung finden: Parasiten.... mehr

Technik+Digitales Videos

Video der Woche: Ein Lichtpuls – gefilmt

Ein heller Fleck nähert sich einer Platte, prallt ab und fliegt wabernd in einem schrägen Winkel wieder davon. Nein, dieses Video zeigt nicht den Flug eines Gummiballs, sondern einen einzelnen Lichtpuls – aufgezeichnet von einer neuen High-Speed-Kameratechnik. Diese von... mehr

Klimawandel beschleunigt Verbreitung von Krankheiten

Krankheiten auf Vogelschwingen

Je wärmer es in Alaska wird, desto häufiger treffen sich Tierarten, die bisher durch Eis und Schnee voneinander getrennt waren. Diese Nähe ist für Krankheitserreger ein Glücksfall: Sie wandern von einer Art auf die andere, vom Wasser ans Land und in den Körpern von... mehr

Geschichte+Archäologie

Mode im 18. Jahrhundert

Das Bayerische Nationalmuseum (BNM) in München widmet sich in einer Studioausstellung der Mode des 18. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt steht dabei ein besonders fein verziertes und mit Stickerei versehenes französisches Hofkleid aus den 1780er Jahren. Hofkleider dieser Art des französischen Hofs... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Vogelperspektive in der Kunst

Das Germanische Nationalmuseum (GNM) in Nürnberg zeigt die Welt aus einer anderen Sicht: Die neue Sonderausstellung „Von oben gesehen“ widmet sich der Geschichte der Vogelperspektive und ihrer Bedeutung in der Kunst. Das Museum führt anhand der ausgestellten Objekte und Bilder den Betrachter... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Geschichte der Reklamemarken

Das Jüdische Museum in Berlin widmet sich mit der am 4. Dezember beginnenden Ausstellung „Sammelwut und Bilderflut – Werbegeschichte im Kleinformat“ der Geschichte der Reklamemarken. Die kleinen Bildchen, kaum größer als eine Briefmarke, lösten in Deutschland ab dem Jahr 1910 ein... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Depersonalisation plagt deutsche Jugendliche

Typisch jugendliche Lebensfreude? Von wegen: Mit der psychischen Gesundheit vieler Kinder und Jugendlicher sieht es offenbar traurig aus, ergab eine repräsentative Befragung unter 12- bis 18-Jährigen. Besonders auffällig: Zwölf Prozent der Schüler zeigten Symptome der sogenannten... mehr

23.03.59

Nero, der Muttermörder

Über Jahre konnte Agrippina ihren unmündigen Sohn Nero als Kaiser in ihrem Sinn lenken. Doch als der junge Mann in die Pubertät kam, wurde er dieser Manipulation überdrüssig und wollte seine Freiheit. Die intrigenerfahrene Mutter war allerdings auf der Hut; mit Gift war ihr nicht beizukommen... mehr

25.12.1644

Tag des Fastens

Weihnachten im England des 16. und frühen 17. Jahrhunderts war ein fröhliches, sinnenfreudiges Fest. Zwölf Tage lang erfreuten sich die Menschen an festlichen Speisen, Spiel und Geselligkeit. Die öffentlichen Gebäude, Kirchen und Privathäuser waren mit Stechpalmen und Efeu geschmückt und... mehr

25.12.1734

„Auf, preiset die Tage!“

Leipzig, Nikolaikirche, 25. Dezember 1734: Zum morgendlichen Hauptgottesdienst an Weihnachten musizieren Thomanerchor und Orchester unter der Leitung von Thomaskantor Johann Sebastian Bach die erste Kantate des „Weihnachtsoratoriums“. Nachmittags wird die Aufführung an der Thomas-kirche... mehr

06.12.1774

Schule für alle

Der Schulunterricht war nicht nur in Österreich über Jahrhunderte hinweg nur einem Teil der Kinder und Jugendlichen zugänglich. Wer seinen Sprössling auf eine Kloster-, Bürger- oder Lateinschule schicken wollte, musste in der Regel Schulgeld bezahlen. Die ärmere Bevölkerung brauchte ihre... mehr

04.12.1914

Revolution in Mexiko

Er galt als der Robin Hood der mexikanischen Revolution: General Francisco Villa, genannt Pancho Villa. Von seiner sozialen Bewegung erhofften sich Hunderttausende Bauern und Mittellose ein besseres Leben. Der charismatische „Jefe“ scharte im Nu eine Anhängerschar um sich, die zu einem... mehr

01.12.1959

Antarktis im Kalten Krieg

Er war eines der ersten hoffnungsvollen Zeichen in der Zeit des Kalten Kriegs: Zwölf Staaten, darunter die USA und die UdSSR, unterzeichneten am 1. Dezember 1959 in Washington den sogenannten Antarktis-Vertrag. Vereinbart wurde das Abkommen im Verlauf des „Internationalen Geophysikalischen... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ka|ne|pho|re  〈f. 19〉 1 〈Altertum〉 Korbträgerin, Jungfrau, die bei Festen Opfergeräte in einem Korb auf dem Kopf herbeitrug 2 〈bildende Kunst〉 Gebälkträgerin, Karyatide ... mehr

throm|bo|tisch  〈Adj.; Med.〉 die Thrombose betreffend, zu ihr gehörig

Holz|blas|in|stru|ment  auch:  Holz|blas|ins|tru|ment  auch:  ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige