März 2017 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv März 2017

Videoportal

Ist die Erde noch zu retten?

Schon vor etwa 40 Jahren sagte der Wissenschaftler Dennis Meadows: Wenn die Plünderung des Planeten anhält, droht der Kollaps. Ein Video verdeutlicht, was die damalige Wachstumskritik bewirkt hat und wie Meadows die momentane Lage sieht.... mehr

Astronomie+Physik

Wo steckte die Dunkle Materie?

Die Dunkle Materie ist eine wichtige Triebkraft für die Rotation der Milchstraße und anderer Galaxien im lokalen Universum. Doch das war offenbar nicht immer so, wie Astronomen jetzt herausgefunden haben.... mehr

Vorwurf: Software-Update für Dieselfahrzeuge sei bloße Placebo-Maßnahme

Diesel-Skandal: Klage gegen Kraftfahrt-Bundesamt

Der Streit um die Dieselabgase geht weiter: Weil auch die Software-Updates für VW-Fahrzeuge die Abgaswerte nicht genügend senken, hat die Deutsche Umwelthilfe Klage gegen das Kraftfahrt-Bundesamt eingereicht: Das Amt habe sich auf einen wirkungslosen Kompromiss mit dem... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

Älteste Pflanzenfossilien entdeckt?

Bisher ist unklar, wann auf der Erde die ersten Zellen mit Zellkern und Organellen entstanden. Erst mit ihnen jedoch entwickelten sich die ersten echten Pflanzen und Tiere. Jetzt haben Forscher in Indien Mikrofossilien entdeckt, die von den ältesten bekannten Pflanzen... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Achtung Hirn-Umbau!

Während der Pubertät verändert sich nicht nur der Körper: Auch das Gehirn der Teenager wird umgebaut. Wo diese Umstrukturierungen stattfinden und wie weitreichend sie sind, haben nun US-Forscher aufgedeckt.... mehr

Gestresste Meeresvogel-Eltern haben nur sich selbst im Kopf

Stress lässt auch Vogeleltern nicht kalt

Stress stört den Familienfrieden – nicht nur bei uns Menschen. Auch bei Vögeln hängt der „Nest-Segen“ schief, wenn Eltern unter Stress leiden. Denn dann versorgen sie ihre Jungen kaum noch und denken erst einmal an sich selbst.... mehr

Offene Werkstätten

Gemeinsam flexibel

Offene Werkstätten sind in und rund um viele Städte eine häufige Arbeitsform... mehr

Offener Brief von Umweltpreisträgern

Stopp der Verfolgung von Umweltaktivisten

Über hundert Umweltpreisträger kamen in Freiburg zusammen und zeigten sich solidarisch mit verfolgten Umweltaktivisten auf der ganzen Welt. In einem offenen Brief forderten sie die Regierungen auf, stärker gegen Bedrohung und Einschüchterung ihrer Kollegen vorzugehen.... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

Wie die Bisons Nordamerika eroberten

Sie sind Symboltiere des „Wilden Westens“: Vor ihrer Fast-Ausrottung trampelten Millionen von Bisons über die Prärien Nordamerikas. Doch wie und wann haben sich die diese charismatischen Kolosse ursprünglich in der Neuen Welt ausgebreitet? Einblick in diese Frage gibt... mehr

Bücher

Wer zu viel seift, stinkt

Eine Hautärztin hat ein eindrucksvolles Buch über unser größtes Organ, die Haut, geschrieben – gewürzt mit viel Humor und verblüffenden Erkenntnissen.... mehr

Schutz durch SMS-Alarm

GPS-System soll vor Löwen warnen

Löwen nehmen auch problematische Beutetiere ins Visier: Das Vieh der afrikanischen Bauern. Um Konflikte zu vermeiden und somit zum Schutz der Raubtiere beizutragen, entwickeln Forscher momentan ein raffiniertes Löwen-Warnsystem.... mehr

Geschichte+Archäologie

Der Deutschen liebstes Kind – das Auto

Mit den Worten „Ich glaube an das Pferd. Das Automobil ist eine vorübergehende Erscheinung“ drückte Kaiser Wilhelm II. seinerzeit aus, wie wenig er von der neuen Fortbewegung per Motorantrieb hielt. Dass er damit falsch lag, zeigt nun die Ausstellung „Geliebt. Gebraucht. Gehasst... mehr

Nachgefragt Umwelt+Natur

Was sehen Blinde?

Die Augen sind unser Fenster zur Welt. Wir schlagen sie morgens auf und sehen Formen, Farben und Lichteindrücken. Das sogenannte Augenlicht zu verlieren, macht Angst, denn viele Menschen stellen sich das Resultat wie eine tiefschwarze Finsternis vor. Doch ist das denn... mehr

42

Mauretanien unterworfen

Was war nur in den römischen Kaiser Caligula gefahren? Im Jahr 40 n. Chr. ermordete er aus heiterem Himmel den König von Mauretanien Ptolemaios. Dessen nordafrikanisches Land war seit vielen Jahrzehnten ein überaus treuer Verbündeter der Römer, ein sogenanntes Klientelkönigtum. De facto... mehr

19.03.1212

Bekehrung zur radikalen Armut

Klara, 1193 als Tochter eines italienischen Adligen geboren, entwickelte eine tiefe geistige Freundschaft zu dem charismatischen Prediger Franziskus von Assisi, dessen schlichte und doch so umstürzende Botschaft sie tief berührte. Sie beschloss, wie er und seine Brüder ein Leben in radikaler... mehr

20.03.1697

Ein Zar auf Reisen

Am 20. März 1697 brach eine vielköpfige russische Gesandtschaft von Moskau aus zu einer 18-monatigen Europa-Reise auf. Unterwegs auf dieser diplomatischen Mission waren gut 250 Personen – Adlige, Sekretäre, Dolmetscher, Kammerherren, Soldaten, Ärzte, Köche, Kutscher, Musiker. Ziel der... mehr

20.03.1792

Einführung der Guillotine

Die Enthauptung eines Menschen durch Richtschwert oder -beil mit einem Hieb war eine Herausforderung für jeden Scharfrichter. Nachhiebe galten als unnötige Grausamkeit gegenüber dem Verurteilten und Ausweis mangelnder Kunst des Henkers, der sich im Fall einer missglückten Enthauptung nicht... mehr

02.03.1917

„Jammerbriefe“ verboten

Für Soldaten im Krieg stellte früher das Briefeschreiben die einzige beständige Verbindung zur Heimat dar. So transportierte die Feldpost während des Ersten Weltkriegs fast 29 Milliarden Briefe; 11 Milliarden Briefe von der Front in Richtung Heimat, 17,7 Milliarden in die Gegenrichtung. Für... mehr

01.03.1952

Rückgabe Helgolands

Die Aktion war illegal: Zwei aus Heidelberg stammende Studenten, René Leudesdorff und Georg von Hatzfeld, fuhren kurz vor Heiligabend des Jahres 1950 über das stürmische Meer und besetzten die rund 50 Kilometer vom Festland entfernt gelegene Insel Helgoland. Mit ihrer Aktion protestierten die... mehr

Bildergalerien

Mit dem Atlas auf Weltreise

Wo genau liegen die Bissago-Inseln? Und wie sieht es dort aus? Der "Satelliten Weltatlas" gibt Antwort auf beide Fragen – nicht nur für die Bissago-Inseln von Guinea-Bissau, sondern auch für viele weitere Regionen. Karten und Satellitenbilder laden ein auf eine Weltreise vom heimischen... mehr

In Panama müssen geschützte Mangrovenwälder neuen Wohngebieten weichen

Luxusherbergen statt Mangroven

Geschützt und doch zerstört: In der Bucht von Panama-Stadt fallen immer mehr Mangrovenwälder den Baggern zum Opfer, wie Forscher beobachteten. Die Mangroven werden zugunsten von neuen Luxuswohngebieten und Golfplätzen zerstört – obwohl sie eigentlich unter staatlichem ... mehr

Geschichte+Archäologie

Auf den Spuren der Oktoberrevolution

Begeben Sie sich mit DAMALS auf die Spuren der Oktoberrevolution: Zur begehrtesten Reisezeit („Weiße Nächte“) führen wir Sie durch St. Petersburg – die ehemalige Metropole des Zarenreichs, die 1917 zugleich Zentrum des bolschewistischen Umsturzes war. Die Reise dauert vom 8. bis zum 13... mehr

Bild der Woche

Unser Genom in 3D

In jedem Kern unserer Körperzellen steckt ein solches Knäuel. In Wirklichkeit nicht so bunt, aber derart komplex verpackt liegen sämtliche Chromosomen unserer DNA im Zellkern. In diesem Computermodell ist jedes Chromosom in einer anderen Farbe dargestellt. Wissenschaftler um Cristian Micheletti... mehr

Geschichte+Archäologie

„Aspirin & Antibiotika“ beim Neandertaler?

Wir greifen heute zu Tabletten – doch vermutlich linderten sogar schon die Neandertaler Schmerzen mit Salizylsäure und Entzündungen mit antibiotischen Substanzen. Das legen die Ergebnisse einer Analyse von fossiler DNA aus dem Zahnbelag der Urmenschen nahe. Daneben gab die Studie weitere... mehr

Mindestens 1,5 Millionen Vögel sterben pro Jahr an Hochspannungsleitungen

Stromleitungen als Todesfalle

Jedes Jahr sterben 1,5 bis 2,8 Millionen Vögel durch Kollisionen mit Stromleitungen – und das allein in Deutschland, wie eine Studie im Auftrag des Naturschutzbund (NABU) zeigt. Das Tragische daran: 90 Prozent dieser Todesfälle wären vermeidbar, wenn Leitungen besser... mehr

Geschichte+Archäologie

Steuer-Codex von Hernan Cortés wiederentdeckt

In einem polnischen Archiv haben Forscher ein einzigartiges Dokument aus der Zeit der spanischen Eroberung Mexikos wiederentdeckt: Es handelt sich um eine Art Volkszählungsbericht aus den Ländereien, die dem spanischen Eroberer Hernan Cortés vom spanischen König zugesprochen wurden. Der... mehr

Geschichte+Archäologie

Das europäische El-Dorado

Spätestens seit der Entdeckung des Grabes von Tut-Anch-Amun wird das Glänzen von Gold vor allem mit den pharaonischen Gräbern Ägyptens verbunden. Dass aber auch im bronzezeitlichen Europa Goldvorkommen gewonnen und weiterverarbeitet worden sind, zeigt die Ausstellung „Das erste Gold. Ada... mehr

Geschichte+Archäologie Kommentare

Das Wendejahr 1957

Politisch betrachtet wird niemand einen Einwand erheben, wenn die Jahre nach dem Mauerfall und die friedliche Revolution in der DDR als Zeit der Wende bezeichnet werden. Wer weiter zurückblickt, kann aber noch weitere Wendejahre in der deutschen Geschichte und der... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

Regen macht Mikroben mobil

Wenn Regentropfen auf den Boden platschen, sorgen sie nicht nur für Bewässerung: Die Tropfen katapultieren auch zahlreiche Bodenmikroben in die Luft und tragen so zu ihrer Verbreitung bei. Experimente belegen, dass sich beim Niederschlag Aerosole bilden, die die Bakterien... mehr

Eierschalen und Tomatenpelle als Alternative zu erdölbasierten Gummizusätzen

Lebensmittelreste zu Autoreifen

Die Autoreifen von morgen könnten zumindest teilweise aus Lebensmittel-Abfällen bestehen. Denn US-Forscher haben entdeckt, dass sich ein Teil der erdölbasierten Zusatzstoffe in der Gummimischung durch Eierschalen und Tomatenpelle ersetzen lassen.... mehr

Bücher

Einfach mal innehalten

Nichts tun, nichts denken – um das Gehirn mit guten Gedanken und Gefühlen zu füllen, muss man es ab und zu leeren. Das Buch nennt etliche neurophysiologische Studien, die das belegen.... mehr

Ein Nistkasten ist nicht nur eine Kiste mit Loch

Aufgepasst beim Nistkasten-Kauf!

Wer Vögeln in seinem Garten in diesem Jahr noch Wohnraum bieten will, sollte nun tätig werden: Der Frühling steht vor der Tür. Doch Vorsicht – minderwertige Nistkästen können Vögeln sogar eher schaden.... mehr

Erde+Klima

Dinos: Dank Schwanz zweibeinig

Nur auf den Hinterbeinen, statt auf allen Vieren: Der zweibeinige Gang avancierte zu einem typischen Fortbewegungsmodell in der Evolution der Dinosaurier. Doch wie kam es zu dieser Entwicklung und warum haben später so wenige Säugetiere den aufrechten Gang hervorgebracht... mehr

Geschichte+Archäologie

Mithras-Heiligtum auf Korsika entdeckt

In den Überresten der antiken römischen Stadt Mariana haben französische Forscher Spuren eines Heiligtums der geheimnsivollen Religion des Mithraismus entdeckt. Dieser Mysterienkult um den Sonnengott Mithras war in der Spätantike weit verbreitet, unterlag aber schließlich dem Christentum und... mehr

Wie die Miesmuschel ihre Byssusfäden produziert

Grüne Chemie aus dem Muschelfuß

Von der Miesmuschel können sich menschliche Chemiker einiges abschauen. Denn ihre reißfesten Haltefäden haben außergewöhnliche Eigenschaften. Wie die Muschel dieses Material erzeugt, könnte auch zur Blaupause für eine umweltfreundliche Produktion von komplexen... mehr

Erde+Klima

Balzplatz der Dinosaurier

Das Bild der Dinosaurier hat sich seit den 1990er-Jahren radikal geändert. Nachdem bei Ausgrabungen in China Abdrücke von Federn aufgetaucht waren, mussten viele Museen ihre Nachbildungen anpassen. Aus den schuppenhäutigen Reptilien wurden vogelähnliche Wesen mit... mehr

App und Webtool helfen bei der Entscheidung für Elektro- oder Hybridauto

Welches Elektroauto passt zu mir?

Lohnt sich ein Elektroauto für mich? Und wenn ja, welches? Eine neue App hilft nun Autofahrern zu entscheiden, ob der Umstieg vom Benziner auf ein Elektroauto für sie praktikabel wäre – und welches Fahrzeugmodell am besten zu ihren Bedürfnissen passt.... mehr

Geschichte+Archäologie

Maya-Brustschmuck gibt Rätsel auf

Ein in Belize entdeckter Maya-Brustschmuck erweist sich als ebenso ungewöhnlich wie rätselhaft. Denn der aus Jade gefertigte Anhänger wurde mit anderen Objekten zusammen in einem leeren Grab entdeckt – ohne einen Toten. Zudem trägt der Brustschmuck auf seiner Rückseite eine... mehr

Bild der Woche

Schüsseln im Schnee

Mit 66 Antennen fängt ALMA, kurz für „Atacama Large Millimeter Array“ , das Leben der Sterne ein. Der Teleskopverbund steht in über 5000 Meter Höhe in der chilenischen Atacama-Wüste und richtet seine Parabolspiegel in den Himmel. Die Präzisionsgeräte der Europäischen... mehr

Erde+Klima Umwelt+Natur

Leben schon vor vier Milliarden Jahren?

Gab es vielleicht schon vor rund vier Milliarden Jahren Leben auf der Erde? In einem der ältesten Krustengesteine unseres Planeten haben Forscher Strukturen entdeckt, die von Lebewesen stammen könnten. Es handelt sich um winzige Röhren und Fädchen aus Hämatit sowie... mehr

Videoportal

Mit Müsli erklärt

In der Medizin rücken die Verschiedenheiten von Mann und Frau immer stärker in den Fokus. Das Video "Mein Müsli, das bin ich" holt die Thematik in unsere direkte Lebenswelt.... mehr

Studie enthüllt unökologische Entsorgung alter Teppichböden

Unter den Teppich gekehrt

Was passiert eigentlich mit unseren alten Teppichböden, nachdem wir sie entsorgt haben? Immerhin enthalten sie Kunststoff, der recycelt werden könnte. Doch wie eine Studie der Deutschen Umwelthilfe zeigt, wird ein Großteil einfach verbrannt. Nur rund drei Prozent werden... mehr

Geschichte+Archäologie

Blick in die Tiefen eines Altars

Um hinter die Fassade des „Tiroler Flügelaltars“ zu schauen, hat das Tiroler Landesmuseum in Kooperation mit dem österreichischen Bundesdenkmalamt ein neues Forschungsprojekt gestartet. Neue Technologien sollen es dem interdisziplinären Team erlauben, mehr über die Beschaffenheit eines... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ra|di|kal  〈n. 11〉 1 〈Math.〉 1.1 〈Zeichen: √〉 das zur Bezeichnung des Wurzelziehens verwendete Zeichen  1.2 Resultat des Wurzelziehens ... mehr

Na|tur|re|li|gi|on  〈f. 20〉 Anbetung von Naturgegenständen od. –kräften

Cran|ber|ry  〈[kræn–] f. 10; Bot.〉 ein nordamerikan. Beerenstrauch mit roten, aromatischen Früchten, Moosbeere: Vaccinum macrocarpon [engl.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige