Dezember 2018 - wissenschaft.de
Anzeige

Archiv Dezember 2018

Konrad H. Jarausch

Das 20. Jahrhundert als Kollektivbiographie

Für sein Buch „Zerrissene Leben“ stellt der deutsch-amerikanische Historiker Konrad H. Jarausch nicht die großen Politiker und ihre Staatsaktionen in den Mittelpunkt, sondern das Schicksal „durchschnittlicher Bürger“ bildet die Grundlage seiner deutschen Geschichte des 20. Jahrhunderts... mehr

Bücher

Hagel aus dem All

Was würde bei einem Asteroiden-Einschlag geschehen und wie kann sich die Menschheit dagegen wappnen? Ein Geologe und ein Wissenschaftsjournalist beschreiben eindrucksvoll, wie gefährlich der Trip der Erde durch das Weltall ist... mehr

Umwelt+Natur

Geschichte der Zitrone enträtselt

Zitronen gehören heute zu den wichtigsten Zitrusfrüchten und werden gerade im Mittelmeerraum viel angebaut. Doch wie diese Früchte dorthin gelangten und wann, haben Forscher erst jetzt herausgefunden... mehr

Martin Dinges

Romantikerin als Gesundheitsexpertin

Die „ganze Lebenswelt“ Bettine von Arnims, geborene Brentano (1785  – 1859), nimmt Martin Dinges in den Blick, um ihre Vorstellungen von Gesundheit sowie ihr Wissen und ihre Praktiken auf diesem Feld zu schildern. So wird das gewichtige Buch streckenweise zu einer Biographie... mehr

Klaus Malettke

Vielschichtiger Richelieu

Man muss nicht „Die drei Musketiere“ von Alexandre Dumas gelesen haben, um in Kardinal Richelieu den Finsterling zu sehen. Auch in den meisten historischen Werken überwiegen die unfreundlichen Züge. Die Hauptanklage gegen den Menschen Richelieu lautet: grenzenloser Ehrgeiz, die Hauptanklage... mehr

Bild der Woche

Jagd auf Planeten

Gibt es andere Planeten in unserem Universum, die der Erde ähneln und die wir in Zukunft bewohnen könnten? Dieser Frage widmen sich Astrophysiker mit vier neuen Teleskopen auf dem Gelände des Paranal-Observatoriums im Norden Chiles... mehr

Leserfoto des Monats

Wilde Jagd

Eigenlich hatte sich unser Leser Michael Panzhirsch auf die Lauer gelegt, um Füchse zu fotografieren. Doch dann sprangen ihm andere Wildtiere vor die Linse... mehr

Hans Medick

Die Schrecken des Kriegsalltags

Geschichtsschreibung beruht auf einer spezifischen Quellenauswahl, die plausibel strukturiert und erzählt wird. Hans Medicks „Zeugnisse vom Leben mit Gewalt“ zeigen in acht strukturell gegliederten Kapiteln die Stärken seines der historischen Anthropologie verpflichteten Ansatzes. Der Autor... mehr

Bücher

Biegen, Brechen, Verbinden

Ein Neurowissenschaftler und ein Komponist haben drei Komponenten gefunden, die wesentlich sind für jeden Akt der Kreativität. Die Perspektive der Autoren ist neu und faszinierend... mehr

Umwelt+Natur

Schlupf-Szene in Bernstein verewigt

Gerade waren sie aus dem Ei gekrochen, da umschloss sie ein Tropfen Harz und so entstand eine Zeitkapsel aus der Kreidezeit: Forscher haben in einem Bernstein frischgeschlüpfte Insektenlarven samt einem „Eizahn“ entdeckt... mehr

Astronomie+Physik

Kamera filmt Elektronenbewegung

Forscher haben eine fundamentale Wechselwirkung von Licht und Materie mithilfe einer zeitlich extrem hochaufgelösten Kamera verfolgt: den photoelektrischen Effekt. Ihre Aufnahmen enthüllen eine komplexe Abfolge von Austauschprozessen... mehr

Gesundheit+Medizin

Die Durchbrüche des Jahres 2018

Das Fachmagazin "Science" hat wie in jedem Jahr zehn wissenschaftliche Entdeckungen und Errungenschaften zu den Highlights des Jahres gekürt. An erster Stelle sehen sie die Entschlüsselung der Embryonalentwicklung – Zelle für Zelle.... mehr

Umwelt+Natur

Energiesparende Häuser gegen den Klimawandel

Es vergeht kein Tag mehr, an dem nicht über den Klimawandel berichtet wird. Dieselfahrer wissen längst ihr Leid zu klagen und auch Besitzer älterer Benziner wissen, wohin sie in der Stadt nicht mehr fahren können. Aber der Klimawandel betrifft auch baldige Hausbesitzer. Denn mit energetischen... mehr

Bild der Woche

Gerst ist gelandet

Pünktlich zu Weihnachten: Nach 197 Tagen im All ist Alexander Gerst wieder zurück auf der Erde. Der ESA-Astronaut ist um 6:02 mitteleuropäischer Zeit am 20. Dezember 2018 in der Steppe Kasachstans gelandet... mehr

Klimakonferenz 2018 in Katowice

Ein Meilenstein und viele Steine im Weg

Eine Hürde ist genommen – doch die vielen aufgeschobenen Aufgaben türmen sich gleich zur nächsten, noch höheren: So lässt sich die diesjährige Weltklimakonferenz im polnischen Katowice zusammenfassen... mehr

Thomas Zotz

Konkurrenten der Staufer

Nach den Staufern und den Welfen erhalten auch die Zähringer in der renommierten Reihe der Urban-Taschenbücher im W. Kohlhammer Verlag eine profunde Würdigung, punktgenau 800 Jahre nach dem Tod des letzten männlichen Zähringers. Die gut lesbare Darstellung entstammt der Feder des Freiburger... mehr

Erde+Klima

Dinosaurier: Nase als Klimaanlage

Die massigen, pflanzenfressenden Panzerechsen der Kreidezeit schützten sich durch Wärmetauscher in der Nase vor der Überhitzung: Ihre besonders langen, gewundenen Nasengänge dienten ihnen als Klimaanlage... mehr

Erde+Klima

Keine Pause bei der globalen Erwärmung

Vor einigen Jahren sorgte eine vermeintliche Pause in der globalen Erwärmung für Schlagzeilen – und Rätselraten bei den Klimaforschern. Jetzt haben zwei Studien dieses Phänomen noch einmal analysiert – und Überraschendes herausgefunden... mehr

Astronomie+Physik

Die Ringe schwinden!

Wie ein Heiligenschein krönt ein majestätisches Ringsystem den Saturn – doch nicht für immer: Der Planet verliert sein berühmtes Markenzeichen mit einer sehr hohen Rate, berichtet die NASA... mehr

Erde+Klima

Auch Flugsaurier trugen schon Federn

Wann entwickelten sich die ersten Federn? Fossilfunde in China liefern dazu nun neue, überraschende Antworten. Demnach könnten schon die gemeinsamen Vorfahren von Dinos und Flugsauriern Federvorformen getragen haben... mehr

Rudolf Simek

Die Normannen: wild und schlau?

In der Karolingerzeit waren christianisierte skandinavische Wikinger im nördlichen Frankreich ansässig geworden. Ihre Nachfahren, die Normannen („Nordmänner“), nach denen diese Region, die Normandie, benannt wurde, haben die Geschichte des europäischen Mittelalters vielfältig geprägt. Der... mehr

bild der wissenschaft plus 12/2018

Jetzt ist morgen

Forscher aus dem Südwesten legen in Projekten der Baden-Württemberg Stiftung die Basis für sichere, zuverlässige und für Alltag und Berufswelt vorteilhafte digitalte Techniken. Eines der Forschungsziele: Künftig sollen Menschen und Maschinen Hand in Hand zusammenarbeiten... mehr

Vorschau - bild der wissenschaft

Kosmische Katastrophen im Visier

Gammastrahlen künden von brachialen Ereignissen im All, Millionen Lichtjahre entfernt. Nun haben Astronomen in den Schlund einer Quelle dieser rätselhaften Energieschleudern gespäht. Und das ist erst der Anfang: Um sie zu beobachten, errichtet ein weltweites Wissenschaftlerteam gegenwärtig das... mehr

Editorial

Zur Sache

Die Forscher in Baden-Württemberg haben ein Ziel: Künftig sollen Menschen und Maschinen Hand in Hand zusammenarbeiten... mehr

Virtueller Mensch

Muskeln im Modell

Per Supercomputer simulieren Forscher aus Stuttgart, wie Muskeln funktionieren... mehr

Phototonik

Licht am Limit

Wichtiger Schritt für die Produktion: eine verlässliche Qualitätskontrolle direkt in der Fertigung... mehr

Datenschutz

Gezähmte Datenkraken

Viele Apps sind gratis, greifen aber persönliche Infos ab. Eine neue Technik kann das unterbinden... mehr

Zukunftsakademie

Helle Köpfe

In der Zukunftsakademie der Stiftung Kinderland gibt es viel aus der Welt von morgen zu entdecken... mehr

Auf Tour

Digital durchstarten

In einem Hightech-Truck lernen Jugendliche, was Digitalisierung für das Berufsleben bedeutet... mehr

Alexander Demandt

Sympathieträger Mark Aurel

Während für andere Prominente der römischen Geschichte eine ganze Reihe von Umdeutungen und kritischen Anfragen auf dem Tisch liegt, hat sich an der Betrachtung Mark Aurels (161–180) bis heute wenig geändert. Ein Kaiser, den die stoische Philosophie zu einem nachdenklichen Geist mit besten... mehr

Technik+Digitales

Kontaktlose Wasseraufbereitung

Forscher haben ein neues System zur Aufbereitung von verunreinigtem oder salzigem Wasser konstruiert. Ihre Entwicklung lässt mithilfe der Kraft der Sonne Wasserdampf entstehen und nutzt diesen zur Trinkwassergewinnung... mehr

Umwelt+Natur

Wetterextreme: Kein Zufall mehr

Ist die Zunahme der Wetterextreme weltweit nur eine natürliche Schwankung oder doch ein Symptom des Klimawandels? Das haben Klimaforscher nun in der bisher umfangreichsten Studie überprüft – mit recht eindeutigen Ergebnissen... mehr

Gerd Graßhoff/Michael Meyer (Hrsg.)

Staunenswerte Innovationen

Zwei grundlegende Erkenntnisse gab es bereits vor Erscheinen dieses Buchs: Aus der Antike stammt eine ganze Reihe technischer Innovationen. Diese waren nicht (oder nicht nur) Ergebnis produktiven Denkens genialer Tüftler und Erfinder, sondern sie entwickelten sich evolutionär unter bestimmten... mehr

Vorschau - natur

Medizin aus dem Dschungel

Abführmittel oder Wurmkuren – Tiere finden all das in ihrem natürlichen Lebensraum. Woher haben sie dieses Wissen? Und hilft ihre Medizin auch dem Menschen? Auf der Suche nach neuen Wirkstoffen könnte ihr Verhalten wichtige Hinweise liefern. Weitere Themen im Februar Im Holzhaus zuhause Holz... mehr

Januar-Ausgabe 2019

Schöpfer und Zerstörer

Sie haben unseren Planeten geformt, Städte vernichtet und neues Leben geschaffen. Wie Vulkane unser Leben prägen... mehr

Bild der Woche

Geminiden am Nachthimmel

Wünsch dir was! Damit muss man nicht bis Weihnachten warten. Schon Mitte Dezember fliegen Sternschnuppen am nächtlichen Himmel Deutschlands. Ein internationales Forscherteam hat herausgefunden, was die Quelle der Geminiden ist... mehr

Umwelt+Natur

Reis-Nachwuchs ohne Sex

Forscher haben Reispflanzen so verändert, dass sie sich auch asexuell fortpflanzen können. Dies könnte vor allem bei der Züchtung von Hybriden von Vorteil sein... mehr

Bilderrätsel

Welche Bezeichnung ist hier gesucht?

Dieser Holzstich, entstanden um 1790, zeigt die Bestrafung eines Soldaten in St. Petersburg. Solche auch im preußischen Heer üblichen Schläge mit einem Fechtdegen mit stumpfer, breiter Klinge wurden zum Sinnbild strenger militärischer Zucht. Die Bezeichnung des Degens schlägt sich noch heute... mehr

Zitaträtsel

Welcher deutsche Nachkriegspolitiker appellierte…

„Ihr Völker der Welt, ihr Völker in Amerika, in England, in Frankreich, in Italien! Schaut auf diese Stadt und erkennt, dass ihr diese Stadt und dieses Volk nicht preisgeben dürft, nicht preisgeben könnt!“ Welcher deutsche Nachkriegspolitiker formulierte 1948 diesen Appell?... mehr

DAMALS 01/2019

Jesus und die ersten Christen

Jesus lebte als Wanderprediger in Galiläa und wurde vermutlich im Jahr 30 vom römischen Statthalter in Jerusalem hingerichtet. Dies sind die wenigen Fakten, die historisch gesichert sind. Die Evangelien, die ergiebigsten Quellen zu Jesus von Nazareth, sind keine Geschichtsbücher, sie vermitteln... mehr

Titelthema

Exil – Flucht vor dem NS-Regime

Als die Nationalsozialisten 1933 an die Macht kamen, waren es zunächst deren politische Gegner, die sich gezwungen sahen, Deutschland zu verlassen. Mit Zunahme der antisemitischen Repressionen standen dann die Juden vor der Frage: Gibt es in diesem Land noch eine Zukunft für uns? Hunderttausende... mehr

Palästina um Christi Geburt

Roms Sorgenkind in der Levante

In der Provinz Palästina regte sich unter der jüdischen Bevölkerung von Beginn an Widerstand gegen die Besatzer. Als der römische Statthalter Publius Sulpicius Quirinius eine „Volkszählung“ anordnete, drohte die Lage zu eskalieren.... mehr

Die schriftlichen Quellen

Wer berichtet uns von Jesus?

In nicht-christlichen Quellen sind die Informationen über Jesus von Nazareth eher rar. Dennoch untermauern die wenigen Bezugnahmen auf Jesus und die frühen Christen die Eckpunkte seiner Lebensgeschichte.... mehr

Die Evangelien

Das Leben des Gottessohns

Eine Biographie von Jesus Christus lässt sich nur nach den Evangelien des Neuen Testaments schreiben. Die Evangelisten nutzten für ihre Berichte zwar einen historischen Hintergrund, im Mittelpunkt stehen aber das Leben eines Gottes und die Vermittlung von Glaubenswahrheiten.... mehr

Geburt einer neuen Religion

Die ersten Christen

Nach dem Tod Jesu begannen seine Anhänger, in seinem Namen zu missionieren. Eine führende Rolle nahm dabei Paulus ein. Bald kam es zum ersten Streit unter den Aposteln.... mehr

Die Ausbreitung des Christentums

Die Legende vom Reisemissionar

Das Römische Reich bot mit seinen vernetzten Strukturen und der generellen Offenheit gegenüber religiösen Angeboten ideale Voraussetzungen für die schnelle Verbreitung des Christentums. Die im Neuen Testament hervorgehobene Bedeutung einzelner Missionare dürfte dagegen übertrieben sein.... mehr

Es geschah vor 60 Jahren: Alaska wird US-Bundesstaat

Glücksgriff eines ungeliebten Präsidenten

Als die USA Alaska 1867 von Russland kauften, erschien dieser Handel Kritikern von US-Präsident Andrew Johnson als eine Dummheit. Erst gut 100 Jahre später, im Januar 1959, wurde das Territorium per Gesetz zum 49. Bundesstaat der USA. Zu dieser Zeit wusste man längst, welch guten Fang die Union... mehr

Forschung

Spektakulär: der Preslaw-Schatz

Der „Preslaw-Schatz“ stammt aus dem 10. Jahrhundert und wurde in der bulgarischen Provinz gefunden. Er ermöglicht neue Einblicke in die Prachtentfaltung des byzantinischen Kaiserhauses.... mehr

Forschung

Was bringt die Zukunft?

Dass die amerikanische Besatzung in Deutschland zum Erfolg führen würde, daran glaubten direkt nach Kriegsende nur wenige.... mehr

Grundlagen der Militärreform von 1768

Spanische Spionage im Siebenjährigen Krieg

Die Versuche spanischer Militärbeobachter, während des Siebenjährigen Kriegs (1756 –1763) die preußische Armee auszuspionieren, waren wenig erfolgreich. Im Gefolge dieser und weiterer Spähaktionen in anderen Ländern kam es 1768 unter Karl III. in Spanien dennoch zu einer umfassenden... mehr

Die italienischen Partisanen

Pragmatische Patrioten

Nach der Kapitulation Italiens im September 1943 bildeten sich in kürzester Zeit zahlreiche Partisanengruppen. Sie kämpften gegen die Wehrmacht und die von den Deutschen installierte „Republik von Salò“. Bemerkenswert: Trotz unterschiedlichster politischer Ausrichtungen arbeiteten die... mehr

Ein Leben für die Kultur

Julian Traut

Mit „Ein Leben für die Kultur“ legt der Historiker Julian Traut eine Biographie des heute weitgehend in Vergessenheit geratenen Journalisten, Musikers und Schriftstellers Reinhard Raffalt vor. Traut zeichnet die spannende Lebensgeschichte des Tausendsassas aus Bayern vor dem Hintergrund der... mehr

Historisches Museum Frankfurt

Metropole in der Schneekugel

Dieser Tage nähert sich die „Neue Altstadt“ Frankfurts ihrer Vollendung. Wer sich unter anderem über die wechselvolle Geschichte des Quartiers zwischen Römer und Kaiserdom informieren will, kann das in unmittelbarer Nähe im runderneuerten Historischen Museum Frankfurt tun.... mehr

Spiele in Mittelalter und Früher Neuzeit

Spaß für Jung und Alt

Vieles, was Kinder und Erwachsene im Mittelalter und der frühen Neuzeit zum Zeitvertreib taten, kommt uns bekannt vor, manches dagegen auch ziemlich fremd. Und bei einigen einst beliebten Spielen gingen über die Jahrhunderte die Regeln verloren.... mehr

Faszinierende Figuren: Sabine Weigand über Elisabeth von Thüringen

„Mit jeder Faser ihres Körpers“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: die Schriftstellerin Sabine Weigand über Elisabeth von Thüringen.... mehr

Umwelt+Natur

DDT im arktischen Fisch

Auf den ersten Blick wirken die arktischen Gletscher unberührt – doch das täuscht. Ihr Schmelzwasser ist mit Umweltgiften kontaminiert, die sich in Fischen der arktischen Gewässer anreichern... mehr

Astronomie+Physik

Wasser auf Asteroid Bennu

Erst vor wenigen Tagen hat die NASA-Raumsonde OSIRIS-REx den erdnahen Asteroiden Bennu erreicht - und schon jetzt haben ihre Instrumente erste spannende Daten von diesem urtümlichen Brocken geliefert... mehr

Gesundheit+Medizin

Wie Ägypten Hepatitis C besiegt

Laut WHO gilt Ägypten als Vorbild bei der Bekämpfung von Hepatitis C. Mit einer landesweiten Strategie hat das Land die Lebererkrankung eingedämmt. Wissenschaftsjournalist Ashraf Amin berichtet, wie die Ägypter den zähen Kampf gegen das Virus gewinnen... mehr

Bildergalerien

Die Vögel Deutschlands

150 Vogelarten gibt es in Deutschland. Ornithologe Peter Berthold beschreibt sie alle in seinem Bildband „Unsere einzigartige Vogelwelt“ - und warum viele davon in Gefahr sind. Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Fotografien des Bildbands... mehr

Umwelt+Natur

Kurios: Stadtfrösche singen sexy

Ein Extra-Tremolo: Männchen einer amerikanischen Froschart betören ihre Damen in der Stadt durch mehr Sangeskunst als auf dem Land, berichten Forscher. Der Grund: Die Stadtfrösche können sich mehr Aufmerksamkeit leisten... mehr

Erde+Klima

Reiches Leben in der Unterwelt

Forscher präsentieren eine erste Gesamteinschätzung der Lebenswelt im "Keller der Erde". Noch kilometertief unter der Oberfläche wimmelt es demnach von Mikroben. Ihre Biomasse übertrifft die der gesamten Menschheit bei weitem... mehr

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Oto|skle|ro|se  〈f. 19; Med.〉 Verknöcherung des Mittelohres, die zu Schwerhörigkeit führt [<grch. ous, ... mehr

Holz|teer  〈m. 1; unz.; Chem.〉 vielfach verwendetes, bei der trockenen Destillation des Holzes gewonnenes, kompliziert zusammengesetztes Ölgemisch

zwei|keim|blät|te|rig  〈Adj.; Bot.〉 = zweikeimblättrig

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige