Blick in warme Eingeweide - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

Blick in warme Eingeweide

Wie sieht es im Bauch eines Großkessels aus? Diese Frage können Wissenschaftler vom Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik, IBMT, in St. Ingbert mit der medizinischen Ultraschall-Technik beantworten. Ihre Anwendung in der industriellen Fertigung ermöglicht es, Temperaturschwankungen und Strukturveränderungen in Behältern und Öfen genau zu beobachten und zu steuern – durch Stahl und Flüssigkeiten hindurch. „Mit der Methode, die aus der thermischen Tumorbehandlung stammt“, erklärt Robert Lemor vom IBMT, „läßt sich der bestrahlte Gewebebereich online visualisieren.“ Ultraschall könnte in Zukunft viele industrielle Verfahren perfektionieren: So sind bei der Fertigung von Gummi und Kunststoffen sowie beim Sintern von Keramik kleinste Temperaturabweichungen für den Produktionsablauf entscheidend.

Rüdiger Vaas

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ok|ta|ve  〈[–v] f. 19〉 1 〈Mus.〉 1.1 achter u. letzter Ton der diaton. Tonleiter  1.2 Intervall von acht Tönen ... mehr

Com|pu|ta|ti|o|na|lis|mus  〈[–pju–] m.; –; unz.〉 Richtung der Philosophie u. der kognitiven Psychologie, die von der Annahme ausgeht, dass das menschliche Gehirn wie ein Computer funktioniert

Re|gel  〈f. 21〉 1 Richtlinie, Richtschnur 2 Vorschrift ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige