Anzeige

Archiv November 2021

Paläontologie

Peniswürmer erfanden Einsiedlerkrebs-Konzept

Sie ziehen in leere Behausungen anderer ein - diese Strategie von Meerestieren ist überraschend alt: Auf diese Weise schützten sich offenbar schon vor etwa 500 Millionen Jahren skurril geformte Würmer... mehr

Leoni Hellmayr

Schliemann: Talent und Wagemut

Heinrich Schliemann ist durch seine archäologischen Erfolge berühmt geworden. Der passionierte Ausgräber gilt nicht nur als „Entdecker Trojas“, sondern machte mit spektakulären Funden wie dem „Schatz des Priamos“ oder der „Goldmaske des Agamemnon“ Furore. Beseelt von den antiken Dichtungen wie der „Odyssee“ und der „Ilias“... mehr

Kognitionsforschung

Wie sich Papageien selbst beherrschen

Sie können Versuchungen zugunsten einer späteren Belohnung widerstehen: Wie gut sich Papageien kontrollieren können, hängt dabei von der Vogelart sowie der Fähigkeit ab, sich beim Warten abzulenken... mehr

Bücher

Weniger Gift!

Pilzblocker in Putzmitteln, Mikroplastik in Kosmetika, Hormonrückstände im Trinkwasser – bei allem, was wir tun, nehmen wir Stoffe auf, die unserer Gesundheit schaden. Susanne Donner gibt fundierte Tipps, wie sich die tägliche Schadstoffzufuhr verringern lässt.... mehr

Wildtiere

Clever berechnet: Wo Bär und Co wandern

Große Wildtiere bevorzugen „bequeme“ Wege: Dies haben Forscher für die Entwicklung einer Software genutzt, die Bewegungsmuster voraussagen und damit Konflikte mit Menschen verringern kann... mehr

Sebastian Steinbach

Mit Räderpflug und Hufeisen

Aus welchem Eisen wurde ein mittelalterliches Schwert geschmiedet, welche Techniken kamen dabei zum Einsatz, und wer verfügte über dieses spezialisierte Wissen? Wie waren die Zünfte dieser Zeit organisiert, welche demographischen Folgen hatte die Pest des 14. Jahrhunderts, und was war eigentlich die Agrardepression? Alle diese Fragen... mehr

Bild der Woche

Gut getarnte Parasiten

Auf den ersten Blick erkennt man in diesem Foto nur das Auge einer Möwe umgeben von grauer Federzeichnung. Doch bei genauerem Hinsehen entpuppen sich die grauen Flecken als Läuse – es sind von der Möwe mitgeschleppte Parasiten... mehr

Pflanzen-Bakterien-Partnerschaft

Bakterielle Freunde versorgen Seegras

Der Erfolg der ökologisch wichtigen Seegraswiesen basiert offenbar auf einer hochentwickelten Symbiose der Wasserpflanzen mit Stickstoff-fixierenden Bakterien, geht aus einer Studie hervor... mehr

Archäologie

Kindergrab durch Schockfrosten geborgen

Ein Zehnjähriger, bewaffnet und mit einem Hund bestattet: Archäologen berichten über ein frühmittelalterliches Grab in Süddeutschland, das nun durch eine neue Schockfrost-Technik im Block geborgen wurde... mehr

Meeresökologie

Bartenwale: Unterschätzte Öko-Ingenieure

Die größten Tiere der Welt fressen erheblich mehr als bisher angenommen, geht aus einer Studie hervor. Damit kommt ihnen auch eine bedeutendere Rolle in den marinen Stoffkreisläufen zu... mehr

Erde|Umwelt

Mäander helfen dem Klima

Ob ein Fluss organischen Kohlenstoff längerfristig im Sediment bindet oder aber als CO2 wieder an die Atmosphäre abgibt, hängt von seiner Fließweise ab, wie Forscher herausgefunden haben... mehr

Astronomie

Kosmischem Bombardement auf der Spur

Woher kamen die Asteroiden, die vor etwa 3,9 Milliarden Jahren Erde und Mond trafen? Studienergebnisse widersprechen erneut einer Vermutung im Rahmen der Theorie vom „späten schweren Bombardement“... mehr

Leserfoto des Monats

Abend in Afrika

Orte fernab der Heimat übern oft eine ganz besondere Faszination aus. Unser natur-Leserfotograf Klaus Jährling ist von Licht und Landschaft in Afrika fasziniert. Dieses Foto zeigt, warum.... mehr

Wolfgang Pehnt

Idealstadt als Vorbild

Städte verdanken ihre Entstehung einer Vielzahl von Faktoren, etwa der günstigen Topographie, der politischen Förderung oder der wirtschaftlichen Fortüne. Ihre Gestalt ist aber auch von der Idee der Idealstadt geprägt, der man sich anzunähern suchte. Verschiedene Städte standen für dieses Ideal, etwa Athen, Rom oder Jerusalem, und viel... mehr

Bücher

Fragen, fragen, fragen

Dieses Buch ist ein Wissenschaftskrimi um das Thema: Was ist der Mensch? Worin unterscheidet er sich wesentlich vom Tier? Die Antwort des Autors Frank Westerman: „Als Einzige auf der Welt erzählen wir Menschen uns Geschichten.“... mehr

04.11.1901

Wandervogel gegründet

Gitarre, Kniebundhosen und Wanderstab – das waren die Markenzeichen der Wandervögel. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich im Deutschen Reich eine eigenständige Jugendkultur, die sich für das Lagerleben, Wandern und die Volksmusik begeisterte. Ausgangspunkt war Berlin, wo am 4. November 1901 der „Wandervogel – Ausschuß für... mehr

18.11.1881

Vorhang auf für „Le Chat Noir“

Es war Künstlercafé, Kabarett und das Pariser Aushängeschild des „Fin de Siècle“ schlechthin: das „Le Chat Noir“, so benannt nach einer Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe. Gegründet am 18. November 1881 von dem Maler Rodolphe Salis und dem Autor Émile Goudeau, entwickelte sich „Le Chat Noir“ auf dem Montmartre schon bald zum... mehr

04.11.1791

Schlacht am Wabash River

Um die hohen Schulden aus dem Unabhängigkeitskrieg zu decken, plante die Regierung der noch jungen Vereinigten Staaten den Verkauf von Land im sogenannten Northwest Territory nahe des Ohio River. Das Gebiet war von zahlreichen Völkern der Indigenen besiedelt, obendrein zeigten dort noch immer die Briten Präsenz. Um sich Kontrolle über das... mehr

21.11.1716

Festnahme der Gräfin Cosel

Es soll Liebe auf den ersten Blick gewesen sein, als Kurfürst August der Starke von Sachsen im Jahr 1704 erstmals die attraktive Anna Constantia sah, damals noch Ehefrau von Reichsgraf Adolph Magnus von Hoym. Er holte die gebildete Frau an seinen Hof, nicht ohne die Warnung Hoyms, Anna Constantia sei nicht geeignet, die Stellung einer offiziellen... mehr

01.11.731

Gegen die Bilderstürmer

Der oströmische Kaiser Leo III. (717–741) leidet bis heute unter einem schlechten Ruf: Er sei, möglicherweise beeinflusst durch seine syrische Herkunft – wo der Brauch weniger verbreitet war –, ein entschiedener Gegner der Verehrung von Bildern gewesen. Nach einem Erdbeben in der Ägäis, so ist zu lesen, habe er eigenhändig die... mehr

370 v. Chr.

Arkadischer Bund gegründet

Lange galt das spartanische Heer als unbesiegbar. Doch 371 v. Chr. endete der Mythos durch Spartas Niederlage bei Leuktra. Die einst gedemütigten Orte auf der Peloponnes witterten ihre Chance und begehrten gegen Spartas Vorherrschaft auf. Zahlreiche Gemeinden schlossen sich 370 v. Chr. zum sogenannten Arkadischen Bund zusammen und gründeten eine... mehr

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2022

Ziemlich beste Freunde
Von der besonderen Beziehung zu unseren Haustieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Im|mun|schwä|che  〈f. 19; unz.; Med.〉 Schwäche des körpereigenen Immunsystems, Antigene (körperfremde Substanzen) abzuwehren

Rönt|gen|spek|trum  auch:  Rönt|gen|spekt|rum  〈n.; –s, –tren; Phys.〉 1 〈i. w. S.〉 Frequenzverteilung von Röntgenstrahlung … mehr

Haar|strang  〈m. 1u〉 1 Strang von Haaren 2 〈Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Doldengewächse: Peucedanum … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]