Februar 2018 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Februar 2018

Astronomie+Physik

Blick in die Ära der ersten Sterne

Astronomen haben in der kosmischen Hintergrundstrahlung ein Signal aus der Frühzeit der Sternbildung im Kosmos detektiert. Es verrät, dass es 180 Millionen Jahre nach dem Urknall schon Sterne gab, deren UV-Strahlung den primordialen Wasserstoff anregte.... mehr

Grünstoff im Januar

Blickfang an der Wand

Diese Kalender sind weit mehr als Organisationsgehilfen, sondern schmücken Ihr Zuhause jeden Monat mit einer neuen Naturschönheiten. Eine Auswahl für 2018.... mehr

Bücher

Trumpf der Optimisten

Hier geht es nicht um esoterische Lebenshilfe, sondern um fundierte Wissenschaft. Das stellt der Autor gleich zu Anfang klar und spricht damit Bedenken an, die bei diesem Titel in der Tat leicht aufkommen. Positive Psychologie könnte auch Realitätsverdrängung und permanenten Glückszwang... mehr

Umwelt+Natur

„Grasmilch“ ist gesünder

Auf das Futter kommt es an: Bekommt eine Milchkuh nur Raufutter wie Gras und Heu, enthält ihre Milch besonders viele gesunde Omega-3-Fettsäuren, wie eine US-Studie jetzt ergeben hat... mehr

Scienceblogs

Illusionen – Täuschung der Sinne [Mathlog]

Noch bis Ende nächster Woche kann man im „Museum am Ginkgo“, einem Nebengebäude des Carl-Bosch-Museums Heidelberg, die Ausstellung „Illusionen – Täuschung der Sinne“ besichtigen. Die hat zum einen natürlich viele bekannte Illusionen. Aber auch welche, die ich nicht kannte... mehr

Umwelt+Natur

Ungewöhnliche Riesenviren entdeckt

Forscher haben zwei neue, sehr ungewöhnliche Vertreter der Riesenviren entdeckt. Diese besitzen nicht nur einen langen Schwanz, ihr Erbgut enthält auch fast alle Gene, die für die Proteinbiosynthese nötig sind.... mehr

Umwelt+Natur

Wildbienen mögen es kleiner

Je kleiner, desto besser: Für wichtige Bestäuberinsekten wie die Wildbienen ist eine geringe Feldgröße offenbar entscheidender als die Anbauvielfalt. Denn je kleiner die Äcker, desto mehr Hecken, Randstreifen und andere für sie geeignete Lebensräume finden sie.... mehr

Umwelt+Natur

Irdische Hinweise auf Mars-Leben

Extrem trocken, salzig und scheinbar unbelebt – die Atacama-Wüste ähnelt der Marsoberfläche. Doch im Boden dieses irdischen Extremstandortes gibt es Leben, zeigt eine Studie. Auf dem Mars scheint dies somit auch denkbar... mehr

Bücher

Kluge Kraken

Wie kann es sein, dass ein Oktopus, dessen Gehirn so klein ist wie eine Walnuss, mühelos kindersichere Verschlüsse öffnen kann? Solchen Fragen geht eine amerikanische Naturforscherin in ihrem unterhaltsamen Buch nach.... mehr

Umwelt+Natur

Lärm bedroht „unsere“ Wale

Er ist Deutschlands einziger einheimischer Wal und ein Sorgenkind - der Schweinswal ist stark gefährdet. Eine Studie zeigt nun die kritische Bedeutung eines beinah allgegenwärtigen Faktors im Reich der Meeressäuger auf: Unterwasserlärm... mehr

Patrice Gueniffey

Geniezeit Napoleons?

Wozu den in die Zehntausende gehenden Titeln über das Leben Napoleons einen weiteren hinzufügen? „Was die Wahrheit eines Menschen angeht, ist nie das letzte Wort gesprochen“, gibt Patrice Gueniffey zur Antwort. Gueniffey, Jahrgang 1955, ein Schüler von François Furet, gehört mit Thierry... mehr

Beate Herfurth-Uber

Lessing: ein kritischer Geist

Klassiker sind langweilig? Dass das ein großer Irrtum ist, zeigt dieses empfehlenswerte Hörbuch über Gotthold Ephraim Lessing. Seine Stücke gehören heute zum festen Bildungskanon, doch damals musste sich Lessing in seinem turbulenten Leben immer wieder neu erfinden. Er wollte sich nicht... mehr

Scienceblogs

Sonntagsklassik [blooDNAcid]

Es ist SonnTAAAG! Einen schönen Sonntag allen LeserInnen. Seid Ihr bereit für eine Reise in die abgefahrene Violin-Musik (LeserInnen, die keine Geigen mögen, sollten gleich wieder gehen)? Und nein, es geht nicht um Paganini, den wir an dieser Stelle auch schon hörten, es geht um Giovanni... mehr

Gesellschaft+Psychologie

Wenn Sprachen sterben

Die Globalisierung hat Folgen in vielen Bereichen. Einer davon ist die Sprache. Es gibt heute Begriffe, wie beispielsweise „Welcome“, die fast jeder versteht, auch wenn er kein Englisch spricht. Mehr und mehr Sprachen spricht hingegen einfach niemand mehr. Das hat verschiedene Gründe. Es... mehr

Scienceblogs

By Popular Demand… [Alpha Cephei]

Ihr habt es so gewollt. Sagt nicht, ich hätte Euch nicht gewarnt. Was weiß denn ich schon, dass ich ScienceBlogger werde… aber Ihr habt mich so lange gebauchpinselt – das habt Ihr jetzt davon. Der Alderamin-Blog ist da.   “Alpha Cephei” – Was soll das denn... mehr

Scienceblogs

matheliebe [Mathlog]

In Heidelberg gibt es noch bis April die Ausstellung „matheliebe“, jeweils Donnerstag bis Sonntag ab 14 Uhr. (Die Ausstellung befindet sich in der Kurfürstenanlage 52 in den Räumen des Heidelberg Laureate Forum. Man muß an der Eingangstür klingeln um hereinzukommen, Eintritt ist frei. Für... mehr

Wissenschaftsdossiers

Gravitationswellen und Schwarze Löcher

Seit Wissenschaftler im September 2015 Gravitationswellen direkt gemessen haben, sind Schwarze Löcher keine Theorie mehr. Indirekt konnten die Schwerkraftfallen aber zuvor schon berechnet und nachgewiesen werden. Was Forscher über Schwarze Löcher wissen und worauf sie neugierig sind, lesen Sie... mehr

Scienceblogs

Grüße aus Basel [blooDNAcid]

Sali zemme! Ich bin gerade in Basel, wo ich neben der Teilnahme am Spurenworkshop auch in bißchen Zeit habe, mich umzusehen und sogar zwei Leser,   noch’n Flo und WitholdCh. zu treffen. Basel ist eine nette kleine Stadt, die am Tag meiner Ankunft noch im postfastnächtlichen Koma lag, was... mehr

Bücher

Wilde Fleckchen

Sieht man sich um in der Welt, kann man schon zum Menschenfeind werden. Wo einst Vielfalt herrschte, regiert heute die Einfalt. Alle stapfen durch austauschbare Städte, tragen die selben langweiligen Klamotten, stopfen sich mal Sushi oder Smoothies, mal Quinoa rein oder schütten sich den... mehr

Neslihan Asuaty-Effenberger/Arne Effenberger

Kunst in Byzanz

Das aufwendig produzierte Buch verspricht eine umfassende Einführung in die byzantinische Kunst. Ambitioniert wird parallel zur gängigen Erzählung vom Auf- und Abstieg des byzantinischen Reichs die Genese von Bauwerken und Objekten ausgebreitet. Nach einer knappen Einleitung folgen acht Kapitel... mehr

Titelthema in DAMALS 04/2018

Die Welt des Karl Marx

Familienmensch, Redakteur in Zeiten der unterdrückten Revolution, Gründervater der sozialistischen Bewegung, in Armut lebender Emigrant – das Leben des 1818 in Trier in eine bürgerliche jüdische Familie hineingeborenen Karl Marx hatte zahlreiche Facetten. Das Titelthema spürt diesem Menschen... mehr

Scienceblogs

Wen muss ich erschießen, und wann? [Geograffitico]

Ich wünschte, ich könnte nun einleitend erklären, dass der Titel dieses Beitrags irgendwie sarkastisch, ironisch oder satirisch gemeint wäre. Aber nein, unter der Maßgabe, dass der amtierende US-Präsident die exekutive Macht – also jene Macht, die tatsächliches Handeln anordnen kann... mehr

Umwelt+Natur

Ohne Meereis tauchen Belugas tiefer

Der Schwund des arktischen Meereises beeinflusst nicht nur Eisbären und andere auf dem Eis lebende Tiere. Auch Wale beginnen offenbar bereits, ihr Verhalten und ihre Lebensweise anzupassen, wie Forscher in der Beringsee festgestellt haben... mehr

Ausstellungen

Die Ufa: Filme seit 100 Jahren

Sie ist nicht nur ein Filmkonzern, sondern sie ist zum Mythos geworden: die Ufa – die Universum-Film Aktiengesellschaft. Zum 100-jährigen Bestehen zeigt die Deutsche Kinemathek bis zum 22. April 2018 eine Ausstellung.... mehr

Umwelt+Natur

Meeresspiegel: Das Timing ist entscheidend

Beim Meeresspiegelanstieg spielt nicht nur das Wie des Klimaschutzes eine Rolle, sondern auch das Wann: Verzögert sich der Scheitel der Treibhausgasemissionen um fünf Jahre, kann dies bereits 20 Zentimeter höhere Pegel bedeuten, wie eine Studie enthüllt... mehr

Scienceblogs

Keine Zeit, muß nach Basel… [blooDNAcid]

Diese Woche komme ich nicht zum Schreiben, denn am Donnerstag schon geht es, wie angekündigt, nach Basel zum 38. Spurenworkshop (Bericht folgt wie immer). Doch vor der Tagung habe ich (dank eines schmerzhaft frühen Flugs) noch etwas Zeit, auf Nietzsches Spuren zu wandeln, der eine Weile dort... mehr

Gesundheit+Medizin

15 Gene fürs Gesicht

Forscher haben 15 neue Gene identifiziert, die das Aussehen unseres Gesichts mitbestimmen. Zwar sind sie nur ein kleiner Teil der genetischen Basis unseres Aussehens, aber für Forensik und Medizin ist schon dies eine Hilfe... mehr

Umwelt+Natur Videos

Schlupf eines Dumbo-Oktopus

Forscher haben zum ersten Mal live beobachtet, wie ein Dumbo-Oktopus aus dem Ei schlüpft. Wie die Babys dieser seltenen Tiefseebewohner mit den auffallenden "Segelohren" am Kopf aussehen, war bisher unbekannt.... mehr

März-Ausgabe 2018

Forscher entfachen das Sternenfeuer

Physiker wollen ein künstliches Sternenfeuer für die Energieversorgung der Menschheit nutzbar machen. Und sie kommen dem Ziel immer näher. Ein Bericht von der Front der Fusionsforschung... mehr

Erde+Klima

Landgang der Pflanzen vordatiert

Fossilienfunde reichen bis etwa 420 Millionen Jahre zurück – doch die Geschichte der Landpflanzen wurzelt deutlich tiefer in der Erdgeschichte, geht aus einer genetischen Studie hervor... mehr

Leserreise von bild der wissenschaft und natur – vom 28. Mai bis 1. Juni 2018

Der König des Waldes und das All

Eine Leserreise in die Vergangenheit und in die Zukunft, ein Blick in die Nachbarschaft – und in die Unendlichkeit Sie wirken wie aus längst vergangenen Zeiten, die zotteligen Wisente. Diese Leserreise dreht sich um diesen König der Wälder und seinen Lebensraum. Und wir werfen einen Blick... mehr

Bücher

Abwarten ist oft besser

In ihrem fundiert recherchierten Buch nennen zwei Ärzte etliche Beispiele, wo oft sinnlos diagnostiziert und therapiert wird. Dazu gehören Rückenschmerzen, Arthrose, Warzen und Weisheitszähne.... mehr

Technik+Digitales

Die Fusionsforschung im Blick

Künstliches Sternenfeuer soll eines Tages die Energieversorgung der Menschheit sichern. Die Zeitschrift bild der wissenschaft berichtet in der aktuellen Ausgabe über die Fortschritte in der Fusionsforschung... mehr

Scienceblogs

Mathematik im Alltag [Mathlog]

Im alltäglichen Leben ist die Mathematik zu absolut nichts zu gebrauchen (“dans la vie quotidienne, les maths ne servent strictement à rien”) – so Luc Ferry, ehemaliger französischer Minister und Autor von Ratgeberbüchern wie Leben lernen: Eine philosophische... mehr

Leserfoto des Monats

Winterwunderland

"Der einsame Baum, die Linien im Weiß, die genau darauf zulaufen …", schwärmt Leser und Hobbyfotograf Tobias Dunn. ­"Unnötig zu sagen, dass ich mit dem Ergebnis sehr ­zufrieden war."... mehr

Umwelt+Natur

Frühstart in den Frühling

Viele Bäume, Sträucher und Kräuter blühen inzwischen im Frühling deutlich früher als noch vor hundert Jahren – aber nicht alle. Welche Pflanzen einen Frühstart hinlegen und warum, haben Biologen nun untersucht.... mehr

März-Ausgabe 2018

Eine Frage der Kohle

An ihr entscheidet sich die Klimazukunft unseres Planeten. Denn in der Erde lagern Reserven für Hunderte von Jahren. Warum die Energiewende doch noch gelingt.... mehr

Geschichte+Archäologie

Tonnenschweres Pyramiden-Geheimnis gelüftet

Massive Granitblöcke rutschten vor rund 4500 Jahren in den Zugang zur Grabkammer der Cheops-Pyramide… Wie haben die alten Ägypter diese tonnenschweren Verschlusssteine damals herabgelassen? Eine experimentelle Studie verdeutlicht nun die clevere Technik: Durch einen raffinierten Mechanismus... mehr

Umwelt+Natur

Tintenfisch-Tarnung auf Autopilot

Sepien können in Sekundenschnelle die Textur ihrer Haut verändern – und dann lange Zeit in diesem Zustand verharren. Forscher haben nun herausgefunden, wie ihnen das ohne großen Energieaufwand gelingt... mehr

Gesundheit+Medizin

Crispr/Cas per Teststreifen

Erneut zeigt das berühmte Gentechnik-Werkzeug seine vielseitige Nutzbarkeit: Das Crispr/Cas-System hat zur Entwicklung eines einfach anzuwendenden Papierstreifen-Tests zur Diagnose vieler Erkrankungen geführt... mehr

Umwelt+Natur

Orang-Utans: Erschreckende Verluste

In den letzten 16 Jahren ist der Bestand des Orang-Utans auf der Insel Borneo um mehr als 100.000 Tiere gesunken, berichten Forscher. Lebensraumverlust und Wilderei bedrohen die charismatischen Menschenaffen... mehr

Faszinierende Figuren: Walter Kohl über Raoul Wallenberg

„Gigant der Menschlichkeit“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Unternehmer Walter Kohl über den schwedischen Diplomaten Raoul Wallenberg. DAMALS: Seit wann beschäftigt Sie die Persönlichkeit Wallenbergs? Walter Kohl:... mehr

DAMALS 03/2018

Die Hanse: Handel und Macht im Mittelalter

Im 12./13. Jahrhundert nutzten niederdeutsche Kaufleute das Zusammentreffen eines Wirtschaftsbooms mit der Erschließung und Europäisierung des Baltikums, um ein einmaliges Handelsnetzwerk aufzubauen: die Hanse. Später schafften sie es, ihre wirtschaftliche Dominanz mit politischer Macht zu... mehr

Die Anfänge der Hanse

Die Stunde der Niederdeutschen

Seit dem 12. Jahrhundert entstanden zahlreiche Zusammenschlüsse niederdeutscher Kaufleute. Formiert in „Hansen“ – Scharen von Kaufleuten, die sich gegenseitig beim Fernhandel unterstützten –, verdrängten sie bis Anfang des 14. Jahrhunderts die meisten Konkurrenten im Ostseeraum.... mehr

Das Kontor in Bergen

Außenposten im hohen Norden

Das Hansekontor in Bergen war im Mittelalter der zentrale Umschlagplatz für Stockfisch in Nordeuropa. Im Stadtviertel Bryggen lebten zeitweise bis zu 2000 deutsche Kaufleute. Sie dominierten den Handel über Jahrhunderte.... mehr

Die Blütezeit

Mit Diplomatie und langem Atem

Bis etwa 1350 wuchs die Hanse zu einem starken Netzwerk heran. Viele Händler dirigierten ihre Geschäfte nun aus der Heimat. Die Städte, in denen die Kaufleute großen Einfluss besaßen, bildeten einen Bund. Dieser blieb in vielen Punkten unverbindlich, erwies sich aber als effektive... mehr

Transportwege

Mehr als Koggen

Die Kogge wurde zum ikonischen Transportschiff der Hanse. Doch die Waren wurden auch weite Wege über Land transportiert. Die Messetage bestimmten den Rhythmus der Warenströme.... mehr

Das Ende der Hanse?

Risse im System

Im 15. Jahrhundert veränderte sich die Welt – und damit auch die Welt der Hanse. Einerseits dämmten die Fürsten die Macht der Städte zunehmend wieder ein. Andererseits entstanden neue wirtschaftliche Netzwerke, deren Erfolg auch das hansische System in Frage stellte.... mehr

Es geschah vor 15 Jahren: Schröder kündigt die Agenda 2010 an

Abschied vom Versorgungsstaat

Vor 15 Jahren kündigte Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) mit der „Agenda 2010“ die tiefste sozialpolitische Zäsur der Nachkriegsgeschichte an. Geringere Arbeitskosten und ein flexibleres Tarifrecht sollten mehr Beschäftigung ermöglichen.... mehr

Die Katakomben der frühen Christen

Totenkult im Untergrund Roms

Schutz vor der Verfolgung sollen die frühen Christen seit um 200 in den Katakomben Roms gesucht haben. Doch diese Sicht des 19. Jahrhunderts gilt inzwischen als überholt. Die kilometerlangen Gänge wurden fast ausschließlich als Friedhöfe genutzt.... mehr

Ein Familienunternehmen in der NS-Zeit

C & A und die braune Diktatur

Das in Deutschland, den Niederlanden und Großbritannien aktive Familienunternehmen C & A profitierte in der NS-Zeit auf dem deutschen Markt unter anderem von „Arisierungen“. Der britische Unternehmenszweig ging dagegen bereits früh auf Distanz zum NS-Regime.... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Keine Haie mehr

In den meisten tropischen Korallenriffen fehlen inzwischen die Top-Prädatoren weiter

Neutrino-Signal gibt Rätsel auf

Stammt eine extrem energiereiche Spur im IceCube-Detektor von einem Tau-Teilchen? weiter

Beringstraße: Folgenreicher Klimawechsel?

Warmphase vor rund 14.000 Jahren könnte Vorfahren der Indianer nach Alaska getrieben haben weiter

Maschinenhirn diskutiert mit Mensch

Künstliche Intelligenz tritt erstmals öffentlich gegen Debattier-Experten an weiter

Wissenschaftslexikon

Schwimm|beut|ler  〈m. 3; Zool.〉 im Wasser lebendes, zu den Beutelratten gehörendes Beuteltier: Chironectes panamensis

Kom|men|tar  〈m. 1〉 1 wissenschaftl. Erläuterung, z. B. zu einem Gesetzeswerk, zu einer wissenschaftliche Ausgabe 2 nähere Erklärung ... mehr

You|tu|ber  〈[jutju:b(r)] m. 5; IT〉 jmd., der häufig das Internetportal YouTube® für das Anschauen und Austauschen von Videoclips nutzt, besonders jmd., der Videos von sich selbst produziert und bei Youtube präsentiert [engl.]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige