· Frischer Wind in der Quantenphysik: - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

· Frischer Wind in der Quantenphysik:

· Frischer Wind in der Quantenphysik: In der Bohm’schen Mechanik gibt es keine Wellen, sondern nur Teilchen und ein alles regierendes, überall zugleich wirkendes Führungsfeld.

· Die Viele-Historien-Interpretation zeichnet das Bild zahlloser alternativer Geschichten mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit, die die Quantentheorie berechnen kann.

· Am radikalsten ist die Theorie von der Spontanen Lokalisation: Sie ändert die quantenmechanische Grundgleichung.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Erd|me|tal|le  〈Pl.; Chem.〉 die Metalle der III. Gruppe des Periodensystems der Elemente mit Ausnahme von Bor u. Actinium

Töp|fer|vo|gel  〈m. 5u; Zool.〉 unscheinbarer südamerikanischer Sperlingsvogel, der sein aus Lehm gemauertes, überwölbtes Nest auf einem Ast errichtet: Furnarius rufus

Gast|baum|art  〈f. 20; Biol.〉 nichtheimische Baumart (die außerhalb Mitteleuropas wächst u. nicht zu den in den heimischen Wäldern vorkommenden Baumarten gehört)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige