Anzeige
Anzeige
bdw+ Gesundheit|Medizin

Gesund gehen

Das menschliche Gangbild ist so komplex, dass jedes Individuum seinen eigenen motorischen Fingerabdruck ausbildet. Doch je komplexer ein System, desto anfälliger ist es auch. In 3D-Ganglaboren kommen Orthopäden den Beschwerden ihrer Patienten auf die Spur.... mehr

Uraltes Reinigungsverfahren

Auch Schwämme „niesen“

Eines der einfachsten und ältesten Tiere nutzt ein Verfahren, das sich mit unserem Niesen vergleichen lässt, berichten Forscher: Schwämme geben durch Kontraktionen schmutzbeladenen Schleim ab... mehr

Großflossen-Kalmar
Bild der Woche

Gefährdete Schönheit

Tintenfische, wie dieser Großflossen-Riffkalmar, sind besonders in Japan ein beliebtes Nahrungsmittel. Ihre Verbreitung geht deshalb seit Jahrzehnten zurück – das könnte sich aber vielleicht bald ändern... mehr

Videos

Clever konserviert

Impfstoffe und Co: Hydrogel statt teurer Kühlung

Kampf gegen Milliardenverluste und Lieferschwierigkeiten: Forscher haben ein Speichermedium entwickelt, das die Haltbarkeit von medizinischen Protein-Substanzen auch ohne Kühlung ermöglicht... mehr

REM-Schlaf-ähnlicher Zustand

Träumen Spinnen im Schlaf?

Forscher haben bei ruhenden Springspinnen Augenbewegungen in Kombination mit Zuckungen der Gliedmaßen festgestellt, wie sie bei Wirbeltieren für die auch Traumschlaf genannte REM-Phase typisch sind... mehr

Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tau|send|fü|ßer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Klasse der Gliederfüßer, dessen Rumpf aus einer großen Zahl fast gleichartiger Segmente besteht, die alle ausgebildete Laufbeinpaare tragen: Myriapoda; oV Tausendfuß … mehr

abbin|den  〈V. 111; hat〉 I 〈V. t.〉 1 eine verletzte Ader ~ (zur Unterbrechung des Blutkreislaufs) das betroffene Glied fest umwickeln 2 einen angebundenen Gegenstand ~ losbinden, lösen … mehr

Hin|ter|haupts|la|ge  〈f. 19; unz.; Med.〉 häufigste Kindlage bei der Geburt, bei der das Hinterhaupt des Kindes die Geburtswege öffnet

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]