Januar 2016 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Januar 2016

Ergebnisse der Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel"

Shootingstar Erlenzeisig – Sorgenkind Grünfink

Die Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ war erneut ein großer Erfolg: 91.000 Menschen haben im Januar eine Stunde lang ihre gefiederten Gartenbesucher gezählt. Nun präsentiert der Naturschutzbund Deutschland (NABU) die Bilanz zur Bestandsentwicklung in der... mehr

Geschichte+Archäologie

Schatzfund mit dem Metalldetektor

Rund 2200 mittelalterliche Silbermünzen, vergraben in einem Tontopf: Ein „ehrenamtlicher Schatzsucher“ ist bei Lebus mit seiner Suchsonde auf den bislang größten Silberschatz gestoßen, der jemals in Brandenburg geborgen wurde. Die Geldstücke aus dem 11. Jahrhundert sind nicht nur... mehr

Neuer Test deckt Grundel-Invasion auf

Fischigen „Aliens“ auf der Spur

Eine Invasion ist im Gange: In Mitteleuropa und Nordamerika machen sich derzeit Schwarzmeergrundeln breit. Um das Vorrücken dieser Fische rechtzeitig erkennen zu können, haben Schweizer Forscher nun einen Test entwickelt, der das Erbgut der Invasoren im Wasser aufspüren ... mehr

Bild der Woche

Demografie der Milchstraße

Es gibt allerlei verschiedene Karten: solche, die geologische Formationen oder die Topografie wiedergeben, andere, die politische Grenzen zeigen und noch andere, die die Wetterlage bestimmen oder die Konstellation von Sternen und Planeten darstellen. Eine Sternenkarte haben jüngst auch die... mehr

Technik+Digitales

Computer schlägt Go-Profi

Das chinesische Brettspiel Go gilt als eines der komplexesten überhaupt. Jetzt hat eine künstliche Intelligenz erstmals einen menschlichen Top-Spieler in diesem Strategiespiel besiegt.... mehr

Studie zu nachhaltigem Denken und Alltagsverhalten in 13 Ländern

Deutsche nur grünes Mittelmaß?

Wir leben im Land der Plastiktüten-Vermeider, Wassersparer und Mülltrenner – denn das sind unsere Stärken, wenn es um Nachhaltigkeit im Alltag geht. Das belegt ein Ländervergleich zum „Green IQ“. Allerdings liegt Deutschland darin nur auf Platz sieben.... mehr

Geschichte+Archäologie

Der Tod kam mit den Missionaren

Forscher haben Überraschendes zu den Folgen der Eroberung Amerikas durch die Europäer herausgefunden: Der dramatische Bevölkerungsrückgang der Indianer begann nicht direkt nach Ankunft der Konquistadoren, wie von einigen Historikern angenommen, entwickelte sich aber auch nicht graduell... mehr

Klimawandel: Bedrohliche Wärmeausdehnung des Wassers

Unterschätzter „Thermometereffekt“ des Meeresspiegels

Es ist wie beim Fieberthermometer: Durch Temperaturerhöhung dehnt sich die Flüssigkeit aus und steigt im Röhrchen empor. Auf ähnliche Weise trägt die Ozeanerwärmung im Rahmen des Klimawandels zum Anstieg des Meeresspiegels bei. Nun warnen Forscher: Dieser Effekt ist... mehr

Umwelt+Natur

Good Vibrations

Wie macht der Elefant? Er trompetet natürlich, das weiß doch jedes Kind. Dass ein Dickhäuter aber auch sogenannte Rumble-Töne ausstößt, die seine Artgenossen mit ihren sensiblen Füßen spüren können, ist weniger bekannt: Fast 90 Prozent ihrer Unterhaltung führen Elefanten mit diesen... mehr

Bücher

Schriller Weckruf

Die globale Erwärmung hat sich enorm beschleunigt, und das angestrebte 2-Grad-Ziel scheint kaum mehr zu erreichen. Der Titel „Selbstverbrennung" wirkt da wie ein schriller Weckruf.... mehr

Umwelt+Natur

Zebrastreifen: Von wegen Tarnung

Angeblich lassen sie das Zebra mit seiner Umwelt verschwimmen. Doch die Streifen können diesen Tarneffekt gar nicht erfüllen, berichten Forscher. Dies spricht für die Alternativerklärung: Sie schützen vor Insekten.... mehr

Greenpeace weist hohe Werte von perfluorierten Chemikalien nach

Giftige Chemikalien in Outdoor-Ausrüstung

Von wegen naturnah: Gerade Outdoor-Kleidung ist noch immer mit hohen Schadstoffwerten belastet, wie ein neuer Greenpeace-Report zeigt. Nur in vier von 40 getesteten Jacken, Hosen, Schlafsäcken und Co wurden keine perfluorierten Kohlenwasserstoffe festgestellt.... mehr

Flächenpotenzial an Land ermittelt

Experten sehen noch Platz für Windkraftanlagen

Sie prägen bereits vielerorts das Landschaftsbild – doch das Flächenpotenzial der Windkraft ist in Deutschland noch lange nicht ausgereizt, geht aus einer Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung hervor.... mehr

Geschichte+Archäologie

Dem Geheimnis Enthaupteter auf der Spur

Eine genetische Studie hat Licht in die Identität mysteriöser enthaupteter Männer gebracht, die in der Römerzeit in der heutigen Stadt York begraben worden waren. Die Untersuchung von sieben der insgesamt etwa 80 Skelette ergab: Sechs Männer kamen aus Britannien, einer jedoch... mehr

Bild der Woche

Superman im All

„Die Acker-Schmalwand ist eine unscheinbare, niedrige, einjährige, krautige Pflanze“, heißt es auf Wikipedia. Dieser Beschreibung zufolge mag man meinen, dass die Acker-Schmalwand oder Arabidopsis thaliana eine simple Pflanze unter vielen ist. Unscheinbar und eher unspannend. Aber... mehr

DAMALS 03/2016

Herodes

Im Matthäus-Evangelium ist Herodes der Herrscher, der aus Anlass der Geburt Jesu alle männlichen Kleinkinder in Bethlehem töten lässt, weil er den neugeborenen „König der Juden“ als Konkurrenten ansieht. Was ist Legende, was lässt sich belegen? Tatsächlich war Herodes (um 73 – 4... mehr

Natürliche Alternative

Hopfenextrakt eignet sich als Konservierungsmittel

E200 und Co: die meist synthetischen Konservierungsmittel in Lebensmitteln haben einen schlechten Ruf, denn sie gelten teilweise als gesundheitlich bedenklich. Nun berichten Fraunhofer-Forscher von einer möglichen natürlichen Alternative: Hopfenextrakt kann Lebensmittel... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Trost spendende Nager

Es gilt als Teil der sogenannten Menschlichkeit: Leidgeplagten Freunden schenken wir Trost. Doch offenbar verhalten sich sogar Präriewühlmäuse ähnlich empathisch, haben Forscher nun herausgefunden. Dabei spielt das berühmte Kuschelhormon Oxytocin eine wichtige Rolle, zeigten die Experimente... mehr

Der "Maxi"-Prozess gegen Mafia-Angehörige

Die Unantastbaren vor Gericht

Im sogenannten Maxi-Prozess standen seit dem 10. Februar 1986 in Palermo gleich 474 mutmaßliche Mafia-Angehörige vor Gericht. Das Signal an die Öffentlichkeit war eindeutig: Die Zeit, in der die für Italien typischen kriminellen Netzwerke ungestört im Dunkeln agieren... mehr

Zwischen Hitler und Mussolini

Umzingelte Eidgenossen

Die Machtübernahme von faschistischen Kräften in den Nachbarländern – zuerst in Italien und dann in Deutschland – versetzte die Schweiz in eine schwierige politische Lage. War die nach dem Ersten Weltkrieg angestrebte Neutralität nun noch zu halten?... mehr

"Geistige Landesverteidigung"

Die Erfindung des „Schweizerischen“

In der Zwischenkriegszeit rüsteten die Eidgenossen auf, militärisch, aber vor allem auch psychologisch: Die „Geistige Landesverteidigung“, eine Schweizer Ausprägung von Nationalismus, sollte das Land einen und die Sprachgruppen enger zusammenschweißen.... mehr

Schweizerische Flüchtlingspolitik 1933 bis 1945

Beschränkt aufnahmebereit

Die Flüchtlingspolitik der Schweiz war in den Jahren von 1933 bis 1945 eher restriktiv. Angst vor einer zu hohen Zahl von Asylsuchenden, aber auch antisemitische Motive spielten dabei eine Rolle. Im August 1942 wurden die Grenzen für wegen ihrer Rasse Verfolgte ganz... mehr

Private Flüchtlingsinitiativen

Den Bedürftigen verpflichtet

Zahlreiche Privatpersonen kümmerten sich in den Jahren nach 1933 um die Flüchtlinge, die in die Schweiz kamen. Das bürgerliche Engagement griff oft dort ein, wo sich Defizite der offiziellen Flüchtlingspolitik zeigten.... mehr

Die Schweiz und die Kriegswirtschaft

Gute Geschäfte mit Hitler

Steigende Exporte, Waffenlieferungen, Kreditgewährung, Handel mit geraubtem Gold: Parallel zu den deutschen Siegen in der ersten Phase des Zweiten Weltkriegs florierten die Wirtschaftsbeziehungen zwischen der Schweiz und den Achsenmächten.... mehr

Interview

„Antisemitismus kann man nicht wegrechnen“

Mitte der 1990er Jahre sah sich die Schweiz mit Entschädigungsforderungen von NS-Verfolgten und ihren Nachfahren – vor allem aus den USA – konfrontiert, die den Eidgenossen ihre Profite aus den „Raubgold“-Geschäften und das Einbehalten jüdischer Vermögen zum Vorwurf machten. Über die... mehr

Forschung

Römische Villen am Meer

Gesellschaft und Kultur des Römischen Reichs waren stark von dessen Herrschaft über das Mittelmeer geprägt, wie eine neue Studie zeigt.... mehr

Ludwig der Heilige und die Dornenkrone

Wie von Christus gekrönt

König Ludwig IX. von Frankreich erwarb um 1239 die Dornenkrone, die Jesus Christus bei seiner Kreuzigung getragen haben soll. Für den Monarchen, der 1297 heiliggesprochen wurde, brachte der Besitz dieser besonderen Reliquie einen großen Prestigegewinn.... mehr

Die Papenburger Seeheldin Margaretha Meinders

Ungeliebte Schiffsretterin

Die Kapitänsfrau Margaretha Meinders half 1890 auf hoher See, einen Schoner sicher in den Hafen zu bringen – die Mannschaft war an Fieber erkrankt. Das geteilte Echo auf ihre Tat belegt: Frauen waren in der Seefahrt noch unerwünscht.... mehr

Museum: Grimmwelt Kassel

Zwischen Fakten und Fiktion

Das für 20 Millionen Euro neu gebaute Museum „Grimmwelt“ in Kassel präsentiert in vielfältiger Weise die Lebens‧leistung der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm – dieser beiden großen Erzähler, Forscher und Patrioten.... mehr

Machtausübung im altpersischen Reich

Dareios und das Lob der Monarchie

Dareios I. (522– 486 v. Chr.) gilt als einer der bedeutendsten Großkönige des antiken Persien. Er setzte sich als Nachfolger des Kambyses durch, musste dafür aber einen Rivalen ausschalten. Diskutierte Dareios mit seinen Unterstützern sogar über die beste ... mehr

DAMALS 02/2016

Die Schweiz im Zweiten Weltkrieg

Eine Insel der Neutralität und Sicherheit inmitten einer sich zerfleischenden Welt – das versuchte die Schweiz in den Jahren von 1939 bis 1945 zu sein. Mit dem Aufstieg des Faschismus in Italien und der Machtübernahme der Nationalsozialisten in Deutschland hatte sich der Alpenstaat zunehmend... mehr

Faszinierende Figuren: Yascha Mounk über John Stuart Mill

„Kämpfer für die Meinungsfreiheit“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Publizist Yascha Mounk über den englischen Philosophen John Stuart Mill. DAMALS: Wann haben Sie sich das erste Mal näher mit John Stuart Mill befasst... mehr

Zitaträtsel

Zitaträtsel 311

„Tötet sie alle! Denn Gott kennt die Seinen. “ Unsere Frage: Wer rief mit diesen Worten im 13. Jahrhundert zu einem Massaker auf? Lösung anzeigen... mehr

Rosenberg, Daniel/Grafton, Anthony

Die Zeit in Karten – Eine Bilderreise durch die Geschichte

Das Werk der Wissenschaftshistoriker Daniel Rosenberg und Anthony Grafton, 2010 bei Princeton Architectural Press erschienen, liegt nach einer italienischen nun auch in deutscher Übersetzung vor. Die Verfasser eröffnen uns mit diesem Band eine völlig neue Welt, denn sie zeigen auf beeindruckende... mehr

Dornisch, Klaus

Sagenhaftes Äthiopien – Archäologie – Geschichte – Religion

Äthiopien, bis ins frühe 20. Jahrhundert Abessinien genannt, wird heute nicht zu Unrecht zumeist als Krisenregion, als bitterarmes Land wahrgenommen. Auf welch reiche Geschichte aber diese uralte Kulturregion zurückblicken kann, dafür öffnet der Bildband von Klaus Dornisch den Blick... mehr

Zeune, Joachim

Ritterburgen – Bauwerk, Herrschaft, Kultur

Über Burgen bestehen immer noch viele falsche Vorstellungen. Etwa: Burgen waren immer hart umkämpft, wurden dort erbaut, wo man sie am besten verteidigen konnte, und bei Angriffen verteidigte sich die Burgbesatzung mit heißem Pech, siedendem Öl oder kochendem Wasser. Alles Unsinn, weiß der... mehr

Goertz, Hans-Jürgen

Thomas Müntzer – Revolutionär am Ende der Zeiten. Eine Biographie.

Als ewiger Widersacher Martin Luthers ist er in die Geschichte eingegangen: der Theologe und Reformator Thomas Müntzer. Er steht für den Versuch, eine gerechte Gesellschaft nicht erst im Jenseits erhoffen, sondern im Diesseits errichten zu wollen; ein gescheiterter Versuch, für den nicht nur er... mehr

Martus, Steffen

Aufklärung – Das deutsche 18. Jahrhundert. Ein Epochenbild

Aufklärung ist „der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit“, so hatte Kant es eindringlich und werbewirksam formuliert. Dass Aufklärung nicht allein ein philosophisches Konzept, sondern eine neue Wissenskultur darstellte und als gelebte Praxis den Alltag durchdrang... mehr

Stargardt, Nicholas

Der deutsche Krieg 1939 –1945

Über den Zweiten Weltkrieg gibt es eine unüberschaubare Vielzahl von Publikationen. Einen ungewöhnlichen Blickwinkel nimmt der australische Historiker Nicholas Stargardt, der in Oxford lehrt, ein. Der Autor will „Ängste und Hoffnungen der breiten Gesellschaft aufdecken, um zu verstehen, wie... mehr

Hofmann, Gunter

Helmut Schmidt – Soldat, Kanzler, Ikone. Biographie.

Noch sind uns die bewegenden Bilder der Trauerfeier für Helmut Schmidt im Gedächtnis, da liefert der Buchmarkt schon die einschlägige Lektüre. Der Journalist Gunter Hofmann, der mit den damaligen Bonner Verhältnissen bestens vertraut ist, auch schon Richard von Weizsäcker porträtierte und... mehr

Roswitha und Ronald Vaugham

Neues vom Wiener Kongress (DVD) – Und er bewegte sich doch

Der Wiener Kongress von 1815 hat im Jubiläumsjahr viel Aufmerksamkeit erfahren. Eine informative Fernsehdokumentation, die jetzt auch als DVD erhältlich ist, bietet sich für den Interessierten an. Sie zeigt Vorgeschichte, Verlauf und historische Bedeutung dieses Großereignisses, das nach der... mehr

Bücher

Mecklenburg-Vorpommern (DVD) – hören. erleben. entdecken.

Die Ostsee ist nach 1990 zu einem der beliebtesten Urlaubsziele in Deutschland geworden. Das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern hat aber nicht nur Strand und Meer, sondern auch Kunst und Kultur zu bieten. Von der slawischen Besiedlung, den ersten Klöstern und dem Aufstieg der Hanse über... mehr

Deutsches Filminstitut (Hrsg.)

Erster Weltkrieg Archiv Edition (zwei DVDs)

Wie wurde der Vorabend des Ersten Weltkriegs mit seinen politischen Spannungen filmisch festgehalten, wie die Reaktionen auf die Kriegserklärung und die ersten Kämpfe? Das Deutsche Filminstitut in Frankfurt präsentiert noch nie gezeigte Archivfunde aus ganz Europa; Nachrichtenfilme... mehr

Abwasserreinigung verursacht Stickstoff-Überschuss und Phosphormangel

Nordsee aus dem Gleichgewicht

Eigentlich soll unsere Abwasserreinigung die Nordsee vor der Überdüngung bewahren. Aber wie sich jetzt zeigt, verursacht dies ein neues Problem: Forscher haben ein bedenkliches Ungleichgewicht bei den Nährstoffen Phosphor und Stickstoff im Nordseewasser festgestellt.... mehr

Bildergalerien

Die Weltsicht der ISS

Die Besatzung der Internationalen Raumstation macht vor allem Experimente - und sie setzt ihre Sicht auf die Erde ins Bild. Dabei entstehen immer wieder atemberaubende Aufnahmen.... mehr

220 v. Chr.

Bau der Via Flaminia

Einst wohnte Goethe an der Via del Corso in Rom, heute reiht sich dort eine Haute-Couture-Boutique an die nächste. Vor 2000 Jahren lag dieses Gebiet, das Marsfeld, noch außerhalb der Stadtmauern. Damals verlief hier die Via Flaminia, eine Fernstraße. In den 220er Jahren v. Chr. versuchte Rom... mehr

06.01.1066

Letzter Angelsachse gekrönt

Eduard der Bekenner war tot. Am 5. Januar 1066 starb der König von England, ohne einen Erben zu hinterlassen. Er wurde in der noch unfertigen Westminster Abbey beigesetzt. Vier Männer kamen für seine Nachfolge in Frage: erstens der minderjährige Edgar Aetheling, doch der weilte im fernen Ungarn... mehr

28.01.1671

Piratenangriff auf Panama

2011 stießen Archäologen vor der Küste Panamas am Meeresboden auf die Überreste eines Schiffes, das möglicherweise eines der Piratenschiffe des berüchtigten Freibeuters Henry Morgan gewesen war. Der Waliser Morgan war auf unklaren Wegen in die Neue Welt gelangt und hatte sich wohl in den... mehr

14.01.1771

Wilderer in der Falle

Er war so berüchtigt, seine Geschichte so bekannt, dass er Eingang in die Literatur fand. Matthias Klostermayr aus Kissingen, genannt der „Bairische Hiasl“, soll das Vorbild für Karl Moor in Schillers „Die Räuber“ gewesen sein. Ein Verbrecher also, ein Wilderer, aber auch ein Volksheld... mehr

20.01.1831

Belgien wird eigenständig

Zu guter Letzt dauerte die Entscheidung nur achteinhalb Stunden. Die Botschafter der fünf europäischen Großmächte – Großbritannien, Frankreich, Österreich, Preußen und Russland – saßen seit November 1830 im Londoner „Foreign Office“ zusammen und berieten über Belgien. Dann, am 20... mehr

22.01.1891

Erste Luxuskreuzfahrt

Am 22. Januar 1891 stach der Zweischrauben-Schnelldampfer „Augusta Victoria“ (in dieser Schreibung, obwohl die Namensgeberin Kaiserin Auguste Viktoria war) zur ersten Luxuskreuzfahrt in See. 241 Passagiere machten sich zu einer „Orientreise“ auf, die von Cuxhaven ins östliche Mittelmeer... mehr

Bücher

Die Wunderzellen

Fest steht, dass es sie in unserem Kopf gibt, die Spiegelneuronen. Doch wofür sie gut sind, weiß niemand so genau.... mehr

Trittel, Katharina/Marg, Stine/Pülm, Bonnie

Weißkittel und Braunhemd – Der Göttinger Mediziner Rudolf Stich im Kaleidoskop

Zahllose Straßen wurden hierzulande mittlerweile umbenannt, weil über die einstigen namensgebenden Personen negative Aspekte ans Licht kamen – meist aus der Zeit des Nationalsozialismus. Und so trägt auch in Göttingen mittlerweile eine Straße den Namen des Widerstandskämpfers Adam von Trott... mehr

Fahrradhelm aus nachwachsenden Rohstoffen

Holzschaum statt Styropor

Ein Schritt weg vom Erdöl: Schwedische Forscher haben eine nachhaltige Alternative zu Styropor entwickelt. Ihr fester Schaum besteht aus dem Holzprodukt Zellulose und könnte künftig in Fahrradhelmen, aber auch als Dämmstoff eingesetzt werden.... mehr

Geschichte+Archäologie

Vom Senkblei zum Echolot

Am 15. April 1912 sank das größte Schiff der Welt: die RMS Titanic. Von den mehr als 2200 Personen an Bord starben 1514. Diese Katastrophe, die zu den größten in der Geschichte der Seefahrt gehört, schockierte den deutschen Physiker Alexander Behm (1850 – 1952) so sehr, dass er ein... mehr

Schwedische Auerhühner werden zu gebürtigen Brandenburgern

Geglücktes Comeback eines gefiederten Showstars

Mitte der 1990er Jahre gab es die letzten Auftritte, dann verschwanden die Auerhähne von den „Natur-Bühnen“ Brandenburgs. Um sie erneut anzusiedeln, wurden 2012 Auerhühner aus Schweden in der Lausitz freigelassen. Wie sich nun zeigt, ist das Projekt geglückt: ... mehr

Leichter lernen

Die Februar-Ausgabe ist jetzt am Kiosk!

UNS ERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT   TITEL LEICHTER LERNEN Hirnforscher haben herausgefunden, mit welchen Strategien es am besten gelingt, sich neue Fertigkeiten und profundes Wissen anzueignen. Sieben Wege führen demnach zum besten Lernerfolg. Besonders wichtig dabei: das Schreiben per... mehr

Februar-Ausgabe 2016

Leichter lernen

Wir alle lernen ein Leben lang – sei es eine Fremdsprache, eine neue Technik im Beruf, die Handhabung einer neuen Digital – kamera oder die Fertigkeiten für ein neues Hobby. Lern- und Gehirn forscher haben herausgefunden, welches Rüstzeug hilft, sich die Informationen möglichst effizient... mehr

Der neue bdw-Film

Solarzellen: Wachsen lassen statt sägen

Die Preise für Photovoltaik-Anlagen befinden seit Jahren im Sinkflug. Das lässt den Markt in vielen Ländern boomen. Eine neue Technologie aus Freiburg könnte die Nutzung von Solarenergie nun weiter beflügeln. Damit lassen sich Material- und Energieverbrauch bei der... mehr

Alarmierendes Untersuchungsergebnis

Mysteriöser Insektenschwund festgestellt

In den letzten 15 Jahren ist der Bestand an Fluginsekten in Nordrhein-Westfalen um 80 Prozent zurückgegangen, ergab eine Untersuchung des Naturschutzbund Deutschland (NABU). Das ganze Ausmaß und die Ursachen müssen nun schleunigst bundesweit aufgeklärt werden, fordern... mehr

Geschichte+Archäologie

Ötzis mütterliche Abstammungslinie verschwand

Neue Erbgutanalysen haben Forschern Einblicke in die Abstammungsgeschichte von Ötzi ermöglicht: Es scheint demnach heute keine Nachfahren seines mütterlichen Familienzweigs mehr zu geben. Ötzis Mutter gehörte vermutlich einer kleinen, lokalen Alpenbevölkerung an, erklären die Forscher. Die... mehr

Februar-Ausgabe 2016

Regent ohne Reich

Aufstieg und Fall des großen Beutegreifers: Wie es dazu kam – und warum wir, nicht allein aus nostalgischen Gründen, darüber traurig sein sollten.... mehr

Fleischatlas Deutschland Regional 2016

Kritischer Trend zu Mega-Mastanlagen

Wie entwickelt sich die Fleischproduktion in Deutschland? Ein problematisches Höfesterben und zunehmende Industrialisierung zeichnet sich ab. Das geht aus dem jetzt veröffentlichten „Fleischatlas Deutschland Regional 2016“ hervor.... mehr

Bild der Woche

Alles Ansichtssache

Nein, das ist kein Staubwedel in einer Zentrifuge, sondern es sind die Nervenbahnen in einem menschlichen Gehirn – aufgenommen mit einem Magnetresonanz-Tomographen. Das Bild entstand allerdings nicht mit einem „herkömmlichen“ Gerät, sondern einem neueren MRT-Modell. Da in Kliniken... mehr

Umwelt+Natur

Auch Schimpansen-Freunde vertrauen sich

Gegenseitiges Vertrauen ist das Fundament wahrer Freundschaft. Das gilt offenbar nicht nur für den Menschen sondern auch für Schimpansen, zeigt eine Verhaltensstudie deutscher Forscher. Die hochentwickelte Form der Freundschaft hat demnach vermutlich tiefere evolutionäre Wurzeln als bisher... mehr

Geschichte+Archäologie

Kupfer oder Kultur?

In Afghanistan lagert Kupfererz ausgerechnet unter den alten Überresten buddhistischer Klöster. 2015 sollten die Altertümer gesprengt werden. Doch zu ihrem Schutz eilten nun besondere Umstände.... mehr

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Di|o|de  〈f. 19; El.〉 früher eine Elektronenröhre, heute ein Halbleiterbauelement mit einer Grenzschicht zw. zwei Halbleitermaterialien zum Gleichrichten od. Richtungsleiten von Gleichströmen, da ein Stromdurchgang nur in einer Richtung möglich ist [<grch. di– ... mehr

CAQ  〈IT; Abk. für engl.〉 Computer Aided Quality Control (computerunterstützte Qualitätskontrolle)

Mez|zo|so|pra|nis|tin  auch:  Mez|zo|sop|ra|nis|tin  〈f. 22; Mus.〉 Sängerin mit mittlerer Stimmlage ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige