Februar 2016 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Februar 2016

Der Mensch im Schwein

Die März-Ausgabe ist jetzt am Kiosk!

UNS ERE HIGHLIGHTS DIESEN MONAT   TITEL DER MENSCH IM SCHWEIN Die meisten kennen Schweine nur als Wurst oder Schnitzel. Sie ahnen nicht, wie ähnlich die intelligenten Tiere uns in vielerlei Hinsicht sind. Wissenschaftler entdecken immer mehr verblüffende Übereinstimmungen. ZWERGPLANET... mehr

März-Ausgabe 2016

Der Mensch im Schwein

Rund 28 Millionen Schweine werden in Deutschland gehalten, doch die wenigsten Menschen wissen, wie ähnlich diese Tiere uns sind. Sie gleichen uns in der Physiologie und Entwicklung, und ihre frappante Intelligenz kann es mit einem dreijährigen Menschenkind aufnehmen. Neue Studien zeigen:... mehr

Gut zu wissen

Neuronale Netze

Normale Computer verarbeiten Informationen seriell: Sie erledigen eine Aufgabe nach der anderen nach festen Regeln. Künstliche neuronale Netze ...... mehr

Gut zu wissen

Neutrinos

Dem Standardmodell der Materie zufolge gibt es drei Sorten ("Flavors") von Neutrinos: das Elektron-, Myon- und Tau-Neutrino. Sie sind gleichsam...... mehr

Gut zu wissen

Maya

Die Maya schufen eine Hochkultur in Zentralamerika, die sich zwischen dem Golf von Mexiko, dem Golf von Honduras und der Pazifikküste erstreckte. Große Steinbauten ...... mehr

Gut zu wissen

Merkur

Merkur ist der kleinste der acht Planeten. Sogar zwei Monde, Ganymed und Titan, übertreffen seinen Durchmesser von nur 4878 Kilometern...... mehr

Astronomie+Physik Videos

Die Melodie der Welle

Am 14. September 2015 fingen die Detektoren des „Laser Interferometer Gravitational-wave Observatory“, kurz LIGO, Gravitationswellen auf. Die LIGO-Wissenschaftler haben das Signal in Töne übertragen, die im Video mehrfach abgespielt werden. Am Ende sind die ... mehr

Gut zu wissen

Linearbandkeramiker

Sie verzierten ihre Gefäße aus gebranntem Ton mit Bändern aus parallelen Linien oder Punkten, wonach die Archäologen ihre Kultur tauften...... mehr

Astronomie+Physik

Einsteins Uhren

Bevor Forscher die Existenz der Gravitationswellen direkt bestätigen konnten, war es bereits möglich, die Raumzeit-Erschütterungen indirekt zu messen: mithilfe exotischer Sternenpaare. Die Berechnungen bedeuteten einen weiteren Triumph für Einsteins Allgemeine ... mehr

Neues Schlagwort im Naturschutz

Asynchronie stabilisiert Ökosysteme

Biodiversität erhalten! hieß es bisher. Doch nun berichten Forscher: Ob ein Ökosystem trotz Belastung stabil bleibt, hängt nicht allein von der Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten ab, sondern auch davon, wie unterschiedlich sich die Arten entwickeln – Asynchronie ... mehr

Geschichte+Archäologie

Migranten-Geschichten Roms auf der Spur

Alle Wege führen nach Rom, heißt es. Diese Redewendung scheint sich in einer aktuellen Studie widerzuspiegeln: In der Antike strömten Menschen aus allen Teilen des Imperiums in die Metropole, belegen Isotopenanalysen von 2000 Jahre alten Skeletten aus römischen Friedhöfen. Zwei Forscherinnen... mehr

Astronomie+Physik

Was Gravitationswellen verraten

Die Entdeckung der Gravitationswellen mit dem LIGO-Detektor beherrscht seit dem 11. Februar die Schlagzeilen. Inzwischen wurden nicht nur mehr Details zu diesem bahnbrechenden Erfolg bekannt, sondern das LIGO-Team hat in einem zweiten Fachartikel auch bereits erste... mehr

Gut zu wissen

Kognition

Im Zentrum der These der erweiterten Kognition steht die Frage nach der Grenze zwischen dem menschlichen Geist und dem Rest der Welt...... mehr

Gut zu wissen

Kosmische Inflation

In der Kosmologie wurde das Modell der Kosmischen Inflation Anfang der Achtzigerjahre von Alan Guth, Paul Steinhardt, Andrei Linde, Alexei Starobinsky und anderen entworfen ...... mehr

Gut zu wissen

Kometen

Trotz der imposanten Erscheinung, die manche Kometen am Nachthimmel abgeben: Sie sind vergleichsweise winzige Körpert ...... mehr

Gut zu wissen

Kernfusion

Sie lässt die Sterne leuchten – also auch unsere Sonne. Voraussetzung für die Kernfusion sind die Extrembedingungen im Sterninneren ...... mehr

Recycling-Experte und Arznei-Lieferant

Mikrobe des Jahres 2016 gekürt

Unbewusst kennt wohl jeder Streptomyces – die Bakterien verursacht den typischen Duft des Waldbodens. Die kostbaren Humusproduzenten lieferten dem Menschen außerdem bereits schon zweimal Nobelpreis-gekrönte Medikamente. Das hat Streptomyces nun den Titel Mikrobe des... mehr

Geschichte+Archäologie

Die Meinungsmacher: Medien und Politik

Fast übermächtig scheinen inzwischen die Medien zu sein, wenn es um die politische Meinungsbildung in der Gesellschaft geht. Journalisten vermitteln nicht nur Informationen, die zudem ihrem Auswahlprozess unterliegen, sie setzen Themen, die fortan für wichtig gehalten werden, und stoßen... mehr

Astronomie+Physik

Gravitationswellen: Das Beben der Raumzeit

Vor 100 Jahren hatte Albert Einstein in einem kurzen Aufsatz die Existenz von Gravitationswellen vorausgesagt, die er aus seinen ein Jahr zuvor formulierten Feldgleichungen der Allgemeinen Relativitätstheorie ableitete. Nun hat der amerikanische LIGO-Detektor diese Kräuselungen ... mehr

Bild der Woche

Überschalltropfen

Sie kennen das: Über Ihnen fliegt ein Düsenjet hinweg und dann knallt es. Das Flugzeug hat die Schallmauer durchbrochen. Doch warum gibt es eigentlich einen Knall? Durch die hohe Geschwindigkeit verdichtet sich die Luft um das Flugzeug, der Widerstand erhöht sich – bis er schließlich... mehr

Videoportal

Exoplaneten im Visier

Viele spannende Exemplare sind Planetenjägern in den letzten Jahren ins Netz gegangen. Nun sollen die fernen Welten durch raffinierte Methoden ihre Geheimnisse preisgeben.... mehr

Geschichte+Archäologie

Masseneinwanderung in historischer Perspektive

Eine historische Perspektive auf das Thema Masseneinwanderung eröffnet die Sonderausstellung „Plötzlich da“ im Deutschen Auswandererhaus in Bremerhaven. Es wird zurückgeblickt auf den Sommer 1709, als 13 000 Deutsche in London eintrafen, um von da aus nach Nordamerika auszuwandern. Die... mehr

Forscher gewinnen Plastik-Rohstoff aus Salatabfällen

Nylonstrümpfe und Plastikflaschen aus Chicorée

Salatabfälle statt Erdöl: Aus den Strünken des Chicorée gewinnen Forscher in Hohenheim einen Rohstoff für Bio-Kunststoff. Das aus den Salatabfällen erzeugte Hydroxymethylfurfural (HMF) lässt sich zu Nylonstrümpfen, Plastikflaschen und weiteren Plastikprodukten ... mehr

Bildergalerien

Das Weiße Gold

Salz braucht der Mensch zum Überleben. Doch um das Weiße Gold zu gewinnen, musste er sich im Lauf seiner Geschichte allerhand einfallen lassen. Die beiden Fotografen Mikel Landa und Luke Duggleby haben weltweit das Traditionshandwerk der Salzbauern dokumentiert.... mehr

Forscher warnen vor Risiken bei der Wiederansiedlung von Tierarten

Die Zeit lässt sich nicht zurückdrehen

Ob Przewalski-Pferde in Zentralasien, Wisente in Hessen oder Wölfe im Yellowstone-Nationalpark – die Wiederansiedlung einst verschwundener Wildtiere liegt im Trend. Doch Forscher warnen nun vor solchen Versuchen, die Zeit zurückzudrehen: Sie könnten mehr Schaden ... mehr

Gut zu wissen

Halbwertszeit

Jedes radioaktive Element zerfällt nach einer exponentiellen mathematischen Funktion. Das heißt, die Menge der radioaktiv strahlenden Substanz nimmt zunächst rasch ...... mehr

Gut zu wissen

Holozän

Eigentlich ist unser jüngster Abschnitt der Erdgeschichte, die Epoche des Holozäns, nur die bisher letzte von etwa 50 zwischeneiszeitlichen Phasen...... mehr

Bücher

Das flüchtige Kopfkino

Draaisma erzählt Träume wie ein Schriftsteller, lässt sich von ihnen verstören, rätselt über ihren Sinn. Es ist dieser Bogen von der harten Wissenschaft zum Literarischen, was das Buch so einzigartig macht.... mehr

Positionsabhängige Nährwertangaben beeinflussen Kaufverhalten

Trick mit der Portionsgröße

„66 Kilokalorien pro 30 Gramm“ – bei den freiwilligen Nährwertangabe von Produkten weichen die Angaben der Hersteller oft von den üblichen 100 Gramm als Bezugsgröße ab. Dies scheint einer Studie zufolge Verbrauchern einen niedrigeren Energiegehalt ... mehr

Gut zu wissen

Gesichtserkennung ohne Gesicht

Kein Teil des menschlichen Körpers drückt so viel aus wie das Gesicht. Deshalb glauben wir, andere selbst dann an ihrem Gesicht zu erkennen, wenn wir in Wirklichkeit auf etwas ganz anderes geachtet haben...... mehr

Gut zu wissen

Gravitation

Die Gravitation oder Schwerkraft ist eine der vier bekannten Grundkräfte der Natur. Sie geht von allen Körpern oder Teilchen aus, die eine Masse besitzen. Dank der Wirkung der Schwerkraft ...... mehr

Gut zu wissen

Feldgleichungen

Feldgleichung sind ein bewährtes Werkzeug, um die Auswirkungen von Kräften zu beschreiben – und damit insbesondere materielle Wechselwirkungen...... mehr

Riskantes Verhalten vermeiden!

Raubtiere: Was hinter Angriffen auf Menschen steckt

Bär, Puma und Co: Berichte über Angriffe großer Raubtiere haben in Europa und Nordamerika in den letzten Jahrzehnten zugenommen. Was hinter diesem Trend steckt und wie es zu den Angriffen kommt, hat nun ein internationales Forscherteam einmal systematisch hinterfragt.... mehr

Gut zu wissen

Eiszeit

Umgangssprachlich wird der Begriff "Eiszeit" verwendet, wenn man eine der erdgeschichtlichen Kaltzeiten meint. Fachleute sprechen stattdessen der Klarheit zuliebe von "Eiszeitalter" ...... mehr

Geschichte+Archäologie

Römisches Fresko in London entdeckt

Römische Eleganz im alten Londinium: Archäologen haben in London Fragmente eines römischen Freskos aus dem 1. Jahrhundert n. Chr. entdeckt. Vermutlich schmückte es einst den Empfangsraum eines luxuriösen Bürgerhauses, das schließlich dem Bau des großen Forums der Stadt weichen musste. Dem... mehr

Ausmaß des Buschfleischhandels im Kongobecken erfasst

Buschfleisch: Wo leere Wälder drohen

Fleischlieferant Wald: Was einst der Eigenversorgung diente, hat sich im Kongobecken zunehmend zu einem kommerziellen Buschfleischhandel entwickelt. Wo der Jagddruck am problematischsten ist, hat nun ein Forscherteam systematisch erfasst, um gezielte Schutzmaßnahmen zu... mehr

Gut zu wissen

Dunkle Energie

"Dunkle Energie" ist ein 1998 von dem amerikanischen Kosmologen Michael Turner geprägter Sammelbegriff für ein Naturphänomen, das so rätselhaft wie dominant ist ...... mehr

Gut zu wissen

Dendrochronologie

Jedes Jahr legen Bäume zu – mal breite und mal schmale Ringe, je nachdem, ob das Wetter streng oder mild, trocken oder feucht ist. Im Querschnitt eines Stamms...... mehr

Leserfoto des Monats

Ein heimischer Schnappschuss

Ein Kolibri? Nein, ein heimischer Feldsperling, der Erich Kraus beim Essen überrascht und für einen wunderbaren Schnappschuss gesorgt hat.... mehr

Bild der Woche

Winzig und weltweit einzigartig

Das kleinste Fachwerk der Welt haben Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) geschaffen: Die Streben messen weniger als einen Mikrometer und sind circa 200 Nanometer stark. Weil das Fachwerk derart winzig ist, besitzt es eine Stabilität, die nur von Diamanten übertroffen wird... mehr

Im Süden beantragen mehr Väter Elterngeld

Mut zum Vatergeld

Im Süden Deutschlands beantragen mehr Väter Elterngeld als im Rest der Bundesrepublik... mehr

Der Norden qualmt am meisten

Blauer Dunst

Im Norden Deutschlands ist der Raucheranteil am größten... mehr

Die Industrie brummt

Rauchende Schlote

Nur in wenigen Städten dominiert der Wirtschaftssektor Industrie... mehr

Videoportal

Flug über Ceres

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt nimmt Sie mit auf einen virtuellen Flug über die Oberfläche geheimnisvollen Zwergplanet Ceres.... mehr

Abholzung fördert Einzug von Ratten in den Wald

Ratteninvasion im Regenwald

Die Abholzung des Regenwalds zerstört wertvolle Ökosysteme. Aber selbst wenn vermeintlich schonend nur einige Bäume entfernt werden, kann das fatale Folgen haben. Denn die Rodung erleichtert es einer eingeschleppten Rattenart, sich in den Tropenwäldern auszubreiten.... mehr

Wo Private-Equity-Gesellschaften zuschlagen

Im Griff von Finanzinvestoren

Im Schnitt alle zwei Tage wird in Deutschland ein Unternehmen von sogenannten Private-Equity-Gesellschaften übernommen... mehr

Gesundheit+Medizin Kommentare

Als der Krebsvirus dingfest gemacht wurde

1966 – vor genau 50 Jahren – bekam der damals fast 90-jährige amerikanische Pathologe Peyton Rous den Nobelpreis für Medizin, zusammen mit dem Kanadier Charles Huggins. Vermutlich erinnert sich heute kaum jemand an Huggins, der für seine Entdeckungen zur Hormonbehandlung von Prostatakrebs... mehr

Gut zu wissen

Brennstoffzelle

Ein bei Schülern beliebter, weil effektvoller Versuch im Chemieunterricht ist die Knallgas-Reaktion: Bringt man gasförmigen Wasserstoff mit ...... mehr

Gut zu wissen

Borreliose

Die Lyme-Borreliose ist die am häufigsten durch Zecken übertragene Krankheit. Die Bakterien, die diese tückische ...... mehr

Geschichte+Archäologie

Homo heidelbergensis wurde unterschätzt

Lange galt er als primitiver Vorfahre des Neandertalers: Der Homo heidelbergensis. Doch Funde im niedersächsischen Schöningen haben in den letzten Jahren ein völlig anderes Bild dieses frühen Menschen der Altsteinzeit enthüllt. Demnach hatte der Homo heidelbergensis weitaus mehr mit uns... mehr

Umstrittenes Herbizid boomt weiter

Glyphosat: Trauriger Rekord

Das Herbizid Glyphosat ist jetzt das weltweit am meisten eingesetzte Unkrautvernichtungsmittel, wie Forscher berichten. 8,6 Milliarden Kilogramm dieses Mittels wurden seit seiner Einführung auf den Feldern versprüht. Die zunehmenden Hinweise auf die krebserregende Wirkung... mehr

Umwelt+Natur

Raben: Keine Chance für Spione

Raben erkennen sehr genau, wenn sie beobachtet werden: Sie vermeiden es, ihr Futter vor den Augen eines Artgenossen zu verstecken. Aber was ist, wenn der Beobachter gar nicht zu sehen ist? Das haben Forscher nun in einem Experiment mit Gucklöchern getestet. Sie wollten wissen, ob die Raben nach... mehr

Welttag der Feuchtgebiete

Macht die Moore wieder nass!

Trockengelegt: In Deutschland gibt es kaum noch natürliche Moore und auch weltweit ist dieser Natur-Schatz bedroht. Daran erinnert der aktuelle Tag der Feuchtgebiete. In Deutschland sollen nun einige Moore wiederbelebt werden. Doch die sogenannte Wiedervernässung ist... mehr

Bücher

Unendlich paradox

Wie gut haben es doch alle, die nicht über Unendlichkeit nachdenken. Sie müssen sich nicht damit plagen, dass es Zahlen gibt, für deren Darstellung alle jemals gedruckten Ziffern dieser Welt nicht ausreichen. Für alle anderen hat Brian Clegg sein Buch geschrieben.... mehr

Gut zu wissen

Autismus

Erstmals beschrieben von Leo Kanner (1943) und Hans Asperger (1944), ist der Autismus ein Krankheitsbild, das meist schon in der Kindheit auffällt und vor allem ...... mehr

Gut zu wissen

Antimaterie

Antimaterie bildet eine Art Spiegelwelt. Zwar sind etliche ihrer Eigenschaften identisch mit denen der Materie, andere jedoch...... mehr

341

Wulfila wird Bischof der Goten

Wenige Daten im Leben des Goten Wulfila gelten als sicher; möglicherweise wurde er im Jahr 341 n. Chr. in Antiocheia zum „Bischof der Christen im Land der Goten“ geweiht. Nach allem, was wir wissen, war er der erste gotische Bischof überhaupt. Sein Amt stellte Wulfila vor große... mehr

12.02.881

Karl III. empfängt Kaiserkrone

Waren es nördlich der Alpen seit Jahrzehnten die Normannen, die plündernd und brandschatzend in die fränkischen Reichsteile einfielen, so stellten im Süden die Sarazenen eine große Bedrohung dar, insbesondere für das Papsttum. Papst Johannes VIII. hatte sich deshalb im Jahr 879 an den... mehr

12.02.1111

Geplatzte Kaiserkrönung

Im Ringen um eine Lösung des Investiturstreits – welche Rolle sollte der weltliche Herrscher bei der Einsetzung von Bischöfen spielen? – gab es längst kein Vor und Zurück mehr. England und Frankreich fanden durchaus zu Lösungen, doch im römisch-deutschen Reich war der Streit festgefahren... mehr

25.02.1601

Günstling hingerichtet

Jung, galant, blendend aussehend, ein Mann mit Charme und ein guter Unterhalter: Königin Elisabeth I. war mehr als angetan von Robert Devereux, dem zweiten Earl von Essex, der ihr 1587 erstmals seine Aufwartung machte. Er stieg zum Favoriten der alternden Königin auf, mit ihr verbrachte er die... mehr

04.02.1916

„Verwahrloste Jugend“

Wie in jedem Krieg, so wuchs auch während des Ersten Weltkriegs das Interesse der Gesellschaft an Gesundheit und Geisteshaltung der Jugend. Insbesondere die national gesinnte Lehrerschaft bemängelte, dass einige Jugendliche nicht willens schienen, sich in den „Dienst des Volkes“ zu stellen... mehr

28.02.1981

Atomkraft? Nein danke!

Die Veranstalter sprachen von 100 000 Demonstranten, die Polizei von 50 000. Doch gleichgültig, welcher Zahl man Glauben schenken mag, am 28. Februar 1981 fand die bis dahin größte Demonstration gegen Kernkraftwerke statt, diesmal gegen das seit 1976 im Bau befindliche Atomkraftwerk bei... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Strah|len|be|hand|lung  〈f. 20〉 Verwendung von Licht–, Wärme–, bes. Röntgenstrahlen zu Heilzwecken; Sy Radiotherapie ... mehr

Tre|ma  〈n. 15; unz.; Med.〉 = Tremor [zu lat. tremere ... mehr

Hirn|an|hangs|drü|se  〈f. 19; Anat.〉 Drüse innerer Sekretion der Wirbeltiere, die im Bereich des Zwischenhirns an der Schädelbasis liegt u. beim Menschen zumeist etwa kirschkerngroß ist: Glandula pituitaria; Sy 〈kurz〉 Hirnanhang ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige