Anzeige

Archiv Juni 2022

Fleischfressende Pflanzen

Unterirdische Fallenstellerin entdeckt

Botanische Überraschung: Forscher haben auf der indonesischen Insel Borneo eine Kannenpflanzen-Art entdeckt, die durch Fallen im Untergrund den Bewohnern des Erdreichs nachstellt... mehr

Antike

Niederlande: Römisches Heiligtum entdeckt

Archäologen sind im Bereich des einstigen Limes im Osten der Niederlande auf die Überreste einer Tempelanlage gestoßen, in der römische Soldaten verschiedene Gottheiten verehrten... mehr

bdw+ Erde|Umwelt

Die Entdeckung des schönen Scheins

Das Phänomen der Fluoreszenz bei Meerestieren wurde lange kaum beachtet. Mit der erstmaligen Beobachtung leuchtender Landlebewesen aber ist es zum Trendthema geworden. Wozu die Fluoreszenz gut ist, darüber rätseln die Zoologen noch immer.... mehr

Akustisches Konstruktionssystem

Auf Schallwellen schwebende Bauteile

Forscher haben ein magisch wirkendes Konstruktionssystem entwickelt, das mittels akustischer Levitation berührungslos 3D-Strukturen aus unterschiedlichen Bauteilen herstellen kann... mehr

bdw+ Gesundheit|Medizin

Geschenkte Überlebenszeit

Unbehandelt sterben Menschen, bei denen ein Glioblastom entdeckt wird, innerhalb kurzer Zeit. Eine neue Therapie gegen den aggressiven Hirntumor kann die Patienten zwar nicht heilen, aber ihr Leben verlängern.... mehr

bdw+ Gesundheit|Medizin

Ein Molekül voll Hoffnung

Die Corona-Impfungen haben die mRNA berühmt gemacht. Doch sie waren nur der Anfang. Künftig könnten die kleinen Moleküle seltene Erkrankungen heilen und die Prävention von Herzinfarkten revolutionieren.... mehr

bdw+ Gesellschaft|Psychologie

Entschieden entscheiden

Bei jeder Entscheidung müssen wir allerlei Unsicherheiten abwägen. Wann sind wir mit einer Wahl zufrieden und wann korrigieren wir sie? Über einen komplexen Prozess, den wir zigtausend Mal am Tag erfolgreich bewältigen.... mehr

Exoplaneten

Sind Wasserwelten häufiger als gedacht?

Flüssiges Wasser könnte auch auf Planeten mit einer Wasserstoff-Helium-Atmosphäre langfristig vorkommen, geht aus einer Studie hervor. Somit könnte es mehr potenziell lebensfreundliche Exoplaneten geben als gedacht... mehr

bdw+ Technik|Digitales

Ein Hauch von Material

Die Erforschung extrem flacher, sogenannter zweidimensionaler Materialien macht rasante Fortschritte. Ihre Anwendungen sind vielfältig – von der Abwasserreinigung bis zur Nanoelektronik.... mehr

Evolution

Ermöglichten Viren komplexes Leben?

Forscher haben Viren entdeckt, die Mikroben infizieren, zu denen möglicherweise die Vorfahren aller komplexen Lebensformen gehörten. Die Erreger könnten bei der Entstehung der Eukaryoten eine wichtige Rolle gespielt haben... mehr

Greg Woolf

Faszinierende antike Metropolen

Unmittelbar vor dem Ersten Weltkrieg ist Max Weber in seiner erst 1921 postum veröffentlichten Schrift „Die Stadt“ der Frage nachgegangen, warum trotz der globalen Verbreitung dieses Phänomens nur im Westen ein sich selbst verwaltendes städtisches Bürgertum entstanden ist. Fast genau 100... mehr

Bücher

Kosmische Apokalypsen

Wie wird alles eines Tages enden? Die Astrophysikerin Katie Mack entwirft fünf spannende physikalische Szenarien, die das Schicksal des Weltalls besiegeln könnten.... mehr

Biologie

Tierischer Beißkraft auf der Spur

Was leisten die Kiefer von Käfer und Co? Forscher haben ein System zur Messung der Beißkraft von kleinen Tieren entwickelt, das der biologischen Grundlagenforschung dienen kann... mehr

Erdgeschichte

Urzeitlicher Klimawandel durch tektonische Dehnung

Die starke Dehnung der Kontinentalplatten im Bereich des heutigen Nordatlantiks hat vor etwa 56 Millionen Jahren zu einer der intensivsten Episoden der globalen Erwärmung in der Erdgeschichte geführt, geht aus einer Studie hervor... mehr

Erde|Umwelt

Exportproduktion bedroht Lebensräume

Der Handel mit landwirtschaftlichen Gütern steht in einem direkten Zusammenhang mit der schrumpfenden Artenvielfalt, wie eine Untersuchung zeigt. Während die produzierenden Länder davon aber direkt betroffen sind, bleiben die Konsumenten größtenteils verschont... mehr

Mary Beard

Im Strudel der Zeit: Imperatorenbildnisse

Das Verhältnis zwischen Sammlern, Anbietern und Experten lässt sich als Glücksdreieck verstehen. Kaum je wird das so klar wie in Helmut Dietls Filmsatire „Schtonk“. Die Sammler beziehen Prestige und Freude aus dem Erwerb und Besitz, hier von NS-Devotionalien. Die Anbieter befriedigen das... mehr

Erde|Umwelt

Tropische Mücken erobern Deutschland

Experten schlagen Alarm, denn deutschlandweit verbreiten sich immer mehr Stechmücken, darunter viele Exoten. Besorgniserregend: Einige Mückenarten können gefährliche Krankheitserreger übertragen. Vor allem die asiatische Tigermücke zählt zu den gefährlichsten Krankheitsüberträgern.... mehr

Biometrische Authentifizierung

Am Hauch erkannt

Forscher zeigen das Potenzial eines neuen Verfahrens für das biometrische Sicherheits-Toolkit auf: Sie haben einen Geruchssensor entwickelt, der die Identität von Personen anhand ihres Atems erschnüffeln kann... mehr

Mittelalter

Elfenbein-Handel von Grönland bis nach Kiew

Funde von Walross-Überresten in der Ukraine, deren Ursprung Forscher nach Grönland zurückverfolgen konnten, zeugen von den erstaunlich weitreichenden Handelsverbindungen im Mittelalter... mehr

Krebsforschung

Brustkrebs erwacht im Schlaf

Die Ausbreitung von Brustkrebs durch die Bildung von Metastasen findet vor allem im Schlaf statt, geht aus einer Analyse von Tumorzellen im Blut hervor. Die Erkenntnisse könnten eine Bedeutung für Therapien haben... mehr

Dominic Sandbrook

Der Schrecken des Ersten Weltkriegs

Der Schauplatz ist ein Schützengraben an der Somme. Hier erlebt der junge Engländer Ronald das Grauen des Ersten Weltkriegs: Maschinengewehrfeuer, Granateneinschläge, „erstarrte Gesichter mit leeren Blicken“, „blutige Körper“. Aus dem Schrecken träumt sich der Soldat in eine... mehr

Hörspiel

Mit Jules Verne im U-Boot reisen

Zuweilen können Schriftsteller Entwicklungen vorausahnen: So etwa Jules Verne, der mit seinem um 1870 erschienenen berühmten Roman „20 000 Meilen unter dem Meer“ quasi das Unterseeboot vorwegnahm. Wenn man diesem schwungvollen Hörspiel lauscht, kann man den Meeresspezialisten Professor... mehr

Hörbuch

Heilige und ihre Legenden

So manchem Leser mögen noch die Apostel Thomas und Jakobus der Ältere ein Begriff sein, ebenso der heilige Christophorus, der das Jesuskind auf seinen Schultern durch einen Fluss trägt, oder auch Benedikt von Nursia. Doch wer kennt die Geschichte der heiligen Kümmernis, der schönen... mehr

Zitaträtsel

Wer sagte…

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich, und dann gewinnst du.“ Dieser Satz wird oft zitiert, aber meistens den falschen Urhebern zugeordnet. Von wem stammt er tatsächlich?... mehr

DAMALS 07/2022

Philipp II. von Makedonien – Aufstieg einer neuen Macht in Griechenland

Dass Alexander der Große, seit 336 v. Chr. König der Makedonen, in nur wenigen Jahren ein Weltreich errichtete, ist bestens bekannt. Dass aber sein Vater Philipp II. (359–336 v. Chr.) die Grundlagen für den Siegeszug Makedoniens gelegt hatte, wurde lange nur wenig beachtet. Mit einer Mischung... mehr

Titelthema

Wilhelm II.: Kaiser der Widersprüche

Der Hohenzoller Wilhelm II., seit 1888 auf dem Thron, versuchte, dem Deutschen Reich außenpolitisch mehr Geltung zu verschaffen. Aber aus seiner unschlüssigen Politik folgte nicht der erhoffte Weltmachtstatus, sondern Isolation. 1914 führte er Deutschland in den Ersten Weltkrieg, den er... mehr

Makedonien und Griechenland im 4. Jahrhundert v. Chr.

Gefährlicher Hochmut der Griechen

Aus Sicht der etablierten griechischen Staaten wie Athen galten die Makedonen als rückständig und provinziell. Ein Vorurteil, das diese dazu anspornte, die Kritiker Lügen zu strafen.... mehr

Der Illyrische Krieg

Ein genialer Feldherr

Philipp II. wurde eher überraschend König von Makedonien. Als sich die Chance zur Herrschaft bot, nutzte er sie konsequent. Vor allem militärisch sorgte er sofort für Furore. Was er auf dem Schlachtfeld errang, sicherte er durch eine Heirat ab – mehrmals.... mehr

Expansion zum Großreich

Auf Augenhöhe mit Athen

Philipp II. war es gelungen, sein politisches Einflussgebiet zu konsolidieren. Nun spielten ihm auch noch die Probleme seiner ärgsten Feinde in die Karten. So waren die Athener durch die Verwicklung in den „Bundesgenossenkrieg“ (357–355 v. Chr.) geschwächt.... mehr

Konkurrenzkampf mit dem Sohn Alexander

Kampf um die Nachfolge

Philipp II. bekam früh den Ehrgeiz seines Sohns Alexander und von dessen Mutter Olympias zu spüren. Ob auch Philipps gewaltsamer Tod etwas mit dieser Rivalität innerhalb der Familie zu tun hat, ist bis heute ein Rätsel.... mehr

Rezeption

Der lange Schatten des Sohns

Im Vergleich zum Eroberungszug seines Sohns Alexander der Große erscheint das Lebenswerk Philipps II. fast überschaubar. Oft wurde die Frage gestellt: Hätte der Vater ebenfalls ein Weltreich aufbauen können, wenn er nicht so früh gestorben wäre?... mehr

Es geschah vor 55 Jahren: Krieg um Biafra

Die Macht der Bilder

Stammeskonflikte, Massaker, Militärputsche und das Ringen um neuentdeckte Ölvorkommen führten 1967 zur Unabhängigkeitserklärung eines nigerianischen Bundesstaates im Südosten des Landes, der unter seinem neuen Namen Biafra bekannt wurde. Während Truppen der Zentralregierung gegen die... mehr

Forschung

Drogen in Vietnam

Der amerikanische Präsident Richard Nixon erklärte 1971 dem Drogenkonsum den Krieg. Weshalb begann sein „War on Drugs“ gerade zu diesem Zeitpunkt?... mehr

Forschung

Wächserne Hilferufe

Votive bezeugen eine jahrhundertealte Glaubenspraxis. Opfergaben aus Wachs waren empfindlich und blieben daher seltener erhalten.... mehr

Ernst I. von Sachsen-Gotha

Patriarch eines Musterstaats

Geprägt von den Erfahrungen des Dreißigjährigen Krieges (1618 –1648), errichtete Ernst „der Fromme“ in Sachsen-Gotha einen lutherischen Modellstaat. Aus heutiger Sicht steht der Herzog für Innovationen, zum Beispiel die Einführung der Schulpflicht und gesundheitspolitische Reformen... mehr

Carl Bosch Museum (Heidelberg)

Gepriesener Chemiker in rauhen Zeiten

Er zählte zu den Wissenschaftlern, deren Wirken sowohl große Fortschritte für die Menschheit brachte als auch im Zusammenhang mit Krieg und Aufrüstung steht: der Chemiker Carl Bosch (1874–1940). Das ihm gewidmete Museum zeigt auch private Seiten, die weniger bekannt sind.... mehr

„Die Brücke am Kwai“ und die Geschichte dahinter

Schuften für die Bahnlinie der Japaner

Der Film „Die Brücke am Kwai“, der 1957 in die Kinos kam, wurde ein Welterfolg. Alec Guinness als sturer Colonel Nicholson verkörperte darin den britischen Offizier par excellence. Der Film ist zu guten Teilen Fiktion, aber britische Kriegsgefangene, die unter härtesten Bedingungen für die... mehr

Astronomie

Spuren eines zerrissenen Planetensystems

Astronomen haben Signaturen von Trümmern in der Atmosphäre eines Weißen Zwergs entdeckt, die offenbar sowohl aus dem inneren als auch aus dem äußeren Bereich des einstigen Systems stammen... mehr

bdw+

Forschung trifft Industrie

Coronapandemie, Krieg in der Ukraine und Klimakrise bedeuten für die Industrie unterbrochene Lieferketten, explodierende Energiepreise und steigende Anforderungen an eine nachhaltige Produktion. Neue Lösungen werden dringend gebraucht.... mehr

bdw+

Lunare Wasserstellen

In ewig dunklen Kratern an den Mondpolen überdauerte Wassereis bereits Milliarden von Jahren. Wasser-Moleküle finden sich aber auch im Gestein unter hellem Sonnenlicht.... mehr

bdw+

Schlauer Staub

Winzige Computersysteme sollen tief in unseren Alltag eindringen, um uns das Leben zu erleichtern. Auf dem Weg dorthin gibt es allerdings noch einige technische Herausforderungen zu meistern.... mehr

bdw+

Die wilde Jugend der Milchstraße

Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel wir schon über unser Universum wissen. Wir kennen seine Frühzeit, haben ein umfangreiches Verständnis von der Entstehung ferner Galaxien und detaillierte Kenntnisse über die Entwicklung ihrer unzähligen Sterne – und das, obwohl sie Milliarden von... mehr

bdw+

Alarmstufe Rot

Alle Pflanzen strahlen ein rotes Licht ab, das noch im All messbar ist – bei Stress besonders stark. Diese Lichtsignale können also verraten, wie es Feldern und Wäldern geht.... mehr

bdw+

Regeln? Welche Regeln?

Regeln sind was Schönes. Wenn feste und allgemeingültige Regeln existieren, werden die Einzelfälle berechenbar. Man weiß im Voraus, wie sie sich grundsätzlich verhalten und was man von ihnen zu erwarten hat. Nicht zuletzt deshalb ist die Suche nach universellen Regeln eines der größten Ziele... mehr

bdw+

Leuchtende Forschungshelfer

Das grün fluoreszierende Protein und seine Nachfolger bringen Licht und Farbe in die Welt der Zellen: Sie sind unverzichtbare Werkzeuge der Mikroskopie – und neue Anwendungen stehen bevor.... mehr

bdw+

Der Wettlauf mit den Bakterien

Im Januar dieses Jahres erschien ein neuer Statusreport zu unserem Kampf gegen tödliche Bakterien. Demnach starben im Jahr 2019 weltweit mehr als eine Million Menschen an Bakterien, die gegen Antibiotika resistent geworden sind. Und die Zahlen steigen nach wie vor. Das Problem ist nicht neu. Dass... mehr

bdw+

Das Arsenal der Cyberkriminellen

Cyberattacken auf IT-Systeme gehören inzwischen zum Alltag. Die Angriffe werden immer ausgefeilter. Gegenmaßnahmen, mit denen sich die Situation fundamental verbessern ließe, sind kurzfristig kaum zu erwarten.... mehr

Vorschau - bild der wissenschaft

Die Kernkraft und der Krieg

Mit dem Einmarsch der russischen Streitkräfte in die Ukraine rückte die Nutzung der Kernenergie schlagartig wieder in den Fokus der Öffentlichkeit – auch in Deutschland, wo der Atomausstieg Ende 2022 vollendet werden soll. Wäre es nicht besser, weiterhin Kernkraftwerke zu betreiben, um sich... mehr

Juli-Ausgabe 2022

Das Phänomen der Fluoreszenz

Unter UV-Licht fluoresziert dieser Palmatogecko rund um seine Augen und an den Flanken gelbgrün. Auch viele andere Tiere und Pflanzen besitzen eine derartige Fähigkeit. Wozu dient sie ihnen? Und welche Erkenntnisse können Forschende aus dem Leuchten gewinnen?... mehr

Stanley M. Burstein

Mehr als nur Römer und Griechen

In England sagte mir eine Abiturientin auf die Frage, warum sie Alte Geschichte studieren wolle, „I want to know everything about mummies, dinosaurs, and stuff.“ Insofern hat die Bildungswirklichkeit vielleicht das Buch des US-amerikanischen Althistorikers Stanley M. Burstein schon überholt... mehr

Biofluoreszenz

Ein strahlendes Phänomen im Visier

Was hat es mit dem Leuchten auf sich, das einige Lebewesen unter UV-Beleuchtung von sich geben? In der Juli-Ausgabe richtet bild der wissenschaft den Blick auf die Biofluoreszenz und ihren Nutzen für die Forschung... mehr

Bücher

Wie überleben wir unsere Überheblichkeit?

Dem Menschen sind Expansion, Konsum und Unterwerfung in die Gene geschrieben. „Homo hybris scheint unfähig, Grenzen des Wachstums zu akzeptieren“, schreiben der Archäogenetiker Johannes Krause und der Journalist Thomas Trappe. Und sie machen sich Gedanken über unsere Zukunft.... mehr

Klimawandel

Eisbären, die ohne Packeis auskommen

Im Süden Grönlands gibt es eine möglicherweise Klimawandel-resistente Eisbärpopulation, berichten Forscher: Die Tiere sind bei der Jagd nicht auf das schwindende Meereis angewiesen... mehr

Sars-CoV-2

Hunde erschnüffeln Long Covid

Ausgebildete Spürhunde können neben akut infizierten Personen auch Post-Covid-19-Patienten erkennen, zeigt eine Studie. Dies verdeutlicht das weitreichende Potenzial des tierischen Diagnoseverfahrens... mehr

Florian Illies

Liebeslust, Liebesleid

Mit dem Buch „1913“ hat Florian Illies Furore gemacht. Es war ihm gelungen, ein vielstimmiges Panorama der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg zu entwerfen, bei dem er sich vor allem auf die Selbstzeugnisse bekannter Persönlichkeiten bezog. Nun legt er mit „Liebe in Zeiten des Hasses“ eine... mehr

Vorschau - natur

Zwischen Meer und Land

Mangrovenwälder sind wahre Alleskönner: Sie sind Küstenschutz und Kinderstube vieler Tiere, zudem speichern sie große Mengen an Kohlenstoff. Eine Reise zu den Wäldern im Wasser, ihren Bewohnern und den Menschen, die sie schützen... mehr

Juli-Ausgabe 2022

Unter Schutz

15,5 Prozent der Fläche Deutschlands gehören zu einem europäischen Netz von Schutzgebieten. Doch oft profitieren gefährdete Tier- und Pflanzenarten nicht davon. Wie macht man es besser?... mehr

Überraschungsfund

Frühe islamische Gräber in der Levante

Bei der Untersuchung eines eigentlich prähistorischen Fundorts in Syrien sind Archäologen auf zwei Tote gestoßen, die von der frühen islamischen Geschichte in der Region zeugen... mehr

Ausstellungen

Kunst ohne Publikum

Eine Ausstellung in Frankfurt am Main widmet sich den Handlungsspielräumen von Künstlerinnen und Künstlern, die nach 1933 in Deutschland blieben... mehr

Königliches Schiffswrack

Fregatte des englischen Königs James II. entdeckt

Vor 340 Jahren wäre der spätere englische König James II. fast bei einem Schiffsunglück gestorben. Jetzt wurde das Wrack seiner damals gesunkenen Fregatte "HMS Gloucester" vor Ostengland entdeckt... mehr

Antibiotikaresistenzen

Bakterielle Intimitäten im Visier

Forscher haben neue Einblicke in das System gewonnen, durch das Bakterien genetische Informationen austauschen. Die Erkenntnisse könnten helfen, die Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen zu bekämpfen... mehr

Derek Penslar

Herzl, der Charismatiker

Der 1860 im ungarischen Pest geborene Schriftsteller und Journalist Theodor Herzl gilt als Begründer des politischen Zionismus. Seine Ideen einer jüdischen Nation und der Notwendigkeit einer Staatsgründung entwickelte Herzl in seiner Hauptschrift „Der Judenstaat“ von 1896. Derek Penslar... mehr

Biodiversität

„Geschulte Teamfähigkeit“ bei Pflanzen

Pflanzen können „lernen“, sich besser zu ergänzen: Trockenstresserfahrungen können Pflanzengemeinschaften in den Folgegenerationen widerstandsfähiger gegenüber Dürren machen, zeigt eine Studie... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bra|vo|ruf  〈[–vo–] m. 1〉 Beifallsruf (im Theater od. Konzert)

An|ne|li|de  〈f. 19; Zool.〉 = Ringelwurm [zu lat. anellus, annellus, … mehr

antör|nen  〈V. t.; hat; Jugendspr.〉 in Begeisterung, in einen Rausch, bes. Drogenrausch, versetzen; oV anturnen; … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]