August 2017 - Seite 2 von 2 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv August 2017

DAMALS 10/2017

Europa und die Oktoberrevolution

Mit der Oktoberrevolution des Jahres 1917 riss eine kleine Gruppe entschlossener Bolschewiken unter der Führung Lenins in Russland die Macht an sich. Sie riefen eine vor allem auf Arbeiter und Soldaten gestützte Räterepublik aus. Die neuen Machthaber setzten sich in einem brutalen Bürgerkrieg... mehr

Wolfsbarsche bekommen Probleme bei Futtersuche, Fortpflanzung und Flucht

Meereslärm stört auch Fische

Der zunehmende Lärm in den Ozeanen stört nicht nur Wale und andere Meeressäuger: Auch Fische werden durch den Unterwasserlärm gestresst, belegen Beobachtungen an Wolfsbarschen. Die Fische haben bei Beschallung Probleme, Räubern zu entkommen und finden weniger Futter... mehr

Forscher testen Strom-Langzeitspeicher auf Wasserstoffbasis

Energiespeicher im Container

Wie kann Sonnen- und Windstrom künftig effektiv und platzsparend gespeichert werden? Diese Frage soll künftig eine neue Pilotanlage in Erlangen klären. In dem Container verbirgt sich ein neuartiges System auf Basis von Wasserstoff und einer organischen Trägerflüssigkeit.... mehr

Geschichte+Archäologie

Lofoten-Kabeljau in Haithabu

Ein internationales Wissenschaftsteam konnte mit Hilfe genetischer Untersuchungen nachweisen, dass arktischer Dorsch (Kabeljau) bereits im frühen Mittelalter bis in den Norden Deutschlands gelangte. Das Team, zu dem auch Forscher des GEOMAR Helmholtz-Zentrums für Ozeanforschung in Kiel und des... mehr

Bild der Woche

Tierischer Blick für Farben

Wenn es darum geht, Farben zu erfassen, haben Tiere den Menschen einiges voraus. Manche Fische etwa können ultraviolettes Licht sehen. Auch die Fangschreckenkrebse, die in tropischen Meeren heimisch sind, haben ein besseres Augenlicht als der Mensch. „Fangschreckenkrebse haben viermal mehr... mehr

Erde+Klima

Hochwasser-Zeiten haben sich verschoben

Der Klimawandel macht sich bei uns nicht nur in wärmeren Temperaturen oder Hitzewellen bemerkbar. In Europa lässt sich sein Einfluss auch schon an Hochwasser-Ereignissen ablesen. Denn die Überschwemmungen haben sich in den letzten 50 Jahren bereits messbar zeitlich... mehr

Geschichte+Archäologie

Weihefiguren und Halsketten: Schätze Altperus

Das Inka-Reich war das größte Imperium Altamerikas, das im 16. Jahrhundert von den spanischen Konquistadoren um Francisco Pizarro besiegt wurde. Die Gold‧schätze der Inka, die diese zu rein rituellen Zwecken hergestellt hatten, fielen in die habgierigen Hände der Sieger. Zwischen 1532 und... mehr

Erde+Klima

Ein neuer Urzeit-Menschenaffe

Der Fund eines Primaten-Fossils in Kenia hat eine bisher klaffende Lücke im Stammbaum der Menschenaffen und Menschen geschlossen. Denn der Schädel gehörte einem 13 Millionen Jahre alten Urzeit-Menschenaffen – es handelt sich um den am vollständigsten erhaltene Schädel... mehr

Eingeschleppte Art breitet sich weiter in Europa aus

Asiatische Hornisse: Gefahr für Europas Bienen?

Eine aus Asien eingeschleppte Hornisse breitet sich in Europa aus – und bedroht vor allem Honigbienen. Das Raubinsekt lauert gezielt an Bienenstöcken, um die heimkehrenden Sammlerinnen zu fressen. In Großbritannien rufen Forscher inzwischen Imker und Bevölkerung zur... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Moral, Religion und Atheismus

Gerade bei religiösen Menschen gilt der Glaube vielfach als Richtschnur für die Moral – und im Umkehrschluss der Gläubige als tendenziell moralischer als ein Atheist. Wie verbreitet diese Ansicht in verschiedenen Kulturen, Religionen und auch bei Atheisten selbst ist... mehr

Geschichte+Archäologie

Fehlschlag mit Kriegsanleihen wurde vertuscht

Im Ersten Weltkrieg gab die englische Regierung Kriegsanleihen heraus, um die Kriegsanstrengungen zu finanzieren. Die Wertpapiere wurden stark beworben und als Erfolg gefeiert. Doch wie sich jetzt herausstellte, waren sie ein noch größerer Fehlschlag als bisher bekannt war. Der Mangel an Käufern... mehr

Forscher haben die Barren-Ringelnatter als eigene Art identifiziert

Neue Schlangenart in Deutschland

Ab jetzt gibt es in Deutschland sieben Schlangenarten: Eine bisher als Unterart der Ringelnatter eingeordnete Schlange hat sich als eigene Art entpuppt. Die Barren-Ringelnatter lebt westlich des Rheins und unterschiedet sich genetisch deutlich von der normalen Ringelnatter... mehr

Geschichte+Archäologie

Fisch-Fernhandel in der Wikingerzeit

Fischstäbchen, Fish & Chips…: Für den europäischen Appetit auf Fisch liefert Norwegen bekanntlich große Mengen Kabeljau aus den Gewässern des hohen Nordens. Genetische Analysen von rund 1000 Jahre alten Funden von Fischresten in Nordeutschland legen nun nahe... mehr

Umwelt+Natur

Erfolgreiche Führhunde haben entspannte Muttis

Man nennt sie Helikopter-Eltern: Manche Menschen sind extrem fürsorglich und überbehüten ihre Kinder, was problematische Folgen für deren Entwicklung haben kann. Nun legt eine Studie nahe, dass es bei Hunden offenbar einen ähnlichen Zusammenhang gibt: Die Sprösslinge... mehr

Bücher

Elegant im Sauseschritt

Die Geschichte der Hirnforschung steckt voller Sackgassen und Irrtümer. Ein fesselndes Buch über die Suche nach Geist und Bewusstsein.... mehr

Interessantes aus der Tierwelt

Entdeckung: Nicht alternde Fledermaus

So ist nun mal die Natur, könnte man meinen: Mit zunehmendem Alter schwindet die Vitalität und das Sterberisiko nimmt zu. Doch genau das scheint nicht für einige Fledermausarten zu gelten, lässt eine Studie an Bechsteinfledermäusen vermuten: Die geheimnisvollen ... mehr

Bildergalerien

Lichtblitze und Schleimattacken

Venusgürtel, Meertomate, Feuerwalze – genauso schön, kurios und gefährlich wie ihre Namen klingen, ist die Welt der Quallen. Die US-Biologin Lisa-ann Gershwin stellt in einem Bildband die reiche Vielfalt der Nesseltiere vor. Die schönsten dieser "Glibbertiere" zeigen wir in einer... mehr

Nachgefragt Umwelt+Natur

Wer ist schmerzempfindlicher, Mann oder Frau?

„Aua, aua…“ Männer sind eigentlich schmerzempfindlicher als Frauen, wird manchmal behauptet. Angeblich könnten sie etwa den Schmerz einer Geburt gar nicht überstehen. Doch was ist dran an dieser Annahme? Wer ist tatsächlich schmerzempfindlicher, Männer oder Frauen – und... mehr

Technik+Digitales

Verräterische Schattenprofile

Wer sich in sozialen Netzwerken wie Facebook bewegt, gibt nicht nur persönliche Daten von sich selbst preis, sondern auch von anderen. Mithilfe der Nutzerangaben lassen sich aufschlussreiche Vorhersagen selbst über Nicht-Nutzer treffen.... mehr

13.08.29 v. Chr.

Dreifacher Triumph Oktavians

Solange Caesar Hüter der Welt ist, stört / kein Bürgerwahnsinn, keine Gewalt die Ruh, / Kein grimmer Zorn, der Schwerter schmiedend / Städte verfeindet zum eignen Elend.“ Horaz fasste so die Hoffnungen einer von Bürgerkrieg und inneren Unruhen ausgebluteten römischen Bürgerschaft zusammen... mehr

14.08.1457

Druck des „Mainzer Psalters“

Der Buchdruck mit beweglichen Lettern war eine der wegweisenden Erfindungen des ausgehenden Mittelalters. Gutenbergs Leistung verdankte sich nicht zuletzt dem Können von Mitarbeitern in seiner Mainzer Werkstatt. Seine rechte Hand war Peter Schöffer, der vielleicht sogar ein besserer Drucker und... mehr

20.08.1672

Die Brüder de Witt gelyncht

Für die Niederländer war das „Rampjaar“ 1672 ein Katastrophenjahr. Im Geheimvertrag von Dover hatten Ludwig XIV. von Frankreich und Karl II. von England ein Bündnis gegen die Niederlande geschmiedet und erklärten ihnen 1672 den Krieg. Die Franzosen marschierten mit gut 120 000 Mann vom... mehr

12.08.1687

Schlacht von Mohács

Mohács im Süden Ungarns sowie der nahe Berg Harsány sind im kollektiven Gedächtnis der Ungarn tief eingebrannt. Zweimal fanden dort entscheidende Schlachten statt, beide gegen die Osmanen. 1526 gelang den Türken ein Sieg über das ungarische Heer, eine Niederlage, die den Zerfall des... mehr

03.08.1882

USA beschränken Einwanderung

Rund eine Million Einwanderer trafen im Jahr 1882 in den USA ein, so viel wie nie zuvor in der amerikanischen Geschichte. Die freiheitliche Verfassung und das wohlfeile Land waren im 19. Jahrhundert wichtige Anreize. Dabei stammten bis 1890 die meisten Migranten aus Nord- und Westeuropa. Angesichts... mehr

04.08.1922

Enver Pascha fällt bei Duschanbe

Der Friedensschluss von Versailles 1919 brachte in vielen Teilen der Welt nicht den erhofften Frieden. Vor allem die Auflösung des Russischen Reichs hatte noch lange gewaltsame Auseinandersetzungen zur Folge, so in den von Muslimen bevölkerten zentralasiatischen Gebieten des ehemaligen... mehr

Schimpansenpopulation im Taï-Nationalpark akut vom Aussterben bedroht

Milzbrand bedroht Schimpansen

Unterschätzte Gefahr: Ein erst vor kurzem entdeckter Milzbrand-Erreger bedroht Wildtiere in den Regenwäldern Zentralalfrikas. Das Bakterium hat bereits zahlreiche Schimpansen, Gorillas und Elefanten in Kamerun, der Elfenbeinküste und der Zentralafrikanischen Republik... mehr

Bild der Woche

Drei-Generationen-Haus im Orion

Ein kosmischer KreißsaaI von seltener Schönheit: Im Orionnebel konnten Astronomen drei unterschiedliche Populationen sehr junger Sterne identifizieren. Die neue Aufnahme der optischen Weitwinkelkamera OmegaCAM  des VLT Survey Telescope der Europäischen Südsternwarte ESO in Chile lieferte... mehr

Erde+Klima

Getarnte Panzer-Dinos

Sogar die Dinosaurier-Version eines Panzers war noch immer nicht ausreichend vor den furchterregenden Räubern der Kreidezeit geschützt, berichten Forscher: Offenbar war zusätzlich noch Tarnung angesagt. Dies geht aus der Untersuchung eines sensationell gut erhaltenen... mehr

Die Menschheit hat alle Ressourcen für 2017 aufgebraucht

Heute ist Welterschöpfungstag

Ab heute haben wir alle Ressourcen aufgebraucht, die unser Planet für dieses Jahr zur Verfügung stellt. Die Menschheit lebt ab jetzt auf Pump. Der Welterschöpfungstag – Earth Overshoot Day – ist in diesem Jahr erneut weiter nach vorgerückt. 2016 lag er noch am 8... mehr

Geschichte+Archäologie

Weltbilder im Wandel

Luther, Kolumbus und die Folgen“ heißt die Ausstellung, mit der das Germanische Nationalmuseum noch bis zum 12. November 2017 am Reigen der Reformationsausstellungen teilnimmt. Sie widmet sich nicht nur dem Geschehen in Wittenberg, sondern auch der Entdeckung der Neuen Welt und der... mehr

Gesundheit+Medizin Umwelt+Natur

Genreparatur beim Embryo

Eingriffe in das Erbgut von Embryos sind ethisch stark umstritten. Dennoch haben Forscher nun einen weiteren solchen Eingriff in die Keimbahn vorgenommen. Mithilfe der Genschere Crispr/Cas9 korrigierten sie einen Gendefekt, der eine erbliche Herzkrankheit verursacht. Weil... mehr

Geschichte+Archäologie

Einzigartige Perlenfunde in den Eiszeithöhlen

In den Höhlen am Südrand der Schwäbischen Alb haben Archäologen weltweit einzigartige Schmuckstücke unserer Vorfahren gefunden. Es handelt sich um bis zu 42.000 Jahre alte Perlen aus Mammutelfenbein, die damit zu den ältesten Schmuckstücken des Homo sapiens in Europa gehören. Ebenfalls... mehr

Umwelt+Natur

Portrait der Urblüte

Wie sah die allererste Blüte aus – der Urahn aller heutigen Blütenpflanzen vom Kraut bis zum Laubbaum? An ein "Phantombild" dieser Urblüte hat sich nun ein internationales Forscherteam herangewagt.... mehr

Dieselautos zwischen Kartell, Fahrverboten und dem Diesel-Gipfel

Abgesang für den Diesel?

Der Diesel scheint endgültig als Dreckschleuder entlarvt. Inzwischen steht die gesamte deutsche Autobranche für Absprachen und Tricksereien am Pranger. Morgen wollen Politik und Autohersteller auf einem Gipfel überlegen, wie es weitergeht.... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ti|ger|kat|ze  〈f. 19; Zool.〉 getüpfelte Raubkatze Südamerikas, Afrikas u. Asiens: Prionailurus

Fett|blatt  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 Angehöriges einer Gattung der Wegerichgewächse, eine tropische Ufer– u. Sumpfpflanze, wird auch als Aquarienpflanze verwendet: Bacopa

♦ Elek|tro|au|to  〈n. 15〉 mit Elektromotor ausgerüstetes Kraftfahrzeug

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige