Bauplan eines Vielzellers - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Bauplan eines Vielzellers

Erstmals wurde das Erbgut eines vielzelligen Tieres entschlüsselt. Wie sich herausstellte, besitzt der nur einen Zentimeter große Fadenwurm Caenorhabditis elegans rund 19100 Gene, das sind 4000 mehr als ursprünglich angenommen. Von 12000 Genen ist die Funktion noch unbekannt. Britische und amerikanische Biologen hatten acht Jahre lang an der kompletten Sequenzierung der 97 Millionen Basen – der molekularen Bausteine der Gene – gearbeitet.

Erst bei gut einem Dutzend einzelliger Lebewesen ist das Erbgut bislang vollständig entschlüsselt worden. Der Vergleich mit C. elegans zeigt, daß bei all diesen Organismen die Erbanlagen für fundamentale Lebensprozesse wie Genverdopplung oder die Synthese biochemischer Grundbausteine sehr ähnlich sind und auf gemeinsame Urahnen zurückgehen. Der Fadenwurm besitzt außerdem viele zusätzliche Merkmale, die häufig durch die Kombination alter Teilstrukturen entstanden sind.

Neu gegenüber den Einzellern sind Gene, die für die Kommunikation zwischen den einzelnen Zellen des Wurms zuständig sind, etwa für Ionenkanäle, Nervenbotenstoffe und Rezeptoren. Bereits angelaufene Experimente mit mutierten Formen des Wurms sollen nun wichtige Aufschlüsse über seine Entwicklung und Molekularbiologie geben.

Das Wurmgenom-Projekt wird auch methodisch als Durchbruch gefeiert. Es hat gezeigt, wie sich große Datenmengen relativ kostengünstig sammeln und verarbeiten lassen. Davon kann jetzt das Human Genome Project profitieren, die vollständige Entschlüsselung des menschlichen Erbguts, die in einigen Jahren abgeschlossen sein soll.

Der Mensch besitzt ungefähr fünfmal so viele Gene wie C. elegans. Doch die Forschungen haben bereits gezeigt, daß wir ein erstaunlich großes Erbe mit dem winzigen Wurm teilen.

Anzeige

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ei|sen|ham|mer  〈m. 3u〉 1 Maschinenhammer zur Eisenbearbeitung; Sy Hammer ( ... mehr

Brust|drü|se  〈f. 19; Anat.〉 paariges, drüsiges Organ der Menschen u. Säugetiere, dessen Aufgabe die Milchbildung ist; Sy Milchdrüse ... mehr

Stret|ta  〈[strta] f. 10; Mus.〉 wirkungsvolle Steigerung od. Beschleunigung am Schluss eines Musikstücks, bes. einer Opernarie; oV Stretto ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige