Anzeige

Archiv September 2016

Wilfried Rogasch

Bayern – In 24 Kapiteln

Bayern steht für eine „fast eineinhalb Jahrtausende umfassende Staatlichkeit“, wie der Autor Wilfried Rogasch in seinem Werk schreibt. Und es beheimatet „kulturelle Vielfalt und Dichte“. Doch was ist typisch für Bayern? Was nicht? Was ist wichtig für die bayerische Geschichte und was identitätsstiftend für die Bevölkerung? Mit einem... mehr

Fik Meijer

Paulus – Der letzte Apostel

Wer davon ausgeht, in dem Werk des niederländischen Historikers, Altphilologen und Mittelmeer-Archäologen Fik Meijer die Lebensgeschichte von Paulus und seiner wundersamen Bekehrung anschaulich geschildert zu bekommen, wird nicht enttäuscht – seine Erwartungen werden aber weithin übertroffen: Mit dem Pharisäer im Mittelpunkt breitet der... mehr

natur-Vortragsreihe 2016

Die Arktis, der Wolf, die Affen und das Mikrobiom – Mehr Wissen mit natur

Der Mensch beeinflusst alle Ökosysteme der Erde – oft nicht zu ihrem Besten. Welche Auswirkungen das auf uns und kommende Generationen haben wird, steht noch nicht fest. Deshalb laden wir in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland und renommierten Naturkundemuseen alle Interessierten zu einer vierteiligen... mehr

Geschichte|Archäologie

Zweites Schiff der Franklin-Expedition gefunden?

Wrackfund in der Nordwestpassage: Nach elf Jahren der Fahndung könnte nun das Schiffswrack der legendären HMS Terror gefunden worden sein. Sie war eines der beiden Schiffe, mit denen der britische Polarforscher John Franklin vor rund 170 Jahren die Nordwestpassage erkunden und durchqueren wollte. Laut einem Bericht über den Fund in der Zeitung... mehr

Juliet Hacking

Hinter der Kamera – Das Leben der großen Fotografen

Was haben die Lebensumstände eines Fotografen mit seinen Werken zu tun? Wie stark Leben und Werk eines Künstlers miteinander verwoben sein können, zeigt die Autorin und Leiterin der Abteilung Fotografie bei Sotheby´s Institute of Arts in London in ihrem Werk. Anhand von 38 Biographien bedeutender Fotografen und Fotografinnen soll die... mehr

Christopher Smith

Die Etrusker

Die Etrusker, die um 900 bis 400 v. Chr. in Mittelitalien siedelten, werden oft als rätselhaftes Volk dargestellt, das in archaischer Zeit – einer Zeit vor dem Siegeszug der Römer – lebte. Doch Christopher Smith, Direktor der British School in Rom, Professor der Alten Geschichte an der Universität St. Andrews und Autor des Buchs „Die... mehr

Astronomie|Physik Erde|Umwelt

Verdampfte Erde

Der Erdmond entstand durch die Kollision der Erde mit einem Protoplaneten. Jetzt haben Forscher Indizien dafür entdeckt, dass dieser Zusammenstoß viel heftiger war als nach einigen Modellen angenommen.... mehr

Borstenhörnchen nutzen den Sonnenstand zur Orientierung in der Wüste

Sonne als Versteck-Helfer

Raffinierte Versteck-Strategie: Die in der Kalahari-Wüste lebenden Kap-Borstenhörnchen nutzen den Sonnenstand, um sich in der kahlen Wüste zu orientieren und um ihre Futterverstecke wiederzufinden. Sie holen sich ihr Futter dabei oft genau 24 Stunden später wieder – wenn die Sonne an genau der gleichen Stelle steht.... mehr

Pirjevec, Jože

Tito. – Die Biografie.

Als Tito am 8. Mai 1980 in Belgrad mit einem pompösen Staatsbegräbnis beigesetzt wurde, erschienen nicht weniger als 215 ausländische Delegationen in der jugoslawischen Hauptstadt, um dem offiziell als „größter Sohn aller jugoslawischen Völker“ bezeichneten Staatsführer die letzte Ehre zu erweisen. Unwahrscheinlich, dass sich dies seine... mehr

Winroth, Anders

Die Wikinger. – Das Zeitalter des Nordens

Ein komplexes Bild der Wikinger, die lange nur als die grausamen Zerstörer angesehen worden sind, entwickelt der Mittelalter-Historiker Anders Winroth. Ja, die Wikinger seien zwar gewalttätig gewesen, doch zugleich hätten sie bedeutende religiöse, politische und kulturelle Leistungen befördert. Die intensiven Kontakte zwischen Skandinavien... mehr

Baumgart, Hildegard

Bettine und Achim von Arnim – Die Geschichte einer ungewöhnlichen Ehe.

Ein ungleiches Paar waren sie in vielerlei Hinsicht: Bettine Brentano, die sich gern als spontanes, naturnahes „Kind“ inszenierte, und der ernste, pflichtbewusste und besonnene Achim von Arnim. Und auch ihre Lebensentwürfe divergierten mit der Zeit immer mehr: Während Achim dem überschuldeten väterlichen Landgut Wiepersdorf den für die... mehr

Bücher

Abscheulich schön

Sie stehen gleichzeitig für Klugheit und Falschheit, für Fruchtbarkeit und Tod, für Schönheit und Abscheulichkeit. Ein unterhaltsames Buch über Schlangen – und gegen die Vorurteile, die kursieren.... mehr

Scharfer Blick von oben

Drohnen fliegen für die Schmetterlings-Forschung

Surrend erfassen sie die Nahrungsgründe von Schmetterlingsraupen aus der Vogelperspektive: Drohnen bieten hervorragende Möglichkeiten zur Vorhersage von Lebensräumen bedrohter Schmetterlingsarten, berichten Biologen.... mehr

Erde|Umwelt Videos

Raffiniertes Ameisen-Navi

Wie komme ich zurück zum Nest? Wüstenameisen nutzen neben einem bereits bekannten „Schrittmesser“ auch den sogenannten optischen Fluss zur Distanzmessung, haben Forscher durch kuriose Experimente aufgedeckt. Sie haben sich bei ihrer Studie ein soziales Trageverhalten der Ameisenart Cataglyphis bicolor zunutze gemacht: Die Insekten... mehr

Technik|Digitales

Ein Haus zum Recyceln

Das Aktivhaus B10 in Stuttgart produziert nicht nur mehr Strom, als es verbraucht. Es lässt sich am Ende seines Lebens auch sortenrein zerlegen und recyceln. Ein gutes Beispiel für die neue Denkweise von Architekten und Ingenieuren, die in der aktuellen Ausgabe von „bild der wissenschaft“ vorgestellt wird.... mehr

Erde|Umwelt

Gene für das Mondgesicht

Forscher haben erstmals das Genom des Mondfisches entschlüsselt. Ein Vergleich mit dem Erbgut seines Verwandten, dem Kugelfisch, liefert erste Erklärungen für die sonderbare Gestalt des Hochseeriesen.... mehr

Wie Vögel ihr Gesangsverhalten auf Fluglärm abstimmen

Singen in der Einflugschneise

Fluglärm stört nicht nur uns Menschen, auch Tiere in Flughafennähe müssen sich damit arrangieren. Wie die Vögel dies am Berliner Flughafen Tegel tun, haben Wissenschaftler nun untersucht. Das überraschende Ergebnis: Die Vögel wissen genau, ab wann morgens der Fluglärm losgeht – und singen entsprechend früher.... mehr

Geschichte|Archäologie

Umstrittene Maya-Handschrift erweist sich als echt

Der sogenannte Codex Grolier ist möglicherweise die älteste bekannte Handschrift aus dem alten Amerika und keine Fälschung, wie zuvor behauptet. Zu diesem Schluss kommt nun ein Gutachten des Manuskripts auf Amatl-Papier mit Darstellungen und Schriftzeichen der Maya. Den Experten zufolge stammt es aus dem 13. Jahrhundert n. Chr. Ihre... mehr

Erde|Umwelt

Die Giraffe gibt es vier Mal!

Eine Erbgutanalyse hat klargestellt: Es gibt gar nicht nur eine Giraffenart, sondern gleich vier. Diese Erkenntnis soll nun in Schutzmaßnahmen für die charismatischen Langhälse einfließen.... mehr

Selbstgezogenes Gemüse spart Treibhausgas-Emissionen

Garten als Klimahelfer

Klimaschutz selbstgemacht: Der Anbau von Gemüse im eigenen Garten oder sogar auf dem Balkon trägt mehr zum Klimaschutz bei als man denkt. Denn schon ein Kilogramm selbstgezogenes Gemüse spart gegenüber dem Kauf von Supermarktgemüse zwei Kilo Treibhausgase ein.... mehr

Videos

Dem Jodeln auf der Spur

Ein österreichischer Musikwissenschaftler erforscht die Geschichte des Jodelns und Alphorn-Blasens im Alpenraum und vergleicht die Entwicklungen in Tirol und der Schweiz.... mehr

Europäische Regenwürmer verringern Artenvielfalt in Nordamerika

Wühlende Invasoren

Unsere Regenwürmer sind für unsere Böden ungemein nützlich. Doch in Nordamerika entwickeln sie sich zur Plage. Denn die eingeschleppten europäischen Regenwürmer breiten sich rapide aus und verändern durch ihre Tätigkeit Böden und Vegetation.... mehr

Bild der Woche

Hummeln mit Antenne

Diese Hummel sammelt Nektar im Dienst der Wissenschaft. Forscher haben dem pelzigen Insekt und drei seiner Artgenossen einen superleichten Sender auf den Rücken geklebt. Der lieferte kontinuierlich Daten über Flugwege, Futter- und Schlafplätze. Für ihre Studie verwendeten die Wissenschaftler eine neue Radar-Tracking-Technologie, die... mehr

Erde|Umwelt

Invasion der Tigermücken?

Immer neue Populationen der tropischen Insekten werden in Deutschland aufgespürt. Deshalb ist es wichtig, dass die Mücken keine geeigneten Brutplätze mehr finden, sagen Forscher.... mehr

Geschichte|Archäologie

Skelett-Teile auf Berliner Universitäts-Campus entdeckt

Bei einer Grabung auf dem Gelände der Freien Universität Berlin haben Archäologen eine Grube mit menschlichen Knochen entdeckt. Das Spannende daran: Die Skelettreste wurden unweit des ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie, Erblehre und Eugenik entdeckt – das Institut, an das KZ-Arzt Joseph Mengele während der NS-Zeit... mehr

Weltnaturschutzunion IUCN hat ihre Rote Liste aktualisiert

Vier von sechs Menschenaffen vom Aussterben bedroht

Es geht weiter bergab: In der jetzt veröffentlichten neuen Roten Liste der gefährdeten Arten wurden wieder mehrere Arten in höhere Kategorien eingestuft – weil ihre Zahlen weiter gesunken sind. Zu diesen gehören neben dem Östlichen Gorilla auch viele einzigartige Pflanzen auf Hawaii und sogar einst häufige... mehr

Bücher

Mit Holzbein gegen Caesar

Seeräuber gibt es, seit es Schiffe gibt. Entlang der Handelsrouten an den Küsten waren sie angesichts der fetten Beute niemals weit. Eine Archäologin hat ihre Geschichte aufgeschrieben.... mehr

Geschichte|Archäologie

Der Rhein: Eine Flussbiographie

Der Rhein ist ein europäischer Fluss. Seine wechselvolle Geschichte zeichnet eine Ausstellung in der Bundeskunsthalle in Bonn nach. „Ein edler, feudaler, republikanischer, kaiserlicher Fluss, dem es gebührt, zugleich deutsch und französisch zu sein.“ 1838 schrieb dies der französische Schriftsteller Victor Hugo. Der Rhein... mehr

Gesellschaft|Psychologie

Wer mag was? Babys beobachten am Esstisch

„Das schmeckt mir nicht“, oder aber „hm, lecker“: Diese beiden Reaktionen von Menschen auf Nahrungsmittel erfassen bereits einjährige Kinder und verarbeiten sie offenbar in interessanter Weise: Einer Studie zufolge erwarten die Kleinen, dass ähnliche Menschen das gleiche mögen, unterschiedliche Personen hingegen eher... mehr

Peter Laufmanns Tiger-Blog zum Projekt von WWF und Biosphere Expeditions auf Sumatra

Eine Chance für den Tiger?

Jeder Einzelne kann etwas für den Tiger tun. Und sei es nur, seinen Alltag bewusster zu gestalten.... mehr

Gesundheit|Medizin Kommentare

Gewöhnliche Menschen und ihr gewöhnliches Leben

Heute versuchen Genetiker, aus dem Erbgut abzulesen, was aus einem Menschen wird. Aber die Wissenschaft geht dieser Frage schon seit Jahrzehnten nach: Im britischen „Life Project“ werden seit dem Zweiten Weltkrieg 70.000 Menschen regelmäßig untersucht. Die Forscher haben ermittelt, was – neben dem sozialen Status der Eltern – den... mehr

Astronomie|Physik

Wann leuchteten die ersten Sterne?

Die ersten Sterne im Universum wurden wahrscheinlich später gebildet als bisher angenommen. Erst 700 Millionen Jahre nach dem Urknall hinterließ ihre Strahlung messbare Spuren, legen Daten des Planck-Satelliten der ESA nahe.... mehr

Albino-Wal "Iceberg" und vier weitere weiße Wale vor Kamtschatka gesichtet

Der weiße Orca ist zurück

Nach vier Jahren Abwesenheit ist der Albino-Schwertwal „Iceberg“ wieder vor der Küste von Kamtschatka gesichtet worden. Diesmal ist der weiße Orca zudem nicht der einzige: Vier weitere weiße Wale – darunter auch ein Orca-Kalb – begleiten ihn. Diese Albinos sind eine echte Rarität.... mehr

Geschichte|Archäologie

Kanalstück von Karl dem Großen ausgegraben

Wasserbau zur Zeit Karls des Großen: Archäologen haben in Mittelfranken einen bisher unbekannten Teil des sogenannten Karlsgrabens ausgegraben. Dieser Kanal sollte die Wasserscheide zwischen Main und Donau überbrücken. Die Grabungen enthüllen nun, dass dieses frühmittelalterliche Wasserbau-Projekt damals schon sehr weit fortgeschritten war... mehr

Bei erhöhten CO2-Werten im Wasser sterben mehr Fischlarven

Ozeanversauerung bedroht Kabeljau-Nachwuchs

Der Kabeljau hat es schwer: Immer wieder lässt Überfischung die Bestände schrumpfen oder sogar zusammenbrechen. Doch in Zukunft kommt für den Fisch ein weiteres Problem hinzu. Wird das Meerwasser saurer, produziert der Kabeljau weniger Nachwuchs – weil doppelt so viele Fischlarven sterben.... mehr

Erde|Umwelt

Wölfe sind risikofreudiger

Würden Sie lieber 100 Euro sicher haben oder auf eine 50:50 Chance für den Gewinn von 200 Euro setzen? Die meisten Menschen entscheiden sich in dieser Frage für die sichere Variante. Interessanterweise tun dies auch die meisten Haushunde, nicht aber ihre wilden Verwandten, die Wölfe, wie nun ein Experiment belegt. Wölfe wählten dabei fast... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

in|sek|ti|vor  〈[–vor] Adj.; Biol.〉 insektenfressend [→ Insektivore … mehr

Ge|lenk  〈n. 11〉 1 〈Anat.〉 bewegliche Verbindung zw. Skelettteilen bzw. Knochen (Hand~, Hüft~, Knie~) 2 〈Bot.〉 polsterförmige Verdickungen an Blattstielen od. Stängeln … mehr

Kom|pen|sa|ti|on  〈f. 20〉 1 Ausgleich, Aufhebung (von Wirkungen) 2 Erstattung, Ausgleich, Vergütung, Verrechnung … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]