Bild des Monats: Quecksilberkugeln - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Bild des Monats: Quecksilberkugeln

Diesen überraschenden Fund machte der Geologe Prof. Peter Stoffers von der Universität Kiel zusammen mit kanadischen Kollegen vor der Küste von Neuseeland. Das Schwermetall ist natürlichen Ursprungs: Eine heiße Quelle hat es vom Erdinneren ins Meer gefördert. Das Gestein am Grund des 200 Meter tiefen Meeres enthält dabei noch weit mehr Quecksilber als es zunächst den Anschein hat: 90 Prozent des Metalls liegen nicht in reiner Form als Kugeln vor, sondern sind in Mineralen gebunden.

Frank Frick

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kom|pe|tenz|zen|trum  auch:  Kom|pe|tenz|zent|rum  〈n.; –s, –tren〉 Einrichtung (z. B. für die Forschung, Weiter– oder Berufsbildung), in der das Wissen von Fachleuten für eine bestimmte Aufgabe organisatorisch zusammengeführt wird ... mehr

Ban|do|ni|on  〈n. 15; Mus.〉 = Bandoneon

Kan|zel  〈f. 21〉 1 erhöhter Predigerstand in der Kirche 2 〈Flugw.〉 verglaster Führersitz im Flugzeug ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige