Bild des Monats - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Bild des Monats

Orbiculite sind nicht nur schöne Raritäten der Natur – sie sind auch der Zankapfel von Geologen. Seit Jahrzehnten diskutieren die Experten, wie sich eigentlich die Mineralien-Schalen im Magma bilden konnten. Am wahrscheinlichsten klingt: Zunächst drang das flüssige Magma, das wenige feste Teilchen enthielt, in kaltes Gestein ein.

Bei der raschen Abkühlung begannen dort nach und nach einzelne Minerale um die festen Partikel auszukristallisieren, wobei sich die bizarren Kugeln formten. Die aus Finnland stammenden, angeschnittenen Steinkugeln im Bild sind etwa zehn Zentimeter groß.

Frank Frick

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

hu|ma|ni|tär  〈Adj.〉 das Wohlergehen von Menschen betreffend, im Sinne der Menschlickeit, menschenfreundlich, wohltätig ● ~e Hilfe für Erdbebenopfer leisten; der Militäreinsatz dient ~en Zwecken [→ human ... mehr

Psy|cho|gra|fie  〈f. 19〉 psychologische Beschreibung einer Person aufgrund ihrer Äußerungen, schriftliche u. a. Werke sowie der Äußerungen anderer; oV Psychographie ... mehr

His|is  〈n.; –, –; Mus.〉 Tonbez., das um zwei halbe Töne erhöhte H; oV hisis ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige