Mai 2015 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Mai 2015

Geschichte+Archäologie

Mainzer Archäologen restaurieren Kalifenpalast

Für die Restaurierung des frühislamischen Kalifenpalastes Khirbat al-Minya am See Genezareth (Israel) erhält das Institut für Altertumswissenschaften der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts Fördermittel in Höhe von 30.000... mehr

Infohotline gestartet

Fragen zu Fledermäusen? Ruf an!

Wir haben Fledermäuse im Dachboden! Machen die was kaputt?… Übertragen die Krankheiten…? Fragen rund um Fledermäuse beantworten nun Experten des Naturschutzbunds Deutschlands (NABU) am Telefon.... mehr

Rätselhaftes Massensterben

Ein Drittel aller Saiga-Antilopen ist verendet

Massenhaft tote Rüsselnasen: Binnen weniger Tage sind in Kasachstan bis zu 85.000 Saiga-Antilopen gestorben. Die Gründe sind bislang nicht ganz klar. Die kasachischen Behörden sowie internationale Experten sind nun vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen.... mehr

Geschichte+Archäologie

Das älteste bekannte Mordopfer

Todesursache eingeschlagener Schädel: Anthropologen haben den ältesten bekannten Mordfall der Menschheitsgeschichte aufgedeckt. Das Opfer war ein Urmensch, der vor 430.000 Jahren in Nordspanien gelebt hat. Darüber hinaus fanden die Forscher am Fundort Hinweise auf frühe Bestattungsrituale. Die... mehr

Bild der Woche

Roboter im Schwarm

Wissenschaftler haben Unterwasser-Roboterschwärme erschaffen, die ähnlich wie Fischschwärme funktionieren. Die autonomen Roboter interagieren und tauschen Informationen aus, sie lernen aus Erfahrungen der Vergangenheit und ihrer Umwelt. Technisch ist das eine Herausforderung, denn die Roboter... mehr

Technik+Digitales Videos

Wie der Roboter humpeln lernt

Tiere oder Menschen passen ihre Bewegungen meist automatisch an Verletzungen oder Behinderungen an: Ein dreibeiniger Hund kann schnell wieder lernen, sogar zu rennen und zu springen. Bei Robotern aber ist dies anders: Werden sie beschädigt, sind sie bisher weitgehend... mehr

Das bdw-Videoportal zur deutschen Forschung

Geschichte der Fotografie im Orbit

Auch das Fotografieren im All hat sich weiterentwickelt. ESA-Astronaut Reinhold Ewald erzählt, was sich seit 1997 getan hat.... mehr

Blick auf eine Welt ohne Montreal-Protokoll

Ozon: Was wäre wenn…

Die Ozonschicht ist unser wichtigster Schutz gegen schädliche UV-Strahlen. Doch durch Treibgas-Emissionen hätten wir diesen Filter fast ruiniert. Erst 1987 zog man mit dem Montreal-Protokoll die Notbremse. Wie unsere Welt heute ohne das Verbot vieler ozonzerstörender... mehr

Geschichte+Archäologie

Antikes Aquädukt in Jeruslalem entdeckt

Beim Ausschachten neuer Abwasserleitungen haben Arbeiter in Ostjerusalem Überreste eines mehr als 2000 Jahre alten Aquädukts entdeckt. Durch diese Tonleitung wurde das alte Jerusalem über hunderte Jahre hinweg mit frischem Wasser versorgt, wie die Israelische Antikenbehörde berichtet. Gebaut... mehr

Allgemein

Stellenanzeigen bei fachjobs24.de

Sie suchen als Akademiker den passenden Job? Oder sind Sie ein Unternehmen und brauchen qualifizierte Fach- und Führungskräfte? wissenschaft.de hilft Ihnen in Kooperation mit fachjobs24.de bei der Stellen- und Personalsuche. fachjobs24.de ist das Jobportal der Konradin... mehr

Erde+Klima

Vulkaninseln: Feurige Geburt

Die Geburt einer neuen Vulkaninsel ist ebenso beeindruckend wie rar. Nur selten gelingt es Vulkanforschern, Augenzeugen eines solchen Ereignisses zu werden. Doch dank Satellitenüberwachung konnten Forscher im Roten Meer in den letzten Jahren gleich zwei solcher Inselgeburten ... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Geschichte des „Drunter“

Unterwäsche ist mehr als ein Kleidungsstück: Was Textilien aus drei Jahrhunderten über gesellschaftliche Trends, Moden und technische Erfindungen ihrer Zeit sagen, davon handelt die Sonderausstellung „Auf nackter Haut – Leib. Wäsche. Träume.“ im Haus der Geschichte... mehr

Ist die Nuss gefüllt?

Auch Vögel beherrschen den „Schütteltrick“

Schütteln und lauschen: Diese Strategie nutzen wir, um zu erraten, was sich in einem verpackten Geschenk oder einem Überraschungsei befindet. Doch auch Vögel beherrschen diesen Trick: Die mexikanischen Häher merken sofort, wenn eine Erdnuss zu leicht ist oder nur einen... mehr

Tierschutz nebenbei

Drohne rettet Rehkitze vor dem Mäh-Tod

Die Messer der Mähmaschine nahen, doch das Kitz verharrt starr vor Schreck im Gras… Die Aufklärungsflüge einer Forschungsdrohne haben nun Rehkitze in Thüringen vor diesem Schicksal bewahrt. Es handelt sich um den segensreichen Nebeneffekt eines Forschungsprojekts ... mehr

Geschichte+Archäologie

Bronzezeit-Tote stammte aus dem Schwarzwald

Erstaunlich weit gereist: Das „Mädchen von Egtved“ ist einer der berühmtesten bronzezeitlichen Grabfunde Dänemarks. Doch wie sich nun herausstellt, war die 3400 Jahre alte Tote gar keine Dänin. Stattdessen stammte sie aus dem Schwarzwald, wie Isotopenanalysen ihrer Haare, Zähne und... mehr

Bildergalerien

Leuchtendes Eis

Die Eismassen der Arktis schmelzen dahin. Eine Fotografen-Expedition hat sich deshalb nach Grönland aufgemacht, um das Eis zu dokumentieren, solange es noch da ist. Dabei entstand ein faszinierendes Spiel aus Licht und Schatten.... mehr

Juni-Ausgabe 2015

Jenseits der Krise

Immer mehr Menschen zweifeln daran, dass es mit dem derzeitigen Wirtschafts- und Finanzsystem noch lange so weitergehen kann. Doch was sind die Alternativen?... mehr

Museum: Musée de la Compagnie des Indes

Frankreichs Tor zum Orient

Ein Museum in der bretonischen Hafenstadt Lorient erinnert an die Blütezeit des französischen Asien- und Atlantikhandels. Mit der Gründung der „Compagnie des Indes“ im 18. Jahrhundert wollte sich Frankreich mit Briten und Niederländern messen.... mehr

Der Sohn Napoleons

Zum Scheitern verurteilt

Fixiert auf den Übervater, verfolgt von Metternich und bedrängt von Erwartungen, die er nicht erfüllen konnte, führte Napoléon-François-Joseph-Charles – der Sohn Napoleons – ein kurzes, unmögliches Leben.... mehr

Alarmierender Artenschutz-Report

Ein Drittel der Arten gefährdet

Das Bundesamt für Naturschutz hat in seinem aktuellen Artenschutz-Report bedrückende Zahlen vorgelegt. Es besteht demnach dringender Handlungsbedarf, um den Artenschwund in Deutschland aufzuhalten. Denn entsprechende Maßnahmen zeigen Erfolge, wie Positiv-Beispiele belegen.... mehr

Stein-Hölkeskamp, Elke

Das archaische Griechenland – Die Stadt und das Meer

Frühes Griechenland Das Buch, das mit den mykenischen Palästen beginnt und, im Ganzen chronologisch aufgebaut, mit der Konsolidierung der Poleis endet, bespricht die Epoche innerhalb dieser Eckpunkte großenteils nach systematischen Kriterien. Behandelt werden etwa die Kolonisation im Mittelmeer... mehr

Schischa, Wilhelm und Johanna

Was mit uns sein wird, wissen wir nicht – Briefe aus dem Ghetto

Viel weiß man über das Leben und Leiden in großen Ghettos wie Warschau oder £ód ´z. Weniger bekannt sind jedoch die vielen Kleinstadt-Ghettos, die es zu Hunderten im deutsch besetzten Polen gab. Dass dorthin, mitten in die polnische Provinz, auch Tausende Juden aus dem „Großdeutschen... mehr

Koudounaris, Paul

Katakombenheilige – Verehrt, verleugnet, vergessen

Wer kennt sie heute noch, die „Katakomben-Heiligen“, diese edelsteingeschmückten Ge‧beine, die einst in vielen katho‧li‧schen Kirchen als Reliquien verehrt wurden? Ihren Namen tragen diese Verstorbenen des 2. bis 5. Jahrhunderts, weil sie in den römischen Katakomben bestattet worden... mehr

King, Charles

Mitternacht im Pera Palace – Die Geburt des modernen Istanbul

Eine faszinierende Sicht auf das Istanbul des frühen 20. Jahrhunderts eröffnet das Buch des amerikanischen Historikers Charles King. Als Epizentrum des rasanten Wandels des Osmanischen Reichs zur türkischen Republik wählt King das Istanbuler Luxushotel „Pera Palas“, das, 1892 eröffnet, von... mehr

Geschichte+Archäologie

Ein Leben für die Ritterschaft

Als einer der frühen Förderer der Reformation kann Franz von Sickingen gelten. Eng verbunden mit ihm ist aber auch sein Engagement für eine Stärkung des Ritterstandes, der, bedrängt durch die wirtschaftlich erfolgreichen Städte und die mächtigen Landesfürsten, politisch immer mehr ins... mehr

Bild der Woche

Springspinne mit Sonnenbrille

Die Springspinne Habronattus sunglow sieht nicht nur farbenfroh aus, sie kann sogar in Farbe sehen! Dies haben Forscher der Universität Pittsburgh jetzt herausgefunden. Ermöglicht wird das Farbsehen durch einen Spektralfilter, der ähnlich wie eine Sonnenbrille wirkt. Von den vier Augenpaaren der... mehr

Allgemein

Fast Forward Science 2015

Ihr habt einen Clip, der aktuelle Wissenschaft smart und unterhaltsam erklärt? Dann seid Ihr genau richtig beim Video-Wettbewerb Fast Forward Sciene.... mehr

Technik+Digitales Videoportal

„Tageslicht“ aus dem Labor

Künstliche Beleuchtung so natürlich wie möglich - das ist das Ziel eines Forscherteams des Fraunhofer-Instituts für Arbeitsorganisation. Die Ergebnisse aus dem Lichtlabor sollen gesunde Beleuchtungen und damit optimale Arbeitsbedingungen ermöglichen.... mehr

Das Schengener Abkommen

Vom Ende der Grenzkontrollen

Fünf westeuropäische Staaten unterzeichneten am 14. Juni 1985 im luxemburgischen Ort Schengen ein Abkommen, mit dem die gegenseitigen Grenzkontrollen abgebaut werden sollten. Bis der Plan umgesetzt wurde, sollte es allerdings noch zehn Jahre dauern.... mehr

Titelbeitrag Weitere Themen

Der Schock der Niederlage

Die Vernichtung von drei römischen Legionen durch die Germanen im Jahr 9 n. Chr. brachte das Römische Reich kurzzeitig aus dem Tritt. Nun suchte man in Rom verzweifelt nach Strategien, wie eine weitere Eskalation in Germanien verhindert werden könnte.... mehr

Die Germanen

Roms streitbare Nachbarn

Für Julius Caesar lebten östlich des Rheins schlicht die „Germanen“. Eigentlich bildeten die verschiedenen renitenten Stämme aber keine kulturelle Einheit. Zu strategischen Bündnissen kam es erst durch die Auseinandersetzung mit Rom.... mehr

Die Feldzüge des Germanicus

Das Imperium schlägt zurück

Germanicus war keine 27 Jahre alt, als er den Oberbefehl über die acht Legionen am Rhein erhielt. Sein Name schien Programm zu sein: „Germanenbezwinger“. Dem Sprössling aus kaiserlichem Haus kam die Aufgabe zu, die Ehre Roms wiederherzustellen.... mehr

Germanicus im Orient

Das Ende eines Volkshelden

Germanicus war letztlich nicht die große Karriere vergönnt, die für ihn vorgesehen war. Bevor er sich in seinem neuen Einsatzgebiet, der Ostgrenze des Reichs, weitere Meriten erwerben konnte, starb er unter mysteriösen Umständen.... mehr

Museum und Park Kalkriese

Weltgeschichte im Osnabrücker Land

Im Museum und Park Kalkriese rekonstruieren Archäologen und Historiker Stück für Stück eine berühmte Episode der Weltgeschichte: die Varusschlacht und ihre Folgen.... mehr

DAMALS-Kooperation

Neue Sonderausstellung: „Ich Germanicus“

Wie ging es weiter, nachdem germanische Stämme 9 n. Chr. im Gebiet des heutigen Niedersachsen drei römische Legionen unter ihrem Kommandanten Varus vernichtet hatten? Damit beschäftigt sich die Ausstellung „Ich Germanicus. Feldherr. Priester. Superstar“, die vom 20. Juni bis zum 1... mehr

Arminius und Marbod

Krieg unter Germanen

Der Markomannenkönig Marbod war ein geschickter Taktierer und sah Rom – anders als sein Zeitgenosse Arminius – als Bündnispartner. Während der Varus-Bezwinger Arminius letztlich am innergermanischen Zwist scheiterte, genoss Marbod seinen Lebensabend im römischen Exil.... mehr

Interview

„Germanien war keineswegs reiner Urwald“

In Kalkriese, dem Ort der Varusschlacht, ist man sich inzwischen sicher, auch Zeugnisse der Feldzüge des Germanicus gefunden zu haben. Derzeit untersuchen die Archäologen den germanischen Siedlungsraum um das Schlachtfeld herum. Mit Dr. Susanne Wilbers-Rost, Leiterin der Abteilung Archäologie in... mehr

Forschung

Die Weisheit Indiens

Alexander der Große traf in Indien auch auf die „nackten Weisen“. In der Spätantike entstand daraus ein fiktiver Briefwechsel über religiöse Askese.... mehr

Der erste Nordische Krieg

Polen im Griff der „Sintflut“

Mitte des 17. Jahrhunderts geriet das Königreich Polen-Litauen im ersten Nordischen Krieg ins Visier der benachbarten Mächte Schweden und Russland. Besonders die brutalen Übergriffe der Schweden – und der damit verbundene systematische Kunstraub – wurden für Polen... mehr

Der Schweizer Einsiedler Niklaus von Flüe

Bruder Klaus

Als Hüter des Friedens und als Vordenker der Neutralität ist Niklaus von Flüe in die Schweizer Geschichtsbücher eingegangen. Durch seine Religiosität wie sein weltliches Wirken genießt der Obwaldner Einsiedler heute überkonfessionelle Verehrung.... mehr

DAMALS 07/2015

Geschichte der Nächstenliebe

Als sich das Christentum ausbreitete, fiel das neue Bekenntnis durch sein soziales Engagement auf. Die „Caritas“ – die Praxis, Bedürftigen aus Nächstenliebe zu helfen – trug zum Erfolg der Gemeinden bei. Wie entwickelten sich die karitativen Modelle von der Antike über das Mittelalter... mehr

DAMALS 06/2015

Germanicus – Rache für die Varusschlacht

14 n. Chr., fünf Jahre nach der katastrophalen Niederlage Roms in der Varusschlacht, startete Germanicus einen militärischen Gegenschlag. Der Widerstand der germanischen Stämme sollte endgültig gebrochen werden. Doch es gelang dem Spross der Kaiserfamilie nicht, eine Entscheidungsschlacht zu... mehr

Faszinierende Figuren: Franziska Augstein über Elisabeth I.

„Königin des Pragmatismus“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: die Journalistin Franziska Augstein über die englische Herrscherin Elisabeth I.... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 295

„Ich habe mich um Politik nie gekümmert und war auch nie Mitglied der Partei. “ Unsere Frage: Von welchem deutschen Fußballhelden stammt diese Aussage? Lösung anzeigen... mehr

Schlechte Ökobilanz

Getränkekartons: von wegen umweltfreundlich

Getränkekartons galten lange als „grünere“ Alternative zur Plastikflasche. Jetzt entlarvt eine Studie der Deutschen Umwelthilfe diese Meinung als veraltet und falsch. Längst bestehen die Kartons mehr aus Plastik als aus Pappe, verursachen in Herstellung und ... mehr

Geschichte+Archäologie

Wie die Lepra einst nach Großbritannien kam

Heute gilt sie als eine typisch tropische Erkrankung, doch im Mittelalter hatte sich die Lepra weit nach Norden ausgebreitet – sogar bis auf die Britischen Inseln. Hierher könnte der Erreger aus Skandinavien gekommen sein, legen nun Untersuchungsergebnisse der Überreste eines Leprakranken... mehr

Geschichte+Archäologie

Brüder-Grimm-Briefe online zugänglich

Zahlreiche Briefe und andere Dokumente der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm sind ab sofort im Internet zu finden. Unter den Schriftstücken, die die Universitätsbibliothek Kassel und das Hessische Staatsarchiv aufbereitet haben, befindet sich beispielsweise die Begründung Wilhelm Grimms für seine... mehr

Forscher warnen vor fluorierten Alkylsubstanzen

PFAS: Auch die Ersatzstoffe sind schädlich

Sie stecken in Pizzakartons, Funktionskleidung, Kosmetika und in unseren Handys: Perfluorierte und polyfluorierte Alkylsubstanzen (PFAS) werden heute in Tausenden von Produkten und industriellen Prozessen eingesetzt. Varianten dieser Substanzen stehen schon länger im... mehr

24./25. September 2015: bdw-Seminar

Forschung bei Max-Planck mit Nobelpreisträger Klaus von Klitzing

Die Max-Planck-Gesellschaft ist eine der größten und erfolgreichsten Wissenschaftsorganisationen der Welt. Über 10 000 Wissenschaftler, Stipendiaten und Gastforscher arbeiten in 82 Instituten auf so verschiedenen Gebieten wie Astrophysik, Bildungsforschung, Evolutionsbiologie, experimenteller... mehr

Geladene Naturgewalt

Blitz-Unfällen auf der Spur: Jeder Vierte ist tödlich

Jedes Jahr schlägt der Himmel zu – doch über die Details der Todesfälle und Verletzungen durch Blitz-Unfälle gibt es erstaunlich wenige Informationen. Ein deutscher Rechtsmediziner hat nun Zahlen und Informationen vorgelegt.... mehr

Geschichte+Archäologie

„Luther und die Fürsten“ in Torgau

Unter dem Titel „Luther und die Fürsten“ zeigen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) seit dem Wochenende in Torgau eine große Sonderausstellung. Diese bildet den Auftakt von insgesamt vier „nationalen Sonderausstellungen“ in Deutschland aus Anlass des 500. Jahrestags der... mehr

bild der wissenschaft 6/2015

Sensationelle Grabfunde im Tal der Könige

UNSERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT TITEL TAL DER KÖNIGE Die berühmte Begräbnisstätte ägyptischer Pharaonen birgt immer noch Geheimnisse. Schweizer Archäologen haben jetzt etliche bisher unbekannte Gräber freigelegt. Wer waren die Toten, die vor über 3300 Jahren dort bestattet wurden? FRISCH... mehr

Juni-Ausgabe 2015

Die vergessenen Gräber

Leben + Umwelt Nachrichten Fische unter Schock Fettige Zombies Frisch aus der Fabrik Neue Organe aus dem Bio-Drucker Afrikanische Zeugen der Evolution An Buntbarschen erforscht Walter Salzburger die Lebensentwicklung Marketing mit Hirn? Experten bezweifeln, ob sich die teuren Methoden des... mehr

Geschichte+Archäologie

Aberglaube in Geschichte und Gegenwart

Mystische Vorstellungen und Alltagsmagie im Spiegel von moderner Kunst und archäologischen Funden: Ab dem 17. Mai zeigt das LWL-Museum für Archäologie in Herne im Rahmen einer Sonderausstellung 250 moderne/historische Exponate zum Thema Glauben und Aberglauben. Die Sonderausstellung... mehr

Umwelt+Natur Videos

Mit dem Kiefer aus der Gefahr katapultiert

Schnappkieferameisen – dieser Name ist Programm: Die skurrilen Insekten besitzen Kieferzangen, die wie Fangeisen zuschnappen können, um Beutetiere oder Feinde zu verstümmeln. Nun berichten Forscher, dass die Krabbler ihren Schnappapparat auch zur Flucht einsetzen ... mehr

Artenvielfalt auf dem Handy-Display

App erkennt Arten

Was ist das denn für eine Libelle? Mit der kostenlosen Smartphone-App „Map of Life“ können Naturfreunde jetzt Tier- und Pflanzenarten an ihrem jeweiligen Standort weltweit identifizieren, ihre Beobachtungen teilen und damit der Erfassung der Artenvielfalt ... mehr

Bild der Woche

Blick ins Verborgene

Was hier in kunstvollen Farben leuchtet, ist eigentlich eine Landschaft in Peru. Die Laserstrahlen des Carnegie Airborne Observatory durchdringen mühelos das Blätterdach des Tropenwaldes und enthüllen selbst das, was aus prähistorischer Zeit darunter liegt. Die stark ausgeprägten Mäander des... mehr

Geschichte+Archäologie

Virtuelles Münzkabinett online

Einen Blick auf bisher verborgene Schätze gewährt ab sofort ein virtuelles Münzkabinett, das im Rahmen des Projekts KENOM entstanden ist. KENOM steht für „kooperative Erschließung und Nutzung der Objektdaten von Münzsammlungen“. Das Projekt soll den Einrichtungen, die sich mit... mehr

CO2-Offsetting

Taugt Klima-Sünden-Kompensation was?

Beitrag zum Klimaschutz oder gekaufter Freibrief für Klima-Sünden – freiwillige Kompensationszahlungen für privat verursachte CO2-Emissionen sind umstritten. Nun kommen Wissenschaftler zu dem Fazit: Das CO2-Offsetting kann durchaus zum Klimaschutz beitragen.... mehr

396 v. Chr.

Opfern wie Agamemnon

Im Frühjahr 396 v. Chr. wollten die Griechen endlich gegen die Perser ziehen, die schon länger gegen Hellas rüsteten. Trotz innerer Konflikte hatten die griechischen Gemeinwesen ein vereintes Heer aufge-stellt, an dessen Spitze der spartanische König Agesilaos stand. Als die Flotte vor der... mehr

22.05.1455

Beginn der Rosenkriege

„Zwei Häuser … beide gleich an Rang und Stand …“ Shakespeares berühmte Verse aus „Romeo und Julia“ hätten gleicher‧maßen auf die englischen Adelshäuser Lancaster und York zutreffen können, die beide aus dem Haus Plantagenet hervorgegangen waren. Auf der einen Seite das Haus... mehr

20.05.1515

Staunen über ein Nashorn

Seit der Antike hatte man in Europa kein echtes Nashorn mehr gesehen. Einst hielten römische Kaiser einige Exemplare in Wildgehegen, aber das war lange her. So war das Staunen groß, als am 20. Mai 1515 ein echtes indisches Panzernashorn im Hafen von Lissabon an Land geführt wurde. Es war ein... mehr

24.05.1725

König der Diebe

Jonathan Wild galt als ehrbarer Bürger, der sich unermüdlich für die Aufklärung von Verbrechen im London des frühen 18. Jahrhunderts einsetzte. Zumindest auf den ersten Blick. In Wahrheit gab ihm die Stadt, in der die Verbrechensbekämpfung weitgehend in der Hand von Bürgerwehren lag, die... mehr

19.05.1845

Aufbruch ins Nordpolarmeer

Zwei Schiffe, die „HMS Erebus“ und die „HMS Terror“, liefen schwer beladen am 19. Mai 1845 von England aus. Ihr Ziel: das noch unbekannte Teilstück der legendären Nordwestpassage. Ihr Kommandeur: der 59-jährige Sir John Franklin, ein erfahrener Polarforscher und versierter Seemann. Zwei... mehr

12.05.1965

Deutscher Botschater in Israel

Am 12. Mai 1965 nahmen die Bundesrepublik Deutschland und Israel offiziell diplomatische Beziehungen auf. Für beide Länder war dies kein selbstverständlicher Akt angesichts der deutschen Verantwortung für die Ermordung der europäischen Juden. Meilensteine auf dem Weg der Annäherung waren das... mehr

Geschichte+Archäologie

Kriegsfotografien als Kunst

Die Ausstellung „Echoes of War“ im „Atelier für Fotografie – Blick.Macht.Bild“ in Berlin zeigt noch bis 24. Juni ausgewählte fotografische Originalaufnahmen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs, die erstmals in einem künstlerischen Kontext zu sehen sind. Die historischen... mehr

Pflanzenschutz Natur pur

Bakterielle Bodyguards statt Chemiekeule

Forscher loten momentan das Potenzial von freundlichen Bodenbakterien als Beschützer von Nutzpflanzen aus. Sie könnten Krankheitsbefall verhindern, das Wachstum fördern und die Widerstandsfähigkeit der Pflanzen erhöhen. Die Vision: Saatgut, das die stärksten ... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Break  〈[brk] n. 15〉 1 〈Mus.〉 1.1 〈Jazz〉 ein Gesangs– od. Instrumentalsolo, das mit scharf entgegengesetztem Rhythmus das Spiel der anderen Musiker unterbricht  1.2 〈Rock〉 kurzes Verbindungselement, z. B. zw. Strophe u. Refrain, das oft durch ein Instrument besonders betont wird ... mehr

Ge|ni|us  I 〈m.; –; unz.〉 schöpfer. Geist, schöpfer. Kraft II 〈m.; –, –ni|en〉 1 Schutzgeist ... mehr

Nerd  〈engl. [–noe(r)d] m. 6; umg.; abwertend〉 1 Dummkopf, einfältiger Kerl 2 jmd., der sich nur mit techn. u./od. wissenschaftl. Themen beschäftigt u. weltfremd wirkt, Fachidiot (Computer~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige