„Das große Lexikon der Astronomie" von Joachim Herrmann - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Allgemein

„Das große Lexikon der Astronomie“ von Joachim Herrmann

Wer seine Liebe zur Astronomie entdeckt hat und ein Nachschlagewerk sucht, in dem er kurz das Wichtigste erfährt, für den scheint dieses Lexikon das Richtige zu sein.

Verständlich und informativ bebildert gibt es einen Überblick über alles, was den Laien und Freund der Sterne interessieren könnte – und da kennt sich Joachim Herrmann, langjähriger Leiter einer Volkssternwarte, aus. Viele übersichtliche Zusammenstellungen verraten Details: So zählt zum Beispiel die Tabelle auf Seite 117 „Die wichtigsten Galaxienhaufen“ mit ihrer Galaxienzahl, Entfernung und Fluchtgeschwindigkeit auf.

Leider enthält das Lexikon aber auch etliche Fehler. Ein paar Beispiele: Im Bild auf Seite 107, das die Sonnenfinsternisse verzeichnet, ist die aktuelle Finsternis vom 9. 3. 1997 in Sibirien als „ringförmig“ eingezeichnet, obwohl sie zwei Seiten zuvor in der Tabelle richtig als „total“ vermerkt ist. Und die große Finsternis vom 22. 7. 2009 ist mit dem falschen Datum 22. 7. 2002 versehen. Viele Angaben im Buch sind zudem veraltet. Zum Beispiel auf Seite 147/148: Der Schleiffehler des Hubble-Teleskops „soll durch eine Korrekturoptik behoben werden“. Das ist bereits im Dezember 1993 geschehen!

Auch das Foto der ESO-Teleskope auf dem Andengipfel La Silla (Seite 339) ist uralt. Auf ihm ist gerade erst die Baustelle des großen NTT (New Technology Telescope) zu sehen, das seit 1989 erfolgreich in Betrieb ist.

Unglücklich ist mitunter auch die Bildauswahl. So zeigt die Schemazeichnung auf Seite 246 das berühmte Sternbild Orion – auf dem Foto vom Orion, rechts daneben, fehlt aber ein Teil des bekannten Sternenvierecks, das zudem merkwürdig nach links gekippt ist.

Anzeige

Unverständlich, warum unter dem Namen eines so renommierten Experten ein so nachlässig verfaßtes Werk erschienen ist.

Joachim Herrmann DAS GROSSE LEXIKON DER ASTRONOMIE Bertelsmann Lexikon Verlag, Gütersloh 1996 Sonderausgabe Orbis Verlag für Publizistik, München 1996 384 S., DM 29,95

Wolfram Knapp

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Stu|fen|schal|ter  〈m. 3; El.〉 Mehrfachschalter, der bei jeder Einstellung einen anderen Stromkreis schließt

Te|le|fon|rech|nung  〈f. 20〉 monatliche Rechnung der Telefongesellschaft an den Kunden (für angefallene Telefongebühren u. erbrachte Dienstleistungen)

Kraft|li|ni|en  〈Pl.; Phys.〉 = Feldlinien

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige