August 2016 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv August 2016

Videoportal

Vom antarktischen Wind verweht

Einmal täglich lassen die Überwinterer an der Neumayer-Station III in der Antarktis einen Wetterballon mit einer Sonde steigen. Manchmal reißt sie der eisige Wind dabei fast mit.... mehr

Haarige Blätter von Schwimmfarnen und Wassersalat absorbieren Öl sehr effektiv

Wasserfarn als Ölreiniger

Wenn Schwimmfarn und Wassersalat auf Seen und Teichen wuchern, gilt das eher als lästig. Doch wie sich nun zeigt, können diese Schwimmpflanzen wertvolle Hilfe bei der Beseitigung von Ölverschmutzungen leisten. Ihre haarigen Blätter absorbieren Öl genauso gut wie ... mehr

Geschichte+Archäologie

Menschenopfer für Zeus?

Ein Fund in einem antiken Zeus-Heiligtum wirft ein neues Licht auf die Opferpraktiken der Griechen. Bei Ausgrabungen im Lykaion-Gebirge auf dem Peleponnes entdeckten Archäologen das 3000 Jahre alte Skelett eines Teenagers. Der Tote lag bei einem Opferaltar inmitten der Asche und Knochenreste von... mehr

Bild der Woche

Virtuelle Reise ins Gehirn

Kennen Sie noch die US-Science-Fiction-Komödie „Die Reise ins Ich“ von 1987? Schauspieler Dennis Quaid mimt darin einen abgehalfterten Militärpilot, der samt U-Boot verkleinert wird – und dann statt im Körper eines Kaninchens versehentlich in dem eines hippeligen... mehr

Hitzebehandlung soll Blutsauger an Gepäckstücken töten

Hitzschlag gegen reisende Bettwanzen

Urlaubssouveniere der ekelhaften Art: Bettwanzen klammern sich gern an Gepäckstücke und gehen mit ihnen auf Reisen. Nun berichtet eine Insektenforscherin von einer Möglichkeit, Gepäck von den Blutsauger zu befreien: Ein kurzer Hitzestoß macht ihnen den Garaus.... mehr

Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands

Einfach mal abheben

Kurzstreckenflüge innerhalb Deutschlands sind begehrt... mehr

Forschung und Entwicklung

Patente Forschung

Die meisten Erfinder gibt es in Bayern und Baden-Württemberg... mehr

Löwen in Westafrika könnten zu einer eigenen Unterart gehören

Einzigartige Löwen

Die Löwen in Westafrika sind akut von Aussterben bedroht. Doch wenn sie verschwinden, wäre der Verlust weit größer als bisher gedacht. Denn die Löwen West- und Zentralafrikas sind von den restlichen so verschieden, dass sie wahrscheinlich sogar eine eigene Unterart... mehr

Geschichte+Archäologie

Umfassendes Bild des Barock in Mannheim

Barock – Nur schöner Schein?“ – unter diesem Titel widmen sich die Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen vom 11. September 2016 bis zum 19. Februar 2017 dem Zeitalter, das oft mit Puder, Pomp und Dekadenz gleichgesetzt wird. Genau diese Klischeevorstellungen wollen die... mehr

Astronomie+Physik

Sternschnuppenschauer im August

Auch dieses Jahr lassen sich in der zweiten Augustwoche hunderte Sternschnuppen am nächtlichen Himmel bestaunen. Sie sind mit bloßem Auge gut zu erkennen und am besten in der zweiten Nachthälfte zu beobachten.... mehr

Geschichte+Archäologie

Reiche Grabfunde auf Zypern

Schmuck, multikulturelle Kunstobjekte und mehr als 100 bemalte Keramiken aus der späten Bronzezeit: Schwedischen Archäologen ist ein besonders reicher und interessanter Grabfund auf Zypern geglückt. Die Artefakte dokumentieren die zentrale Rolle der Mittelmeerinsel im Fernhandel der Zeit von... mehr

Umwelt+Natur

„Kommunikatives“ Strecken bei Babys

Acht Monate alte Kinder strecken sich eher nach Spielzeug außer Reichweite, wenn ein Erwachsener anwesend ist. Sie vermitteln damit offenbar die Botschaft: Gib mir! Es handelt sich demnach um eine frühe Form der Kommunikation.... mehr

Bücher

Niederknien und staunen

Man sieht die Sommerwiese vor sich, riecht ihren Sommerduft und hört die Insekten summen. Jede Zeile des Buchs verrät die Begeisterung des britischen Biologen, der das Blühen und Treiben rund um sein Landhaus beschreibt.... mehr

Leserfoto des Monats

Froschkönig

Wer kann schon diesen Augen widerstehen? Den Frosch, der so zutraulich zu ihr ans Ufer geschwommen kam, bekam zwar keinen Kuss von unserer Leser-Fotografin, dafür aber ein schönes Portrait und damit einen Platz in unserer Galerie.... mehr

Plastikzusatz Bisphenol S wirkt ebenfalls als endokriner Disruptor

Bisphenol A: Ersatzstoff ist auch schädlich

Auch wenn auf einem Plastikprodukt „frei von Bisphenol A“ steht, könnte es gesundheitsschädlich sein. Denn der inzwischen häufig eingesetzte Ersatzstoff Bisphenol S hat ebenfalls eine hormonähnliche Wirkung. Das belegen Studien an Fischen und Fadenwürmern. Der ... mehr

Bild der Woche

Strandschönheit

Kein bunter Vogel, sondern das zarte Füßlein eines Flohkrebses der Art Acanthohaustorius spinosus ist hier zu sehen. Das winzige Krustentier sammelten Forscher am Strand von Chesapeake Bay, USA, auf. Das nur 0,8 Millimeter lange Vorderbein ist mit federartigen Fortsätzen bestückt, mit denen die... mehr

Astronomie+Physik Erde+Klima

Passage versperrt

Als die ersten Menschen nach Amerika einwanderten, war der Weg nach Süden im Landesinneren noch nicht passierbar, wie eine Studie nun zeigt. Den ersten Siedlern blieb daher vermutlich nur der Weg direkt an der Küste entlang.... mehr

2016 ist für Buchen ein starkes "Mastjahr"

Im Herbst gibt es eine Bucheckern-Schwemme

In diesem Herbst wird es besonders viele Bucheckern, Kastanien und Ahornsamen geben. Denn schon jetzt tragen diese Bäume ungewöhnlich viele Früchte. Der Grund dafür: Es ist ein sogenanntes Mastjahr – ein Jahr, indem die Bäume besonders viele Blüten und später Samen... mehr

Neben Überfischung trägt auch der Klimawandel zum Artenschwund bei

Tanganjikasee in doppelten Nöten

Der Tanganjikasee ist ein einzigartiger Hotspot der Artenvielfalt. Aber dieses Refugium ist bedroht: Die Fischbestände nehmen ab und auch andere Tierarten werden rar. Jetzt zeigt sich: Schuld daran ist nicht nur die Überfischung, auch die Erwärmung nimmt den Seebewohnern... mehr

Bildergalerien

Ins rechte Licht gerückt

CT und MRT sind für Ärzte unentbehrliche Werkzeuge. Sie bilden den menschlichen Körper jedoch noch nicht optimal ab, weil die Bilder nicht ausreichend ausgeleuchtet sind. IT-Spezialisten haben nun eine Software entwickelt, die Bilddaten fotorealistisch und dreidimensional visualisiert. Die... mehr

Geschichte+Archäologie

Altlasten aus dem Kalten Krieg in Grönland

In den 1960er Jahre wurde in Grönland ein militärischer Stützpunkt unter dem Eis aufgegeben. Eine internationale Studie mit Beteiligung der Universität Zürich zeigt nun: Durch den Klimawandel könnten gefährliche Abfallstoffe wieder an die Oberfläche gelangen, die eigentlich als für immer... mehr

Bücher

Da fahren wir nicht hin!

Schwarzer Humor, gepaart mit geballtem Wissen – das ist das Erfolgsrezept des Autorenteams. Zwei Physiker und ein Kabarettist schauen sich an, welche Plätze in unserem Kosmos für einen „Besuch" geeignet sind. Überall sehr ungemütlich, stellen sie fest.... mehr

Ab heute sind wir wieder im "Dispo"

Zum „Erdüberlastungstag“ stehen die Drogerien in der Kritik

Alle jährlich regenerierbaren Ressourcen sind nun wieder einmal aufgebraucht: Ab dem 8. August lebt die Menschheit über ihre Verhältnisse. Zum aktuellen „Erdüberlastungstag“ rückt die Deutsche Umwelthilfe die Ressourcenverschwendung bei den Drogerien in die ... mehr

Gefräßige Räuber sehen besser als gedacht

Seesterne haben Durchblick

Von wegen blind: Seesterne sehen mehr als man bisher dachte. Mit ihren einfachen Augen an den Enden ihrer Arme erspähen sie lohnende Futtergründe, wie sich nun zeigt. Auf diese Weise finden auch die gefräßigen Dornenkronenseesterne nahe Korallenriffe – und bedrohen... mehr

Geschichte+Archäologie

Frauen bei den olympischen Spielen

Anlässlich der bald beginnenden Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro erinnert die Sporthistorikerin Petra Tzschoppe von der Universität Leipzig an den mühsamen Weg zur Gleichberechtigung von Frauen bei den olympischen Spielen der Neuzeit. Zunächst sollten sie nur „dekorative Zwecke“... mehr

Umwelt+Natur

Wie Sonnenblumen der Sonne folgen

Sonnenblumen sind für ihre Fixierung auf die Sonne bekannt: Ihre Ausrichtung folgt dem Licht im Tagesverlauf. Wie sie diese Bewegung steuern und wozu die Ausrichtung den Pflanzen dient, haben Forscher nun aufgeklärt.... mehr

Bild der Woche

Sternenkreise

Diesen Blick werden Sie nie auf den Sternenhimmel erhaschen können. Selbst wenn Sie, wie Fotograf Adhemar Duro, auf dem Weg zum 5000 Meter hoch gelegenen ALMA-Observatorium (Atacama Large Millimeter Array) in Chile sind, das Auto anhalten und aussteigen. Damit auf seinem Foto die Sterne Kreise... mehr

Umwelt+Natur

Nickerchen im Gleitflug

Fregattvögel können wochenlang in der Luft bleiben, denn sie schlafen im Flug, wie sich jetzt zeigt. Beim Gleitflug nicken die Vögel immer wieder minutenlang ein, mal komplett, mal mit nur einer Hirnhälfte.... mehr

Bundesweite Citizen-Science-Aktion für Jugendliche

„Plastikpiraten“ erforschen Flüsse und Küsten

Wir müllen die Gewässer und Meere mit Plastik zu – und es wird immer mehr. Wie viel Mikroplastik und Co mittlerweile in unseren Flüssen und an den Küsten schwimmt, können Jugendliche im Rahmen des Wissenschaftsjahrs Meer und Ozean nun selbst erforschen: als... mehr

Erde+Klima

Ein Dino mit Arthritis

Arthritis ist schmerzhaft, das bekommen viele Menschen zu spüren. Denn diese entzündlichen Gelenk- und Knochenveränderungen beeinträchtigen die Bewegung der Gelenke, lassen sie anschwellen und machen Bewegungen oft zur Qual. Dass auch Dinosaurier schon unter Arthritis... mehr

Kommentare Technik+Digitales

Laser dank Einstein

Vor 100 Jahren war Albert Einstein mit seiner Beschreibung des Kosmos beschäftigt, die heute als Allgemeine Relativitätstheorie gefeiert wird. Sein neues Weltbild ließ eine vierdimensionale Raumzeit erkennen, die durch Materie gekrümmt wird. Das bleibt zwar bis heute... mehr

Ökobeton setzt in der Herstellung 30 Prozent weniger CO2 frei

Beton wird „grüner“

Grauer Beton, „grüner“ Inhalt: Österreichische Forscher haben einen Beton entwickelt, der bei seiner Herstellung 30 Prozent weniger Treibhausgas freisetzt als Standardbeton und 15 Prozent weniger Energie verbraucht. Trotzdem ist der „Öko2-Beton“ gleich... mehr

Geschichte+Archäologie

Deutsche Geschichte im Spielfilm

Dass Filme über historische Geschehnisse das kollektive Geschichtsbewusstsein wesentlich mehr prägen als Bücher oder Schulstunden, ist bekannt. Und so ist es sehr verdienstvoll, dass sich das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn dieses wichtigen Themas annimmt. In der... mehr

Bücher

Mit Migrationshintergrund

Sind eingewanderte Pflanzen und Tieren wirklich so aggressiv, wie viele behaupten? Der britische Umweltjournalist Fred Pearce hat Erstaunliches herausgefunden: Oft hat erst der Mensch dafür gesorgt, dass sich die "Fremden" erfolgreich ansiedeln konnten.... mehr

Kurioses aus dem Tierreich

Käfer manipuliert Oberflächenspannung zur Flucht

Fällt ein Insekt ins Wasser, gleiten hungrige Wasserläufer auf der Oberfläche herbei, um es zu packen. Dagegen hat der Stenus-Käfer eine raffinierte Taktik entwickelt: Durch Manipulation der Oberflächenspannung wird er aus der Gefahrenzone befördert und bremst... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mer|kur|stab  〈m. 1u; unz.; Myth.〉 Heroldsstab des Merkur (urspr. wohl eine Art Zauberstab)

Flug|da|ten|schrei|ber  〈m. 3〉 = Flugschreiber

See|stern  〈m. 1; Zool.〉 Angehöriger einer Ordnung der Stachelhäuter mit flachem, sternförmigem Körper mit meist fünf Armen: Asteroidea, (i. e. S.) Asterias rubens

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige