Anzeige

Archiv März 2020

Transatlantischer Sklavenhandel

Die letzte Überlebende des Sklavenschiffs Clotilda

Im Jahr 1860 landete das letzte Sklavenschiff in den USA. Mit an Bord war Matilda – ein zweijähriges Mädchen aus Westafrika, das später die letzte Überlebende dieses finalen transatlantischen Sklaventransports werden sollte... mehr

Ernst Künzl

Kunstraub in der Geschichte

Die Sowjetunion betrachtete den Kunstraub in Deutschland nach Ende des Zweiten Weltkriegs als Entschädigung für eigene Kunstverluste. Dass sich derartige Gründe im Altertum noch nicht finden lassen, führt uns der Archäologe Ernst Künzl mit seinem reich bebilderten Werk über die Geschichte... mehr

Bücher

Beschwingte Bierkunde

Von alkoholfrei bis hochprozentig, von bitter bis fruchtig, von gelb bis schwarz – Bier hat inzwischen ein größeres Spektrum als Wein. Ein kundiges Buch über das süffige Getränk, gewürzt mit viel Humor... mehr

Jens Ivo Engels

Bananenrepublik Deutschland?

Wer erinnert sich nicht an die großen Skandale nach der Wiedervereinigung: die Affäre um illegale Parteispenden, die Helmut Kohl schwer belastete, oder der Rücktritt des Bundespräsidenten Christian Wulff 2012 wegen des Verdachts der Vorteilsnahme? Dennoch: Die wirklich gravierenden Fälle von... mehr

Bild der Woche

Gepanzerter Minidrache

Was im Röntgenblick anmutet wie ein Krokodil, ist in Wirklichkeit eine kleine Echse aus der Gattung Smaug. Wegen ihrer starken Panzerung wurden diese Reptilien nach dem Drachen in Tolkiens "Der Hobbit" benannt – Forscher haben nun eine neue Art entdeckt... mehr

Erde|Umwelt

Invasive Samen im Vogelfutter

Viele Futtermischungen für Vögel enthalten nicht nur Sonnenblumenkerne, Hirse und Co, sondern auch unerwünschte Samen von Ackerunkräutern oder sogar invasiven Arten, wie eine Studie zeigt... mehr

Robert Groß

Die Skirevolution

Beschleunigung wurde seit Ende des 19. Jahrhunderts nicht nur der Taktgeber in den Städten und Fabriken – die Beschleunigung erfasste auch die Natur, etwa die Alpen. Hier war der Wintersport die treibende Kraft der massiven Umgestaltung der Naturlandschaft zu einer Arena des Massentourismus. In... mehr

Bücher

Erschütternd realistisch

Der HNO-Arzt Rainer Jund berichtet über erschütternde Schicksale von Patienten, fehlgeschlagene oder lebensrettende Operationen, fordernde Nachtdienste und Ambulanz-Sprechstunden. Ein Einblick in den Arztalltag ohne Klischees... mehr

Peter Niederhäuser/Regula Schmid (Hrsg.)

Zürcher Reformation

Der Verlauf der Schweizer Reformationsgeschichte scheint klar: Sie beginnt 1519 mit dem Wirken des charismatischen Predigers Huldrych Zwingli als Leutpriester in Zürich und reicht von der Durchsetzung der Reformation in Zürich und in der Eidgenossenschaft über die Auseinandersetzung mit Luther... mehr

Vorschau - natur

Die Rebellion der Jugend

Seit über einem Jahr gehen Jugendliche für den Klimaschutz auf die Straße; oft gelobt und oft kritisiert. Doch was kommt jetzt? Verpufft der Effekt oder kann er die Gesellschaft verändern? Ein Blick auf das Engagement der Jugend heute und gestern... mehr

April-Ausgabe 2020

Unter Beschuss

Was Zugvögel bedroht und wie wir sie schützen können... mehr

Bild der Woche

Ein Virus klärt die Luft

Das neuartige Coronavirus SARS-Cov-2 legt seit Wochen weite Teile der Welt lahm. Doch die Pandemie hat auch positive Effekte – zumindest auf die Luftqualität. Satellitenbilder zeigen, dass durch die Maßnahmen gegen die Virenausbreitung die Stickoxidbelastung sinkt... mehr

Neuntägige DAMALS-Leserreise vom 3. bis 11. August 2021

Serbien – Land der Römer und der Klöster

Serbien ist eine historische Kulturlandschaft ersten Ranges. Auf dieser Reise stehen die römische Antike und die mittelalterlichen Klöster im Mittelpunkt. Doch gebührend gewürdigt werden auch eindrucksvolle Monumente aus Prähistorie und Neuzeit.... mehr

Joseph Roth

Reportagen aus dem Saarland

Der österreichische Schriftsteller Joseph Roth, 1894 in Galizien geboren, ist durch Romane wie „Radetzkymarsch“ oder „Die Kapuzinergruft“ bekannt geworden, in denen er den Zusammenbruch des Habsburgerreichs literarisch verarbeitet. Doch Roth war auch journalistisch tätig, etwa für die... mehr

Der Krieg und ich

Kinder im Krieg

Wie kann es gelingen, Kindern ein so ernstes Thema wie den Zweiten Weltkrieg zu vermitteln? Eine achtteilige SWR-Fernsehserie zeigt anhand von acht Schicksalen aus verschiedenen europäischen Ländern, wie Kinder den Krieg erlebten. Die Geschichten basieren auf einschlägigen Tagebüchern und... mehr

Die Kennedy Saga

Macht und Ohnmacht

Wohl kaum eine andere Familie ist so stark mit der amerikanischen Geschichte verbunden wie die der Kennedys. Die BBC-Serie beginnt mit dem Patriarchen Joseph „Joe“ Kennedy, der als irischer Einwanderer in den 1920er Jahren in die USA kam, und endet mit dem Tod Ted Kennedys 2009. Natürlich... mehr

Zitaträtsel

Wer schrieb an Adolf Hitler…

„Offenbar sind Sie unter allen Menschen allein in der Lage, einen Krieg zu verhindern, der die Menschheit in den Zustand der Barbarei zurückwerfen würde. Müssen Sie unbedingt diesen Preis für Ihr Ziel bezahlen, und wenn es Ihnen noch so erstrebenswert erscheint?“ Wer wandte sich mit diesen... mehr

Bilderrätsel

Welcher Junge ist hier gesucht?

Ausgerechnet am Samstagmorgen soll er den Zaun seiner Tante streichen, doch was als Strafarbeit gedacht war, münzt der gewitzte Junge (rechts) in ein profitables Geschäft um. Die Szene zählt zu den berühmtesten Episoden der amerikanischen Literatur. Wie heißt der Junge?... mehr

Titelthema

Sachsen – Wiege der Industrialisierung

Die Industrialisierung wird meist vorwiegend mit dem Aufstieg des Ruhrgebiets seit Mitte des 19. Jahrhunderts gleichgesetzt. Tatsächlich hatte Sachsen zu Beginn der industriellen Revolution die Nase vorn – Chemnitz, das „sächsische Manchester“, war zu dieser Zeit die führende... mehr

DAMALS 04/2020

Stalin – Herrschaft des Schreckens

Die Paranoia des sowjetischen Machthabers Stalin kannte keine Grenzen, selbst seine engsten Vertrauten lebten in ständiger Angst, dass ihr Name auf einer der nächsten „Todeslisten“ auftauchen könnte. Wer von den Häschern der Geheimpolizei abgeholt wurde, hatte schlechte Karten: Viele wurden... mehr

Der Weg an die Macht

Der Unterschätzte

Mit Unterstützung seines politischen Ziehvaters Lenin hatte sich Stalin Anfang der 1920er Jahre in der Führungsspitze der Bolschewiki festgesetzt. Weil er wenig Neigung zur Theorie zeigte, wurde der gebürtige Georgier von innerparteilichen Gegnern oft unterschätzt. Doch er erwies sich als... mehr

Verfolgung der „Kulaken“

Krieg gegen das Dorf

Stalin brauchte die Überschüsse der Landwirtschaft für die Industrialisierung der Sowjetunion. Die Bauern wollten sich aber nicht in die geplanten Großbetriebe zwingen lassen. Um ihren Widerstand zu brechen, wurden die Dörfer mit Terror überzogen. Hauptziel waren die „Kulaken“, die... mehr

Der große Umbruch

Brachialer Fortschritt

Stalin hatte Großes mit der Sowjetunion vor: Innerhalb weniger Jahre wollte er das noch stark agrarisch geprägte Land zur führenden Industriemacht umbauen. Die Erfolge waren beeindruckend, doch für die Bevölkerung kamen sie zu einem hohen Preis.... mehr

Die „Säuberungen“

Maschinerie des Terrors

Bereits mit der Oktoberrevolution etablierten die Bolschewiki organisierten Terror und „Säuberungen“, um vermeintliche Feinde im Inneren zu eliminieren. Stalin steigerte diese Praxis in den 1930er Jahren zum Massenmord an Hunderttausenden.... mehr

GULAG

Die Hölle der Lager

Die Strafkolonien des GULAG sind mit die bekanntesten Elemente des stalinistischen Terrors. Diese Einrichtungen organisierter Zwangsarbeit waren aber entgegen einer verbreiteten Ansicht nicht nur in Sibirien zu finden, es gab sie in der gesamten Sowjetunion.... mehr

Vorabend des Zweiten Weltkriegs

Vorbereitung auf den Existenzkampf

Ende der 1930er Jahre ahnte Stalin, dass sich die Sowjetunion bald in einem Krieg würde behaupten müssen. Er versuchte sein Land zu wappnen. Doch woher würde die Attacke kommen?... mehr

Es geschah vor 70 Jahren: Gründung des Neckermann-Versands

Konsumglück per Katalog

„Neckermann macht’s möglich“, diesen Slogan kannte in den 1960er und 1970er Jahren so gut wie jeder. Der Kaufmann Josef Neckermann hatte sein gleichnamiges Versandhaus im April 1950 in Frankfurt am Main gegründet. Mit seinem immer weiter gefächerten Angebot wurde Neckermann für viele... mehr

Forschung

Casanova und die Medizin

Der berühmte Venezianer interessierte sich zeitlebens für die Wissenschaften. Vor allem seine medizinischen Kenntnisse waren beachtlich; mit ihnen kurierte er den französischen Hochadel ebenso wie sich selbst.... mehr

Forschung

Der Streiter Gottes

Erfolgreiche Propaganda: Der schwedische König Gustav II. Adolf wurde in der zeitgenössischen Publizistik zum selbstlosen Retter der Protestanten stilisiert.... mehr

Reformer in München

Staatsmann, Erfinder, Menschenfreund

Der Amerikaner Benjamin Thompson, Graf Rumford, stieg unter Kurfürst Karl Theodor zum wichtigsten Berater auf und führte zahlreiche Reformen in München ein. Er begründete auch den Englischen Garten.... mehr

Das Schicksal einer zwangsgetauften Familie

Gefährliche Geheimnisse

Tausende von Juden wurden 1497 in Portugal zwangsgetauft, darunter die reiche und einflussreiche Familie Benveniste, die nun den Namen Mendes erhielt. Im Geheimen praktizierten die „Conversos“ genannten Neuchristen ihren alten Glauben weiter. Die Mendes-Benveniste flohen 1537 unter dem Druck... mehr

Haus der Weimarer Republik

Zeitlos aktuell – die Stabilität der Republik

Symbolträchtiger geht es kaum: Direkt gegenüber dem Deutschen Nationaltheater Weimar, in dem 1919 die Nationalversammlung die neue Verfassung erarbeitete und beschloss, ist 100 Jahre später das „Haus der Weimarer Republik“ eröffnet worden. Kompakt, aber differenziert präsentiert es die... mehr

„Leichensynode“ von 897

Ein toter Papst vor Gericht

Die sogenannte Leichensynode im Jahr 897 gehört zu den dunkelsten Kapiteln der Papstgeschichte. Papst Formosus wurde von seinem Nachfolger, Stephan VI., aus dem Grab gerissen und vor Gericht gestellt. Für die Papstgeschichte ist diese Synode auch deshalb wichtig, weil sie mit der Frage verknüpft... mehr

Faszinierende Figuren: Gerhard Henschel über Saul Ascher

„Klarsicht und Angriffslust“

Persönlichkeiten aus Kultur, Politik und Wissenschaft sprechen über historische Gestalten, die sie beeindruckt haben. In dieser Ausgabe: der Schriftsteller und Satiriker Gerhard Henschel über den liberalen jüdischen Publizisten Saul Ascher.... mehr

Astronomie|Physik

Merkur macht sein Eis selbst

Ausgerechnet auf dem von der nahen Sonne aufgeheizten Planeten Merkur gibt es Wassereis. Woher dieses Eis stammt und wie es sogar vor Ort entstanden sein könnte, haben nun Forscher herausgefunden... mehr

Präkolumbische Kulturen

Ältester Ballspielplatz des Hochlands entdeckt

Die Entdeckung eines 3400 Jahre alten Ballspielplatzes in Oaxaca in Mexiko belegt, dass die rituellen Ballspiele in den frühen Kulturen Mittelamerikas früher verbreitet waren als angenommen – und dass sie ihren Ursprung nicht nur im Tiefland hatten... mehr

April-Ausgabe 2020

Kosmologie in der Krise

In welchem Universum leben wir? Kosmologen sind auf der Suche nach Antworten, und es stellen sich auch immer neue Fragen. Ein Blick auf das Fundament der Welt... mehr

Vorschau - bild der wissenschaft

Deutschland unter Strom

Nach dem Ausstieg aus der Kernkraft folgt der Abschied von der Kohle. Mit der Wende zu erneuerbaren Energiequellen braucht Deutschland auch ein neues Stromnetz. Welche Techniken sind erforderlich, um die dezentrale Stromerzeugung zu meistern und die Versorgung mit elektrischer Energie... mehr

Volker Reinhardt

Vielfalt durch Wettbewerb

Was ist das Besondere an der italienischen Kultur? Der Historiker Volker Reinhardt, einer der besten Kenner des Themas, macht als ein wichtiges Kriterium die fruchtbare Konkurrenz zwischen Papst, Stadtrepublik und Hof aus. Das Land, in dem seit dem 11. Jahrhundert Städte wie Pisa, Florenz oder... mehr

Gesundheit + Medizin

Covid-Pandemie

Das Coronavirus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit immer weiter aus. Wissenschaftler weltweit arbeiten mit Hochdruck daran, ein Gegenmittel und Impfstoffe zu entwickeln sowie die Struktur und das Verhalten des Virus zu entschlüsseln. Denn dies kann entscheidend dafür sein, die Pandemie zu stoppen... mehr

Bücher

Einsteins Erbe

Wie einst Albert Einstein, so argumentiert auch der US-amerikanische Theoretische Physiker Lee Smolin gegen die Quantenmechanik. Ein mutiges Unterfangen, das nachdenken lässt... mehr

Die beliebtesten Instrumente

Da ist Musik drin!

Viele Kinder in Deutschland lernen, ein Instrument zu spielen. Besonders musikalisch sind die Schüler in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen... mehr

Technik|Digitales

Kaffeesatz als Rohstoffquelle

Forscher arbeiten daran, Kaffeesatz nutzbringend wiederzuverwerten. So könnte man daraus Zellulose für die Papierherstellung, aber auch wertvolle Chemikalien-Rohstoffe für biobasierte Produkte gewinnen... mehr

Tillmann Bendikowski

Reise ins Mittelalter

Wie sah die Welt um 1200 aus, und wie lebten die Menschen zu dieser fernen Zeit? Der Journalist Tillmann Bendikowski nimmt den Leser mit auf eine Reise ins Mittelalter, bei der er etwas erfahren soll über städtischen Alltag und Festlichkeiten, über Reisen und das Landleben, über Herrschaft und... mehr

Erde|Umwelt

Territoriales Denken bei Gorillas

Bisher galten unserer Verwandten aus dem afrikanischen Dschungel nicht als territorial – doch nun legen Studienergebnisse nahe, dass auch Gorillas ein gewisses Besitzdenken für ihren Heimatbereich entwickeln... mehr

Bild der Woche

Gefährliche Jäger

Katzen gehören zu unseren liebsten Haustieren – und werden von vielen als "niedliche Samtpfoten" betrachtet. Doch die Tiere sind weniger harmlos als ihr Image suggeriert: Für die Artenvielfalt können sie eine echte Bedrohung darstellen... mehr

Leserreise in einen der letzten Urwälder Europas

Wald der Wisente

Auch am Urwald von Białowieza in Polen ist die Zeit nicht einfach spurlos vorübergegangen. Er war Zankapfel, Jagdgebiet und letzte Heimat freilebender Wisente. Heute stehen sich wieder einmal Nutzwald und Schutzgebiet gegenüber.... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Lun|gen|ent|zün|dung  〈f. 20; Med.〉 durch Erreger, bes. Pneumokokken, auch Viren, hervorgerufene Erkrankung der Lunge, die in verschiedenen Formen vorkommt; Sy Pneumonie … mehr

♦ Elek|tro|nen|strahl  〈m. 23〉 sich in einer Richtung bewegender Teilchenstrahl aus Elektronen

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.

Stück  〈n. 11; regional (meist vorangestellt) a. n. 12; bei Maßangabe Pl.: –〉 1 Teil eines Ganzen, Bruchteil 2 einzelner Gegenstand aus eine Menge ähnlicher Gegenstände (Erb~, Meister~, Möbel~, Pracht~) … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]