• Ein steriles „Nichts" – die - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

• Ein steriles „Nichts“ – die

• Ein steriles „Nichts“ – die totale Abwesenheit von lebenden Organismen – ist trotz aller Mühen von Hygienikern und Bakteriologen nicht zu verwirklichen.

• Sogar im lebensfeindlichen Weltraum und auf dem Mars überdauern Bakteriensporen im Kälteschlaf.

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

pal|pa|to|risch  〈Adj.; Med.〉 abtastend, befühlend

Fa|vus  〈[–vus] m.; –; unz.; Med.〉 chron., ansteckende Pilzerkrankung der Haut bei Mensch u. Tier, bes. behaarter Körperteile, wobei die Haarwurzeln zerstört werden [lat., ”Honigscheibe, Honigwabe“; nach dem Aussehen]

Di|vi|dend  〈[–vi–] m. 16; Math.〉 zu teilende Zahl, Zähler eines Bruches; Ggs Divisor ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige