Anzeige

Archiv Januar 2016

Erde|Umwelt

Hunde sind echte Menschenkenner

Der Hund ist nicht nur der sprichwörtlich beste Freund des Menschen, er scheint auch jede unserer Stimmungen geradezu an unseren Augen abzulesen. Aber stimmt das auch? Wie gut Hunde tatsächlich unsere Emotionen verstehen, haben Forscher nun genauer überprüft. Dabei zeigte sich: Hunde können anhand unseres Gesichtsausdrucks offenbar... mehr

Bücher

Bienen mit blindem Fleck

Jack Mingo ist nicht nur Hinterhof-Imker, sondern auch Journalist und Autor. In seinem Bienen-Buch vermischt er Anekdoten und Witze mit eindrucksvollen Zahlen und Fakten.... mehr

Bücher

Der wilde Tod

Ein Buch über den Umgang mit dem Tod. Um das Trauma, das der Tod des Vaters auslöst, und um den Versuch, sich mit der Abrichtung des „wildesten aller wilden Vögel" selbst zu therapieren.... mehr

Geschichte|Archäologie

Keltisches Bier: Beifuß und Möhrensamen statt Hopfen

Bereits vor 2500 Jahren wurde es gebraut: das keltische Bier. Archäobotaniker der Universität Hohenheim fanden heraus, dass das Gerstengold der Kelten wohl ein süffig-hochwertiges Gebräu war – allerdings entsprach es noch lange nicht dem Reinheitsgebot, wie es vor 500 Jahren niedergeschrieben wurde. Archäologische Ausgrabungen in... mehr

Fische und Schnecken in Nord- und Ostsee verseucht

Mikroplastik jetzt auch in Speisefischen

Unser Plastikmüll bedroht immer mehr Tiere im Meer. Wie sich jetzt zeigt, wird das Mikroplastik in Nord- und Ostsee längst auch von Speisefischen und Meeresschnecken gefressen. So trugen bis zu 30 Prozent aller untersuchten Makrelen Plastikreste im Darm. Heringe scheinen dagegen weniger anfällig.... mehr

Technik|Digitales

Lithiumionen-Akkus werden sicherer

Lithiumionen-Akkus sind die gängigen Stromspeicher in unzähligen Alltagsgeräten. Jetzt haben US-Forscher eine neue Methode entwickelt, um diese Batterien gegen Überhitzung und Explodieren zu schützen: Eine Kompositschicht aus Nanopartikeln und Polymer sorgt dafür, dass sich der Akku selbst ausschaltet, sobald er gefährlich heiß wird. Der... mehr

Wie geht’s den europäischen Süßwassermuscheln?

Kostbare Mini-Kläranlagen im Forscherblick

Unscheinbar, aber enorm wichtig: Muscheln sind die natürlichen Kläranlagen der Gewässer. Ein internationales Forscherteam hat nun erstmals detailliert die Verbreitung der europäischen Süßwassermuschelarten untersucht und Informationen gewonnen, was für den Schutz der bedrohten Weichtiere wichtig ist.... mehr

Erde|Umwelt

Grüner Klimaeffekt im Kielwasser der Eisberge

Schwimmende Eisberge hinterlassen auf ihrem Weg durch den südlichen Ozean grüne Spuren, berichten Forscher: Das mineralreiche Schmelzwasser der frostigen Giganten verstärkt offenbar das Wachstum der mikroskopischen Meeresalgen. Damit geht wiederum ein enorm klimafreundlicher Effekt einher: Die Algen nehmen mehr... mehr

Erde|Umwelt Videos

Winzige Brillen belegen 3D-Insekten-Sicht

Zweifellos ein scharfer Blick – doch nimmt die Gottesanbeterin die Welt auch dreidimensional wahr, ähnlich wie wir? Dieser Frage sind Forscher durch kurios wirkende Versuche nachgegangen: Sie setzten den skurrilen Insekten winzige 3D-Brillen auf und präsentierten ihnen Köder auf einem Bildschirm. So konnten sie zeigen:... mehr

Anthropozän bestätigt

Hat der Mensch sein eigenes Erdzeitalter geschaffen?

Offiziell leben wir im Erdzeitalter des Holozän. Doch möglicherweise hat bereits eine neue geologische Ära begonnen: das Erdzeitalter des Menschen. Ein internationales Expertenteam hat nun untersucht, ob diese Abgrenzung wissenschaftlich gerechtfertigt ist. Ihr Fazit: Wir leben im Anthropozän!... mehr

Gesundheit|Medizin Kommentare

Kleine Bakterien ganz groß

Es ist zwar noch sehr früh im neuen Jahr, aber die wissenschaftlichen Zeitungen scheinen sich schon sicher zu sein, wer den Nobelpreis für Medizin 2016 gewinnen wird: nämlich das Trio, dem die als CRISPR-Cas9 bekannte Technik zu verdanken ist, mit der „Human Gene Editing“ möglich wird. Das Trio besteht aus Jennifer Doudna... mehr

Mitmachaktion "Stunde der Wintervögel"

Zähle deine gefiederten Besucher!

„Zwei Rotkehlchen… eine Blaumeise und da ist ja ein Stieglitz!“ Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) ruft Naturfreunde auf, Vögel im heimischen Umfeld eine Stunde lang zu zählen und dann online zu melden, um Bestandsentwicklungen in der winterlichen Vogelwelt untersuchen zu können.... mehr

Erde|Umwelt

„Markante“ Hinweise auf Dino-Balzverhalten

Von der Turteltaube bis zum Auerhahn… viele heutige Vogelarten zeigen teils aufwändiges Balzverhalten – doch gab es das vielleicht auch schon bei ihren Vorfahren, den Dinosauriern? Dafür haben US-Paläontologen nun buchstäblich markante Hinweise entdeckt: Kratzspuren, die in charakteristischer Weise denen... mehr

Bild der Woche

Bunter Botschafter

Das ist er! Der „Vogel des Jahres 2016“, der Stieglitz. Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz (LBV) haben dieses Jahr Carduelis carduelis als Botschafter für mehr Vogelschutz ausgewählt, weil sein Bestand – wie bei seinen Vorgängern – in den vergangenen Jahren dramatisch... mehr

Löwenzahn schützt sich mit Abwehrstoff vor gefräßigen Larven

Pusteblume mit Wurzel-Schutz

Der Löwenzahn ist ein Allerweltskraut: Kaum eine Wiese, in der er nicht wächst – und gegen Fraßfeinde scheint er fast immun. Wie sich die Wurzeln des Löwenzahns vor den gefräßigen Larven des Maikäfers schützen, haben Forscher nun herausgefunden: Ein Stoff in der bitteren Milch schreckt ab.... mehr

Allgemein

Probleme in der Datenwelt

Wenn Computer mit Regeln gefüttert werden, erleichtert dies Verfahren im Alltag. Doch nach welchen Kriterien die Regeln aufgestellt werden, bleibt oft unklar.... mehr

Erde|Umwelt Technik|Digitales

Zu wenig Wasser für die Stromproduktion

Der Klimawandel könnte in Zukunft unsere Stromerzeugung empfindlich treffen. Denn ein Großteil der Kraftwerke weltweit ist auf ausreichend Wasser zur Kühlung und zum Betrieb angewiesen. Doch dieses könnte schon ab den 2020er Jahren durch sommerliche Hitzewellen knapp werden oder zu warm sein. Wie Forscher errechneten... mehr

Erde|Umwelt Videos

Winzlinge mit Rekord-Zungen

Lang, klebrig und blitzschnell: Chamäleons sind für ihre spektakulären Schleuder-Zungen berühmt. Diese skurrilen Jagd-Waffen sind aber offenbar noch leistungsstärker, als bisher gedacht: Ein US-Forscher hat nun die absoluten Rekordzungen identifiziert – sie gehören den kleinsten Vertretern unter den Chamäleons. Die... mehr

Bücher

Trauer und Hoffnung

Die französische Schriftstellerin beschreibt die gegensätzlichen Emotionen bei der Organtransplantation, etwa die Trauer bei den Angehörigen des Spenders und die Hoffnung beim Empfänger.... mehr

Einblicke in die tierische Winterwelt 2015/16

Wer sind die Gewinner und Verlierer des warmen Winters?

Erneut zeichnet sich ein Wärme-Winter ab. Doch was bedeutet das eigentlich für die Tierwelt – wer profitiert von den milden Werten und wem schaden sie? Die Deutsche Wildtier Stiftung nennt tierische Gewinner und Verlierer und berichtet auch, was Fuchs, Wildschwein und Co momentan so „treiben“.... mehr

Geschichte|Archäologie

Neue App: Historische Postkartenmotive

Die Österreichische Nationalbibliothek bietet nun für den Zugriff auf ihr Online-Portal AKON mit 75.000 historischen Ansichtskarten aus aller Welt auch eine App an. Die neue App ist für Android- und iOS-Smartphones bzw. Tablets optimiert und besonders leicht zu bedienen. In ihr können die Ansichtskarten sowohl über die Namen der abgebildeten... mehr

Geschichte|Archäologie

Ephesus: Konzilsakten werden aufbereitet

In der Spätantike stritten verschiedene Glaubensrichtungen innerhalb der Kirche über die Frage, ob die Jesus-Mutter Maria zugleich auch „Gottesgebärerin“ sei. Das Konzil von Ephesus im Jahr 431 sollte diesen Konflikt lösen, der jedoch eskalierte. Die Patriarchen der streitenden Religionsschulen landeten im Gefängnis. Erst Jahre... mehr

Erde|Umwelt

Sauer macht frustig

Die sieben Weltmeere absorbieren rund ein Drittel der von Menschen verursachten Kohlendioxid-Emissionen. Der Treibhauseffekt wird dadurch zwar abgemildert, aber es gibt ein großes Problem, das Wissenschaftler zunehmend frustriert: Die Ozeane versauern. Experten bezeichnen diese Versauerung auch als den bösen Zwilling des... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ent|zün|dung  〈f. 20〉 I 〈unz.〉 das Entzünden (von Feuer) II 〈zählb.〉 vom Körper zur Abwehr durch Krankheitserreger verursachter, durch chemische, physikalische u. a. Schädigungen ausgelöster Vorgang an den Körpergeweben, wobei aus den Gefäßen Blutflüssigkeit u. später weiße Blutzellen austreten … mehr

eda|phisch  〈Adj.〉 die physikal. u. chem. Eigenschaften des Bodens betreffend, davon abhängig

Vo|gel|art  〈f. 20; Zool.〉 Art, Ordnungseinheit von Vögeln, die in den wesentlichen Merkmalen übereinstimmen u. sich untereinander fortpflanzen können ● vom Aussterben bedrohte ~en

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]