September 2018 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv September 2018

Françoise Frenkel

Flucht einer Buchhändlerin

Françoise Frenkel wurde 1889 in Polen geboren; die Haupthandlung des Buches setzt 21 Jahre später ein, nach ihrem Studium in Paris. Mehr durch Zufall eröffnete sie 1921 die erste französische Buchhandlung in Berlin. Doch unter der Herrschaft der Nationalsozialisten begann ihr eigens errichtetes... mehr

Erde+Klima

Das älteste Tierfossil der Welt

Wann entwickelten sich die ersten mehrzelligen Tiere auf unserem Planeten? Ein Fossilfund in Russland bringt Forscher nun einer Antwort näher. Denn das 558 Millionen Jahre alte Wesen ist das bisher älteste bekannte Tier der Erdgeschichte... mehr

Gesundheit+Medizin

Kraken auf Ecstasy

Forscher sind einer skurril wirkenden Frage nachgegangen: Wie wirkt die berühmt-berüchtigte Partydroge Ecstasy auf Oktopusse? Interessanterweise zeichnet sich ein ähnlicher Effekt auf das Sozialverhalten ab wie beim Menschen... mehr

Oktober-Ausgabe 2018

Die geheime Welt der Pilze

Von den Millionen Arten sind nur wenige bekannt. Dabei gäbe es ohne Pilze kein Bier, kein Penicillin und keinen Wald. Warum sie uns faszinieren und wieso wir sie brauchen... mehr

Vorschau - natur

Zurück zur Natur!

Hört der Mensch auf, sein Revier zu verteidigen, holt die Natur es sich in Windeseile zurück – selbst an den unwirtlichsten Orten. Warum Gleisbetten, Stahlwerke und Truppenübungsplätze zu Horten der Artenvielfalt werden können. Weitere Themen in der November-Ausgabe Der seltenste Fisch der... mehr

Bild der Woche

Nächtliche Pollentaxis

Nachtfalter wie der Mittlere Weinschwärmer leisten einen wichtigeren Beitrag bei der Bestäubung von Pflanzen als bisher gedacht. Ihre Hauptaufgabe: der Langstreckentransport... mehr

Erde+Klima

„Land Unter“ am Amazonas

Der größte Fluss der Erde sorgt immer wieder für katastrophale Überschwemmungen. Jetzt enthüllt eine Studie: Solche Hochwasser-Ereignisse kommen heute fünfmal häufiger vor als noch vor rund 100 Jahren... mehr

DAMALS 10/2018

Britannia – Roms rebellische Provinz

Rund 400 Jahre lang herrschten die Römer über große Teile des heutigen Großbritannien. Leicht machten es ihnen die dortigen keltischen Stämme allerdings nicht. So brachte etwa der von der Icener-Fürstin Boudica angeführte Aufstand im Jahr 60/61 die Großmacht an den Rand einer Niederlage... mehr

Bilderrätsel Zitaträtsel

Welche Entscheidung wurde eine Redewendung?

Im Frühjahr 1915 versuchten die am Ersten Weltkrieg beteiligten Nationen, das bis dahin neutral gebliebene Italien auf ihre Seite zu ziehen (italienische Karikatur). Als das Land sich gegen Deutschland und Österreich entschied, wertete man dies dort als Verrat. In der Folge wurde ein Schmähwort... mehr

Zitaträtsel

Welcher britische Diplomat sagte…

„… auf jeden Fall ist es im Rahmen unserer imperialen Mission eine neue Vorgehensweise, einfach abzuhauen und den Topf, den wir aufs Feuer gestellt haben, überkochen zu lassen.“ Unsere Frage: Welcher britische Diplomat beschrieb im November 1947 mit diesen Worten die Situation im Nahen... mehr

Titelthema in DAMALS 11/2018

Revolution in München

Als Anführer der Novemberrevolution in München stürzte der sozialistische Politiker, Journalist und Schriftsteller Kurt Eisner am 8. November 1918 die Monarchie der Wittelsbacher und rief den „Freistaat Bayern“ aus (im Bild: jubelnde Soldaten). Nachdem ein rechtsgerichteter Student Eisner am... mehr

Die Eroberung Britanniens

Inseln am Ende der Welt

Julius Caesar wollte nach seinen erfolgreichen Feldzügen in Gallien auch Britannien erobern. Die dort lebenden Kelten verfügten über begehrte Rohstoffe. Doch die Römer taten sich zunächst schwer, auf den Britischen Inseln Fuß zu fassen.... mehr

Boudica und Calgacus

Kelten fordern Rom heraus

Auch nach der Etablierung der neuen Provinz kam es immer wieder zu Revolten der britischen Stämme. Boudica, Königin der Icener, sollte durch ihren mutigen Kampf gegen die römische Armee zur bekanntesten Figur der britischen Antike werden.... mehr

Ungelöstes Rätsel

Das Schicksal der VIIII. Legion

Der Verbleib der VIIII. Legion, die zeitweise in Britannien stationiert war, hat die Phantasie mehrerer Generationen beflügelt. Wurde sie tatsächlich nördlich des Hadrianswalls in einem Hinterhalt aufgerieben, wie Romane und Filme nahelegen, oder gibt es eine profanere Erklärung?... mehr

Roms nördlichste Provinz

Leben in Britannien

Im von Rom besetzten Teil der Britischen Inseln wandelten sich die Siedlungs- und Wirtschaftsstrukturen sowie der Alltag der Menschen grundlegend. Die Provinz hatte zwar Rohstoffe zu bieten, vor allem Zinn, blieb für Rom aber aufgrund des hohen militärischen Aufwands ein Verlustgeschäft.... mehr

Separatistische Tendenzen und Usurpatoren

Antiker Brexit

Im 3. Jahrhundert wurde Britannien für Rom zu einem Problemfall. Rebellische Militärs und selbsternannte Imperatoren sorgten für unruhige Verhältnisse. Zeitweise sagte sich die Provinz von Rom los.... mehr

Abzug der Römer

Ein leiser Abschied

Als die Römer um 400 Britannien verließen, schlug die Stunde der Angelsachsen. Die Legende des Königs Artus steht symbolisch für den Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen die Neuankömmlinge aus Germanien.... mehr

Es geschah vor 25 Jahren: Die Schlacht von Mogadischu

Demütigung einer Weltmacht

Vor 25 Jahren wurde die „Schlacht von Mogadischu“ geschlagen. Die Bilder einer entfesselten Menge, die tote US-Soldaten durch die staubigen Straßen von Somalias Hauptstadt schleift, gingen um die Welt und traumatisierten die USA noch lange Zeit danach.... mehr

Forschung

Piraten an der Adriaküste

In der frühen Neuzeit trieben an der Schnittstelle zwischen dem Habsburgerreich, dem Osmanischen Reich und Venedig Piratengruppen ihr Unwesen.... mehr

Die Entstehung der Sozialfotografie

Aus dem Dunkel ins Licht

Fotopioniere richteten seit Mitte des 19. Jahrhunderts ihren Fokus auf die Armutsquartiere der Großstädte und zeigten, wie die vernachlässigte „andere Hälfte“ der Gesellschaft dort lebte. Mit ihren Bildern wollten sie die bürgerliche Gesellschaft aufrütteln und zur Tat aufrufen.... mehr

Oswald von Wolkenstein

Diplomat und Dichter

Oswald von Wolkenstein (um 1377–1445), ein Ritter aus dem heutigen Südtirol, war als Abenteurer und Diplomat in ganz Europa unterwegs. Seine Erlebnisse verarbeitete er in Gedichten und Liedern, die ihn zu einem der bedeutendsten Künstler des späten Mittelalters machten.... mehr

Konstanze von Sizilien

Die Erbin des Normannenreichs

Konstanze, die Tochter des sizilischen Königs Roger II., heiratete 1186 den späteren Kaiser Heinrich VI. Zeitweise fungierte sie als Regentin ihrer Erblande in Süditalien. Ihr Leben lang war Konstanze eine Schachfigur im Machtspiel der sie umgebenden Männer.... mehr

Faszinierende Figuren: Konstantin Wecker über Erich Mühsam

„Die Flamme am Lodern halten“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Musiker Konstantin Wecker über den anarchistischen Publizisten Erich Mühsam.... mehr

Gesprächsstoff

Mit Sport gegen Krebs

Bewegung hält gesund. Das gilt besonders für Menschen, die an Krebs erkrankt sind. Warum dem so ist und wie man seinen inneren Schweinhund überwindet, erklären Journalistin Petra Thaller und Sportwissenschaftler Thorsten Schulz am Donnerstag um 19 Uhr im Video-Interview... mehr

Erde+Klima

Tropenstürme als Baumeister

Im Moment machen Tropenstürme und Taifune eher Schlagzeilen als katastrophale Zerstörer. Doch sie können auch konstruktiv wirken – indem sie Koralleninseln erschaffen... mehr

Bücher

Ran an die Buletten

Ob wir dick oder dünn sind, ist vor allem in unseren Genen begründet. Jede Diät muss deshalb scheitern – außer man hält sie ein Leben lang durch, denn der Körper versucht unermüdlich, seine genetische ­Programmierung durchzusetzen. Diese Thesen des Ernährungswissenschaftlers Uwe Knop... mehr

Vorschau - bild der wissenschaft

Die Kraft hinter dem Urknall

Unser beobachtbares Universum entstand vor 13,8 Milliarden Jahren aus einer winzigen Region, die dichter als ein Atomkern war. Doch wie kam es zu diesem brachialen Moment? Was geschah dabei – und warum überhaupt? Mit verwegenen neuen Hypothesen versuchen Kosmologen, die Rätsel des Alls zu... mehr

Oktober-Ausgabe 2018

Kraftwerk Gehirn

Aktuelle Ergebnisse aus der Forschung zeigen, wie sich die Leistungsfähigkeit des Gehirns steigern lässt, um es gesund und fit zu halten... mehr

Gisela Heidenreich (Hg.)

Kinder des Feindes

Das Buch „Born Of War – Vom Krieg Geboren“ erzählt die Leidensgeschichte von Kindern, die während des Zweiten Weltkriegs in ganz Europa zur Welt gekommen sind, aber dennoch ein Schicksal teilen: Sie sind Kinder von deutschen Soldaten. Die meisten Mütter verschwiegen dem Kind oder auch der... mehr

Bücher

Raritäten auf der Spur

Ein literarischer Reisebericht über Schmetterlinge, versehen mit autobiografischen Zügen – ist das lesenswert? Ja, es macht sogar großen Spaß, Peter Henning bei seinem Schmetterlingsjahr ans Mittelmeer, in die Alpen und in den Bayerischen Wald zu begleiten.... mehr

Gesundheit+Medizin

Viralem Erwachen auf der Spur

Herpesviren können lange unbemerkt in uns schlummern. Werden sie „wach“, droht in manchen Fällen Gefahr. Jetzt haben Forscher einen Weg gefunden, zwischen aktivem und inaktivem Zustand zu unterscheiden... mehr

Gesundheit+Medizin

Unser Grips im Fokus

Neurowissenschaftler gewinnen immer mehr Einblicke in die Geheimnisse des Gehirns und zeigen Möglichkeiten auf, wie man das Denkorgan leistungsstark halten kann. Dieses Thema rückt die Zeitschrift bild der wissenschaft ins Zentrum der Oktober-Ausgabe... mehr

Umwelt+Natur

Mitmachen beim Küstenputztag!

Am 15. September heißt es: Müllsammeln an Ufer, Strand und Küste. Denn zum International Coastal Cleanup Day treffen sich Freiwillige in aller Welt, um Gewässer von Plastikmüll zu befreien. Auch in Deutschland gibt es reichlich Gelegenheit zum Mitmachen... mehr

Michał Głowiński

Als Kind im Holocaust

„Diese Erzählungen berichten lediglich über das, was ich erfahren und erinnert habe.“ Mit diesen Worten eröffnet Michał Głowiński die deutsche Übersetzung seiner Autobiographie (auf Polnisch 1998). Damit verweigert er sich dem Anspruch einer historischen Genauigkeit bzw. eines... mehr

Bild der Woche

Stellare Schönheit

Die Teleskope der Europäischen Südsternwarte durchsuchen den Himmel nicht nur nach wissenschaftlichen Sensationen. Manchmal geht es einfach darum, die Schönheit des Alls festzuhalten, wie die von Galaxie NGC 3981... mehr

Astronomie+Physik

Überraschender Quanteneffekt

Die Quantenwelt sorgt wieder einmal für Überraschungen: Bei Experimenten mit einer Legierung aus Eisen und Zinn haben Forscher möglicherweise einen ganz neuen Quantenzustand der Materie entdeckt... mehr

Scienceblogs

Aussagenlogischer Unsinn [Mathlog]

Arnold Vaatz (sächsischer CDU-Rechtsaußen und von Beruf übrigens Diplom-Mathematiker) beklagt sich auf AchGut: Ich kann mich nicht erinnern, jemals irgendwo gehört zu haben, dass man einen Menschen auffordert, zu beweisen, dass er etwas nicht beweisen kann. Dass es den deutschen Medien und... mehr

Scienceblogs

Satz von Rolle bei xkcd [Mathlog]

Xkcd findet in seinem gestrigen Comic den Satz von Rolle zu einfach (oder eher zu kompliziert, obwohl er eigentlich einen einfachen Sachverhalt beschreiben würde). Nun ist einserseits die Formulierung des Satzes sicherlich nicht zu kompliziert wenn man bedenkt, dass es ja Funktionen gibt, für... mehr

Gesundheit+Medizin

Ist Frühstück wirklich so wichtig?

Frühstück: Die wichtigste Mahlzeit des Tages. Das scheint für einige Menschen festzustehen. Ohne eine Grundlage im Bauch morgens das Haus verlassen, das gehe überhaupt nicht, da sei man zu nichts imstande. Doch es gibt auch die Gegenposition: Die Menschen, die morgens, gleich nach dem... mehr

Bücher

Die Laborwerte der Landwirtschaft

Dass André Leu, viele Jahre Vorsitzender der Ökolandbauvereinigung IFOAM, ­keine Liebeserklärung an die Agrarindustrie schreiben würde, klar. Trotzdem hat sie etwas Überraschendes, die Auswahl an vermeintlichen Selbstverständlichkeiten über unsere Landwirtschaft, und wie Leu eine nach der... mehr

Scienceblogs

Urlaubsgrüße… [blooDNAcid]

Viele Grüße aus/von (?) Kreta, wohin ich für eine kleine Sommerverlängerung und um mich auf die dräuende meteorologische Üsseligkeitsoffensive vorzubereiten, für ein paar Tage ausgerissen bin. Ist wirklich sehr schön und noch immer sehr warm hier (im Hochsommer wird man wahrscheinlich... mehr

Silvia Volkart (Hrsg.)

Von religiöser Sehnsucht und streitbarem Eifer

Das Konstanzer Konzil (1414 – 1418) prägte sowohl die Christenheit als Ganzes als auch die regionale Geschichte am Bodensee. Der schweizerische Kanton Thurgau nutzte das Jubiläum zur bemerkenswerten Vermessung eigener Vergangenheiten. Jetzt liegen drei Bände, gewichtig in doppelter... mehr

Bücher

Was ist gesund?

Ursprünglich wollte Bas Kast "aus den teils widersprüchlichen Erkenntnissen und Diätkonzepten eine Kost zusammenstellen, die alle positiven Gesundheitsaspekte in sich vereint". Und stellte am Ende ernüchtert fest: Es gibt keine perfekte Ernährungsweise, die universell für alle Menschen gilt.... mehr

Umwelt+Natur

Tiefseebergbau: Schwer heilende Wunden

Manganknollen – diese „Schatzklumpen“ am Meeresgrund sollen den Hunger nach Rohstoffen stillen. Doch es gibt einen Haken, warnen Forscher: Der Abbau beeinträchtigt die Artenvielfalt in der Tiefsee nachhaltig... mehr

Scienceblogs

Der Quanten-Zeno-Effekt [Hier wohnen Drachen]

“A watched pot never boils”, sagt man im Englischen, um zu verdeutlichen, dass Dinge besonders lange zu dauern scheinen, wenn man darauf wartet. Dieses schöne Sprichwort (das keine gute deutsche Übersetzung hat, soweit ich weiß [Nachtrag: Rossi schlägt in den Kommentaren... mehr

Michael Scott

Weiter Horizont

„Antike Welten“, das sind für den englischen Althistoriker Michael Scott nicht nur Griechenland und Rom, Ägypten und Karthago, sondern auch Indien, Persien und vor allem China. In seiner Einleitung verweist er deshalb auf die Gesandtschaftsreise des Griechen Megasthenes nach Indien, die ihn... mehr

Scienceblogs

Scutoide [Mathlog]

Es kommt natürlich häufig vor, dass mathematische Entwicklungen von physikalischen oder anderen naturwissenschaftlichen Beobachtungen angestoßen worden. Aber es ist sicher schon einige Jahrhunderte nicht mehr vorgekommen, dass Naturwissenschaftler in der „Natur“ eine völlig elementare... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Li|che|no|lo|gie  〈f. 19; unz.; Bot.〉 Lehre von den Flechten [<grch. leichen ... mehr

♦ Sa|pro|pha|ge  〈m. 17; Zool.〉 Tier, das sich von faulenden Stoffen ernährt [<grch. sapros ... mehr

Mohn  〈m. 1; Bot.〉 1 Angehöriger einer Gattung der Mohngewächse: Papaver (Klatsch~); Sy Mohnblume ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige