Anzeige

Archiv November 2021

Skurrile Fortpflanzungsfähigkeit

Bio-Roboter produzieren eigene Babys

Forscher haben eine Fortpflanzungsfähigkeit bei aus Stammzellen gezüchteten Bio-Robotern festgestellt: Die „Xenobots“ vermehren sich, indem sie durch Bewegungen freie Zellen zusammenballen... mehr

Insekt des Jahres 2022 gekürt

Eine skurrile Gestalt im Rampenlicht

Die Schwarzhalsige Kamelhalsfliege wird im kommenden Jahr die Rolle der Botschafterin der Insektenwelt in Deutschland, Österreich und der Schweiz übernehmen. Interessante Eigenheiten zeichnen diese skurrilen Wesen aus... mehr

Darm-Hirn-Achse

Darmbakterien schärfen Hummel-Gedächtnis

Auch Insekten besitzen eine Darmflora mit komplexer Bedeutung, verdeutlicht eine Studie: Forscher haben bei Hummeln Darmbakterien identifiziert, die ihre Gedächtnisleistungen fördern... mehr

Kollisionsgeschichte

Trappist-1-Planeten kaum bombardiert

Kollisionen zwischen Himmelskörpern haben die Entwicklung des Sonnensystems und der Erde geprägt – wie war das im Fall des spannenden Trappist-1-Systems? Eine Studie liefert dazu nun Hinweise... mehr

Webvideo-Wettbewerb

Fast Forward Science 2021

An alle Forscher, Webvideomacher, Künstler, Kommunikatoren und an Wissenschaft Interessierte: Der Multimedia-Wettbewerb „Fast Forward Science“ geht mit neuem Konzept in die nächste Runde... mehr

Feueraktivität & Pflanzenfresser

Aussterbewellen mit brenzligem Effekt

Der Verlust von großen Pflanzenfressern hat in der Zeit vor 50.000 bis 7000 Jahren zu vermehrten Bränden in den Graslandschaften der Welt geführt. Ein Befund mit aktueller Bedeutung... mehr

Bild der Woche

Weit gereistes Gestein

Das Foto zeigt erkaltete Lava, die in Costa Rica gefunden wurde. Erstaunlich ist, dass sie den geochemischen Fingerabdruck des Erdmantels unter den Galápagos-Inseln in etwa 1400 Kilometer Entfernung trägt... mehr

Archäologie

Geheimnisvoller Höhlen-Fundort

Funde aus der Steinzeit, Antike und darüber hinaus: Archäologen berichten über einen uralten und vielschichtigen Höhlen-Fundort an der Westküste der Türkei... mehr

Anthropologie

Ans Gehen und Klettern angepasst

Neue Wirbelknochen-Funde des Vormenschen Australopithecus sediba belegen: Die urzeitlichen Vertreter unseres Stammbaums gingen wie Menschen, kletterten aber auch noch wie Affen... mehr

Erde|Umwelt

Wettlauf auf Kosten des Planeten

Wie gut gelingt es Ländern weltweit, die sozialen Grundbedürfnisse ihrer Bevölkerung zu erfüllen, ohne dabei ökologische Grenzen zu überschreiten? Das haben Forscher jetzt untersucht... mehr

Leserfoto des Monats

Lust der Weinbergschnecken

Zwei Weinbergschnecken in flagranti erwischt: Leserfotograf Christoph Hölscher fand die beiden in seinem Garten - und zückte paparazzigleich die Kamera. Die Schnecken ließen sich davon nicht stören, wir freuen uns über das Bild.... mehr

Astronomie

Propellerstern: Umdrehung in 25 Sekunden

Astronomen berichten über einen erdgroßen Weißen Zwerg, der sich in 25 Sekunden um die eigene Achse dreht und dabei wie ein Propeller Materie seines Begleitsterns rasant ins All schleudert... mehr

Erde|Umwelt Videos

Das CO2-Budget im Blick

Beim Klimaschutz gilt: Der Menschheit steht nur noch ein begrenztes CO2-Budget zur Verfügung. Was das genau bedeutet, verdeutlicht ein Video des Helmholtz-Zentrums für Umweltforschung... mehr

Nazi-Kaderschmieden

Napola: Britische Privatschulen waren das Vorbild

Die Napola-Internate des Dritten Reichs orientierten sich stark an britischen Privatschulen wie Eton, Harrow und Co. und führten bis 1939 sogar regelmäßig Schüleraustausche mit ihnen durch, wie eine Historikerin herausgefunden hat... mehr

Klima & Geschichte

Kaiser-Dynastien im Bann von Vulkanen

Die klimatischen Folgen von Vulkanausbrüchen haben eine deutliche Rolle beim Sturz chinesischer Dynastien in den letzten 2000 Jahren gespielt, geht aus einer interdisziplinären Studie hervor... mehr

Artenschutz

Schildkröten der Welt in Not!

In einem neuen Atlas beschreiben Wissenschaftler alle Schildkrötenarten der Welt und machen dabei auf die bedrohliche Lage dieser Tiergruppe aufmerksam: Etwa die Hälfte der Spezies sind vom Aussterben bedroht... mehr

Technik

Metallischer 3D-Druck auf der Nanoskala

Durch ein neues elektrochemisches Druckverfahren können Forscher erstaunlich winzige und dennoch komplexe Metallgebilde herstellen. Die Technik könnte unter anderem der Entwicklung effektiverer Energiespeicher dienen... mehr

Kippelement

Antarktischer Eisschild reagiert rapide

Nach der letzten Eiszeit reagierte das Eis der Antarktis überraschend schnell auf die Erwärmung: Es dauerte im Schnitt nur zehn Jahre, um enorme Schübe des Abtauens und der Eisberg-Kalbung auszulösen... mehr

George Orwell

Reise durch ein zerbombtes Land

Zwischen März und November 1945 reiste der englische Schriftsteller George Orwell im Auftrag der englischen Zeitung „Observer“ durch Deutschland und Österreich. In seinen lesenswerten Reportagen schildert Orwell betroffen das große Ausmaß der Zerstörungen, etwa in Köln: „Das Zentrum, das einmal berühmt für seine romanischen Kirchen... mehr

Dezember-Ausgabe 2021

Kurswechsel

Segelschiffe transportieren Kaffeebohnen und Rum über den Atlantik. Die Projekte verstehen sich als emissionsarmer Gegenentwurf zur globalen Containerschifffahrt. Aber auch bei klassischen Frachtschiffantrieben tut sich einiges. Wie der Schiffsverkehr klimafreundlicher werden kann... mehr

Vorschau - natur

Das All als Schatztruhe

Da viele Rohstoffe langsam zur Neige gehen, nimmt der Mensch neue Quellen in den Blick: Mond, Mars und Asteroiden enthalten Metalle, Erze und Wasser. Wie reich könnte die Beute im All sein? Und wie ist der Abbau aus Umweltperspektive zu bewerten?... mehr

Bild der Woche

Hilfreiches Heilwunder

Dieses fast verschmitzt dreinschauende Axolotl ist ein wichtiger Helfer der Medizin. Denn seine Zellen und Gewebe lieferten entscheidende Hinweise darauf, warum dieser Salamander ganze Gliedmaßen ersetzen kann, wir aber nicht... mehr

Der neue DAMALS MuseumsGuide

Neustart mit Schwung

Der neue DAMALS MuseumsGuide mit den Sonderausstellungen für die Saison 2021/2022... mehr

Bilderrätsel

Um was handelt es sich hier?

Bei Kalkriese, wo 9 n. Chr. Arminius und die Germanen das Heer des Römers Varus besiegt haben sollen, fanden Archäologen auch diese Objekte. Vor dem Hintergrund des damaligen Schlachtgeschehens könnte man auf Geschosse tippen, doch um was handelt es sich hier tatsächlich?... mehr

DAMALS 12/2021

Jeanne d’Arc – Kriegerin im Namen Gottes

Das Schicksal der jungen Frau aus Domrémy ist so einzigartig, dass man es für eine mittelalterliche Legende halten könnte. Doch Jeanne d’Arc hat es wirklich gegeben, und die Ereignisse der Jahre 1429 bis 1431 sind gut belegt. Das Titelthema beleuchtet ihre spannende Biographie und den postumen Weg zur Ikone.      ... mehr

Titelthema

Frauen im NS-Regime

Blond, blauäugig, fruchtbar: Die Nationalsozialisten sahen Frauen vor allem als Mütter. Tatsächlich ergaben sich für das weibliche Geschlecht im NS-Regime darüber hinaus zahlreiche Betätigungsfelder: durch Mitarbeit in Verbänden und Organisationen der NSDAP, Aktivitäten in der Sozialfürsorge oder Engagement bei Arbeitseinsätzen. Das... mehr

Frankreich und der Hundertjährige Krieg

Strudel der Gewalt

Während des Hundertjährigen Kriegs (1337–1453) zwischen Engländern und Franzosen um den Thron von Frankreich war die Gewalt bis tief in den Alltag der Menschen hinein allgegenwärtig. Das Klima aus ständiger Angst und existenzieller Bedrohung prägte die Zeitgenossen – so auch Jeanne d’Arc.... mehr

Jeanne d’Arc im Einsatz für Karl VII.

Die kämpfende Jungfrau

Die Ankunft der von Sendungsbewusstsein erfüllten Bauerntochter am Hof des Thronprätendenten Karl von Valois gab der französischen Seite neuen Schwung. Und beim Entsatz der belagerten Stadt Orléans motivierte Jeanne d’Arcs beherztes Auftreten Kommandanten und einfache Soldaten.... mehr

Vor Gericht in Rouen

In den Fängen der Inquisition

Der Inquisitionsprozess, dem Jeanne d’Arc 1431 unterworfen wurde, war auch ein politischer Prozess. Die Engländer und die auf deren Seite stehenden französischen Kleriker wollten beweisen, dass die Jungfrau mit dem Teufel im Bund stand – die Krone Karls VII. hätte dann ihren Glanz verloren.... mehr

Jeannes Rehabilitierung

Revision im Auftrag des Königs

Als er die Engländer aus Frankreich vertrieben hatte, wollte Karl VII. den Vorwurf entkräften, er verdanke seine Krone einer Ketzerin, also letztlich dem Teufel. Für den enorm aufwendigen Revisionsprozess, der fast 20 Jahre nach Jeannes Tod begann, wurden zahlreiche Zeitzeugen erneut befragt.... mehr

Nachleben

Der lange Weg zur Ikone

Jeanne d’Arc ist heute eine der berühmtesten Figuren der Geschichte. Doch Mitte des 16. Jahrhunderts schien man das Schicksal der jungen Frau aus Domrémy bereits fast vergessen zu haben. Ihre Verehrung gewann erst durch die Französische Revolution wieder Schwung.... mehr

Es geschah vor 65 Jahren: Landung Fidel Castros mit der „Granma“

Umsturz auf Kuba

Am 2. Dezember 1956 landete die Yacht „Granma“ mit 82 Kämpfern um Fidel Castro und Ernesto „Che“ Guevara auf Kuba. Sie setzten sich in der schwer zugänglichenSierra Maestra fest. Bald rückte die „Bewegung des 26. Juli“ („Movimiento 26 de Julio; kurz „M-26–7“) an die Spitze der Opposition gegen das autoritäre Regime von... mehr

Forschung

Katastrophen in Chroniken

Wie werden in den Schweizer Bilderchroniken des 15. und 16. Jahrhunderts Stadtzerstörungen dargestellt und gedeutet? Gibt es Parallelen zu heute?... mehr

Die Flick-Spendenaffäre

„Kaperung des Staates“

Mit dem „Flick-Skandal“ rückten Anfang der 1980er Jahre die ungebührlich engen Verflechtungen zwischen Politik und Wirtschaft in den Fokus der öffentlichen Wahrnehmung. Im konkreten Fall kam ein System illegaler Millionenspenden für die Parteien ans Tageslicht.... mehr

Die „attische Seuche“ um 430 v. Chr.

Die Folgen der Epidemie

Mitten im Peloponnesischen Krieg erfasste 430 v. Chr. eine Seuche das belagerte Athen. Die damit verbundenen Bevölkerungsverluste und Phasen der politischen Anarchie veränderten die Stadtgesellschaft – ein wichtiger Indikator für den Wandel war die Grabkultur.... mehr

Engels-Haus Museum Industriekultur Wuppertal

Der revolutionäre Fabrikantenspross

Friedrich Engels (1820–1895) entstammte einer pietistischen Industriellen-Dynastie aus Barmen (heute Wuppertal). In einem früheren Wohnhaus der Familie gewährt eine Ausstellung Einblicke in deren Alltag und in die Lebensstationen des berühmten Mitbegründers des Sozialismus.... mehr

Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais

Der Schöpfer des „Figaro“

Als der junge Uhrmacher Pierre-Augustin Caron (1732–1799) zum ersten Mal am französischen Königshof erschien, ahnte niemand, welche erstaunlichen Wendungen sein Leben nehmen würde. Er wurde Höfling, Geschäftsmann, Schmuggler, Agent – und schließlich sogar erfolgreicher Autor.... mehr

Römisches Reich

Aquädukt belegt imperiales Scheitern

Archäologen haben in Armenien Überreste eines unvollendeten Bogenaquädukts der Römer entdeckt. Der Bau aus der Zeit Kaiser Trajans zeugt vom gescheiteren Versuch der weiteren Ausdehnung des Reiches im Osten... mehr

Forschung mit Witz

Erkennen wir Kulturzugehörigkeit am Lachen?

Spontan oder höflich - überall auf der Welt wird gelacht. Forscher sind nun der Frage nachgegangen, inwieweit Menschen die kulturelle Zugehörigkeit am Lachen erkennen können... mehr

Bücher

Das Buch, das ein Thema am originellsten anpackt

Wie es dazu kam, dass Männer seit Jahrtausenden Frauen systematisch unterdrücken – dieser großen und komplexen Frage gehen die beiden Autoren (ein Evolutionsbiologe und ein Historiker) fundiert, detailliert und sehr anregend nach... mehr

Bücher

Das Buch, das den Hintergrund eines Themas am besten ausleuchtet

Wie viel Zeit vergeht nach der Häufung seltsamer Krankheits- und Todesfälle, bis der Ausbruch einer Epidemie feststeht? Und wie findet und bekämpft man den Erreger? Der Medizinhistoriker Mark Honigsbaum hat zehn Fälle der letzten 100 Jahre analysiert, von der Spanischen Grippe über Aids und Ebola bis zu Covid-19. Das Buch liest sich spannend... mehr

Bücher

Das Buch, das ein Thema am spannendsten präsentiert

„Mikroorgasmen überall“ ist das Resultat leidenschaftlich betriebenen Herumstöberns in Wiesen und Wäldern, an Teichufern und im Gestrüpp. Der Autor ist bekannt als DJ, der Tiere belauscht und deren Geräusche, umgesetzt in elektronische Musik, in die Discos bringt. Sein minutiös recherchiertes Buch ist nicht minder beeindruckend... mehr

Wissensbücher des Jahres

Die Sieger 2020/21

Zum 28. Mal zeichnet bild der wissenschaft Bücher in 6 Kategorien aus, die über Wissenschaft und Forschung kompetent, verständlich und spannend berichten. 2020 musste die Wahl durch den Corona-Lockdown leider ausfallen... mehr

Bücher

Das Buch, das am schönsten gemacht ist

Der renommierte Fotograf George Steinmetz hat sich rund um die Welt auf Spurensuche nach menschlichen Fußabdrücken begeben. Die großformatigen Bilder, mit Drohnen oder von Hubschraubern und Ultraleichtflugzeugen aus fotografiert, beeindrucken – etwa die Plastikdächer von unzähligen Gewächshäusern, eine Kälberfarm mit uniformen Schuppen... mehr

Bücher

Das beste Sachbuch für junge Leser

Die rund 100-köpfige internationale Forschungscrew der Polarstern hatte sich mit dem Forschungsschiff im Herbst 2019 auf einer Eisscholle festfrieren und während eines Jahres mit dem Eis am Nordpol vorbei driften lassen. Auf Fotos, mit naturalistischen Zeichnungen und Infografiken vermittelt das Buch anschaulich die komplexe Forschung – nicht... mehr

Bücher

Das Buch, das ein brisantes Thema am kompetentesten darstellt

Wissenschaftliche Allgemeinbildung als „Impfstoff gegen Desinformation“ – das ist die Botschaft dieses Buchs. Dabei zeigt Mai Thi Nguyen-Kim, wie vertrackt die Fragestellungen in Wirklichkeit oft sind und mit welchen Methoden die Wissenschaft Antworten sucht. Fazit: Wer angesichts der Komplexität der Welt an einfache Antworten glaubt, liegt... mehr

bdw+ Technik|Digitales

In Pilz gepackt

Aus Pilzgeflecht und Pflanzenresten haben Materialforscher einen neuen nachhaltigen Werkstoff entwickelt. Er kann so manches herkömmliche Material ersetzen.... mehr

bdw+ Gesundheit|Medizin

Herzenssache

Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufsystems können lebensbedrohlich sein. Doch die Herzmedizin hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht.... mehr

bdw+ Technik|Digitales

Tanzendes Gold

Licht bringt Elektronen zum Schwingen. Wenn man diesen Effekt geschickt nutzt, könnte das den Wirkungsgrad von Katalysatoren und Solarzellen verbessern – und die Welt dadurch klimafreundlicher machen.... mehr

bdw+ Kolumne|Science Busters

Leise rieseln die Mikroben

Morgen, Kinder, wirdʼs was geben!“, verkündet das traditionelle Weihnachtslied etwas drohend. Was es tatsächlich geben wird, ist kaum noch Schnee zu Weihnachten, dank der Klimakrise. Vor allem in österreichischen Boulevardmedien sind es Kampagnen, um das brav katholische Christkind vor der Dominanz des kapitalistischen Weihnachtsmannes zu... mehr

bdw+ Kolumne|Forschperspektive

Jetzt wird’s eng!

Was macht man, wenn man einen bestimmten biochemischen Zellvorgang verstehen will? Bis heute geht der Königsweg folgendermaßen: Man trennt alle an dem Vorgang beteiligten Komponenten aus der Zelle ab und studiert deren Treiben ungestört vom ganzen Rest im Reagenzglas. Reduktionismus heißt das hier salopp vorgestellte Konzept, dessen Siegeszug... mehr

bdw+ Kolumne|Hossenfelders Stichproben

Der nächste große Sonnensturm kommt bestimmt

Jeder Wandel erfordert Energie. Wandel bringt Fortschritt, aber unkontrollierter Wandel zerstört. Vulkanausbrüche zum Beispiel oder Hurrikane setzen enorme Mengen an Energie frei, und der Wandel, den sie bringen, ist zerstörerisch. Die größte Energiequelle, die wir kennen, ist die Sonne. Und auch sie kann zerstören. Bei einer Sonneneruption... mehr

bdw+ Kolumne|Das glaube ich nicht

Eine moderne Schweigespirale

„Der Rest ist Schweigen“, meint Hamlet in Shakespeares gleichnamigem Theaterstück, und Ludwig Wittgenstein stimmte mit dem berühmten Satz zu: „Worüber man nicht sprechen kann, darüber muss man schweigen.“ Doch so gerne diese Worte zitiert werden, ich glaube nicht, dass der Dramatiker und der Philosoph so etwas wie eine Schweigespirale... mehr

Vorschau - bild der wissenschaft

Kommt bald der Super-Akku?

Ursachen und Folgen von Herzerkrankungen sind von Patient zu Patient verschieden. Das erschwert die Behandlung. Dennoch verbessern sich die Aussichten für die Betroffenen stetig – dank Fortschritten in der Forschung und neuen Therapien. Patienten, die vergeblich auf eine Herztransplantation warten, kann mit Implantaten geholfen werden. Eine... mehr

Dezember-Ausgabe 2021

Hilfe fürs Herz

Frühzeitige und sichere Diagnosen, neue Operationsmethoden sowie leistungsstarke neue Techniken für künstliche Herzen: Die moderne Medizin kann Menschen mit einer Herzerkrankung auf vielfältige Weise Hilfe leisten.... mehr

Antje Leetz (Hrsg.)

Überleben – ein Wunder

Im Alter könne sie die furchtbaren Bilder nicht mehr verdrängen, sagt die fast 100-jährige Maria König, genannt Marischa, und vertraut deshalb der befreundeten Antje Leetz zum ersten Mal ihre teilweise sehr schmerzlichen Erinnerungen an. Eine behütete Kindheit im polnischen Łodź erlebte Marischa, bevor sie mit ihrer Familie in die Fänge... mehr

Mobilität

Kleinbusse, per App gebucht

Das Mikrotransit-System, das im Windschatten der großen Digitalkonzerne in den USA entstanden ist, wird in Deutschland immer präsenter... mehr

Astronomie

Schwarzes Loch an seiner Kraft erkannt

Astronomen haben durch ein dynamisches Nachweisverfahren ein Schwarzes Loch außerhalb der Milchstraße entdeckt: Es offenbarte sich anhand seines Einflusses auf die Bewegung eines nahen Sterns... mehr

Gesundheit|Medizin

Was tun gegen Stress? Das sagt die Wissenschaft

Unruhe, Schlafprobleme bis hin zu Kopfschmerzen – Stress kennen viele von uns aus dem Alltag. Gleichsam stellen wir uns die Frage, was uns aus diesem ewigen Kreislauf heraus helfen kann. Die große gesellschaftliche Relevanz hielt in der Vergangenheit auch die Wissenschaft dazu an, sich eingehend mit dem Thema zu beschäftigen. Was wir... mehr

Lichtverschmutzung

Wie lichtscheu sind Fledermäuse?

Alle europäischen Fledermausarten leiden letztlich unter der Lichtverschmutzung – doch zwischen den Arten und Gruppen gibt es dabei erheblich Unterschiede, verdeutlicht eine Studie... mehr

Medizin

Erfolge mit Herz

Geschwächte Pumporgane, angeborene Fehler bis zum Ersatzbedarf: Die Fortschritte bei der Behandlung von Herzerkrankungen stehen im Fokus des aktuellen Titelthemas von bild der wissenschaft... mehr

Wolfgang Niess

Der Tag der Deutschen

Den 9. November als „Schicksalstag“ der Deutschen zu bezeichnen, erscheint durchaus plausibel, schaut man sich an, welche Ereignisse sich mit diesem Datum verbinden lassen: Die Ausrufung der Republik im Rahmen der Novemberrevolution 1918, der Hitler-Putsch 1923, die Novemberpogrome gegen Juden 1938 sowie der Fall der Berliner Mauer. Statt, wie... mehr

Astronomie

Erdnaher Asteroid: Fragment des Mondes?

Der mysteriöse Asteroid Kamo'oalewa besteht aus Mond-ähnlichem Material, geht aus einer Studie hervor. Möglicherweise ist er demnach aus Bruchstücken eines einstigen Einschlags entstanden... mehr

Bild der Woche

Die perfekte Welle

Diese Visualisierung zeigt das Zusammenspiel von infrarotem Licht mit doppelschichtigem Graphen. Die Interaktion entsteht durch spezielle Elektronenflüsse.... mehr

Pompeji

Sklavenzimmer entdeckt

Einblick in die Lebenswelt am unteren Ende der römischen Gesellschaft: Archäologen haben in einer Villa vor den Toren Pompejis einen Raum entdeckt, in dem offenbar Sklaven untergebracht waren... mehr

Paläontologie

Peniswürmer erfanden Einsiedlerkrebs-Konzept

Sie ziehen in leere Behausungen anderer ein - diese Strategie von Meerestieren ist überraschend alt: Auf diese Weise schützten sich offenbar schon vor etwa 500 Millionen Jahren skurril geformte Würmer... mehr

Anzeige

Wissensbücher 2022

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

End|ur|teil  〈n. 11; Rechtsw.〉 endgültiges, letztes Urteil, Urteil der letzten Instanz, Urteil, gegen das es keine Berufung gibt

fort|pflan|zungs|fä|hig  〈Adj.; Biol.〉 fähig, sich fortzupflanzen

Ars no|va  〈[–va] f.; – –; unz.; Mus.〉 die von Florenz u. Frankreich ausgehende kontrapunktisch–mehrstimmige Musik des 14./15. Jh.; Ggs Ars antiqua … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]